Berlin, Hamburg, München: Dass diese drei deutschen Großstädte mit zu den größten Städten in Deutschland zählen, kann sich fast jeder denken.

Aber welche anderen Städte zählen eigentlich noch zu den größten Städten in Deutschland?

Wir zeigen euch in unserer Übersicht, welche die 15 größten Städte in Deutschland sind und welche Highlights sie zu bieten haben.

Ihr entscheidet, welche Stadt euer nächstes Urlaubsziel in Deutschland werden soll.

Unser Ranking richtet sich dabei nach Einwohnerzahlen. Diese haben wir den offiziellen Angaben der jeweiligen Landesämter für Statistik entnommen (Stand: 31.12.2019).

Außerdem erklären wir euch, warum sich die Angaben der Statistik-Ämter und der 15 größten Städte selbst so stark unterscheiden und die Bevölkerungszahlen im Grunde genommen nie richtig sein können.

Am Ende des Artikels findet ihr eine detaillierte Liste mit den größten Städten von Deutschland.

 


Hammer Angebot der Woche!

3 Tage Kurzurlaub: 21 Städte – 6 Länder – 35 Hotels – Nur 34,50 €

Zum Angebot »

 

1. Berlin, 3.669.491 Einwohner

Berliner Dom und Fernsehturm

Die deutsche Hauptstadt liegt unangefochten auf Platz 1 der größten Städte in Deutschland und es ist zu erwarten, dass die Einwohnerzahl in den nächsten Jahren noch steigen wird.

Denn trotz Wohnungsknappheit und steigender Mieten wollen immer noch viele Menschen aus dem In- und Ausland in die quirlige deutsche Hauptstadt.

In Berlin findet ihr abwechslungsreiche Stadtbezirke mit ihrem ganz eigenen Charme.

Macht euch bei einem Wochenendtrip auf zu einer Entdeckungsreise nach Friedrichshain, Kreuzberg, Prenzlauer Berg oder Neukölln.

Besucht auch die bekannten und einmaligen Sehenswürdigkeiten von Berlin, wie das Brandenburger Tor, den Fernsehturm am Alexanderplatz, den Mauerpark oder die East Side Gallery.


>> Wochenendtrip Berlin <<


2. Hamburg, 1.847.253 Einwohner

Hamburg Rundgang Speicherstadt

Die Metropole an der Elbe zählt zu den beliebtesten und schönsten Städten in Deutschland.

Kein Wunder:

Das besondere Flair der Hafenstadt und die liebenswerte Art der Hamburger macht die Stadt zum Wohnen und Leben einmalig.

Besucht die schönen Sehenswürdigkeiten von Hamburg und schlendert durch den alten Elbtunnel entlang der Landungsbrücken.

Besucht eines der vielen Hamburger Musicals, feiert eine Nacht auf St. Pauli und flaniert an der Binnenalster.

Vom Hamburger Michel, eine der schönsten Kirchen in Deutschland, bietet sich euch ein spektakulärer Blick über Hamburg.


>> Wochenendtrip Hamburg <<


3. München, 1.484.226 Einwohner

Marienplatz in München

Die Landeshauptstadt von Bayern ist die drittgrößte Stadt in Deutschland und zieht nicht nur zum jährlich stattfindenden Oktoberfest eine große Zahl an Touristen an.

Die Stadt verbindet Geschichte, Natur und bayerische Lebensfreude auf unvergleichliche Art und Weise.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München zählen der Marienplatz mit Rathaus, Schloss Nymphenburg, das Hofbräuhaus, das Oktoberfest und der Olympiapark.

Im Englischen Garten könnt ihr lange Spaziergänge unternehmen oder den Surfern auf der Eisbachwelle bei ihrem Sport zuschauen.

Unser Tipp: Von München aus bietet sich ein Tagesausflug zum Schloss Neuschwanstein an.

Das beeindruckende Märchenschloss gehört zu den schönsten Burgen und Schlössern in Deutschland und zieht jährlich rund 1,5 Millionen Touristen aus aller Welt an.

Auch spannend: Die besten Freizeitparks in Bayern


>> Wochenendtrip München <<


4. Köln, 1.087.863 Einwohner

Top Sehenswürdigkeiten Köln Rheinrundfahrt

Direkt am Rhein gelegen, bietet die Rheinmetropole alles, was ihr für einen perfekten Wochenendtrip braucht.

Die Kölner machen Köln mit ihrer fröhlichen und aufgeschlossenen Art zu einem schönen Reiseziel in Deutschland.

Großgeschrieben wird in Köln natürlich der Karneval. Der jährliche Ausnahmezustand hat Tradition.

Auch im Rest des Jahres bieten die Kölner Sehenswürdigkeiten genug zum Entdecken.

Nicht zu übersehen: der Kölner Dom – der dritthöchste Kirchenbau der Welt.

In der Kölner Altstadt könnt ihr ein Kölsch trinken oder ihr verewigt euch mit einem Liebesschloss an der Hohenzollernbrücke, einem der romantischsten Orte in Deutschland.


>> Wochenendtrip Köln <<


5. Frankfurt am Main, 763.380 Einwohner

Skyline von Frankfurt

Die Bankenmetropole am Main liegt unter den Großstädten in Deutschland auf Rang 5 nach Einwohnern.

Frankfurt am Main ist ein Schmelztiegel der Kulturen und zieht Menschen aus aller Welt an.

Nicht nur, weil hier die Europäische Zentralbank und andere weltweit agierende Unternehmen ihren Sitz haben.

Der Frankfurter Flughafen ist zudem ein Drehkreuz für internationale Luftfahrt und einer der größten und wichtigsten Flughäfen innerhalb Europas.

Die beliebtesten Frankfurter Sehenswürdigkeiten sind unter anderem der Frankfurter Römer, das historische Rathaus der Großstadt, das Bankenviertel mit seiner beeindruckenden und schon von weitem sichtbaren Skyline.

Bei Kulturliebhabern ist vor allem das Museumsufer mit seinen rund 15 Museen beliebt.

Ein besonderes Highlight ist die Aussichtsplattform auf dem Maintower.

Aus bis zu 198 Metern Höhe habt ihr von dort einen hervorragenden Blick über Frankfurt und die umliegende Region.

Aber auch zum Entspannen eignet sich Frankfurt mit seinen einzigartigen Thermen wunderbar.


>> Kurzurlaub Frankfurt <<


6. Stuttgart, 635.911 Einwohner

Neues Schloss Stuttgart

In Stuttgart fühlt ihr euch immer ein bisschen wie eine Königin oder ein König.

Das liegt vor allem am zentralen Platz der Stadt, dem Schlossplatz, direkt vor dem Neuen Schloss.

Hier tummeln sich auch die meisten Menschen, wenn sie in der Silvesternacht auf das neue Jahr anstoßen und gemeinsam das große Feuerwerk bestaunen.

Bekannt ist Stuttgart auch als Sitz der zwei großen deutschen Automarken Porsche und Mercedes Benz.

Beide Autohersteller betreiben in Stuttgart eigene Museen, die sich mit der Geschichte des Automobils und des Unternehmens befassen und historische Fahrzeuge ausstellen.

Für Familien mit Kindern lohnt sich ein Ausflug in die Wilhelma.

Sie ist der einzige Botanische und zugleich Zoologische Garten in ganz Deutschland.

Die schönsten Tiergärten: Zoos und Tierparks in Deutschland


>> Kurzurlaub Stuttgart <<


7. Düsseldorf, 621.877 Einwohner

Düsseldorf Medienhafen

Idyllisch am Rhein gelegen, präsentiert sich Düsseldorf.

Der Stadt wird gerne nachgesagt, dass hier nur die Schönen und Reichen zu Hause sind.

Die bekannte Einkaufsstraße Königsallee, wo sich ein Edeldesigner an den nächsten reiht, verstärkt diesen Eindruck.

Aber Düsseldorf ist vor allem eines: eine bunte Stadt voller Vielfalt.

Ihr findet hier die schöne Uferpromenade am Rhein, wo sich an lauen Sommerabenden halb Düsseldorf auf ein Bierchen zu treffen scheint, den Medienhafen mit seinen spektakulären Bauwerken und natürlich die „längste Theke der Welt“.

So wird die Düsseldorfer Altstadt im Volksmunde genannt. Rund 260 Kneipen und eine ausgeprägte Braukultur machen die Altstadt zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf.

Besonders urig: alteingesessene Hausbrauereien samt Ausschank. Dann mal Prost.


>> Kurzurlaub Düsseldorf <<


8. Leipzig, 593.145 Einwohner

Bundesverwaltungsgericht Leipzig

In den vergangenen Jahren hat sich Leipzig zu einer der beliebtesten Großstädte in Deutschland entwickelt und vor allem junge Leute und Kreative aus dem gesamten Bundesgebiet angezogen.

Nicht umsonst heißt es „Leipzig ist das neue Berlin“ oder „Hypzig“.

Die Mieten sind hier noch moderat und die Stadt verfügt über große Parkanlagen wie den Clara-Zetkin-Park oder den Auwald.

Sehenswürdigkeiten in Leipzig, die ihr unbedingt besuchen solltet, sind unter anderem das Völkerschlachtdenkmal, der Zoo Leipzig, das Neuseenland rund um Leipzig und die Spinnerei  –  ein ehemaliges Fabrikgelände mit Ateliers.


>> Kurzurlaub Leipzig <<


9. Dortmund, 588.250 Einwohner

Rathaus Dortmund

Die größte Stadt des Ruhrgebiets liegt auf Platz 9 der deutschen Großstädte. Dortmund wurde durch Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg stark zerstört.

Heute präsentiert sich die Stadt in schönster Ruhrpott-Architektur mit Industriedenkmälern und Erinnerungen an die Bergbau-Vergangenheit der Region. Die Zeche Zollern wurde 1968 unter Denkmalschutz gestellt – als erstes Industriebauwerk in Deutschland überhaupt.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist das Dortmunder U.

Auf dem Dach der ehemaligen Brauerei prangt seit 1968 das neun Meter hohe beleuchtete Dortmunder U als Firmenlogo der Union-Brauerei.

Im Gebäude befindet sich das Museum Ostwall.


Auch spannend: Silvester in Dortmund


10. Essen, 582.760 Einwohner

Zeche Zollverein Essen

Nur einen Steinwurf von Dortmund entfernt, liegt die nächste Großstadt Deutschlands, die wir euch vorstellen wollen.

Wie die anderen Städte im Ruhrgebiet, ist Essen geprägt vom Bergbau.

Zum Wahrzeichen von Essen zählt ohne Frage das einstige Steinkohlebergwerk Zeche Zollverein.

Die Anlage liegt auf der Europäischen Route der Industriekultur und gehört zum Welterbe der UNESCO.

Eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit in Essen ist die Alte Synagoge.

Sie gehört zu denen am besten erhaltenen jüdischen Bauten, die die NS-Zeit überdauern konnten.

Weitere Highlights in der Stadt Essen sind die Neue Isenburg, Schloss Borbeck oder das Essener Münster.


>> Kurzurlaub Essen <<


11. Bremen, 567.559 Einwohner

Touristin Bremen

Zur wohl berühmtesten Statue der Bremer Stadtmusikanten geht es auf Platz 11 der größten Städte in Deutschland.

Die Stadt an der Weser ist zeitgleich ein eigenständiges Bundesland, das die Exklave Bremerhaven einschließt.

Besonders beliebt ist Bremen für seine historische Innenstadt und das Schnoorviertel.

Die spitzen Fachwerkhäuschen (16. bis 19. Jh.) und die engen Kopfsteinpflaster-Gassen sind wahre Touristen-Magneten.

Genauso wie der Bremer Marktplatz mit seinen bekannten Sehenswürdigkeiten.

Hier stehen nicht nur das Bremer Rathaus und der Bremer Roland, die beide zum UNESCO-Welterbe gehören, sondern auch die Bremer Stadtmusikanten.

Im Kneipen- und Vergnügungsviertel an der Schlachte könnt ihr euch direkt an der Weser bei einem Bier von eurem Tag voller Sightseeing erholen.

Als Park inmitten der Stadt fungieren heute die ehemaligen Wallanlagen von Bremen.

Das Areal ist der erste öffentliche Park in Deutschland, der von einer bürgerlichen Volksvertretung realisiert worden ist.

In den Wallanlagen steht auch noch eine alte Bremer Windmühle.


>> Kurzurlaub Bremen <<


12. Dresden, 556.780 Einwohner

Frauenkirche Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt direkt an der Elbe gehört zu den Top-Adressen für Touristen in Sachsen.

Viele Museen in altehrwürdigen Gebäuden machen Dresden zu einem ganz besonderen Reiseziel in Deutschland.

Seine Lage am Wasser, die barocken Prachtbauten und die umfangreichen Kunstsammlungen der Stadt brachten ihr auch den Beinamen „Elbflorenz“ ein.

Die Altstadt wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, konnte aber in großen Teilen wieder rekonstruiert werden und macht Dresden heute in der ganzen Welt bekannt.

Besonders sehenswert sind die Dresdner Frauenkirche, der Dresdner Zwinger mit seinen Ausstellungsstücken aus den vergangenen Jahrhunderten sowie die Semperoper und der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland; der Striezelmarkt.


>> Kurzurlaub Dresden <<


13. Hannover, 536.925 Einwohner

Rathaus Hannover

In Niedersachsen liegt die nächste große Stadt von Deutschland.

Die Landeshauptstadt von Niedersachsen ist weltweit bekannt als Veranstaltungsort der CEBIT, der weltweit größten Messe für Informationstechnik.

Aber nicht nur Technikfans werden in Hannover eine unvergessliche Zeit erleben.

Die Altstadt von Hannover bietet sich optimal für einen Spaziergang an.

Direkt am Marktplatz stehen die Marktkirche aus dem 14. Jahrhundert und das Alte Rathaus. Zusammen sind sie ein eindrucksvolles Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik.

Nicht weniger eindrucksvoll ist auch das Neue Rathaus, welches eingebettet in den zehn Hektar großen Maschpark ein beeindruckendes Bild abgibt.

Noch imposanter sind nur die Herrenhäuser Gärten.

Die detailverliebten und weitläufigen Barockgärten erreicht ihr mit dem Auto innerhalb von 10 Minuten vom Hauptbahnhof.

Im Umland von Hannover solltet ihr euch unbedingt einen der beliebtesten deutschen Seen, das Steinhuder Meer, anschauen.


>> Kurzurlaub Hannover <<


14. Nürnberg, 518.370 Einwohner

Nürnberg Tourismus

In den Süden von Deutschland geht es in die fränkische Metropole Nürnberg.

Sie verfügt über einen großen historischen Altstadtkern und beeindruckt vor allem mit ihrer Top-Sehenswürdigkeit, der Nürnberger Burg.

Seit vielen Jahrhunderten thront sie über der Stadt und wird heute als Museum genutzt.

In der Nürnberger Altstadt ist vor allem das Albrecht-Dürer-Haus die Hauptattraktion für Touristen.

Der bekannte Künstler lebte im 16. Jahrhundert rund 20 Jahre in dem Haus und verbrachte sein gesamtes Leben in Nürnberg.

Ebenfalls sehenswert ist das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgebäude, das sich mit der Geschichte der NS befasst.

Das Besondere:

es ist an einem Originalschauplatz untergebracht und mahnt bis heute vor dem Schrecken der NS-Herrschaft.

Jedes Jahr in der Adventszeit lockt der Christkindlesmarkt rund zwei Millionen Besucher aus aller Welt nach Nürnberg.

Vor allem der Nürnberger Lebkuchen gehört dann unbedingt als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen in jeden Koffer.

15. Duisburg, 498.686 Einwohner

Tiger Turtle Duisburg

Das Stadtbild von Duisburg ist geprägt von Anlagen aus der Zeit der Stahl erzeugenden Industrie, die bis heute davon zeugen, dass Duisburg im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Industriestandort wurde.

Heute werden die Anlagen, die vielerorts noch stehen, für andere Zwecke genutzt oder in Parkanlagen umgewandelt.

Ein Beispiel dafür ist der Rhein Park. Hier könnt ihr es euch entweder an der Uferpromenade gemütlich machen oder euch beim Basketball oder Beachvolleyball austoben.

Ein besonderes Highlight in Duisburg sind die Ruhrorter Häfen von Duisburg.

Werden alle dazugehörigen Hafenanlagen addiert, gilt der Ruhrort-Hafen als größter Binnenhafen der Welt und ist Arbeitsplatz junger Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche.

Der Innenhafen von Duisburg ist hingegen ein beliebtes Ausgehviertel mit vielen Bars direkt am Wasser.

Ihr erreicht den Innenhafen in wenigen Gehminuten von der Innenstadt.

Die „begehbare Achterbahn“, die Skulptur Tiger & Turtle im Angerpark, ist ebenfalls eine beliebte Touristenattraktion.

Wer den Looping der Skulptur erklimmt, wird mit einem schönen Ausblick über den Rhein bis nach Düsseldorf belohnt.


 

Einwohnerzahlen der größten Städte Deutschlands im Vergleich (Stand 31.12.19)

Warum unterscheiden sich die Einwohnerzahlen der größten Städte je nach Quelle?

Einwohnerzahlen sind immer Schwankungen unterworfen.

Das ist soweit keine Überraschung.

Aber warum unterscheiden sich die Einwohnerzahlen der Statistischen Landesämter und der Melderegister der Städte teils drastisch?

Vielleicht erinnerst du dich noch daran – im Jahr 2011 wurde ein Zensus in Deutschland durchgeführt.

Die EU verpflichtete die Mitgliedsstaaten im Jahr 2008 dazu, alle zehn Jahre eine solche Volkszählung durchzuführen.

Warum das wichtig ist?

Je mehr Einwohner eine Region beziehungsweise eine Stadt hat, desto mehr finanzielle Mittel fließen aus speziellen Fördertöpfen. Zusätzlich werden anhand der Einwohnerzahlen Planungen zur Infrastruktur und den Sozialleistungen angestellt.

Beim Zensus aus dem Jahr wurde eine Mischform aus Register-Zählung und persönlicher Befragung zur Ermittlung der Einwohnerzahlen verwendet.

10 % der benötigten Daten wurden von zufällig ausgewählten Bürgern gesammelt.

Man hat sich erhofft, so etwaigen Fehlern oder veralteten Daten in Registern auf die Spur zu kommen.

Die Statistischen Landesämter der Bundesländer aktualisieren die damals gesammelten Daten stets um Geburten, Umzüge und Sterbefälle.

Eine zweite Möglichkeit zur Feststellung der Einwohnerzahl einer Stadt ist der Abzug aus dem Melderegister.

Bei Umzügen besteht für jeden Bürger eine Meldepflicht, sodass die jeweiligen Städte einen genauen Überblick darüber haben müssten, wie viele Einwohner sich tatsächlich in der Gemeinde wohnhaft sind.

Darum stimmen die Einwohnerzahlen nie

Wir wissen es: der Meldepflicht wird nicht immer nachgekommen. Zusätzlich geben manche der größten deutschen Städte bei den Einwohnerzahlen nicht nur die Anzahl der Hauptwohnsitze an, sondern berechnen auch die Einwohner mit Zweitwohnsitz ein – besonders in Studentenstädten macht das Sinn, da viel Studis ihren Hauptwohnsitz bei den Eltern und ihren Zweitwohnsitz in der jeweiligen Unistadt haben.

Die Register sind fehlerhaft, aber gleichzeitig auch Grundlage für die Fortführung der Angaben auf Grundlage des Zensus.

Beim Zensus wiederum gibt es teils starke Schwankungen zwischen den Daten der Register und dem Ist-Zustand in einzelnen Stadtteilen, die bei der Betrachtung der ganzen Stadt mit allen Bezirken gar nicht auffallen.

Kurzum: Die Angaben zu Einwohnerzahlen sind bei beiden Methoden falsch.

Die Einwohnerzahlen der größten Städte von Deutschland sind damit immer grobe Angaben.

Statistisch wird davon ausgegangen, dass die Angaben der Statistischen Landesämter wahrscheinlicher sind.

 

Liste der größten Städte in Deutschland

Rang Stadt Einwohner Fläche km² (2016) Ew./ km² (2018) Bundesland
1 Berlin 3.669.491 891,68 4.088 BE
2 Hamburg 1.847.253 755,22 2.438 HH
3 München 1.484.226 310,70 4.736 BY
4 Köln 1.087.863 405,02 2.681 NW
5 Frankfurt am Main 763.380 248,31 3.033 HE
6 Stuttgart 635.911 207,35 3.062 BW
7 Düsseldorf 621.877 217,41 2.849 NW
8 Leipzig 593.145 297,80 1.974 SN
9 Dortmund 588.250 280,71 2.091 NW
10 Essen 582.760 210,34 2.772 NW
11 Bremen 567.559 325,56 1.749 HB
12 Dresden 556.780 328,48 1.689 SN
13 Hannover 536.925 204,14 2.636 NI
14 Nürnberg 518.370 186,38 2.781 BY
15 Duisburg 498.686 232,8 2.142 NW
16 Bochum 365.587 145,66 2.503 NW
17 Wuppertal 355.100 168,39 2.105 NW
18 Bielefeld 334.195 258,82 1.290 NW
19 Bonn 329.673 141,06 2.320 NW
20 Münster 315.293 303,28 1.036 NW
21 Karlsruhe 312.060 173,46 1.805 BW
22 Mannheim 310.658 144,96 2.134 BW
23 Augsburg 296.582 146,84 2.010 BY
24 Wiesbaden 278.474 203,93 1.365 HE
25 Mönchengladbach 261.034 170,47 1.534 NW
26 Gelsenkirchen 259.645 104,94 2.484 NW
27 Braunschweig 249.406 192,18 1.292 NI
28 Aachen 248.960 160,85 1.538 NW
29 Kiel 246.794 118,65 2.086 SH
30 Chemnitz 246.334 221,05 1.118 SN
31 Halle (Saale) 238.762 135,02 1.772 ST
32 Magdeburg 237.565 201,00 1.188 ST
33 Freiburg im Breisgau 231.195 153,06 1.504 BW
34 Krefeld 227.417 137,77 1.648 NW
35 Mainz 218.578 97,74 2.221 RP
36 Lübeck 216.530 214,21 1.014 ST
37 Erfurt 213.981 269,88 792 TH
38 Oberhausen 210.764 77,09 2.735 NW
39 Rostock 209.191 181,26 1.152 MV
40 Kassel 202.137 106,78 1.888 HE
41 Hagen 188.686 160,45 1.177 NW
42 Saarbrücken 180.374 167,09 1.082 SL
43 Potsdam 180.334 188,61 944 BB
44 Hamm 179.916 226,43 791 NW
45 Ludwigshafen am Rhein 172.253 77,55 2.206 RP
46 Mühlheim an der Ruhr 170.632 91,28 1.872 NW
47 Oldenburg 169.077 102,99 1.633 NI
48 Osnabrück 165.251 119,8 1.375 NI
49 Leverkusen 163.729 78,87 2.077 NW
50 Heidelberg 161.485 108,84 1.473 BW
51 Darmstadt 159.878 122,09 1.304 HE
52 Solingen 159.245 89,54 1.780 NW
53 Herne 156.449 51,42 3.041 NW
54 Neuss 153.896 99,52 1.545 NW
55 Regensburg 153.094 80,7 1.891 BY
56 Paderborn 151.633 179,59 838 NW
57 Ingolstadt 137.392 133,37 1.027 BY
58 Offenbach am Main 130.280 44,89 2.868 HE
59 Fürth 128.497 63,35 2.017 BY
60 Würzburg 127.934 87,63 1.459 BY
61 Ulm 126.790 118,69 1.064 BW
62 Heilbronn 126.592 99,88 1.261 BW
63 Pforzheim 125.957 98,00 1.281 BW
64 Wolfsburg 124.371 204,09 608 NI
65 Göttingen 118.911 116,89 1.025 NI
66 Bottrop 117.565 100,61 1.167 NW
67 Reutlingen 115.865 87,06 1.332 BW
68 Koblenz 114.052 105,13 1.085 RP
69 Bremerhaven 113.643 93,82 1.211 HB
70 Erlangen 112.528 76,95 1.455 BY
71 Bergisch Gladbach 111.846 83,09 1.348 NW
72 Trier 111.528 117,13 945 RP
73 Recklinghausen 111.397 66,50 1.688 NW
74 Jena 111.343 114,76 971 TH
75 Remscheid 111.338 74,52 1.489 NW
76 Salzgitter 104.291 223,92 469 NI
77 Moers 103.902 67,68 1.533 NW
78 Siegen 102.770 114,69 897 NW
79 Hildesheim 101.693 92,18 1.106 NI
80 Gütersloh 100.861 112,02 894 NW
Quelle: Wikipedia (Stand 31.12.2019)

 

Karte größte Städte in Deutschland


Lust auf einen Urlaub in Deutschland?

Kurzurlaub Deutschland >>


24 Kommentare zu “Die 15 größten Städte in Deutschland (nach Einwohnerzahl)

  1. Die Herrenhäuser Gärten von Hannover befinden sich nicht im „Umland“ von Hannover, wie Sie schreiben, sondern in max. 10 Minuten Fahrzeit vom Hauptbahnhof.

    1. Vielen Dank für den Hinweis!
      Wir waren gedanklich schon am Strand vom Steinhuder Meer und hatten die Herrenhäuser gleich mit in unsere Strandtasche gepackt.
      Wir haben den Beitrag dahingehend bearbeitet.

  2. Der Innenhafen in Duisburg ist nicht der Binnenhafen, der der größte der Welt ist. Im Innenhafen fahren nicht mal Schiffe.

    1. Vielen Dank für den Hinweis, wir haben uns ungenau ausgedrückt und den Beitrag geändert.
      Tatsächlich ist der Innenhafen nicht der Dreh- und Angelpunkt internationaler Handelsrouten.
      Die Ruhrorter Häfen haben allerdings tatsächlich ein nicht vermutbares Ausmaß.
      Wer sich mehr über die imposanten Containerberge informieren möchte, wird hier fündig.

  3. Zur Urbanität Frankfurt´s zählt auf jeden Fall auch der internationale Flughafen, einer der größten Europas und für Frachtaufkommen sogar der größte in Europa. Er findet hier gar keine Erwähnung. Er gilt als eigener Stadtteil, mit eigener PLZ und gibt rund 62.000 Menschen Arbeit. Nach Fertigstellung des Terminals 3 (gerade im Bau) wird er wohl wieder in die Top5 weltweit aufsteigen, weil dann mit 25 Mio. Passagieren zusätzlich gerechnet werden darf.

    1. Vielen Dank für diese interessanten Zusatzinformationen!
      Der Frankfurter Flughafen findet nun auch Erwähnung in unserem Beitrag.

  4. Gemäß aktueller Bevölkerungszahlen (10/2018), mitgeteilt durch Statistikbehörden der jeweiligen Bundesländer/ Städte, sollte Leipzig neben Essen, auch Dortmund überholt haben. Insofern ist die bei Google erscheinende Überschrift „Die 15 größten Städte Deutschlands 2018“ irreführend.

    1. Vielen Dank für den Hinweis.
      Unsere Angaben haben sich in der Tat auf die offiziellen statistischen Angaben mit dem Stichtag 31.12.2016 bezogen. Wir haben nun alle Angaben mit den jeweiligen Einwohnerzahlen vom 31.12.2017 ausgetauscht. Die Zahlen für das betreffende Jahr werden erst im Folgejahr veröffentlicht. Nur die Einwohner mit Hauptwohnsitz werden in die Statistiken einbezogen. Die tatsächlichen Einwohnerzahlen schwanken demnach. Auch wenn Leipzig in großen Schritten auf Platz 8 vordrängt, hat Essen offiziell die Nase vorn.

  5. Ist die Einwohnerzahl von Düsseldorf mit 639 407 Einwohner nicht offiziell?Ansonsten müsste Düsseldorf doch auf Rang sechs vor Stuttgart gesetzt werden, oder?
    Gruss von Axel

    1. Lieber Axel, du hast auf ein interessantes Problem hingewiesen.

      Es gibt verschiedene Ansätze zur Ermittlung der Einwohnerzahlen: Einerseits kann die Zahl durch das Einwohnermelderegister oder aber durch das Fortschreiben der Bevölkerungszahlen auf Grundlage des Zensus von 2011 bestimmt werden. Dadurch schwanken die Angaben.

      Wir hatten uns auf die offiziellen Angaben der Städte Düsseldorf und Stuttgart selbst bezogen (Stand: 31.12.17). Demnach übermittelt Stuttgart eine Einwohnerzahl von 611.666 und Düsseldorf ganze 639.407 Einwohner.

      Demnach hätte Düsseldorf tatsächlich bedeutend mehr Einwohner als Stuttgart.

      Die Daten der Statistischen Landesämter unterschieden sich noch einmal voneinander (Stand: 31.12.17). Laut dem Statistischen Landesamt von Baden-Württemberg kommt Stuttgart auf 632.743 Einwohner. Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen meldet für Düsseldorf eine Einwohnerzahl von 617.280.

      Zur einfacheren Vergleichbarkeit (auch mit den anderen Städten) haben wir uns nun auf diese Daten berufen.

      Man sieht aber: Da ist ordentlich Bewegung drin.

    1. Das hören wir doch gern. Einwohnerzahlen können aber immer nur eine grobe Orientierung sein. Einerseits schwanken sie ständig, andererseits gibt es, wie schon weiter oben in den Kommentaren erwähnt, Unterschiede zwischen den hochgerechneten Einwohnerzahlen (auf Grundlage des Zensus) und den Auszügen aus dem Einwohnermelderegister einer Stadt (dabei werden die Anwohner mit Hauptwohnsitz in der Kommune gezählt). Da die Fördergelder, die eine Stadt von Bund und Ländern bekommen an die Einwohnerzahl gekoppelt ist (je mehr Einwohner, desto mehr Geld, ganz grob ausgedrückt), gibt es diesbezüglich manchmal Kritik am Zensus, da dieser viel mehr eine Art statistische Annahme statt tatsächlicher Abbildung der genauen Zahlen ist. Kurzum: Eine Stadt bekommt weniger Fördergelder, weil von falschen Zahlen ausgegangen wird.

    1. Vielen Dank für den Hinweis!

      Wir haben ihn zum Anlass genommen, unsere Angaben noch einmal auf den neusten Stand zu bringen, für Interessierte die Quellen eingebunden und einen Abschnitt über die unterschiedlichen Wege zur Ermittlungen der Einwohnerzahl hinzugefügt.
      Und ja, vollkommen richtig – Leipzig hat Dortmund mittlerweile überholt, wenn man nach den Daten des Statistischen Landesamtes geht.

  6. Sie schreiben, Bremen wäre die Heimat der Bremer Stadtmusikanten. Das ist falsch. Die vier Tiere wollten nach Bremen, kamen demnach wohl aus einer unbestimmten Gegend in Niedersachsen. Bremen erreichten sie allerdings gar nicht.

    1. Stimmt, das war unsauber formuliert.

      Die vier Tiere kamen nie in Bremen an, sondern ließen sich auf ihrem Weg in einem Räuberhaus nieder. In der Kleinstadt Brakel 175 km südlich von Bremen ist man davon überzeugt, dass das Räuberhaus hier gestanden haben soll.

      Die Herkunftsorte der angehenden Stadtmusikanten sollen sich in der Region um Paderborn oder in der Lüneburger Heide befunden haben. Dort gibt es mit dem Stadtmusikantenweg sogar einen Radweg, der die vermeintlichen Heimatorte der Tiere miteinander verbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *