In Deutschland erfreut sich die Freikörperkultur, kurz FKK, großer Beliebtheit. Ob an deutschen Badeseen oder an den Küsten:

Überall findet ihr FKK-Strände in Deutschland.

Die Tradition von FKK ist in Deutschland schon über 100 Jahre alt. 1898 entstand der erste FKK-Verein in Essen. In den 1970er Jahren erlebt die Bewegung dann einen wahren Boom in Ost- und Westdeutschland. Auch wenn dieser bis heute etwas abgeschwächt hat, gibt es in Deutschland immer noch unzählige ausgewiesene FKK-Strände.

Die besten FKK Strände in zeigen wir euch. Sie bieten sich perfekt als Urlaubsziele in Deutschland an.

FKK-Strände an der Ostsee

An der deutschen Ostsee gibt es besonders viele FKK-Strände. Vor allem in der DDR wurde hier gerne nackt gebadet oder der Tag am Strand verbracht.

Du weißt noch nicht, auf welcher Ostseeinsel du deinen nächsten urlaub verbringen möchtest? Mache den Test und finde heraus, welche Ostseeinsel am besten zu dir passt.

1. FKK-Strand Wallnau, Fehmarn

Frau sonnt sich nackt am Strand

Unweit des Naturgebietes Wallnau findet ihr an der Westküste von Fehmarn den FKK Strand Wallnau. Wenn ihr gerne Campen geht, könnt ihr direkt auf dem angrenzenden Strandcampingplatz unterkommen. Dieser ist allerdings nicht textilfrei.

Wenn ihr euch für den FKK-Strand Wallnau entscheidet, solltet ihr an Badeschuhe denken. Der Strand ist eher ein Naturstrand und der Einstieg ins Wasser recht steinig.

2. Prerow, Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Leuchttumr am Strand von Prerow

Der Prerower Nordstrand auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gehört für viele zu den schönsten Stränden von Deutschland und ist auch bei FKK-Fans ein beliebter Badeort. Der Strand erstreckt sich über fünf Kilometer Länge und 80 Meter Breite entlang der Küste.

Seit über 50 Jahren wird an diesem Strand die Tradition der Freikörperkultur gepflegt. Da der Strand sehr flach ins Wasser abfällt, eignet er sich perfekt für Kinder oder Senioren. Wenn ihr den Strand weiter runter lauft, kommt ihr zum Darßer Wald und zum Weststrand. Dieser ist vor allem für seine bizarr geformten Bäume, die „Windflüchter“ bekannt.

3. FKK-Strand Wulfener Hals, Fehmarn

Nudisten am Strand

Dieser FKK-Strand befindet sich auf der schönen Ostseeinsel Fehmarn. Auf der einen Seite erstreckt sich die Ostsee, auf der andere Seite des Wulfener Halses der Burger Binnensee. Am Strand findet ihr einen extra Abschnitt für alle, die sich hüllenlos in die Sonne legen wollen. Ihr könnt euch entweder auf dem Sandstrand ausbreiten oder ihr zieht euch in die Dünen zurück. Hier ist es meist ein wenig stiller.

Ein Teil des Ufers ist eine grüne Liegewiese. Hier herrscht allerdings Textilpflicht und es ist etwas belebter und lauter als zwischen den Dünen oder am Sandstrand.

Weitere schöne Strände an der deutschen Ostsee findet ihr hier>>

4. FKK-Strand Zempin, Usedom

Strand von Zempin auf Usedom

Der Strandabschnitt zwischen Koserow und Zempin auf der Ostseeinsel Usedom ist der bekannteste textilfreie Strand auf der beliebten Urlaubsinsel. Hier könnt ihr euch in bestimmten Abschnitten im Adamskostüm am Strand bewegen. Der Strand ist, wie überall auf Usedom, feinsandig und fällt leicht ins Wasser ab. So kommt hier echtes Karibik-Feeling auf.

Ihr könnt euch aber auch in Badekleidung unter die FKKler mischen. Die Grenzen sind hier nicht so streng und alle Besucher  nehmen aufeinander Rücksicht.

5. Schönberg-Kalifornien, Schleswig-Holstein

Hinweisschild für FKK strand

Im Schönberger Ortsteil Kalifornien (es liegt gleich neben Brasilien, wo sonst?) findet ihr einen beliebten FKK-Strand. Geschützt durch Dünen könnt ihr in diesem Strandabschnitt ungestört der Freikörperkultur frönen. Ihr könnt hier nicht nur ungestört sonnenbaden, sondern auch nackt Volleyball spielen oder anderen Strandsportarten nachgehen. In der unmittelbaren Umgebung findet ihr direkt an der Ostseeküste Ferienhäuser zum Mieten. Eure Wege an den FKK-Strand sind hier also bei guter Planung kurz.

Der Strand ist ein feiner Sandstrand mit dem typischen Dünengürtel. Hier könnt ihr euch also rundum wohlfühlen.

6. Schaabe, Rügen

Paar am FKK Strand

Er ist mit einer Länge von zehn Kilometern Länge wohl der größte und auch bekannteste FKK-Strand in Deutschland. Die Schaabe erstreckt sich auf der Insel Rügen von Glowe bis Breege-Juliusruh. Auf dem feinen Sand des Strandes könnt ihr euch hüllenlos in der Sonne aalen oder ein erfrischendes Bad in der Ostsee nehmen.

Die Schaabe, die eine Nehrung zwischen den beiden Halbinseln Jasmund und Wittow ist gehört schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten FKK-Revieren auf Rügen und in Deutschland. Entlang des Strandes findet ihr einige gebührenpflichtige Parkplätze und auch ein asphaltierter Radweg führt am Strand entlang. So erreicht ihr ihn mit diesen beiden Verkehrsmitteln.

Umso näher ihr den Orten Glowe oder Juliusruh kommt, desto mehr Textilbader werden euch begegnen. Oft mischen sich Nackt- und Textilbader aber auch ohne Probleme.

Ihr wollt noch mehr Freikörperkultur? Wir verraten euch alles zu eurem nächsten FKK-Urlaub

FKK Strände an der Nordsee

Auch an der deutschen Nordsee und auf ihren Inseln wird gerne hüllenlos gebadet. Besucht einen FKK-Campingplatz und entspannt euch in der schönen Umgebung der Dünen. Wir zeigen euch die besten FKK-Strände der deutschen Nordsee.

Wenn du dich noch nicht für eine Nordseeinsel entscheiden konntest, dann helfen wir dir gerne weiter. Mache den Test und finde heraus, welche Nordseeinsel zu dir passt.

7. FKK-Strand Hörnum, Sylt

Weg durch die Dünen

An der Südspitze von Sylt findet ihr die Strände von Hörnum. 1920 eröffnete hier bereits der erste FKK-Strand und noch heute sonnen sich rund ein Drittel der Sylturlauber lieber ohne Klamotten. Eine große Zahl der Strandabschnitte sind hier als FKK-Strände ausgezeichnet. Ihr findet aber auch Textilstrände und Hundestrände.

In der Hörnum-Odde, der wunderschönen Dünenlandschaft an der Südspitze von Sylt kannst du dir außerdem perfekt ein ruhiges Plätzchen suchen oder Spazierengehen. Das solltet ihr aber lieber angezogen machen.

Als besonderes Highlight findet ihr direkt am FKK-Strand von Hörnum eine Strandsauna. Hier entspannt ihr euch in der schönen Dünenlandschaft in einer Biosauna oder einer klassischen finnischen Sauna.

Ihr wollt lieber in eine Therme? Wir zeigen euch die 21 besten Thermen in ganz Deutschland

8. FKK-Strände auf Amrum

Strandkörbe am Strand

Auf Amrum wurde schon immer gerne nackt gebadet, sodass sich auf der Nordseeinsel bis heute eine Vielzahl von FKK-Touristen tummeln. Besonders gern genutzt wird von ihnen der FKK-Zeltplatz Amrum, der in den Dünen des Naturschutzgebietes liegt. Hier wird nicht nur auf Kleidung, sondern auch auf das Auto verzichtet.

Aber nicht nur der Strandabschnitt des Campingplatzes ist textilfrei, auch viele weitere Abschnitte des 1,5 Kilometer breiten Amrumer Kniepsands sind als FKK-Strände ausgezeichnet. Dank der Weitläufigkeit kommt ihr garantiert niemandem in die Quere. Aber auch sonst sind FKKler auf Amrum nichts, weswegen sich jemand aufregt. FKK gehört zu Amrum wie die traditionellen Strandhütten, die hier jede Saison aus Strandgut aufgebaut werden.

Mehr zum Thema: Die 10 schönsten Nordseestrände>>

9. FKK-Strand Borkum

Nackter Mann am Strand

Einen weitläufigen FKK Strand inklusive FKK-Gelände in den Dünen von Borkum findet ihr an der Nordküste der Nordfriesischen Insel. Der Naturstrand ist breit und aus feinem Sand. Auch Hunde sind an diesem Strandabschnitt erlaubt. In aufgestellten Strandkörben oder Zelten könnt ihr euch zurückziehen und das herrliche Seeklima von Borkum in vollen Zügen genießen.

Im Dünengelände, direkt an einem Landschaftsschutzgebiet könnt ihr euch kleine Butzen für euren perfekten Tag am FKK-Strand mieten. In diesem Abschnitt sind Hunde allerdings nicht erlaubt. Ein besonderes Highlight am FKK-Strand von Borkum ist die Strandsauna. Sie ist von Mai bis Mitte September geöffnet.

10. FKK-Strand Norderney

Mann läuft nackt am Strand

Auf der schönen Nordseeinsel gibt es eine Vielzahl von Stränden, die für jeden Urlauber das Passende bieten, ob als Familie, Hipster-Pärchen oder eben als Nudist. Der Strandabschnitt „Oase“ ist auf Norderney den Freunden der Freikörperkultur vorbehalten. Hier könnt ihr euch am breiten Sandstrand in kleinen Strandhütten einmieten und so euren Tag  im Einklang mit der Natur verbringen.

Am Strand findet ihr außerdem sanitäre Anlagen, Cafés und Umkleiden. Auch eine Sauna findet ihr direkt am Strand. Nach einem Gang in die Sauna könnt ihr euch bei einem Bad in der Nordsee abkühlen und danach auf den Ruheligen relaxen.

11. Weststrand Spuntwand, Spiekeroog

Mann sonnt sich am Strand

Auch auf der Ostfriesischen Insel Spiekeroog findet ihr einen schönen Strandabschnitt, an dem ihr ohne Bedenken hüllenlos baden könnt. Am Weststrand Spuntwand sind rund 90 Prozent der Besucher Naturisten. Auch wenn der Strand offiziell nicht als FFK-Strand ausgeschrieben ist, hat sich hier über viele Jahre die Freikörperkultur etabliert und wird von der Inselverwaltung akzeptiert.

Der Sandstrand ist breit und mit feinem Sand bedeckt. In der angrenzenden Dünenlandschaft könnt ihr euch ein wenig zurückziehen, wenn es euch vorne am Wasser etwas zu voll werden sollte. Den Strand erreicht ihr am besten per Rad oder auch mit der Museumspferdebahn, die auf Spiekeroog noch im Einsatz ist. Der Zugang zum Strand liegt an der Endstation der Pferdebahn.

FKK-Strände an Badeseen

Nicht nur an der deutschen Nord- und Ostsee könnt ihr euch an vielen FKK-Stränden so wie Gott euch schuf am Strand aufhalten und Baden, sondern auch an vielen deutschen Badeseen. Ihr müsst also keine weiten Anfahrtswege auf euch nehmen, um FKK-Strände in Deutschland zu besuchen.

12. Plötzensee, Berlin

Eine Frau liegt auf einer Luftmatratze

In der Nähe von Flughafen-Tegel in Berlin findet ihr den schönen Plötzensee. Für das Strandbad, in dem sich auch der FKK-Strand befindet, müsst ihr Eintritt bezahlen. Dafür seid ihr mit sanitären Anlagen und Imbissen versorgt.

Im Sommer kann es hier schon mal recht voll werden, aber auf dem weitläufigen Sandstrand und auf der Liegewiese zwischen den Bäumen am Ufer hat bisher noch jeder ein Platz gefunden. Geöffnet ist das Strandbad von Mai bis Mitte September.

Besonders beliebt ist bei Besuchern übrigens der lange Holzsteg, der den Schwimmerbereich umschließt. Denn hier habt ihr bis zum Nachmittag noch Sonne, während der Rest des Strandbades bereits im Schatten liegt.

13. Cospudener See, Sachsen

Sandstrand am See

Einen weiteren FKK-Strand in Deutschland findet ihr am Cospudener See in Sachsen, südlich von Leipzig. Der Cospudener See gehört mit zum Leipziger Neuseenland, ehemaligen Tagebaugruben, die heute ein beliebtes Naherholungsgebiet sind.

Der FKK-Strand ist offiziell am Nordstrand des Sees ausgewiesen, allerdings wird auch an anderen Stellen des Sees das Nacktsein toleriert. Ihr habt am Cospudener See die Wahl zwischen Sandstrand, Naturstrand und weitläufigen Liegewiesen, geschützt von einigen Bäumen.

Ihr könnt rund um den See auf einem asphaltierten Weg Rad- oder Inliner fahren und so einen schönen Tag rund um den Cospudener See erleben. Zwischen den Bäumen erkennt ihr einige der Fahrgeschäfte vom Freizeitpark Belantis, der nur wenige Kilometer entfernt ist. Er zählt zu den schönsten Freizeitparks in Deutschland.

14. Feldwieser Winkel, Chiemsee, Bayern

Mann läuft nackt ins Wasser

Der einzige ausgewiesene FKK Strand im Chiemgau findet ihr direkt am Chiemsee am Feldwieser Winkel. Das FKK-Strandbad Schwögler am See ist zwar kostenpflichtig, dafür könnt ihr euch den ganzen Tag ungestört nackt bewegen und viele Aktivitäten unternehmen.

Ein rund 800 Meter langer und feiner Sandstrand steht euch ebenso zur Verfügung, wie gepflegte Liegewiesen. Außerdem findet ihr dort Duschen, Toiletten, gastronomische Angebote und einen Kinderspielplatz.

Wenn ihr nicht einfach nur an eurer nahtlosen Bräune arbeiten und ins Wasser des Chiemsees hüpfen wollt, könnt ihr an diesem FKK Strand in Deutschland auch Volleyball spielen, Tischtennis spielen, Freiluftschach spielen oder euch auf der Bocciabahn austoben.

15. Zieselmaar, Nordrhein-Westfalen

Brandung

Das Zieselmaar zwischen Kerpen und Hürth in Nordrhein-Westfalen ist ein Restsee des Braunkohleabbaus und ist heute komplett vom ortsansässigen FKK-Verein „Familiensportbund Erftland Ville e. V.“ gepachtet.

Das gesamte Gelände mit Strand, Sport- und Kinderspielplätzen ist ausschließlich für textilfreie Gäste vorbehalten. Hier könnt ihr euch also den ganzen Tag lang völlig frei bewegen. Außerhalb der Saison wird das Gelände für sportliche Veranstaltungen genutzt. Der Verein organisiert auch Nudistenläufe und andere Veranstaltungen.

Auf dem Gelände könnt ihr Volleyball spielen, euch im Basketball oder Tischtennis probieren und einen Spaziergang um den rund fünf Hektar großen Badesee unternehmen. Sanitäre Anlagen und gastronomischer Service runden das Angebot ab.

Das Wasser des Sees ist wegen seines hohen Eisengehaltes rot-orange gefärbt, weswegen ihr nur wenige Zentimeter weit sehen könnt. Tauchen ist im See daher nicht möglich, aber zum Baden ist er perfekt geeignet.

16. FKK-Sommerbad Volksdorf, Hamburg

Bikinis liegen auf dem Strand

Direkt an der Grenze zu Schleswig-Holstein liegt in Hamburg das Sommerbad Volksdorf, welches vom Hamburger Bund für Freikörperkultur und Familiensport e. V. betrieben wird. Ihr müsst in dem Naturbad aber nicht unbedingt textilfrei baden gehen, auch die „zugeknöpften“ Badegäste sind am Strand im FKK-Bad willkommen. Es ist das einzige FKK-Bad in Hamburg.

Ihr könnt ein paar Runden im Natursee drehen oder euch sportlich betätigen. Neben seiner Tätigkeit als Verein für Freikörperkultur könnt ihr auch verschiedene Sportarten im Verein betreiben.

Am Natursee findet ihr neben einer Liegewiese unter Bäumen, Duschen, Toiletten und einem Imbiss auch eine Sauna. Diese steht während der Badesaison von Mai bis September allen Besuchern zur Verfügung. In den Wintermonaten darf sie nur von Vereinsmitgliedern genutzt werden.

Wenn ihr noch nicht ganz sicher seid, ob ihr eure Hüllen fallen lassen wollt, bietet euch das Sommerbad Volksdorf die passende Umgebung, um dies spontan zu entscheiden.

Karte FKK-Strände in Deutschland

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *