Als “kleine Schwester” Lissabons erwarten Dich in Porto ebenso romantische, kopfsteingepflasterte Gassen, bunte Häuser und der Duft des großen Gewässers und damit der großen weiten Welt. Zu den Porto Sehenswürdigkeiten zählen vor allem die zahlreichen Brücken der Stadt, alte Kathedralen und Weinkeller, in denen der weltberühmte Portwein, sozusagen eine kulinarische Attraktion, heranreift. Die gesamte Altstadt gehört seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Bei all dem Schönen, das es in Porto zu entdecken gibt, ist die Stadt alles andere als perfekt:

Fensterläden hängen Schief an den Fassaden der urigen Häuser, von denen schon seit langer Zeit der Putz zu bröckeln scheint. Doch genau diese auf natürliche Weise entstandene Patina ist es, die den Charme der Stadt ausmacht und Besucher von überall her im Handumdrehen in ihren Bann zieht. In Porto gilt das Motto “Leben und Leben lassen” noch – besonders dann, wenn man sich auf ein gepflegtes Gläschen des roten Rebensaftes auf einer Cafe-Terrasse in der Innenstadt trifft.

In unserer Auflistung der Top 10 Porto Sehenswürdigkeiten möchten wir Dir einen kleinen Überblick darüber geben, was Du bei einem Städtetrip an die Westküste der iberischen Halbinsel auf keinen Fall verpassen solltest.

Günstige Tickets für die Sehenswürdigkeiten von Porto gibt es hier

1.  Ponte Dom Luís I

Ponte-Dom-Luís-I

Die Ponte Dom Luis I ist eine imposante Erscheinung und eines der beliebtesten Porto must-sees. Mit einer Gesamtlänge von über 385 Metern verbindet die knapp 45 Meter hohe Bogenbrücke über den Fluss Douro die Stadt Porto mit Vila Nova de Gaia. Baubeginn der Brücke war das Jahr 1881. Die Pläne für den Bau lieferte der Ingenieur Théophile Seyrig, der gemeinsam mit Gustav Eiffel (Erbauer des Pariser Eiffelturms) schon ein paar Jahre zuvor die 500 Meter weiter flussaufwärts gelegene Brücke Ponte Maria Pia gebaut hatte.

Ponte Dom Luís I
Ihren Namen verdankt die Brücke, die wie die gesamte Altstadt von Porto seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, König Ludwig I. von Portugal. Dieser weihte die Brücke 1886 ein.

Auch die Ponte de Arrábida (Adresse: Via de Cintura Interna, Porto) verbindet Porto mit Vila Nova de Gaia. Bis zu ihrer Fertigstellung im Jahr 1963, galt sie mit ihrer Spannweite von 270 Metern als weltweit größte Stahlbeton-Bogenbrücke.


Adresse:
Pte. Luiz I, Porto, Portugal


Hammer Angebot der Woche!

3 Tage Kurzurlaub: 21 Städte – 6 Länder – 35 Hotels – Nur 34,50 €

Zum Angebot »

 

2. Palácio da Bolsa

Palacio da Bolsa

Einst wurde der 1850 fertiggestellte, neoklassizistische Palast als Börse und Handelsgericht genutzt. Heutzutage dient der imposante Bau in der Altstadt von Porto als Konferenzzentrum und Museum. Besucher können den Palast für 7,50 Euro pro Person besichtigen.

Palacio da Bolsa innen
Die Führung dauert etwa eine halbe Stunde und führt Interessierte zunächst in den überdachten Innenhof mit Emblemen der Länder, zu denen Portugal im Gründungsjahr kommerzielle Beziehungen hatte.

Weiter geht es im prunkvoll verzierten Treppenhaus, durch einige Räume hindurch bis zum maurischen Saal, dem Highlight der Besichtigung.

Adresse: R. de Ferreira Borges, 4050-253 Porto

Öffnungszeiten: tägl. von 9:00 bis 18:30 Uhr

Web: http://www.palaciodabolsa.com/


>> Günstige Hotels in Porto <<


3. Livraria Lello

Livraria Lello
Jetzt wird es literarisch: Die Buchhandlung Livraria Lello ist eine der ältesten und schönsten Buchhandlungen Europas und ein wahres Porto must-see. Erkennungsmerkmal sind die rote Treppe, die von Erdgeschoss zur Galerie führt sowie die Holzregale, die in einem schönen Kontrast zu den kirchenartigen Glasfenstern stehen.

Livraria Lello innen
Bis heute bietet die 1869 eröffnete Buchhandlung im Inneren des Jugendstil-Gebäudes Klassiker und neue Literatur. Allerdings wird seit 2015 ein kleines Eintrittsgeld fällig, da die Zahl an Touristen, die nur zum Gucken kamen, überhand nahm. Der Eintritt von wenigen Euro kann aber mit einem Einkauf verrechnet werden.

Interessant: Möglicherweise hatte die Livraria Lello starken Einfluss auf die Harry-Potter Romane. Joanne K. Rowling lebte Anfang der 1990er Jahre für mehrere Jahre in Porto und hat sich auch in der berühmten Buchhandlung aufgehalten.

Adresse: R. das Carmelitas 144, 4050-161 Porto, Portugal

Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10 bis 19:30 Uhr, Sa + So bis 19 Uhr

Eintritt: 3 Euro p.P. (kann mit einem Einkauf verrechnet werden)

Web: www.livrarialello.pt

4. Bahnhof Porto São Bento

Bahnhof Porto São Bento
Zugegeben, von außen ist der Bahnhof Porto Sao Bento nicht unbedingt besonders spektakulär (außer am Abend, wenn das Gebäude schön beleuchtet ist). Ein Eindruck, der sich im Inneren des Gebäudes jedoch sofort widerlegt.

Die Eingangshalle des sich auf dem Gelände des früheren Klosters Mosteiro de São Bento de Avé-Maria befindlichen Bahnhofs (daher auch der Name), überzeugt mit zahlreichen blau-weißen Fliesen (Azulejos) des Malers Jorge Colaço. Abgebildet sind u.a. historische Schlachten. Ein paar Fotos zu schießen lohnt sich!

Adresse: Praça Almeida Garrett, 4000-069 Porto

5. Avenida dos Aliados

Avenida-dos-Aliados

Die Avenida dos Aliados ist eine Allee im Herzen der Altstadt von Porto, deren Zentrum ein riesiger Platz zwischen den Fahrbahnen auf beiden Seiten bildet. Umgeben ist die Allee von prächtigen Hausfassaden, romantischen Cafes und Restaurants.

Avenida dos Aliados Rathaus
Auch das berühmte Rathaus von Porto, ein beliebtes Fotomotiv, thront am Ende der Avenida dos Aliados.

Tipp: Die frei stehenden Tische und Stühle auf der Freifläche des Platzes laden zum Verweilen ein – der ideale Ort, um die bisher gesammelten Eindrücke kurz sacken zu lassen und neue Pläne zu schmieden – vllt. sogar bei einem erfrischenden Getränk oder einem kleinen Snack.

Adresse: Av. dos Aliados, Porto

6. Igreja dos Clérigos

Igreja dos Clérigos
Hoch hinaus geht es auf dem Torre dos Clérigos, dem Glockenturm der Kirche Igreja dos Clérigos. Er ist der höchste Kirchturm Portugals, ein Wahrzeichen der Stadt und erinnert ein wenig an die typisch toskanischen Campaniles.

Bestiegen werden können die sechs Stockwerke des 76 Meter hohen Turms über insgesamt 225 Stufen, einen Aufzug gibt es natürlich nicht. Die Mühe lohnt sich aber: Die weite Sicht über Porto lässt Dich die müden Füße und Waden schnell vergessen.

Adresse: R. de São Filipe de Nery, 4050-546 Porto

Web: http://www.torredosclerigos.pt/en/

7. Kathedrale von Porto

Kathedrale von Porto
Auf einem Hügel in der Altstadt liegt unsere nächste Porto Attraktion: die Kathedrale von Porto (Sé do Porto). Begonnen wurde der Bau der Hauptkirche der Stadt Anfang des 12. Jahrhunderts, wodurch die romanischen Stilelemente zustande kommen – vor allem zu sehen an der Doppelturmfassade mit Rosettenfenster und dem Langhaus.

Kathedrale von Porto Kreuzgang
Zur Zeit des Barock und des Rokoko wurde die äußere Gestalt der Kirche maßgeblich verändert. Aus dieser Zeit stammen der Chor (17. Jahrhundert), der im 18. Jahrhundert weiter ausgestaltet wurde.

Adresse: Terreiro da Sé, 4050-573 Porto, Portugal

Preise: kostenloser Eintritt, Kreuzgang 3 Euro p.P.

Öffnungszeiten: tägl. von 9 bis 19 Uhr

8. Casa da Música

Casa da Música
Neben historischen Sehenswürdigkeiten hat Porto auch moderne Architektur zu bieten. So zum Beispiel das Konzerthaus der Stadt: Beton, Aluminium und Glas dominieren die 2005 eingeweihte Casa da Música. Eigentlich hätte das Projekt jedoch schon 2001 fertiggestellt sein sollen, als Porto europäische Kulturhauptstadt war.

Casa da Música Orchester
De Casa da Musica ist Spielort für die ver hauseigenen Orchester: „Orquestra Sinfonica do Porto“, „Orquestra Barroca“, „Remix Ensemble“ und Coro Casa da Música.

Darüber hinaus treten regelmäßig weltweit bekannte Künstler verschiedener Stilrichtungen im städtischen Konzerthaus auf.

Adresse: Av. da Boavista 604-610, 4149-071 Porto, Portugal

Web: http://www.casadamusica.com/

9. Estadio do Dragao

Porto Station Tribüne
Eine Stadiontour durch das Estadio do Dragao beinhaltet den Rundgang durchs Stadion selbst, die Kabinen, den VIP-Bereich und den Bereich, in dem für gewöhnlich die Pressekonferenzen stattfinden. Direkt neben dem Estadio do Dragao steht seit 2013 ein clubeigenes Museum. In 27 Ausstellungsräumen erfahren Besucher alles über die Geschichte des 1893 vom portugiesischen Weinhändler Antonio Almeida gegründeten Fußballvereins FC Porto.

Porto Stadion
Auch für Nicht-Fußballfans ist das Stadion des auf der ganzen Welt bekannten Fußballvereins eine beliebte Attraktion: Solltest Du nun gar nichts für den Ballsport über haben, genießt Du einfach die zahlreichen gastronomischen Einrichtungen im Stadion. Das Estadio de Dragao ist nämlich ein beliebter Treffpunkt in Portos Nachtleben.

Tipp: Ganz in der Nähe des Stadions befindet sich das beliebte Alameda Shop & Spot Einkaufszentrum.

Adresse: Via Futebol Clube do Porto, 4350-415 Porto, Portugal

Web: http://www.fcporto.pt

10. Kirche São Francisco

Kirche São Francisco
Last but not least gilt es die Kirche des heiligen Franziskus (portugiesisch: Igreja São Francisco) zu erwähnen. Das zwischen 1383 und 1425 erbaute Gotteshaus wurde im 17. und 18. Jahrhundert zu großen Teilen im barocken Stil umgestaltet und gehört zu den sehenswertesten Gebäuden der Stadt. Besonders das Innere der Kirche beeindruckt: So außergewöhnlich viele Bauelemente sind mit glänzendem Gold überzogen, dass einem fast die Kinnlade runterfällt.

Kirche São Francisco 2
Das Kloster, zu dem die Kirche einst gehörte, gibt es leider nicht mehr; es wurde 1833 im Verlauf des Miquelistenkirges komplett zerstört. Stattdessen steht heute an der gleichen Stelle der Palácio da Bolsa.

Adresse: Rua do Infante D. Henrique, 4050-297 Porto, Portugal

Öffnungszeiten: tägl. von 9 bis 20 Uhr | Gottesdienste werden in der Kirche keine mehr abgehalten.


>> Günstige Hotels in Porto <<


Das könnte dich auch interessieren

Porto bei Regen

In Porto kann es schnell mal vorkommen, dass es regnet. Nicht unbedingt in den Sommermonaten, aber wenn du überlegst im Frühjahr, Herbst oder Winter nach Porto zu fliegen, ist es immer gut einen Plan B zu haben.

Aber keine Sorge, auch bei Regen gibt es einige Porto Sehenswürdigkeiten, die sich lohnen. So zum Beispiel das Fotografie Museum oder das Sea Life.

Besonders schön ist auch die Markthalle von Porto, in der du zahlreiche Stände mit verschiedenen Porto Leckereien findest. Ansonsten kannst du auch bei etwas trübem Wetter die Altstadt von Porto anschauen, denn so groß ist sie nicht, als dass du Stunden im Regen unterwegs wärst.

 

Porto an einem Tag

Da Porto nicht zu den größten Städten in Europa gehört, kannst du die beliebtesten Sehenswürdigkeiten tatsächlich in einem Tag anschauen. Beim Schlendern durch die Stadt wirst du automatisch an den meisten vorbeikommen. Und auch alle anderen sind schnell und einfach zu erreichen.

Porto Sehenswürdigkeiten Karte


Lust auf Porto?

Städtereise Porto >>

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *