New York – the city that never sleeps. Die Stadt hat etwas Magisches an sich und unterscheidet sich maßgeblich von anderen Städten in den USA. Sie hat ihre ganz eigene Atmosphäre und einmal angekommen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

Zahlreiche New York Sehenswürdigkeiten machen den Besuch zu einem einmaligen Erlebnis, das man so schnell nicht mehr vergisst. Ob ein Spaziergang durch den größten Park der Stadt, der atemberaubende Blick vom Top of the Rocks über New York oder ein Bummel durch die hippen Viertel Little Italy, SoHo und Greenwich Village – New York ist die Stadt, die niemals schläft.

Wir zeigen dir die Top 20 New York Sehenswürdigkeiten, die du trotz ihrer Bekanntheit nicht verpassen solltest, wo genau sie liegen und wie viel die einzelnen Attraktionen kosten. Außerdem haben wir noch ein paar extra New York Sehenswürdigkeiten und Events für dich zusammengestellt.

Auf geht’s in eine der aufregendsten Städte der Welt.

1. Central Park

Central Park

Eine Oase inmitten der Großstadt, die grüne Lunge und Naherholungsgebiet der New Yorker – das ist der Central Park in New York. Er ist der größte Park in New York und reicht von der 5th bis zur 8th Avenue, sowie von der 59. bis zur 110. Straße im bekannten Stadtteil Manhatten.

Die New Yorker selber kommen gerne hier her, um vom Alltag abzuschalten, denn bist du einmal im Park, bekommst du von dem hektischen Stadtleben drum herum nicht mehr viel mit. Einzig die Wolkenkratzer siehst du noch in den Himmel ragen.

Der Central Park hat einiges an Attraktionen und Entertainment zu bieten. Ob mit dem Paddelboot über den großen See, eine Runde joggen auf der 10 km langen Joggingstrecke um den Park herum, den Straßenmusikern zuhören oder im Winter auf der Eisbahn Schlittschuh laufen, es gibt wirklich eine Menge zu entdecken. Am besten du leihst dir eines der Räder aus und erkundest so den großen Park.

Beliebte Plätze des Central Parks sind der Great Lawn, der Sheep Meadow, der Central Park Zoo, der Shakespeare Garden, die Strawberry Fields, das Belverde Castle und der Wollman Rink, eine Eislaufbahn im Winter.

Übrigens: Der Central Park ist nicht nur eine der beliebtesten New York Sehenswürdigkeiten, sondern auch oft Kulisse in verschiedenen Blockbuster Filmen. Es kann also sein, dass du mitten in Dreharbeiten gerätst und vielleicht sogar dein ein oder anderen berühmten Hollywood Schauspieler triffst.

Eintritt musst du für den Park selber nicht zahlen, einzelne Attraktionen wie zum Beispiel das Eislaufen oder das Ausleihen von Ruderbooten kostet natürlich etwas.


Öffnungszeiten: 06.00 – 01.00 Uhr

Adresse: Der bekannteste Eingang liegt auf der Höhe des Plaza Hotels auf der 5th Avenue. Entlang des Parks auf beiden Seiten befinden sich zahlreiche weitere Eingänge.


>> Finde Hotels am Central Park <<

2. Times Square

Times Square

Einer der bekanntesten Orte und ein absolutes Must-See in New York ist der Times Square in Midtown West, Manhattan. Hier, an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue, pulsiert das Leben der Stadt. Bunte Farben, überdimensionale Werbeanzeigen, lebensgroße Disneyfiguren und viele Menschen um einen herum, all das und noch viel mehr machen ihn zu einer der wichtigsten New York Sehenswürdigkeiten.

Auf der nicht zu übersehenden roten Treppe inmitten des Platzes kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen. Hier verweilen nicht nur Touristen gerne, sondern auch einheimische selber und genießen das bunte Treiben. Besonders in den Abendstunden, wenn alles hell erleuchtet ist, hat der Times Square eine besondere Atmosphäre.

Direkt unter der Treppe findest du die Theaterkasse, denn um den Times Square herum befindet sich das Theater District mit verschiedenen weltbekannten Broadwayshows in mehr als 40 historischen Theatern. Teilweise bekommst du hier sogar noch kurzfristig Restkarten für einen günstigeren Preis. Rechtzeitig anstellen lohnt sich.

Bei einem Spaziergang über den Times Square wirst du immer wieder auf bekannte Disneyfiguren treffen, mit denen du ein Foto machen kannst. Absolutes Highlight ist jedoch der weltberühmte Naked Cowboy, der in Cowboystiefeln und Unterhose Gitarre spielt.

Neben zahlreichen Theatern findest du auf dem Times Square auch einige Flagship Stores, wie zum Beispiel den Disney Store oder den übergroßen M&M Store. Aber auch Klamotten kannst du hier fast rund um die Uhr shoppen, denn die Geschäfte haben meist bis Mitternacht geöffnet. Oder aber du gehst in eines der Museen, wie zum Beispiel Ripley´s Believe it or Not! oder Madame Tussauds.


Öffnungszeiten: 24/7 h

Adresse: Times Square/42nd Street


>> Finde Hotels rund um den Times Square <<

3. Top of the Rocks & Rockefeller Center

Rockefeller Center

Einen absolut atemberaubenden Blick über New York und auf eine der bekanntesten New York Sehenswürdigkeiten, das Empire State Building, bekommst du vom Top of the Rocks des Rockefeller Center in Manhattan.

Eigentlich beschreibt das Rockefeller Center einen ganzen Gebäudekomplex, welcher sich über drei Blocks erstreckt und zu dem mehr als 20 Gebäude gehören. Das bekannteste ist das Comcast Building, welches aber gerne als das Rockefeller Center oder wegen der Adresse als das 30Rock bezeichnet wird.

Neben TV-Sendern wie NBC und MSNBC und Studios der Sendungen Tonight Show und Saturday Night Live, befindet sich hier auch die berühmte Aussichtsplattform, weshalb das Gebäude zu einer der bekanntesten New York Sehenswürdigkeiten geworden ist. Ganze 70 Stockwerke hat das 259 Meter hohe Gebäude und ist somit das höchste des Rockefeller Komplexes.

Auch bekannt ist hier der Lower Plaza oder Rockefeller Plaza, ein Platz direkt vor dem Rockefeller Center. Im Sommer finden hier Konzerte statt, im Winter findest du hier eine Eisbahn und vor allem den höchsten Weihnachtsbaum der Stadt. Absoluter Höhepunkt jedes Jahr ist das Christmastree Lightning, wenn der Bürgermeister die fast 30.000 Lichter des größten Baumes der USA feierlich entzündet. Zur Weihnachtszeit ist der Baum mit der Eisbahn davor eines der beliebtesten Fotomotive.


Öffnungszeiten: 08.00 – 24.00 Uhr

Eintrittspreise: 32 – 38 US-Dollar (um die 30€)

Adresse: 45 Rockefeller Plaza, New York, NY 10111, USA


4. Brooklyn Bridge und Brooklyn Bridge Park

Brooklyn Bridge Park

Die Brooklyn Bridge ist nicht nur Kulisse zahlreicher bekannter Filme und Serien, wie zum Beispiel in „Sex and the City“, sondern auch eine der ältesten Hängebrücken in den USA und eines der Wahrzeichen von New York. Ganze sechs Spuren führen über die Brücke plus eine Ebene darüber für Fußgänger und Radfahrer.

Sie verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn über dem East River und symbolisierte als Sehnsuchtsbrücke den Weg in das Herz von Manhattan und somit in ein besseres Leben. Mittlerweile ist aber auch Brooklyn ein beliebter Stadtteil, vor allem bei Künstlern und wird als eine der New York Sehenswürdigkeiten von zahlreichen Touristen besucht.

Trotz, dass es die Brooklyn Bridge schon seit 1883 gibt, ist sie noch immer ein absolutes Highlight und gehört deswegen zu den Top New York Sehenswürdigkeiten. Nicht zuletzt deswegen wirst du mit Sicherheit auf viele andere Touristen treffen und es kann etwas eng werden. Bist du allerdings schon am frühen Morgen auf der Brücke, wirst du sie fast für dich alleine haben und noch dazu einen unglaublich schönen Blick genießen können.

Am Fuße der Brooklyn Bridge am Brooklyn Ufer des East River findest du eine weitere Grünfläche in New York. Von hier aus hat man einen spektakulären Panoramablick auf die Skyline von New York und den idealen Blick auf die Brooklyn Bridge. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen wie Film Vorführungen und Konzerte statt.


Tipp: Um die Brooklyn Bridge im perfekten Winkel für ein Foto zu haben, lohnt es sich über die Nachbarbrücke Manhattan Bridge zu gehen.


5. High Line Park

High Line Park

Ein Park auf einer Hochbahn-Trasse. Klingt komisch? Findest du aber als eine der beliebtesten New York Sehenswürdigkeiten im Stadtteil Manhattan. 2009 wurde er erbaut und ist mittlerweile ein beliebter Rückzugsort für viele New Yorker und Touristen.

Damals dienten die Gleise dem Güterverkehr zwischen der Gansevoort Street und der 34. Straße, heute lädt die zwei Kilometer lange Strecke zu einem Spaziergang durch den Hochhaus-Dschungel im südlichen Manhattan, dem Meatpacking District ein.

Um einmal die komplette High Line abzulaufen brauchst du circa eine Stunde. Zwischendurch kannst du dich auf die Bänke setzen und die Zeit in der hektischen Stadt einfach mal genießen. Vor allem, wenn gerade Kunstinstallationen gezeigt werden, solltest du dir ausreichend Zeit nehmen.

Es gibt entlang der High Line verschiedene Eingänge, die du nutzen kannst, je nachdem, von wo du gerade kommst. Hier im Meatpacking District findest du außerdem zahlreiche hippe Bars, Restaurants und Clubs. Bist du am südlichen Ende des Parks, solltest du unbedingt noch einen Abstecher in den Chelsea Market machen. Hier, wo einst der Oreo Keks hergestellt wurde, findest du heute ein Mekka für Feinschmecker. Ob Cupcakes, Weinhandlung, Sushi, Bäckerei oder Handgefertigtes, der Chelsea Market ist ein wahres Paradies.


Öffnungszeiten: Von 07.00 – 19.00 Uhr im Winter, 07.00 – 22.00 Uhr im Frühling und Herbst und 7.00 – 23.00 Uhr im Sommer.

Adresse: Meatpacker District, New York City, New York 10011, USA


6. Freiheitsstatue & Ellis Island

Freiheitsstatue

Wer kennt sie nicht, die Freiheitsstatue von New York. Sie ist DAS Wahrzeichen der Stadt und eine der bekanntesten New York Sehenswürdigkeiten überhaupt.

Auf der Insel Liberty Island, südlich von Manhattan, war sie einst das erste, was Auswanderer von New York sahen, als sie in den Hafen einliefen. Direkt daneben findest du Ellis Island, wo die Auswanderer damals nach ihrer Ankunft registriert wurden. Um die Prozedur einer solchen Registrierung nachzuempfinden, wurde auf Ellis Island ein Museum gebaut, welches du auch heute noch besuchen kannst.

Um die Freiheitsstatue zu besuchen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kannst du eine Liberty Tour machen, bei der du vom Hafen in Manhattan abgeholt und bis zur Insel gebracht wirst oder aber du entscheidest dich für die kostenlose Variante mit der Staten Island Ferry, bei der du allerdings nur an der Statue vorbei schipperst.

Möchtest du direkt auf die Insel Liberty Island, solltest du mindestens einen halben Tag einplanen, wenn nicht sogar mehr. Und auch die Tickets solltest du frühzeitig online buchen. Für einige Teile, wie zum Beispiel die Krone der Statue, gibt es nur limitierte Tickets.

Unser Tipp: Fahre mit der Staten Island Ferry und spare dir das Geld und die Menschenmassen. Von der Fähre aus hast du einen erstklassigen Blick auf die Statue und kannst diese bestens fotografieren.


Öffnungszeiten: 9.30 – 15.30 Uhr

Eintrittspreise: $18,50 – $21,50 (ca. 30€)


7. Empire State Building

Empire State Building

Das Empire State Building mit seinem Art déco Baustil gilt als eines der wichtigsten Wahrzeichen in New York und ist der wohl bekannteste Wolkenkratzer der Stadt. Das Besondere am Empire State Building ist vor allem die Spitze, diese leuchtet jeden Tag in anderen Farben und ist daher von überall in der Stadt immer gut zu erkennen.

Vom 86. Stockwerk hast du einen grandiosen Blick über die Stadt, doch es gibt noch eine ganze Menge mehr im Empire State Building zu entdecken.

Auf der 80. Etage zum Beispiel kannst du die Ausstellung „Dare to Dream“ besuchen, welche über den Bau erzählt. Denn das über 380 Meter hohe Gebäude wurde in nur 13 Monaten gebaut. Eine wahre Meisterleistung.

Im 2. Stock und in der Eingangshalle gibt es ebenfalls immer wieder kleine Ausstellungen. Auf der 102. Etage wartet eine weitere Aussichtsplattform, diese ist allerdings hinter Glas und kostet noch mal extra. Wirklich lohnen tut es sich nicht, denn den Blick kannst du auch bestens von der Plattform auf der 86. Etage genießen.

Wusstest du? In der Hauptsaison spielt ein Saxofonist immer donnerstags bis samstags in den Abendstunden auf der Aussichtsplattform. Romantischer geht es wohl kaum.

Wichtig zu wissen ist auch, dass die Warteschlange vor allem zu Stoßzeiten sehr lang sein kann. Etwas schneller geht es mit einem Express Ticket, welches du auch Online schon vorher kaufen kannst.


Öffnungszeiten: 08.00 – 02.00 Uhr

Eintrittspreise: Normales Ticket ca. 35€, Express-Ticket ca. 70€

Adresse: 20 W 34th Street, New York, NY 10001, USA


8. Greenwich Village & SoHo

Greenwich Village

Möchtest du zwei der hippsten und schönsten Viertel in New York bei deiner Reise besuchen? Dann solltest du in Greenwich Village und SoHo im Stadtteil Manhattan vorbeischauen. Sehenswürdigkeiten wirst du hier keine finden, dafür aber zahlreiche kleine Cafés, Restaurants und das wahre New Yorker Leben.

Greenwich Village ist vor allem für das studentische Leben bekannt, denn hier befindet sich die bekannte New York University. Um den Washington Square Park, das Herz des Viertels, befinden sich die meisten Gebäude sowie auch der berühmte Torbogen der NYU. Für die besondere Atmosphäre sorgen auch die vielen Cafés, Restaurants, Theater und Jazzclubs in den Straßen.

Auch in SoHo geht es mehr darum das Feeling mitzuerleben. Hier findest du vor allem Designerboutiquen, exklusive Kunstgalerien und gehobene Nachtclubs. Möchtest du nicht schick ausgehen, lohnt sich ein Spaziergang dennoch durch das trendige Viertel, einfach, um die Atmosphäre einmal miterlebt zu haben.


Anfahrt: Greenwich Village mit der Subway 1,2,3 bis Christopher Street oder A,C,E Train bis W 4th Street | SoHo mit der Subway A,C,E bis Spring Street, Subway 1,2 bis Houston Street oder Linien W,R bis Prince Street.


>> Finde Hotels in Greenwich Village <<

9. Bryant Park

Bryant Park

Der Bryant Park ist neben dem Central Park einer der schönsten Parks in New York und darf deswegen auch nicht in der Liste der New York Sehenswürdigkeiten fehlen. Er ist nicht so besonders, weil er unglaublich groß ist, vielmehr weil er recht übersichtlich ist und das ganze Jahr über verschiedene Events stattfinden.

Im Sommer finden hier Konzerte, Poetry-Slams oder Film-Vorführungen statt, du kannst Ping-Pong oder Schach spielen oder an verschiedenen Workshops teilnehmen. Zwischendurch kannst du dich in den Restaurants und Cafés stärken. Im Winter kannst du im Winter Village Eislaufen oder über den schönsten Weihnachtsmarkt New Yorks schlendern.

Ein weiteres Highlight ist der Blick auf die vielen Wolkenkratzer drum herum. Und auch auf das Empire State Building mit seiner bunten Spitze kannst du von hier aus blicken.


Öffnungszeiten: Im Sommer von 07.00 bis 23.00 Uhr, im Winter bis 22.00 Uhr

Adresse: Zwischen 40th und 42nd Street & 5th und 6th Avenue, New York City, New York 10018, USA


10. Macy´s

Macys Kaufhaus

Macy´s am Herald Square in Manhattan ist nicht nur ein unglaublich großes Einkaufszentrum, welches über einen ganzen Block geht und es ist ein wirkliches Erlebnis. Mit seinen 2.500.000 Quadratmetern ist es eines der größten Verkaufshäuser in den USA.

Auf 10 Etagen findest zu zahlreiche Marken – Mode für Frauen, Männer und Kinder, Accessoires, Beauty Produkte, Haushaltswaren, Brautmode, Möbel und natürlich ein Food Court.

Highlight sind jedoch die verschiedenen Festivitäten und Events, wodurch Macy´s unter anderem so bekannt wurde. Wirklich beeindruckend ist die Weihnachtsdekoration. Dann glitzern und funkeln die Schaufenster, die 8. Etage wird zu einem Winter Wonderland umfunktioniert und Santa Claus mit seinen Elfen nimmt die Weihnachtswünsche der Kinder entgegen. Es ist fast wie im Film und man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus.

Ende März bis Anfang April verwandelt sich das Einkaufszentrum in ein Blumenmeer und du kannst die einmalige Blumenshow betrachten. Auch der wichtigste Tag der Amerikaner wird bei Macy´s gefeiert. Am 04. Juli, dem Independence Day (Unabhängigkeitstag), veranstaltet das Kaufhaus ein imposantes Feuerwerk und übertrifft damit sogar das Silvesterfeuerwerk am Times Square. Ganze 25 Minuten lang werden mehr als 40.000 Raketen in die Luft geschossen. Ein unvergleichliches Spektakel. Und auch die Thanksgiving Day Parade wird von Macy´s organisiert und führt durch die Straßen von New York City.


Öffnungszeiten: 10.00 – 22.00 Uhr (Sonntag bis 21.00 Uhr)

Adresse: 151 W 34th Street, New York, NY 10001, USA


11. Grand Central Terminal

Grand Central

Ein Bahnhof als eine der New York Sehenswürdigkeiten? Ganz richtig. Der Grand Central Bahnhof an der 42nd Street und Park Avenue ist durch einiger Filme und Serien zu seiner Bekanntheit gekommen. Aber auch die Architektur des Bahnhofs ist einzigartig. Mit ganzen 67 Gleisen hat er die meisten Gleise weltweit. Weitere Highlights sind hier die Deckenmalerei und der Kiosk in der Mitte des Hauptgebäudes mit seinen vier Uhren.

Heute ist er das meistbesuchte Gebäude in New York, sogar noch vor dem Empire State Building und der Freiheitsstatue, denn mehr als 500.000 Menschen nutzen den Bahnhof täglich und somit den Pendel- und Nahverkehr.

Bei einer Tour werden dir die besonderen Ecken des Grand Central Terminals sowie einige geheime Ecken, wie zum Beispiel der Private-Bahnsteig unter dem Waldorf-Astoria.


Adresse: 89 E 42nd Street


12. Hudson Yards Vessels

Hudson Yards Vessels

Eines der neuesten New York Sehenswürdigkeiten, seit Anfang 2019, ist der Vessel in den Hudson Yards unweit der High Line. Ob es ein Kunstwerk ist und was die Absicht dahinter ist, weiß man nicht so genau. Was man aber weiß ist, die New Yorker lieben die neue Attraktion. Kein Wunder, denn du kannst tolle Bilder machen und sogar auf den Vessels hinauf steigen, denn er besteht aus zahlreichen Treppen. Ganze 2.500 Stufen gibt es zu überwältigen, die Aussicht beschränkt sich aber wegen der doch eher geringen Höhe auf den Hudson Yards und bei gutem Wetter bis nach New Jersey.

Die Aussicht ist hier also nicht das Besondere, vielmehr die einzigartige Architektur, weswegen du diese New York Sehenswürdigkeit unbedingt besuchen solltest.

Der Eintritt ist zwar kostenfrei, dennoch muss man vorher online ein Ticket buchen, denn sonst wäre der Ansturm viel zu groß.


Öffnungszeiten: 10.00 – 21.00 Uhr

Adresse: Hudson Yards, Train 7 bis Hudson Yards


13. Coney Island

Coney Island

Eine der New York Sehenswürdigkeiten außerhalb von Manhattan ist Coney Island in Brooklyn, ein Vergnügungspark direkt am Meer. Im Sommer kommen die New Yorker sowie zahlreiche Touristen aus dem Umland und von weiter her, um einen Tag Auszeit zu genießen.

Ob Sonnenbaden am knapp drei Kilometer langen Strand oder bei einer spektakulären Fahrt in den Fahrattraktionen, ein Tag auf Coney Island ist eine willkommene Abwechslung. Regelmäßig werden hier auch Events wie die Memorial Parade oder Feuerwerke veranstaltet.

Bist du mit Kids unterwegs, sind der Zoo und das Aquarium mit Sicherheit eine beliebte New York Sehenswürdigkeit auf Coney Island.

Auch in der Nebensaison lohnt sich ein Besuch, denn dann sind kaum Touristen da und du kannst die Zeit vollkommen genießen.


Anfahrt: Am schnellsten bist du mit den Linien D und N der U-Bahn. Haltestelle ist dann Coney Island-Stillwell Avenue.


14. Wall Street

Wall Street

Im Financial District in Manhattan findest du die weltbekannte Wallstreet. Hier befindet sich ein Kreditinstitut nach dem anderen, sowie auch die weltgrößte Wertpapierbörse, die New York Stock Exchange.

Im nahegelegenen Bowling-Green-Park findest du auch den berühmten Charging-Bull, der für den Optimismus an der Börse stehen soll. Um ein Foto ohne viele Touristen schießen zu können, musst du wohl sehr früh am Morgen kommen.

Läufst du die etwas über einen Kilometer lange Straße entlang, kommst du am Ende zur Trinity Church, welche eine der bekanntesten Kirchen in New York ist.


Adresse: Wall Street. New York, NY 10005, USA

Anfahrt: Mit der U-Bahn 4 oder 5 bis Wallstreet


15. One World Trade Center und 9/11 Memorial

One World Trade Center

Dort wo einst das World Trade Center stand, befindet sich heute das neue One World Trade Center. Von der Aussichtsplattform kannst du über die Stadt gucken, allerdings ist alles hinter Glas, was ein Nachteil für Fotos ist. Ein ideales Fotomotiv ist hingegen die Haupthalle der U-Bahnstation.

Gleich daneben befindet sich auch das 9/11 Memorial mit Museum zum Andenken an den 11. September 2001. Besuchst du alles zusammen, plane auf jeden Fall genug Zeit ein.


Öffnungszeiten: 9/11 Memorial 09.00 – 20.00 Uhr (Fr. und Sa. bis 21.00 Uhr | One Worls Trade Center 09.00 – 21.00 Uhr

Adresse: 180 Greenwich Street / 285 Fulton Street, New York, NY 10007, USA


16. Chinatown & Little Italy

Chinatown

Nicht nur Greenwich Village und SoHo sind absolute Trendviertel in New York, auch Chinatown und Little Italy locken wegen ihres unverwechselbaren Charmes immer wieder Touristen an.

In Chinatown fühlst du dich binnen weniger Sekunden in eine andere Welt versetzt. Nicht nur findest du hier ein chinesisches Restaurant neben dem anderen, auch die Schilder sind allesamt auf Chinesisch. Der Columbus Park ist ein beliebter Treffpunkt in Chinatown. Hier treffen sich hauptsächlich chinesische Senioren, aber auch andere Anwohner und spielen Gesellschaftsspiele.

Little Italy ist mittlerweile nicht mehr ganz so groß, wie es das einmal war. Nichtsdestotrotz findest du hier noch den Charme der italienischen Community mit ihren Restaurants, in denen es die besten Pizzen der Stadt gibt.

Die bekanntesten Straßen der beiden Viertel sind die Mulberry Street und die Mott Street.


Anfahrt: Mit den Linien A, C, E, N, R Q, J, Z und 6 bis Canal Street, von hier aus kannst du Chinatown und Little Italy erkunden.


17. Flat Iron Building

Flat Iron Building

Das Flat Iron Building ist eines der bekanntesten und meist fotografierten Gebäude in New York. Außerdem war es mal das höchste Gebäude der Stadt. Mittlerweile wurde es jedoch von einigen anderen Gebäuden übertrumpft, was seiner Bekanntheit aber nichts abtut.

Der Name Flat Iron stammt vom Aussehen des Gebäudes, denn es sieht einem Bügeleisen irgendwie recht ähnlich. Es liegt direkt am Madison Square Park, wo sich die 5th Avenue und der Broadway gabeln und kann somit kaum übersehen werden.


Adresse: 23rd Street und 5th Avenue, New York, NY 10010, USA


18. Metropolitan Museum of Art

Metropolitan Museum of Art

Zu den beliebtesten New York Sehenswürdigkeiten gehören natürlich auch die zahlreichen Museen der Stadt. Allen voran das weit über die Grenzen hinaus bekannte Metropolitan Museum of Art. Hier befinden sich mehr als drei Millionen Exponate die von über sieben Millionen Besuchern im Jahr besichtigt werden. Damit gehört das Museum zur absoluten Spitzenklasse unter den New York Museen.

Bei einer so großen Ausstellung kann man gar nicht alles schaffen, deswegen empfiehlt es sich, sich erst mal auf nur eine oder zwei Epochen zu fokussieren. Mit deiner Eintrittskarte kannst du übrigens an drei aufeinanderfolgenden Tagen ins Museum. So kannst du dir das Ganze auch aufteilen.

Tipp: Möchtest du die großen Werke von Picasso, Andy Warhol und weiteren bestaunen, lohnt sich auch der Besuch im MoMA, dem Museum of Modern Arts


Eintrittspreise: $25

Öffnungszeiten: 10.00 – 17.30 Uhr (Fr. und Sa. bis 21.00 Uhr)

Adresse: 1000 5th Avenue, New York, NY 10028, USA


19. Guggenheim Museum

Guggenheim Museum

Eines der ausgefallensten Museen in New York ist das Guggenheim Museum in Manhattan zwischen dem Central Park und dem East River gelegen. Hier finden regelmäßig wechselnde Kunstausstellungen der Moderne und abstrakten Kunst statt. Möchtest du nur mal einen kurzen Blick in das Museum werfen, kannst du das Foyer kostenfrei betreten und die einen ersten Eindruck verschaffen.

Einzigartig ist auch die Architektur des Gebäudes, die runden terrassenförmigen Etagen, welchen den Grundriss bilden. Weitere Quadrate, Kreise, Ovale, Dreiecke und Bögen machen das Museum zu einem eigenen Kunstwerk.

Weitere interessante Museen in New York:

  • Americam Museum of natural History
  • Madame Tussauds
  • Radio City Music Hall

Eintrittspreise: $15

Öffnungszeiten: 10.00 – 17.45 Uhr (Sa. bis 19.45 und Do. geschlossen)

Adresse: 1071 5th Avenue, New York, NY 10128, USA


20. Kulinarische Highlights in New York

Chelsea Market

Denkst du an Amerika und Essen kommen wahrscheinlich direkt Burger, Pancakes und Milchshakes in deinen Kopf. Nicht so in New York, denn hier findest zu zahlreiche Märkte, in denen vor allem Feinschmecker im siebten Himmel schweben.

Direkt neben dem Flat Iron Building befindet sich zum Beispiel die Eataly Markthalle. Hinter einer ganz unscheinbaren Tür kannst du dich auf 4.500 Quadratmeter italienische Spezialitäten freuen. Schlendere durch die Gänge voll Parmesanlaibe, typischen italienischen Speisen, Pasta und Weinen und schlemme dich einfach mal durch.


Öffnungszeiten: 07.00 – 23.00 Uhr


Auch der Gansevoort Market ist ein Highlight. Im ehemaligen Fleischviertel, dem Meatpacking District bekommst du neben Süßspeisen und Kaffee auch Ob, Gemüse, Tapas, Sushi, Blumen und vieles mehr. Der Gansevoort Market war einst der größte Handelsplatz unter freiem Himmel und wurde 2014 wieder eröffnet.


Öffnungszeiten: 11.00 – 20.00 Uhr


Am südlichen Ende der High Line befindet sich außerdem der Chelsea Market, der etwas kleiner aber nicht minder sehenswert ist. Hier kannst du neben leckeren Köstlichkeiten auch Souvenirs für zu Hause kaufen.


Öffnungszeiten: 07.00 – 02.00 Uhr (So. 08.00 – 22.00 Uhr)


>> Entdecke die schönsten Hotels in New York City <<

3 weitere New York Sehenswürdigkeiten für deine Reise

Dyker Heights

Im Südwesten des Stadtteil Brooklyns liegt das wohlhabende Viertel Dyker Heights.

Dyker Heights

Daran ist erst mal nichts ungewöhnlich, doch zur Weihnachtszeit verwandelt sich das Viertel in ein Weihnachtsparadies. Denn dann werden die Häuser mit Lichtern, Schneeflocken, Weihnachtsmännern und Rentieren prachtvoll geschmückt. Du kannst dir die Häuser auf eigene Faust anschauen oder eine geführte Tour mitmachen. Egal wie, du kommst aus dem Staunen nicht mehr raus. Zieh dich auf jeden Fall

warm an, denn die Weihnachtslichter brauchen seine Zeit, um betrachtet zu werden.

Ellens Stardust

Ellens Stardust Diner

Eine kleine New York Sehenswürdigkeit ist auch das Diner Ellens Stardust. Aber erwarte jetzt keinen erstklassigen oder gar fancy Restaurant Tipp, das Essen im Ellens Stardust ist normale Mittelklasse. Das Highlight hier ist viel mehr der Service. Denn du wirst nicht von normalen Kellnern bedient, sondern von singenden Kellnern, die alle auf ihrem Weg zum Musical Darsteller sind oder einmal einer waren.

Wundere dich also nicht, wenn dein Essen untermalt von König der Löwen gebracht wird oder einer der Kellner plötzlich auf deinem Schoss sitzt und einen romantischen Musical-Klassiker für dich singt.

South Street Seaport

Eine der schönsten Gegenden und dazu noch unglaublich gut erhalten ist der South Street Seaport in Lower Manhattan.

South Street Seaport

Das Quartier stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist Denkmalgeschützt. Hier findest du Shops, Cafés und Restaurants in historischen Geschäftshäusern, dazu der Blick auf das Wasser und die Straßen aus Kopfsteinpflaster – ein unvergleichlicher Charme und deswegen eine Must-See New York Sehenswürdigkeit. Im Sommer finden hier außerdem Konzerte und andere Events statt, die nicht nur Touristen,

sondern auch New Yorker selber anlocken.

New York Sehenswürdigkeiten: Winter

New York ist wirklich zu jeder Jahreszeit ein absolutes Highlight. Im Sommer hast du natürlich den Vorteil viel draußen unterwegs sein zu können, den Straßenmusikern im Park zu lauschen und im Restaurant draußen zu sitzen. Aber auch der Winter hat seinen Charme.

Die Weihnachtszeit in New York ist absolut magisch. Die Straßen und vor allem die Schaufenster der Fifth Avenue sind festlich geschmückt, der große Weihnachtsbaum am Rockefeller Center wird erleuchtet und in der Luft liegt Weihnachtsstimmung.

Weihnachtsaufführungen

Traditionell werden jedes Jahr zur Weihnachtszeit der Nussknacker im New York City Ballet und das Weihnachtsspektakel in der Radio City Hall aufgeführt. Bist du zur Weihnachtszeit in New York, solltest du versuchen Karten zu bekommen. Ein einmaliges Erlebnis.

Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte sind so gar nicht traditionell New York, doch seit den letzten Jahren sind sie nicht mehr wegzudenken. Einer der schönsten ist das Winter Village im Bryant Park mit seinen verschiedenen Buden und der Eisbahn vor der New Yorker Skyline.

Schlittschuhlaufen

Sobald die Weihnachtszeit anrückt werden in New York die Eisbahnen aufgestellt. Zu den bekanntesten gehören die Eisbahnen am Rockefeller Center mit dem beeindruckenden Weihnachtsbaum und im Central Park mit der Skyline von Manhattan im Hintergrund.

Silvester in New York

Spektakulär wird es zum Jahreswechsel in der Stadt, die niemals schläft. Du kannst im Club, Restaurant oder am Times Square mit dem berühmten Ball Drop feiern. Etwas ruhiger geht es dagegen zum Beispiel im Central Park mit Panoramablick zu.

Museen

Ist es mal richtig kalt und du willst gar nicht so recht draußen sein, lohnt sich ein Besuch in den vielen bekannten Museen der Stadt. Dazu gehören das MoMA, das Whitney Museum oder auch das eher unbekanntere The Frick Collection.

New York Sehenswürdigkeiten Tipps

Bevor du deine Reise zu den beliebtesten New York Sehenswürdigkeiten antrittst, hier noch ein paar Tipps für einen reibungslosen Aufenthalt.

  • Tickets für die New York Sehenswürdigkeiten schon vorher online kaufen. Das spart Zeit, denn du musst nicht mehr lange anstehen.
  • Geld sparen mit den City-Pässen. Mit einem City-Pass kommst du kostenlos in die meisten New York Sehenswürdigkeiten und oft auch an der wartenden Schlange vorbei. Aber Achtung! Vergleiche die verschiedenen City-Pässe vorher, denn es gibt Unterschiede in Geltungsdauer und Leistungen.
Zahlen und Fakten auf einen Blick

  • Land: USA (Vereinigte Staaten)
  • Einwohner: 8.537.673 (Stand 2016)
  • Sprache: englisch
  • Größe: 1.214,5 km²
  • Währung: Dollar

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *