Die kanarische Insel Teneriffa ist eines der beliebtesten Reiseziele für einen Spanien Urlaub. Das hat mehrere Gründe. Zum einen erwartet dich hier das ganze Jahr über ein traumhaftes Klima, weshalb Teneriffa auch gerne die Insel des ewigen Frühlings genannt wird.

Zum anderen hat die Insel wirklich für jeden etwas zu bieten, ob Wandern im Teide Nationalpark, Wassersport im Norden der Insel oder ein entspannter Strandurlaub an den schönsten Teneriffa Stränden im Süden der Insel.

Lass dich von all den Highlights, die die Insel zu bieten hat, für deinen nächsten Teneriffa Urlaub inspirieren und erlebe einen ganz besonderen Urlaub auf Teneriffa.

Die schönsten Reiseziele für deinen Teneriffa Urlaub

Teide

Der Vulkan Pico del Teide ist das Wahrzeichen der Insel Teneriffa und gleichzeitig auch der höchste Berg Spaniens. Er ist das absolute Highlight eines jeden Teneriffa Urlaubs und ein Paradies für alle Naturliebhaber und Wanderfreunde.

Rund um den Vulkan erstreckt sich der knapp 19.000 Hektar große Nationalpark mit zahlreichen Wanderwegen und Aussichtsplattformen, die dir traumhafte Ausblicke bescheren.

Die Wanderwege haben unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, sodass ungeübte Wanderer, Anfänger und auch Profis die passenden Wege für sich finden. Oder aber du nutzt die Teide Seilbahn, die bis kurz unterhalb des Gipfels fährt.

Natürlich kannst du auch den Krater des Vulkans besteigen, hierfür ist allerdings eine spezielle Genehmigung erforderlich und du solltest über eine gute Kondition verfügen, denn die Höhenmeter sind nicht zu unterschätzen.

Mehr zu Teneriffa:


Puerto de la Cruz

Die Stadt Puerto de la Cruz an der Nordküste Teneriffas ist das touristische Zentrum im Norden der Insel. Neben einigen der schönsten Teneriffa Strände, findest du hier auch den bekannten Loro Park. Dieser ist eines der beliebtesten Ausflugsziele auf der Insel, in dem zahlreiche bedrohte Tierarten ein neues Zuhause gefunden haben.

Bekannt für die Stadt ist auch der Taoro Park, welcher einst der Garten des ersten Hotels in Puerto de la Cruz war. Heute ist für die Öffentlichkeit zugänglich und ein Spaziergang durch den Park ist absolut lohnenswert.

Außerdem findest du hier den Lago Martianez, ein Wasserpark mit einer ganz einzigartigen Architektur und verschiedene Meerwasserpools direkt an der Küste.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Loro Park

Der Loro Park gilt neben dem Teide als das beliebteste Ausflugsziel auf der Insel und zieht jährlich tausende Besucher an. Begonnen hat alles in den 70er Jahren mit einer Papageienaufzucht. Auch heute kannst du hier viele verschiedene Papageienarten finden, aber auch andere vor dem Aussterben bedrohte Tierarten haben hier ihr Zuhause gefunden.

So hat sich der Park über die Jahre immer weiterentwickelt und mittlerweile kannst du zum Beispiel auch Gorillas, Tiger, Pinguine und viele weitere Tierarten besuchen.

Absolutes Highlight sind natürlich die verschiedenen Shows im Loro Park. Es gibt eine Delfinshow, eine Seelöwenshow und natürlich eine Flugshow der Papageien. Besonders mit der ganzen Familie kannst du hier einen unvergesslichen Tag in deinem Teneriffa Urlaub verbringen.

Mehr zu Teneriffa:


Anaga Gebirge

Das Anaga Gebirge bildet den grünen Norden der Insel Teneriffa, welches vor mehr als sieben Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten geformt wurde. Das Besondere ist, dass das Gebirge von drei Seiten vom Meer umgeben ist. Du kannst also von verschiedenen Aussichtspunkten die unglaubliche Aussicht genießen.

Vor allem lädt das Gebirge mit seinen zahlreichen Wanderwegen zum Wandern durch die Natur ein. Doch das Anaga Gebirge ist nicht nur ein Gebirge zum Wandern, unterwegs triffst du auch auf verschiedene Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel die Lorbeerwälder oder die Lehmwände am Pico del Ingles.

Mehr Infos zu Teneriffa: 

Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz ist eine Hafenstadt und die Inselhauptstadt von Teneriffa. Hier kommen nicht nur Badeurlauber an den wunderschönen Stränden auf ihre Kosten, sondern auch Wanderfreunde, denn die Umgebung hat eine einzigartige Natur zu bieten.

Und auch Shoppingfreunden wird es hier nicht langweilig, denn in Santa Cruz findest du die schönste Einkaufsstraße der Insel. Warum? Weil die den Blick auf das Meer bietet. Verschiedene Restaurants und Cafés laden außerdem zum Verweilen während deines Teneriffa Urlaubs ein.

Sightseeing muss in der Inselhauptstadt ebenfalls nicht zu kurz kommen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören der Plaza de Espana, welcher das Herzstück der Stadt ist, das Auditorio, welches nicht nur Konzerthaus Nummer eins, sondern auch das Wahrzeichen von Santa Cruz ist und der Parque Garcia Sanabria, ein tropischer Park der für ruhige Auszeiten zwischendurch sorgt.

Mehr Infos zu Teneriffa: 

Siam Park

Der Siam Park ist der beliebteste der vier Wasserparks auf Teneriffa, denn er verspricht einen wirklich unvergesslichen Teneriffa Urlaub für die ganze Familie und Freunde. Auf 18 Hektar treffen hier Action auf Entspannung und Adrenalin. Ob der Tower of Power, The Giant oder die Jungle Snake, hier kannst du deine Grenzen testen.

Aber auch für kleine Wasserratten gibt es einen Bereich mit kleineren, aber nicht weniger spannenden Wasserrutschen, Brücken und Tunneln. Und für alle, die zwischendurch auch gerne mal entspannen wollen, empfehlen sich der Lazy River oder der Siam Beach, an dem man herrlich relaxen und sonnenbaden kann.

Insgesamt warten im Siam Par 17 Attraktionen auf dich. Übrigens: Der Wasserpark wurde schon mehrmals zum besten Wasserpark weltweit gekürt.

Mehr Infos zu Teneriffa:


San Andrés

Knapp 10 Kilometer von der Inselhauptstadt Santa Cruz entfernt findest du das Dorf San Andrés, welches komplett an einem Berghang gebaut wurde. Mit seinen bunten Häusern sieht es absolut malerisch aus und ist ein beliebtes Reiseziel während eines Teneriffa Urlaubs.

Aber bekannt wurde der Ort hauptsächlich wegen des daneben liegenden Playa Las Teresitas, welcher einer der schönsten Strände auf Teneriffa ist. Dieser wurde in den 70er Jahren mit Sand aus der Sahara künstlich aufgeschüttet, weshalb er einer der wenigen hellen Strände auf der Insel ist. Ein paar Palmen und die Wellenbrecher sorgen dafür, dass die Besucher immer wieder gerne hier herkommen.

Im Ort selber ist die 1505 erbaute Kirche die Top-Sehenswürdigkeit, denn sie ist eine der ältesten katholischen Kirchen der kanarischen Inseln.

Noch ist der Ort relativ vom Tourismus verschont, was daran liegt, dass die Stadtverwaltung gegen den Bau von Hotelanlagen ist. Es herrscht also eine angenehme Urlaubsatmosphäre ohne viel Trubel.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Playa de la Teresitas

Der Strand Playa de la Teresitas gehört zu den beliebtesten Stränden auf Teneriffa. Das liegt vor allem daran, dass der 2 Kilometer lange Strand in den 70er Jahren mit Sand aus der Sahara künstlich aufgeschüttet wurde. Durch die Palmen, die zusätzlich gepflanzt wurden und den goldgelben Sand hast du fast das Gefühl, in der Karibik zu sein.

Die Wellenbrecher sorgen dafür, dass du hier im seichten Atlantik baden gehen kannst, weshalb er auch bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt ist. Außerdem gibt es sanitäre Anlagen mit Toiletten und Duschen.

Für den Hunger zwischendurch sorgen verschiedene Imbissbuden, an denen du kanarische Tapas und andere Snacks bekommst. Parkplätze sind ebenfalls ausreichend vorhanden.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Costa Adeje

Die Costa Adeje ist ein beliebter Küstenabschnitt im Südosten von Teneriffa. Wegen des breit gefächerten Freizeitangebots, den feinen Sandstränden und der gut ausgebauten Infrastruktur ist die Urlaubsregion besonders bei Familien, aber auch bei Paaren und Gruppen sehr beliebt.

Bekannt ist hier vor allem die Strandpromenade, welche mehrere, meist helle Strände, miteinander verbindet und für dich somit gut erreichbar sind.

Entlang der Küste findest du zahlreiche Luxusresorts in einer eher höheren Preisklasse. Aber auch für den kleineren Geldbeutel findest du hier verschiedene Unterkünfte. Das Gleiche gilt auch für Restaurants und Cafés, sodass du auf ein sehr gemischtes Publikum treffen wirst.

Der Küstenabschnitt Costa Adeje ist vollkommen auf Urlauber eingestellt und so musst du auch auf ein lebendiges Nachtleben nicht verzichten. Du kannst in den Clubs die Nacht zum Tage machen oder aber eine entspannte Cocktailnacht in den verschiedenen Bars genießen. Aber auch zum Shoppen eignet sich die Strandpromenade von Costa Adeje ideal mit vielen kleinen Läden. Oder aber du gehst in das etwas exklusivere Einkaufszentrum Plaza del Duque.

Ganz egal, welche Vorlieben du in einem Teneriffa Urlaub hast, hier in Costa Adeje ist für jeden das richtige dabei.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Los Gigantes

Im Westen von Teneriffa findest du den Ortsteil Los Gigantes, welcher vor allem wegen seiner imposanten Steilküste bekannt ist. Die Klippen der Steilküste fallen bis zu 450 Meter senkrecht in den Atlantik hinein und gehen auch hier noch weiter. Somit ist auch die Unterwasserwelt am Los Gigantes einzigartig, weshalb du auf viele Taucher treffen wirst.

Einst war Los Gigantes ein verschlafenes Fischerdörfchen, heute ist es eines der beliebtesten Touristenzentren der Insel Teneriffa. Vom Hafen aus kannst du verschiedene Bootstouren zu den Klippen machen. Oder aber du wanderst zu einem der Aussichtspunkte oberhalb der Steilküste, von denen du einen traumhaften Blick hast.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Candelaria

Die Stadt Candelaria eignet sich hervorragend, wenn du einen ursprünglichen Teneriffa Urlaub erleben möchtest, denn die Stadt ist keine künstlich aufgezogene Touristenhochburg, sondern ist sozusagen echt gewachsen.

Neben einigen Bars und Restaurants findest du hier auch verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und eine gute Infrastruktur. In der Umgebung findest du außerdem beeindruckende Felsschluchten und traumhafte Pinienwälder.

Candelaria ist auch ein bekannter Wallfahrtsort. Jährlich findet eine Wallfahrt zur Basilica de Nuestra Senora de la Candelaria statt.

Aber auch das Klima ist ein Pluspunkt für Candelaria, denn dich erwarten hier das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. Es gibt kaum Niederschläge und das Klima ist mild, was sich ideal für einen entspannten Teneriffa Urlaub eignet.

Mehr Infos zu Teneriffa:


La Orotava

Für viele ist La Orotava im Norden Teneriffas die schönste Stadt der Insel. Das liegt zum einen an den Stadthäusern mit ihren für die Kanaren typischen Balkonen, auch Casa de los Balcones genannt. Drei dieser Häuser kannst du noch besichtigen: die Casa Fonseca, die Casa de Franchi und die Casa Molina.

In der Casa Molina findest du heutzutage den größten Kunsthandwerksladen der Insel mit vielen tollen Souvenirs.

Besonders schön ist auch die farbenfrohe Blütenpracht und die Pflanzenvielfalt das ganze Jahr über in La Orotava, weshalb sich ein Besuch in der Stadt oberhalb von Puerto de la Cruz unbedingt lohnt.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Masca Schlucht

Eine der spektakulärsten Wanderungen auf Teneriffa geht durch die beeindruckende Masca-Schlucht im Teno Gebirge. Hier warten einmalige Ausblicke, bizarre Felsformationen und abenteuerliche Abstiege.

Zuerst geht es über Schotterwege hinab in die Schlucht und dann immer weiter in Richtung Atlantik. Diesen hörst du schon von weitem tosen. Am Strand angekommen geht es dann mit dem Wassertaxi zurück nach Los Gigantes. Natürlich kannst du den kompletten Weg auch wieder zurücklaufen, allerdings musst du für einen Weg schon 6-7 Stunden einrechnen.

Eine gute Kondition und eine sichere Ausrüstung (festes Schuhwerk) sind Voraussetzung für diese doch eher schwierige Wanderung.

Wichtig: Die Masca-Schlucht ist aktuell wegen vermehrter Unfälle gesperrt. Informiere dich vorher, ob sie wieder begehbar ist.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Taganana

Taganana ist ein entlegenes Dörfchen am Nordhang des Anaga Gebirges, welches einen ursprünglichen und idyllischen Teneriffa Urlaub verspricht. Schon die Fahrt dorthin bietet dir ein traumhaftes Panorama, denn es geht über kurvige Serpentinen in luftige Höhen.

Den Ort selber musst du zu Fuß erkunden. In den engen Straßen mit ziemlich steilen Gefällen wäre es einfach zu gefährlich mit dem Auto. Am Ortseingang gibt es einen Parkplatz, wo du bequem parken kannst.

In Taganana geht es dann durch enge Gassen, die teilweise ein Gefälle von 15% haben. Die Häuser sind im kanarischen Stil und du wirst keine Hektik oder Trubel spüren. Kleine Restaurants, Tavernen und Bars laden hier zum Verweilen ein.

Eine weitere Besonderheit ist, dass du die Einflüsse des Passatwindes aus Norden genau sehen kannst. Auf der einen Seite findest du dank des Windes blühende Vegetation vor, während auf der anderen Seite nur einzelne Kakteen und Wüstenlandschaft zu sehen sind.

Vor allem Wanderer und Naturfreunde kommen gerne hier her, denn Taganana gilt als idealer Ausgangspunkt für verschiedene Touren.

Mehr Infos zu Teneriffa:


Die beliebtesten Urlaubsregionen auf Teneriffa

Hotelempfehlungen für deinen Teneriffa Urlaub

>> Entdecke noch mehr traumhafte Hotels für deinen Urlaub auf Teneriffa<<

Weitere Unterkunftsmöglichkeiten für deinen Teneriffa Urlaub

Campen auf Teneriffa

Camping Teneriffa

Bist du mehr der Abenteuer-Typ? Dann ist Camping auf Teneriffa vielleicht eine spannende Alternative zu den Hotels für dich. Es gibt zwar nicht allzu viele Campingplätze auf der Insel, wie du es aus Deutschland oder Holland kennst, aber einige wenige gibt es dann doch.

Du kannst auf privaten und kostenpflichtigen Campingplätzen dein Lager aufschlagen oder aber auf öffentlichen ausgewiesenen Plätzen übernachten. Dafür brauchst du vorher allerdings eine kostenfreie Reservierung, falls du kontrolliert wirst.

Denn ganz wichtig: Wildcampen ist auf Teneriffa verboten!

Mehr Infos: Camping auf Teneriffa

Ferienwohnung – Ferienhaus auf Teneriffa

Ferienhaus Teneriffa

Auch Ferienwohnungen oder Ferienhäuser sind eine beliebte Alternative auf Teneriffa, vor allem, wenn du in einer größeren Gruppe oder mit der Familie unterwegs bist. Meist bieten diese Unterkünfte Platz für bis zu 6 Personen.

Der Vorteil: Du bist flexibel und musst dich nicht an feste Essenszeiten wie im Hotel achten. Außerdem fühlen sich andere Gäste nicht durch Kindergeschrei oder eine tobende Rasselbande gestört, wie es im Hotel schnell vorkommen kann.

Ganz gleich, ob im Norden oder im Süden, Ferienwohnungen findest du auf der ganzen Insel verteilt.

Mehr Infos: Ferienhäuser auf Teneriffa

Teneriffa Urlaub am Meer

Die kanarische Insel Teneriffa eignet sich hervorragend für einen Urlaub am Meer, denn die Insel gilt wegen des ganzjährig guten Klimas auch als die Insel des ewigen Frühlings. Hier ist jedoch zu beachten, dass es quasi zwei Klimazonen gibt: den Norden und den Süden. Und dennoch lohnt sich ein Teneriffa Urlaub am Meer im Norden wie auch im Süden. Da kommt es einzig auf deine Vorstellungen und Ansprüche an.

Teneriffa im Norden

Teneriffa Norden

Der Norden Teneriffas wird vom Passatwind geprägt. Das bedeutet zum einen, dass du eine blühende Vegetation vorfinden wirst, zum anderen aber auch eine höhere Niederschlagswahrscheinlichkeit, denn die Passatwolken bleiben oft in den Gebirgen hängen und es ist häufiger windig. Das ist wiederum ein Vorteil für alle Windsurfer und Kiter.

Charakteristisch für den Norden sind auch die steilen Felsküsten. Vor allem Wanderer und Naturfreunde bevorzugen den Norden der Insel in ihrem Teneriffa Urlaub.

Aber auch, wenn du eher das ursprüngliche kanarische Leben erleben möchtest, abseits des Massentourismus ist der Norden ideal.

Highlights sind hier der Loro Park und die Stadt Puerto de la Cruz.

Teneriffa im Süden

Teneriffa Süden

Der Süden von Teneriffa ist besonders beliebt bei Badeurlaubern, was vor allem an der Urlaubsregion Costa Adeje liegt. Hier findest du verschiedene Strände mit meist hellem Sand, eine gute touristische Infrastruktur und durch die Wellenbrecher kann man im Meer herrlich baden.

Hier unten ist auch das Wetter über das Jahr etwas besser, denn der Passatwind bleibt in den nördlichen Gebirgen hängen und kommt nicht bis in den Süden. Dementsprechend ist es im Süden trockener und wärmer.

Wenn du deinen Teneriffa Urlaub am Meer im Süden planst, musst du damit rechnen, dass dir hier mehr Touristen über den Weg laufen als im Norden. Nichtsdestotrotz hat auch der südliche Teil der Insel seine Vorzüge.  Absolutes Highlight ist zum Beispiel der Siam Park mit seinen verschiedenen Wasserrutschen.


>> Entdecke traumhafte Unterkünfte direkt am Meer <<


Die schönsten Strände für deinen Teneriffa Urlaub

Teneriffa Urlaub Strände

Auf Teneriffa findest du zahlreiche wunderschöne Strände, weshalb sich die Insel ideal für einen Badeurlaub eignet. Noch dazu hast du auf Teneriffa das ganze Jahr über angenehme Temperaturen, die sich auch noch im Frühling oder Herbst zum Baden eignen.

Die meisten Strände haben den für die Kanaren typischen schwarzen Lavasand. Einige haben aber auch goldgelben Sand, meist, weil dieser künstlich aufgeschüttet wurde, wie zum Beispiel der Playa Teresitas.

Playa de las Teresitas

Er ist der bekannteste Strand auf Teneriffa, was hauptsächlich an dem goldgelben Sand, den Palmen und den Wellenbrechern liegt. Denn damit bietet er ideale Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub. Der Strand liegt unweit von Santa Cruz im Norden der Insel und ist wegen des feinen Sandes besonders beliebt bei Familien mit Kindern.

>> Hotels in der Nähe

Playa la Arena

Dieser Strand ist einer der Strände mit schwarzem Sand. Außerdem wurde er mehrmals hintereinander zum sichersten und saubersten Strand in Europa gewählt. Der Einstieg ins Wasser ist seicht und flach, sodass er sich auch für Familien mit Kindern ideal eignet. Palmen im hinteren Bereich des Strandes sorgen außerdem für Schatten.

>> Hotels in der Nähe

Playa Jardin

Im Norden Teneriffas findest du einen der schönsten Strände von Teneriffa. Er liegt in Puerto de la Cruz, eingebettet in einem wunderschön angelegten Park. Was ihn so schön macht? Zum einen der weiche Sand, aber auch die blühende Uferpromenade. Umkleiden, Duschen und Toiletten sowie Restaurants und Cafés sind entlang des Strandes zu finden.

>> Hotels in der Nähe

Playa de la Tejita

Der Playa de la Tejita ist der größte natürliche Sandstrand auf Teneriffa. Außer einer Strandbar wirst du hier keine Bebauung finden. Für das ganz besondere Flair sorgt der Montana Roja, welcher den Strand auf einer Seite eingrenzt. Der Strand ist so gut wie nie überfüllt, sodass du Ruhe und Abgeschiedenheit genießen kannst. Außerdem kannst du hier FKK baden.

>> Hotels in der Nähe

Playa de Troya

Im bekannten Urlaubsort Las Américas findest du den traumhaften Strand Playa Troya. Mehrere hundert Meter ist er lang und wird von Wellenbrechern geschützt. Weil es nicht ganz so tief reingeht ist er auch bei Familien sehr beliebt. Allerdings kann es hier recht geschäftig und laut zugehen, denn er wird auch gerne von Partyurlaubern genutzt.

>> Hotels in der Nähe

Playa Puerto Colón

An der Costa Adeje im Süden Teneriffas liegt der Strand Playa Puerto Colón oder auch Playa Pinta genannt. Hier wird allerlei geboten, denn entlang der Uferpromenade findest du Geschäfte und Restaurants. Aber auch verschiedene Wassersportmöglichkeiten werden angeboten und für Kinder gibt es einen Wasserspielplatz. Trampoline und Rutschen.

>> Hotels in der Nähe

Teneriffa Urlaub mit Kindern

Familienurlaub Teneriffa

Teneriffa eignet sich hervorragend für einen Urlaub mit der ganzen Familie. Du findest traumhafte Strände, an denen auch das Baden mit kleinen Kindern möglich ist, die einzigartige Natur lädt zu verschiedenen Abenteuern ein und auch an Freizeitangeboten mangelt es auf der Insel nicht.

Planst du eher einen Badeurlaub mit den Kids, eignet sich der Süden der Insel hervorragend. Hier findest du kilometerlange Küstenabschnitte mit wunderschönen Stränden und einer guten Infrastruktur. Ist die Natur eher euer Ding, lohnt sich der Norden besonders, denn hier gibt es grüne Wälder und zahlreiche Wanderwege, die es zu entdecken gilt. Absolutes Highlight ist natürlich der Vulkan Teide. Diesen kannst du mit kleinen Kindern zwar nicht direkt besteigen, aber auch der Nationalpark el Teide ist absolut lohnenswert.

Teneriffa Familie
Eine passende Unterkunft für dich und deine Familie zu finden ist auf Teneriffa ebenfalls kein Problem, denn es gibt zahlreiche Hotels mit Familienzimmern und Animationsprogramm, wenn gewünscht oder du suchst dir eine schöne Ferienwohnung bzw. wenn es etwas größer sein soll ein Ferienhaus auf Teneriffa.

Was du bei einem Urlaub auf Teneriffa mit Kind beachten solltest ist, dass einige Urlaubsorte vom Massentourismus überrollt sind. So auch viele Ausflugsziele. Und viele Menschen, die sich an einem Ort drängen, können schnell anstrengend sein, wenn man mit der ganzen Familie unterwegs ist.

Nichtsdestotrotz, Teneriffa sollte als Reiseziel mit Kindern deswegen nicht ausscheiden, denn es gibt eine Menge zu erleben und zu entdecken. Absoluter Pluspunkt ist natürlich auch das Wetter, welches das ganze Jahr über angenehm ist. So ist auch im Winter ein Familienurlaub auf Teneriffa möglich, vor allem im Süden der Insel.


>> Finde die passende Unterkunft für die ganze Familie <<


Die schönsten Ausflugsziele für einen Teneriffa Urlaub mit Kindern

Zahlreiche Ausflugsziele auf Teneriffa sorgen dafür, dass es auch den kleinsten Urlaubern während des Urlaubs auf Teneriffa nicht langweilig wird. Allen voran sind da natürlich der Siam Park und der Loro Park. Aber auch viele andere Freizeitaktivitäten machen deinen Teneriffa Urlaub mit Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Loro Park

Der Loro Park ist nicht nur für Kinder ein Highlight, auch Erwachsene kommen gerne hier her und besuchen die vielen verschiedenen Tiere. Darunter Tiger, Delfine, Gorillas und Pinguine. Höhepunkt sind jedoch die Papageien, denn mit ihnen hat alles angefangen. Natürlich solltet ihr eine der vielen Shows nicht verpassen. Sie sind spektakulär.

>> Mehr Infos zum Loro Park

Siam Park

Adrenalin und Action ist genau das, was du und deine Familie in einem Teneriffa Urlaub braucht? Dann nichts wie los in des Siam Park mit verschiedenen, actiongeladenen Wasserrutschen. Aber auch für kleine Kinder gibt es spannende Wasserattraktionen. Und wenn ihr euch zwischendurch entspannen wollt, lädt der Siam Beach ein.

>> Mehr Infos zum Siam Park

Karnevalsmuseum Santa Cruz

Karneval wird auf Teneriffa alljährlich mit prächtigen Kostümen, viel Musik und ganz viel Spaß gefeiert. Im Karnevalsmuseum in Santa Cruz könnt ihr einige dieser spektakulären Kostüme, Plakate und andere Dokumentationen anschauen. 2020 findet der Karneval vom 27.02.-10.03. statt. Im Karnevalsmuseum geht es allerdings um einiges ruhiger und gesitteter zu.

Monkey Park

Der Monkey Park ist ein kleiner Zoo nahe Los Christianos, der sich hauptsächlich auf Affen spezialisiert hat. Das Besondere hier? Ihr könnt sie nicht nur in ihren Gehegen beobachten, ihr dürft die Gehege sogar betreten und ihnen ganz nah kommen. Neben Affen haben auch Schildkröten, Krokodile und Papageien hier ein Zuhause gefunden.

Wale beobachten

Es ist immer wieder etwas ganz Besonderes für Kinder: Wale und Delfine in freier Wildbahn beobachten. Auf Teneriffa kannst du das bei einer speziellen Bootstour machen. Diese fahren zu den Stellen, an denen häufig Wale oder Delfine gesichtet werden. Ein absolutes Abenteuer. Eine solche Tour kannst du am besten schon vorab online buchen.

Jungle Park

Ein wahres Dschungelerlebnis erlebt ihr im Jungle Park in Las Aguilas auf Teneriffa. Die Wege führen abenteuerlich über Hängebrücke und vorbei an Gehegen mit Reptilien, Vögeln und Raubkatzen. Zwischendurch denkst du wirklich, du bist im Dschungel. Natürlich gibt es auch hier verschiedene Shows mit zum Beispiel Seelöwen und Papageien.

Strände

Teneriffa hat zahlreiche Strände zu bieten, die sich auch ideal für einen Badetag mit Kindern eignen. Vor allem im Süden der Insel findest du traumhafte Strände. Ob schwarzer oder heller Sand, Sandburgen lassen sich überall bauen. Besonders beliebt und bekannt ist zum Beispiel der Playa de las Teresitas mit seinen Wellenbrechern und dem feinen Sand.

Aktivitäten für deinen Urlaub auf Teneriffa

Die beste Reisezeit für deinen Teneriffa Urlaub

Teneriffa Klima

Du fragst dich, wann die beste Reisezeit für deinen Teneriffa Urlaub ist? Teneriffa wird auch die Insel des ewigen Frühlings genannt. Das liegt daran, dass hier das ganze Jahr über angenehme Temperaturen herrschen, sodass sich auch ein Teneriffa Urlaub im Frühling, Herbst oder gar Winter lohnt.

Das einzige was du beachten musst ist, dass sich Teneriffa in zwei Klimazonen teilt: Norden und Süden. Der Norden kann öfter feucht und etwas kühler werden, was an den Passatwinden liegt. Deshalb wirst du hier häufig auf Windsurfer und Kiter an den Stränden treffen.

Im Süden ist es hingegen durchgängig angenehm warm und dich erwarten zahlreiche Sonnenstunden. Ideal also für einen entspannten Badeurlaub.

Im Sommer kannst du dich auf Temperaturen bis zu 29 Grad und 11 Sonnenstunden am Tag freuen. Aber auch im Winter wird es nie kälter als 15 Grad am Tag. Die Nächte können in der kalten Jahreszeit allerdings etwas frisch werden. Es ist also trotzdem immer ratsam etwas wärmere Klamotten in den Urlaub auf Teneriffa mitzunehmen.


>> Finde die passende Unterkunft für deinen Teneriffa Urlaub <<


Wohin willst du als nächstes?

Karen Blömer

Komm mit auf eine spannende Reise und zusammen entdecken wir neue Städte, Länder und Kulturen. Lass dich inspirieren und finde dein nächstes Reiseziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *