Malle ist nur einmal im Jahr! Aber wann genau denn eigentlich?

Mallorca ist vielen bekannt als das liebste Urlaubsziel der Deutschen im Sommer.

Doch die Insel ist nicht nur in den Sommermonaten einen Besuch wert.

Blühende Vegetation, leere Strände und gemäßigte Temperaturen:

Im Frühling und Herbst zeigt Mallorca sich von einer ganz anderen Seite als in den trockenen, heißen Sommermonaten.

Doch wie ist das Klima auf Mallorca und wann ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Durch unsere Klimatabelle Mallorca erfährst Du, wie das Klima in den verschiedenen Monaten im Einzelnen ist.

Außerdem verraten wir Dir, wann für wen die beste Reisezeit für Mallorca ist, damit Du Deinen Anforderungen entsprechend im richtigen Monat auf Mallorca Urlaub machen kannst.


>> Entdecke die schönsten Hotels auf Mallorca <<


Klimazonen Mallorca

Auf Mallorca herrscht gemäßigtes subtropisches Klima, das heißt, dass die Winter kurz und mild, aber auch feucht sind. Klimazone Mallorca (1)

Die Sommermonate sind dafür heiß und trocken und es können Temperaturen über 40 Grad erreicht werden.

Es gibt nicht direkt Klimazonen auf der Baleareninsel, dennoch gibt es klimatische Unterschiede auf Mallorca.

Die Serra de Tramuntana, das im Nordwesten Mallorcas gelegene Gebirge, regelt das Klima der Insel.

Das 1445 Meter hohe Gebirge hält Schlechtwetterfronten aus dem Norden ab.

Klimazone Mallorca (2)
Der meiste Regen fällt auf Mallorca an den Nord- und Westhängen der Höhenzüge der Serra de Tramuntana.

Während der Süden eher wenig Vegetation aufweist, blüht es im Tal von Sóller auch bis in den Sommer hinein herrlich grün.

Im Norden regnet es durchschnittlich 1500 Milliliter im Jahr, im Süden sind es gerade mal 400 Milliliter.

Außerdem sind in dem Gebirge im Winter auch Schneefälle möglich, dauerhaft liegen bleibt der Schnee aber selten.

Das stabilste Klima, vor allem im Sommer, findest Du im Süden der Insel – perfekt für den Strandurlaub.

Klimatabelle Mallorca

Mallorca ist ohne Frage das ideale Reiseziel für einen Strand- und Badeurlaub: Kurze Flugdauer, traumhafte Sandstrände und perfektes Wetter im Sommer, wie die Klimatabelle Mallorca zeigt.

Bei durchschnittlich 30 Grad in den Sommermonaten lässt es sich schön faul am Strand liegen, abends kannst Du bei angenehmen 20 Grad bei einem Gläschen Sangria den Tag ausklingen lassen.

Auch in den Frühlings- und Herbstmonaten erwarten Dich angenehme Temperaturen, die sich perfekt für Aktivurlaub und Städtetrips eignen.

Klimatabelle Mallorca

Wassertemperatur Mallorca

Die Wassertemperatur auf Mallorca hängt immer ein paar Wochen hinter der Lufttemperatur hinterher. Wassertemperatur Mallorca

Dadurch ist es erst ab Juni angenehm warm, um baden zu gehen, dafür bleibt die Wassertemperatur aber bis weit in den Oktober hinein bei über 20 Grad.

In den Sommermonaten liegt die Wassertemperatur im Mittelmeer bei 25 Grad, hört sich Badewannenwasser-warm an, im Vergleich zur Lufttemperatur von 30 Grad bietet Dir das aber immer noch genug Abkühlung.

Von November bis Mai ist Baden gehen auf Mallorca nur was für Hartgesottene bei Wassertemperaturen von 13 Grad bis 18 Grad.

Wassertemperatur Mallorca

Klima Mallorca: Jahresübersicht

Durchschnittlich 300 Sonnentage pro Jahr erwarten Dich auf der Baleareninsel, perfekt für Badeurlauber.

Wie das Wetter genau in den einzelnen Monaten ist, haben wir Dir aufgeschlüsselt, damit Du die optimale Reisezeit für Mallorca für Dich findest.

Jahresübersicht Mandelblüte

Klima Mallorca: Januar

Der Januar ist mit durchschnittlich 14 Grad der kühlste Monat, gemessen am Rest Europas ist es immer noch eine angenehm warm. Außerdem tritt das Wetterphänomen „Calmes de gener“ auf und sorgt teilweise für bis zu 20 Grad und komplette Windstille.

Ganz passable Bedingungen für abgehärtete Aktivurlauber.

Temperatur zwischen:
6 – 14 Grad

Klima Mallorca: Februar

Im Februar wird es langsam wärmer mit 15 Grad und 6 Sonnenstunden täglich, doch nachts ist es immer noch sehr kühl.

Das Wetter auf Mallorca ist im Februar stabil und trocken und eignet sich perfekt zum Wandern und Fahrrad fahren.

Außerdem beginnt ab Mitte/Ende Februar die Zeit der Mandelblüte.

Temperatur zwischen:
6 – 15 Grad

Klima Mallorca: März

Im März ist die magische Zeit der Mandelblüte, alles ist bedeckt von weißen Mandelblüten, die Natur fängt an zu blühen.

Tagsüber ist es angenehm warm bei 17 Grad, nachts ist es immer noch frisch bei 8 Grad, aber die Temperaturen nähern sich dem zweistelligen Bereich.

Der März ist sehr beliebt bei Radfahrern.

Temperatur zwischen:
8 – 17 Grad

Jahresübersicht Fahrrad

Klima Mallorca: April

Im April ist die Sonne noch mild, scheint aber schon mit 8 Sonnenstunden pro Tag und beschert Temperaturen von fast 20 Grad.

Theoretisch ist es im April schon möglich, an den Strand zu gehen, aber für einen Städtetrip nach Palma eignet sich das Wetter noch besser.

Die Regentage liegen nur noch bei 5 Tagen, der Sommer naht langsam.

Temperatur zwischen:
10 – 19 Grad

Klima Mallorca: Mai

Im Mai startet langsam die Badesaison. Die Temperaturen liegen nun bei angenehmen 22 Grad, allerdings liegt die Wassertemperatur noch bei 17 Grad.

Im Mai ist das Klima noch gemäßigt, Baden ist nur etwas für die Wagemutigen, aber am Strand liegen ist schon angenehm.

Außerdem herrscht noch Ruhe vor dem Ferienansturm.

Temperatur zwischen:
13 – 22 Grad

Klima Mallorca: Juni

Im Juni gibt es einen massiven Wetterumschwung, die trockene Wetterperiode beginnt und die Badeurlauber fallen auf der Insel ein.

Bei 26 Grad Lufttemperatur und 21 Grad Wassertemperatur kein Wunder.

Die Regentage sind auf 3 Tage zusammengeschrumpft, Aktivurlauber gibt es kaum noch.

Temperatur zwischen:
17 – 26 Grad

Jahresübersicht Strand

Klima Mallorca: Juli

Der Juli ist der trockenste Monat, der Hochsommer beginnt, es herrschen subtropische Temperaturen mit teilweise über 30 Grad.

Die Sonne scheint bis zu 11 Stunden am Tag, sorgt morgens schon für circa 25 Grad und heizt das Wasser auf 24 Grad auf.

Mallorca ist jetzt bevölkert von Partyvolk und Strandurlaubern.

Temperatur zwischen:
20 – 29 Grad

Klima Mallorca: August

Der August gehört ebenfalls zu den heißesten Monate auf Mallorca. Es ist immer noch sehr trocken, die Temperaturen liegen oft weit über 30 Grad und die Wassertemperatur steigt auf eine Jahreshöchsttemperatur von 25 Grad und mehr.

Mittags unbedingt Siesta halten und jegliche Aktivitäten in die Abendstunden verlegen.

Temperatur zwischen:
20 – 29 Grad

Klima Mallorca: September

Die große Hitzewelle ist vorbei, doch es herrschen immer noch rund 27 Grad, die Nächte sind auf knapp unter 20 Grad abgekühlt.

Das Meer ist weiterhin sehr warm, der September eignet sich ebenfalls für einen angenehmen und vor allem ruhigen Badeurlaub, denn der Massentourismus hat sich von der Insel verabschiedet.

Temperatur zwischen:
18 – 27 Grad

Jahresübersicht Mallorca Herbst

Klima Mallorca: Oktober

Im Oktober liegen die Temperaturen bei gemäßigten 23 Grad und auch das Meer ist noch warm genug zum Schwimmen, ideal für einen Strandurlaub, wären da nicht die vielen Regentage: Der Oktober ist der regenreichste Monat Mallorcas und vor allem nachts kühlt die Luft merklich ab, die Natur beginnt sich von den heißen Sommermonaten zu erholen.

Temperatur zwischen:
14 – 23 Grad

Klima Mallorca: November

Im November sind teilweise immer noch Temperaturen zwischen 15-20 Grad möglich, aber es herrscht sehr viel Wind.

Ideale Bedingungen für Wassersportler, ist das Mittelmeer mit 18 Grad hier auch deutlich wärmer und angenehmer als Nord- und Ostsee.

Die Temperaturen sind nachts teilweise einstellig und es gibt wieder vermehrt Regen.

Temperatur zwischen:
10 – 18 Grad

Klima Mallorca: Dezember

Richtig kalt wird es auf Mallorca nie.

Auch im Dezember gibt es noch viele warme Tage aber auch häufig Regen und die Sonnenstunden liegen nur noch bei 5 pro Tag.

Die Temperaturen liegen bei 15 bis 18 Grad, auch das Wasser hat sich auf 15 Grad abgekühlt.

In den Bergen fällt sogar manchmal Schnee, aber so gut wie nie im Tiefland.

Temperatur zwischen:
8 – 15 Grad

Wann ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Mallorca ist einiges mehr als Strand- und Partyurlaub im Sommer, doch was die beste Reisezeit für Mallorca ist, wird durch Deine individuellen Interessen bestimmt.

Der Frühling auf Mallorca

Im Frühling liegen die Temperaturen auf Mallorca bei 19 Grad bis 22 Grad, nachts kann es teilweise aber noch sehr frisch werden, denke also an warme Kleidung für die Abendstunden.

Der Frühling eignet sich perfekt für Aktivurlauber.

Frühling Mallorca
Die Natur beginnt zu blühen: Zuerst die Mandelbäume, ab März die Pfirsichbäume und die Zitronen- und Orangenbäume.

Die Insel zeigt sich in kräftigen und strahlenden Farben, ganz anders als im Sommer.

Wandern und Fahrrad fahren durch die grüne Landschaft, die vielfältige Vegetation der Serra de Tramuntana entdecken oder am beinahe komplett leeren Strand reiten:

Dies alles ist im Frühling auf Mallorca möglich.

Auch für einen Städtetrip nach Palma de Mallorca bieten sich die Frühlingsmonate an.

Im Frühling sind schon einige Touristen auf der Insel unterwegs, aber mit dem Ansturm im Sommer ist es nicht zu vergleichen.

Der Sommer auf Mallorca

Die Sommermonate sind die perfekte Reisezeit für Strand- und Partyurlaub. Die Temperaturen liegen fast durchgängig bei 30 Grad, im Inselinneren teilweise sogar bei 40 Grad.

Es ist heiß und trocken, der Regenschirm kann guten Gewissens zu Hause bleiben, dafür unbedingt an den Sonnenschirm denken.

Die Sonne scheint bis zu 11 Stunden am Tag, im Sommer heißt es auf Mallorca:

Am Strand liegen und das schöne Wetter genießen.

Mallorca Sommer

Radfahrer und Wanderer haben im Sommer die Insel verlassen, dafür haben die Wassersportler übernommen.

Partyurlauber, Familien, Sonnenanbeter:

Die Sommermonate auf Mallorca sind natürlich auch die beliebtesten Urlaubsmonate, weswegen es oft knackig voll an den Stränden wird.

Durch die Stadt bummeln oder Restaurantbesuche sollten bei den Temperaturen in die Abendstunden verlegt werden. In der Mittagshitze lieber an den Einheimischen orientieren und eine Siesta einlegen.

  • Ein Tag am Es Trenc, dem schönsten Strand Mallorcas

Der Herbst auf Mallorca

Zum Herbstbeginn ist es immer noch möglich Badeurlaub auf Mallorca zu machen.

Die Temperaturen liegen im September noch bei über 20 Grad und das Mittelmeer ist aufgeheizt und noch warm genug zum Baden.

Doch der Herbst ist auch wechselhaft und ab Oktober wird es ziemlich nass, kühler und sehr windig.

Vor allem der Oktober, als regenreichster Monat, ist nicht die beste Reisezeit für Mallorca.

Mallorca Herbst
Im Herbst setzt das Wetterphänomen „Gota Fría“, auf Deutsch: kalte Tropfen, ein.

Damit sind die plötzlich auftretende und nur wenige Stunden anhaltende Regenschauer gemeint, die teilweise zu Überschwemmungen führen, gleichzeitig aber auch die ausgetrockneten Stauseen und die verdorrte Vegetation mit dringend benötigtem Wasser versorgen.

Im Herbst eignet sich Mallorca hauptsächlich für Städtetrips, Museen besuchen oder ins Aquarium gehen, also Aktivitäten die drinnen stattfinden und vor Wind und Regen schützen.

Der Winter auf Mallorca

Der Winter ist offiziell Nebensaison auf Mallorca, Unterkünfte solltest Du auf jeden Fall im Süden oder Südwesten buchen, da viele Hotels, Restaurants etc. im Norden über den Winter geschlossen haben.

Die Winter auf Mallorca sind mild und feucht, es herrscht ein hohes Regenrisiko. Ab und zu kann es vorkommen, dass es schneit, allerdings nur in den höchsten Gebirgslagen.

Doch auch der Winter hat seine Highlights.

Mallorca Winter

Zum einen das Wetterphänomen „Calmes de gener“, die Ruhe des Januars, welches an 10-15 Tagen im Januar für teilweise mehr als 20 Grad, strahlenden Sonnenschein, keine Wolken und völlige Windstille sorgt.

Zum anderen beginnt Mitte/Ende Februar die Mandelblüte und taucht die Insel in wunderschöne Rosatöne.

Dennoch ist die Insel im Winter teilweise fast gespenstig leer, im Winter hast Du die Chance Land und Leute kennen zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Name *