Mallorca ist die Lieblingsinsel der Deutschen. Die Baleareninsel ist jedes Jahr in der Urlaubssaison das Top-Reiseziel. Kein Wunder: Die Insel ist vielseitig, bietet auch einmalig schöne Landschaften, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, den Ballermann mit seinen Kneipen und natürlich: wunderschöne Strände.

Welche die schönsten Mallorca Strände sind zeigen wir euch in diesem Beitrag. Wir verraten euch, wo ihr echte Traumstrände findet und was diese euch bieten.

Weiter unten im Text findet ihr noch einige Geheimtipps. Dort präsentieren wir euch Strände und Buchten, in denen es auch in der Hauptsaison noch nicht ganz so voll ist, wie an manch anderer Küstenstelle von Mallorca.


Verschenke eine Reise nach Spanien

Hotelgutscheine ab 44,50 € – Madrid, Barcelona, Valencia uvm.

Zu den Angeboten »

 

1. Playa d’Alcudia

Er ist der größte Strand im Norden von Mallorca und für viele der Strand, an dem sie ihren Sommerurlaub verbringen. Zusammen mit dem Nachbarstrand dem Playa de Muro bildet die Bucht von Alcudia den längsten Strand der Baleareninsel, nämlich ganze acht Kilometer.

Der Sandstrand ist goldgelb und sehr feinsandig. Er eignet sich also nicht nur für einen Strandspaziergang oder eine Joggingrunde, sondern auch für Kinder, die hier Sandburgen bauen oder einfach ein bisschen buddeln. Und auch das türkisblaue Wasser ist gut geeignet für Familien mit kleinen Kindern. Denn der Wassereinstieg ist an vielen Stellen sehr flach und für Kinder gefahrlos zu meistern. Wenn ihr schwimmen wollt, müsst ihr ein wenig weiter hinauslaufen, bevor es tief genug wird.

Entlang des Strandes findet ihr dicht an dicht viele Restaurants und Cafés, ihr könnt Tretboote mieten, Bananaboats fahren oder auch Jetskis. Und auch wenn der Strand in der Hauptsaison sehr gut besucht ist, findet ihr auf dem weitläufigen Areal immer noch ein Flecken, an dem ihr nicht dicht an dicht mit anderen Badegästen sitzen müsst.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… alle, die Strandurlaub mögen

Hier findet ihr die schönsten Sehenswürdigkeiten von Spanien>>

2. Playa de Formentor

Im Nordosten von Mallorca liegt der Traumstrand Formentor. Über einen Kilometer lang ist der Sandstrand, der sich hier auf einem schmalen Streifen zwischen Wasser und den bewaldeten Küstenhängen. Der Sand ist fein und sandig. Überall findet ihr kleine Liegeflächen. Eingebettet in die malerische Kulisse der Ausläufer des Tramuntana-Gebirges könnt ihr hier einen entspannten Tag verbringen.

Die nächste Stadt ist Pollenca. Wenn ihr von hier die Straße Richtung Cap Formentor fahrt, könnt ihr den Strand nicht verfehlen. An den Strand kommen Familien, Jugendliche und junge Erwachsene. Am Strand befindet sich eine Surfschule, die viele nutzen, um die Sportart zu erlernen. Ihr könnt hier aber auch Tretbootfahren, Kanus mieten oder Stand-Up-Paddling ausprobieren. Außerdem wird der Strand von Mai bis Oktober von Rettungsschwimmern bewacht. Am Strand steht euch ein kostenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Naturliebhaber, Wassernixen, Wassersportler

Ihr wollt euren Urlaub lieber auf dem spanischen Festland verbringen? Hier findet ihr die schönsten Strände von Valencia>>

3. Playa Es Trenc

An der Südküste findet ihr diesen Traumstrand von Mallorca. Die Playa Es Trenc ist für manche nicht nur der schönste Strand von Mallorca, sondern gilt auch als schönster Strand von ganz Europa.

Der Naturstrand erstreckt sich über rund sechs Kilometern Länge und so findet ihr hier garantiert zu jeder Jahreszeit einen Liegeplatz. Wie an den meisten Stränden von Mallorca könnt ihr euch hier Liegen und Sonnenschirme mieten. Springt in das türkisblau schimmernde Wasser oder lasst euch in der Dünenlandschaft, die an den Strand grenzt nieder. Beliebt ist der Strand vor allem bei Familien, da es hier so gut wie keine Strömungen gibt und das Wasser flach abfällt.

In einigen Abschnitten des Strandes ist FKK erlaubt. Etwas ruhiger wird es am Strand, je weiter ihr nach Westen lauft. Dort kommen auch die Einheimischen zum Baden hin. Parken könnt ihr am Strand auf einem kostenpflichtigen Parkpklatz.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… FKK-Freunde, Familien, Sonnenanbeter

Entdecke mehr als nur Mallorca: Mehr über die spanischen Inseln>>

4. Playa de Palma

Er ist der bekannteste Strand auf Mallorca und darf natürlich nicht auf der Liste der schönsten Strände fehlen, der Strand von Plama de Mallorca. Er ist das Synonym für deutschen Partytourismus und in Deutschland vor allem als Ballermann bekannt. Hier feiern die Deutschen bei ausgelassener Oktoberfeststimmung und vergessen nicht allzu selten ihre guten Manieren. Entlang des Strandes findet ihr 15 Balenarios, die den Strand in Abschnitt einteilen. Der in Deutschland bekannteste ist, ganz klar, der Balinario 6 Ballermann 6.

Wenn ihr dem Partyvolk aus dem Weg geht was an dem langen Strand problemlos geht könnt ihr an dem schönen und breiten Sandstrand herrliche Strandtage verbringen. Weißer Sand und türkisblaues Meer bringen euch hier garantiert in Urlaubsstimmung. Am Strand könnt ihr euch Sonnenliegen und -schirme mieten, unterschiedliche Wassersportarten ausprobieren und findet natürlich auch eine große Auswahl an gastronomischen Angeboten.

  • Parkplatz: findet ihr in den Seitenstraßen, in der Hauptsaison eher schwierig
  • Besonders geeignet für… Partypeople, Familien, alle, die Strandurlaub mögen

Lieber auf die Kanaren? Wir zeigen euch die schönsten Strände von Teneriffa>>

5. Cala Sa Nau

In der Nähe von Portocolom an der Ostküste von Mallorca liegt Cala Sa Nau. Bis vor wenigen Jahren war der kleine Sandstrand, der eingebettet zwischen Felsen ein echtes Naturidyll ist noch ein Geheimtipp. Aber wie das so ist mit Geheimtipps: lange sind sie nicht geheim. Mittlerweile tummeln sich hier in der Hauptsaison die Touristen. Umgeben von Felsen und mediterraner Vegetation könnt ihr hier die Seele baumeln lassen. Das Wasser ist türkisblau, der Strand weiß und pudrig fein. An diesem Traumstrand von Mallorca kommt echtes Karibikfeeling auf.

Das Publikum, das den Strand aufsucht, reicht von Familien mit Kindern, Singles und Paaren bis zu Jugendlichen. Die typischen Sauftouristen verirren sich eigentlich nicht an den Strand. Dort könnt ihr Liegen und Sonnenschirme mieten und in der Strandbar leckeres Essen mit Blick auf das Wasser genießen.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Familien, Hippies und Hipster, Naturliebhaber

Lesetipp: Mehr zu den schönsten Stränden von Spanien

6. Calo des Moro

Im Südosten von Mallorca liegt die einmalig schöne Bucht Calo des Moro. Da die Bucht eingebettet zwischen Felsen nur rund 30 Meter lang und 20 Meter breit ist, ist es hier in der Hauptsaison oft sehr voll. Wenn ihr einen Platz auf dem schmalen Sandstreifen ergattern wollt, dann solltet ihr rechtzeitig am Morgen kommen.

Belohnt werdet ihr dann mit unfassbar klarem Wasser und weißem Sand. Wenn ihr in der Calo des Moro ein wenig mehr Ruhe haben wollt, solltet ihr den Traumstrand auf Mallorca lieber nur in der Nebensaison aufsuchen. Dann ist hier ein wenig mehr Platz und ihr könnt an diesem romantischen Ort ein paar Stunden zu zweit verbringen.

  • Parkplatz: nicht vorhanden, geparkt wird am Straßenrand
  • Besonders geeignet für… Romantiker, Schnorchelfans, alle, die sich nicht an anderen Touristen stören

Möchtest du lieber Abwechslung und dir einen der imposanten schwarzen Strände der Kanaren ansehen?

Entdecke die Vulkanstrände und die anderen Sehenswürdigkeiten von Lanzarote>>

7. Cala Pi

Die kleine schmale Bucht an der Südküste von Mallorca schmiegt sich malerisch in die rund 30 Meter hohe und schroffe Steilküste. Der Sandstrand ist etwa 50 Meter breit und ihr erreicht ihn über eine Treppe. Da die Bucht am Ende eines kleinen Fjordes liegt, habt ihr hier keinen Blick auf das offene Meer. Das tut der Schönheit des Ortes aber keinen Abbruch. Das gleichnamige Örtchen, zudem der Strand gehört zählt gerade einmal 650 Einwohner. Lange Zeit war der kleine Strand mit dem blauen Wasser ein echter Geheimtipp, aber das ist lange vorbei.

Das Wasser fällt seicht und flach ab. Wenn ihr euren Urlaub mit Kindern auf Mallorca verbringt, dann ist die Bucht auf jeden Fall für einen Strandtag geeignet. Wenn ihr ein wenig Ruhe sucht, dann solltet ihr in der Hauptsaison lieber auf einen etwas weitläufigeren Strand ausweichen oder in der Nebensaison hier herkommen. Dann könnt ihr in ruhigem Wasser beim Schnorcheln auch viele verschiedene Fischschwärme und andere Meeresbewohner beobachten.

  • Parkplatz: nicht vorhanden, in der Hauptsaison wird es mit dem Parken schwierig
  • Besonders geeignet für… Familien, alle die romantische Buchten mögen, alle, die sich nicht an anderen Touristen stören, Schnorchelfans

8. Cala Mesquida

Dieser schöne Naturstrand liegt im Osten von Mallorca und erstreckt sich über rund 300 Meter Länge und ist etwa 130 Meter breit. Umgeben ist die Cala Mesquida von einer naturbelassenen Dünenlandschaft und Kiefernwäldern. Die ganze Bucht befindet sich in einem Naturschutzgebiet, weswegen es hier kaum große Hotelbauten gibt. Nur in der Siedlung Cala Mesquida stehen einige Hotels mit Blick über die Steilküste. Dort findet ihr auch Geschäfte und Restaurants. Zum Strand gelangt ihr über eine Promenade. Die letzten 200 Meter führen allerdings über unbefestigten Sand.

Der Strand besteht aus feinem Sand, das Wasser ist glasklar und herrlich blau. Er fällt sanft ins tiefere Wasser ab, was vor allem bei Familien beliebt ist. Allerdings kann hier schon mal etwas höherer Wellengang herrschen.

Generell geht es am Strand recht beschaulich zu. Es gibt nur wenige Wassersportmöglichkeiten, aber ihr könnt hier sehr gut tauchen und schnorcheln. Besucht wird der Strand vor allem von Familien und Touristen ab 50 Jahren. Wenn ihr also einen ruhigeren Strand mit angenehmem Publikum sucht, dann seid ihr hier genau richtig.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Erholungssuchende, Familien, Schnorchelfans, Sonnenanbeter

9. Cala Agulla

Ebenfalls an der Ostküste findet ihr diesen schönen Strand von Mallorca. Die Bucht liegt in der Nähe des beliebten Urlaubsortes Cala Ratjada in einem Naturschutzgebiet. Der weitläufige Sandstrand ist in den Sommermonaten bei Urlaubern sehr beliebt, aber da der Strand groß genug ist, verteilen sich die Badegäste über den gesamten Strand. Die Kieferbäume, die aus den Dünen teilweise bis an den Strand heranwachsen könnt ihr an der Westseite des Strandes als natürliche Schattenspender nutzen. Wenn alle Plätze unter den Bäumen belegt sein sollten, habt ihr in der Saison natürlich auch die Möglichkeit euch Sonnenliegen und Schirme für den Strandtag zu mieten. Außerdem könnt ihr Kajak fahren oder Bananaboat.

Das Wasser ist glasklar und der Strand besteht aus feinem Sand. Hier können Kinder ohne Probleme baden oder im Sand spielen. Deswegen ist Cala Agulla nicht nur beliebt bei jungen Leuten, sondern vor allem auch bei Familien. Direkt an dem schönen Mallorca Strand befinden sich einige Kioske und ein Strandcafé. Am nordwestlichen Ende des Strandes beginnt ein Wanderweg, der über die Cala Molto zur Cala Mesquida führt.

  • Parkplatz: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Familen, Wassernixen, Strandspaziergänger, Partypeople

10. Playa d’en Repic

Am Fuße des Tramuntana-Gebirges liegt an der Nordwestküste von Mallorca die hufeisenförmige Bucht von Port de Sóller. Der Strand Playa d’en Repic erstreckt sich hier auf rund 250 Metern  Länge. Durch seine wettergeschützte Lage zwischen den Bergzügen ist Playa d’en Repic beliebt bei Urlaubern mit Kindern oder all denjenigen, die es etwas ruhiger mögen. Der Einstieg ins Wasser ist seicht und flach. Der Strand besteht aus einem Gemisch aus feinem Sand und Kieselsteinen. In der Saison kann es hier schon recht voll werden, da viele Badegäste aus den umliegenden Ferienunterkünften an den Strand kommen.

Ihr könnt am Strand Liegen und Sonnenschirme ausleihen, Rettungsschwimmer sind von Mai bis Oktober vor Ort und kümmern sich um die Sicherheit am Strand. Verbringt einen entspannten Strandtag vor der schönen Kulisse der Berge. Direkt hinter dem Strand liegt die Strandpromenade mit vielen Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten.

  • Parkplatz: vorhanden, kostenpflichtig, nicht direkt am Strand
  • Besonders geeignet für… alle, die Urlaub am Strand mögen

Geheime Strände auf Mallorca

Auch wenn es während der Saison auf schwierig ist einen ruhigen Strand auf Mallorca zu finden, gibt es doch ein paar Orte, an denen zumindest weniger los ist, als an den großen Hauptstränden oder einigen Buchten. Ein Strand, den ihr auch in der Hauptsaison aufsuchen könnt, ohne hier von Touristenmassen erdrückt zu werden ist Cala Murta. Die kleine Bucht im Osten von Mallorca erreicht ihr nach einem Fußmarsch von rund 30 Minuten. Der Strand besteht hier allerdings eher aus großen Kieseln und Steinen, Badeschuhe wären angebracht. Das Wasser ist allerdings herrlich blau und der ein oder andere Maulesel oder Ziege könnte euch hier begegnen.

Eine weitere Bucht, in der ihr ungestört sein könnt ist die Cala Pilota in der Nähe von Manacor im Osten. Ihr erreicht den schönen Flecken Erde nach einem Fußweg von rund 3 Kilometern. Euer Auto könnt ihr an der Straße abstellen.  Eine der südlichsten Buchten von Mallorca ist die Cala en Tugores. Diesen einsamen Traumstrand erreicht ihr nur zu Fuß und nach einer rund 6 Kilometer langen Wanderung entlang der Strände Es Port, Es Dolc und Es Carbó. Der Strand ist umstanden von Pinien, Sadebäumen und Sträuchern. Der Strand besteht aus feinem Sand und das glasklare und blaue Wasser wird vom Strand aus nur sehr langsam tiefer. In der Nähe liegt der Natursee Estany de ses Gambes, woe eine große Population von Seevögeln lebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *