Das herrliche Dresden hat eine Menge faszinierender und umfangreicher Museen zu bieten. Über eine aufregende Entdeckungsreise im Erich Kästner Museum bis hin zur kritischen Auseinandersetzung mit Krieg und Gewalt im Militärhistorischen Museum können sich interessierte Besucher zahlreiche Einblicke verschaffen. Eines dieser reizvollen Museen bildet auch das Deutsche Hygiene-Museum in der barocken Landeshauptstadt von Sachsen. Es wurde im Jahre 1912 gegründet und versteht sich heute als ein öffentliches Forum für Wissenschaft, Gesellschaft sowie Kultur.

Erstmals im Jahre 1930 eröffnet kam es zur Zeit der DDR nach den Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg zu einem Wiederaufbau. Jedes Jahr besuchen mehr als 260.000 Gäste das Deutsche Hygiene-Museum. Damit gehört es als beliebter Ausstellungs- und Veranstaltungsort zu den am meisten besuchten Museen der herrlichen Stadt Dresden. Mit welchen ausgezeichneten Exponaten dich das Museum beeindrucken wird, erfährst du hier.


Buche hier deine Dresden Tickets für die besten Sehenswürdigkeiten


Der Mensch und seine Gesundheit

Erlebe im Deutschen Hygiene-Museum eine Vielzahl an großartigen Objekten. Permanent zu sehen sind etwa die beiden Dauerausstellungen „Abenteuer Mensch“ und das „Kinder-Museum Unsere fünf Sinne“. In der ersten Ausstellung stehen der menschliche Körper und dessen Gesundheit im Vordergrund. Eines der wichtigsten Ausstellungsstücke bildet hier auch weiterhin der „Gläserne Mensch“.

Insgesamt thematisieren beide Dauerausstellungen den Menschen, seinen Körper sowie seine Gesundheit in seinen kulturellen und gesellschaftlichen Kontexten. Darüber hinaus verfügt das Deutsche Hygiene-Museum über eine umfangreiche und reizvolle Sammlung. In diesem reichhaltigen Inventar werden das öffentlich präsentierte Körperwissen und Körperpraktiken im Alltag dokumentiert. Im Zentrum stehen dabei Objekte, die aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts stammen.

Ein schönes Erlebnis für Familien

Wer sich während eines angenehmen Familienurlaubs im wundervollen Dresden aufhält, der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Im Kinder-Museum werden die Besucher und ihre Kinder spielerisch über die menschlichen Sinne und ihre Leistungsfähigkeit informiert. Hier lernen die jungen Gäste faszinierende Eindrücke über den menschlichen Körper kennen.

Des Weiteren wendet sich eine ganze Reihe von Veranstaltungen gezielt an das junge Museumspublikum. Darunter zählen etwa besondere Kinderführungen durch das Museum oder auch das Schülerlabor. Dieses Labor stellt ein vertiefendes Angebot dar. Projekte für Kinder haben im Deutschen Hygiene-Museum nämlich eine lange Tradition. So wurde bereits zu der Zeit der DDR das Kundi-Männchen eingeführt. Hierbei handelt es sich um eine Figur, die den Kindern Gesundheitserziehung spielerisch und einfach vermittelt. Dank den speziellen Kinderführungen, Objekten und dem Kindermuseum für unterschiedliche Altersklassen lernen die Kinder an diesem Ort interessante Fakten den Themen wie Sinne, Körper und Geburt.

22188789460_8ec4909bc0_o

Interessante Objekte der wechselnden Sonderausstellungen

Neben den beiden Dauerausstellungen finden sich auch wechselnde Ausstellungen, die sich mit aktuellen oder historischen Fragestellungen aus der Wissenschaft, der Gesellschaft sowie der Kunst und Kultur beschäftigen. Diese verschiedenen Projekte werden in erster Linie von Teams entwickelt, deren Mitglieder aus verschiedenen Disziplinen stammen. So schaffen diese Teams aus Kuratoren, Szenografen, Gestaltern und Künstlern unvergleichliche Eindrücke für die Besucher des Museums.

In den letzten zehn Jahren wurde auf diese Weise eine Vielzahl an wichtigen Projekten erarbeitet. Dazu gehören unter anderem die Projekte: „Der (im-)perfekte Mensch – Vom Recht auf Unvollkommenheit“ aus den Jahren 2000 und 2001, „Tödliche Medizin – Rassenwahn im Nationalsozialismus“ von 2004 und 2005 sowie aus dem Jahre 2008 das Projekt „Glück – welches Glück“. Aus dem Jahr 2010 wurden zudem erstaunliche Projekte vorgestellt, wie „Arbeit – Sinn und Sorge“ und „Was ist schön?“. Alle Themen wurden kreativ und kritisch behandelt. So wurden die Besucher zum Reflektieren und Nachdenken animiert.

Ergänzend zu diesen herrlichen Ausstellungen organisiert das Deutsche Hygiene-Museum ein breit gefächertes kulturelles und wissenschaftliches Veranstaltungsprogramm. Dieses beinhaltet jedes Jahr etwa 80 Vorträge und Tagungen, Lesungen, Diskussionen und Konzerte. Darüber hinaus kann man das Tagungszentrum des Museums für externe Veranstaltungen nutzen.


Ganz gleich, ob faszinierende Entdeckungsreiche durch die menschlichen Sinne für die jungen Besucher oder allgemeine Informationen über den Menschen, seinen Körper und seiner Gesundheit – im Deutschen Hygiene-Museum erwarten sowohl dich als auch deinen Kindern einen aufregenden und interessanten Aufenthalt. Fantastische wechselnde Sonderausstellungen runden das Erlebnis perfekt ab. Nutze die Gelegenheit und lerne mehr über den Menschen und den eigenen Körper kennen. Diese Eindrücke regen sicherlich zum Nachdenken an!

Adresse: Lingnerpl. 1, 01069 Dresden
Website: www.dhmd.de
Telefon: 0351 4846-400

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten in Dresden

Beitragsbild: Allie Caulfield; Lizenz: CC BY 2.0


Lust auf Dresden?

Städtereise Dresden >>

 


Weitere Dresden Tipps

Dresden Tipps
Weihnachtsmarkt Dresden

 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *