Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, liegt in der Region Venetien und ist nicht weit vom Gardasee entfernt. Klar, die Rede ist natürlich von Verona, der Stadt, bei dem einem sofort die Liebesgeschichte von Romeo und Julia in den Sinn kommt. Schließlich schworen sich die beiden hier in Shakespeares Tragödie ewige Liebe, obwohl die beiden Familien der Hauptfiguren verfeindet waren.

Aber Verona ist nicht nur ein Reiseziel für Romantiker:

auch Aktivurlauber sowie Kunst- und Kulturinteressierte Individualisten kommen in der oberitalienischen Stadt und ihrer Umgebung auf ihre Kosten.

Welche Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Events & Ausflugsziele Du bei einem Kurzurlaub in Verona auf keinen Fall verpassen solltest, erfährst Du in den folgenden Zeilen.

Hier findet ihr günstige Tickets für die Verona Sehenswürdigkeiten und Touren

1. Arena di Verona: Top-Attraktion in Verona

Arena di Verona

Der berühmteste Bau Veronas stammt noch aus der Römerzeit und ist der perfekte Startpunkt für einen Rundgang durch die Stadt. Die Arena di Verona ist ein römisches Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert und wurde im 12. Jahrhundert in Folge eines Erdbebens stark zerstört. Lediglich vier Arkaden der ursprünglichen Außenmauer stehen noch. Dennoch: Die Arena ist sehr gut erhalten und die Fassade in einem guten Zustand.

Erste Bestrebungen, die Arena als Theater zu nutzen, gab es bereits in der Renaissance. Allerdings fand die erste Theateraufführung in der Arena di Verona erstmals im Jahr 1913 statt: Am 10. August des Jahres wurde die Oper Aida von Giuseppe Verdi anlässlich seines 100. Geburtstages aufgeführt. Durch die einmalig schöne Akustik in der Arena, hat sich der Ort als Spielstätte für Opern, Konzerte und andere Aufführungen schnell etabliert. Bis heute finden hier Konzerte statt. Zu den Highlights zählen die jährlichen Opernfestspiele.

Adresse: Piazza Brà 1, Verona, Italia

Web: http://www.arena.it

 


Top Hotelgutscheine für Italien

Italien Kurzurlaub: Rom, Venedig, Florenz uvm.  schon ab 24,50 €

Zu den Angeboten »

 

2. Castelvecchio

Castelvecchio

Die Skaligerburg Castelvecchio gehört heute zu den sehenswertesten Attraktionen der Stadt. Die Kastellburg der Herren von Verona wurde zwischen 1354 und 1356 unter Cangrande II. della Scala, gemeinsam mit der Ponte Scaligero, einer Brücke über die Etsch, die den Burgbewohnern im Notfall die Flucht in benachbarte Gebäude der Skaliger ermöglichen sollte. Im Jahr 1375 wurde die Anlage durch den Turm über dem Torbogen sowie eine Verbindung zur Brücke erweitert.

Im Laufe der folgenden Jahrhunderte veränderte das Gebäude mehrfach seinen Zweck und seine Gestalt. So nutzten es die Venezianer es als Festung und Lagerhaus, die französischen und österreichischen Besatzer als Kaserne. Nachdem der Staat die Nutzungsrechte für das Kastell im Jahr 1923 an die Stadt Verona übergeben hatte, begannen massive Umbauarbeiten, um die Burg fortan als Museum zu nutzen. Zwischen 1958 und 1964 wurde es noch einmal maßgeblich renoviert. Zur Ausstellung, die man täglich bis 18:30 Uhr besuchen kann, gehören Werke der Veroneser Malerei, mit einem Fokus auf Kunst der Renaissance. Nicht nur für Kunstliebhaber ist ein Besuch des Castelvecchios daher ein absolutes Muss.

Adresse: Corso Castelvecchio, 2, 37121 Verona VR, Italien

Öffnungszeiten: Mo von 13:30 bis 19:30 Uhr, Di – So von 08:30 bis 19:30 Uhr

Web: http://www.comune.verona.it/Castelvecchio/

3. Piazza delle Erbe

Piazza delle Erbe in Verona

Die Piazza delle Erbe ist das Herz von Verona; hier pulsiert das Leben, jeden Tag öffnen Marktstände erneut ihre Auslagen, Bars und Cafes servieren Kaffeespezialitäten. Umgeben ist die Piazza von zahlreichen historischen Gebäuden. Eines der markantesten Bauwerke ist der Palazzo Maffei. Gleich nebenan thront der Uhrturm Torre del Gardello. Nicht minder sehenswert ist die Statue eines Löwen mit Flügeln, einem einstigen Symbol der Macht. Im Zentrum des Platzes steht das Herzstück der Piazza delle Erbe: der Brunnen Fontana dei Madonna Verona.

Die Piazza delle Erbe ist von überall her gut zu erreichen. Bushaltestellen, Taxistände und ein Bahnhof befinden sich gleich in der Nähe. Auch mit dem Auto kann man im Umkreis der Piazza recht gut parken.

Adresse: Piazza Erbe, 16, 37121 Verona VR, Italien

4. Torre dei Lamberti

Torre dei Lamberti

Der Torre dei Lamberti ist im wahrsten Sinne des Wortes eine überragende Erscheinung. 84 Meter Höhe sorgen dafür, dass man den ehemaligen Gemeindeturm im Zentrum der Altstadt von Verona von fast überall her sehen kann.

Tipp: Auf dem Turm gibt es eine Aussichtsplattform, die Du über 368 Stufen erreichen kannst; alternativ gibt es auch einen Lift. Aber egal, wie Du hoch auf den Turm kommst, der Ausblick auf die Stadt ist immer phänomenal.

Adresse:  Via della Costa, 1, 37121 Verona VR, Italien

Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10:00 bis 17:15, Sa / So von 11:00 bis 18:00 Uhr

5. San Zeno Maggiore

San Zeno Maggiore

Die Kirche San Zeno gehört zu den bedeutendsten Kirchen der Stadt. Erbaut wurde sie zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Architektonisch ist das Gotteshaus ein Mix aus Romanik (zum großen Teil) und Gotik (vor allem die Decke). Zu den Highlights der Kirche San Zeno Maggiore gehören der Campanile (Glockenturm) und das riesige Rundfenster an der Fassade der Kirche.

Interessant: Im Jahr 1973 wurde der Kirche der Ehrentitel “Basilica minor” verliehen, was so viel bedeutet wie “kleinere Basilika”. Seit dem 18. Jahrhundert verleiht der Papst weltweit bedeutenden Kirchengebäuden diesen Titel, um die Bedeutung der jeweiligen Kirche für das Umland hervorzuheben.

Adresse: Piazza San Zeno, 2, 37123 Verona VR, Italien

6. Piazza dei Signori

Piazza dei Signori

Wie ein Innenhof erscheint sie, die Piazza dei Signori. Erzeugt wird dieser Eindruck von den prachtvollen Bauten, die den Platz im Zentrum Veronas umgeben und durch Tore und Arkaden miteinander verbunden sind. Insbesondere zur Zeit der Skaliger wurde das politische und administrative Leben von diesen Gebäuden aus geregelt. Ganz falsch ist der Eindruck des Innenhofs auch nicht, da die Piazza überhaupt erst durch den Bau der umliegenden Gebäude entstand.

Im Zentrum der Piazza befindet sich ein drei Meter hohes Dante Denkmal aus weißem Carrara-Marmor, einem der edelsten Marmore der Welt. Aufgestellt wurde es 1865 anlässlich des 600. Geburtstags des italienischen Dichters. Die Verbindung Dantes zu Verona besteht darin, dass dieser am Hof des Skaligers Cangrande Zuflucht fand, nachdem man ihn ins Exil geschickt hatte.

Adresse: Piazza dei Signori, 22, 37121 Verona VR, Italien

7. Archäologisches Museum im Römischen Theater

Hügel von San Pietro

Weil der Hügel von San Pietro reich an Quellwasser ist, siedelten sich im Jahre 1430 die Jesuaten (ja, mit “a” – nicht die Jesuiten) dort an. Oberhalb des römischen Theaters gründeten sie ein Kloster, in dem sich heute das Archäologische Museum der Stadt Verona befindet. Zur Sammlung gehören hauptsächlich antike Funde aus der Umgebung. Seinen Namen trägt das Museum, da der Zugang durch das römische Theater erfolgt. Ein Aufzug oberhalb der Zuschauerränge bringt Besucher ins Museum. Falls Du Aufzüge nicht so magst, kannst Du auch die Treppe nehmen.

Auf dem Hügel San Pietro befindet sich auch das Schloss San Pietro, welches im Laufe der Jahrhunderte unter verschiedenen Herrschaften stand und mehrfach umgebaut wurde. Ins Schloss hinein kann man nicht, aber die Aussicht von der Terrasse ist wunderschön.

Adresse: Rigaste Redentore, 2, 37129 Verona VR, Italien

Öffnungszeiten: Mo von 13:30 bis 19:30, Di – So von 08:30 bis 19:30 Uhr

8.  Museo Lapidario Maffeiano


Neben dem archäologischen Museum im Römischen Theater zeigt auch das Museo Lapidario Maffeiano Funde, die uns einen Einblick in das Leben der Menschen zu früheren Zeiten geben. Das Museum, das zu den ältesten archäologischen Museen in Europa gehört, zeigt etruskische, griechische und römische Fundstücke mit einem Schwerpunkt auf Stelen (Grabsteine) und Urnen. Die Inschriften, die sich im Hof, dem Säulengang und in der Vorhalle befinden, sind chronologisch geordnet.

Adresse: Piazza Bra, 28, 37121 Verona VR, Italien

Öffnungszeiten: Di – So von 08:30 bis 14:00, Montag geschlossen

9. Teatro Romano di Verona

Ein Beitrag geteilt von 👑 Roah_ (@imm.pig) am


Das Teatro Romano di Verona, etwa 1,1 km nordöstlich der Arena di Verona, ist zwar kleiner als diese und diente grundlegend als Schauplatz anderer Veranstaltungen, ist aber mindestens genauso sehenswert. Bis heute sind die architektonische Dekorelemente, Inschriften und Monumente aus der Zeit der Römer zu sehen. Außer an Montagen kannst Du die Touristenattraktion täglich zwischen 08:30 bis 18:30 Uhr besichtigen. Außerdem finden mittlerweile in unregelmäßigen Abständen wieder Aufführungen im römischen Theater statt.

Adresse: Via Regaste Redentore, 2, 37129 Verona VR, Italien

Öffnungszeiten: Di – So von 08:30 bis 18:30, Montag geschlossen

10. Casa di Giulietta

Casa di Giulietta

Eingangs haben wir es bereits erwähnt: Die Shakespeare Tragödie Romeo und Julia ist eine der Haupt-Assoziationen mit der Stadt Verona. Die Casa di Giuletta in der Via Cappello, ein gotisches Haus aus dem 14. Jahrhundert mit Steinbalkon, soll Shakespeare zu der berühmten Szene inspiriert haben. Allerdings muss man an dieser Stelle ehrlich sein und konstatieren, dass der Balkon nicht als Inspirationsquelle gedient haben kann, da dieser erst in den 1930er Jahren an das Gebäude angebaut wurde. Zuvor war der heutige Balkon Teil eines Sarkophags.

Trotzdem:

Ein Besuch der Casa di Giulietta lohnt sich. Zwar lebte hier kein historisches Vorbild für die Romanfigur der Julia, sondern die Familie Dal Cappello (aufgrund der Namensähnlichkeit zu den Capulets, der Familie Julias, nahm man an, dass es sich hier um die Vorlage handeln könnte) nach der die Via Capello benannt ist, dafür bekommt man in dem liebevoll gestalteten “mittelalterlichen Bühnenbild” einen Eindruck, wie das Leben früher gewesen sein muss.

Adresse: Via Cappello, 23, 37121 Verona VR, Italien

Öffungszeiten: Di – So von 08:30 bis 18:45, Montag von 13:30 bis 18:45 Uhr

11. Gardasee


Der Gardasee ist das mit Abstand beliebteste Ausflugsziel in der Umgebung von Verona. Gerade mal 30 Minuten Autofahrt trennen den Städtetrip von einem Urlaub wie am Mittelmeer. Das Mikroklima am Gardasee lässt die schönsten mediterranen Pflanzen erblühen und sorgt für milde Winter und heiße, aufgrund des ausgleichenden Gewässer jedoch angenehme, Sommer. An den Uferpromenaden wächst wilder Oleander, Zitronen verleihen der Luft eine zusätzliche frische und egal was Du Dir hier auf der Terrasse eines der unzähligen Cafes der Gardasee-Orte bestellt: es schmeckt einfach besser als an jedem anderen Ort.

Für Freunde des gepflegten Tropens lohnt sich ein Besuch der Ortes Bardolino am südlichen Ostufer des Sees, unweit von Verona. In Limone Sul Garda im Nordwesten des Gardasees gibt es den besten Limoncello der Welt. Ob der Name “Limone sul Garda” auf die Zitronen, die bis heute hier angebaut werden, oder das lateinische Wort “Limes” für Grenze zurückgeht, ist nicht einhundertprozentig geklärt. Einst grenzte in Limone die Republik Venedig an Österreich.

Für abwechslungsreiche Tage am Gardasee sorgen außerdem die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Der See zählt nicht nur zu den beliebtesten Surfrevieren Europas, auch mit einem gemieteten Motorboot rumzudüsen macht richtig Spaß. Durch die Berge, die den Gardasee im Norden in eine Art mediterrane fjordlandschaft verwandeln, kommen auch Wanderer und Mountainbiker hier voll auf ihre Kosten.

Gardaland: Highlight für Familien
Das Gardaland ist der größte Freizeitpark Italiens, liegt fast am Ufer des Gardasees und ist lediglich eine halbe Stunde Autofahrt von Verona entfernt. Über 32 Attraktionen und 9 Shows begeistern jährlich mehrere Millionen Besucher.

Neben den Fahrgeschäften gehören die Wasserattraktionen zu den Highlights im Gardaland.

Adresse: Via Derna, 4, 37014 Castelnuovo del Garda VR, Italien

Tickets & Preise: https://www.gardaland.it/de/

Anreise Tipps:

Der Ort Peschiera del Garda ist mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen etwa 30 Minuten von Verona entfernt; genauso schnell bist Du auch im Gardaland Castelnuovo del Garda. Bis in den berühmten Weinort Bardolino brauchst Du gerade einmal 10 Minuten mehr. Damit Du nicht den ganzen Tag im Auto verbringst, könntest Du von dort aus mit der Fähre zu den anderen Hotspots am Gardasee reisen.

Jeder Ort hat seinen eigenen Charme.

Besonders sehenswert sind Limone Sul Garda, Riva del Garda, Toscolano Maderno und Malcesine.

Verona Sehenswürdigkeiten Karte


Du willst nach Verona?

Hotelgutschein Verona >>


Das könnte dich auch interessieren:


 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *