Wer ein paar herrliche Tage in der sächsischen Landeshauptstadt verbringt, der hat eine unglaubliche Auswahl an fantastischen Bauwerken. Als eines der wohl wundervollsten Theaterhäuser der ganzen Welt zählt die Semperoper. Auf einer umfangreichen Sightseeingtour sollte die Dresdner Semperoper natürlich ganz weit oben stehen! Glanzvoll erhebt sich das imposante Bauwerk über dem Theaterplatz an der Elbe. Damit bildet das reizvolle Gebäude auch das Zentrum der historischen Altstadt von Dresden. Was die Semperoper so einzigartig macht und was man bei einem Besuch nicht verpassen darf, erfährst du hier!

Semperoper Dresden – Ein Opernhaus der Weltklasse

Mit einem hauseigenen Ensemble und dem unverwechselbaren Klang der traditionsreichen Sächsischen Staatskapelle lockt die Dresdner Semperoper zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt an. Wer das Vergnügen hat, hier einem Konzert beizuwohnen, der wird von einer hochkarätigen künstlerischen Leistung von Weltruf begeistert. Ganz gleich, ob großartige Opernklassiker, klangvolle Symphoniekonzerte oder auch klassisch und modern inszenierte Ballettvorstellungen – das Vorstellungsrepertoire erweist sich als extrem umfangreich und facettenreich. Besondere Höhepunkte der Saison stellen dabei beispielsweise Premieren, Festtage zur Osterzeit und das Silvesterkonzert dar.

Semperoper – Bestaune ein einzigartiges Zeugnis

Zwar gehört das Haus der Sächsischen Staatsoper nicht zu den größten seiner Art, aber das weiß das Bauwerk mit einer einzigartigen Schönheit auszugleichen. Kaum ein anderes Opernhaus in Europa besitzt solch eine beeindruckende Architektur. Bereits von außen kann man die Funktionsteile des Gebäudes erahnen. Auf diese Weise zeigt ein erster Blick das Foyer, die seitlich angebrachten Treppenhäuser, den Zuschauerraum sowie den 40 Meter hohen Bühnenturm.

Semperoper in Dresden, Germany

Diese Bauweise stellte ein Novum in Theaterbau dar. Im Vergleich dazu sind andere Theaterhäuser aus dieser Zeit, wie zum Beispiel in München und Berlin, mit einer großen und meist klassizistischen Fassade verkleidet. Auf diese Weise blieb von außen eine innere Aufteilung der Räume verborgen. Dies war ein Novum im Theaterbau. Denn andere Theaterhäuser aus dieser Zeit, wie zum Beispiel in Berlin und München, sind mit einer großen, meist klassizistischen Fassade verkleidet. Aufgrund dieser Bauweise blieb die innere Raumaufteilung von außen verborgen.

Die eindrucksvollen Details des Bauwerks der Semperoper Dresden

Bereits beim Eintritt in die Dresdner Semperoper eröffnen sich fabelhafte Eindrücke. Zu den weiteren Besonderheiten des Opernhauses zählt etwa das Portal mit der tiefen halbrunden Exedra. Geschaffen wurde die Ausmalung mit den Drei Grazien zwischen Marsyas und Apollon von Pau Kießling. Ein herrlicher Blickfang stellt zudem die bronzene Panther-Quadriga dar. Das erstaunliche Kunstwerk bildet Dionysos und Ariadne ab und wurde von Johannes Schilling erbaut. Bis heute krönt es die eindrucksvolle Eingangsfront.

Als Zeugnisse der Vergangenheit des Bauwerkes befinden sich zu beiden Seiten des Eingangs die von Ernst Rietschel entworfenen Sitzfiguren Goethe und Schiller. Diese stammen nämlich noch von der Ersten Semperoper, die damals nicht nur als Opernhaus genutzt wurde, sondern auch als Schauspielhaus. Nach dem Wiederaufbau der Semperoper bis ins Jahr 1985 mussten einige der 16 Figuren auf den Gesimsen neu angefertigt werden. Diese zeugen unter anderem Don Juan, Oberon, Titania sowie Faust und Mephisto. Vier weitere erstaunliche Skulpturen finden sich in den Fassadennischen. Von Ernst Julius Hähnel errichtet kann man an der linken Fassade Shakespeare und Sophokles sowie Molière und Euripides an der rechten Fassade bestaunen. Alle Skulpturen stammen ebenfalls von Sempers Erstem Hoftheater, das im Jahre 1869 einem Brand zum Opfer fiel.

Semperoper

Hinter der geschwungenen Fassade bildet das große Rundfoyer einer der prachtvollsten Räume der Semperoper. Nicht weniger sehenswert sind die Wandelgänge und Treppenvestibüls. Üppig und prächtig nach den Plänen von Semper mit Dekor, Skulpturen, Säulen, Kronleuchtern und Malereien ausgestaltet spürt man im Inneren eine prunkvolle Atmosphäre. Nehme im edel ausgestalteten Zuschauerraum des Opernhauses Platz und genieße eine großartige Akustik. Dieses unvergleichliche Erlebnis wird noch lange in guter Erinnerung bleiben!


Bei einem Aufenthalt in Dresden verspricht die Semperoper sowohl als eindrucksvolles Bauwerk, als auch als Ort fantastischer Vorstellungen ein wahrlich einzigartiges Erlebnis. Nicht nur Opernliebhaber und kulturell interessierte Reisende werden hier ins Staunen versetzt!

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten in Dresden


Dresden

 

Weitere Dresden Tipps

Dresden Tipps
Weihnachtsmarkt Dresden

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *