Berlin, Hamburg, München: Dass diese drei deutschen Großstädte mit zu den größten Städten in Deutschland zählen, kann sich fast jeder denken. Aber welche anderen Städte zählen eigentlich noch zu den größten Städten in Deutschland?

Wir zeigen euch in unserer Übersicht, welche die 15 größten Städte in Deutschland sind und welche Highlights sie zu bieten haben. Ihr entscheidet, welche Stadt euer nächstes Urlaubsziel in Deutschland werden soll.

Unser Ranking richtet sich dabei nach Einwohnerzahlen. Diese haben wir aus dem Statistischen Jahrbuch 2017 entnommen. Herausgegeben wird dieses ein Mal im Jahr vom Statistischen Bundesamt. Die ausgewerteten Daten beziehen sich auf den Stichtag 31. Dezember 2016.

Am Ende des Artikels findet ihr eine detaillierte Liste mit den größten Städten von Deutschland.


Exklusives Angebot

Kurzurlaub in einer Stadt deiner Wahl

3 Tage: 19 Städte – 4 Länder – 21 Hotels – Nur 24,50 €

Zum Angebot »

1. Berlin, 3.574.830 Einwohner

Größte Stadt von Deutschland

Die deutsche Hauptstadt liegt unangefochten auf Platz 1 der größten Städte in Deutschland und es ist zu erwarten, dass die Einwohnerzahl in den nächsten Jahren noch steigen wird. Denn trotz Wohnungsknappheit und steigender Mieten wollen immer noch viele Menschen aus dem In- und Ausland in die quirlige deutsche Hauptstadt.

In Berlin findet ihr abwechslungsreiche Stadtbezirke mit ihrem ganz eigenen Charme. Macht euch bei einem Wochenendtrip auf zu einer Entdeckungsreise nach Friedrichshain, Kreuzberg, Prenzlauer Berg oder Neukölln. Besucht auch die bekannten und einmaligen Sehenswürdigkeiten von Berlin, wie das Brandenburger Tor, den Fernsehturm am Alexanderplatz, den Mauerpark oder die East Side Gallery.

Berlin Wochenendtrip >>

2. Hamburg, 1.810.438 Einwohner

Alter Elbtunnel und Elbe in Hamburg

Die Metropole an der Elbe zählt zu den beliebtesten und schönsten Städten in Deutschland. Kein Wunder: Das besondere Flair der Hafenstadt und die liebenswerte Art der Hamburger macht die Stadt zum Wohnen und Leben einmalig.

Besucht die schönen Sehenswürdigkeiten von Hamburg und schlendert durch den alten Elbtunnel entlang der Landungsbrücken. Besucht eines der vielen Hamburger Musicals, feiert eine Nacht auf St. Pauli und flaniert an der Binnenalster. Vom Hamburger Michel, eine der schönsten Kirchen in Deutschland, bietet sich euch ein spektakulärer Blick über Hamburg.

Wochenendtrip nach Hamburg >>

3. München, 1.464.301 Einwohner

Marienplatz in München

Die Landeshauptstadt von Bayern ist die drittgrößte Stadt in Deutschland und zieht nicht nur zum jährlich stattfindenden Oktoberfest eine große Zahl an Touristen an. Die Stadt verbindet Geschichte, Natur und bayerische Lebensfreude auf unvergleichliche Art und Weise.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München zählen der Marienplatz mit Rathaus, Schloss Nymphenburg, das Hofbräuhaus, das Oktoberfest und der Olympiapark. Im Englischen Garten könnt ihr lange Spaziergänge unternehmen oder den Surfern auf der Eisbachwelle bei ihrem Sport zuschauen.

Unser Tipp: Von München aus bietet sich ein Tagesausflug zum Schloss Neuschwanstein an. Das beeindruckende Märchenschloss gehört zu den schönsten Burgen und Schlössern in Deutschland und zieht jährlich rund 1,5 Millionen Touristen aus aller Welt an.


Auch spannend: Die besten Freizeitparks in Bayern


Wochenendtrip nach München>>

4. Köln, 1.075.935 Einwohner

Kölner Dom

Direkt am Rhein gelegen, bietet die Rheinmetropole alles, was ihr für einen perfekten Wochenendtrip braucht. Die Kölner machen mit ihrer fröhlichen und aufgeschlossenen Art Köln zu einem schönen Reiseziel in Deutschland. Großgeschrieben wird in Köln natürlich der Karneval und wenn ihr diesen liebt, dann solltet ihr unbedingt in der Zeit der Narren und lustigen Verkleidungen nach Köln reisen.

Auch im Rest des Jahres bieten sich in Köln Sehenswürdigkeiten für einen Besuch an. Weltbekannt ist natürlich der Kölner Dom, der als dritthöchster Kirchenbau der Welt gilt. In der Kölner Altstadt könnt ihr ein Kölsch trinken oder ihr verewigt euch mit einem Liebesschloss an der Hohenzollernbrücke, einem der romantischsten Orte in Deutschland.

Wochenendtrip nach Köln buchen >>

5. Frankfurt am Main, 736.414 Einwohner

Skyline von Frankfurt

Die Bankenmetropole am Main liegt unter den Großstädten in Deutschland auf Rang 5 nach Einwohnern. Frankfurt am Main ist ein Schmelztiegel der Kulturen und zieht Menschen aus aller Welt an. Nicht nur, weil hier die Europäische Zentralbank und andere weltweit agierende Unternehmen ihren Sitz haben.

Der Frankfurter Flughafen ist zudem ein Drehkreuz für internationale Luftfahrt und einer der größten und wichtigsten Flughäfen innerhalb Europas.

Die beliebtesten Frankfurter Sehenswürdigkeiten sind unter anderem der Frankfurter Römer, das historische Rathaus der Großstadt, das Bankenviertel mit seiner beeindruckenden und schon von weitem sichtbaren Skyline. Bei Kulturliebhabern ist vor allem das Museumsufer mit seinen rund 15 Museen beliebt. Ein besonderes Highlight ist die Aussichtsplattform auf dem Maintower. Aus bis zu 198 Metern Höhe habt ihr von dort einen hervorragenden Blick über Frankfurt und die umliegende Region.

Aber auch zum Entspannen eignet sich Frankfurt mit seinen einzigartigen Thermen wunderbar. Besonders bekannt sind auch einige Thermen im Umkreis, die ihr in nur wenigen Autominuten erreicht.

Ihr wollt noch höher hinaus? Wir zeigen euch die 13 schönsten Aussichtspunkte in Deutschland

Wochenendtrip nach Frankfurt>>

6. Stuttgart, 628.032 Einwohner

Fernsehturm von Stuttgart

In Stuttgart fühlt ihr euch immer ein bisschen wie eine Königin oder ein König. Das liegt vor allem am zentralen Platz der Stadt, dem Schlossplatz, direkt vor dem Neuen Schloss.

Bekannt ist Stuttgart auch als Sitz der zwei großen deutschen Automarken Porsche und Mercedes Benz. Beide Autohersteller betreiben in Stuttgart eigene Museen, die sich mit der Geschichte des Automobils und des Unternehmens befassen. In beiden Museen, der Mercedes-Benz Welt und dem Porsche-Museum, könnt ihr auch historische und einmalige Fahrzeuge besichtigen.

Für Familien mit Kindern lohnt sich ein Ausflug in die Wilhelma. Sie ist der einzige Botanische und zugleich Zoologische Garten in ganz Deutschland.

Noch mehr tolle Zoos und Tierparks in Deutschland haben wir hier für euch zusammengetragen

Wochenendtrip nach Stuttgart >>

7. Düsseldorf, 613.230 Einwohner

Medienhafen Düsseldorf

Idyllisch am Rhein gelegen, präsentiert sich Düsseldorf. Der Stadt wird gerne nachgesagt, dass hier nur die Schönen und Reichen zu Hause sind. Die bekannte Einkaufsstraße Königsallee, wo sich ein Edeldesigner an den nächsten reiht, verstärkt diesen Eindruck. Aber Düsseldorf ist vor allem eines: eine bunte Stadt voller Vielfalt.

Ihr findet hier die schöne Uferpromenade am Rhein, wo sich an lauen Sommerabenden halb Düsseldorf auf ein Bierchen zu treffen scheint, den Medienhafen mit seinen spektakulären Bauwerken und natürlich die „längste Theke der Welt“. So wird die Düsseldorfer Altstadt im Volksmunde genannt. Rund 260 Kneipen und eine ausgeprägte Braukultur machen die Altstadt zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf. In einigen alteingesessenen Hausbrauereien wird bis heute das Altbier selbst hergestellt und in der dazugehörigen Kneipe ausgeschenkt.

Trip nach Düsseldorf >>

8. Dortmund, 585.813 Einwohner

Stadtansicht von Dortmund

Die größte Stadt des Ruhrgebiets liegt auf Platz 8 der deutschen Großstädte. Dortmund ist wie keine andere deutsche Stadt von den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg zerstört worden und präsentiert sich heutigen Besuchern in schönster Ruhrpott-Architektur. Ebenfalls geprägt ist die Stadt vom bekanntesten Wahrzeichen, dem Dortmunder U. Bei diesem handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Industriehochhaus aus dem Jahr 1926. Auf dem Dach der ehemaligen Brauerei prangt seit 1968 das neun Meter hohe beleuchtete Dortmunder U als Firmenlogo der Union-Brauerei. Im Gebäude befindet sich das Museum Ostwall.

Geprägt ist das Stadtbild Dortmunds, wie in vielen Städten im Ruhrpott, von Industriedenkmälern und Bauten aus der Zeit des Bergbaus. Als erstes Bauwerk wurde die Zeche Zollern 1968 unter Denkmalschutz gestellt.

Wochenendtrip nach Dortmund>>

9. Essen, 583.084 Einwohner

Ausblick auf Essen

Nur einen Steinwurf von Dortmund entfernt, liegt die nächste Großstadt Deutschlands, die wir euch vorstellen wollen. Wie die anderen Städte im Ruhrgebiet, ist Essen geprägt vom Bergbau. Zum Wahrzeichen von Essen hat sich deswegen auch die Zeche Zollverein, ein ehemaliges Steinkohlebergwerk, gemausert. Heute gehört die Anlage zum Welterbe der UNESCO und beherbergt eine Reihe von Museen. Außerdem gehört sie zur Europäischen Route der Industriekultur.

Eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit in Essen ist die Alte Synagoge. Sie gehört zu denen am besten erhaltenen jüdischen Bauten aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Weitere Highlights in der Stadt Essen sind die Neue Isenburg, Schloss Borbeck oder das Essener Münster.

Wochenendtrip nach Essen buchen >>

10. Leipzig, 571.008 Einwohner

Blick auf Leipzig

In den vergangenen Jahren hat sich Leipzig zu einer der beliebtesten Großstädte in Deutschland entwickelt und vor allem junge Leute und Kreative aus dem gesamten Bundesgebiet angezogen. Nicht umsonst heißt es „Leipzig ist das neue Berlin“ oder „Hypzig“. Die Mieten sind hier noch moderat und die Stadt verfügt über große Parkanlagen wie den Clara-Zetkin-Park oder den Auwald.

Sehenswürdigkeiten in Leipzig, die ihr unbedingt besuchen solltet, sind unter anderem das Völkerschlachtdenkmal, der Zoo Leipzig, das Neuseenland rund um Leipzig und die Spinnerei, dem kreativen Zentrum der Stadt, wo viele Künstler ihre Ateliers haben.

Auch wenn nach neusten Daten Leipzig Essen mittlerweile von Platz 9 der Großstädte verdrängt hat, halten wir uns zur besseren Vergleichbarkeit an die offiziellen Angaben des Statistischen Bundesamtes.

Wochenendtrip nach Leipzig >>

11. Bremen, 565.719 Einwohner

Blick auf die Weser in Bremen

In die Heimat der Stadtmusikanten geht es auf Platz 11 der größten Städte in Deutschland. Bremen ist nicht nur eine Stadt an der Weser, sondern gleichzeitig auch ein Bundesland zu dem die Exklave Bremerhaven ebenfalls dazugehört.

Besonders beliebt ist Bremen für seine historische Innenstadt und das Schnoorviertel. Dieser Teil der Stadt gilt als ältester Teil von Bremen und war zu mittelalterlichen Zeiten wahrscheinlich das Viertel der Seil- und Taumacher. Ebenfalls beliebt ist der Marktplatz. Hier steht nicht nur das Bremer Rathaus und der Bremer Roland, die beide zum UNESCO-Welterbe gehören, sondern auch die Statue der Bremer Stadtmusikanten.

Im Kneipen- und Vergnügungsviertel Schlachte könnt ihr euch direkt an der Weser bei einem Bier von eurem Tag voller Sightseeing erholen. Als Park inmitten der Stadt fungieren heute die ehemaligen Wallanlagen von Bremen. Sie sind der erste öffentliche Park in Deutschland, die von einer bürgerlichen Volksvertretung realisiert worden sind. In den Wallanlagen steht auch noch eine alte Bremer Windmühle.

Wochenendtrip nach Bremen >>

12. Dresden, 547.172 Einwohner

Frauenkirche in Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt direkt an der Elbe gehört zu den Top-Adressen für Touristen in Sachsen. Aber auch Einheimische und Zugezogene lieben das Flair der historischen Stadt an der Elbe.

Viele Museen in altehrwürdigen Gebäuden machen Dresden zu einem ganz besonderen Reiseziel in Deutschland. Seine Lage am Wasser und die umfangreichen Kunstsammlungen der Stadt brachten ihr auch den Beinamen „Elbflorenz“ ein.

Die Altstadt wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, konnte aber in großen Teilen wieder rekonstruiert werden und macht Dresden heute in der ganzen Welt bekannt. Besonders sehenswert sind die Dresdner Frauenkirche, die Semperoper, der Dresdner Zwinger mit seinen Ausstellungsstücken aus den vergangenen Jahrhunderten sowie die Semperoper und der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland der Striezelmarkt.

Wochenendtrip nach Dresden >>

13. Hannover, 532.864 Einwohner

Neues Rathaus von Hannover

In Niedersachsen liegt die nächste große Stadt von Deutschland. Die Landeshauptstadt von Niedersachsen ist weltweit bekannt als Veranstaltungsort der CEBIT, der weltweit größten Messe für Informationstechnik. Aber nicht nur Technikfans werden in Hannover eine unvergessliche Zeit erleben.

Die Altstadt von Hannover bietet sich optimal für einen Spaziergang an. Direkt am Marktplatz stehen die Marktkirche aus dem 14. Jahrhundert und das Alte Rathaus. Zusammen sind sie ein eindrucksvolles Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik. Nicht weniger beeindruckend ist auch das Neue Rathaus, welches eingebettet in den zehn Hektar großen Marschpark ein beeindruckendes Bild abgibt.

Noch imposanter sind nur die Herrenhäuser Gärten. Die beeindruckenden und weitläufigen Barockgärten erreicht ihr mit dem Auto innerhalb von 10 Minuten vom Hauptbahnhof.

Im Umland von Hannover solltet ihr euch unbedingt einen der beliebtesten deutschen Seen, das Steinhuder Meer anschauen.

Wochenendtrip nach Hannover >>

14. Nürnberg, 511.628 Einwohner

Altstadt in Nürnberg

In den Süden von Deutschland geht es in die fränkische Metropole Nürnberg. Sie verfügt über einen großen historischen Altstadtkern und beeindruckt vor allem mit ihrer Top-Sehenswürdigkeit, der Nürnberger Burg. Seit vielen Jahrhunderten thront sie über der Stadt und wird heute als Museum genutzt.

In der Nürnberger Altstadt ist vor allem das Albrecht-Dürer-Haus die Hauptattraktion für Touristen. Der bekannte Künstler lebte im 16. Jahrhundert rund 20 Jahre in dem Haus und verbrachte sein gesamtes Leben in Nürnberg. Ebenfalls sehenswert ist das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgebäude, das sich mit der Geschichte der NS befasst. Das Besondere: es ist an einem Originalschauplatz untergebracht und mahnt bis heute vor dem Schrecken der NS-Herrschaft.

Jedes Jahr in der Adventszeit lockt der Christkindlesmarkt rund zwei Millionen Besucher aus aller Welt nach Nürnberg. Vor allem der Nürnberger Lebkuchen gehört dann unbedingt als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen in jeden Koffer.

Wochenendtrip nach Nürnberg >>

15. Duisburg, 499.845 Einwohner

Innenhafen von Duisburg

Das Stadtbild von Duisburg ist geprägt von Anlagen aus der Zeit der Stahl erzeugenden Industrie, die bis heute davon zeugen, dass Duisburg im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Industriestandort wurde. Heute werden die Anlagen, die vielerorts noch stehen, für andere Zwecke genutzt oder in Parkanlagen umgewandelt. Ein Beispiel dafür ist der Rhein Park. Hier könnt ihr es euch entweder an der Uferpromenade gemütlich machen oder euch beim Basketball oder Beachvolleyball austoben.

Ein besonderes Highlight in Duisburg sind die Ruhrorter Häfen von Duisburg. Werden alle dazugehörigen Hafenanlagen addiert, gilt der Ruhrort-Hafen als größter Binnenhafen der Welt und ist Arbeitsplatz junger Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche. Der Innenhafen von Duisburg ist hingegen ein beliebtes Ausgehviertel mit vielen Bars direkt am Wasser.

Ihr erreicht den Innenhafen in wenigen Gehminuten von der Innenstadt. Die „begehbare Achterbahn“, die Skulptur Tiger & Turtle im Angerpark, ist ebenfalls eine beliebte Touristenattraktion. Wer den Looping der Skulptur erklimmt, wird mit einem schönen Ausblick über den Rhein bis nach Düsseldorf belohnt.

Wochenendtrip nach Duisburg>>

Quelle: www.destatis.de

 

Liste der größten Städte in Deutschland

 

Karte größte Städte in Deutschland


Lust auf einen Urlaub in Deutschland?

Kurzurlaub Deutschland >>


 

6 Kommentare zu “Die 15 größten Städte in Deutschland (nach Einwohnerzahl)

  1. Die Herrenhäuser Gärten von Hannover befinden sich nicht im „Umland“ von Hannover, wie Sie schreiben, sondern in max. 10 Minuten Fahrzeit vom Hauptbahnhof.

    1. Vielen Dank für den Hinweis!
      Wir waren gedanklich schon am Strand vom Steinhuder Meer und hatten die Herrenhäuser gleich mit in unsere Strandtasche gepackt.
      Wir haben den Beitrag dahingehend bearbeitet.

  2. Der Innenhafen in Duisburg ist nicht der Binnenhafen, der der größte der Welt ist. Im Innenhafen fahren nicht mal Schiffe.

    1. Vielen Dank für den Hinweis, wir haben uns ungenau ausgedrückt und den Beitrag geändert.
      Tatsächlich ist der Innenhafen nicht der Dreh- und Angelpunkt internationaler Handelsrouten.
      Die Ruhrorter Häfen haben allerdings tatsächlich ein nicht vermutbares Ausmaß.
      Wer sich mehr über die imposanten Containerberge informieren möchte, wird hier fündig.

  3. Zur Urbanität Frankfurt´s zählt auf jeden Fall auch der internationale Flughafen, einer der größten Europas und für Frachtaufkommen sogar der größte in Europa. Er findet hier gar keine Erwähnung. Er gilt als eigener Stadtteil, mit eigener PLZ und gibt rund 62.000 Menschen Arbeit. Nach Fertigstellung des Terminals 3 (gerade im Bau) wird er wohl wieder in die Top5 weltweit aufsteigen, weil dann mit 25 Mio. Passagieren zusätzlich gerechnet werden darf.

    1. Vielen Dank für diese interessanten Zusatzinformationen!
      Der Frankfurter Flughafen findet nun auch Erwähnung in unserem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *