Grimaud, Cote d’Azur – Herrliche Landschaften, traumhaftes Wetter, Rückzugsort der Schönen und Reichen. Die Cote d’Azur, insbesondere das Ballungszentrum des Jetset, St. Tropez, ist ein prestigeträchtiger Ort.

Prestige soll auch das 2015 eröffnete Hotel der Geissens bieten. So jedenfalls lässt schon der Name der Unterkunft vermuten. „Maison Prestige Roberto Geissini“ wurde das Hotel getauft. „Maison Prestige“ bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie Luxus-Haus, der Name Roberto Geissini ist schlichtweg eine südländisch anmutende Abwandlung vom Namen des Initiators, Robert Geiss.

Wer die Reality Show des aus Köln stammenden Unternehmerpaares Robert und Carmen Geiss auf dem Sender RTL II die letzten Jahre verfolgt hat, durfte bereits ein wenig Einblick in die Hintergründe gewinnen, die „Robäääärt“ und Carmen zu, allem Anschein nach, glücklichen Millionären werden ließen. Unternehmer Robert Geiss war, gemeinsam mit seinem Bruder Michael Geiss, Gründer der Bekleidungsmarke „Uncle Sam“, die insbesondere Ende 90er Jahre und Anfang des neuen Millenniums vielen, nicht nur aus der Bodybuilder-Szene stammenden Menschen, ein Begriff war und bis heute ist. Mit dem Verkauf der Firma im Jahr 1995 hatte Robert plötzlich einige Millionen, damals noch Deutsche Mark, auf dem Konto. Investiert hat er dieses Geld in den Folgejahren vor allem in Immobilien, wie Zuschauer der „Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ sicher wissen. Und wer mit dem Verkauf und der Vermietung von Häusern sein Geld verdient, ist damit der Hotelbranche nicht all zu fern. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis der findige Geschäftsmann Robert, gemeinsam mit seiner Gattin Carmen, ein Hotel eröffnen würde.

Bild: flickr.com/vialbost/
Bild: flickr.com/vialbost/

Die „MaisonPrestige Roberto Geissini“, so der offizielle Name des Hotels, liegt in der nur knapp über 4.000-Einwohner zählenden Gemeinde Grimaud, dem „Herzen des Golfs von Saint Tropez“ an der Cote d’Azur in Frankreich. Nur etwa 12 km von Saint-Tropez entfernt, bietet das Hotel bei ruhiger Lage, zeitgleich die direkte Anbindung ins Zentrum der High Society. Zwar stehen Robert und Carmen nicht selbst hinterm Tresen ihrer „Maison“, doch das Hotel wurde bis in kleinste Detail vom Ehepaar selbst eingerichtet und versprüht aus diesem Grund genau jenen Luxus, den die Geissens auch für sich selbst beanspruchen. Und wer die Beiden aus dem Fernsehen kennt, der weiß, dass die hohen Ansprüche, bezüglich Qualität, Stil und Komfort, der beiden Unternehmer nicht gerade einfach zu befriedigen sind. Sollte man die Möglichkeit zu einem Aufenthalt in der „Maison Prestige Roberto Geissini“ bekommen, braucht man sich über fehlenden Luxus absolut keine Gedanken machen.

Das Hotel der Geissens

Wer Impressionen auf der Webseite des Hotels betrachtet, wird sich vielleicht denken: „Das kenn‘ ich doch!“ Richtig. Wer Montags um 20:15 Uhr auf der Couch hockt und schon mal beim zappen oder auch ganz bewusst bei den Geissens hängen geblieben ist, könnte das Haus bereits gesehen haben. Eine der drei Villen in Grimaud, die im Besitz der Familie sind, haben die Geissens zur „Maison Prestige Roberto Geissini“ umbauen lassen. Schließlich kann man nicht alle Villen gleichzeitig bewohnen, und der Umsatz aus mehreren Suiten und Zimmern könnte mitunter höher sein, als der Gewinn bei der Vermietung des gesamten Anwesens als Ganzes. Herausgekommen ist ein wirklich sehenswertes, luxuriöses Hotel, dass familiäre Atmosphäre, Ruhe und zugleich puren Luxus vermittelt.

Die Zimmer im Maison Prestige

Die „Maison Prestige Roberto Geissini“ besteht aus drei Gästehäusern, 15 Zimmern und drei Pools samt Poolbar. Jedes Zimmer ist ganz individuell gestaltet. Das Angebot startet mit dem Classic Room, in dem man ab 150 Euro pro Nacht wohnen kann. In der nächst größere Room-Kategorie „Prestige“ lässt sich ab 175 Euro nächtigen. Darüber hinaus gibt es die Suiten Valberg, Kitzbühel, Monaco und Saint-Tropez. Allesamt nach Orten benannt, an denen die Geissens bereits gewohnt haben oder an den die Jetsetter nach wie vor noch Immobilien besitzen. Alle Zimmer und Suiten verfügen über kostenloses WLAN, einen Kleiderschrank, Minibar, Safe, Klimaanlage und Kabelfernsehen. Alle Suiten haben darüber hinaus direkten Zugang zum Außenbereich und zu einem der drei Pools.

Preise des Luxus Hotels

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Hotel der Geissens ist ordentlich. Zwar kann man für eine der Luxus-Suiten auch bis zu 500 Euro pro Nacht bezahlen, doch gibt es für Selbstbucher bereits ab 150 Euro pro Nacht enorm hochwertig ausgestattete Hotelzimmer mit Doppelbett, die keine Wünsche offen lassen. Das optionale Frühstück schlägt mit gerade einmal 15 Euro pro Person zu Buche. Für 45 Euro extra, wird das Zimmer oder die Suite um ein weiteres Bett ergänzt. Somit wird Besuchern mit Kindern eine Möglichkeit geboten, gemeinsam ohne zu große Aufpreise zu übernachten. Ein „Babybettchen“ für Kleinkinder bis 3 Jahren kostet sogar lediglich 25 Euro pro Nacht. Generell ist die Unterkunft für Kinder unter 3 Jahren kostenlos. Auch Hunde sind im „Hotel Geissini“ erlaubt. Für die Vierbeiner wird pro Tag eine Pauschale von 25 Euro fällig.

Die Atmosphäre, die in der überschaubaren Anlage mit 15 Zimmer, verteilt auf drei Gästehäuser, aufkommt, ist in diesem Preissegment eher selten. So kann man bereits mit überschaubarem Budget in den Genuss einiger Annehmlichkeiten kommen, die sonst nur Menschen mit den ganz dicken Geldbörsen vorbehalten sind.

Kontakt

Maison Prestige Roberto Geissini
34 Chemin de la Calade
83310 Grimaud, Frankreich
Webseite: www.mp-robertogeissini.com
E-Mail: contact@mp-robertogeissini.com
Telefon:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *