Rom, eines der beliebtesten touristischen Ziele in Europa, ist besonders in den kälteren Monaten einen Besuch wert. Außerhalb der Hauptsaison kannst du berühmte historische Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum oder den Petersdom ohne lange Wartezeiten besuchen, gemütlich durch die malerischen Straßen der italienischen Stadt spazieren oder Museen erkunden, welche im Herbst und Winter selten überfüllt sind. Stören dich kältere Temperaturen nicht, ist Rom also ein ideales Ziel für deinen Winterurlaub.

Historische Sehenswürdigkeiten in Rom

Gehört der Besuch von historischen Sehenswürdigkeiten für dich zu einem Traumurlaub dazu, wirst du in Rom auf jeden Fall auf deine Kosten kommen. Um interessante Gebäude, alte Ruinen und ähnliche Ziele zu finden, reicht es in der italienischen Stadt oft, einfach durch die malerischen Straßen und Gassen zu gehen. Möchtest du lieber gezielt einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten aufsuchen, können wir dir die folgenden Ziele empfehlen.

Das Kolosseum, dessen Anblick keinem Touristen fremd ist, ist trotz einer Bauzeit von nur acht Jahren das größte Amphitheater der Welt, sowie der größte geschlossene Bau der römischen Antike. Heute ist das Bauwerk vor allem ein Symbol für die Politik der Römer – „Brot und Spiele“ – geworden und erinnert Touristen zum Beispiel an rasante Wagenrennen und blutige Kämpfe. Doch auch die Architektur und die antike Technik des Kolosseums sind außergewöhnlich. Das Gebäude konnte etwa 50.000 Besucher aufnehmen, welche ihre Plätze über einen der 80 Eingänge erreichten. Vier dieser Eingänge waren der Oberschicht vorbehalten. Um von den Eingängen zu den Sitzplätzen zu gelangen, nutzten die Römer ein ausgeklügeltes System aus Gängen und Treppen, dessen Architektur auch als Basis für den Bau moderner Stadien dient. Das Highlight des Kolosseums war in der Antike allerdings die für die Bühnenbilder genutzte Technik. Durch einen doppelten Boden mit Falltüren und Aufzügen konnten Teile der Kulisse oder Schauspieler wie aus dem Nichts auftauchen.

Auch das älteste römische Forum, das Forum Romanum in der Nähe des Kolosseums ist ein spannendes Ausflugsziel. Die Reste zahlreicher Gebäude, die im Rahmen von Ausgrabungen zwischen den Hügeln Palatino und Campidoglio gefunden wurden, können in drei Kategorien unterteilt werden: religiöse und säkulare Bauten, sowie Wirtschaftsgebäude. Eines der interessantesten Bauwerke auf dem Gelände ist der Tempel der Göttin Vesta, in dem in der Antike die sogenannte ewige Flamme brannte. Die Priesterinnen, welche sich um das Feuer kümmerten, wohnten ebenfalls im Forum Romanum, im Atrium Vestae neben dem Tempel.

Forum Romanum in Rom
Bild:Flickr.com/Jan Krömer

Der Vatikan

Ähnlich wie die zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten ist für viele Touristen auch der Vatikan ein fester Bestandteil eines Urlaubs in Rom. Ob Petersdom, Petersplatz, Sixtinische Kapelle oder Vatikanmuseum, die italienische Stadt bietet sowohl für Mitglieder der katholischen Kirche, als auch für interessierte Touristen zahlreiche spannende Ziele.

Der Petersdom, im Italienischen bekannt als San Pietro in Vaticano, ist das zentrale Heiligtum der katholischen Kirche und eine der sieben Pilgerkirchen in Rom. Als eine der größten Kirchen der Welt bietet der Petersdom Platz für etwa 20.000 Menschen – daher hält der Papst hier auch seine Messen. Neben seiner religiösen Bedeutung ist auch die Architektur des Doms interessant. Die über circa 540 Stufen erreichbare Kuppel des Petersdoms ist das weltweit größte freitragende Bauwerk aus Ziegeln und bietet einen einzigartigen Blick über den Vatikan und die Stadt Rom. Außerdem befinden sich das Petrusgrab, sowie eine Statue des katholischen Heiligen im Dom. Vor dem Petersdom liegt der Petersplatz, der ebenfalls zum Territorium der Vatikanstadt gehört. Die Säulengänge um den Platz herum dienen auch als Staatsgrenzen zu Rom beziehungsweise Italien.

Am Petersplatz erwarten dich neben dem Petersdom auch die Vatikanischen Museen mit Zugang zur Sixtinischen Kapelle. Die Museen beherbergen die päpstliche Kunstsammlung, eine der größten und wichtigsten Sammlungen der Welt, die zum Beispiel die Bereiche orientalische Altertümer, klassische Antike, frühchristliche und mittelalterliche Kunst, sowie die Kunst der Renaissance umfassen. Der bekannteste Teil der Sammlung sind die Gemälde in der Sixtinischen Kapelle, besonders das Deckengemälde „Die Erschaffung Adams“.

Sixtinische Kapelle in Rom
Bild:Flickr.com/BriYYZ

Moderne Kunst und Musik in Rom

Obwohl Rom besonders für historische Sehenswürdigkeiten und Museen mit antiken Ausstellungsstücken bekannt ist, erwarten dich in der Metropole auch moderne Kunst und Musik. Besonders das Auditorium Parco della Musica und das MAXXI Kunstmuseum solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Das Auditorium Parco della Musica, dessen Bau 1994 begonnen wurde, dient seit 2002 als Kulturzentrum. Auf einer Gesamtfläche von 55.000 Quadratmetern erwarten dich Konzerthallen, Theaterbühnen und weitere Ausstellungsflächen, darunter vier große Säle: Sala Santa Cecilia, der mit 2756 Plätzen größte Saal, Sala Sinopoli, Sala Petrassi, sowie das vergleichsweise kleine Teatro Studio mit 350 Plätzen. Mit mehr als einer Million Besucher pro Jahr ist das Auditorium Parco della Musica die am meisten besuchte Konzerthalle Europas.

Das Nationalmuseum für die Kunst des XXI. Jahrhunderts, kurz auch MAXXI ist ein ideales Ziel für Kunstliebhaber. Das 2010 eröffnete Museum dient als kreativer Ort und Labor für zeitgenössische Kunst, sowie Architektur – die beiden Bereiche laufen unter den Bezeichnungen MAXXI Art und MAXXI Architettura. Neben zahlreichen Ausstellungsstücken erwarten dich im MAXXI auch Workshops und Konferenzen, sowie Vorträge und Aufführungen und ein umfangreiches pädagogisches Programm.

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *