Die kanarische Insel Gran Canaria ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Reiseziel. Und auch die Inselhauptstadt Las Palmas zieht jährlich zahlreiche Urlauber an und das nicht umsonst.

Die Stadt hat eine Menge zu bieten. Durch den Stadtstrand Playa Las Canteras kannst du hier einen Badeurlaub ideal mit einem Städtetrip verbinden. Du findest zahlreiche Museen mit interessanter Geschichte, kannst gleichzeitig aber auch in den verschiedenen Stadtvierteln das kanarische Inselleben hautnah miterleben.

Wir geben dir Tipps, welche Sehenswürdigkeiten und Museen du in deinem Gran Canaria Urlaub unbedingt sehen solltest, wo du am besten shoppen und übernachten kannst und an welchem Strand du zwischendurch herrlich sonnenbaden kannst.

Las Palmas Sehenswürdigkeiten

Als Inselhauptstadt von Gran Canaria hat Las Palmas natürlich einiges zu bieten. Eine sehenswerte Altstadt, den schönsten Stadtstrand der Insel und zahlreiche interessante Museen.

Da die meisten Sehenswürdigkeiten nah beieinander liegen, kannst du sie ideal mit einem Spaziergang verbinden und du hast keine lästige Parkplatzsuche.

1. Santa Ana

Santa Ana

Die Catedral de Santa Ana ist das absolute Highlight von Las Palmas und sollte unbedingt auf deiner Liste stehen, wenn du die Inselhauptstadt im Norden von Gran Canaria besuchst. Sie ist eine der größten Kirchen der Kanaren und besticht als Las Palmas Sehenswürdigkeit vor allem wegen ihres einzigartigen Baustils. Du findest sie im ältesten Stadtteil von Las Palmas, in Vegueta.

Erbaut wurde sie schon im Jahre 1497, doch es hat ziemlich lange gedauert, bis sie komplett fertig gestellt wurde. Um genau zu sein knapp 400 Jahre. Kein Wunder also, dass sich in der Kirche mehrere Baustile mischen. Du findest zum einen Elemente aus der Renaissance und Gotik, sowie den neoklassizistischen und barocken Stil.

Wenn du keine Höhenangst hast, solltest du für 1,50€ auch unbedingt zur Turmspitze hinauf fahren. Von hier aus hast du einen traumhaften Blick auf den Kirchvorplatz und die Stadt. Im Innenbereich der Kathedrale befindet sich außerdem ein kleines Museum mit religiösen Kunstwerken und Möbelstücken aus dem 18. Jahrhundert.


>> Finde die passende Unterkunft für deinen Las Palmas Urlaub <<


2. Playa Las Canteras

Playa Las Canteras

Man mag es kaum glauben, aber im Herzen von Las Palmas findest du einen der schönsten Stadtstrände der Insel. Das sagen nicht nur die Einheimischen selber, sondern auch die Urlauber kommen gerne an diesen Strand, welcher auch zu den wichtigsten Las Palmas Sehenswürdigkeiten gehört.

Er ist knapp 3 Kilometer lang und besteht aus goldenem Sand. Ideal für eine entspannte und sonnige Auszeit neben all den Museumsbesuchen. Um die Sicherheit am Strand musst du dir keine Gedanken machen, Rettungsschwimmer sind vor Ort. Außerdem gibt es Duschen und Toiletten vor Ort, weshalb er auch bei Familien sehr beliebt ist und er ist barrierefrei zugänglich.

Falls es zwischendurch doch mal langweilig werden sollte, sorgt die Promenade oberhalb des Strandes mit vielen Geschäften, Restaurants und Cafés für Abwechslung. Und auch sonst gibt es jede Menge Angebote am Playa Las Canteras. Der südliche Teil ist zum Beispiel ein Hot-Spot für Surfer und auch du kannst hier das passende Equipment zum Wellenreiten ausleihen.

Spannend ist es auch im Norden des Strandes, denn hier kannst du den Fischern beim traditionellen Fischfang zuschauen. Möchtest du die Fische lieber unter Wasser beobachten? Auch das ist hier kein Problem. Ein natürliches Kalkriff bildet das Zuhause vieler Fischarten und du kannst sie beim Schnorcheln bestens beobachten.

Du erreichst den Strand entweder mit deinem eigenen Mietwagen (Parkplätze sind vor Ort), genauso gut aber auch mit dem öffentlichen Bus.

Die schönsten Strände in und um Las Palmas

Playa del Confital

Playa del Confital

Angrenzend an die Hauptstadt liegt der Playa del Confital an der nördlichsten Spitze von Gran Canaria auf der naturgeschützten Halbinsel La Isletta. Er besticht vor allem durch die einmalige Landschaft und besteht zum Teil aus Sand und zum anderen Teil aus Felsformationen. Auch die Unterwasserwelt ist absolut sehenswert und lädt zum Schnorcheln ein.

Alcavaneras

Alcavaneras

Der Strand Alcavaneras liegt wie auch der Playa Las Canteras sehr zentral in Las Palmas, direkt an der Hafenanlage. Somit ist er von beiden Seiten von Yachten und Segelbooten umgeben und auch der Blick in die Ferne geht nicht auf das Meer, sondern auf den Containerhafen. Dennoch ist er mit seinem goldenen Sand ideal für eine kurze Auszeit am Wasser.

 

3. Kolumbushaus

Kolumbushaus

Wie der Name schon sagt, bei der Casa de Colón handelt es sich um ein Haus mit dem Fokus auf Kolumbus. Das Haus wurde schon 1478 erbaut und spiegelt die traditionelle kanarische Architektur wider. Allein deswegen ist diese Las Palmas Sehenswürdigkeit ein Besuch schon lohnenswert.

Kolumbus soll einst dieses ehemalige Gouverneurshaus besucht haben, weshalb hier heute hauptsächlich Informationen zu den Reisen des Kolumbus ausgestellt werden.

Im oberen Stock wird aber auch die Geschichte der Stadt dokumentiert und in der unteren Etage geht es um die Seefahrt mit alten Seekarten, Navigationsinstrumenten und auch eine nachgebaute Schiffskabine findest du hier.

Das soll aber noch nicht alles gewesen sein, denn es werden zahlreiche weitere Stücke und Gemälde aus verschiedenen Jahrhunderten ausgestellt.

Der Eintritt liegt bei 4,00€ pro Person. Wenn du aber am ersten Wochenende eines Monats kommst, ist der Eintritt sogar frei.

 

4. Naturpark Bandama

Naturpark Bandama

Nicht direkt in Las Palmas, aber mit dem Auto in 20 Minuten erreicht, liegt der Naturpark Bandama. In diesem Naturpark liegt ein großer Vulkankrater, der vor allem zu ausgiebigen Wanderungen einlädt. Du kannst zwei Touren machen. Entweder du läufst entlang des Kraterrandes und genießt den einzigartigen Ausblick in den Kessel hinein oder aber du wanderst in den Vulkankessel hinein. Ganz gleich, für welche Wanderung du dich entscheidest, zeitlich sind sie etwa gleich lang.

Die schönste Sicht auf den Vulkan und seinen Krater hast du vom Aussichtspunkt Pico de Bandama. Um hier her zu gelangen kannst du einfach mit dem Auto entlang der Serpentinenstraße bis zum Gipfel hochfahren.

 

5. Castillo de la Luz

Castillo de la Luz

Das Castillo de la Luz ist die älteste Verteidigungsanlage auf Gran Canaria und liegt in der Nähe des beliebten Playa Las Canteras. Ende des 15. Jahrhunderts lag die Festung noch direkt am Meer, durch die Landgewinnung ist das heutzutage nicht mehr der Fall.

Seit 1941 steht die Anlage unter Denkmalschutz. Nach langjährigen Restaurierungsarbeiten befindet sich seit 2014 ein Meeresmuseum im Inneren. Außerdem ist es ein Ausstellungsort für Kunst.

Bedenke, dass diese Las Palmas Sehenswürdigkeit montags geschlossen ist. Aber auch von außen ist sie absolut sehenswert.

 

6. Centro Atlantico de Arte Moderno

Centro Atlantico de Arte Moderno

In Las Palmas findest du eine ganze Reihe von Museen, die alle wirklich sehenswert sind. Bist du also Geschichts- und Kunstinteressiert, ist die Inselhauptstadt ein wahres Paradies für dich.

Das Museum für Moderne Kunst ist eine kleine Abwechslung zu den ganzen Museen mit eher älteren Ausstellungsstücken, denn wie der Name schon sagt, geht es hier um moderne Kunst.

Schon von außen kannst du es wegen der farbenfrohen Bemalung an der Fassade erkennen. Und auch das innere des Museums ist schön hell und lichtdurchflutet. Der Fokus der ausgestellten Stücke liegt eher auf kanarischen Künstlern. Die Ausstellungen wechseln in regelmäßigen Abständen.

Übrigens: Der Eintritt ist hier generell frei. Montags ist das Museum geschlossen.

Weitere sehenswerte Museen in Las Palmas sind das Museo Canario, das Museo Elder de la Ciencia y la Tecnologia und das Casa-Museo Pérez Galdós.

 

7. Poema del Mar

Poema del Mar

Eine der beliebtesten Las Palmas Sehenswürdigkeiten ist das Poema del Mar, das zweitgrößte Aquarium der Welt.

Seit Januar haben Besucher die Möglichkeit auf einer Fläche von 12.500m² in die beeindruckende, farbenfrohe und spannende Unterwasserwelt abzutauchen. Dabei geht es über Hängebrücken, durch gläserne Tunnel und vorbei an beeindruckenden Aquarien.

Interessante Erlebnisbereiche machen das Aquarium zu einem beliebten Ausflugsziel für die ganze Familie. Insgesamt leben hier über 350 verschiedene Arten von Fischen, Säugetieren, Reptilien und Vögeln, welche alle in unterschiedliche Themenbereiche aufgeteilt sind. Darunter der Dschungel, das Tiefsee-Aquarium, das Riff, die Nemo-Welt und die Quallen-Aquarien.

Und auch für das leibliche Wohl ist hier im Restaurant gesorgt, in dem du dich fühlst, als würdest du unter Wasser speisen.

Das Aquarium liegt am Hafen von Las Palmas und ist einfach zu erreichen. Um lange Wartezeiten an der Kasse zu umgehen, kannst du vorab schon online Tickets bestellen.

Übrigens: Der Besitzer des Aquariums ist der gleiche wie von dem bekannten Loro Park auf Teneriffa.

Las Palmas Altstadt

Las Palmas ist in verschiedene Stadtteile aufgeteilt, welche alle ihren Charme haben. Ganz besonders beliebt ist jedoch die Altstadt Vegueta, welche der älteste Stadtteil der Inselhauptstadt ist.

Altstadt Las Palmas

Hier in der Altstadt, welche an sich schon eine Sehenswürdigkeit auf der Insel ist, findest du die meisten der interessanten Sehenswürdigkeiten von Las Palmas. Und da diese recht nah beieinander liegen, kannst du sie auch bequem zu Fuß erkunden und dir dabei die wunderschöne Las Palmas Altstadt anschauen. Durch die vielen Wegweiser kannst du dich auch eigentlich nicht verlaufen.

Solltest du dennoch keine Lust auf Laufen haben, kannst du auch eine geführte Segway-Tour oder E-Roller-Tour buchen.

Die beliebtesten Highlights in der Las Palmas Altstadt sind das Kolumbushaus, das Kanarische Museum, die Kathedrale Santa Ana und der Mercado de Vegueta (Markt). Besonders der Besuch auf dem Markt ist wirklich lohnenswert. Mittlerweile ist er ein wahrer Besuchermagnet. Mehr dazu erfährst du unter dem Punkt Shopping in Las Palmas.

Aber auch die anderen Stadtteile von Las Palmas sind absolut sehenswert. Triana zum Beispiel lockt als ehemaliges Kaufmannsviertel vor allem durch ihre schöne Einkaufsstraße. Der Stadtteil liegt direkt neben der Altstadt Vegueta. Highlights sind hier das Theater Pérez Galdós und der Plaza de la ranas, was übersetzt der Platz der Frösche heißt. Wichtiger Knotenpunkt mit dem angrenzenden Busbahnhof ist der Park San Telmo am nördlichen Ende der Calle Triana mit der kleinen farbenfrohen Kapelle.

Ciudad Jardin
Ciudad Jardin wird auch die Gartenstadt genannt, denn zahlreiche Blumen und Pflanzen zieren das Bild des Villenviertels. Eine wahre Oase ist der Park Doramas mit einem See und einem Wasserfall. In diesem Stadtteil befindet sich auch das Hotel Santa Catalina, in dem zum Beispiel die Königsfamilie unterkommt, wenn sie in Las Palmas ist.

In Santa Catalina geht es international her. Zentrum des Viertels ist der Santa Catalina Park. Das Besondere an diesem Platz ist, dass hier kein Autoverkehr herrscht. Umgeben von Blumen und Palmen findest du hier kleine Cafés und Restaurants, in denen du gemütlich verweilen kannst. Oft kannst du hier auch die älteren Herren beim Schach spielen und Zigarre rauchen beobachten. Hier befindet sich übrigens auch das Wissenschaftsmuseum Elder.

Las Ramblas & Siete Palmas sind die zwei neuesten Stadtviertel von Las Palmas mit modernen Wohngebieten. In Siete findest du neben dem neuen Stadion übrigens auch den einzigen Media Markt auf ganz Gan Canria.

Auch Schamann & Escaleritas sind eher neue Stadtteile der Inselhauptstadt und liegen in der Oberstadt. Diese wurden mit ihren Wohnvierteln erbaut, um dem schnellen Zuwachs gerecht zu werden. In Escaleritas befindet sich die Schokoladenfabrik Tirma.

Einer der lebendigsten Stadtteile von Las Palmas ist Guanarteme direkt hinter dem berühmten Stadtstrand Playa Canteras. Hier drängen sich die Menschen, wie auch die Autos und es ist immer etwas los.

Etwas mehr am Stadtrand findest du das Opernhaus Alfredo Kraus, sowie auch das Einkaufszentrum Las Arenas, von dessen Dach du einen traumhaften Ausblick auf die Stadt hast.

Einer der wichtigsten und größten Häfen der Welt liegt in Puerto de la Luz. Er ist Knotenpunkt für den Handelsverkehr zwischen Europa, Amerika und Afrika. Am Tag werden hier durchschnittlich bis zu 1000 Tonnen Fisch und 4320 Tonnen Öl verladen und verschifft.

Die schönsten Aussichtspunkte in Las Palmas

Es gibt verschiedene Aussichtspunkte in Las Palmas, die dir einen traumhaften Blick über die Stadt und das Meer bescheren. Machst du also einen Ausflug in die Inselhauptstadt, solltest du diese unbedingt besuchen.

Las Palmas Aussichtspunkte

Einer der beliebtesten Aussichtspunkte ist der Mirador Cuatro Canones. Aber keine Angst, vor allem unter der Woche ist hier kaum etwas los, sodass du die Aussicht teilweise sogar ganz allein genießen kannst.

Nicht weit von diesem Aussichtpunkt liegen noch der Mirador Paseo La Cornisa in nördlicher Richtung und der Mirador de Schamann in südlicher Richtung. Auch diese bieten einen tollen Blick über die Stadt und das Meer.

 

Las Palmas Shopping

Du möchtest auf Shopping während deines Las Palmas Urlaubs nicht verzichten und ein Andenken aus der Stadt mit nach Hause nehmen? Gar kein Problem, denn es gibt einige Möglichkeiten zu shoppen in der Inselhauptstadt.

1. Centro Comercial las Arenas

Centro Comercial las Arenas

Es ist das größte Shoppingzentrum in Las Palmas und liegt unweit des Strandes Playa Las Canteras. Hier findest du vor allem die international bekannten und gängigen Modemarken wie zum Beispiel Zara, Pimkie, H&M oder GUESS.

Suchst du eher nationale Modemarken, lohnt sich ein Besuch im Centro Comercial El Muelle oder im Centro Comercial La Minilla.

 

2. Calle Triana

Calle Triana

Die Einkaufsstraße Calle Triana befindet sich in Las Palmas Stadtviertel Triana, unweit von Vegueta entfernt. Hier haben sich schon seit 1852 verschiedene Geschäfte und Banken niedergelassen und auch heute findest du hier zahlreiche Läden.

Die Straße ist gesäumt von kunsthistorischen und wunderschönen Gebäuden. Eines der schönsten Gebäude ist das Teatro Pérez Galdós und auch ein Besuch im Inneren lohnt sich. Hier finden das ganze Jahr über verschiedene Theater-, Musik- und Ballettvorführungen statt.

 

3. Mercado Central de Las Palmas

Mercado Central de Las Palmas

In Las Palmas gibt es vier Stadtmärkte, wovon der Mercado Central de Las Palmas einer der größten mit seinen zwei Stockwerken ist.

Wie es so typisch für die Kanaren ist, ist es hier oft laut und bunt, was den ganz besonderen Charme ausmacht. Hauptsächlich findest du hier eine große Auswahl an frischem Fleisch und Fisch. Aber auch Obst und Gemüse, Käse, Süßigkeiten, Tee und Kaffee kannst du auf dem Markt erwerben.

Der Stadtmarkt liegt zwischen dem Playa Canteras und dem Hafen. Geöffnet ist er immer vormittags, montags bis samstags von 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

 

4. Mercado de Vegueta

Mercado de Vegueta

Nicht der größte, aber der damals erste Versorgermarkt auf Gran Canaria ist der Mercado de Vegueta in der Altstadt. Schon seit 1858 wird hier Nahrung angeboten. Damals, um Nahrungsengpässe zu überwinden, heute, um Besucher wie auch Einheimische mit leckeren Spezialitäten zu verwöhnen.

Du findest hauptsächlich lokale Händler und Waren, die du auch immer gerne probieren kannst. Über die Jahre hat sich dieser Stadtmarkt zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt.

Der Markt liegt in der Nähe der Einkaufsstraße Triana direkt gegenüber des Theaters Pérez Galdós. Geöffnet ist er von Montag bis Donnerstag von 06.30 Uhr bis 14.00 Uhr, freitags und samstags immer bis 15.00 Uhr.

Hotel in Las Palmas buchen

Wenn du nicht schon ein Hotel auf Gran Canaria gebucht hast und nicht nur für einen Tag nach Las Palmas fahren möchtest, kannst du natürlich auch ein Hotel direkt in Las Palmas buchen. Wir geben dir einige Tipps für günstige Unterkünfte mit verschiedenen Vorteilen und Ausstattungen.

Das Wetter in Las Palmas

Generell ist das Klima auf Gran Canaria das ganze Jahr über angenehm warm. Deshalb lohnt sich auch ein Urlaub im Winter auf der Insel, um den kalten Monaten zu entfliehen. Du musst allerdings beachten, dass es im Süden immer etwas wärmer als im Norden ist.

Las Palmas liegt im Norden der Insel und du kannst mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 19 und 22 Grad rechnen.

Die besten Reisemonate für Las Palmas sind von Juni bis Oktober, vor allem, wenn du einen Badeurlaub planst. Für Sightseeing eignen sich die Monate im Herbst und Winter ebenso ideal. Und trotz, dass die Inselhauptstadt im Norden liegt, ist es recht selten, dass es hier regnet.

Anreise nach Las Palmas

Um erst einmal auf die Insel zu kommen, bietet es sich an zu fliegen. Der Flughafen Las Palmas liegt circa 18 Kilometer südlich von der Inselhauptstadt. Hier lohnt es sich dann einen Mietwagen zu mieten, um in die Stadt reinzufahren. So kannst du zwischendurch auch noch andere Teile der Insel ganz flexibel erreichen.

Du kannst aber auch mit dem Bus vom Flughafen Las Palmas aus anreisen. Die Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel sind gut ausgebaut. Auch in der Stadt selber kommst du gut von A nach B mit dem Bus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *