Dein herrlicher Kurzurlaub in der wundervollen Hansestadt entführt dich in eine spannende Welt voll von fantastische Sehenswürdigkeiten und einem maritimen Flair. Bei deiner aufregenden Sightseeingtour darfst du natürlich nicht eines der berühmtesten Wahrzeichen von Hamburg verpassen! Die Hauptkirche St. Michaelis präsentiert sich als ein beeindruckendes Bauwerk, das mit seinem Kirchenschiff samt den fünf Orgeln und dem Gewölbekeller einen großartigen Anblick liefert. Wer darüber hinaus den Kirchturm erklimmt, der wird mit einer fabelhaften Aussicht auf die charmante Stadt Hamburg belohnt. In seiner etwa 400 Jahre langen Historie war es notwendig, den sogenannten „Michel“ zweimal komplett wieder aufzubauen. Erfahre hier, was das Wahrzeichen der Stadt so sehenswert macht!

Die Präsenz des „Michel“ in der Hamburger Innenstadt

Bei dem sogenannten Michel handelt es sich um die evangelische Hauptkirche St. Michaelis. Dieser Spitzname wird dabei sowohl von Einheimischen als auch von Besuchern gleichermaßen verwendet. Das imposante Bauwerk ist in der gesamten Hamburger Innenstadt präsent. Dies liegt in erster Linie daran, dass der 132 Meter hohe Turm der Kirche über die meisten Gebäude der Innenstadt ragt. Auf diese Weise kann man das Gebäude aus vielen Blickwinkeln bestaunen.

Foto: Heidas via Wikimedia Commons
Foto: Heidas via Wikimedia Commons

Ganz gleich, ob du bei einem Spaziergang um die Außenalster bist, beim Besuch des Parks Planten un Blomen auf der alten Wallanlage oder gemütlich entlang der Landungsbrücke schlenderst – die St. Michalis Kirche scheint allgegenwärtig zu sein. Darüber hinaus finden sich in der Nähe vom Michel eine Vielzahl weiterer beeindruckender Sehenswürdigkeiten wie die Krameramtsstuben, das Mahnmal St. Nikolai sowie die Deichstraße und der Großneumarkt.

Ein fantastischer Panoramablick von der Aussichtsplattform

Die barocke St. Michaelis Kirche befindet sich direkt in der Nähe des Hafens und der Landungsbrücken. Sie zählt ohne Zweifel zu den schönsten Kirchen in ganz Norddeutschland. Als die größte Kirche in der idyllischen Hansestadt bietet sie Raum für etwas mehr als 2.500 Sitzplätze. Ein besonderes Highlight stellt der Kirchturm dar. Mit Kupferplatten verkleidet stellt der Turm des imposanten Bauwerks einen auffälligen Blickfang dar. Darüber hinaus wird dieser Teil des Bauwerks auch sehr als Aussichtsplattform geschätzt.

Erklimme die 452 Stufen und genieße in einer Höhe von etwa 82 Metern einen großartigen Blick auf die Elbe und den Rest der wundervollen Stadt Hamburg. Nur wenige Meter über der Plattform befindet sich die größte Turmuhr in ganz Deutschland. Mit einer Größe von acht Metern wirkt sie besonders eindrucksvoll. Da die Begehung des Turms sehr beliebt ist, sind zum Teil Reservierungen notwendig. An bestimmten Tagen können interessierte Besucher den Kirchturm auch bei Nacht erklimmen. Von daher ist es empfehlenswert, dass man sich vor dem gewünschten Besuch über die Öffnungszeiten und die Notwendigkeit einer Reservierung informiert.

Die besonderen Highlights der St. Michaelis Kirche

Ebenso reizvoll ist das Innere der barocken Kirche. Wer den Michel betritt, dem wird bereits direkt über dem Haupteingang die kupferne Statue des Erzengels Michael auffallen. Als Schutzpatron vieler Berufsgruppen, wie Rittern und Soldaten, wacht der Erzengel im Michel. Die fünf reizvollen Kirchenorgeln im Inneren werden hingegen vor allem Musikliebhaber erfreuen. Auf stolze fünf Manuale kommt dabei die größte Orgel der Kirche. Diese stammt aus dem Jahre 1961. Jeden Tag gegen Mittag spielt ab zwölf Uhr ein Orgelspieler eine Viertelstunde lang auf der erstaunlichen Orgel. Besucher genießen durch diesen herrlichen Klang im idyllischen Kirchenschiff eine ganz besondere Atmosphäre. Neben der Aussicht vom riesigen Turm der Kirche und dem prachtvollen Kircheninneren empfiehlt sich ebenfalls ein Abstecher in das Gruftgewölbe. Das gesamte Kirchenschiff ist unterkellert und bietet auf diese Weise mit dem Gruftgewölbe einen interessanten Einblick.

Ein Rundgang mithilfe der Michel-App

Neben einem traditionellen Abstecher stellt sich eine eigene Erkundung des Hamburger Wahrzeichens mit dem Smarthpone als außerordentlich lohnenswert dar. So präsentiert sich die Michel-App als eine moderne Hilfe für deine Sightseeingtour. An markanten Punkten wie der Kirche, dem Turm und an der Krypta sind kleine Sender angebracht, auf die die App reagiert. So werden dir gezielt zu den einzelnen Punkten faszinierende Informationen bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es das witzige MichelQuiz. Ein kostenloser Access Point für das Hamburger WLAN-Netz verspricht eine entspannte Nutzung ohne einen allzu großen Verlust des eigenen Datenvolums. Die hilfreiche App ist dabei sowohl für iOS als auch für Android in einer deutschen und englischen Sprachausgabe verfügbar.


Ganz gleich, ob mit Michel-App oder ohne – der Besuch dieser wunderbaren, barocken Kirche stellt definitiv ein Highlight bei deiner Sightseeingtour durch die aufregende Hansestadt Hamburg dar. Bewundere das edle Innere eines der bedeutendsten Kirchenbauten in ganz Norddeutschland und genieße eine atmosphärische Zeit. Bei der spektakulären Aussicht von dem Turm der Kirche erblickt man ebenfalls eine Vielzahl an weiteren reizvollen Bauten, die man bei einem Kurzurlaub in Hamburg auf jeden Fall besichtigen sollte. Die St. Michaelis Kirche präsentiert sich von daher als ein vorteilhafter Start für deinen Aufenthalt in der schönen Hansestadt!

Adresse: Englische Planke 1, 20459 Hamburg
Website: www.st-michaelis.de

Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *