Ein Andalusien Urlaub verspricht so viel: Ganz viel Sonne, wundervolle Strände an der Costa de la Luz und der Costa del Sol, aufregende und kulturell interessante Städte wie Sevilla, Granada oder Córdoba, gutes Essen und Flamenco sowie eine abwechslungsreiche Landschaft mit fruchtbaren Tälern, Wüsten und Hochgebirgen.

Wann die beste Reisezeit für welchen Andalusien-Urlaub ist, hängt nicht unwesentlich vom Andalusien Klima ab. Wie das Klima in Andalusien im Einzelnen aussieht und welches Klima Dich in welchem Monat erwartet, verraten wir Dir hier. Außerdem für Dich: Eine Andalusien Klimatabelle.

* Temperaturen sind auf- bzw. abgerundet

Lust auf Andalusien? Wir haben für Dich diese Aktivitäten herausgesucht:

Das Andalusien Klima

Andalusien Klima

Die spanische Region Andalusien liegt im Süden der iberischen Halbinsel und damit in der subtropischen Klimazone. Heiße Sommer mit sehr wenig Regen und milde Winter kennzeichnen daher das Andalusien Klima. Ganzjährig angenehme Temperaturen und wenig Regen sorgen dafür, dass Andalusien ein ideales Urlaubsziel für alle Bedürfnisse ist.

Badeurlauber und Surfer treffen sich an der Costa de la Luz und der Costa del Sol, Aktivurlauber und Wanderer finden im Landesinneren und den Gebirgen Sierra Nevada, Sierra Morena und der Betischen Kordillere tolle Urlaubsziele und Städte wie Sevilla, Granada und Málaga ziehen das ganze Jahr über Touristen an.

Andalusien Klima Übersicht

Das Klima in Andalusien wird allerdings von mehreren Faktoren beeinflusst und unterscheidet sich demnach je nach Lage innerhalb der Region. Während es an der Costa de La Luz durch den Atlantikeinfluss auch im Sommer recht windig und vergleichsweise kühl werden kann, ist es an der Costa del Sol am Mittelmeer im Sommer durchgängig warm.

Im Landesinneren rund um Sevilla sind hingegen Temperaturen um 30°C bereits im April und Mai keine Seltenheit. In der Sierra Nevada liegt im Winter sogar Schnee und es regnet mitunter viel.


<<Die besten Unterkünfte in Andalusien>>


Klimatabelle Andalusien

Klimatabelle Andalusien

Obwohl Andalusien streng genommen in mehrere Klimazonen unterteilt werden kann, wollen wir uns zunächst das gesamte Andalusien Klima ansehen.

Denn trotzdem das Wetter in Andalusien von Faktoren wie dem Atlantik, dem Mittelmeer, Gebirgslagen und Tiefebenen beeinflusst wird, ist doch eine Sache kennzeichnend: Andalusien ist eine der wärmsten, trockensten und sonnenreichsten Regionen Spaniens und ganz Europas.

Bereits im Frühling klettert das Thermometer auf milde 20 °C und es regnet kaum noch. Der Sommer ist mit 30 °C und mehr sehr warm und die Sonne strahlt mit glücklichen Urlaubern um die Wette. Wer im Herbst nach Andalusien kommen möchte, wird mit immer noch angenehmen Temperaturen um rund 25 °C belohnt. Wenngleich der Winter auch für Regionen wie Andalusien keine bevorzugte Reisezeit ist, werden alle, die es dennoch wagen, sich an frühlingshaften Werten von bis zu 15 °C erfreuen können.

Klimatabelle Andalusien: Ganze Region

Klimazonen in Andalusien

Andalusien Klimazonen

Das Klima in Andalusien kann grob in vier Klimazonen eingeteilt werden und jede Klimazone sorgt dafür, dass Du hier einen ganz besonderen Urlaub verbringen kannst. Andalusien ist ein sehr vielseitiges Urlaubsziel. Lass Dich überraschen.

Das Klima am Mittelmeer und der Costa del Sol

Costa del sol andalusien klima

Im Osten Andalusiens lockt das Mittelmeer Urlauber in die Region und das nicht zu Unrecht: Typisch mediterranes Wetter mit warmen Sommern, viel Sonne und so gut wie keinem Regen, dazu das angenehm warme Wasser und nur wenig Wind.

Das Mittelmeer sorgt zudem dafür, dass es nicht zu heiß wird. Bei Deinem Urlaub in Spanien am andalusischen Mittelmeer kannst Du dich in den Sommermonaten auf rund 30 °C und Wassertemperaturen von bis zu 23 °C freuen. Ideale Bedingungen also für einen Strandurlaub. Vor allem Familien mit kleinen Kindern schätzen die nicht zu drückenden und kaum extremen Temperaturen.

costa del sol klima

Wenn Du hingegen Lust auf einen Städtetrip nach Málaga oder einen Aktivurlaub hast, dann solltest Du im Frühling oder Herbst kommen. 20 °C bis 25 °C machen Wanderungen oder Sightseeingtouren deutlich angenehmer und auch ein Bad im Meer ist bei ca. 20 °C Wassertemperatur noch möglich.

Im Winter sind die meisten Ferienorte nicht auf Urlauber eingestellt. Es ist zwar mit 10 °C bis 17 °C immer noch ziemlich warm, aber auch recht regnerisch. Wer es allerdings ruhig mag und eine Unterkunft gefunden hat, der kann auch im Winter einen entspannten Urlaub am Meer in Andalusien machen.

Klimatabelle Andalusien: Costa del Sol


<<Finde Deine Unterkunft an der Costa del Sol>>


Das Klima am Atlantik und der Costa de la Luz

Klima costa de la luz

Im Gegensatz zur Mittelmeerküste geht es an der Atlantikküste Andalusiens, der Costa de la Luz, klimatisch etwas wilder und rauer zu. Denn der Atlantik sorgt dafür, dass es zum einen etwas später sommerlich warm wird und zum anderen kühlt der stärkere Wind die Lufttemperaturen zusätzlich herunter. Was natürlich nicht bedeutet, dass Du an der Costa de la Luz keinen wunderbaren Strandurlaub bei wohlig-warmem Sonnenschein und mit viel Badespaß verbringen kannst.

Denn die kilometerlangen Strände der andalusischen Atlantikküste punkten mit feinem, hellem Sand und wundervoll klarem Wasser. Die Wassertemperaturen liegen im Hochsommer bei maximal 21 °C und sind ideal, um sich bei Lufttemperaturen von rund 29 °C zu erfrischen. Besonders beliebt ist die westliche Küste Andalusiens bei Surfern und Wassersportlern. Der vom Atlantik kommende Wind sorgt für einen ordentlichen Wellengang. Vor allem der südlichste Punkt Spaniens, Tarifa, ist für seinen starken Wind und hohe Wellen bekannt.

Costa de la luz andalusien

Wer gerne wandert und weniger Wert auf einen Badeurlaub legt, der kann auch schon in den Frühlingsmonaten oder im Herbst an die Costa de la Luz kommen. Angenehme Temperaturen von 18 °C bis 23° erwarten Dich. Ein Bad im Atlantik ist bei ca. 15 °C im Frühling und 19 °C im Herbst jedoch nur etwas für Abgehärtete.

Der Winter ist an der Atlantikküste wesentlich regenreicher als im Rest von Andalusien. Wen das allerdings nicht stört, der kann auch in der Winterzeit einen entspannten Urlaub bei ca. 15 °C bis 17 °C verbringen.

Klimatabelle Andalusien: Costa de la Luz


<<Finde Deine Unterkunft an der Costa de la Luz>>


Das Klima im Landesinneren

Sevilla Klima

Das Landesinnere Andalusiens, insbesondere die Provinzen Sevilla und Córdoba mit ihren beiden gleichnamigen Städten, werden vom Fluss Guadalquivir und seinem tiefliegenden Tal geprägt. Das Klima in diesem Teil Andalusiens ist eher von Extremen gekennzeichnet, als die Küstenregionen.

Bereits im Frühsommer, sprich im Juni, können es in Sevilla und Córdoba bis zu 32 °C werden und sich im Hochsommer auf bis zu 36 °C steigern. Die drückende, trockene Hitze kann sich da schnell wie 40 °C und mehr anfühlen. Für einen sommerlichen Städtetrip oder einen Wanderurlaub in der Region sind solche Temperaturen eher unangenehm.

Klima Andalusien Cordoba

Wir empfehlen Dir daher, im Frühling oder Herbst in das Hinterland Andalusiens zu kommen. Bereits im März herrschen wohlig-warme 20 °C vor und noch im Oktober und November kannst Du deinen Andalusien Urlaub bei 25 °C bis 20 °C genießen. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings: Es kann durchaus einige Regentage zu diesen Jahreszeiten geben.

Noch mehr Regen erwartet Dich allerdings im Winter. Eine Sightseeingtour durch Sevilla macht dann zwar nur eingeschränkt Spaß, aber dafür hast Du viele Attraktionen für Dich alleine und die Unterkünfte sind wesentlich günstiger.

Klimatabelle Andalusien: Das Landesinnere (Klimatabelle von Córdoba)


<<Finde Deine Unterkunft in SevillaCórdobaGranada oder Jaén>>


Das Klima in der Sierra Nevada

klima andalusien sierra

Das Hochgebirge Sierra Nevada im Südosten der Region bildet eine Ausnahme im ansonsten warmen Klima Andalusiens. Mit ihren mehr als 3.000 Meter hohen Gipfeln verfügt die Gebirgskette über ein alpines Klima mit niedrigen Temperaturen und gerade in den Wintermonaten sehr viel Niederschlag. Auch Minusgrade sind möglich und auf den Gipfeln liegt im Winter nicht selten Schnee. Nicht umsonst bedeutet der Name „Sierra Nevada“ übersetzt „schneebedecktes Gebirge“. Du kannst hier sogar Skifahren.

sierra nevada klima andalusien

Für einen Skiurlaub empfehlen wir, wie sollte es anders sein, die Wintermonate. Die durchschnittliche Temperatur liegt dann bei 0 °C bis -1 °C. Für einen Wanderurlaub im Nationalpark Sierra Nevada sind hingegen die Sommermonate Juli und August besonders gut geeignet. Angenehme Werte von durchschnittlich 18 °C und nur wenige Regentage klingen doch nach super Wander-Wetter.

  • Du wanderst gerne? Der Jakobsweg ist DER Wanderweg in Spanien

Im Frühling und Herbst liegen die Temperaturen im einstelligen Bereich und es regnet mitunter recht viel. Ein Urlaub in der Sierra Nevada ist dann nur etwas für Hartgesottene und Regenfeste.


Tipp: Am Fuße der Sierra Nevada liegt die Stadt Granada mit ihrer weltberühmten Alhambra. Hier herrschen das ganze Jahr über wesentlich moderatere Temperaturen.


Klimatabelle Andalusien: Sierra Nevada (Klimatabelle von Pradollano/Sierra Nevada)


<<Finde Deine Unterkunft in der Nähe der Sierra Nevada>>


Andalusien Klima: Die beste Reisezeit für Andalusien

Mit seinen ganzjährig milden bzw. warmen Temperaturen hat Andalusien zu jeder Jahreszeit das passende Urlaubsangebot. Während Du im Winter in der Sierra Nevada Skifahren kannst, eignen sich der Frühling und Herbst hervorragend für einen Städtetrip nach Sevilla, Córdoba, Málaga oder Granada. Im Sommer locken klassischerweise die Hotspots Costa de la Luz und Costa del Sol.

Doch welches Andalusien Klima erwartet Dich in welchem Monat? Hier die Antwort:

Klima Andalusien Januar

Der Januar in Andalusien ist mit Höchstwerten von rund 15 °C tagsüber noch recht erträglich, wenn auch nicht wirklich warm. Nachts kann es allerdings empfindlich kalt werden. Die Touristenorte an der Küste sind beinahe ausgestorben. Für Wintersportler herrschen in der Sierra Nevada jetzt allerdings ideale Bedingungen.

Klima Andalusien Februar

Im Februar beginnt es bereits wärmer zu werden. Allerdings locken Temperaturen von bis zu 17 °C und Regen noch kaum Urlauber nach Andalusien. Wer es dennoch wagen möchte, der sollte warme Kleidung und eine Regenjacke einpacken. Die wenigen offenen Unterkünfte sind gerade jetzt noch sehr günstig.

Klima Andalusien März

Der März markiert den Beginn des Frühlings in Andalusien. Bis zu 20 °C, sechs Stunden Sonnenschein und wenig Regen locken nicht nur die ersten Blüten heraus, sondern auch die ersten Touristen. Städtetrips nach Sevilla oder Granada, Wandern und Fahrradtouren sind im März schon ohne weiteres möglich.

Andalusien frühling

Klima Andalusien April

Ab April ist der Frühling schon in vollem Gange. Werte um die 20°C an der Küste und bis zu 22 °C im Landesinneren lassen vor allem Aktivurlauber-Herzen höher schlagen. Allerdings gibt es auch in Andalusien das typisch-deutsche Aprilwetter mit dem einen oder anderen kräftigen Regenschauer.

Klima Andalusien Mai

Wer im Mai nach Andalusien kommt, kann sich über frühsommerliche Temperaturen von 27 °C in Städten wie Sevilla und Córdoba und 23 °C an den Küsten freuen. Ein Urlaub im Landesinneren ist jetzt noch gut möglich, bevor es zu heiß wird. An den Küsten steigen bereits die ersten in das noch 17 °C kalte Meer.

Klima Andalusien Juni

Jetzt beginnt der Sommer in Andalusien. Während es in Sevilla, Córdoba und Granada mit ca. 31 °C schon recht heiß wird, herrschen mit 27 °C an der Costa del Sol muggelige Temperaturen. An der Atlantikküste wird es mit 25 °C eher zögerlich wärmer. Auch Schwimmen ist bei 19 °C Wassertemperatur schon möglich.

Andalusien sommer

Klima Andalusien Juli

Die Hauptreisezeit für einen Strandurlaub in Andalusien findet im Juli ihren Anfang. Sowohl die Strände am Mittelmeer wie auch am Atlantik sind gut besucht. Kein Wunder bei 29 °C bis 31 °C Lufttemperatur und Meerwasser mit erfrischenden 20 °C am Atlantik und bis zu 22 °C am Mittelmeer.

Klima Andalusien August

Es ist Hochsommer in Andalusien und die Städte im Landesinneren schmelzen bei gefühlten 40 °C und mehr dahin. An den Küsten ist es dagegen bei 28 °C bis 30 °C angenehm warm. Sogar in der Sierra Nevada sind die Temperaturen mit 18 °C und darüber ideal für eine Wanderung.

Klima Andalusien September

Der September gehört zu den schönsten Monaten in Andalusien. Im Landesinneren finden zahlreiche Erntefeste bei wieder moderaten Temperaturen von ca. 31 °C statt. An den Küsten beginnt jetzt die günstigere Nebensaison bei immer noch traumhaften Werten von 26 °C am Atlantik und 28 °C am Mittelmeer.

andalusien winter

Klima Andalusien Oktober

Ab Oktober können Kulturfreunde endlich wieder ohne Sorge vor einem Hitzekollaps in Städte wie Sevilla oder Córdoba kommen. 25 °C und noch kaum Regen sind auch ideale Bedingungen für Wanderungen im Landesinneren und an den Küsten. Die Orte an der Küste bereiten sich langsam auf das Ende der Saison vor.

Klima Andalusien November

Ab November kommen vor allem Ruhesuchende nach Andalusien. Baden im auf 17 °C abgekühlten Meer ist allerdings nur noch etwas für ganz Harte und es beginnt immer regnerischer zu werden. Auch im Hinterland wird es jetzt ungemütlicher. Trotzdem kannst Du in Andalusien dem deutschen Schmuddelwetter gut entfliehen.

Klima Andalusien Dezember

Wer zu Weihnachten Sonne, Strand und warmes Meer sucht, der wird das selbst im sonnigen Andalusien nicht finden. Zwar sind 15 °C bis 18 °C deutlich angenehmer als Minusgrade, aber die Küstenorte befinden sich im Winterschlaf und es ist schwer ein Hotel zu finden. Sevilla, Jaén, Granada oder Córdoba eigenen sich da weitaus besser.


<<Finde Deine Unterkunft in Andalusien>>


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *