Ibiza wird oft mit ewig langen Party-Nächten und anschließendem Schädelbrummen verbunden. Nimm Dir einen kurzen Moment Zeit und lass uns Dich davon überzeugen, dass das oft als reine Partyinsel bewertete Eiland im Mittelmeer mehr ist als als ein Reiseziel für Clubber und Teilzeit-Hippies.

Neben weltberühmten Schuppen wie dem Pacha und dem Amnesia und unzähligen Bars besitzt die Baleareninsel auch jede Menge ruhige Ecken, beschauliche Dörfer, romantische Sandbuchten hinter pinienbedeckten Hügeln und archäologische Ausgrabungsstätten, die einen im Handumdrehen ins Staunen versetzen.

Welche Ibiza Sehenswürdigkeiten ihr euch unbedingt anschauen solltet, haben wir für euch zusammengestellt.

1. Kathedrale Santa Maria


Weit oben über den Dächer der Inselhauptstadt Ibiza-Stadt thront die majestätische Kathedrale Santa Maria. Erbaut wurde sie im 14. Jahrhundert im gotischen Stil. Bei Umbauarbeiten im 18. Jahrhundert passte man die Kathedrale aber dem Barock an. Besonders schön ist auch der Ausblick vom Fuße des Gotteshauses auf die Stadt. Die “Strapazen” des etwas mühevollen Aufstiegs sind im Nu vergessen. Tipp: Ein Besuch dieser Sehenswürdigkeit lohnt sich am frühen Morgen. Gerade im Sommer ist die Hitze gegen Mittag oft zu heftig, um noch mit trockenem T-Shirt oben anzukommen. Außerdem wird es von Stunde zu Stunde voller.

Adresse: Plaza de la Catedral s/n, 07800  Ibiza  (Balearen)

Öffnungszeiten: tägl außer Mo von 10 bis 14 Uhr & 17 bis 20 Uhr

 


Verschenke eine Reise nach Spanien

Hotelgutscheine ab 44,50 € – Madrid, Barcelona, Valencia uvm.

Zu den Angeboten »

 

2. Museum für zeitgenössische Kunst


Gegen Mittag bietet sich ein Abstecher ins Museum für zeitgenössische Kunst in Ibiza-Stadt an. Statt Dich der glühenden Mittagshitze auszusetzen, lässt Du Dich hier hinter dicken Steinmauern von bedeutenden Kunstwerken verzaubern. Zur Sammlung gehören Werke, die auf der Insel entstanden sind, sowie zahlreiche Bilder von Malern wie Antoni Marí Ribas. Neben der Dauerausstellung zeigt das Museum auch regelmäßige Sonderausstellungen. Im archäologischen Komplex geht das Museum auf die lange Geschichte Ibizas ein. Nicht nur für Kunstfreunde ist der Besuch des Museums für zeitgenössische Kunst ein absolutes Muss. Das Beste: Der Eintritt ist frei!

Adresse: Ronda Narcís Puget s/n. Dalt Vila, 07800  Ibiza  (Balearen)

Web: http://www.mace.eivissa.es/

3. Felseninsel Es Vedrà

Insel vor der Küste Ibizas

Um die unbewohnte Insel Es Vedrà, wenige hundert Meter vor Ibizas Westküste, ranken sich unzählige Mythen und Sagen. Manch einer glaubt, dass hier der Reste der versunkenen Stadt Atlantis aus dem Wasser herausragen, andere halten die Gegend für das Mittelmeer-Pendant zum Bermuda Dreieck im Atlantik. Menschen gibt es im Naturschutzgebiet nicht, lediglich ein paar Ziegen, die hier einst von einem Mönch ausgesetzt wurden, der auf der Insel in Askese lebte. Wenn Du tiefer in die Mythen der Felseninsel eintauchen willst, empfiehlt sich eine Bootstour. Bei den meisten Anbietern sind ein Picknick, gratis Getränke und Schnorcheln inklusive.

Erfahre mehr über die spanischen Inseln>>

4. Altstadt von Eivissa (Dalt Villa, Ibiza-Stadt)

Altstadt von Ibiza-Stadt

Die Altstadt von Eivissa (Ibiza-Stadt), der Hauptstadt der Insel, gehört seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von den Einwohnern Ibizas, den Ibizenkern, wird dieser Teil als Dalt Villa bezeichnet. Bereits die Karthager gründeten hier im Jahre 654 vor Christus eine Siedlung. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Herrscher über die Insel, die alle ihren Teil zum Ausbau von Ibiza-Stadt beitrugen. In den engen Gassen der Altstadt erkennt man diese lange Geschichte an jeder Ecke. Fernab der Touristenmassen und Feierwütigen entdeckt man alte Kirchen, andere alte Gemäuer und kleine romantische Läden, in denen Kunsthandwerk feilgeboten wird.

Zentrale Adresse: Plaza Dalt Vila, 07800 Ibiza, Islas Baleares, Spanien

5. Hippiemarkt Las Dalias


In den 1960er und 1970er Jahren entdeckten die Hippies Ibiza für sich. LSD-Trips, ein gepflegtes Tütchen Gras und freie Liebe mach(t)en an den Mittelmeerstrände wohl besonders viel Spaß. Die Hippies blieben, wohnten in den Höhlen der Insel, feierten Vollmond-Partys und prägten die Ibiza, das bis heute für seine Offenherzigkeit mit teils wilden Exzessen bekannt ist. Ein Relikt ist auch der berühmte Hippiemarkt Las Dalias in San Carlos – ein echtes Ibiza must-see. Teilweise bis tief in die Nacht kann man hier Kleidung, handgefertigten Schmuck und anderes Kunsthandwerk shoppen. Natürlich herrscht auf dem Markt überall ausgelassene Stimmung, auf dem man sich wie durch eine Zeitkapsel ins Jahr 1968 zurückkatapultiert fühlt; Live-Musik gibt es selbstverständlich auch.

Adresse: Carretera San Carlos, Km. 12, 07850 Sant Carles de Peralta, Islas Baleares, Spanien

Öffnungszeiten: samstags ab 10 Uhr

6. La Galería Elefante


Wenn Du im Ibiza Urlaub auf der Suche nach einem schönen Souvenir bist und in Salt Villa nichts gefunden hast, lohnt sich ein Besuch der La Galería Elefante in Santa Gertrudis. Insider kaufen hier gerne außergewöhnliche Kleidung, ausgewählte Dekoartikel, praktische Haushaltswaren und allerlei kuriosen Krimskrams. Statt auf Masse, liegt der Fokus in der La Galería Elefante auf Klasse und Individualität. Tipp: Für die nötige Entspannung sorgen die Yoga-Stunden im Hinterhof des Kuriositätenladens.

Adresse: Carretera San Miguel, Km 3.2, 07814 Santa Gertrudis de Fruitera, Illes Balears, Spanien

Öffnungszeiten: tägl. von 10 bis 15 Uhr

Web: http://www.lagaleriaelefante.com/

7. Phönizische Siedlung von Sa Caleta


Die alte phönizische Siedlung Sa Caleta ist eines des archäologischen Ibiza Highlights und ein must-see für jeden, der sich für die Geschichte der Insel interessiert. In den 1980er Jahren entdeckt, hat man die Siedlung seitens der UNESCO im Jahr 1999 zum Weltkulturerbe erklärt. Auf einer Fläche von 4 Hektar kannst Du Ruinen entdecken, die teilweise aus dem 7. Jahrhundert vor Christus stammen. Sogar die Umrisse der damaligen Häuser sind anhand der Überreste noch zu erkennen. Weitere Reliquien, wie beispielsweise die Reste eines Ofens, liefern einen Eindruck davon, wie sich der Alltag der Menschen zu dieser Zeit abgespielt haben muss.

Adresse: Diseminado Sa Caleta, 07818 Sant Josep de sa Talaia, Islas Baleares, Spanien

8. Torre d’es Savinar


Der Torre d’es Savinar ist eine beliebte Sehenswürdigkeit im Westen Ibizas und bei einer Rundreise um die Insel nicht zu übersehen. Geradezu majestätisch thront der auch Torre del Pirata („Piratenturm“) genannte Turm an der Küste. Im 18. Jahrhundert diente der Wachturm den Inselbewohnern als Schutz vor den sich über das Meer nähernden Piraten. Heutzutage fungiert der Torre d’es Savinar vor allem als Aussichtsturm: Der Blick über Insel und Meer ist einfach spektakulär; auch die Felseninsel Es Vedrà kannst Du von hier aus sehen. Tipp: Digicam oder Smartphone-Akku unbedingt vorher checken, damit Du ein paar Schnappschüsse machen kannst.

Adresse: 07839, Balearen, Spanien

Öffnungszeiten: rund um die Uhr

9. Cova de Can Marca


Die Schmugglerhöhle Cova de Can Marca ist einer der schönsten Ibiza Sehenswürdigkeiten und befindet sich im Norden der Insel. In der Tropfsteinhöhle unweit der Bucht von San Miquel wurden einst verbotene Waren wie Tabak, Kaffee und Alkohol versteckt. Über 100.000 Jahre alt ist die Felsformation, die mit ihren Stalagmiten und Stalaktiten, unterirdischen Seen und einem unterirdischen Wasserfall, jeden Besucher im Nu in ihren Bann zieht. Interessant: In der Höhle fand man Knochen und Fossilien von längst ausgestorbenen Nagetieren.

Adresse: Cueva de Can Marsa, Port de Balansat, 07815 Puerto de San Miguel – Ibiza, Spanien

Öffnungszeiten:tägl. von 10:30 bis 17:30 Uhr

Preise: regulär 11 Euro

Du begeisterst dich für Höhlen? Entdecke auch die Lavahöhlen von Lanzarote.

Mehr über die Sehenswürdigkeiten von Lanzarote>>

10. Café del Mar in Sant Antoni de Portmany


Auch wenn Du nicht für die unzähligen Clubs und Bars, sondern zum Sightseeing nach Ibiza reisen willst: Ein Besuch des Café del Mar gehört dazu. Nein, wir formulieren es noch etwas deutlicher: Ein Besuch im Café del Mar ist ein Muss! Die vor allem durch die gleichnamigen Musik-Compilations bekannte Institution öffnete ihre Pforten im Jahr 1980 und bietet ihren Gästen seither einmalige Sonnenuntergänge auf der Terasse der Bar – stets untermalt mit chilligem Deep House, Lounge, Electro und Nu-Jazz, dessen Soundwellen im Einklang mit den Wellen des Mittelmeeres schwingen. Serviert werden frische mediterrane Gerichte, fruchtige Cocktails, gekühlter Weißwein und Corona. Der perfekte Abschluss für einen gelungenen Kurzurlaub auf der flippigen Baleareninsel.

Adresse: Calle Vara de Rey, 27, 07820 Sant Antoni de Portmany, Islas Baleares, Spanien

Öffnungszeiten: tägl. ab 16 bis etwa 24 Uhr

Web: http://cafedelmaribiza.es & http://www.cafedelmarmusic.com

Karte Ibiza Sehenswürdigkeiten


Lust auf Ibiza?

Kurzurlaub Ibiza >>


Das könnte dich auch interessieren:

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *