Antike Stätten, üppige Vegetation, naturbelassene Landschaften  und traumhafte Strände – all das ist ein Griechenland Urlaub. Das Land ist unglaublich facettenreich und bietet für jeden die passende Urlaubsart, sei es ein Familienurlaub, eine Auszeit mit dem Partner oder ein Urlaub mit Freunden.

Besonders beliebt sind die griechischen Inseln, wie zum Beispiel Kreta, Rhodos oder Mykonos. Aber auch das Festland mit dem Peloponnes oder Chalkidiki sind traumhafte Griechenland Urlaubsorte.

Lass dich von den verschiedenen Griechenland Urlaubszielen inspirieren und plane deinen nächsten unvergesslichen Urlaub.

Griechenland Urlaub 2020: Die schönsten Reiseziele in Griechenland

Griechenland ist unglaublich facettenreich. Ob mit der ganzen Familie, Freunden oder dem Partner, das Land hat zahlreiche Urlaubsziele zu bieten, die sich ideal für einen Griechenland Urlaub eignen. Diese reichen von Ausgrabungsstätten über Strände und Natur bis hin zu malerischen Ortschaften.

Athen

Sie ist die Hauptstadt von Griechenland und eines der beliebtesten Reiseziele in Griechenland-Athen. Hier treffen antike und moderne eindrucksvoll aufeinander und an jeder Ecke wartet ein Stück Geschichte. Die Stadt ist ein einziges Open-Air Museum, welches jedes Jahr tausende Besucher anzieht.

Aber auch einzelne Stadtviertel, wie zum Beispiel Monastiraki oder Plaka sind absolut sehenswert. Hier kannst du das typisch griechische Leben hautnah erleben und das besondere Flair genießen. Verschiedene Cafés, Restaurants und Tavernen laden zum Verweilen ein.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören die Akropolis, das Parthenon, das Olympieion und das Dionysos Theater.

Meteora Klöster

Die Meteora Klöster in Kalambaka, auf der Halbinsel Chalkidiki, gehören zu den imposantesten Sehenswürdigkeiten in Griechenland. Insgesamt 24 Klöster wurden hier auf verschiedenen, imposant in die Höhe ragenden Felsen erbaut und scheinen regelrecht über dem Abgrund zu schweben.

Die meisten davon können besucht werden und bieten einen beeindruckenden Ausblick. Auch die Stadt selber, welche unterhalb der Klöster liegt, ist sehenswert. Es lohnt sich durch die Gassen der Altstadt zu schlendern und in dem einen oder anderen Café zu verweilen.

Die Meteora-Zinnen sind auch ein beliebtes Griechenland Urlaubsziel für Natur- und Kletterfreunde, denn an den Felsen befinden sich über 700 Kletterrouten sowie zahlreiche Wanderwege.

Windmühlen von Mykonos

Die griechische Insel Mykonos ist den meisten wohl eher als Partyinsel der Reichen und Schönen bekannt. Dem ist auch so. Und dennoch hat die Insel auch einige kulturelle und historische Highlights zu bieten.

Eines davon sind die Windmühlen von Mykonos, welche das Wahrzeichen der Insel sind. Sie liegen am Rand von Mykonos Stadt auf einer kleinen Landzunge und bilden das perfekte Postkartenmotiv.

Einzig fünf von damals 10 Windmühlen, welche damals zur Getreidebearbeitung gedient haben, sind heutzutage noch erhalten und können angeschaut werden.

Chalkidiki

Chalkidiki ist eine traumhafte Halbinsel, mit der Besonderheit, dass sie drei Finger hat. Jeder der drei Landzungen eignet sich bestens für einen Griechenland Urlaub, vor allem aber für einen Badeurlaub, denn die Strände sind ein Traum.

Ein Highlight in Chalkidiki ist der Berg Athos. Die Mönchsrepublik ist ein beliebter Pilgerort mit mehr als 20 Klöstern. Allerdings haben Frauen hier keinen Zutritt, außer zu einzelnen Regionen, wie zum Beispiel zu den noch recht gut erhaltenen Ruinen des Zygos Klosters.

Drogarati Tropfsteinhöhle

Es war ein Zufall, dass die Drogarati Tropfsteinhöhle vor rund 300 Jahren entdeckt wurde, heute ist sie eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf der griechischen Insel Kefalonia.

Die 60 Meter tiefe und imposante Höhle ist über eine Treppe zu erreichen, von den Decken hängen Stalagmiten und Stalaktiten und du kannst sie auf eigene Faust erkunden. Besonders bei Familien mit Kindern ist sie eine spannende Attraktion.

Wegen der einmaligen Akustik finden hier regelmäßig Konzerte statt. Geöffnet ist die Tropfsteinhöhle immer zwischen März und Oktober.

Insel Delos

Vor der Insel Mykonos, im Ägäischen Meer, liegt die Insel Delos, welche nicht bewohnt ist. Und dennoch ist sie ein beliebtes Tagesausflugsziel. Sie ist UNESCO Weltkulturerbe und eine einzigartige archäologische Stätte.

Es gibt Führungen, die angeboten werden oder aber man erkundet die Insel auf eigene Faust. Am bekanntesten ist hier das Theater, welches einst Platz für 5000 Zuschauer bot. Außerdem findet man auf der Insel Ruinen von Privathäusern und andere archäologische Funde. Einige davon werden auch im Archäologischen Museum ausgestellt.

Mäuseinsel

Wenige Meter vor der Insel Korfu liegt die sogenannte Mäuseinsel, welche eines der Wahrzeichen von Korfu ist. Wenn man sie von oben betrachtet, sieht sie aus wie eine Maus, daher ihr Name.

Die kleine Insel kann nur per Boot erreicht werden. Dort angelangt, lädt die Natur zu einem gemütlichen Spaziergang ein und man kann eine kleine Kapelle besichtigen. Viel mehr gibt es auf der Mäuseinsel nicht zu erleben und dennoch ist es lohnenswert.

Die beste Sicht auf die Mäuseinsel hast du vom Aussichtspunkt Kanoni.

Melissani See

Er ist einfach spektakulär und eines der beliebtesten Griechenland Reiseziele: der Melissani See, ein unterirdischer Höhlensee auf der Insel Kefalonia. Er wurde durch Zufall nach einem Erdbeben entdeckt und zieht heute zahlreiche Besucher an, die das Naturspektakel hautnah erleben möchten.

Wenn du um die Mittagszeit auf dem See bist, hast du die besten Bedingungen, denn dann strahlt die Sonne im perfekten Winkel in die Höhle. Alleine darf man nicht auf dem See herum schippern. Von den Frühlingsmonaten bis in den Herbst hinein werden dafür Bootstouren angeboten.

Palio Pyli

Eines der mystischsten Reiseziele in Griechenland ist das Geisterdorf Palio Pyli auf der Insel Kos. Es liegt direkt oberhalb des heutigen Dorfes Pyli und der knapp 20-minütige Aufstieg sorgt dafür, dass sich nicht allzu viele Touristen hierher verirren.

Wegen einer Choleraepidemie verließen die Bewohner 1830 das Dorf und kehrten nie wieder zurück, bis heute nicht. Einzig die Ruinen sind noch übrig geblieben und du kannst einen traumhaften Panoramablick genießen.

Parga

Parga ist ein kleines Städtchen an der Nordwestküste Griechenlands und hat die Lizenz zum Verführen. Ganz romantisch liegt es an der Küste mit ihren bunten Häusern, eingebettet in traumhafte Buchten.

Hier ticken die Uhren etwas langsamer und die engen Gassen der Altstadt laden zu romantischen Spaziergängen ein. Der Vorteil ist, dass die Promenade am Ufer autofrei ist. So lässt es sich besonders gut flanieren und in den Tavernen verweilen.

knossos kreta

Knossos

Einst war Knossos die größte und bedeutendste minoische Siedlung auf Kreta bis sie zusammen mit der minoischen Kultur auf Kreta vermutlich im 14. Jahrhundert v. Chr. unterging. Namensgebend ist der Palast von Knossos, dem größten seiner Art auf der Insel.

Die Überreste der ehemaligen Siedlung sind heute in einem Freilichtmuseum auf Kreta zu sehen und der Palast von Knossos wurde zum Teil rekonstruiert. Er soll sagenhafte 1.300 Räume und eine Fläche von ca. 21.000 Quadratmetern gehabt haben. Ein echter Superlativ.

Neben dem Palast kannst Du noch diverse Fresken, den Thronsaal und Tempelruinen besichtigen.

olymp berg griechenland

Olymp

Der Olymp ist das höchste Gebirge Griechenlands und der griechischen Mythologie nach der Ort, an dem die 12 Götter sitzen. An der Ostküste Griechenlands gelegen ist der Olymp mit seinen vier höchsten Bergen, dem Mytikas (2.918 Meter), dem Skolio (2.911 Meter), dem Stefani (2.909 Meter) und Skala (2.866 Meter) ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Diverse gut ausgebaute Wanderwege und Berghütten stehen für Deinen Wanderurlaub in Griechenland bereit.

Die einzigartige Natur auf dem Olymp sorgte dafür, dass die Gegend schon 1938 zum Naturschutzgebiet wurde und heute auch UNESCO Biosphärenreservat ist.

navagio bucht zakynthos

Navagio Beach

Die bekannteste Sehenswürdigkeit auf der Ionischen Insel Zakynthos ist die Navagio Bay, auch Schmugglerbucht oder Shipwreck Bay genannt.

Jährlich kommen mehrere Millionen Besucher, um das 1980 gestrandete und nun am Strand verrostende Schmugglerschiff zu sehen. Und zugegeben: Das rotbraune Schiffswrack, der weiße Sand, das türkisfarbene Meer und die meterhohen Klippen ergeben schon ein sehr schönes Bild.

Zur Bucht gelangst Du nur über den Seeweg mit einem Ausflugsboot. Wer schwindelfrei ist, kann von einer Aussichtsplattform den Blick auf die Bucht wagen.

schmetterlingstal rhodos

Schmetterlingstal

Das Schmetterlingstal im Inneren der Insel Rhodos ist gleich in zweierlei Hinsicht etwas Besonderes. Zum einen wanderst Du hier durch eine satt-grüne, mit Blumen, Sträuchern und wohlduftenden Kräutern bewachsene Schlucht. Durch die idyllische Schlucht läuft zudem ein kleiner Bach, der im Sommer für Kühlung sorgt und sich immer wieder in kleinen Wasserfällen seinen Weg durch das Tal sucht bis er schließlich an einem alten Kloster endet.

Zum anderen versammeln sich hier im Sommer unzählige Schmetterlinge der Art „Russischer Bär“ um sich zu paaren. Das Tal bzw. die warmen Steine und Baumstämme werden dann von einem Teppich aus Schmetterlingen bedeckt.

oia santorini

Oia

Die Postkartenidylle, die fast jeder Griechenland-Urlauber im Kopf hat, wird auf Santorini, genauer in der Stadt Oia, Wirklichkeit: Weißgekalkte Häuser und Kirchen mit bunten Fensterläden und den typischen blauen Dächern gepaart mit weißen Windmühlen, engen Gassen, verworrene Treppen und Stiegen, alles dicht an einen Abhang gebaut vor dem Panorama des tiefblauen Mittelmeers und einem unwirklich schönen Sonnenuntergang.

Gerade in den Sommermonaten wird es in Oia sehr voll, weswegen wir empfehlen am frühen Morgen zu kommen und eine Nacht in Oia zu bleiben, denn der Sonnenaufgang ist mindestens genauso schön wie sein Gegenstück.

samaria schlucht kreta

Samaria Schlucht

Eine der längsten Schluchten Europas liegt auf Kreta: die Samaria Schlucht. Rund 13 Kilometer lang ist der Weg und nicht ganz einfach. Dennoch kommen im Sommer täglich bis zu 4.000 Menschen, um die Wanderung zu bewältigen. Der Weg ist aber auch wirklich einzigartig und ein echtes Erlebnis. Die Felswände sind bis zu 600 Meter hoch und an der engsten Stelle ist die Samaria Schlucht nur vier Meter breit.

In der Schlucht werden dir in der unwirtlichen Umgebung kleine Kirchen, ein Bachlauf und seine diversen Trinkwasserquellen begegnen. Wer Glück hat, wird von einer der Kretischen Bergziegen auf der Wanderung begleitet.

vikos schlucht

Vikos Schlucht

Im Nordwesten Griechenlands befindet sich mit der Vikos Schlucht die, laut Guiness-Buch der Rekorde, tiefste Schlucht der Welt. Rund 1.000 Meter geht es an manchen Stellen in die Tiefe. Auf einer Länge von ca. 10 Kilometern Luftlinie erstreckt sich die Vikos Schlucht von Nord nach Süd und ist als Wanderweg gut ausgebaut. Gerade im Frühling und Sommer zieht es viele Urlauber und Wanderer in die berühmte Schlucht in Griechenland.

Zu den Highlights der Vikos Schlucht zählen der Voidomatis Fluss, der an manchen Stellen recht tief werden kann, das Kloster Paraskevi sowie einige Felshöhlen.

großmeisterpalast rhodos

Großmeisterpalast

Nicht nur der nicht mehr existente Koloss von Rhodos ist ein Wahrzeichen der Insel, sondern auch der allgegenwärtige und über der Altstadt wachende Großmeisterpalast. Der einst im Mittelalter vom Johanniterorden erbaute Monumental Palast steht heute zwar nur noch als Rekonstruktion, ist aber dennoch ein beeindruckendes Zeugnis der Macht dieses Kreuzritterordens. Im 14. Jahrhundert erbaut, gingen große Teile des Originals bei einer Munitionsexplosion verloren. Lediglich die Türme sind erhalten.

Wenn Du durch die sogenannte Ritterstraße hinauf zum Großmeisterpalast gehst, kannst Du zudem die ehemaligen Behausungen der Ritter aus dem Johanniterorden sehen.

Olympia griechenland

Olympia

Auf der Halbinsel Peloponnes befindet sich mit Olympia, der antiken, heiligen Stätte des Zeus, nicht nur ein Zeugnis antiker Kulthandlungen, sondern auch der Ort, an dem die Olympischen Spiele der Antike stattfanden. Die Olympischen Spiele der Antike fanden zu Ehren des Zeus statt und waren Vorbild für die heutigen Olympischen Spiele der Neuzeit.

Heute sind vom Zeus-Heiligtum, das übrigens nie bewohnt werden durfte, einige Tempelanlagen, Altäre und vor allem das antike Stadion von Olympia erhalten. In Olympia wird auch heute noch traditionell das Olympische Feuer mit einem Spiegel entzündet.

Delphi Griechenland

Delphi

Die antike Stadt Delphi im Süden des Festlandes ist vor allem für ihr sagenumwobenes Orakel bekannt. Die Ruinen und Überreste von Delphi gehören heute zum Weltkulturerbe der UNSECO.

Delphi wurde im antiken Griechenland als „Nabel der Welt“ gesehen und hatte vor allem politische und kultische Bedeutung. Noch heute kannst Du die Überreste einiger Tempel und Schatzhäuser sehen, sowie ein Theater und ein Stadion. Die Ausgrabungsstätte von Delphi liegt zudem ganz besonders schön auf einem Berg des Gebirges Parnass.

Griechenland Urlaub auf den griechischen Inseln

Die griechischen Inseln, welche in verschiedene Inselgruppen aufgeteilt sind, sind ein absolutes Traumreiseziel für einen entspannten Strand- und Badeurlaub, gleichzeitig eignen sich viele der Inseln aber auch für einen spannenden Aktivurlaub in der Natur.

Mehr als 6.000 Inseln gibt es in Griechenland, rund 270 davon sind allerdings nur bewohnt und eignen sich ideal für einen Griechenland Urlaub am Meer. Zu den bekanntesten gehören zum Beispiel Rhodos, Kreta und Santorini. Aber auch die kleineren und vielleicht noch unbekannteren Inseln laden zu einem unvergesslichen Griechenland Urlaub ein.

Die Kykladen

Kykladen Inseln

Die Kykladen Inseln sind eine Inselgruppe, die im Ägäischen Meer zwischen Athen und Kreta liegen.

Charakteristisch für diese Inseln sind das glasklare, türkisblaue Meer und die weiß getünchten Häuser mit ihren blauen Dächern, welche jedes Jahr zahlreiche Touristen anziehen und ein absolutes Postkartenmotiv bilden.

Und dennoch hat jede der Kykladen Inseln ihren eigenen Charme und so für einen unvergesslichen Griechenland Urlaub sorgen. Zu den bekanntesten Inseln der Kykladen gehören zum Beispiel Mykonos und Santorini.

Hotels auf den Kykladen>>

Die Dodekanes

Inseln der Dodekanes

In der östlichen Ägäis, kurz vor der Türkei, liegen die Inseln der Dodekanes mit bekannten Inseln wie Rhodos und Kos.

Die Dodekanes Inseln sind besonders bei Segelfreunden beliebt, denn hier herrschen ideale Bedingungen dafür. Aber auch für einen erholsamen Strand- und Badeurlaub eigenen sie sich ideal.

Die 12 bewohnten und bekanntesten Hauptinseln bieten sich bestens fürs Inselhüpfen an, denn sie sind alle leicht mit der Fähre oder sogar mit dem Flugzeug zu erreichen.

Hotels auf den Dodekanes Inseln>>

Die Ionischen Inseln

Ionische Inseln

Die Ionischen Inseln liegen vor der Westküste Griechenlands im Ionischen Meer und erstrecken sich vom Norden des Landes bis südlich zur Peloponnes.

Charakteristisch für die Ionischen Inseln sind ihre üppig-grüne Vegetation, die traumhaften Sandstrände sowie die süßen, teilweise urtümlichen Dörfer. Zu den beliebtesten Ionischen Inseln zählen Korfu, Kefalonia, Lefkada und Zakynthos.

Vor allem die kleineren Inseln wie Elafonisos, Ithaka oder Kithyra sind landschaftlich spannend und touristisch nicht überlaufen.

Hotels auf den Ionischen Inseln>>

Die schönsten Reiseziele auf den Griechenland Inseln

Kefalonia

Die griechische Insel Kefalonia liegt im Ionischen Meer und ist ein absoluter Traum für alle Naturliebhaber und Ruhesuchende, denn sie ist vom Massentourismus weitestgehend noch nicht überlaufen.

Traumhafte Strände und kristallklares Wasser, sowie die unberührte Natur sind charakteristisch für Kefalonia. Hier warten echte Naturspektakel, wie zum Beispiel die Drogarati Tropfsteinhöhle und der Melissani See.


Korfu

Korfu eignet sich besonders für einen entspannten Badeurlaub. Die Strände sind eingerahmt von unberührter Natur und versprechen Erholung pur. Gleichzeitig hat die Insel aber auch verschiedene Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Ob Festung, Geisterdorf oder Schlösser, langweilig wird es auf Korfu nicht. Am bekanntesten ist das Achilleion, welches Kaiserin Sissi erbauen ließ. Einen atemberaubenden Blick und Natur pur bietet der Pantokrator, die höchste Erhebung der Insel.


Kos

Strandurlaub und Sightseeing lassen sich auf der Dodekanes Insel Kos ideal verbinden, denn hier warten neben absoluten Traumstränden auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Am bedeutendsten ist hier die archäologische Ausgrabungsstätte Asklepieion.

Die Nordküste eignet sich wegen des Windes ideal für Wassersport wie Surfen oder Kiten. Bei einer kleinen Brise lassen sich auch die hohen Temperaturen im Sommer gut aushalten.


Kreta

Die größte Insel Griechenlands ist Kreta und nicht zu Unrecht wollen viele ihren Griechenland Urlaub genau hier verbringen. Kreta ist ein echter Alleskönner und bietet sowohl für Familien, als auch für Strandurlauber, Wanderer, Sightseeing-Fans und sogar für Ski-Fahrer alles, was das Herz begehrt.

Traumstrände wie Vai oder Elafonisi, Naturschönheiten wie die Samaria Schlucht oder archäologische Ausgrabungsstätten wie Knossos sind nur einige der Highlights auf Kreta.

Mykonos

Sie gilt als die Partyinsel der Reichen und Schönen, dabei hat Mykonos noch so viel mehr zu bieten. Die Strände laden zu entspannen Sonnenstunden ein und in den Beach Bars kann man leckere Drinks genießen. Wer möchte, kann natürlich auch zu einer der legendären Strandpartys gehen.

Mykonos Stadt mit seinen engen Gassen und den typisch weißen Häusern sowie Klein Venedig mit den bunten Häusern direkt am Wasser gebaut laden außerdem zum Verweilen und Genießen ein.  


Rhodos

Die Dodekanes Insel Rhodos im östlichen Mittelmeer gilt mit 3.000 Sonnenstunden im Jahr als die sonnenreichste Insel Europas und ist besonders beliebt bei Familien und Fans antiker und mittelalterlicher Geschichte. Kein Wunder bietet sie einen tollen Mix aus Traumstränden, aufregender Natur und historischen Sehenswürdigkeiten.

Besonders bekannt sind dabei der nicht mehr existente Koloss von Rhodos, das Schmetterlingstal und der Großmeisterpalast.


Santorini

Sie ist die schönste der griechischen Inseln: Santorini. Die Vulkaninsel ist besonders bei Tagestouristen, Flitterwöchlern und Paaren beliebt. Die für Santorini und ganz Griechenland typisch gewordene Kykladen-Architektur mit ihren weißen Häusern und weißen Kirchen mit blauen Dächern ist hier Realität.

Santorini hat außerdem noch einzigartige schwarze Vulkan-Strände, archäologische Stätten und süße Bergdörfer für einen vollkommenen Griechenland Urlaub zu bieten.


Zakynthos

Zakynthos ist hauptsächlich wegen ihrer weltberühmten Schmugglerbucht, Navagio Beach, auf dem Radar der Touristen. Millionenfach wird die Bucht besucht und fotografiert. Dabei hat die Insel weit mehr zu bieten.

Neben weißen Traumstränden gibt es noch Naturschönheiten wie die Blauen Grotten und die Keri Caves. Außerdem sind große Teile von Zakynthos Naturschutzgebiet für die Unechte Karettschildkröte.

Weitere griechische Inseln für deinen Griechenland Urlaub

Naxos | Samos | Folegandros | Skiathos | Thassos | Lefkada | Karpathos | Angistri | Alonnisos | Symi| Kythira | Samothraki | Euböa | Chios

Die schönsten Strände für einen Griechenland Urlaub auf den Inseln

schöne Strände griechenland

In Griechenland warten zahlreiche Traumstrände mit kristallklarem Wasser auf den Inseln und entlang des Festlandes. Ideale Temperaturen in den Sommermonaten sorgen außerdem für perfekte Badebedingungen.

Ob touristisch gut ausgebauter Strand, mit exklusiven Strandbars, für die ganze Familie oder etwas versteckt in geheimen Buchten, in Griechenland findet jeder den idealen Strand für einen unvergesslichen Griechenland Urlaub.


<<Die besten Hotels auf den griechischen Inseln direkt am Strand>>


Myrtos Beach

Der Myrtos Beach auf Kefalonia ist einer der bekanntesten und schönsten Strände in ganz Griechenland, denn er liegt in einem Naturschutzgebiet und ist somit touristisch nicht bebaut. Der weiße Sand und das türkisblaue Wasser sorgen für absolutes Karibikfeeling, weshalb er in der Hauptsaison allerdings ziemlich voll ist.

Elafonissi Beach

Auf Kreta befindet sich einer der malerischsten Strände von Griechenland, denn am Elafonissi Beach schimmert der Sand leicht rosa. Er liegt auf einer Landzunge zwischen Kreta und der vorgelagerten Insel Elafonissi und bietet durch das seichte Wasser ideale Bedingungen für Familien mit Kindern aber auch Kite- und Surfanfänger.

Sarakiniko Beach

Dieser Strand auf Milos spricht nicht für sich, weil er so groß ist, sondern eher, weil er so außergewöhnlich ist. Umgeben von grauem Vulkangestein ist er ein absoluter Hingucker und ist deswegen ein beliebtes Griechenland Reiseziel am Meer. Viele kleine Höhlen in den bizarren Felsen sorgen für Abwechslung und Abenteuer.

Paradise Beach

Am Paradise Beach auf Mykonos finden die legendärsten und exklusivsten Beachpartys statt. Hier genießen die Reichen und Schönen ihren Sommerurlaub mit leckeren Drinks und Musik von namhaften DJs. Aber auch Ottonormalverbraucher können hier vor allem am Vormittag den traumhaft schönen Strand und die Ruhe genießen.

Afionas Beach

Zwillingsbucht, Schmetterlingsbucht oder Afionas Beach – so wird der einmalige Strand auf Korfu genannt. Hier liegen zwei Strände direkt gegenüber und sehen aus wie Schmetterlingsflügel. Und trotzdem ist jeder Strand unterschiedlich. Die eine Seite ist etwas kälter als die andere und auch der Sand unterscheidet sich.

Therma Beach

Für Entspannung und Wellness pur sorgt der etwas abseits gelegene Therma Beach auf der Insel Kos. Neben dem normalen Meerwasser gibt es hier auch eine heiße Quelle am Strand, welche guttuend für den Körper ist, aber wegen der Mineralien sehr nach Schwefel riecht. Nichtsdestotrotz kommen viele Urlauber gerade deswegen hier her.

Red Beach

Santorini ist für seine schwarzen Lavastrände bekannt. Eine besondere Ausprägung von Vulkanstrand stellt der Red Beach dar. Sowohl der Sand als auch die Felsen am Strand leuchten feuerrot und bilden einen aufregenden Kontrast zum türkisfarbenen Wasser. Der Weg zu diesem Strand ist zwar nicht ganz einfach, trotzdem gehen ihn viele. Er ist im Sommer recht voll.

Tsambika Beach

Obwohl Rhodos eher für malerische Kiesstrände bekannt ist, gibt es auch hier tolle Sandstrände. Der berühmteste ist der Tsambika Beach. Er ist der Alleskönner unter den Rhodos Stränden und bietet neben hellem, feine Sand und sauberem, tiefblauem Wasser auch noch Wassersport und Gastronomie. Familien, Actionfans und Ruhesuchende werden hier gleichermaßen glücklich.

Navagio Beach

Einen der schönsten Strände Griechenlands, ja sogar der Welt, findest Du auf der Trauminsel Zakynthos. Der Navagio Beach, oft Schmugglerbucht genannt, ist der Top-Urlaubsort auf der Insel und verzaubert seine Gäste mit weichem, gelben Sand, türkisfarbenem Meer und seinem Highlight – einem verrostenden Schiffswrack.

Palmenstrand Vai

Der sicherlich berühmteste und meistbesuchte Strand auf Kreta ist der Strand Vai. Beliebt ist er vor allem wegen der hier wachsenden Dattelpalmen, die echtes Karibikfeeling verbreiten. Hinzu kommen der weiche, goldene Sand und das kristallklare, saubere und in allen Blautönen schimmernde Wasser. Für Familien ist der Strand wegen des flachen Wasser hervorragend geeignet.

Balos Beach

In einem Naturschutzgebiet an der Nordwestspitze Kretas liegt die malerische Balos Bucht. Nur wer mit der Fähre anreist oder einen etwa zweistündigen Wanderweg auf sich nimmt, kommt in den Genuss der seichten und warmen Badelagune. Wer Glück hat, bekommt Robben oder Schildkröten im Wasser zu sehen.

Simos Beach

Die Doppelbucht Simos Beach auf der kleinen Insel Elafonisos zwischen der Peloponnes und Kithyra macht der Karibik ersthafte Konkurrenz. Der weiße, weiche Sand und das türkisfarbene, warme Meer sind einfach nur traumhaft. Da die Insel Elafonisos nicht überlaufen ist, ist auch dieser Strand eher ruhig. Auf beiden Strandseiten kannst Du perfekt relaxen.

Die beliebtesten Griechenland Urlaubsorte auf dem Festland

Das griechische Festland hat noch einige ruhige Urlaubsorte in Griechenland zu bieten, denn die meisten Touristen reisen auf die beliebten griechischen Inseln. Dabei hat das Festland ebenfalls beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten, unberührte Natur, interessante Städte und traumhafte Strände entlang der Küste zu bieten.

Pilion

Pilion

Die griechische Halbinsel Pilion ist den meisten wahrscheinlich kein Begriff. Kein Wunder, denn sie gilt als Geheimtipp und ist noch vom Massentourismus verschont. Versteckt zwischen Athen und Thessaloniki ist die Landschaft von Pilion von felsigen Buchten und bewachsenen Wäldern geprägt. Ideal für einen erholsamen Griechenland Urlaub inmitten unberührter Natur.

Wandern ist an diesem Griechenland Urlaubsziel ein absoluter Traum. Die zahlreichen Wege sind zweisprachig ausgeschildert und du wirst nur wenigen Touristen über den Weg laufen.

Die griechische Mythologie ist hier an jeder Ecke präsent, denn zu jedem Ort gibt es eine Legende oder Sage. Kein Wunder bei den skurrilen Felsformationen und Landschaften.

Peloponnes

Im Süden Griechenlands liegt eines der Reiseziele, welches irgendwie Festland, irgendwie aber auch Insel ist. Es handelt sich um die Halbinsel Peloponnes, welche noch nicht vom Massentourismus geprägt ist. Besonders Individualreisende haben diesen Teil Griechenlands für sich entdeckt, denn hier warten absolute Traumstrände, unberührte Natur und historische Sehenswürdigkeiten.

Das touristische Zentrum der Halbinsel ist Kalamata, die schönsten Strände findest du eher im Süden. Besonders schön ist hier der Elafonisos Strand, welcher sich ideal für einen herrlichen Badeurlaub eignet.

Auch für einen Familienurlaub ist die Peloponnes gut geeignet. Im Hochsommer wird es allerdings besonders im Süden recht heiß.

Chalkidiki

Nicht weit von Athen entfernt liegen die drei Finger von Griechenland, welche als Landzungen in das Ägäische Meer ragen. Kassandra, der westliche Finger ist touristisch am besten erschlossen und zieht immer wieder Urlauber an, die gerne einen Badeurlaub und Aktivurlaub verbinden möchten. Außerdem hat Kassandra ein lebendiges Nachtleben zu bieten.

Etwas ruhiger geht es auf der Landzunge Sithonia zu, welche von grün bewachsenen Hügeln geprägt wird. Hier kommen vor allem Ruhesuchende hin, um einen entspannten Griechenland Urlaub zu genießen.

Weltweit einzigartig ist der dritte Finger, denn er ist eine weitestgehend autonome Mönchsrepublik. Zahlreiche Klöster prägen hier das Bild, welche gerne von Pilgern besucht werden. Frauen haben hier allerdings keinen Zutritt. Aber auch vom Wasser aus ist der Berg Athos mit den Klöstern schön anzuschauen.

Thessaloniki

Nach Athen ist Thessaloniki die zweitgrößte Stadt in Griechenland und gern besuchte Hafenstadt. Sie eignet sich vor allem für einen Städtetrip in Griechenland. Neben vielen historischen Bauten, warten hier auch kleine Gassen, die erkundet werden können, zahlreiche Restaurants und Tavernen, die zum Verweilen einladen und verschiedene Shoppingmöglichkeiten.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört der weiße Turm, welcher das Wahrzeichen der Stadt ist und aus einer kleinen Parkanlage empor ragt. Von hier aus hast du einen wunderschönen Blick und in den verschiedenen Stockwerken gibt es Ausstellungen zu betrachten.

Sehr beliebt sind auch das bunte Viertel Ladadika und die vielen traditionellen und prunkvollen Kirchen, bei denen sich ein Blick ins Innere immer lohnt.

Athen

Sie ist die Hauptstadt von Griechenland und zieht jährlich tausende von Urlaubern in ihren Bann. Hier treffen Moderne und Antike an jeder Straßenecke aufeinander und die vielen historischen Sehenswürdigkeiten bilden ein wahres Open-Air Museum.

Viele der Highlights sind von außen schon imposant anzuschauen. Bei einigen lohnt es sich auch den Eintritt zu zahlen und das Ganze von Nahem zu erkunden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Athen gehören die Akropolis mit dem Parthenon, das Dionysos Theater und das Olympieion.

Ein Griechenland Urlaub in Athen kann in den Sommermonaten sehr anstrengend sein, denn dann ist es meist ziemlich heiß. Daher ist es ratsame, Athen eher in den Frühlingsmonaten oder im Herbst zu erkunden.

Monemvasia

Wie ein Fels ragt die kleine Stadt Monemvasia aus dem Meer, einzig durch eine schmale Zufahrtsstraße mit dem Festland verbunden. Hier, in dieser mittelalterlichen Stadt, scheint die Zeit still zu stehen.

In der oberen Altstadt warten enge Gassen und ein atemberaubender Ausblick auf dich. Der Aufstiegt lohnt sich also in jedem Falle.

Monemvasia ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine kulinarische Reise. Du solltest unbedingt die regionale Küche kosten. Dazu gehören zum Beispiel Saitia und Goges, sowie der regionale Wein aus der Umgebung.

Nafplio

Nafplio

Die Stadt Nafplio ist vielen nicht direkt ein Begriff, dabei war sie vor Athen die Hauptstadt von Griechenland. Außerdem zählt sie zu den schönsten Städten Griechenlands. Einige Häuser zeugen noch aus dieser Zeit, bilden ein wahrlich romantisches Stadtbild und lassen dich in die Vergangenheit zurückreisen.

Lohnenswert sind auch die Festungen. Die größte ist die Hauptfestung Palamidi, welche sehr imposant über der Stadt thront und nicht zu übersehen ist. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch der traumhafte Karathona Strand, welchen du allerdings nur zu Fuß erreichst.

Olympische Riviera

An der Olympischen Riviera geht es herrlich bescheiden zu. Große Hotelkomplexe wirst du hier nicht finden, vielmehr kleine familiengeführte Hotels oder Apartments für noch wenig Geld und traumhafte Natur im Hinterland. Ideal für einen Low-Budget Urlaub.

Erst seit kurzem finden immer mehr Touristen an diesen doch noch eher unbekannten Teil in Griechenland, was dir natürliche einen ruhigen Griechenland Urlaub beschert. Besonders schön ist das Bergdorf Paleos Panteleimon, welches mit seinen engen Gassen ganz romantisch an einen Hang liegt.

Die meisten Unterkünfte sind hier von Mai bis Oktober geöffnet, aber es gibt auch vereinzelte Hotel und Apartments, die auch in der Nebensaison geöffnet haben.

Kalamata

Die Stadt Kalamata ist unglaublich vielseitig und hat für jeden etwas zu bieten. Am Tag locken vor allem der 5 Kilometer lange Strand zum Sonnenbaden oder die vielen Sehenswürdigkeiten an jeder Ecke der Stadt. Es ist fast wie in Athen, hier spazierst du durch die Geschichte der Zeit. Auch das Archäologische Museum und das Eisenbahnmuseum sind beliebte Besuchermagnete.

Aber nicht nur am Tag hat Kalamata einiges zu bieten, auch in der Nacht kannst du hier eine unvergessliche Zeit genießen. Denn dann beginnt das bunte Nachtleben in den Bars und Restaurants, Musik schallt durch die Gassen und die Lichter funken in der Nacht.

Ein Besuch in der Nachbarstadt Messini lohnt sich ebenfalls. Sie gehört zu den interessantesten archäologischen Stätten in der Umgebung mit der massiven Mauer aus dem 3. Jahrhundert vor Christus, welche noch recht gut erhalten ist.

Nestos Nationalpark

Ein absolutes Naturparadies sind das Nestos-Delta, die Nestos-Schlucht und der dazugehörige Nationalpark. Hier leben verschiedene seltene Tier- und Pflanzenarten. Sogar einige Wildpferde nennen das Nestos Delta ihr Zuhause.

Die beeindruckende Nestos-Schlucht liegt südlich von Stavroupolis. Hier kannst du entweder hindurch wandern oder aber gemütlich mit dem Zug durchfahren und die einmalige Landschaft genießen. Wer es noch abenteuerlicher mag, kann eine Kanutour durch den Fluss in der Schlucht machen.

Wem der Nationalpark und die Schlucht noch nicht genug Abenteuer ist, kann den hier liegenden Nestos Abenteuerpark besuchen. Dieser bietet ein ausgedehntes Programm mit zum Beispiel Bogenschießen, Klettern, Abseilen und Kajak fahren an. Nebenbei erfährst du eine Menge über die Umgebung und deren besonderen Merkmale.

Die schönsten Strände für einen Griechenland Urlaub auf dem Festland

Vassilki Strand titel

Nicht nur die griechischen Inseln eignen sich für einen Bade- und Strandurlaub, auch das griechische Festland hat unzählige fantastische Strände zu bieten.

Allen voran die Halbinseln Peloponnes und Chalkidiki sind echte Traumziele in Sachen Strandurlaub in Griechenland. Egal ob Du einen großen Familienstrand mit Strandbars, Liegen und Sonnenschirmen oder eine einsame Badebucht suchst – auf dem griechischen Festland wirst Du fündig.

Und das Beste: Das Festland ist als Urlaubsziel in Griechenland noch längst nicht so bekannt und überlaufen, sodass Du auch in der Hochsaison einen ruhigen Strand finden wirst.


<<Die besten Hotels in Griechenland direkt am Strand>>


Portokali Beach (Chalkidiki)

Der Portokali Beach, auch Orange Beach genannt, am „Mittelfinger“ von Chalkidiki besteht aus mehreren kleinen Buchten, die alle ein anderes Gesicht zeigen. Allen gemeinsam sind jedoch das glasklare, türkisfarbene Wasser und die reiche Unterwasserwelt. Ein Paradies für Taucher, Schnorchler und Naturliebhaber. Im Sommer kann es schnell voll werden.

Hotels in der Nähe>>

Paralia Skoupidotopos (Peloponnes)

Auch Glyfa Beach genannt, ist der Paralia Skoupidotopos ein Geheimtipp unter den Stränden auf der Peloponnes. Im Nordwesten der Halbinsel erstreckt sich der goldene Sandstrand mehrere hundert Meter und wird von weichen Dünen und duftenden Pinienwäldern eingerahmt. Nur wenige Touristen verirren sich hierher, weswegen Du den Strand an manchen Tagen fast für Dich alleine hast.

Hotels in der Nähe>>

Possidi Beach (Chalkidiki)

Auf dem ersten „Finger“ von Chalkidiki liegt mit dem Possidi Beach eine Perle unter den Griechenland-Stränden. Der weitläufige, weiße, weiche Sandstrand begeistert mit flachem Wasser, viel Platz, Liegen und Schirmen. Insbesondere im südlichen Teil ist es sehr ruhig. Hier ist der Strand eine einzige große Landzunge, die vom Meer umspielt wird.

Hotels in der Nähe>>

Ammolofoi Beach (Nordosten)

Ein Stück Karibik in Griechenland bietet Dir der Ammolofoi Beach in Ost-Makedonien. Der feine, hell-goldene Sand, das türkisfarbene Wasser und die weichen, mit grün bewachsenen Dünen sind einfach nur schön. Das findet auch die örtliche Jugend und feiert hier Partys bis zum Morgen. Am Tag findest Du allerdings an diesem weitläufigen Strand auch ruhige Plätzchen.

Hotels in der Nähe>>

Ochsenbauchbucht (Peloponnes)

Quasi auf dem Festland, besser gesagt auf der Halbinsel Peloponnes, liegt die Ochsenbauchbucht, welche sich besonders gut für Familien und Naturliebhaber eignet. Es gibt kaum touristische Infrastruktur, was daran liegt, dass der Strand in einem Naturschutzgebiet liegt. Da er recht groß ist, findet man hier auch noch ein ruhiges Plätzchen.

Hotels in der Nähe>>

Bella Vraka Beach (Epirus)

Der Bella Vraka Beach liegt auf einer kleinen Insel vor dem Örtchen Syvota und ist nur über einen Fußmarsch durch das knietiefe Meer erreichbar. Der kleine Kieselstrand wird von Touristen und Ziegen gleichermaßen gerne aufgesucht. Du badest also in Gegenwart von Ziegen im klaren und recht kühlen Wasser. Wir empfehlen, zum zweiten Strand zu laufen. Dort ist es etwas ruhiger.

Hotels in der Nähe>>

Sounion Beach (Athen)

Auch wenn Du einen Städtetrip nach Athen machen willst, musst Du auf Strand nicht verzichten. Denn wenn die Athener Sonne, Strand und Meer wollen, fahren sie an die Sounion Bay und lassen sich von dem weichen Sand, dem sauberen, azurblauen Meer und dem traumhaften Blick auf die Bucht und den kleinen Poseidon-Tempel oberhalb verwöhnen.

Hotels in der Nähe>>

Griechenland Urlaub buchen

griechenland urlaub buchen

Egal ob Du deinen Griechenland Urlaub auf dem Festland oder einer der vielen wunderschönen griechischen Inseln verbringen willst, zum vollkommenen Urlaubs-Glück gehört das perfekte Griechenland-Hotel.

Hotelempfehlungen für deinen Griechenland Urlaub

Griechenland Urlaub mit Kindern

griechenland urlaub mit kindern

Ist Griechenland das richtige Reiseziel für die ganze Familie? Wenn du mit deinen Kindern gerne am Strand Sandburgen baust, auf Entdeckertour in der unberührten Natur gehst oder an den historischen Sehenswürdigkeiten in die Vergangenheit reist, dann ist Griechenland der ideale Urlaubsort für die ganze Familie.

Auch das Wetter ist ein großer Pluspunkt für einen Familienurlaub in Griechenland, denn fast das ganze Jahr herrschen hier traumhafte Temperaturen.


<<Die besten Familienhotels in Griechenland>>


Die beliebtesten Griechenland Urlaubsorte für die ganze Familie

Alonnisos

Alonnisos

Urlaub auf der Insel – ideal für einen Urlaub in Griechenland mit Kindern. Besonders die Insel Alonnisos eignet sich bestens, denn sie ist noch recht unbekannt und gilt als Geheimtipp. Hier gibt es keine Touristenmassen an den Sehenswürdigkeiten oder an den Stränden, die Infrastruktur ist jedoch gut ausgebaut.

Zahlreiche Wanderwege laden dazu ein, mit der Familie die Natur der Insel zu erkunden. Oder aber es geht ins Kanu, um die Insel von der Wasserseite aus zu entdecken. Für alle Wasserratten lohnen sich auch Ausflüge an die traumhaften Strände, welche zum großen Teil sanft ins Wasser abfallen. Spannend ist auch ein Besuch im Alonnisos Museum mit spannenden Piratengeschichten.

Hotels auf Alonnisos>>

Chalkidiki

Chalkidiki

Auf der Halbinsel Chalkidiki mit den vielen herrlichen Stränden kann die ganze Familie einen entspannten Urlaub genießen. Hier steht Strandurlaub im Vordergrund.

Das Highlight auf Chalkidiki sind die Meeresschildkröten von Chalkidiki, die immer wieder zum Eier ablegen zurückkommen. Mit ein bisschen Glück bekommt man diese auch zu Gesicht.

Am belebtesten ist die Landzunge Kassandra, welche touristisch sehr gut ausgebaut ist. Auch der Berg Athos ist ein beliebtes Ausflugsuiel. Hier ist jedoch zu beachten, dass Frauen keinen Zutritt in die Mönchsrepublik haben. Nur einzelne Regionen auf dem Berg sind auch für Frauen zugänglich, wie zum Beispiel die Ruinen von Zygos.

Hotels in Chalkidiki>>

Korfu 

Korfu

Korfu gilt als die grünste Insel in Griechenland und eignet sich daher ideal für einen naturnahen Griechenland Urlaub mit der ganzen Familie. Allein schon die Anreise mit nur 2 Stunden Flugzeit macht Korfu zu einem idealen Griechenland Reiseziel.

Auf der Insel selber laden Natur, Strände und Sehenswürdigkeiten ein, den Urlaub in vollen Zügen zu genießen. Einer der beliebtesten Wanderwege ist der sogenannte „ Corfu Trail“, welcher entlang alter Eselpfade führt. Und trotz, dass er rund 220 Kilometer lang ist, machen kleinere Etappen den Wanderweg ideal für Eltern und Kids.

Für Action sorgen außerdem der Hydropolus Waterpark und das Acqualand.

Hotels auf Korfu>>


<<Die besten Familienhotels auf den griechischen Inseln>>


Ein romantischer Griechenland Urlaub zu zweit

griechenland Romantik Urlaub

Griechenland ist eines der romantischsten Urlaubsziele der Welt. Nicht umsonst zieht es Touristen aus der ganzen Welt für Flitterwochen und einen romantischen Urlaub zu zweit nach Griechenland und auf die griechischen Inseln.

Egal ob Ihr einen entspannen Strandurlaub mit Wellness in Griechenland verbringen wollt oder es Euch in die Einsamkeit der Berge und der Natur zieht – das alles und noch viel mehr findet Ihr in Griechenland. Zudem sind viel Hotels in Griechenland auf Flitterwochen, Urlaub zu zweit und Romantik besten vorbereitet.

Und auch im Herbst und Winter ist Griechenland ein tolles Urlaubsziel für Verliebte. Die Temperaturen sind selbst dann noch gut aushaltbar und Ihr könnt die Ruhe sowie viele Ausflugsziele ganz für Euch alleine genießen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem romantischen Silvester in Griechenland?


>>Die besten Erwachsenen-Hotels in Griechenland<<


Die schönsten griechischen Inseln für einen romantischen Griechenland Urlaub

Urlaub auf den griechischen Inseln ist Romantik pur. Allerdings sind einige Inseln für einen romantischen Griechenland-Urlaub oder Flitterwochen in Griechenland ganz besonders gut geeignet.

Santorini

Santorini

Die Kykladen-Insel Santorini ist das Paradies für Verliebte. Wie keine andere Insel sonst, steht Santorini für die Idealvorstellung von Griechenland. Weiße Häuser mit bunten Fenstern, weiße Kirchen mit den typischen blauen Dächern und das alles hoch über dem tiefblauen Meer und vor einem Sonnenuntergang, der einem die Sprache verschlägt. Mehr Romantik geht fast nicht. Es sei denn, Du übernachtest in einem der Luxus- und Flitterwochen-Hotels auf Santorini.

Hotels auf Santorini>>

Zakynthos

zakynthos urlaub 2 personen

Dass die ionische Insel Zakynthos ein Traumort für (Frisch-)Verliebte ist, beweist nicht nur der unglaublich atmosphärische Schmugglerbucht genannte Navagio Beach, sondern auch die vielen versteckten Badebuchten, die Ihr bei Eurem Romantik Urlaub auf Zakynthos finden könnt. Bildschöne Momente erlebt Ihr auch in den süßen Bergdörfern und in Zakynthos Stadt. Die meisten Hotels auf Zakynthos sind zudem Erwachsenenhotels und auf Urlaub zu zweit spezialisiert.

Hotels auf Zakynthos>>


Thassos und Samothraki

thassos

Wenn Ihr bei Eurem Romantik Urlaub in Griechenland in erster Linie Ruhe, Entspannung, Natur und das authentische Griechenland sucht, dann seid Ihr auf Thassos oder seiner Nachbarinsel Samothraki genau richtig. Auf Thassos findet Ihr dabei vor allem traumhafte Sandstrände für schöne Strandtage zu zweit und diverse Wellnesshotels, während Ihr auf Samothraki unberührte Natur, Sandstrände, unzählige Wasserfälle und urtümliche Dörfer findet.

Hotels auf Thassos und Hotels auf Samothraki>>

Kythira

Kythira

Welche Insel wäre wohl romantischer als jene, auf der die griechische Liebesgöttin Aphrodite geboren sein soll? Kythira liegt zwischen der Peloponnes und Kreta und wird Euch mit ihrem ursprünglichen Charme, ihrer Ruhe weitab vom Massentourismus, den einsamen Badebuchten, den schicken Dörfern samt venezianischer Architektur und ihren Naturwundern wie der Höhle von Hytra oder der Schlucht von Neraida mit ihren Wasserfällen verzaubern.

Hotels auf Kythira>>

Die beste Reisezeit für einen Griechenland Urlaub

griechenland Klima

Griechenland eignet sich tatsächlich das ganze Jahr über für einen Urlaub. Hier kommt es ganz darauf an, was für eine Art von Urlaub geplant ist.

Hauptsaison ist auf dem Festland sowie auf den griechischen Inseln von Juni bis September. In diesen Monaten sind die Temperaturen und auch die Wassertemperaturen ideal für einen Strand- und Badeurlaub.

Wer lieber die Natur erkunden und auf Wandertour gehen will, sollte in den Frühlingsmonaten nach Griechenland reisen. Dann sind die Temperaturen noch nicht ganz so heiß und die Landschaft erblüht in frischem Glanz.

Für einen Städtetrip und den Besuch verschiedener antiken Stätten eignen sich ebenfalls die Frühlingsmonate oder aber auch der Herbst bestens. Ohne groß zu schwitzen, kann man sich in Ruhe die Highlights des Landes anschauen.

Und sogar im Winter lohnt sich ein Griechenland Urlaub, dann allerdings eher im Landesinneren oder auf der Insel Kreta in den Skigebieten.

  • Du willst wissen, wie das Klima auf den einzelnen Inseln oder auf dem Festland ist? Hier erfährst du mehr über das Klima in Griechenland.

Griechenland Urlaub Tipps

Griechenland Urlaub Tipps

Der Plan steht fest, der nächste Urlaub geht nach Griechenland. Und damit es ein unvergesslicher Griechenland Urlaub ohne Überraschungen wird, gibt es ein paar Sachen zu beachten, denn immerhin haben die Griechen ihre ganz eigene Kultur.

So verschieben sich zum Beispiel die Essenszeiten. Zwischen 14 und 15 Uhr wird erst zu Mittag gegessen und Abendessen gibt es meist erst ab 20 Uhr. Das liegt hauptsächlich an den warmen Temperaturen, denn in der prallen Mittagssonne denkt kaum einer ans Essen.

Außerdem haben die Griechen verschiedene Feiertage, an denen zum Beispiel Geschäfte geschlossen sind oder aber die Straße wegen der Festivitäten komplett überfüllt sind. Auch das ist immer gut im Voraus mit zu bedenken.

Feiertage in Griechenland

griechenland weihnachten

Die meisten griechischen Feiertage sind denen in Deutschland nicht unähnlich. Weltliche Feiertage wie der Tag der Arbeit am 1. Mai, der Neujahrstag, der Nationalfeiertag – in Griechenland ist dies der Ochi-Tag (deutsch: Nein-Tag) am 28. Oktober und der griechische Unabhängigkeitstag am 25. März sind gesetzliche Feiertage und arbeitsfrei.

Weihnachten bzw. die Advents- und Weihnachtszeit findet in Griechenland wie auch in Deutschland auch vom ersten Adventssonntag bis zum 6. Januar statt. Die Bedeutung des Heiligen Abends und der zwei Weihnachtsfeiertage ist jedoch weitaus geringer als in Deutschland. Grund dafür ist die Fastenzeit, die von Advent bis zum 25. Dezember gilt.

griechenland urlaub feiern

Die Höhepunkte der Weihnachtszeit bilden eher Silvester bzw. Neujahr sowie der 6. Januar. Geschenke bekommen die Kinder in Griechenland übrigens erst am 1. Januar und diese bringt auch nicht der Weihnachtsmann, sondern der Heilige Vassilius.

Große kirchliche Feiertage wie Pfingsten und Ostern sind in Griechenland auch gesetzliche Feiertage, werden aber wegen des griechischen-orthodoxen Glaubens und dem – zumindest zu Ostern – noch geltenden Julianischen Kalenders zu einem späteren Zeitpunkt als in katholischen bzw. evangelischen Ländern gefeiert.

griechenland ostern

Ostern ist dabei das wichtigste und größte Fest im griechischen Kalender. Die 40-tägige Fastenzeit geht zu Ende und die Auferstehung Jesu Christi wird in der Familie gefeiert. Traditionell gehören rotgefärbte Eier, das Ostergebäck „Tsoureki“ und viel Essen sowie Besuche in der Kirche dazu.

Ein Urlaub in Griechenland zu dieser Zeit ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Griechische Küche

griechisches essen

Und zum Schluss: Kommen wir zum Eingemachten und zum, wenn wir ehrlich sind, Schönsten an einem Griechenland Urlaub – dem Essen.

In Griechenland isst man traditionell zusammen und in großer Runde. Das Essen wird in großer Menge in die Mitte des Tisches gestellt und jeder nimmt sich etwas. Zum Essen gibt es immer Brot und Wasser.

Gerne wird mit Appetithäppchen bzw. kleinen Vorspeisen, den sogenannten Mezedes angefangen. Dazu gehören unter anderem Tsatsiki, Skordalia (Mus aus Kartoffeln und viel Knoblauch), gefüllte Weinblätter, Dolmadakia genannt, Fava, ein Erben- bzw. Bohnenbrei, Taramoslata, ein Brei aus Fischrogen und Brot, gegrillter Tintenfisch oder auch der bekannte griechische Bauernsalat, genauso wie gegrillter Fetakäse. Die Auswahl an Mezedes scheint in Griechenland schier unendlich und alle sind sehr lecker.

gyros essen griechenland

Typische griechische Hauptgerichte wie Gyros, Souvlaki (Fleischspieße aus Schwein oder Lamm)und Bifteki (Hacksteak gefüllt mit Schafskäse, Tomaten und gehackter Peperoni), die Du vielleicht von deinem heimischen „Griechen“ kennst, wirst Du auch bei Deinem Griechenland-Urlaub bekommen.


Tipp: Gyros findest Du in Griechenland übrigens nicht in Restaurants, sondern ausschließlich in Imbissen und kleinen Grill-Lokalen.


Wir empfehlen Dir allerdings, auch Spezialitäten der griechischen Küche zu probieren, die Du vielleicht noch nicht kennst. Besonders lecker sind Ofengerichte wie Moussaka, einen Auflauf aus Hackfleisch, Kartoffeln und Auberginen, oder das auf den Ionischen Inseln beliebte Pastitsio, Makaroni-Auflauf mit Hack, zu probieren. Aus dem Ofen kommen auch diverse Schmorgerichte mit Lamm, Ziegenfleisch oder Kaninchen. Sehr lecker ist Giouvetsi, im Tontopf und Tomatensauce geschmortes Fleisch mit Kritharaki (Reisnuden).

griechisches essen moussaka

Eintöpfe wie Stifado aus Kaninchenkeulen, die Paidakia genannten Lammkoteletts oder eine Fleischpfanne namens sind ebenfalls beliebte griechische Gerichte. Gerade an den Küsten und auf den griechischen Inseln sind Fisch und Meeresfrüchte zudem sehr populär und werden lecker zubereitet. Vor allem gegrillter Fisch und Tintenfisch werden gerne gereicht.

In der Region rund um Thessaloniki gibt es das Blätterteiggebäck Bougatsa, welches entweder süß oder herzhaft zubereitet werden kann. Gerne wird Bougatsa zum Frühstück gegessen.

Apropos Frühstück: Das griechische Frühstück besteht aus griechischem Kaffee – Achtung sehr stark – bzw. Frappeé aus Nescafé und nichts oder eben einer Teigtasche, gefüllt mit Käse, Spinat oder Hackfleisch. Lediglich in Hotels wird für die Touristen ein Frühstück angeboten. Zumeist ist dies ein kontinentales oder englisches mit griechischem Einschlag.

baklava griechenland

In Sachen Süßspeisen gilt in Greichenland: Achtung sehr süß. Baklava (Blätterteig mit Nüssen und Zuckersirup), Milchreis, diverse süße Kuchen, Halva und frittierte Teigbällchen, Loukoumades genannt, sind nur einige.

Zu den auch hierzulande bekannten und typisch griechischen Produkten zählen Oliven, Olivenöl, Feta (Schafskäse), Joghurt, griechischer Wein wie Retsina, der besonders würzige und schmackhafte griechische Honig und der Anisschnaps Ouzo. Das dominierende Gewürz in Griechenland ist Oregano.

Natürlich ist das nur ein kleiner Auszug aus der vielseitigen und spannenden griechischen Küche. Am besten machst Du einen Urlaub in Griechenland, probierst Dich einfach durch und lässt Dich von Griechenland und seinem leckeren Essen begeistern.

Wohin willst Du als nächstes?

Karen Blömer

Komm mit auf eine spannende Reise und zusammen entdecken wir neue Städte, Länder und Kulturen. Lass dich inspirieren und finde dein nächstes Reiseziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *