Die Hansestadt Bremen steht oft im Schatten des großen Nachbarn Hamburg. Doch sie muss sich nicht verstecken.

Bremen hat Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle anzubieten. Vom Rathaus und dem Roland über die berühmten Bremer Stadtmusikanten bis hin zu den malerischen Straßenzügen an der Weser. Bremen ist ein perfektes Ziel für eine Städtereise.

Welche Bremen Sehenswürdigkeiten du dabei auf keinen Fall verpassen darfst, verraten wir dir in unserer Top 10 Liste.

Auf geht’s an die wunderschöne Weser.

1. Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bronzeplastik „Die Bremer Stadtmusikanten“ ist das heimliche Wahrzeichen Bremens. bremen deutschland sehenwürdigkeiten musikanten

„Weißt du, was“, sprach der Esel, „ich gehe nach Bremen und werde dort Stadtmusikant.“

Die Geschichte von den vier alten Tieren, die sich schlecht behandelt von ihren Herren zusammenschließen, um in Bremen Stadtmusikanten zu werden ist ein Klassiker unter den deutschen Märchen. Und so verwundert es doch ein bisschen, dass Bremen erst 1953 die heutzutage so bekannte Bronzeskulptur der Vier nahe des Rathauses hat aufstellen lassen.

Das von Bildhauer Gerhard Marcks realisierte Standbild wurde daher seinerzeit auch stark diskutiert: Die überraschend geringe Größe und die zurückhaltende Strenge der Darstellung, stießen nicht nur auf Zustimmung. Trotzdem wurde die Skulptur der Vier schnell zum Touristenmagnet und zum beliebten Fotomotiv. Und auch wir finden, dass die Bremer Stadtmusikanten eine der Bremen Sehenswürdigkeiten schlechthin sind und bei keiner Tour fehlen dürfen.


Tipp: Wer beide Vorderhufe des Esels berührt, der soll Glück haben oder es soll ihm ein Wunsch erfüllt werden. Nicht umsonst sind die beiden Hufe im Gegensatz zum Rest der Skulptur blank. Aber Vorsicht: Berühre unbedingt beide Hufe, ansonsten so heißt es „gibt nur ein Esel einem anderen die Hand“.


Wusstest Du? Schon im späten Mittelalter gab es wirklich jeweils vier Stadtmusikanten – Ratsmusikanten genannt – in norddeutschen Städten und auch in Bremen. Sie spielten bei Festen, offiziellen Anlässen oder Hochzeiten. Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Gebrüder Grimm hat also ein historisches Vorbild.

bremen sehenswürdigkeiten mit kindern musikanten brunnen

Die Bremer Stadtmusikanten begegnen Dir übrigens überall in der Stadt. So findest Du weitere Darstellungen in der Böttcherstraße, am „Sieben-Faule-Brunnen“ oder im Schnoorviertel. Die bekannteste der Bremen Sehenswürdigkeiten für Kinder findet sich in Form eines Stadtmusikanten-Karussells im Hanseatenhof oder als Kletterfiguren im Bürgerpark.


>> Verschenke einen: Kurzurlaub in Bremen <<


2. Das Rathaus und der Roland

Mitten in der Bremer Altstadt, genauer am Marktplatz erheben sich gleich zwei der besten Bremen Sehenswürdigkeiten: Das Rathaus und der Roland. sehenswürdigkeiten bremen rathaus marktplatz

Besonders bekannt ist das von 1405 bis 1410 errichtete „Alte“ Rathaus für seine aufwändig gestaltete Fassade im Stil der sogenannten „Weserrenaissance“. Das ursprünglich gotische Bauwerk war zu Beginn des 17. Jahrhunderts wohl schlicht nicht mehr prächtig genug und musste daher umgebaut werden.

Und so wurden die Fenster vergrößert, ein sogenannter Mittelrisalit mit einem reich geschmückten Giebel gebaut und zwei Balkons angebaut. Besonders interessant sind die zahlreichen Figuren. Die Darstellungen reichen von den sieben Kurfürsten über den Stadtheiligen Petrus und die sieben Propheten bis hin zu antiken Philosophen und biblischen Figuren.

Das Innere des Rathauses ist bis auf einige gestalterische und dem Zeitgeist entsprechende Veränderungen im Grundsatz wie im 15. Jahrhundert erhalten geblieben.

rathaus bremen attraktionen

Highlights sind die obere Rathaushalle mit ihren historischen Schiffsminiaturen, der Güldenkammer, den Portalen, der ornamentierten Holzdecke und den Wandgemälden sowie der Ratskeller. Er beherbergt die größte Sammlung deutscher Weine und ist einer der ältesten Weinkeller Deutschlands.

Sowohl das Rathaus als auch der Roland wurden Anfang des 15. Jahrhunderts – zur Blütezeit Bremens – erbaut. Gleichzeitig war diese Zeit auch der Höhepunkt des bürgerlichen Selbstbewusstseins gegenüber der Kirche und insbesondere das Rathaus war von vornherein als Mittel zur Repräsentation des Bürgertums geplant. Und so dominiert das Rathaus dann auch den Marktplatz bis heute.

Vor dem Rathaus auf dem Marktplatz steht der Bremer Roland. Mit einer Höhe von mehr als zehn Metern ist der Bremer Roland eines der drei Wahrzeichen der Hansestadt Bremen.bremen umgebung sehenswürdigkeiten roland

1404 errichtet, ist er ein Zeugnis der Bedeutung Bremens und gleichzeitig lebendige Geschichte. Der Roland geht nämlich auf den Helden des mittelalterlichen Rolandsliedes zurück, der als kaiserlicher Repräsentant die Freiheit und Marktrechte der Städte verkündet.


Exkurs: Dir wird vielleicht die flache Figur zu Füßen des Rolands auffallen. In einer Bremer Sage heißt es, dass dies ein „Krüppel“ sei, der einst dafür gesorgt habe, dass zwei Bürger Bremens mehr Weideland bekamen. Andere Quellen behaupten, es sei ein besiegter Friesenhäuptling.


bremen deutschland sehenswürdigkeiten roland detail

Rolandsfiguren gibt es in Deutschland viele, aber nur die in Bremen wurde von der UNESCO als schönste Rolandsfigur benannt.

Das Bremer Rathaus ist in Europa das einzige original spätmittelalterliche Rathaus, das weder baulich verändert noch im Krieg zerstört wurde. Und auch der Roland steht seit nunmehr über 600 Jahren auf dem Marktplatz und verkündet die Marktrechte und Privilegien der Stadt Bremen.

Zu Recht gehören das Bremer Rathaus und der Roland seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu den Top 10 Bremen Sehenswürdigkeiten.

3. Die Schlachte

Direkt an der Weser liegt die historische Uferpromenade Schlachte. bremen sehenswürdigkeiten schlachte promenade

Ursprünglich ein Hafen, ist die Schlachte heute das gastronomische Herz Bremens. Als im 19. Jahrhundert der Frachtverkehr rasant zunahm hatte die vergleichsweise schmale Schlachte als Seehafen ausgedient. Sie wurde in den 1980er Jahren sukzessive zur Fußgängerzone umfunktioniert und zum Teil neu bebaut.

Insbesondere der Teil an der Bremer Altstadt wurde zur modernen Promenade mit historischem Flair. In den ehemaligen Lagerhäusern findest Du heute Café, Restaurants und Bars, die zum gemütlichen Sitzen und auf’s Wasser gucken einladen. An der gepflasterten Promenade kannst Du entspannt an der Weser entlang spazieren und von hier aus Deine Bremen Sehenswürdigkeiten Tour starten.

bremen stadtplan sehenswürdigkeiten schlachte ufer

An der Schlachte liegen zudem viele Schiffe mit Angeboten für Touristen, unter anderem Bootstouren nach Bremerhaven oder weiter ins Umland, vor Anker. Wer also Lust hat die Sehenswürdigkeiten in Bremen und Umgebung vom Wasser aus zu sehen, der ist an der Schlachte genau richtig.

Im Sommer lockt übrigens jeden Samstag Live Musik fast ganz Bremen an die Schlachte. Außerdem gibt es das ganze Jahr über jeden Samstag Trödel.

Im Dezember ist die Schlachte Heimat des maritimen Weihnachtsmarkts „Schlachte-Zauber“. Das Besondere: Neben den typischen Buden mit Glühwein und Süßkram, gibt es ein vielfältiges Programm mit Theater, Musik, einem Shantychor, Spielleuten, Gauklern und historischem Handwerk. Der winterliche Schlachte-Zauber ist eine der besten Bremen Sehenswürdigkeiten für Kinder.

Von allen Bremen Altstadt Sehenswürdigkeiten versprüht die Schlachte am meisten maritimes Flair und ist in jedem Fall einen Besuch wert.

4. Die Böttcherstraße

Die Böttcherstraße in der Altstadt ist die heimliche Hauptstraße Bremens. böttcherstraße bremen innenstadt sehenswürdigkeiten

Die Böttcherstraße war schon im Mittelalter eine wichtige Verbindungsstraße zwischen der Weser und dem Marktplatz, verlor aber im 19. Jahrhundert, ähnlich wie die Schlachte, an Bedeutung. Dies sollte sich erst in den 1920er Jahren ändern.

Ludwig Roselius ist der Erfinder des koffeinfreien Kaffees. Die bekannte Marke „Kaffee HAG“ geht auf ihn zurück.

Anfang des 20. Jahrhunderts kaufte der Kaffeehersteller und Mäzen Ludwig Roselius die meisten Häuser in der Böttcherstraße und ließ sie nach dem Ersten Weltkrieg im Stil des Expressionismus neubauen. So entstand ein einzigartiger Straßenzug, der die recht selten gewordene expressionistische Architektur zeigt.


Exkurs: Expressionistische Architektur kennzeichnet sich insbesondere durch die Verwendung von Backstein, gezackten und runden Formen sowie die starke Plastizität der Bauwerke.


Die bekanntesten Häuser der Böttcherstraße sind das Roselius-Haus (das älteste Haus in der Straße), das Robinson-Crusoe-Haus, das Paula-Modersohn-Becker-Haus, das Haus der Sieben Faulen (benannt nach einer Bremer Sage), das Haus Atlantis und das Haus des Glockenspiels.

Die Highlights in der Böttcherstraße sind zum einen der Sieben Faule Brunnen im Hof des Paula-Modersohn-Becker-Haus und zum anderen das Glockenspiel, bestehend aus 30 Porzellanglocken, die zu jeder vollen Stunde läuten.

bremen stadtplan mit sehenswürdigkeiten böttcherstraße

Zum Glockenspiel gehören zehn sich drehende Holztafeln, die „Ozeanbezwinger“ wie beispielsweise Kolumbus oder Charles Lindbergh zeigen. Übrigens eine der besten Bremen Sehenswürdigkeiten für Kinder.

In den Erdgeschossen der meisten Häuser befinden sich kleine Geschäfte und Cafés. Zudem findest Du hier viele kleinere Museen zur Geschichte der Böttcherstraße.

Die Böttcherstraße ist einzigartig in Deutschland und gehört unbedingt in die Bremen Sehenswürdigkeiten Top 10.

5. Der Schnoor

Der Schnoor ist Bremens ältestes und, wie viele sagen, schönstes Viertel. bremen stadtplan mit sehenswürdigkeiten schnoor

Unweit der Weser befindet sich mit dem Schnoor das älteste Viertel Bremens. Es besticht durch sein historisches Antlitz, die verwinkelten (autofreien) Gassen und vor allem durch die original Häuser aus dem 15. bis 19. Jahrhundert. Eine Reise in die Vergangenheit und eine der besonders pittoresken Sehenswürdigkeiten in Bremen.


Exkurs: Der Name Schnoor soll von den wie Perlen an einer Schnur aufgereihten Häusern herrühren – Schnoor ist Plattdeutsch für Schnur. Eine andere Deutung besagt, dass der Name von den damals hier ansässigen Taumachern kommt.


Ursprünglich war der Schnoor das Viertel der Fischer und Schiffer und als Arme-Leute-Viertel bekannt.

bremen schnoor bremen sehenswürdigkeiten

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es saniert und ist heute eines der begehrtesten Quartiere Bremens.

Traditionell sind im Schnoor viele Handwerksbetriebe, kleine Museen und Galerien, Gasthäuser und kleine Läden ansässig.

Der Schnoor ist daher geradezu ideal zum Spazieren und gemütlichen Schlendern. Er ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und zu Recht eine der besten Sehenswürdigkeiten von Bremen.

Der bekannteste Einwohner des Schnoor war übrigens Heini Holtenbeen – ein Bremer Original, das durch seine witzigen und schlagfertigen plattdeutschen Sprüche berühmt wurde. Ihm zu Ehren steht im Schnoor ein Bronzedenkmal.

„Das Viertel“
Auch Bremen hat ein Szeneviertel: Vom Ostertor bis zum Steintor, etwas außerhalb der Innenstadt liegt der schlicht „Viertel“ genannte Szenekiez.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 1/4 – Das Viertel in Bremen (@viertelbremen) am


Hier findest Du hippe Bars und urige Kneipen, Second-Hand-Läden, kleine Boutiquen und Läden sowie Restaurants und internationale Imbisse.
Zudem gibt es im „Viertel“ ein vielfältiges Kulturangebot mit Theatern, Museen und kleinen Bühnen.
Wer gerne etwas abseits der touristischen Hotspots herumstöbern möchte oder gerne bis in die frühen Morgenstunden feiert, der wird hier garantiert glücklich.

Die beste der Bremen Sehenswürdigkeiten für junge Leute.

6. Die Überseestadt

Westlich der Bremer Innenstadt, genauer am ehemaligen Hafengebiet im Stadtteil Walle entsteht eines der modernsten und größten Wohn- und Geschäftsquartiere – die Überseestadt. sehenswürdigkeiten rund um bremen überseestadt
Ähnlich wie die Hafencity im Hamburg soll auch die Überseestadt Heimat von modernen Wohn- und Geschäftshäusern, sowie von Museen und Wissenschaftsstandorten werden.

Heute ist sie bereits eine aufregende Mischung aus Alt und Neu: Alte Speicher stehen neben neuen Wohnhäusern, der Wesertower erhebt sich aus der maritimen ehemaligen Hafenarchitektur und Restaurants und Cafés säumen die Überseepromenade. Und mit der neuen Marina gibt es sogar einen kleinen Sportboothafen.

Ein idealer Ort, zum Spazierengehen und um Hafenluft zu schnuppern. Einer der Geheimtipps unter den Bremen Sehenswürdigkeiten – insbesondere bei Nacht.

7. St. Petri Dom

Der Bremer Dom St. Petri kann auf eine über 1.200-jährige Geschichte zurückblicken. bremen innenstadt sehenswürdigkeiten dom st. petri

Der St. Petri Dom ist das dritte, den Marktplatz bestimmende Bauwerk und eine der wichtigsten Bremen Sehenswürdigkeiten. Die beiden rund 90 Meter hohen Kirchtürme sind weithin sichtbar.

Bereits im 11. Jahrhundert wurde der Dom auf den Ruinen älterer Kirchen erbaut. Im 13. und 14. Jahrhundert wurde er dem Zeitgeist entsprechend zu einer gotischen Kirche umgebaut. Die Nordseite wurde im 16. Jahrhundert im spätgotischen Stil umgestaltet. Im 19. Jahrhundert musste der in die Jahre gekommene Bau renoviert und saniert werden. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom zum Teil zerstört, konnte jedoch bis 1950 wiedererrichtet werden.

Besonders schön ist es im Bibelgarten und im Kreuzgang von St. Petri. Mediterrane Pflanzen wie Zitronen- und Orangenbäume entführen ans Mittelmeer und lassen einen wunderbar entspannen. Und um 12 Uhr erklingen die Glocken und die Orgel des Doms. Ein ganz besonderer Moment.

Ein etwas makabres „Highlight“ verbirgt sich im sogenannten Bleikeller von St. Petri: Mumien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Olesya Parfenyuk (@schwarzkopfnonne) am


1698 beim Bau der Orgel wurden sie zufällig gefunden und faszinieren seither die Besucher. Inzwischen weiß man, wer die Mumien sind und wie es zur Mumifizierung gekommen ist. Trotzdem haben sie etwas Mystisches an sich und stecken noch voller Geheimnisse. Wer furchtlos ist, der sollte sich diese gruselige Bremen Attraktion nicht entgehen lassen.


Exkurs: Eine besonders gruselige Geschichte verbirgt sich auch hinter dem recht unscheinbaren schwarzen Stein, der am Domplatz ins Pflaster eingelassen ist: Es handelt sich dabei um den sogenannten Spuckstein. An dieser Stelle wurde 1831 die Bremer Giftmörderin Gesche Gottfried öffentlich enthauptet. Sie hatte zwischen 1813 und 1827 15 Menschen mit Arsen getötet. Es war die letzte öffentliche Hinrichtung in Bremen. Der Name Spuckstein kommt daher, dass die Bremer im Vorbeigehen auf den Stein spucken, um ihre Verachtung für die Taten von Gottfried deutlich zu machen.


8. Kunsthalle Bremen

In der Kunsthalle Bremen haben Kunstwerke aus 600 Jahren ihre Heimat. bremen sehenswürdigkeiten top 10 kunsthalle

Als einziges Museum in Deutschland, das in privater Hand ist, hat sich die Kunsthalle in Bremen international einen Namen gemacht. Im historischen und 2011 modernisierten und erweiterten Bau werden Gemälde, Skulpturen, Kupferstiche, Zeichnungen und Graphiken aus über sechs Jahrhunderten gezeigt. Hinzu kommen viel beachtete Sonderausstellungen.

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf der deutschen und französischen Malerei des 19. Und 20. Jahrhunderts. Bedeutende Werke von Cézanne, Monet und Manet sowie Corinth, Beckmann und Liebermann sind hier zu sehen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Museumspädagogik. Die Bremer Kunsthalle hat besonders viele Angebote für Kinder und Familien wie zum Beispiel einen Kindersamstag, einen Familientag „Hans Christian Andersen“ mit einer Theateraufführung oder Malkurse.

Die Kunsthalle Bremen hält für Jung und Alt viel bereit und ist zu Recht eine der top Sehenswürdigkeiten in Bremen.

9. Universum Bremen

Nordöstlich der Bremer Innenstadt nahe der Universität liegt das interaktive Wissenschaftsmuseum Universum Bremen. Sehenswürdigkeiten Bremen und Umgebung universum bremen sehenswürdigkeiten
Ufos in Bremen? Was wie eine sich öffnende Miesmuschel oder der Kopf eines Wals aussieht, ist das Universum Bremen.

Das futuristisch anmutende, silberfarbene Gebäude beherbergt eine einzigartige Wissenschaftsausstellung. Auf 4.000 Quadratmetern können rund 300 Exponate aus verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften angeguckt, angefasst und ausprobiert werden. Die drei Themengebiete umfassen den Menschen, Technik und die Natur.

Zu den Highlights gehören ein Lügendetektor, ein Erdbebensofa, eine Plasmakugel, eine Blitzmaschine, eine riesige Kugelbahn sowie interaktive Wissenschaftsshows. Für kleine Kinder gibt es den Kinderbereich „Milchstraße“, in dem sie sich nach Herzenslust austoben können. Außerdem gibt es seit einiger Zeit auch einen Außenbereich mit dem „Turm der Lüfte“, der eine Wetterstation beherbergt.

Als ideales Ausflugsziel für Familien ist das Universum Bremen eine der besten Sehenswürdigkeiten in Bremen und Umgebung.

10. Die Weser

Der Fluss Weser bestimmt das Stadtbild Bremens und ist die Lebensader der Stadt. bremen sehenswürdigkeiten schlachte nachts
Nicht nur, dass Du an der Weser die besten und wichtigsten Bremen Sehenswürdigkeiten findest, ist sie auch noch ein beliebtes Naherholungsgebiet. An ihren Ufern lässt es sich wunderbar wandern und spazieren, picknicken und entspannen. Mittels Brücken kannst du über die Weser zur Halbinsel zwischen Weser und Werdersee spazieren und den Ausblick auf’s Wasser genießen.

Ein Muss in einer maritimen Stadt wie Bremen ist natürlich auch eine Weserrundfahrt mit dem Schiff.


Exkurs: Unweit des Ufers der Weser liegt das Sendezentrum von Radio Bremen. Vor dem Gebäude steht eine Reminiszenz an das bekannteste Gesicht des Senders: Vicco von Bülow alias Loriot. In Form des bekannten grünen Sofas aus der Sendung, wird an den bekanntesten deutschen Humoristen erinnert. Auf dem Sofa sitzt ein Mops. Die Lieblingshunderasse Loriots. „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Laemmchen🐑🌹🍀 (@laemmchens_schnappschuesse) am


Etwa 20 Kilometer von der Bremer Innenstadt entfernt liegt der Stadtteil Vegesack. Hier verbirgt sich mit der maritimen Meile Vegesack eine ganz besondere unter den Sehenswürdigkeiten in Bremen und Umgebung. Auf einer Länge von 1.852 Metern – das entspricht einer Seemeile – kannst Du alles über Schiffe, Schiffbau und die Seefahrt lernen. Zahlreiche Schiffe bieten Touren zu den beliebtesten Bremen Sehenswürdigkeiten und ins Bremer Umland an. Ein begehrtes Fotomotiv ist der Walkiefer am Utkiek.


>> Verschenke einen: Kurzurlaub in Bremen <<


Bremen Sehenswürdigkeiten Karte

 

Mehr Sehenswürdigkeiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *