Eine Sightseeing Tour durch Riga kommt einem stellenweise vor, wie der Rundgang durch ein Freilichtmuseum. Geprägt wird das Stadtbild von gut erhaltenen Jugendstilgebäuden und Sakralbauten, gespickt mit moderner Architektur. Berühmte Sehenswürdigkeiten sind das Schwarzhäupterhaus und die Petrikirche in der Altstadt von Riga.

Doch das ist längst nicht alles: Welche Bauwerke, Plätze und Museen in Riga Du unbedingt gesehen haben musst, erfährst Du in unserer Auflistung der top 15 Attraktionen in der lettischen Hauptstadt.

1. Altstadt

Altstadt von Riga

Vecrīga (altes Riga), so nennen die Einheimischen den ältesten Teil ihrer Stadt. Der zentrale Hotspot ist so reich an historischen Sehenswürdigkeiten, dass die UNESCO die Altstadt Rigas im Jahr 1997 zum Weltkulturerbe erklärt hat. Der Großteil der alten Gebäude verschiedener Stilrichtungen steht unter Denkmalschutz. Die berühmtesten von ihnen sind der Rigaer Dom und die St. Petrikirche. Unser Tipp: Setz Dich irgendwo auf die Terrasse eines Restaurants oder Cafes in der Altstadt, bestell Dir eine Kleinigkeit und lass das bunte Treiben einfach nur auf Dich wirken.

Adresse: Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland

 


Hammer Angebot der Woche!

3 Tage Kurzurlaub: 19 Städte – 4 Länder – 32 Hotels – Nur 24,50 €

Zum Angebot »

 

2. Domplatz

Domplatz von Riga

Bleiben wir direkt in der Altstadt: Der Domplatz ist der größte Platz im “alten Riga” und der Mittelpunkt des städtischen Lebens. Wie ein Herz pulsiert der Domplatz, der von den umliegenden Straßen der Altstadt mit Leben gespeist wird. Die Gebäude aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die den Platz säumen, erinnern an die Geschichte der Stadt und wirken fast so, als würden sie diese schützen wollen. Namensgeber des Platzes ist natürlich der Dom zu Riga, die größte Kirche des Baltikums. Unser Tipp: Hier ist der ideale Ort für ein Erinnerungs-Selfie an einen gelungenen Städtetrip.

Adresse: Herdera laukums 6, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland

3. Rathausplatz und Schwarzhäupterhaus

Schwarzhäupterhaus Riga
Der nächste wichtige Platz in Riga ist der Rathausplatz. Nachdem die historischen Gebäude im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden, baute man den Rathausplatz neu auf. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen der Nachbau des geschichtsträchtigen Schwarzhäupterhauses sowie das rekonstruierte Rathaus von Riga, das dem Platz seinen Namen verleiht. Interessant: Seit 500 Jahren wird jedes Jahr zur Weihnachtszeit ein hell illuminierter Weihnachtsbaum in der Mitte des Platzes aufgestellt.

Das Schwarzhäupterhaus stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert und ist eines der Highlights in Riga. Im Jahr 1334 wurde es als “Das neue Haus der großen Gilde” erstmals urkundlich erwähnt und diente fortan den Kaufleuten und der Bürgerschaft für Zusammenkünfte. Nachdem das Haus am 29. Juni 1941 durch den Beschuss deutscher Truppen zerstört wurde, sprengte man nach Kriegsende auch die verbliebene Ruine aufgrund schwerer Beschädigungen. Erst in Vorbereitung auf die 800-Jahr-Feier Rigas wurde das Gebäude zwischen 1993 und 1999 in nur siebenjähriger Bauzeit originalgetreu rekonstruiert.

Bei einer Besichtigung des Schwarzhäupterhauses machst Du Dich näher mit der Geschichte des Wahrzeichens vertraut, in dem Du die Keller aus dem 14. Jahrhundert erkundest, die einst größte Silbersammlung des Baltikums bestaunst und durch den atmosphärischen Festsaal spazierst.

Adresse: Rātslaukum, Central District, Riga, LV-1050, Lettland

Öffnungszeiten: Di – So von 11 bis 18 Uhr

Web: http://www.melngalvjunams.lv/

4. Freiheitsdenkmal

Freiheitsdenkmal von Riga

Ein weiteres Riga must-see ist das Freiheitsdenkmal, das sich bereits seit fast einem Jahrhundert im Zentrum der Stadt gen Himmel erstreckt. Das 1935 eingeweihte und 42,7 Meter hohe Kunstwerk soll den Wunsch der Letten nach Unabhängigkeit und Freiheit symbolisieren, zu erkennen an den drei Sternen in de Händen der Freiheitsstatue. Diese stehen symbolisch für Lettlands kulturhistorische Regionen Kurland, Livland und Lettgallen. Im Fuß des Denkmals sind die Worte “Für Vaterland und Freiheit” eingemeißelt. Kommst Du bei Deiner Stadtbesichtigung hier vorbei, dann wundere Dich nicht, wenn Du eine Art Soldaten siehst: Seit der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Lettlands ist an dem Denkmal eine Ehrenwache postiert.

Adresse: Central District, Riga, LV-1050, Lettland

5. St. Petrikirche

Ein Beitrag geteilt von Elena (@lorelenk) am


Sie ist eines der ältesten, bedeutendsten und wertvollsten Gebäude des gesamten Baltikums: die St. Petrikirche. Mit einer Höhe von 123 m definiert das Bauwerk zudem den höchsten Punkt der Stadt – übersehen kannst Du das Gotteshaus also auf keinen Fall. In der direkten Umgebung der Petrikirche befindet sich der Rathausplatz mit seinen Sehenswürdigkeiten; die östliche Seite der Kirche grenzt an den Konventhof, der ebenfalls zu den sehenswertesten und ältesten Gebäuden in Riga zählt.

Adresse: Skārņu iela 19, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland

Web: http://peterbaznica.riga.lv/

6. Die Bremer Stadtmusikanten

Bremer Stadtmusikanten Riga

Moment, jetzt haben die sich aber gehörig vertan und die Stadt verwechselt – die Bremer Stadtmusikanten Statue steht doch am Rathaus in Bremen”, denkst Du? Dann liegst Du natürlich goldrichtig – jedenfalls mit der zweiten Behauptung, denn vertan haben wir uns nicht. Zwischen der St. Petrikirche und dem Konventhof in Riga röhrt ein auf den Hinterbeinen stehender Esel, der auf seinem Rücken einen Hund trägt, auf dem wiederum eine Katze miaut, weil ihr ein Hahn auf den Kopf gehüpft ist. Doch anders als die in Bronze gegossenen Vertreter des grimmschen Märchen in Bremen, schauen die Bremer Stadtmusikanten in Riga nicht auf die ein Gelage feiernden Räuber: Sie blicken vielmehr durch einen Spalt des während der Sowjetzeit errichteten „Eisernen Vorhangs“ auf eine ihren Augen bisher vorenthaltene neue Welt. Die politische Skulptur ist ein Geschenk Bremens (Partnerstadt von Riga) an die lettische Hauptstadt.

Lage: am Rande der Skārņu iela, zwischen der St. Petri-Kirche und dem Konventhof

7. Lettisches Nationales Kunstmuseum


Zeit für ein wenig Kunst: Das Lettische Nationale Kunstmuseum besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen professioneller Kunst in ganz Lettland und über die Grenzen des osteuropäischen Staates hinaus. Nach längeren Renovierungsarbeiten wurde das Kunstmuseum 2016 in moderner Gestalt neu eröffnet, ohne dabei die Ausstrahlung des historischen Gebäudes einzubüßen. Die Ausstellung auf zwei Etagen ist chronologisch stilistisch sortiert und kann täglich, außer montags, ab 10 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt beträgt 6 Euro für Erwachsene.

Adresse: Jaņa Rozentāla laukums 1, Centra rajons, Rīga, LV-1010, Lettland

Öffnungszeiten & Preise: http://www.lnmm.lv/

8. Christi-Geburt-Kathedrale

Christi-Geburt-Kathedrale in Riga

Im Rigaer Stadtpark Esplanade thront ein nicht zu übersehenes majestätisches Gebäude: Die Rigaer Christi-Geburt-Kathedrale ist das größte orthodoxe Gotteshaus der Stadt und überlebte die Sowjetzeit als Planetarium und Restaurant. Danach wurde die Kirche aufwändig renoviert und erneut zu einem sakrale Bauwerk umgestaltet, in dem wieder regelmäßige Gottesdienste stattfinden.

Adresse: Brīvības bulvāris 23, Rīga, Lettland

9. Zentralmarkt


Dass man einen zentralen Markt bräuchte, erkannte der Rigaer Stadtrat schon im Jahr 1909. Allerdings machte der Erste Weltkrieg dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, weshalb man 1940 mit dem Bau des Marktes begann. Nachdem dieser acht Jahre später feierlich eröffnet wurde, galt er als größter und modernster Markt Europas. Bis heute hat der Zentralmarkt in der Nēģu iela nichts von seiner großartigen Aura eingebüßt: In den weitläufigen Hallen erhältst Du frische und ökologische Produkte lettischer Bauern und das generell stöberst durch das größte Lebensmittelangebot im ganzen Land.

Adresse: Nēģu iela 7, Latgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1050, Lettland

10. Lettische Nationalbibliothek


Am linken Daugava-Ufer (deutscher Name des Flusses: Düna) thront das Gebäude der Lettische Nationalbibliothek, das auch unter dem Namen “Schloss des Lichts” bekannt ist und zu den imposantesten Kulturbauten des Landes gehört. Die Hauptaufgabe sieht die Lettische Nationalbibliothek darin, nationale und internationale Literatur zusammen, zu pflegen und diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mittlerweile umfasst die Sammlung im 2014 eröffneten Bibliotheksgebäude rund 4 Millionen Einheiten

Adresse: Mūkusalas iela 3, Zemgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1423, Lettland

Öffnungszeiten: http://www.lnb.lv/

11. Lettische Nationaloper


Die Lettische Nationaloper erinnert von außen ein wenig an das Weiße Haus in Washington D.C.. Der ursprünglich als “Deutsches Theater” konzipierte Bau entstand zwischen den Jahren 1860 und 1863. Nachdem das auf dem Aspazijas-Boulevard gelegene Gebäude im Juni 1882 niederbrannte, wurde es zeitnah wieder aufgebaut. Die Nationaloper Lettlands befindet sich seit 1919 in diesem neoklassizistischen Gebäude. In der Saison von September bis Ende Mai werden in der Regel mehr als 200 Vorstellungen gegeben.

Adresse: Aspazijas bulvāris 3, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland

Web: http://www.opera.lv/

12. Die drei Brüder

Architelturmuseum Riga

Die drei Brüder beschreiben den ältesten Wohnhauskomplex in Riga. Die eng zusammenstehenden Häuser aus dem 15. Jahrhundert sollen der Legende nach tatsächlich von drei Brüdern erbaut worden sein, genau weiß man dies jedoch nicht. Fakt ist: Heute befinden sich das Lettische Architekturmuseum sowie das Zentrum zum Schutz von staatlichen Kulturdenkmälern im berühmten Gebäudeensemble in Riga.

Adresse: Mazā Pils iela 17, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland

13. Klusais centrs


Wenn Riga für eine Sache berühmt ist, dann für seine Jugendstilarchitektur, die sich größtenteils in einem bestimmten Viertel der Stadt konzentriert: dem „Klusais centrs“ („Das stille Zentrum“). Nur rund 10 Gehminuten von Vecrīga (Altstadt) entfernt erblickst Du dieses herausragende architektonische Erbe der Stadt – ein wahres must-see. Die Perle dieses Stadtteils ist die Albertstraße (Alberta iela); jedes einzelne Gebäude hier ist ein Highlight, acht Häuser der recht kurzen Straße stehen unter Denkmalschutz. Also: Nicht vergessen die Smartphone- bzw. Digicam-Akkus aufzuladen!

Adresse: Alberta iela, Central District, Riga, LV-1010, Lettland

14. Rigaer Zoo


Der Zoo von Riga liegt im Waldpark (Mežaparks), dem (man kann es sich schon denken) grünsten aller Stadtteile, und ist eine beliebte Attraktion bei Groß und Klein. Tiere von mehr als 400 verschiedenen Arten haben auf dem 16 ha großen Areal ein Zuhause gefunden – allein 90 dieser Tierarten stehen auf der Roten Liste und sind vom aussterben bedroht. Der Zoo leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser gefährdeten Tiere. Der Zoo hat das ganze Jahr über täglich ab 10 Uhr geöffnet. Während der Tierpark in den Wintermonaten bereits um 17 Uhr schließt (letzter Einlass um 16 Uhr), kann man im Sommer bis 19 Uhr Affen, Löwen, Tiger, Büffel, Luchse und zahlreiche andere Tiere bewundern.

Adresse: Meža prospekts 1, Ziemeļu rajons, Rīga, LV-1014, Lettland

Preise: 6 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Studenten, Kinder, Senioren & Menschen mit Behinderung

Web: http://www.rigazoo.lv/

Karte Riga Sehenswürdigkeiten



Lust auf Riga?

Städtereise Riga >>


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *