Die A&O HOTELS and HOSTELS stehen für Komfort und Qualität zu kleinen Preisen. Europaweit gibt es mittlerweile knapp 34 A&O’s in 6 verschiedenen Ländern. Alle Häuser sind sehr kinder- und familienfreundlich und bieten optimale Bedingungen für Schulklassen. Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Unternehmen 80 Millionen Euro Gewinn und hat bis heute die Marktführerschaft im Jugendreisesegment.

Das Beste:

A&O bietet für 32 Hotels in 20 Städten einen A&O Gutschein an. Diesen Kombi-Gutschein könnt ihr innerhalb 3 Jahre nach dem Kauf einlösen.

  • Preis: 69€
  • Für 2 Personen
  • 2 Übernachtungen

Hier geht es zum Angebot >>

Was unterscheidet A&O HOTELS and HOSTELS von anderen Hotels?

Ein typisches A&O Hotel
A&O Hotel in Amsterdam

Die Gründer Oliver Winter und Michael Kluge haben ein innovatives Konzept erarbeitet, das sich von anderen Anbietern abhebt. Die Häuser der A&O Kette sind eine Kombination aus Hotel und kostengünstigem Hostel, stets zentral gelegen, jedoch gleichzeitig sehr günstig, auch für das kleine Portemonnaie. Die Zielgruppe sind Backpacker, Jugendgruppen, Familien, Vereine und Einzelreisende. Es stehen verschiedene Zimmerarten zur Verfügung, für jedes Budget. In allen Städten sind die A&O Hotels ähnlich aufgebaut, was den Wiedererkennungswert erhöht. Der Firmengründer Oliver Winter sagt selbst: „Wir wollen unseren Gästen überall den gewohnt hohen A&O Standard bieten. Eine gleiche Grundstruktur aller Häuser hilft dabei. Alle A&Os verfügen über eine große Lobby inklusive hauseigener Hotelbar – die meisten auch über diverse Entertainmentmöglichkeiten, wie Kicker, Billard und Sky-TV.“

Das A&O Konzept

Alle online Buchungen werden per selbstentwickeltem Autoupdate automatisch in das System eingelesen. Dadurch werden die Kosten des Unternehmens geschmälert, zugleich kann dadurch den Kunden ein dynamisches Preismanagement garantiert werden. Dies gilt nicht nur für Einzelreisende, denn A&O ist der einzige Anbieter, der ein Realtime-Buchungstool auch für Gruppen anbietet. Weitere Strategien um die Kosten zu senken sind die Anstellung eines flexiblen Personalstammes und ein zentral gesteuertes Sales und Marketing System. Trotz der großen Verbreitung, inzwischen sogar über Deutschlands Grenzen hinaus, werden dank des einheitlichen Standards und Designs Kosten gespart. Um die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter anzukurbeln, erhalten die Angestellten einen Umsatzprovisionsanteil. Doch wie entstand und entwickelte sich diese Geschäftsidee?

Die Geburt einer innovativen Idee

Oliver Winter CEO A&O Hotel
Oliver Winter CEO A&O Hotel

Der Firmengründer Oliver Winter studierte in den neunziger Jahren Lehramt, hatte keinen Bezug zu Hotels. Er beschloss während des Studiums eine Auszeit zu nehmen und reiste durch die ganze Welt. Er lernte fremde Länder, Menschen und Kulturen kennen. Diese Zeit wurde zur Geburtsstunde seiner Ideen, die Reisen waren seine Inspiration. Aus eigener Erfahrung lernte er, worauf man im Hotelgewerbe Wert legen muss und wo Verbesserungsbedarf besteht. So entstand die Idee jungen Menschen in Großstädten eine günstige Übernachtungsstätte in zentraler Lage zu bieten.Damals war es ohne Mitgliedschaft in einer Jugendherbergsvereinigung nicht möglich eine günstige Unterkunft zu buchen und oftmals sind günstige Unterkünfte nicht zentral gelegen. Es wurde zu Oliver Winters Ziel ein professionell geführtes, günstiges, zentral gelegenes Hotel zu gründen, dessen Nutzung keinen Jugendherbergsausweis erfordert.

Die Verwirklichung des Konzepts

Zunächst hatte Oliver Winter einige Anlaufschwierigkeiten das Unternehmen zu gründen. Die Verwirklichung seines Traumes gestaltete sich schwierig und er musste einige Rückschläge zurückstecken. Zeitweise betrieb er ein Getränkegeschäft um sein Studium zu finanzieren. Er gab nie auf und arbeitete über Jahre hinweg weiterhin an dem Konzept seiner Geschäftsidee. Erst als sein damaliger Vermieter Michael Kluge von der Idee erfuhr und das Potential erkannte, trat der Wendepunkt ein. Wie ein fehlendes Puzzleteilchen trug Michael Kluge zu der endgültigen Verwirklichung des Projekts bei, indem er sein KnowHow einsetzte. Das erste A&O eröffnete seine Türen im Jahr 2000 in Berlin Friedrichshain. Die Ausstattung war zunächst sehr einfach und das Haus bot Platz für 164 Gäste.

Auf Erfolgskurs


Trotz all der anfänglichen Schwierigkeiten trug das Konzept bald Früchte. Bereits in demselben Jahr der Eröffnung, Ende 2000, wurde aufgrund der steigenden Nachfrage die Anzahl der Betten verdoppelt. Das Firmencredo „jedes Jahr mindestens zwei Häuser zu eröffnen“ setzte sich durch und das Unternehmen wuchs und wächst noch immer stetig. Derzeit gibt es insgesamt 27 Häuser, die meisten davon in den großen Städten Deutschlands: Aachen, Berlin, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Weimar. Das Unternehmen hat sich inzwischen sogar auf das europäische Ausland ausgeweitet und betreibt Häuser in Amsterdam, Graz, Prag und Wien. Während im Jahr der Eröffnung 80.000 Übernachtungen verbucht wurden, sind es heute, 15 Jahre später 2,7 Millionen Übernachtungen. Die Anzahl der Betten ist auf insgesamt 19.000 angestiegen.

Zukunftspläne

AO Frankfurt Hotelzimmer
AO Hotel Frankfurt Hotelzimmer

Seit 2008 sollen die A&O Hotels auch Firmen- und Geschäftsreisende ansprechen. Den Auftakt machte bereits das im Jahr 2013 eröffnete Haus in Frankfurt. Aufgrund seiner Nähe zur Messe bietet sich dieser Standort dafür besonders an. Trotz der neuen Zielgruppe soll die Grundidee erhalten bleiben und weiterhin Jugendgruppen und Familien angelockt werden.

Die Mühe zahlt sich aus

Der Eifer der Firmengründer wurde mehrfach belohnt indem A&O bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. Nachdem das Unternehmen den Standard seiner Häuser anhob, wurde es von der DEHOGA und dem Qualitätsmanagement Jugendreisen (QMJ) offiziell mit zwei Sternen klassifiziert. Zum ersten Mal ausgezeichnet wurden die A&O Hostels vom ADAC Test der familienfreundlichsten Hotels als „bestes Hotel für Familien“(2011). Im Jahr 2012 folgte der erste Platz für die Hotelausstattung des deutschen Instituts für Service – Qualität. Anschließend, im Jahr 2014, erhielten die A&O Hotel und Hostel das „AA“ Rating der Treugast und Unternehmensberatung. Das Unternehmen A&O hat sich zum führenden Jugendreisebeherberger in Deutschland entwickelt.

Besonders günstig buchen kann man alle A&O Hotels auf voucherwonderland.com

In diesen Städten gibt es A&O Hotels

Berlin:

Hamburg:

Köln:

München:

Prag:

Wien:

Kopenhagen:

Amsterdam:

Aachen:

Bremen:

Dortmund:

Dresden:

Düsseldorf:

Frankfurt:

Graz:

Leipzig:

Nürnberg:

Salzburg:

Stuttgart:

Venedig:

Weimar:

 

Julian Senft

Das Schreiben und Reisen gehören schon lange Zeit zu meinen Hobbys. Beim Reisemagazin von voucherwonderland kann ich beides bestens vereinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *