Urlaub in Griechenland: das bedeutet vor allem ein Mix aus Antike und Moderne. Gleichzeitig kannst du aber auch Städtetrip und Badeurlaub ideal vereinen.

Eine große Auswahl an einzigartigen Griechenland Städten auf dem Festland oder auf den griechischen Inseln bietet dir ein unvergessliches Erlebnis, ob beim Wandern durch die malerische Natur, beim Entdecken von historischen Sehenswürdigkeiten oder beim Relaxen an traumhaften Stränden.

Du kannst dir deinen Griechenland Urlaub ganz so gestalten, wie du es gerne möchtest und wir zeigen dir die schönsten und beliebtesten Griechenland Städte mit ihren Highlights. Lass dich inspirieren!

1. Athen – Die Hauptstadt

Athen

Athen ist nicht nur die Hauptstadt von Griechenland, sondern auch eine der wichtigsten Griechenland Städte. Außerdem ist es Zentrum der europäischen Kultur und Geschichte.

Zahlreiche historische und beeindruckende Sehenswürdigkeiten warten hier auf dich. Und das Besondere: Die Stadt ist das reinste Open-Air-Museum, denn egal wo du hinläufst, du wirst mit Sicherheit auf ein wichtiges Denkmal oder eine historische Stätte treffen. Viele der Sehenswürdigkeiten in Athen sind zudem kostenfrei zugänglich.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die Akropolis inklusive Museum und das Pantheon. Eine wahre Reise zurück in die antike Vergangenheit. Hier ist es ratsam sich schon vorab online ein Ticket zu besorgen, denn so umgehst du lange Warteschlangen.

Aber auch die Stadt selber, wie zum Beispiel das Stadtviertel Plaka, ist sehenswert. Hier solltest du unbedingt die kulinarischen Highlights, die Griechenland zu bieten hat, ausprobieren und genießen. Du findest überall Tavernen, Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen.

Athen Top-Sehenswürdigkeiten:

Athen Akropolis

 

  • Akropolis
  • Olympieion
  • Erechtheion
  • Panthenon
  • Dionysostheater

 

Entdecke noch mehr Athen Sehenswürdigkeiten


Tipp: Ein absolutes Erlebnis ist der Besuch eines Luxushotels mit Blick auf die Akropolis von der Terrasse aus. Hier kannst du gegen Abend ein leckeres Getränk mit atemberaubender Aussicht genießen.


>> Finde günstige Hotels in Athen <<

2. Chania – Die malerische Stadt auf Kreta

Chania

Auf der griechischen Insel Kreta findest du eine der absolut malerischsten und charmantesten Griechenland Städte direkt am Wasser. Chania ist bekannt für den aus dem 14. Jahrhundert stammenden venezianischen Hafen, an dem du auch den alten Leuchtturm aus dem 16. Jahrhundert findest. Direkt gegenüber liegt das Schifffahrtsmuseum von Kreta. Hier kannst du dir Modellschiffe und historische Exponate anschauen.

Besonders ist auch die traditionelle Gastfreundschaft der Insulaner in Chania. Diese spürst du auch in den Tavernen und Restaurants. Bei einem Besuch in Chania solltest du unbedingt die kretische Küche probieren, denn die Starköche haben schon einige Auszeichnungen und Preise für ihre kulinarischen Highlights bekommen. In den engen Gassen der Altstadt findest du viele verschiedene Tavernen und Restaurants direkt am Wasser. Ideal also, wenn du Griechenland am Meer erleben möchtest.

Ein absolutes Highlight ist ein Ausflug zur Samaria Schlucht. Diese liegt ein paar Kilometer außerhalb von Chania und ist die bekannteste Schlucht auf Kreta

Chania Top-Sehenswürdigkeiten:

Chania Stadt

 

  • Archäologisches Museum Chania
  • Alter venezianischer Hafen
  • Altstadt von Chania
  • Firka Festung

 

 

Entdecke noch mehr Kreta Sehenswürdigkeiten


Tipp: Möchtest du während deines Urlaubs in Chania auch mal feiern gehen, lohnt sich ein Besuch an den exotischen Stränden knapp 10 Minuten außerhalb der Stadt.


>> Finde günstige Hotels in Chania <<

3. Thessaloniki – Griechische Metropole

Thessaloniki

Die zweitgrößte der Griechenland Städte ist Thessaloniki, welche am Thermaischen Golf der Ägäis liegt. Durch einen Großbrand wurden große Teile der Stadt im Jahre 1917 zerstört. In modernem europäischem Städtebau wurde sie dann in den Folgejahren wieder aufgebaut.

Heute ist Thessaloniki beliebtes Reiseziel von zahlreichen Touristen, was daran liegt, dass die Stadt sehr vielseitig ist. Studenten kommen gerne wegen der vielen Shoppingmöglichkeiten und des lebendigen Nachtlebens, Kulturfreunde kommen wegen der beeindruckenden historischen Bauten und Feinschmecker wegen der kulinarischen Highlights.

Die Hafenstadt kann auf eine über 3.000 Jahre alte Geschichte zurückblicken und besonders in der Oberstadt von Thessaloniki reist du quasi in die Vergangenheit zurück. Hier findest du antike römische Ruinen und byzantinische Kirchen.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der weiße Turm, welcher direkt an der Promenade liegt. Außerdem kannst du auf den Turm hinauf und die wunderschöne Aussicht genießen. Einen atemberaubenden Ausblick hast du außerdem vom Trigoniou Turm. Ansonsten lohnt sich ein Besuch in der Agios Dimitrios Kirche und im bunten und lebendigen Stadtviertel Ladadika.

Thessaloniki Top-Sehenswürdigkeiten:

Thessaloniki weißer Turm

 

  • Galeriusbogen
  • Hagia Sophia
  • Archäologisches Museum Thessaloniki
  • Weißer Turm
  • Rotunde des Galerius

 


Tipp: Um die Sehenswürdigkeiten von Thessaloniki in kurzer Zeit und dennoch entspannt zu sehen, lohnt sich die Fahrt mit dem Bus 50. Dieser fährt an den meisten Highlights der Stadt vorbei und du kannst selbst entscheiden, wo du aussteigen möchtest. Aber du bist auch zu Fuß schnell in der Stadt unterwegs.


>> Finde günstige Hotels in Thessaloniki <<

4. Heraklion – Hauptstadt von Kreta

Heraklion

Auf der Insel Kreta findest du eine weitere der Griechenland Städte, die einen Besuch wert ist. Heraklion, auch Iraklio genannt, ist die facettenreiche und lebendige Hauptstadt der Insel. Sie ist zwar kein typisches Urlaubsziel mit Sandstrand, dafür aber ideal für Tagestouristen oder Städtereisende, denn neben zahlreichen erstklassigen Museen findest du hier vor allem eine der wichtigsten Griechenland Sehenswürdigkeiten: den Knossos, ein historischer Palast direkt vor den Toren der Stadt. Außerdem findest du hier eines der größten Aquarien in Europa.

Heraklion ist eine moderne Stadt mit historischem Stadtkern. In der Einkaufsmeile findest du moderne Restaurants und Cafés die zum Verweilen einladen, sowie verschiedenen Boutiquen und andere Einkaufsmöglichkeiten. Der malerische venezianische Hafen lädt vor allem zu romantischen Spaziergängen ein.

In der Stadt selber wirst du keinen Strand zum Sonnenbaden finden, allerdings erreichst du alle anderen Strände auf Kreta bestens mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Heraklion Top-Sehenswürdigkeiten:

Heraklion Knossos

 

  • Knossos
  • Archäolohisches Museum Iraklio
  • Minas-Kathedrale
  • Agios Titos
  • Lion Square

 


Tipp: In direkter Umgebung von Heraklion findest du ein traumhaft schönes Weinanbaugebiet, was nicht viele Touristen auf dem Schirm haben. Dieses erreichst du, wenn du die Hauptstraße stadtauswärts fährst. Hier findest du verschiedenen Weinkeller, die auch interessante Führungen anbieten.


>> Finde günstige Hotels in Heraklion <<

5. Piräus – Drittgrößter Mittelmeerhafen

Piräus

Bei Piräus hält es sich recht kurz, denn diese Griechenland Stadt am Meer gehört nicht unbedingt zu den Top-Griechenland Städten, die du gesehen haben solltest. Und wenn man es ganz genau nimmt, gehört Piräus auch eher zum Großraum Athen. Dennoch ist sie eine der wichtigsten Griechenland Städte, denn hier befindet sich einer der größten Häfen im Mittelmeer.

Er ist der Knotenpunkt der verschiedenen Fährverbindungen, mit denen du zum Beispiel auf einige der griechischen Inseln kommst. Mehr als 20 Millionen Reisende kreuzen Piräus jedes Jahr auf ihrem Weg ans Urlaubsziel.

Solltest du einen Aufenthalt in Piräus haben, gibt es einige Cafés und Restaurant, auch in Hafennähe, die zum Verweilen einladen. Hier kannst du bestens das rege Treiben beobachten.

Dich interessiert, wie warm es eigentlich in Griechenland wird? Wir können dir sagen: in den Sommermonaten wird es heiß. Solltest du also einen Badeurlaub planen, eignen sich die Sommermonate ideal. Für eine Städtereise mit Sightseeing eignen sich die etwas kühleren Monate im Frühling und im Herbst am besten.

Piräus Top-Sehenswürdigkeiten:

Piräus Hafen

 

  • Hafen von Piräus
  • Archäologisches Museum
  • Allou! Fun Park
  • Hellenic maritime Museum

 

 

>> Finde günstige Hotels in Piräus <<

6. Korfu – Das UNESCO Weltkulturerbe

Korfu

Griechenland am Meer: das erwartet sich in Korfu. Die Hauptstadt der gleichnamigen Insel Korfu liegt im Ionischen Meer, gegenüber dem italienischen Stiefelabsatz und gehört zu den schönsten Griechenland Städten. Und das nicht umsonst. Die Altstadt im venezianischen Stil und den malerischen engen Gassen ist eine absolute Augenweide und lädt zum hindurch Schlendern ein. Dies machst du am besten am Vormittag, denn ab Mittag kommen die Tagestouristen und es kann voll werden. Außerdem gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe.

Auch für die pastellfarbenen Bauten und die kopfsteingepflasterten Gassen ist Korfu Stadt bekannt. Absolutes Highlight sind die imposanten Festungen, die auf den Gipfeln mit steil abfallenden Felsen errichtet wurden.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Korfu Stadt ist das Schloss Mon Repos. Aber auch die zahlreichen Kirchen sind einen Besuch wert. Die älteste Kirche der Stadt ist die Kirche Agios Ioannis, in der dich der Pastor herzlich empfängt und dir gerne die Schmuckstücke zeigt.

Auch ein Besuch am Hafen lohnt sich, vor allem für alle Flugzeugbegeisterten. Denn hier liegt die Einflugschneise der fliegenden Riesen und die Flieger fliegen quasi direkt über deinem Kopf hinweg. Einige Cafés haben extra Aussichtsterrassen, um dem Spektakel in entspannter Atmosphäre zuschauen zu können.

Korfu Top-Sehenswürdigkeiten:

Korfu Achilleion

 

  • Achilleion
  • Alte Venezianische Festung
  • Mon Repos
  • Spyridon-Kirche
  • Pantokrator

 

Auch interessant: 


Tipp: Mache einen Abstecher auf die bekannte Mäuseinsel. Diese liegt knapp 150 Meter vom Festland entfernt und kann per Boot erreicht werden. Von hier aus hast du einen schönen Blick und kannst die Kirche aus dem 12. Jahrhundert anschauen.


>> Finde günstige Hotels in Korfu Stadt <<

7. Kavala – Mischung aus Großstadt und Küstenort

Kavala

Im Golf von Kavala in der nördlichen Ägäis findest du eine der Griechenland Städte mit ganz besonderem Flair. Als zweitgrößte Stadt im Norden Griechenlands ist die Hafenstadt ein Mix aus Großstadt und Küstenort, gleichzeitig aber auch eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Der Kern der Stadt liegt dramatisch auf einer befestigten Felskuppe. Am höchsten Punkt der Halbinsel Panagia mit ihrer Altstadt liegt die Akropolis von Kavala, eine byzantinische Burg. Von hier aus hast du einen wunderschönen Blick über die Stadt. Ganz in der Nähe findest du auch das Aquädukt, welches im 16. Jahrhundert erbaut wurde und die Burg mit Wasser versorgt hat.

Entlang der Küste findest du hingegen traumhafte Sandstrände, die sich ideal für einen entspannten Badeurlaub in Griechenland eignen.

Kavala lädt regelrecht zum Entdecken ein, denn neben der malerischen Altstadt findest du hier auch unerforschte Ufer, traumhafte Strände und Küsten, sowie friedliche Gewässer.

Kavala Top-Sehenswürdigkeiten:

Kavala Aqueduct

 

 

  • Tabakmuseum von Kavala
  • Kavala Aqueduct
  • Akropolis von Kavala

 

 


Tipp: Ein weiteres Highlight in Kavala ist das Tabakmuseum. Neben den ersten Tabakverpackungen findest du hier auch zahlreiche Fotos. Tabak war im 19. Jahrhundert ein wichtiger Bestandteil des Wachstums von Kavala.


>> Finde günstige Hotels in Kavala <<

8. Larisa – Stadt der Brunnen

Larisa

Umgeben von imposanten Bergen, darunter auch der Olymp, in der Region Thessalien liegt die griechische Stadt Larisa. Sie ist eine der Griechenland Städte, in der moderne und alte landwirtschaftliche Lebensweisen aufeinander treffen. Das liegt hauptsächlich daran, dass der Boden hier unglaublich fruchtbar ist. Gemüse, Wassermelonen, Tabak, Wein und Getreide gehören noch immer zu den wichtigsten regionalen Produkten. In den verschiedenen Tavernen und Restaurants solltest du also unbedingt die traditionelle thessalische Küche probieren.

Gleichzeitig bietet Larisa aber auch ein pulsierendes Nachtleben in den Musikcafés, Bars und Clubs. Im Geschäftsviertel der Stadt findest du eine Vielzahl an Museen und auch Shoppingfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Doch warum wird Larisa auch die Stadt der Brunnen genannt? Bei einem Spaziergang durch die Stadt wirst du das schnell merken. An fast jeder Ecke findest du einen Brunnen mit ganz eigenem Charakter und individueller Bauweise.

Möchtest du es etwas romantischer lohnt sich ein Ausflug auf den Hügel des heiligen Achilles. Hier kannst du in malerischer Landschaft spazieren gehen. Außerdem findest du hier die Ruinen eines Theaters.

Larisa Top-Sehenswürdigkeiten:

Larisa Theater

 

  • Archeo Theatro Larisas
  • Kunstmuseum von Larisa
  • Ruinen von Larisa
  • Hippokrates Monument

 

 


Tipp: Das Gebiet Tyrnavos ist für die Produktion von Ouzo und Tsipouro bekannt und zeiht zahlreiche Besucher an. Genau wie Elassona laden diese Regionen mit ihrer malerischen Landschaft vor allem zum Wandern und Entdecken ein.


9. Patras – Griechische Karnevalshochburg

Patras

Petras ist eine verspielte Metropole und drittgrößte Stadt, die wegen des griechischen Karnevals bis über die Grenzen hinaus bekannt ist. Jedes Jahr ab dem 17. Januar wird es bunt in der Hafenstadt. Highlight ist die große Parade am letzten Wochenende mit zahlreichen Gruppen und Wagen. Auch die Verbrennung des Karneval-Königs gehört zu den Höhepunkten. Das ganze Spektakel endet dann am Rosenmontag.

Aber die Stadt hat noch einige mehr zu bieten. So war sie zum Beispiel im Jahr 2006 europäische Kulturhauptstadt. Läufst du durch die Straßen der Altstadt mit ihren malerischen und traditionellen Häusern triffst du ebenfalls auf einige neoklassizistische Villen, Zeugen einer glorreichen Vergangenheit. Und auch die Museen erzählen von der Vergangenheit. Zu den beliebtesten Museen gehören das Volkskunstmuseum, das Archäologische Museum und das Museum für Geschichte und Völkerkunde.

Besonders schöne Sehenswürdigkeiten in Patras sind die Pantokratoras Kirche, das römische Amphitheater und die Burg von Patras. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Leuchtturm von Patras, von dem aus du auch eine schöne Sicht genießen kannst.

Auch für einen entspannten Badeurlaub eignet sich Patras, denn du findest einige Strände die mit sauberem Wasser zum Baden und mit sonnengelbem Sand zum Sonnenbaden einladen. Die belebte Hafenmeile, auf der sich zu jeder Tageszeit das Leben abspielt, macht Petras außerdem zur Stadt, die niemals schläft.

Patras Top-Sehenswürdigkeiten:

Patras Agios Andreas

 

  • Burg Patras
  • Agios Andreas
  • römische Amphitheater
  • Leuchtturm von Patras
  • Pantokratoras Kirche

 


Tipp: Wegen der Anbindungen am Hafen gilt sie auch als Tor zu den griechischen Inseln. Von hier aus kommst du also bestens mit der Fähre nach Kefalonia und Korfu.


>> Finde günstige Hotels in Patras <<

10. Rhodos – Ideal für Kulturliebhaber

Rhodos

Rhodos gehört zu den beliebtesten griechischen Inseln und auch die gleichnamige Hauptstadt ist ein beliebtes Reiseziel, vor allem für Kulturliebhaber.

Die Stadt besteht aus einer wunderschönen Altstadt und einer modernen Neustadt. Besonders die mittelalterliche Altstadt, welche komplett von einer antiken Stadtmauer umgeben ist, lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und Erkundungstouren ein. Dabei wirst du immer wieder auf Zeugnisse aus vergangenen Zeiten der Türken, Osmanen und Johannitern stoßen. Seit 1988 gehört die Altstadt von Rhodos übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe.

Der zentrale Platz der Altstadt ist der Hippokrates Platz. Hier findet das Leben statt und du kannst herrlich in den verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars verweilen. Aber auch entlang der Promenade und am Yachthafen findest du einige urige Tavernen und Gourmetrestaurants.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rhodos Stadt gehören der Naillac Turm, der mit einer traumhaften Aussicht auf den Hafen lockt, der mittelalterliche Uhrenturm, die Ritterstraße und das Archäologische Museum.

Rhodos Top-Sehenswürdigkeiten:

Rhodos Akropolis

 

  • Akropolis von Rhodos
  • Archäologisches Museum von Rhodos
  • Großmeisterpalast
  • Filerimos
  • Naillac Turm

 

Auch interessant: 


Tipp: Wenn du noch Zeit hast, lohnt sich ein Ausflug auf die Insel Symi mit ihren pastellfarbenen Häusern. Diese liegt nur knapp eine Bootsstunde von Rhodos entfernt.


>> Finde günstige Hotels in Rhodos Stadt <<

11. Parga –Die Charmante

Parga

Aufgepasst! Parga, in der Region Epirus an der Nordwestküste, ist eine der Griechenland Städte, die das Zeug zum Verführen hat. Die idyllische Küstenstadt ist einer der wohl romantischsten Orte, den du in Griechenland finden wirst.

Die romantische Altstadt liegt eingebettet in traumhafte Buchten, kleine venezianische Häuser schmücken die engen Gassen und in der Luft von Orangen- und Zitronenbäumen. Trotz, dass du in Parga auf einige andere Touristen treffen wirst, hat die gemütliche Stadt ihren einzigartigen Charme behalten.

Die Uferpromenade ist komplett autofrei und lädt nicht nur zum Flanieren, sondern auch zum Genießen von griechischen Köstlichkeiten in den Tavernen und Bars ein. Möchtest du zwischendurch ein paar Sonnenstrahlen am Strand genießen, geht auch das. Parga hat zwei Strände, die sich ideal zum Sonnenbaden und Entspannen eignen.

Parga Top-Sehenswürdigkeiten:

Parga Stadt

 

 

  • Burg von Parga
  • Aphrodites Grotte
  • Ali Pasha Festung

 

 


Tipp: Planst du deinen Urlaub im August, solltest du unbedingt schauen, dass du am 15. August in Parga bist. Denn dann findet die sogenannte Varkaróla statt. Eines der wichtigsten Feste zu Ehren der bewegten Vergangenheit der Stadt. Rund um den Hafen sammeln sich dann die Einheimischen und Touristen bei Musik und Feuerwerk. Ein absolutes Highlight.


>> Finde günstige Hotels in Parga <<

12. Chalkida – Die Kupferstadt

Chalkida

Chalkida ist eine weitere der Griechenland Städte, die auf einer Insel liegt. Diesmal auf der Insel Euböa: eine Oase der Ruhe und Erholung, nur knapp eine Autostunde von Athen entfernt. Der Name der Stadt stammt übrigens von den reichen Kupfervorkommen in der Umgebung.

Besonders Athener kommen gerne auf die Insel für einen Tagesausflug, um dem Großstadtgetümmel für ein paar Stunden zu entkommen. Die zahlreichen Restaurants mit Meerblick laden regelrecht zum Relaxen und Genießen ein. Kulinarisches Highlight sind hier die Meze-Gerichte mit Meeresfrüchten und Muscheln.

Der Strand von Alikes gilt als der Hotspot für junge Leute. Hier kannst du nicht nur sonnenbaden, sondern auch kreative und bunte Cocktails in den Tavernen und Bars genießen. Die Nacht wird meist zum Tage gemacht und du kannst ausgelassen dein Tanzbein schwingen. Möchtest du einfach nur am Strand entspannen und Griechenland am Meer genießen, empfehlen sich auch die Strände von Asteria, Rodies und Aghios Minas.

Aber auch geschichtlich und kulturell kannst du hier einiges erleben, denn Chalkida ist eine der Griechenland Städte, die auf eine über 3.000 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann. Es ist also ein wahres Erlebnis durch die Stadt und das Festungsgebiet zu spazieren. Auf der Festlandseite von Chalkida liegt die imposante Karababa-Festung, in Chalkida selber haben unter anderem die Aghia Paraskevi-Kirche und die Emir-Zade-Moschee überdauert, welche beide aus dem 15. Jahrhundert stammen. Und auch die archäologischen und folkloristischen Museen erzählen von der interessanten Geschichte der Stadt.

Chalkida Top-Sehenswürdigkeiten:

Chalkida Kirche

 

  • Karababa Burg
  • Alte Brücke von Chalkida
  • Leuchtturm von Chalkida
  • Das rote Haus der Maliou Familie

 

 


Tipp: Chalkida ist für das Gezeitenphänomen bekannt. Die Wasserrichtung richtet sich hier nach dem Mond und bleibt bei jedem Richtungswechsel für 8 Minuten still stehen. Dieses Naturschauspiel kannst du am besten auf der Negroponte-Brücke beobachten.


>> Finde günstige Hotels in Chalkida <<

13. Nafplio – Ehemalige Hauptstadt Griechenlands

Nafplio

Sie gilt als eine der schönsten Griechenland Städte, das behaupten vor allem die Griechen selber. Aber wir müssen ihnen recht geben, denn in Nafplio erwartet dich eine wahrlich außergewöhnliche Atmosphäre.

Sie war einst die Hauptstadt von Griechenland und auch heute kannst du quasi noch in die Zeit zurückreisen. In der Altstadt findest du Häuser, die noch aus der Zeit stammen mit ihren charakteristischen roten Ziegeldächern. Venezianische und türkische Gebäude bilden ein gar romantisches Stadtbild und auch die blumigen und bunten Balkone in den engen Gassen tun ihr Übriges.

Die drei Festungen zeugen ebenfalls die Vergangenheit. Die Hauptfestung Palamidi, welche 216 Meter über der Stadt thront, erreichst du über die Strandpromenade. Die kleineren Festungen sind Bourtzi auf einer kleineren Insel und Akronafplia. Einen traumhaften Blick auf die letztere Burg und die Hauptfestung hast du vom Arvanitia Strand.

Das Wahrzeichen der Stadt ist hingegen der Karathona Strand, welcher am Palamidi Hügel liegt. Er ist besonders schön und überzeugt durch glasklares Wasser. Um dort hinzugelangen musst du dir allerdings ein bisschen Mühe geben, denn du erreichst ihn nur zu Fuß.

Nafplio war schon immer Vorreiter des Fortschritts. So wurde hier zum Beispiel das erste Theater Griechenlands gebaut, die erste nationale Druckerei gegründet, der erste politische Mord fand hier statt und der erste Verfassungsplatz und die erste Apotheke wurden hier gebaut.

Nafplio Top-Sehenswürdigkeiten:

Nafplio Bourtzi

 

  • Palamidi Zitadelle
  • Syntagma Platz
  • Komboloi Museum

 

 

 

>> Finde günstige Hotels in Nafplio <<

14. Faliraki – Beliebter Badeort

Faliraki

An der Nordküste der Insel Rhodos findest du einen der beliebtesten Badeorte, der sich erst im Laufe der Jahre zu einer der wichtigsten Griechenland Städte entwickelt hat. Zu Beginn war Faliraki ein kleines Fischerdorf und wichtiges Marinezentrum, bis es sich dann zu dem beliebten Ferienort entwickelte, der er heute ist.

In der Faliraki Bucht findest du ganze 4 Kilometer feinsten Sandstrand und herrlich klares Wasser, das sich ideal für einen Badeurlaub eignet. Und damit es zwischen dem Sonnenbaden und Plantschen nicht langweilig wird, triffst du an den Stränden auf zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Du kannst dich also im Jet-Ski fahren, Wasserski oder Bananenboot ausprobieren.

Während sich tagsüber das Leben am Strand abspielt, pulsiert das Stadtzentrum hingegen in der Nacht. Hier treffen sich Einheimische wie auch Touristen, um das Leben zu genießen. Es ist ein wahres Mekka für Feierfreunde mit all den vielen Pubs, Bars und Diskotheken.

Möchtest du hingegen etwas über die Geschichte von Rhodos erfahren, lohnt sich ein Besuch in der Akropolis oder in Orten wie Sarantapihos und Erimokastro. Von Faliraki aus kannst du außerdem bestens Tagesausflüge mit dem Boot zu anderen Buchten machen.

Faliraki Top-Sehenswürdigkeiten:

Faliraki Saint Nectarios Kirche

 

 

  • Kloster Amos
  • Nectarios Kirche

 

 

 

Auch interessant: 


Tipp: Machst du mit der ganzen Familie in Faliraki urlaub, könnte auch ein Besuch im Water Park oder im Luna Park interessant sein.


>> Finde günstige Hotels in Faliraki <<

15. Igoumenitsa – Das Tor zu Italien

Igoumenitsa

Eine der eher kleineren Griechenland Städte ist Igoumenitsa. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg fast komplett zerstört, weswegen sie heute eine der moderneren Griechenland Städte ist. Das heißt gleichzeitig auch, dass du eher weniger historische Bauten und Denkmäler finden wirst. Nichtsdestotrotz ist Igoumenitsa einen Besuch wert.

Der wichtigste Punkt der Stadt ist der Fährhafen. Von hier fahren regelmäßig Fähren ab und legen an. Darunter auch die griechische Insel Korfu und Italien, weswegen Igoumenitsa auch das Tor zu Italien genannt wird.

2003 wurde der Hafen komplett neu restauriert und ist heute sehr gut frequentiert. Entlang des Hafens führt eine Promenade, die mit vielen Restaurants und Cafés zum Verweilen einlädt. Von hier aus kannst du auch verschiedenen Bootsausflüge entlang der Küste buchen und die Gegend vom Wasser aus erkunden.

Das Zentrum von Igoumenitsa ist teilweise autofrei und wird vor allem Shoppingfreunden wegen der verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten gefallen.

Doch ganz ohne Sehenswürdigkeiten geht es auch in der modernen Stadt nicht. Du findest zahlreiche Sakralbauten in Igoumenitsa, die absolut sehenswert sind. Besonders die Kirche Evangelistrias solltest du dir anschauen. Du findest sie in der Fußgängerzone.

Igoumenitsa Top-Sehenswürdigkeiten:

Igoumenitsa Hafen

 

 

  • Archäologisches Museum
  • Kirche Evangelistrias

 

 

 


Tipp: Auch das byzantinische Kloster solltest du besuchen. Es liegt auf dem Gipfel des Raion Hill und bietet einen schönen Ausblick.


>> Finde günstige Hotels in Igoumenitsa <<

16. Monemvasia – Märchenhafte Stadt

Monemvasia

Auf der Halbinsel Peloponnes findest du eine der märchenhaftesten Griechenland Städte, Monemvasia. Sie liegt auf einer kleinen Insel, die eigentlich nur ein riesiger Felsen ist, der aus dem Meer ragt. Sie ist über eine kleine Zufahrtsstraße mit dem Festland verbunden, welche es übrigens auch erst seit den 70er Jahren gibt.

Monemvasia war einst eine Festung. Welche im Mittelalter zu den bedeutendsten Griechenland Städten gehörte, bis sie dann im 20. Jahrhundert völlig entvölkert war. Jetzt gelangt die Stadt durch den Tourismus zu neuem Glanz.

Es gibt eine Ober- und eine Unterstadt. Die Oberstadt ist über einen Aufstieg zu erreichen und zeigt Ruinen aus der Vergangenheit. Gleichzeitig findest du hier auch prachtvolle Villen. Der Aufstieg lohnt sich nicht zuletzt auch wegen des atemberaubenden Ausblicks über die Insel und das offene Meer.

Die Unterstadt wurde für den Tourismus modernisiert und bietet einige gute und gehobene Cafés und Restaurants. Besonders schön ist hier ein Spaziergang durch die buckeligen und geschwungenen Gassen, in denen die Zeit stillzustehen scheint.

Highlight in Monemvasia ist die Kirche Agia Sofia mit ihrer achteckigen Kuppel, welche sich regelrecht an die Felsen klammert. Einst standen auf der Insel mal 40 byzantinische Kirchen und Tempel. Heute sind es noch 24. Die älteste ist Elkomenos Christo. Zwei Folkloremuseen in der Umgebung zeigen dir außerdem interessante Einblicke in das damalige Leben der Bewohner mit ihren Bräuchen und Traditionen.

Monemvasia  Top-Sehenswürdigkeiten:

Monemvasia Altstadt

 

 

  • Kirche Agia Sofia
  • Elkomenos Christo
  • Folkloremuseen

 

 

Entdecke noch weitere Griechenland Sehenswürdigkeiten


Tipp: Es ist das ideale Reiseziel für romantische Flitterwochen. Seit der Tourismus wieder einhält, findest du hier Luxushotels, Boutique Hotels und familiäre Pensionen, die für einen einmaligen Aufenthalt sorgen. Du kannst dir hier dein eigenes Märchen gestalten.


>> Finde günstige Hotels in Monemvista <<

17. Kalambaka – Der Traumort

Kalambaka

Unweit von Ioannina im Norden Griechenlands findest du einen wahren Traumort. Schon bei der Anreise wirst du von den imposanten 100 Meter hohen Felsentürmen begrüßt. Für diese Felsenlandschaft ist Kalambaka bekannt. Auf den Meteora-Zinnen befinden sich 24 Klöster, welche regelrecht über dem Abgrund zu schweben scheinen und zahlreiche Touristen aus aller Welt anziehen.

Schon im Mittelalter haben sich hier Mönche niedergelassen, da sie davon überzeugt waren Gott auf den Felsentürmen näher zu sein.

Die zerklüftete Felslandschaft und ihre Umgebung zieht aber ebenso viele Klettersportler, natur- und Wanderfreunde an. Neben Wasserfällen, Höhlen und Brücken gibt es auch mehr als 700 Kletterrouten.

In Kalambaka selber geht es gemächlich zu. Vor allem, wenn die Tagestouristen wieder weg sind. Dann kannst du einen entspannten Spaziergang durch die Altstadt genießen und in den kleinen Geschäften stöbern.

Kalambaka Top-Sehenswürdigkeiten:

Kalambaka Kloster

 

 

  • Meteora
  • Verschiedene Klöster

 

 

 


Tipp: In den Sommermonaten kann es in Kalambaka sehr heiß werden. Es empfiehlt sich also entweder in den frühen Morgenstunden zu kommen, wenn du als Tagestourist anreist. Möchtest du länger bleiben, solltest du die kühleren Herbstmonate nutzen. Diese eignen sich auch, wenn du Klettern oder Wandern möchtest.


>> Finde günstige Hotels in Kalambaka <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *