Zahlreiche Designläden, alternative Bioläden, bunte Gassen und eine belebte Kunst- und Kulturszene machen die dänische Hauptstadt zu einem beliebten Wohnort für Studenten, junge Familien und Szenegänger. Was ein junges Publikum anzieht, das zieht auch viele Touristen aus dem Ausland an – so ist Kopenhagen mit seinen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Städtereiseziel bei Jung und Alt, Hipstern und Konservativen.

Die berühmtesten Kopenhagen Attraktionen sind das Stadtviertel Nyhavn, der Tivoli Vergnügungspark und die Kleine Meerjungfrau, eine Bronzefigur an der Uferpromenade Langelinie in Kopenhagen.

Welche Highlights Du bei einem Kurztrip nicht verpassen solltest, erfährst Du unserer Top 10 Auflistung der beliebtesten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten. Wie immer versorgen wir Dich außerdem mit den Adressdaten & Öffnungszeiten der verschiedenen Spots.

Inhaltsverzeichnis

1. Nyhavn

Der zentrale Hafen von Kopenhagen ist ein beliebter Treffpunkt von Einheimischen und zeitgleich ein berühmter Touristen-Hotspot. Wenn Du nach Bildern von Kopenhagen googelst, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du als erstes ein Bild der hier stehenden bunten Giebelhäuser erspähen wirst.

Der Kanal Nyhavn (z.Dt. “neuer Hafen”) wurde 1673 fertiggestellt, um den Kopenhagener Hafen mit dem Platz Kongens Nytorv zu verbinden. Die farbigen Häuser entstanden größtenteils erst im 18. und 19. Jahrhundert.

Kongens Nytorv: Der Kongens Nytorv ist der größte Platz in der Kopenhagener Innenstadt und verbindet die Einkaufsstraße Strøget mit der Nyhavn Meile.

Damals und heute ist das Nyhavn Gebiet eines der beliebtesten Vergnügungsviertel von Kopenhagen. In zahlreichen Bierstuben, Restaurants und Tanzlokalen genießen Jung und Alt den Abend und die Nacht.

Adresse | Lage: Nyhavn, København K, Dänemark

Hafen von Kopenhagen

2. Vergnügungspark Tivoli

Bei Familien mit Kindern würde der Tivoli Vergnügungspark sicher den ersten Platz bei den beliebtesten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten belegen. Aber wir denken, Platz 2 wird dem romantischen Freizeitpark auch noch gerecht.

Seit 1843 befindet sich der Tivoli zwischen Rathausplatz und Hauptbahnhof. Damit gehört er zu den ältesten Vergnügungsparks der Welt, der jedes Jahr mehrere Millionen Besucher von überall her mit seinen zahlreichen Fahrgeschäften zu bezaubern weiß.

Die beliebtesten Attraktionen im Vergnügungspark Tivoli sind das Riesenrad und die Rutschebanen, eine Holzachterbahn aus dem Jahr 1914. Wer den ultimativen Nervenkitzel sucht, ist auf der Dæmonen Achterbahn des Parks gut aufgehoben.

Adresse: Vesterbrogade 3, 1630 København V, Dänemark

Öffnungszeiten & Preise: https://www.tivoligardens.com/

Tivoli in Kopenhagen

3. Die Kleine Meerjungfrau

Die Kleine Meerjungfrau gehört zu den berühmtesten Kopenhagen must-sees und befindet sich am Langelinie Pier, nicht weit von der Innenstadt entfernt. Zwar ist die bronzene Statue ein Highlight, dabei jedoch ziemlich klein: Gerade einmal 125 cm misst das kleinste Wahrzeichen der Welt.

Vorbild für die Statue war die Figur aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen – beim Bau vor über hundert Jahren ließ sich der Bildhauer von der dänischen Schauspielerin und Primaballerina Ellen Price inspirieren.

Interessant: Auftraggeber der kleinen Meerjungfrau war die Carlsberg-Brauerei, die in Kopenhagen ihren Sitz hat.

Adresse: Langelinie, 2100 København Ø, Dänemark

Ein Beitrag geteilt von Stefan (@stefan_niese) am


4. Strøget

Der Strøget (z.Dt. “Strich”) ist eine der größten Fußgängerzonen Europas und die zentrale Hauptader der Kopenhagener Innenstadt. Unzählige Geschäfte und Cafés sind ein beliebter Anlaufpunkt für Shopping-Queens und Kings jeden Alters.

Auf einer Gesamtlänge von über einem Kilometer befinden sich sowohl kleine, teure Boutiquen von Prada, Gucci und Co, als auch Geschäfte für Jedermann wie Zara und Vero Moda.

Unser Tipp: Bei einem Spaziergang entlang der Einkaufsmeile gelangst Du ganz automatisch an vielen weiteren Kopenhagen Sehenswürdigkeiten vorbei. Highlights sind beispielsweise der Dom zu Kopenhagen, das Schloss Christiansborg und der wunderschöne Rathausplatz. Ganz am Ende des “Strips” erreichst Du den Nyhavn.

Öffnungszeiten der Geschäfte am Strøget in Kopenhagen: Mo-Fr bis 18 Uhr, Sa bis 17 Uhr


5. Erlöserkirche

Schon von Weitem kann man den imposanten, 90 Meter hohen Korkenzieher-Turm der Kopenhagener Erlöserkirche auf der kleinen Insel Amager im Öresund (Meerenge zwischen Seeland in Dänemark und Schonen in Schweden) erkennen. Der Aufstieg auf den Turm über 400 Treppenstufen lohnt sich: Der Ausblick auf Kopenhagen ist gigantisch.

Nicht nur der Turm, auch die Kirche selbst ist mehr als sehenswert. Zu den Highlights gehören verschiedene Altäre und die riesige Orgel, die sich über drei Stockwerke erstreckt.

Preise für Besucher: 5 Euro inkl. Zugang zum Turm

Adresse: Sankt Annæ Gade 29, 1416 København, Dänemark

Ein Beitrag geteilt von IBYEN (@ibyendk) am


6. Schlösser Rosenberg & Amalienborg

Auch Schloss Rosenborg am Rande des großen Königsgartens in Kopenhagen gehört zu den must-sees in der dänischen Hauptstadt. Bauherr des um 1600 errichteten Schlosses war der damalige König Christian IV., der auch den Lustgarten anlegen ließ.

Bis 1720 wohnte die königliche Familie in Schloss Rosenborg, bevor sie ins Schloss Amalienborg umzog. Später wurde Schloss Rosenborg zu einem historischen Museum umgewandelt, das es bis heute ist. Hier kannst Du interessante Ausstellungsstücke aus der dänischen Monarchiegeschichte, sowie eine Reihe interessanter Portraits besichtigen.

Unser Tipp: Auch Schloss Amalienborg ist für Besucher zugänglich!

Adresse Schloss Rosenborg: Øster Voldgade 4A, 1350 København, Dänemark

Öffnungszeiten: Di – So von 10 bis 15 Uhr

Adresse Schloss Amalienborg: Amalienborg Slotsplads 5, 1257 København K, Dänemark

Öffnungszeiten: Di – So von 11 bis 16 Uhr

Schloss Rosenborg in der Nähe von Kopenhagen

7. Ny Carlsberg Glyptotek

Bock auf ein wenig Kunst? Dann gehört ein Besuch der Ny Carlsberg Glyptotek zu bei einem Städtetrip nach Kopenhagen in jedem Fall dazu. Das bekannte Kunstmuseum wurde 1888 von Carl Jacobsen gegründet.

This is box title
Zum Namen: Jacobsen war der Sohn des Carlsberg Brauerei Gründers Jacob Christian Jacobsen und gründete die eigene Brauerei Ny Carlsberg (“Neu Carlsberg”). Nach dem Tod des Vaters verband Jacobsen beide Brauereien und machte daraus den heute weltweit operierenden Bierkonzern, der zahlreiche Marken vereint. Als leidenschaftlicher Kunstsammler gründete Jacob Christian Jacobsen eine Museums-Stiftung, die Carl Jacobsen weiterführte. Die neu errichtete Glyptotek sollte sich an der Münchner Glyptotek orientieren.

Zur Ausstellung gehören Exponate aus dem alten Rom, Ägypten und Griechenland sowie moderne Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert – hauptsächlich von dänischen und französischen Künstlern. Zu den Highlights zählen verschiedene Werke von Rodin, Gauguin und Degas.

Adresse: Dantes Plads 7, 1556 København, Dänemark

Preise & Öffnungszeiten: https://www.glyptoteket.dk/

Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen

8. Nationalmuseum

Nicht minder sehenswert ist das Nationalmuseum Kopenhagen. Bei einem Besuch dieser Sehenswürdigkeit erfährst Du mehr über die reiche Kulturgeschichte Dänemarks. Die Sammlung umfasst Funde aus der Steinzeit, zahlreiche Gegenstände aus dem Mittelalter und Exponate aus der Renaissance.

Highlights der Ausstellung im historischen Kopenhagener Prinzenpalais sind der 3.000 Jahre alter Sonnenwagen von Trundholm sowie eine originalgetreu eingerichtete viktorianische Wohnung.

Unser Tipp: Wenn Du gemeinsam mit Deinem Kind bzw. Deinen Kindern in Kopenhagen Urlaub machst, lohnt sich ein Besuch des Kindermuseums, einem Bereich im Nationalmuseum, der ganz speziell auf die kleinen Besucher ausgerichtet ist.

Adresse: Prince’s Mansion, Ny Vestergade 10, 1471 København K, Dänemark

Öffnungszeiten: Di – So von 10 bis 17 Uhr


9. Der Rundetaarn

Selbst wer kein Sprachgenie ist, kommt beim Namen “Rundetaarn” schnell dahinter, um was für eine Kopenhagen Sehenswürdigkeit es sich handelt: Der runde Turm dient als Observatorium und wurde bereits 1642 erbaut. Damit ist der Rundetaarn das älteste, noch funktionsfähige Observatorium in ganz Europa.

Heute gehört der Turm zur Universität von Kopenhagen und besitzt eine Aussichtsplattform unter dem rund 35 Meter hohen Dach des Turms. Bevor Du jedoch den Aufstieg zur Plattform meistern kannst, musst Du erst einen knappe 270 Meter langen spiralförmigen Gang hinter Dich bringen. Doch die Mühe lohnt sich: Der Ausblick über die Dächer der Stadt ist sagenhaft; genau der richtige Ort für ein Erinnerungs-Selfie an einem gelungenen Städtetrip.

Adresse: Købmagergade 52A, 1150 København, Dänemark

Öffnungszeiten: Do – Mo von 10 bis 18 Uhr, Di + Mi bis 21 Uhr

Runder Turm von Kopenhagen

10. Street Food auf der Papierinsel

Seit 2014 begeistert der exotische Street Food Markt auf der Kopenhagener Papierinsel (Papirøen) Gourmets und probierfreudige Touristen und Einheimische; und das täglich ab 12 Uhr. Für einen Eintritt von umgerechnet knapp 5 Euro erhältst Du Zugang zu rund 40 internationalen Foodtrucks, die kreatives, aber dennoch bezahlbares Essen anbieten. Abgerundet wird das Angebot des Street Food Marktes durch verschiedene, regelmäßig stattfindende Events.

Lage: Die “Papierinsel” findest Du unweit der Hipster-Hochburg Christiana (eine Freistadt und alternative Wohnsiedlung in Kopenhagen, die vom Staat als autonome Gemeinde geduldet wird).

Adresse: Hal 7 & 8 Papirøen, Trangravsvej 14, 7/8, 1436 København K

Web: http://copenhagenstreetfood.dk


Karte Kopenhagen Sehenswürdigkeiten


Lust auf Kopenhagen?

Städtereise Kopenhagen >>


Das könnte dich auch interessierten:

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *