Wenn du Lissabon von allen Seiten kennenlernen möchtest, solltest du dich auch auf die kulinarischen Genüsse, die Portugal zu bieten hat, einlassen. Für Liebhaber von Fischgerichten und Meeresfrüchten ist Lissabon ein Paradies. Wenn du nach einer reichhaltigen Mahlzeit das Nachtleben kennenlernen möchtest, dann stehen dir sehr viele Möglichkeiten offen. Vorher kannst du dir bei einer Shopping Tour das passende Outfit kaufen. Damit du einen solchen Tag perfekt planen kannst, erhältst du hier alle nötigen Tipps.

Einkaufen in Lissabon

Einkaufsstraße von Lissabon
Bild:Flickr.com/
Ernst Jürgen Schwarzmeier

Die kleineren traditionellen Geschäfte sind in der Regel von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet, mit einer Mittagspause zwischen 13:00 und 15:00 Uhr. Die meisten großen Shoppingcenter sind hingegen durchgehend bis 23:00 Uhr geöffnet. Um beim Shoppen sparen zu können, kannst du dir die Shopping Card kaufen. Sie kostet 3,70€ für 24 Stunden und 5,80€ für 72 Stunden und wird in den Touristeninformationen verkauft. In circa 200 Geschäften erhältst du damit bis zu 20% Rabatt. Mehr Informationen findest du unter www.lissabon.com.

Die meisten Geschäfte findest du in den Straßen Avenida Liberdade und Avenida Roma, in Baixa und am Chiado. Hier sind alle bekannten Modelabel vertreten. Eines der großen Einkaufszentren, das Amoreiras Shopping Center, befindet sich in der Avenida Eng. Duarte Pacheco. 275 Geschäfte, 50 Restaurants und 10 Kinos ziehen die Lissaboner, insbesondere am Wochenende, scheinbar magnetisch hierher. Zu den größten Einkaufszentren Europas zählt das Centro Comercial Colombo, in der Avenida Lusíada. Unter einem Dach findest du zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Kinos und eine Bowlingbahn.

Im Sant‘ Anna, in der Calcada da Boa-Hora 96, kannst du typisch portugiesische Mitbringsel erwerben. Es ist die älteste Keramik und Azulejo (Kacheln) Manufaktur der Stadt, die auch Ware maßanfertigt und du kannst sogar bei der Herstellung zuschauen. In den meisten Shopping Centern kannst du auch Porzellan der Traditionsmarke Vista Alegre kaufen. Wenn du guten portugiesischen Wein mitbringen möchtest, dann wirst du in der Garrafeira Inernacional, in der Rua Escola Politécnica 15-17, fündig. Samstagnachmittags finden Weinproben statt.

Restaurants in Lissabon

In Portugal ist es üblich zwischen 13:00 und 15:00 Uhr zu Mittag zu essen und abends ab 20:00 Uhr, mitunter auch zwei Stunden später zu speisen. Das portugiesische Nationalgericht ist der Stockfisch „bacalhau“, der in verschiedenen Zubereitungsarten angeboten wird. Dank der Nähe zum Meer gibt es traditionell viele weitere Fischgerichte. Sardinhas Assadas sind mit grobem Meersalz gewürzte und über Holzkohle gegrillte Sardinen. Auch das Angebot an Meeresfrüchten ist reichlich, achte jedoch auf den Kilopreis, denn auch in Portugal sind Hummer und andere Schalentiere teuer. Andere typische Fleischgerichte sind Lamm und Spanferkel. Zu einem guten Essen wird Wein getrunken. In Portugal gibt es viele Weinanbaugebiete, die vorzügliche Weiß- und Rotweine produzieren.

Traditionell auf dem Holzkohlegrill zubereitete Fischgerichte werden im Mercado do Peixe, in der Caramao da Ajuda, serviert. Das Restaurant ist groß, laut und immer voll, demnach ist es weniger für ein romantisches Dinner zu zweit geeignet. Für Kontaktfreudige bietet es eine tolle Atmosphäre und vorzüglich zubereitete Meeresfrüchte und Fisch. Im O Miudinho, in der Rua Neves Costa 21, werden nicht nur Fisch, sondern auch Fleischgerichte auf dem Grill zubereitet. Es gibt traditionell portugiesische Küche zu kleinen Preisen. Wenn du edel dinieren möchtest, dann ist Tavares, in der Rua da Misericórdia 37, genau der richtige Ort für dich. Es ist das älteste Luxusrestaurant Lissabons, seit 1784. Unter der vergoldeten Stuckdecke wird internationale Küche serviert. Im ersten Stock, im Café Tavares, werden Gerichte für den kleinen Geldbeutel angeboten. Als Nachspeise ist der Pasteis de Belem, ein mit einer Sahne-Vanillecreme gefülltes Blätterteigtörtchen, zu empfehlen. Es wird im Ofen gebacken und mit Puderzucker und Zimt bestreut.

Du suchst noch ein Hotel? Wir bieten kostengünstige Übernachtungen mit einem  Hotelgutschein für Lissabon an.

Nachtleben von Lissabon

Das Nachtleben beginnt in Lissabon meist gemütlich in einem Restaurant oder Café, wie zum Beispiel im Café a Brasileira in der Rua Garrett 120. Eine Bronzestatue erinnert noch daran, dass hier der berühmte Dichter Fernando Pessoa einst regelmäßig seinen Kaffee trank. Anschließend gehen die Portugiesen in Bars und Diskotheken. Die meisten Bars haben bis 04:00 Uhr, Diskotheken bis 06:00 Uhr geöffnet. Ein guter Ort zum Ausgehen ist das Bairro Alto, wo sich zahlreiche Fado Clubs, traditionelle Bars und Diskotheken befinden. In der Dockgegend, östlich der Ponte 25 de Abril, wurden Lagerhäuser in Bars umgebaut. Die Doca de Alcantara zieht insbesondere Geschäftsleute und Szenegänger an.

Die bekannteste Diskothek Lissabons heißt Lux und befindet sich in der Rua Gustavo Matos Sequeira42. Das Lux wurde zu den 35 besten Clubs der Welt gewählt. Die besten portugiesischen DJs und auch DJs aus dem europäischen Ausland haben hier schon aufgelegt. Außer einer riesigen Tanzfläche, gibt es in der oberen Etage eine Ruhezone mit gemütlichen Sofas und Sitzsäcken für zwei Personen und im Erdgeschoss eine Terrasse mit einem schönen Blick auf den Fluss Tejo.

Fado Clubs

Fado ist eine traditionelle Musikart, die Ende des 18. Jahrhunderts in den Seemannskneipen Lissabons entstanden ist. Der traurig, romantische Gesang wird meist von Gitarrenklängen begleitet. Thema der Musik ist der Niedergang des goldenen Zeitalter Portugals. In den meisten Casas del Fado wird zwischen 21:00 und 22:00 Uhr live gespielt. Im Bairro Alto findest du eine größte Anzahl an Fado Clubs.

Julian Senft

Das Schreiben und Reisen gehören schon lange Zeit zu meinen Hobbys. Beim Reisemagazin von voucherwonderland kann ich beides bestens vereinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *