Beim Antritt des Urlaubs denkt man eigentlich nur noch an eine wohlverdiente Entspannung. Doch manche Reiseziele können nur mithilfe längerer Flugzeiten besucht werden. Diese Langstreckenflüge bedeuten meistens 9-15 unangenehme Stunden im Flugzeug. Welche Tipps und Tricks es gibt, um den Flug etwas angenehmer zu gestalten, verrate wird Dir hier!

 

  1. Den optimalsten Platz im Flugzeug suchen
Bild: Flickr.com/Paul Stocker
Bild: Flickr.com/Paul Stocker

Um für den Langstreckenflug den besten Sitzplatz zu bekommen, ist die Nutzung des Online Check-ins enorm wichtig. Hier ermöglichen Dir viele Airlines mindestens 72 Stunden vor dem Flug einzuchecken. So kannst Du ganz in Ruhe Deinen Sitzplatz auswählen und die Tickets ausdrucken. Solltest Du unter Flugangst leiden, so empfiehlt sich ein Platz weit vorne im Flugzeug. Der Vorteil ist nämlich, dass bei Turbulenzen der vordere Teil des Flugzeugs am wenigsten wackelt. Fliegende, denen das egal ist, sollten sich jedoch möglichst einen Platz im hinteren Teil des Flugzeugs organisieren. Passagiere, die erst am Flughafen einchecken, werden vom Personal von vorne nach hinten platziert, sodass hinten eventuell noch Plätze neben Dir frei bleiben könnten. In einigen Flugzeugen bietet der hintere Gang sogar etwas mehr Platz, um beim Aufstehen ein paar Dehnübungen zu machen.

Zudem solltest Du Dich bei längeren Flügen immer an den Gang setzten. Auf diese Weise hast Du immer die Möglichkeit, problemlos Aufzustehen oder die Beine auszustrecken.

Als erstes Einsteigen?

Bild: Flickr.com/Philip Morris
Bild: Flickr.com/Philip Morris

Lass Dir beim Einsteigen ruhig Zeit. Sobald fast alle anderen Passagiere an Bord sind, läufst auch Du durch die Reihen und hältst nach deinem Platz ausschau. Kannst Du bereits von weitem erkennen, dass die Platzreihe Deines reservierten Platzes ziemlich voll ist, lohnt es sich, die anderen Reihen zu untersuchen. Manchmal sind komplette Sitzreihen noch leer oder nur ein weiterer Passagier befindet sich dort. Ein nachdenklicher Blick auf die Bordkarte und schon kannst Du dich auf den freien Platz setzten – das Bordpersonal überprüft die Tickets nur selten.

 

  1. Die richtige Mahlzeit
Bild: Flickr.com/NatalieMaynor
Bild: Flickr.com/NatalieMaynor

Das Essen im Flugzeug ist meistens nicht wirklich zufriedenstellend. Doch eine köstliche Mahlzeit ist notwendig für einen Langstreckenflug! Der Trick hierbei ist, dass man frisches Obst und ein hausgemachtes Brot mit an Bord nehmen darf. Mach Dir bereits zuhause ein wundervolles Lunchpaket, um auf dem Flug die Nerven behalten zu können. Weiterhin besitzen viele Airlines an Bord einen Wasserspender, der frei von Dir genutzt werden kann. Um nicht jede Minute aufstehen zu müssen, empfiehlt es sich, eine leere Flasche mit ins Flugzeug zu nehmen. Diese kannst Du dann auffüllen und an deinem Platz genießen.

 

  1. Diese Dinge solltest Du unbedingt dabei haben
Bild: Flickr.com/TravelingOtter
Bild: Flickr.com/TravelingOtter

Bei jedem Langstreckenflug benötigst Du die richtigen Sachen im Handgepäck, um auf jede Situation optimal vorbereitet zu sein. Für einen halbwegs gemütlichen Schlaf sind ein großes Kissen, Ohrstöpsel sowie eine Schlafmaske unabdingbar. Diese Hilfsmittel sollten dir beim Entspannen helfen und für einen ungestörten Schlaf sorgen. Für ein wenig Ablenkung solltest Du ebenfalls ein gutes Buch dabeihaben oder etwas Musik hören  – Dinge eben, die Langeweile vermeiden.

Erfrischende Pflegeprodukte

Bild: Flickr.com/Emmelie
Bild: Flickr.com/Emmelie

Besonders nach einem Nickerchen fühlt man sich ein wenig gerädert und der Mund schmeckt nach Pappe. Ein kleiner Kulturbeutel mit Zahnbürste, Zahnpasta und Deo kann von daher Wunder wirken. Auf diese Weise kann man sich einfach kurz auf der Toilette etwas frisch machen und dem Rest des Fluges etwas entspannter und gepflegter entgegenblicken. Ein Nasenspray wäre ebenfalls ratsam – ein Druckausgleich beim Starten und Landen kann mit einer verstopften Nase ziemlich schmerzhaft sein.

 

  1. Bequeme Kleidung an Bord
Bild: Flickr.com/Benson Kua
Bild: Flickr.com/Benson Kua

Ein professionelles Aussehen ist natürlich wichtig, doch auf einem zehnstündigen Flug bietet sich das wirklich nicht an. Enge Jeans und Blazer sind auf Dauer in Sitzpositionen nicht nur unangenehm, sondern auch ungesund. Für Deinen Langstreckenflug solltest Du von daher lieber eine bequeme Jogginghose und ein angenehmes Shirt dabei haben. Falls Dir schnell in Flugzeugen kalt wird, solltest Du ebenfalls einen gemütlichen Pulli und ein paar dicke Socken dabei haben!

 

  1. Viel Bewegung

Ein gemütlicher Sitzplatz ist das eine, aber alle paar Stunden ist etwas Bewegung notwendig! Wenn Du weit hinten sitzt, dann ist der Gang häufig groß genug, um problemlos ein paar Stretchübungen zu machen. Auch wenn der gegebene Raum ein wenig enger sein sollte, viele Übungen können bequem durchgeführt werden, sodass das Blut wieder ein wenig besser durch den Körper fließen kann.

Bei der Berücksichtigung dieser Tipps, kann der nächste zwanzigstündige Flug ein wenig gemütlicher gestaltet werden. Hierbei könnte die Erstellung einer kleinen Checkliste helfen – Hauptsache, der nächste Flug wird angenehm überstanden!

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *