In der wundervollen Metropole am Rhein genießt man ohne Frage eine herrliche historische Atmosphäre. Besonders deutlich wird diese Atmosphäre natürlich in der Kölner Altstadt. In dieser Gegend schlenderst du durch kleine urige Gassen, die romantisch von traditionellen alten Häusern flankiert werden. Entspanne dich in den schicken Cafés oder verweile in den unzähligen Brauhäusern, Kneipen und Restaurants. Gönne dir ein frisch gezapftes Kölsch und lass dich von landestypischen Köstlichkeiten verwöhnen. Was dich an diesem bedeutsamen Ort erwartet, erfährst du hier!

Flaniere über geschichtsträchtigen Boden

Das Gebiet der Kölner Altstadt umfasst heute die ehemalige Benediktiner-Abtei St. Martin sowie den Alten Markt und den Heumarkt. In diesem lebendigen Viertel sind Kultur, Vergnügen, Handeln, Wohnen und Tourismus schon immer aufeinander getroffen. So hatten bereits die Römer an diesem Ort eine Badeanstalt errichtet. In den folgenden Jahren kam es zusätzlich zum Bau eines Hafens. Architektonisch beeindruckende Bauwerke erinnern noch bis heute an das rege Leben im Mittelalter. Zu dieser Zeit erfreute sich die Stadt Köln an großem Reichtum und Ansehen. Bestaune bei deinem Kurzurlaub in der Rheinmetropole etwa die Stapelhäuser, die auf dem Stapelrecht basieren, das Köln im Jahre 1259 erhalten hatte.

Houses and park in Cologne, Germany

Bezaubernde Eindrücke nach dem Krieg

Ein großer Teil der Kölner Altstadt wurde unglücklicherweise durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg zerstört. In den folgenden Jahren kam es zu umfangreichen Bauarbeiten, die das Viertel wieder ansehnlich machen sollten. Wer heute durch das historische Gebiet spaziert, dem präsentiert sich nur noch ein kleiner Teil an originalen Bauwerken, die bis heute erhalten geblieben sind. Nichtsdestotrotz erlebt man in der Altstadt von Köln einen unvergleichlichen Charme, der einen Besuch definitiv lohnenswert gestaltet. Neben den anliegenden Stapelhäusern sowie dem Heumarkt und dem Alten Markt erfreut sich vor allem die Rheinpromenade großer Beliebtheit. In der Karnevals- und Weihnachtszeit bilden in erster Linie die beiden Märkte einen zentralen Anlaufpunkt für die einheimische Bevölkerung und Reisenden.

Interessierte Besucher finden darüber hinaus auf dem Alten Markt den Jan-von-Werth-Brunnen, der im Jahre 1884 erbaut wurde. Nur wenige hundert Meter weiter wird das malerische Bild des Heumarkts von dem markanten Reiterdenkmal des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm III. geprägt. Hierbei handelt es sich zudem um das letzte Werk, das von dem Bildhauer Gustav Blaeser errichtet wurde. Die Einweihung fand im Jahre 1878 statt.

Bewundere eine Vielzahl an außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten

Wer die reizvolle Kölner Altstadt auf eigene Faust erkundet, dem werden so einige Besonderheiten auffallen. Zum Beispiel finden sich an einer Vielzahl an Häuserwänden steinerne Grimassen mit Zentimeter langen Stoßzähnen. Über den Ursprung der angeblichen Schandmasken sind viele verschiedene Legenden vorhanden. Des Weiteren werden die Häuser wände immer wieder mit Hochwassermarken geziert. Diese zeugen von so manch gravierenden Überschwemmungen in der Vergangenheit. Am „Kölner Pegel“ kann man den aktuellen Rheinpegel ablesen. Direkt am Rheinufer gelegen sieht der Kölner Pegel wie eine dicke Litfaßsäule aus.

Eine Reihe bunter Huser am Rheinufer vor Gro St. Martin Kirche in Kln

Über kleinere Gassen lassen sich in der Altstadt auch hübsche Plätze besuchen, die mit einem idyllischen Charme bestechen. Zwischen dem Roncalli- und dem Kurt-Hackenberg-Platz lädt in erster Linie eine alte römische Hafenstraße zum Flanieren ein. Besonders gut entspannen lässt es sich unterhalb des Heinrich-Böll-Platzes zwischen der Philharmonie und dem Rhein. Wie eine urbane Insel findet bei dem Rheingarten-Brunnen eine Vielzahl an gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Errichtet wurde das Kunstwerk dabei von Eduardo Paolozzi. Nicht weniger lohnenswert gestaltet sich zudem ein Abstecher zum Fischmarkt und dem Jupp-Schmitz-Platz.

In der Kölner Altstadt findet sich vor allem ein gemischtes Angebot an alteingesessenen Fachgeschäften. Von exklusiven Bekleidungsgeschäften über Antiquitäten, Angelsport, Tee bis hin zu Holzschnitzarbeiten kommt hier jeder Reisende vollends auf seine Kosten! Aber auch eine Menge gemütlicher Gaststätten und Brauhäuser haben sich hier angesiedelt. Direkt in der Nähe des Rheins genießt man ein hervorragendes Urlaubs-Flair. Nutze die Gelegenheit und verbinde deinen erlebnisreichen Spaziergang durch die Altstadt mit einem reizvollen Einkaufsbummel.

Die großartigen Museen des historischen Viertels

Kulturell interessierte Besucher der Kölner Altstadt erfreuen sich an einer Reihe faszinierender Museen. In unmittelbarer Nähe zum Kölner Dom laden das Museum Ludwig sowie das Römisch-Germanische Museum zu einer aufregenden Zeitreise ein. Nur wenige Straßen weiter befindet sich das Wallraf-Richartz-Museum, das seine Besucher mit Kunst aus der Zeit des Mittelalters bis zum 19. Jahrhundert zu begeistern weiß.

Bei Kindern ist in erster Linie das Schokoladenmuseum am Rhein beliebt. Für spezielle Interessen bietet sich des Weiteren ein Besuch des Farina-Haus, in dessen Duftmuseum man die Historie des Kölnisch Wassers besichtigt werden kann, und dem Senfmuseum an. Blickfang ist bei dem Senfmuseum sicherlich die historische Senfmühle aus dem Jahre 1810.


Mit direkter Lage am Rhein besticht die Altstadt von Köln mit einer einzigartigen Atmosphäre. Eingebettet in geschichtsträchtigen Bauwerken laden eine Reihe schicker Lokale zum Entspannen und Verweilen ein. Während einige gemütlich durch die kleinen Gassen schlendern finden Kulturliebhaber reizvolle Ausstellungen für jeden Geschmack. Erkunde auf eigene Faust eines der idyllischsten Viertel der Stadt Köln und erlebe ein unvergessliches historisches Flair!

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten in Köln

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *