Sylt, Amrum oder Norderney – Urlaub auf den Nordseeinseln ist immer eine gute Idee. Aber die Auswahl ist riesig, immerhin gibt es über 12 Inseln in der Nordsee, die für euren Urlaub in Deutschland infrage kommen würden.

Jede Nordseeinsel ist anders und hat ihre speziellen Vorzüge. Lange Spaziergänge im Wattenmeer und der frische Wind um die Nase – so lässt sich ein Urlaub an der Nordsee aushalten.

Einige der Nordseeinseln sind autofrei und bieten euch so den perfekten Urlaubsort für die ultimative Entspannung.

Wir zeigen euch die schönsten deutschen Nordseeinseln und verraten euch, welche Nordseeinsel am besten zu euch passt. So findet ihr garantiert das richtige Urlaubsziel in Deutschland.

1. Sylt

Sylt

Wir beginnen unsere Reise über die schönsten Nordseeinseln mit Sylt. Sie ist mit einer Fläche von rund 99 Quadratkilometern die größte unter den deutschen Nordseeinseln. Sie gehört zu der Gruppe der Nordfriesischen Inseln und ist seit 1927 über einen künstlich angelegten Damm mit dem Festland verbunden.

Auf Sylt tummeln sich in den Sommermonaten vor allem all jene, die gerne zeigen was sie haben. Gut gekleidete Menschen und Gourmetfreunde, die beim Shoppen und beim Essen nicht aufs Geld schauen, so stellt man sich den klischeehaften Sylturlauber vor. Bekannt ist Sylt vor allem für die Kurorte Westerland, Kampen und Wenningstedt.

Sylt aber nur auf Neureiche, die hier mit ihrem Geld protzen zu reduzieren, wäre mehr als unfair. Auch Naturliebhaber finden hier die perfekten Orte. Genießt zum Beispiel die Einsamkeit und Weitläufigkeit am Lister Ellenbogen. Er ist der nördlichste Strand in ganz Deutschland und gilt unter Kennern auch als der Schönste. Zwar kannst du hier wegen gefährlicher Strömungen nicht baden, aber für einen Strandspaziergang lohnt sich ein Ausflug an die nördlichste Spitze von Sylt allemal. Als Kiter oder Windsurfer wirst du dort dein Mekka finden.

Du willst dich lieber im Warmen erholen und entspannen? Wellness wird auf Sylt natürlich großgeschrieben. Entspanne dich in herrlichen Saunen und Schwimmbädern und genieße nach einer Partie Golf eine Massage in angenehmer Atmosphäre. So lässt es sich auf Sylt aushalten.

  • Sylt passt zu dir, wenn du… die Natur liebst, gerne Golf spielst, gut essen willst und exklusive Shoppingtouren magst, gerne am Strand joggen willst, du Arzt, Jurist oder Zahnarzt bist, Reetdachhäuser liebst und gerne in schöner Umgebung mit dem Rad unterwegs bist.
  • Sylt passt eher nicht zu dir, wenn du… nicht auf Konsum und Luxus stehst, dich in Gegenwart wohlhabender Menschen nicht wohlfühlst.

Mehr zu Sylt: Check Unsere Insidertipps für Sylt

Darum ist Sylt so schön

Gutes Essen

Hummer oder Fischbrötchen: Egal für was

du dich entscheidest, dass Essen wird vorzüglich sein.

Die Natur

Einsame Strände, Reetdachhäuser und

romantische Dünen erwarten dich.

Einkaufen

Exklusive Läden und eine große Auswahl,

lassen dein Herz höher schlagen.


>> Zu den Unterkünften auf Sylt <<


2. Helgoland

Helgoland Insel

Rund 50 Kilometer trennen die Hochseeinsel Helgoland von der deutschen Nordseeküste. Aber nicht nur das macht Helgoland zu einem Highlight unter den Nordseeinseln. Vor allem die „Lange Anna“, der einzelne Felsen vor der Nordküste von Helgoland ist für viele Touristen ein Grund, die Insel zu besuchen. Seit 1860 ist die Lange Anna von der Hauptinsel getrennt, damals stürzte das letzte verbindende Felsenelement zusammen.

Und auch der „Langen Anna“ wird schon seit Jahren vorhergesagt, dass sie nicht mehr lange hält, aber allen Unkenrufen zum Trotz hält die steinerne Dame durch. Betreten darfst du den Felsen allerdings nicht.

Nach Helgoland kommen vor allem viele Tagestouristen: „Lange Anna“ angucken, schnell noch zollfrei einkaufen und am Abend wieder Richtung Festland. Denn die Nordseeinsel Helgoland gehört nicht zum Zollgebiet der EU. Aber Helgoland bietet noch viel mehr. Es ist der perfekte Lebensort für viele unterschiedliche Vogelarten und auch Kegelrobben und Seehunde kannst du hier treffen. Wenn du Glück hast, liegen sie nur wenige Meter von dir entfernt am Strand. Anfassen oder bedrängen solltest du die Tiere aber auf gar keinen Fall, egal wie flauschig und niedlich das Robbenbaby auch aussehen mag.

Wenn du deine Ruhe vor Tagestouristen möchtest, solltest du auf der benachbarten Insel Düne übernachten. Die Düne war bis 1721 ein Teil von Helgoland, brach dann allerdings von Helgoland ab. Ein weiterer Vorteil von Helgoland: hier fahren keine Autos. So ist Ruhe und Entspannung im Urlaub garantiert.

  • Helgoland passt zu dir, wenn du… den Wind um die Nase liebst, gerne in der Nordsee badest, Vögel und Robben beobachten möchtest, gerne ein Einkaufsschnäppchen machen willst, die Abgeschiedenheit in der Natur liebst
  • Helgoland passt eher nicht zu dir, wenn du… von Tagestouristen genervt bist, nicht so weit vom Festland entfernt sein möchtest, im Urlaub viel Entertainment brauchst.

Darum ist Helgoland so schön

Die Ruhe

Abseits der Tagestouristen kannst du auf Helgoland

und Düne einsame Stunden verbringen.

Keine Autos

Hier nervt garantiert kein Autolärm.

Die sind auf Helgoland nämlich nicht erlaubt.

Die Tierwelt

Du beobachtest Vögel und seltene Robben

und siehst vielleicht sogar eine Babyrobbe.


>> Zu den Unterkünften auf Helgoland <<


3. Amrum

Amrum

Amrum gehört zu den Nordfriesischen Inseln und liegt mitten im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer. Wenn du Ruhe und Erholung suchst, bist du auf der schönen Nordseeinsel garantiert richtig. Geschätzt wird Amrum auch bei Familien mit Kindern, denn der Amrumer Kniepsand ist ein Paradies für Sandburgenbauer. Auf der 10 Quadratkilometer großen Sandbank kannst du lange Spaziergänge unternehmen, einen herrlichen Strandtag verbringen oder dir die vielen Strandhütten anschauen, die hier jeden Sommer gebaut werden. Jedes Jahr kommen unzählige Touristen nach Amrum. 2016 wurden 1,29 Millionen Übernachtungen registriert.

Die Tradition der Strandhütten hat sich in den letzten Jahrzehnten fest etabliert und wird jedes Jahr von Insulanern und Touristen gleichermaßen gepflegt. Aus herumliegenden Strandgut werden die Hütten errichtet, im Herbst und Winter werden sie von Sturmfluten nach und nach wieder abgetragen. Die Behörden dulden diese Tradition, allerdings dürfen die Strandhütten nicht befestigt und nicht dauerhaft bewohnt werden.

Der Kniepsand von Amrum ist eine Sandbank, die über die Jahre immer dichter an die Insel heran gewandert ist, aber nicht mit der Insel verbunden ist. Einige Teile des Kniepsandes sind für Besucher gesperrt, weil sie zu verschiedenen Naturschutzgebieten gehören.

  • Amrum passt zu dir, wenn du… lange Strandtage im Sommer liebst, die Kultur der Insel kennenlernen möchtest, Erholung suchst, gerne mit dem Fahrrad unterwegs bist, mit deiner Familie verreist.
  • Amrum passt eher nicht zu dir, wenn du… in deinem Urlaub Action und Abenteuer suchst, kein Naturliebhaber bist.

Darum ist Amrum so schön

Der Sandstrand

Der weite Kniepsand von Amrum

ist perfekt für Strandtage.

Die Strandhütten

Diese kulturelle Besonderheit

wird auf Amrum gepflegt.

Die Entspannung

Hektik kommt selten auf. Verbringe einen

ruhigen Urlaub auf der Nordseeinsel.


>> Zu den Unterkünften auf Amrum <<


4. Föhr

Föhr

Die Nachbarinsel von Amrum, Föhr, gehört ebenfalls zu den schönsten Nordseeinseln und erfreut sich bei Urlaubern aus ganz Deutschland großer Beliebtheit. Dank ihrer Lage in der Nordsee – geschützt durch Sylt und Amrum – ist es auf Föhr weniger windig, als auf den anderen deutschen Nordseeinseln. Der Windschatten der anderen Inseln hat auch dafür gesorgt, dass sich auf Föhr deutlich mehr Vegetation ansiedeln konnte, als auf den anderen Inseln. Deswegen wird Föhr auch als „grüne Insel“ bezeichnet und eignet sich für alle Urlauber, die etwas mehr wollen, als die typische Sand-Dünen Kombination. Weite Salzwiesen sorgen dafür, dass bei Ebbe eher der Eindruck entsteht, du seist irgendwo auf dem Festland.

Dank der geringeren Winde ist Föhr mit seinen langen und feinen Sandstränden der ideale Ort für deinen nächsten Strandurlaub. Und auch wenn du in deinem Urlaub nicht auf Kultur und ein wenig Sightseeing verzichten möchtest, bietet dir Föhr alles, was du brauchst. Du findest auf der Insel drei Kirchen aus dem 12. und 13. Jahrhundert und Hügelgräber aus der Bronzezeit. Weitere Spuren früher Besiedlung zeigen sich bei der Lembecksburg. Dabei handelt es sich um ein kreisförmiges Bodendenkmal. Der Sage nach soll der Ringwall mit acht Meter Höhe und 95 Metern Durchmesser das Überbleibsel der Residenz eines dänischen Stadthalters gewesen sein. Dieser soll hier zu Zeiten der Völkerwanderung residiert haben.

Malerische kleine Dörfer und Orte laden dich zu einer Tour über die Insel ein. Typische Friesenhäuser und  enge Straßen werden dich bei deinem Urlaub auf der schönen Nordseeinsel Föhr verzaubern.

  • Föhr passt zu dir, wenn du… Strandtage liebst, auf den Besuch von Sehenswürdigkeiten im Urlaub Wert legst, abwechslungsreiche Vegetation magst, nicht unbedingt das Gefühl brauchst auf einer Insel zu sein.
  • Föhr passt eher nicht zu dir, wenn du… den stürmischen Wind der Nordsee liebst, im Urlaub gerne Windsurfen oder Kiten möchtest, dich weniger für Kultur und Geschichte interessierst.

Darum ist Föhr so schön

Windstille

Wenn du gerne bei wenig Wind

am Strand liegst, ist Föhr perfekt für dich.

Die Geschichte

Archäologische Funde und Sehenswürdigkeiten

warten auf dich.

Die Vegetation

Die "grüne Insel" ist besonders abwechslungsreich.

Salzwiesen und viel Grün prägen das Bild der Landschaft.


>> Zu den Unterkünften auf Föhr <<


5. Borkum

Borkum

Die Ostfriesische Insel Borkum gehört ebenfalls zu den schönsten Nordseeinseln und liegt vor der niedersächsischen Küste, gegenüber der Emsmündung. Teile der Insel und das angrenzende Watt gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Sie liegt von allen Ostfriesischen Inseln am weitesten vom Festland entfernt, was auch ihr Klima beeinflusst. Das Hochseeklima sorgt dafür, dass auch Allergiker hier befreit durchatmen können.

Wie auf fast allen Nordseeinseln findest du auch auf Borkum endlose Sandstrände und schöne Dünenlandschaften. Heute ist Borkum ganz auf den Tourismus eingestellt und findet in diesem auch seine Haupteinnahmequelle. Im 19. Jahrhundert erreichte Borkum bescheidenen Wohlstand durch den Walfang. Als dieser eingestellt werden musste, brachte der Tourismus ab etwa 1834 einen neuen Aufschwung.

Wenn du im Urlaub gerne sportlich unterwegs bist, findest du auf Borkum die perfekte Umgebung. Hier kannst du Rad fahren, Wattwandern, Kiten, Baden und Joggen. Die Temperaturen bleiben das ganze Jahr über angenehm.

  • Borkum passt zu dir, wenn du… im Urlaub gern sportlich aktiv bist, gerne an der frischen Luft unterwegs bist, Allergiker bist, Wattwanderungen liebst.
  • Borkum passt eher nicht zu dir, wenn du… heißes Badewetter magst, dich im Urlaub wenig bewegen willst, kein Naturfreund bist.

Darum ist Borkum so schön

Allergiker Insel

Wenn du Allergiker bist, kannst du

dank des Hochseeklimas endlich durchatmen.

Aktivurlaub

Du kannst die Insel mit dem Rad erkunden,

Wattwandern oder dich beim Kiten und Surfen austoben.

Erholung

Fern ab von deinem Alltagsstress kannst du

auf Borkum die Seele baumeln lassen.


>> Zu den Unterkünften auf Borkum <<


6. Juist

Juist

Von Borkum geht es weiter zur Nachbarinsel Juist, auch als „die längste Sandbank der Welt“ bezeichnet. Hier herrscht absolute Ruhe, denn Autos sind auf der Insel nicht erlaubt. Alles was von A nach B transportiert werden muss wird auf Pferdekarren verladen. Egal, ob Touristen, Gepäck oder Müll. Du wirst feststellen, wie herrlich es sein kann, das Hufgeklapper auf der Straße als einziges Geräusch zu hören. Nur die Feuerwehr und der Arzt sind auf Juist mit einem Auto, beziehungsweise Einsatzfahrzeug unterwegs. Die Post setzt auf ihr eigens konzipiertes Elektroauto.

Juist gilt als das Sylt der Ostfriesischen Inseln und ist kein billiges Pflaster. Dieser Umstand wird durch den idyllischen Strand, den du nur selten mit jemandem teilen musst wieder wettgemacht. Juist ist als exklusiver, aber nicht abgehobener als die anderen schönen Nordseeinseln zu bezeichnen. Das Leben auf Juist wird von den Gezeiten bestimmt, so kommt die Fähre aus Norddeich nur zweimal am Tag. Tagestouristen verirren sich kaum welche nach Juist.

Ein Highlight auf Juist ist das Kurhaus Juist, auch „Weißes Schloss am Meer“ genannt, ein 1898 eröffnetes Strandhotel. Bis heute wird es als Hotel betrieben und zeugt von der langen und exklusiven Geschichte des Juister Tourismus. Für Naturliebhaber lohnt sich ein Ausflug zum Hammersee. Er ist der größte Süßwassersee auf einer Nordseeinsel und ist nicht natürlichen Ursprungs. Er entstand, als man die in zwei Teile getrennte Insel wieder aufschüttete. Über die Jahre ist der Salzgehalt im Wasser immer weiter zurückgegangen.

  • Juist passt zu dir, wenn du… im Urlaub entschleunigen willst, gerne in der Natur und im Watt unterwegs bist, Pferde magst, Allergiker mit Hautproblemen bist.
  • Juist passt eher nicht zu dir, wenn du… Campingurlaub magst, auf Juist gibt es keinen Campingplatz, du im Urlaub was erleben willst, gerne Auto fährst.

Mehr Infos zu Juist: Insidertipps für die Insel Juist

Darum ist Juist so schön

Entschleunigung

Auf Juist kommt jeder zur Ruhe.

Schalte ab vom hektischen Alltag zu Hause.

Pferdeinsel

Das beruhigende Hufgeklapper der tierischen

Fortbewegungsmittel wird dir nach dem Urlaub fehlen.

Natur erleben

Einmalige Landschaften und

Zugvögel erlebst du auf der Insel.


>> Zu den Unterkünften auf Juist <<


7. Langeoog

Langeoog

Auf Friesisch bedeutet Langeoog „lange Insel“ und genau das ist Langeoog. 14 Kilometer Strand warten hier auf dich. Die schöne Nordseeinsel ist ein El Dorado für Fahrradfahrer und Fans der Langsamkeit. Denn auch auf Langeoog wird auf das Auto komplett verzichtet. Hier übernehmen Pferde den Transportdienst.

Die Insel liegt nur 45 Minuten von der Stadt Bensersiel auf dem niedersächsischen Festland entfernt und ist nicht von den Gezeiten abhängig. Dennoch kommen nicht allzu viele Tagestouristen auf die Insel. Das heißt, wenn du im Urlaub deine Ruhe möchtest, wirst du sie hier garantiert finden. Langeoog zeichnet sich durch Bodenständigkeit und Gediegenheit aus. Schickimicki-Tourismus wirst du hier nicht finden.

Ein besonderes Highlight ist ein Besuch am Osterhook, der Ostspitze der Insel. Dort kannst du Robben auf den vorgelagerten Sandbänken beobachten. Denk also unbedingt daran, dein Fernglas einzupacken. Die feinen Sandstrände bieten sich für lange Spaziergänge oder ausgiebige Strandtage an. Das Wahrzeichen der Insel ist der 1909 erbaute Wasserturm von Langeoog. Auf Langeoog sind es weniger große Hotels, dafür Pensionen und Ferienwohnungen an der Nordsee, in denen du dich einquartieren kannst. Eine der bekanntesten Inselbewohnerinnen war übrigens die Sängerin Lale Andersen, die mit dem Lied „Lili Marleen“ bekannt wurde.

  • Langeoog passt zu dir, wenn du… im Urlaub gerne mit dem Fahrrad unterwegs bist, bodenständigen Tourismus magst, keinen Trubel brauchst.
  • Langeoog passt eher nicht zu dir, wenn du… Party und ein ausgeprägtes Nachtleben erwartest, du dich nicht selbst beschäftigen kannst, du auf Autos nicht verzichten willst.

Darum ist Langeoog so schön

Fahrradinsel

Auf Langeoog erledigst du alle Wege

mit deinem Fahrrad. Dieses kannst du auf der Insel mieten.

Seehunde

Die schönen Tiere kannst du an der Ostspitze von

Langeoog beobachten.

Sandstrand

Ein 14 Kilometer langer Sandstrand erwartet

dich auf Langeoog.


>> Zu den Unterkünften auf Langeoog <<


8. Norderney

Norderney

Diese schöne Nordseeinsel ist wohl die Bekannteste. Norderney lockt schon seit vielen Jahren unzählige Touristen an. Die vielen herrlichen Sandstrände der Insel fallen besonders flach ins Meer ab und eignen sich deswegen perfekt für Familien mit kleinen Kindern. Wenn du dich im Urlaub auf Norderney sportlich-aktiv ausprobieren möchtest, stehen dir dazu viele Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst auf der Insel Golf und Tennis spielen, Radfahren, Reiten oder Wandern. Auch viele Wassersportarten kannst du auf Norderney ausüben oder lernen. Egal, ob Segeln, Surfen oder Kiten – in der Nordsee vor Norderney findet jeder das passende Revier.

Anders als auf den meisten der deutschen Nordseeinseln wird auf Norderney sogar ein Nachtleben geboten. Sicherlich nicht zu vergleichen mit dem einer Großstadt, aber immerhin kannst du nach einem Tag am Strand den Abend in einer Kneipe oder einem Club verbringen. Außerdem kannst du in der Innenstadt von Norderney eine kleine Shoppingtour unternehmen und das ein oder andere Mitbringsel finden. Aber auch Klamotten und Bücher kannst du in den vielen kleinen Läden erstehen.

  • Norderney passt zu dir, wenn du… gerne deine Urlaubstage am Strand verbringst, im Urlaub aktiv sein möchtest, mit der Familie verreist, im Urlaub auch abends weggehen möchtest
  • Norderney passt eher nicht zu dir, wenn du… lieber in die Berge fährst.

Darum ist Norderney so schön

Sportliche Insel

Du kannst den ganzen Tag aktiv sein:

beim Reiten, Golfen, Tennis, Radfahren oder auf dem Wasser.

Nachtleben

Lass deinen Urlaubstag in einer der

Kneipen, Clubs oder auf einer Veranstaltung ausklingen.

Für die Familie

Norderney eignet sich perfekt für den

Urlaub mit der ganzen Familie. Probiere es aus.


>> Zu den Unterkünften auf Norderney <<


9. Spiekeroog

Spiekeroog

Zwischen Langeoog und Wangerooge gelegen findest du die schöne Nordseeinsel Spiekeroog. Sie ist ebenfalls eine autofreie Insel und verfügt als einzige Ostfriesische Insel nicht mal über einen eigenen Flugplatz. Hier kannst du wirklich perfekt abschalten und zur Ruhe kommen. Durch die dichte Lage zum Festland erreichst du Spiekeroog per Fähre vom Sielhafen Neuharlingersiel.

Auf Spiekeroog erwarten dich Ruhe, Ruhe und Ruhe. Auf der Insel wachsen, für eine Nordseeinsel ungewöhnlich viele Bäume. Sodass du dort eine größere landschaftliche Vielfalt erwarten kannst, als auf anderen Nordseeinseln. Die Insel bietet sich mit ihren 15 Kilometer langen Sandstränden und weiten Salzwiesen perfekt für Ausritte am Strand oder Wanderungen an. Vor allem das Wattenmeer ist für Wanderungen und für Reiter natürlich ein besonderes Erlebnis.

Das Dorf Spiekeroog wird dich mit seinen alten Inselhäusern und schönen Gärten verzaubern und dich in eine andere Zeit versetzen. Auf Spiekeroog scheint die Zeit ein wenig still zu stehen. Mache einen Spaziergang durch die idyllischen Straßen des Dorfes. Das älteste Inselhaus stammt übrigens aus dem Jahr 1705. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Spiekeroog ist die Inselkirche. Sie wurde bereits 1696 erbaut und ist somit die älteste Kirche aller ostfriesischen Inseln. Der Friedhof der Heimatlosen oder auch der Drinkeldodenkarkhof ist eine Gedenkstätte für die Opfer des Auswandererschiffes Johanne. Dieses strandete 1854 auf einer Sandbank vor Spiekeroog und forderte 77 Todesopfer.

Das Inselmuseum, das kuriose Muschelmuseum, das Nationalpark-Haus Wittbülten und die Spiekerooger Museumspferdebahn runden das archäologische und geschichtliche Angebot auf einer der schönsten Nordseeinseln ab.

Übrigens: Die Insel ist auch bei ehemaligen Staatsoberhäuptern beliebt. Gustav Heinemann, Richard von Weizsäcker und Johannes Rau verbrachten hier gerne ihre Urlaube. Rau ließ sich hier sogar trauen und besaß ein Ferienhaus auf der Insel. Außerdem ist er Ehrenbürger der Insel.

  • Spiekeroog passt zu dir, wenn du… im Urlaub die absolute Ruhe suchst, dich für die Geschichte und Historie der ostfriesischen Inseln interessierst, gerne in der Natur unterwegs bist, Wattwanderungen oder Ausritte am Strand unternehmen möchtest.
  • Spiekeroog passt eher nicht zu dir, wenn du… im Urlaub Spaß und Action suchst.

Darum ist Spiekeroog so schön

Die Erholung

Zu Hause warten Arbeit und durchgetaktete Tagesabläufe.

Auf Spiekeroog nur die Natur und sonst nichts.

Pferde

Ein Ausritt am Strand?

Auf Spiekeroog kein Problem.

Historische Bauten

Romantische Häuser und die alte Inselkirche sorgen

für malerische Inselromantik.


>> Zu den Unterkünften auf Spiekeroog <<


10. Wangerooge

Wangerooge

Die zweitkleinste der Ostfriesischen Inseln ist nur rund acht Quadratkilometer groß und gehört nicht zum historischen Territorium Ostfriesland, sondern ist Teil des friesischen Jeverlandes. Schon am Schiffsanleger findest du das Motto der Insel Wangerooge: „Gott schuf Zeit, von Eile hat er nichts gesagt.“ Also stelle dich auf Wangerooge auf alles ein, nur keine Hektik. Aber die ist auf dem kleinen Eiland auch gar nicht nötig. Vom Wattenmeer im Süden bis zum Strand im Norden brauchst du zu Fuß gerade einmal zehn Minuten. Autos sind auf der Insel übrigens nicht erlaubt, aber die sind hier sowieso überflüssig.

Im Sommer kann es auf der schönen Nordseeinsel schon mal recht voll werden. Aber du kommst am besten im Herbst auf die Insel. Wangerooge ist einer der besten Orte, um den Zug der Vögel gen Süden zu beobachten. Auf Wangerooge kannst du deinen Urlaub sportlich und aktiv verbringen oder du entscheidest dich für die volle Drönung Erholung. Ein großes Angebot an Wellness und SPA-Behandlungen sorgt für deine perfekte Auszeit.

Kiten, Reiten, Beachvolleyball oder Segeln, all das kannst du hier erleben. Besichtige auch den Alten Leuchtturm. In diesem befindet sich heute das Inselmuseum und du kannst ihn als Aussichtspunkt nutzen. Außerdem kannst du dich hier mit deiner oder deinem Liebsten in einem Trauzimmer standesamtlich verheiraten lassen. Der neue Leuchtturm, der 1969 in Betrieb ging, ist mit seinen rund 62 Metern einer der höchsten Leuchttürme an deutschen Küsten. Sein Licht reicht bis zu 56 Kilometer weit.

  • Wangerooge passt zu dir, wenn du… gerne Wellnessurlaub machst, sportlich aktiv bist, du an einem ungewöhnlichen Ort heiraten möchtest, Zugvögel beobachten möchtest.
  • Wangerooge passt eher nicht zu dir, wenn du… im Urlaub viel rumkommen und Abwechslung möchtest.

Darum ist Wangerooge so schön

Wellness an der Nordsee

Entspannung und Erholung

findest du auf Wangerooge.

Entschleunigung

Der beste Ort, um die Pause-Taste

zu drücken, ist auf Wangerooge.

Zugvögel

Vogelkundler werden auf

Wangerooge ihr Paradies finden.


>> Zu den Unterkünften auf Wangerooge <<


11. Pellworm

Pellworm

Die Nordfriesische Insel Pellworm ist ein Fragment der ehemaligen Insel Strand, die 1634 bei der Burchardiflut zerstört, beziehungsweise in einzelne Inseln zerteilt wurde. Zu Pellworm gehörten auch die Halbinsel Nordstrand und einige der Halligen. Aufgrund dieser Vorgeschichte findest du auf Pellworn keine der sonst so typischen Strände. Die Insel ist von grünen Deichen und Wiesen umgeben. Auch die Strandkörbe findest du auf diesen „grünen Stränden“ und nur einige befestigte Badestellen sorgen für deinen sicheren Zugang zum Wasser.

Da auf den Deichen viele Schafe und Kühe grasen, trägt Pellworm auch den Beinamen „Klein-Irland“.  Wenn du also nicht unbedingt Strandurlaub möchtest, dafür aber Abgeschiedenheit und grüne Wiesen, dann bist du auf Pellworm genau richtig. Der Tourismus ist auf Pellworm weniger stark ausgeprägt, als auf anderen Nordseeinseln, weswegen Pellworm für viele Urlauber gerade die perfekte Insel darstellt.

Einige Sehenswürdigkeiten findest du auch auf der Insel. So zum Beispiel der Pellwormer Leuchtturm, den du heute besichtigen kannst. Von oben hast du eine schöne Aussicht über das Wattenmeer von Schleswig-Holstein. Im Rungholtmuseum Bahnsen kannst du dir Funde aus der Zeit von 1100 bis 1800 anschauen, die teilweise an Land und im Watt gefunden wurden. Rungholt war angeblich eine wohlhabende Hafenstadt an der Küste Pellworms, die aber im 14. Jahrhundert einer Sturmflut zum Opfer fiel. Die Alte Kirche verfügt noch über die Reste ihres alten Turms, der 1611 einstürzte. In der Kirche befindet sich die einzige in Schleswig-Holstein erhaltene Schnitger-Orgel.

  • Pellworm passt zu dir, wenn du… Irland-Fan bist, im Urlaub auch mehr über Historie und Geschichte deines Urlaubsortes erfahren möchtest, die Abgeschiedenheit magst.
  • Pellworm passt eher nicht zu dir, wenn du… im Urlaub am Strand liegen möchtest, keine Kühe und Schafe magst.

Darum ist Pellworm so schön

Schafe und Kühe

So stellst du dir eine Nordseeinsel vor:

Kühe und Schafe auf dem Deich.

Historie

Pellworm hat eine bewegte Vergangenheit.

Spuren findest du überall auf der Insel.

Weite

Flaches Land und grüne Wiesen.

Auf Pellworm begegnest du wenigen Touristen.


>> Zu den Unterkünften auf Pellworm <<


12. Baltrum

Baltrum

Die kleinste der Ostfriesischen Inseln ist Baltrum. Hier passiert alles zu Fuß, denn es gibt  kein Autos und kaum Fahrräder. Die Insel ist rund 5,5 Kilometer lang und hat rund 500 Einwohner. In der Hauptsaison kann es auf Baltrum allerdings voll werden und nicht selten sind alle verfügbaren Hotels, Pensionen oder Ferienhäuser auf der Nordseeinsel ausgebucht. Wenn du deinen Urlaub auf Baltrum planst, solltest du dich also lieber rechtzeitig um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern.

Wandern und Spazierengehen wird auf Baltrum groß geschrieben. Besonders zu empfehlen ist der Gezeitenpfad. Er führt in rund sieben Kilometern über die Insel und versorgt dich an 18 Infostationen mit Wissenswertem rund um die Insel. Das einzige Geräusch, was du hier neben dem Meeresrauschen hören wirst, ist das Singen der „Baltrumer Nachtigall“. So nennt man die Kreuzkröten, die auf der Insel leben.

Ein Spaßbad sorgt dafür, dass du auch bei weniger gutem Wetter eine schöne Freizeitaktivität vorfindest. Vor allem für Kinder ist das Spaßbad ein tolles Ausflugsziel. Das Inselmuseum „Altes Zollhaus“ präsentiert dir die Geschichte der Insel Baltrum. Im Nationalparkhaus erfährst du mehr über den Nationalpark Wattenmeer und die spannende Flora und Fauna dieser Landschaft. Die alte Inselkirche ist die zweitälteste Kirche auf einer Ostfriesischen Insel und Heimat des Wahrzeichens von Baltrum. In einem einfachen Holzturm hängt die Inselglocke. Sie stammt von einem holländischen Segelschiff, das vor der Insel gestrandet ist.

Übrigens: Der Name Baltrum soll eine Abwandlung von „Bald rum“ sein und sich auf die geringe Größe der Insel beziehen. Straßennamen gibt es auf Baltrum nicht. Die Häuser sind nur durchnummeriert, aufsteigend nach dem Zeitpunkt des Hausbaus.

  • Baltrum passt zu dir, wenn du… gerne zu Fuß unterwegs bist, mit deiner Familie Urlaub machst, Wattwanderungen magst.
  • Baltrum passt eher nicht zu dir, wenn du… nicht auf dein Auto verzichten möchtest, nicht gerne zu Fuß läufst, dich nur mit Straßennamen orientieren kannst.

Darum ist Baltrum so schön

Autofreie Insel

Keine Autos stören dich

bei deinem Erholungsurlaub auf Baltrum.

Spaziergänge

Auf dem Gezeitenpfad umrundest du die

Insel und erkundest auch sonst alles zu Fuß.

Nähe zur Natur

Wandern im Wattenmeer oder einfach über die

Insel streifen. Hier erlebst du Natur ungefiltert.


>> Zu den Unterkünften auf Baltrum <<


Karte der schönsten Nordseeinsel

Nordseeinseln

 


Lust auf Urlaub an der Nordsee?

Urlaub an der Nordsee >>


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *