„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ sagte eins Johann Wolfgang von Goethe.

Vielleicht hat er auch über einen Urlaub in Deutschland gesprochen.

Wir jedenfalls machen das und werfen einen Blick hinter die Grenzen von Balkonien.

Welche Sehenswürdigkeiten in Deutschland unbedingt eine Reise wert sind, haben wir für euch zusammengestellt.

Egal ob Städtetrip, Kurzurlaub mit der Familie oder ein romantischer Pärchenurlaub.

In Deutschland findet ihr für jeden Anlass die richtige Sehenswürdigkeit sowie die größten Attraktionen Deutschlands.

 


Wellness-Gutschein mit Übernachtung

Hunderte Wellness-Hotels mit Spa-Bereich oder Therme ab 39,50 €

Zu den Angeboten »

 

1. Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein Hohenschwangau

Schloss Neuschwanstein ist international eine der bekanntesten Sehenswürdigkeit von Deutschland und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bayern.

Jährlich kommen über 1,5 Millionen Touristen aus aller Welt, um sich das Märchenschloss anzuschauen.

Seine Lage in den Ausläufern der Alpen macht es zusätzlich zu einem beliebten Reiseziel in Deutschland.

200 Räume sollte es nach der Planung von Ludwig II. in Neuschwanstein geben. Fertiggestellt wurden am Ende nur 15.

Gebaut wurde es ab 1869 im Auftrag des bayerischen König Ludwig II. Für ihn stellte Neuschwanstein das perfekte Ideal einer mittelalterlichen Ritterburg dar.

Dazu gehören heute ein Schlafzimmer im Neugotischen Stil, ein Wohnzimmer mit original erhaltenen Möbeln und der reich verzierte Thronsaal.

Schloss Neuschwanstein eignet sich für einen Ausflug mit der Familie ebenso wie für einen Urlaub als Paar. Bis zu 6000 Menschen besuchen täglich das Schloss.

Ihr solltet unbedingt euer Ticket vorher online buchen, da das Besucherkontingent begrenzt ist.


>> Günstige Hotels in Bayern findest du hier <<


2. Brandenburger Tor

Tourist vor Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist die Top-Sehenswürdigkeit in Berlin.

Kaum eine Postkarte der Hauptstadt kommt ohne ein Abbild des fotogenen Tores aus.

Erbaut wurde das Brandenburger Tor von 1789 bis 1793 als Abschluss der Prachtstraße der Dorotheenstadt.

Die Quadriga auf dem Dach des Brandenburger Tores wurde 1806 von Napoleon als Beute nach Paris verschleppt. 1814 kehrte sie nach Berlin zurück.

Heute zieht der klassizistische Bau auch deshalb so viele Besucher an, weil es untrennbar mit der deutschen Geschichte verbunden ist.

Während der Teilung Berlins stand es unmittelbar an der Grenze zwischen Ost- und Westberlin.

Ein Durchqueren erschien vor ein paar Jahrzehnten wie ein nie erfüllbarer Traum.

3. Kaiserdom von Speyer

Dom Speyer

Der Dom von Speyer ist die größte erhaltene romanische Kirche der Welt und gehört mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten unseres Landes.

1981 ernannte die UNESCO den Dom zum Weltkulturerbe. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Speyer ist die Sehenswürdigkeit nicht zu übersehen.

In der Krypta des Domes fanden 8 Kaiser und Könige und 4 Königinnen ihre letzte Ruhestätte. Die Krypta kann betreten werden.

Von der Aussichtsplattform in circa 60 m Höhe habt ihr einen tollen Blick über Speyer und die Region.

Auf dem Weg zum Kirchturm lohnt sich ein Blick in den Kaisersaal. Er liegt über dem Eingangsportal des Doms.

In dem Saal befinden sich neun monumentale Fresken des Malers Johann Baptist Schraudolph, die ehemals an den Wänden des Querhauses zu sehen waren.

Als der Dom renoviert wurde, wurden sie abgebaut und eingelagert.

Seit 2012 könnt ihr sie nun im Kaisersaal bestaunen.

Speyer gehört zu den schönsten Städten in Deutschland.


>> Günstige Hotels in Speyer findest du hier <<


4. Marienplatz München

Marienplatz-München

Der zentrale Platz in München ist nicht nur Ausgangspunkt der Münchner Fußgängerzone, ihr findet dort auch viele Sehenswürdigkeiten der bayerischen Hauptstadt.

Eine Sehenswürdigkeit für sich ist das Neue Rathaus.

Es wurde von 1867 bis 1909 erbaut und zählt zum neugotischen Baustil.

Täglich um 11 und 12 Uhr läutete das Glockenspiel im Rathaus und stellt dabei die Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renate von Lothringen dar.

Durch die angrenzenden Bauwerke und die vielen Veranstaltungen, die regelmäßig am Marienplatz stattfinden, ist der zentrale Platz eine beliebte Sehenswürdigkeit Münchens und ganz Deutschlands.

Wenn ihr zu einem Shoppingtag durch die Metropole starten wollt, ist der Marienplatz ebenfalls der richtige Ausgangspunkt dazu.

5. Dresdner Frauenkirche

Top 10 sehenswürdigkeiten dresden frauenkirche

Wo nach dem Zweiten Weltkrieg nur einige Grundmauern standen, erstrahlt seit  2005 die wieder aufgebaute Dresdner Frauenkirche in neuem Glanz.

Bei Luftangriffen im Jahr 1945 zerstört, fristete die Frauenkirche zu DDR-Zeiten ein Dasein als Ruine. Die Überreste sollten als Mahnmal fungieren.

Die Restaurationsarbeiten begannen 1994.

Heute gilt die Dresdner Frauenkirche aufgrund ihrer Geschichte als offizielles Symbol der Versöhnung.

Während des Wiederaufbaus wurden alle Steine, die noch zu verwenden waren, akribisch katalogisiert und in die neu aufgebaute Kirche eingesetzt.

Sie ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Dresdens und erfreut sich deutschlandweit dem Ruf eines besonderen Reisezieles.


>> Günstige Hotels in Dresden findest du hier <<


6. Miniaturwunderland Hamburg

Miniatur-Wunderland-Hamburg

In der Hamburger Speicherstadt könnt ihr die Welt in Kleinformat erleben.

Das 2000 gegründete Miniatur Wunderland Hamburg war laut der Deutschen Zentrale für Tourismus im Jahr 2017 die Top-Sehenswürdigkeit Deutschlands unter ausländischen Touristen.

Wo sonst kann man so viele Attraktionen der Welt auf so geringem Raum bestaunen?

Ihr könnt einen Blick in den Harz werfen oder in die fiktive Kleinstadt Knufflingen und ihren Flughafen.

Die fiktive Stadt Knufflingen lebt. In der Stadt gibt es Hausbrände, Drogenhandel und zahlreiche weitere Darstellungen wirklichkeitsgetreuer Szenen.

Damit es in der Miniaturwelt nicht zu statisch hergeht, wurde viel Technik verbaut.

Es fahren Autos, Schiffe und Modelleisenbahnen sind in Bewegung. Dazu kommen viele Licht- und Soundeffekte.

Das Miniaturwunderland Hamburg nimmt euch auch mit nach Amerika, Skandinavien, Hamburg, die Alpen, die Schweiz und Italien.

7. Blumeninsel Mainau

Blumeninsel-Mainau

Eine der schönsten deutschen Sehenswürdigkeiten ist die Blumeninsel Mainau.

Ab 1951 verwandelte Lennart Bernadotte, der Sohn des schwedischen Königs Wilhelm, Mainau in die heute bekannte Blumeninsel und öffnete sie für Besucher.

Hobbysegler aufgepasst: An der Blumeninsel befinden sich Landungsstege für alle, die die Insel auf besondere Art erreichen wollen.

Er war aus der schwedischen Thronfolge ausgeschieden und widmete sich ganz dem Projekt der Blumeninsel Mainau.

Auch das Schloss der Insel Mainau ließ Bernadotte renovieren und machte es zu seinem Wohnsitz.

Heute könnt ihr durch wunderbare Parklandschaften spazieren – blühende Beete und Sträucher soweit das Auge reicht.

Im Frühjahr blühen auf Mainau rund eine Millionen Tulpen und andere Frühlingsblumen.

Im Sommer könnt ihr euch an über 11.000 Dahlien erfreuen.

8. Moseltal

Cochem an der Mosel

Das Moseltal ist die älteste Weinregion Deutschlands und für Touristen aus Deutschland und dem Ausland ein gleichermaßen beliebtes Reiseziel.

Besonders bekannt ist die Region für die Sorten Riesling, Müller-Thurgau, Elbling, Kerner, Bacchus, Dornfelder, Blauer Spätburgunder und Weißer Burgunder.

Ihr könnt hier durch Weinberge wandern oder mit dem Rad fahren. Besonders idyllisch ist auch eine Bootsfahrt auf der Mosel.

Mit Blick auf die Weinberge und die romantischen Dörfer und Städte entlang des Wassers wird euer Kurzurlaub einzigartig.

Zahlreiche Rebsorten werden im Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer angebaut.

Unzählige Möglichkeiten für eine Weinprobe bieten sich euch bei Winzern und in Weinwirtschaften im gesamten Moseltal.


>> Günstige Hotels im Moseltal findest du hier <<


9. Kaiserburg Nürnberg

Kaiserburg mit Nürnberger Altstadt

Ein weiteres Highlight der Reiseziele in Deutschland ist die Kaiserburg in Nürnberg.

Rund 1000 Jahre ist die Burg alt und war eins Kaiserresidenz und Burggrafensitz der Adelsfamilie Hohenzollern.

In den Kellergängen unterhalb der Burg wird Bier gelagert. Die Hausbrauerei Altstadthof nutzt Teile des Kellersystems als Reiferäume.

Im Zweiten Weltkrieg wurde sie fast vollständig zerstört, danach aber fast komplett wieder aufgebaut.

Heute ist sie ein beliebtes Reiseziel für Touristen.

Auf der Burg findet ihr ein Museum, das die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner beleuchtet.

Der Rundgang durch die historischen Räume führt euch durch den Rittersaal, Doppelkapelle und Kemenate, wo heute das Kaiserburg-Museum zu finden ist.

Besonders beliebt ist auch der Burggarten der Kaiserburg.

Schon seit 1425 befand sich auf der Burganlage ein Garten, der sich im Laufe der Jahrhunderte aber immer wieder wandelte.


>> Günstige Hotels in Nürnberg findest du hier <<


10. Düsseldorfer Altstadt

Rheinpromenade Düsseldorf

Die längste Theke der Welt – so nennt man sie auch – die Altstadt von Düsseldorf im wunderschönen NRW.

Einige Altbrauereien öffnen nicht nur ihre gastronomischen Türen, sondern lassen euch auch hinter die Kulissen der Brauereikunst blicken.

In den kleinen Gassen findet ihr nicht nur ausschweifende Partys und Musikveranstaltungen, sondern natürlich auch das berühmte Altbier von Düsseldorf.

Neben der flüssigen Sehenswürdigkeit lohnt sich in der Düsseldorfer Altstadt auch ein Besuch der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, des Marktplatz und des ältesten Bauwerk der Altstadt: die Basilika St. Lambertus.

11. Nürburgring

Nürburgring

Eine besondere Attraktion in Deutschland ist der Nürburgring in der Eifel.

Benannt ist die von 1925 bis 1927 gebaute Rennstrecke nach der naheliegenden Nürburg.

Ausgesprochen anspruchsvolle Streckenbedingungen wie scharfe Kurven und steile Gefälle brachten dem Nürburgring den Beinamen „Grüne Hölle“.

Bekannt ist die Rennstrecke, genauer gesagt die Nordschleife, heute vor allem dafür, dass ihr hier mit eurem Privatauto eure Runden drehen dürft.

Wem das zu heikel ist, der kann sich auch mit einem Renntaxi über den Ring fahren lassen.

Amateure aus Deutschland und anderen europäischen Ländern kommen mit ihren umgebauten und perfekt auf das schnelle Tempo abgestimmten Autos zum Nürburgring.

Auch rund um die Rennstrecke, die sich insgesamt auf rund 28 Kilometern erstreckt, ist man ganz auf die Tempoliebhaber eingestellt. Unzählige Lokale und Restaurants haben sich angesiedelt.

Außerdem gibt es an vielen Stellen die Möglichkeit, direkt an die Rennstrecke zu gelangen und sich das Spektakel aus sicherer Entfernung anzuschauen.


>> Günstige Hotels in der Eifel findest du hier <<


12. Lübecker Holstentor

Holstentor in Lübeck

Das spätgotische Holstentor ist das Wahrzeichen der Hansestadt Lübeck.

Früher war es eines der Lübecker Stadttore und sicherte die reiche Hansestadt nach außen ab.

Im Jahr 1863 stimmte die Lübecker Bürgerschaft über den Erhalt oder Abriss des Holstentores ab. Mit lediglich einer Stimme Vorsprung stimmten die Politiker für den Erhalt des Wahrzeichens.

Heute zieht es jährlich viele Touristen nach Lübeck.

Im Inneren des Holstentores befindet sich ein Museum. Dieses stellt die Geschichte der Lübecker Hanse dar.

Neben dem beeindruckenden Holstentor, ist auch die angrenzende Altstadt mit ihren vielen Gebäuden der Backsteingotik, ein sehenswertes Reiseziel Deutschlands.

13. Erfurter Dom

Erfurter-Dom

Das Kirchenensemble aus Erfurter Dom und der Severikirche  bestimmt das Erfurter Stadtbild und gehört zusammen mit der Altstadt und der einzigartigen Krämerbrücke zu den beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten.

Das Geläut der Kirche umfasst insgesamt 13 Glocken. Eine von ihnen, die Gloriosa, ist die größte freischwingende mittelalterliche Kirchenglocke der Welt.

Bereits 752 soll an der Stelle des heutigen Doms eine erste Kirche gestanden haben. Erstmalig erwähnt wurde das Bauwerk 1117.

Heute könnt ihr euch in der Kirche aus dem Mittelalter erhaltene Glasfenster und die weitgehend original erhaltene Raumausstattung des Chores ansehen.

Außerdem ist der Hochaltar erhalten.

Er wurde zwischen 1697 und 1707 angefertigt.

14. Altstadt und Stiftskirche Quedlinburg

Quedlinburg

Besonders beeindruckend ist Stadt Quedlinburg mit ihrer historischen Altstadt und kopfsteingepflasterten Gassen.

Etwa 2.000 Fachwerkhäuser aus rund acht Jahrhunderten findet ihr in der Stadt. Die Quedlinburger Altstadt ist eines der größten Flächendenkmale in Deutschland.

Zu Recht gehört sie zum UNSECO-Weltkulturerbe und ist eine besondere Sehenswürdigkeit von Deutschland.

Auf dem Markt steht das Rathaus aus der Zeit der Renaissance, auf dem Schlossberg befindet sich die romanische Stiftskirche mit dem Domschatz.

Weitere schöne Orte in Quedlinburg sind der Münzberg mit der Klosterkirche St. Marien, sowie die Kirche St. Petri mit Abteigarten und der Brühl-Park.

Auch sie gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

15. Goldener Saal in Augsburg

Goldener-Saal-in-Augsburg

Der Goldene Saal wurde zwischen 1615 und 1620 gebaut.

Ursprünglich war er als Sitzungssaal für Reichstage geplant.

Der Dreißigjährige Krieg und die Verlegung des Reichstages nach Regensburg führten aber dazu, dass der Saal nie in seiner Funktion genutzt wurde.

Im Goldenen Saal wurden 2,6 kg Blattgold verarbeitet. Klingt nach wenig? Aus 2 Gramm Blattgold lässt sich 1 Quadratmeter Fläche schlagen.

Dass der Goldene Saal im ersten Stock des Augsburger Rathauses heute wieder in altem Glanz erstrahlt, ist den Augsburgern zu verdanken.

Bis Anfang der 1980er-Jahre war vom ehemaligen Prachtstück nichts mehr zu sehen.

Im Zweiten Weltkrieg wurden das Rathaus und der Saal nämlich völlig zerstört.

Erst dann fing man an, ihn originalgetreu wieder aufzubauen.

Heute gehört er zu den schönsten Rathaussälen Deutschlands und ist ein echter Touristenmagnet.


>> Günstige Hotels in Augsburg findest du hier <<


16. Europa-Park Rust

Europapark-Rust

Der Europa-Park Rust ist eine beliebte Attraktion für Familien im Süden von Deutschland.

Anders als viele andere Freizeitparks hat er sogar im Winter einige Wochen lang geöffnet.

Auf 95 Hektar könnt ihr Freizeitspaß ohne Ende erleben.

Der Europa-Park räumt Auszeichnungen ohne Ende ab: Bester Freizeitpark der Welt, Hotelier des Jahres, beste Attraktion uvm. Applaus.

Ihr könnt sogar in 5 Themen-Hotels im Park übernachten.

Über 100 spektakuläre Fahrgeschäfte und atemberaubende Shows machen euren Urlaub zu dieser bekannten deutschen Sehenswürdigkeit zu einem besonderen Erlebnis.

Geplant war der Park ursprünglich mal als Ausstellungsfläche für die angebotenen Produkte der Gründer-Familie Mack geplant.

Sie beschäftigten sich mit der Entwicklung und Produktion von Freizeitparkattraktionen.


>> Günstige Hotels am Europa-Park Rust findest du hier <<


17. Heidelberger Schloss

Heidelberger Schloss

Das Heidelberger Schloss ist eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands und wird auch von internationalen Touristen gerne besucht.

Ihr könnt euch im erhaltenen Teil des Schlosses Ausstellungen über die Geschichte des Schlosses ansehen oder in den großzügigen Gärten spazieren gehen.

Das Heidelberger Schloss wurde 1689 von Soldaten vom Sonnenkönig Ludwig XIV überrannt und 1693 von französischen Pionieren teilgesprengt.

Ein besonderes Highlight ist die jährlich im Sommer stattfindende Schlossbeleuchtung mit abschließendem Feuerwerk.

Vom sogenannten Philosophenweg habt ihr einen Top-Ausblick auf die Schlossruine von Heidelberg.

Dieser verläuft auf der anderen Seite des Neckars und trägt seinen Namen, weil hier bereits früher Dichter und Denker ihre Gedanken schweifen ließen.

18. Schloss Sanssouci

Schloss-Sanssouci

Die brandenburgische Hauptstadt Potsdam wartet mit einer Vielzahl von Schlössern und anderen hochherrschaftlichen Bauwerken auf. Aber keiner der Bauten ist so prachtvoll wie Schloss Sanssouci.

Preußenkönig Friedrich II. ließ die prachtvolle Residenz ab 1745 errichten. Bestimmend für die Optik ist eine große Freitreppe, die hinauf durch den terrassenartig angelegten Garten zum Schloss führt.

Besucher legen oft Kartoffeln auf die Grabesplatte von Friedrich II. Der Preußenkönig befahl ab 1746, dass verstärkt Kartoffeln angebaut werden sollen.

Auf den Terrassen wurden Wein und Oliven gepflanzt. Das Grab von Friedrich II. befindet sich auf der obersten Terrasse.

Neben Schloss Sanssouci könnt ihr auch das Neue Palais, das Orangerieschloss oder das Belvedere auf dem Pfingstberg im Schlosspark Sanssouci besichtigen.

Das Neue Palais war das Lieblingsschloss vom letzten preußischen König Wilhelm II.

19. Kölner Dom

Städtereise Köln

Diese deutsche Sehenswürdigkeit ist weltbekannt und gehört, wie viele andere Bauten Deutschlands, zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der Kölner Dom ist ein wahres Meisterwerk der gotischen Architektur.

Die Bauzeit des Kölner Doms betrug unfassbare 632 Jahre. Die Arbeiten wurden 1248 begonnen und 1880 beendet.

Im Inneren beeindruckt die Kirche ebenso mit ihrer Größe wie von außen.

Das Hauptschiff ist 144 Meter lang und das Gewölbe ist über 43 Meter hoch.

Die Aussichtsplattform auf dem 157,22 Meter hohen Südturm erreichst du nach 533 Treppenstufen.

Der Dreikönigsschrein im Chorraum stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist die größte mittelalterliche Goldschmiedearbeit in Europa.

Wusstest du? Der Kölner Dom ist die dritthöchste Kirche der Welt, auf Platz zwei liegt die Basilika Notre-Dame de la Paix aus der Elfenbeinküste und auf Platz eins das Ulmer Münster.


>> Günstige Hotels in Köln findest du hier <<


Ulmer Münster: Größter Kirchturm der Welt
Sehenswürdigkeiten Deutschland Ulmer Münster

Mit unvorstellbaren 161,53 m Höhe streckt sich der Kirchturm vom Ulmer Münster in die Höhe. Der größte Kirchturm der Welt wurde 1890 fertiggestellt.

Der Bau des Ulmer Münsters wurde bereits über 600 Jahre früher, im Jahr 1377, begonnen.

Der Bau an der gigantischen Sagrada Família in Barcelona wurde 1882 begonnen. Die Basilika ist noch immer unvollendet.

Das wohl berühmteste Gebäude des Architekten Antoni Gaudí soll im Jahr 2026 fertiggestellt werden.

Einer der Kirchtürme soll dabei eine Höhe von 172,50 m erreichen und den Kirchturm des Ulmer Münsters überragen.

20. Wattenmeer

Wattenmeer

Für Naturliebhaber ist das Wattenmeer der Nordsee ein echtes Highlight.

An vielen Küstenabschnitten kann man den Einfluss der Gezeiten deutlich spüren.

Im Bereich des Wattenmeeres an der Nordsee liegen bei Ebbe etwa 9.000 Quadratkilometer des Meeresbodens frei.

Wenn das Wasser zurückgegangen ist, könnt ihr dort herrlich Spazierengehen oder euch mit einer Kutsche durch das Watt fahren lassen.

Das Wattenmeer ist auch Rastplatz für Zugvögel, die auf ihrem Weg Richtung Süden hier eine Pause einlegen.

Außerdem findet ihr im Wattenmeer den berühmten Wattwurm.

Auf höher gelegenen Stellen könnt ihr sogar Robben bei einem kleinen Schläfchen beobachten.


>> Günstige Hotels an der Nordsee findest du hier <<


21. Leipziger Zoo

Gondwanaland Zoo Leipzig

Mit seinem Artenreichtum gehört der Leipziger Zoo zu einem der schönsten in ganz Deutschland.

Laut dem britischen Sheridan-Zoo-Ranking steht der Leipziger Zoo seit mehreren Jahren auf Platz zwei der besten Zoos in Europa und auf Platz eins der besten Zoos in Deutschland.

Von der Parkanlage im Leipziger Rosental könnt ihr auf das Giraffengehege im Zoo Leipzig gucken und die meterhohen Tiere sehen.

In einer riesigen Tropenhalle könnt ihr seit 2011 Tiere und Pflanzen aus Asien, Afrika und Südamerika erleben.

Ihr könnt per Boot durch das Gondwana-Land fahren oder die Anlage zu Fuß durchstreifen.

Zwei Restaurants mit Blick auf die Tropen sorgen für Urlaubsambiente.

22. Altstadt von Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber

Zu den schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland gehört ohne Zweifel die Altstadt von Rothenburg ob der Tauber.

Die mittelalterlichen Straßenzüge der Altstadt sind nahezu im ursprünglichen Zustand erhalten.

Unglaublich: Die Stadt blieb von den zerstörerischen Auswüchsen des Dreißigjährigen Krieges verschont, weil der damalige Bürgermeister eine Wette gegen einen katholischen General gewann: Er trank drei Liter Wein in einem Zug.

Lauschige Plätze, verwinkelte Gassen und üppige Parks entführen euch zurück in die Zeit des Mittelalters.

Die Altstadt ist noch immer von einer Stadtmauer mit sechs Stadttoren umgeben.

Romantischen Spaziergängen zu zweit steht hier nichts im Wege.

Auch wenn Rothenburg ob der Tauber nur eine Kleinstadt ist, erwartet sie euch mit einer Fülle an Kirchen, Museen und weiteren historischen Stätten.

23. Anna-Amalia-Bibliothek Weimar

Anna Amalia Bibliothek Weimar

Im 18. Jahrhundert trug die Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar massiv zum Stärken des freien Denkens in der Literatur bei.

Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Gottfried Herder und viele andere bekannte Dichter und Denker hielten sich Ende des 18. Und zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Weimar auf.

Dank seines toleranten Herrschers Herzog Carl August, bzw. dessen Mutter Anna Amalia, konnten sich die Gelehrten dieser Zeit frei entfalten und am Hofe arbeiten.

Die Bibliothek umfasst ca. 5.000 Bücher aus dem Privatbesitz von Anna Amalia.

Sie war – für damalige Zeiten besonders – an Literatur von Frauen und deutschen Übersetzungen interessiert.

Bekannt ist die Bibliothek vor allem für ihren ovalen und über drei Geschosse reichenden Rokokosaal.

Selbst Lesemuffel zieht es deswegen in die Bibliothek.

Bei einem Brand am 2. September 2004 wurden rund 50.000 Bände und 35 Gemälde aus dem 16. Bis 18. Jahrhundert zerstört.

28.000 Werke konnten gerettet werden, darunter auch eine Lutherbibel von 1534.

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

5 Kommentare zu “Deutschland Sehenswürdigkeiten: Die besten 23 Attraktionen in Deutschland (2020)

    1. Das Internet vergisst nichts. Wir unterschlagen einfach knallhart. 🙂

      Aber ganz im Ernst – du hast recht. Bis jetzt hatten wir das Ulmer Münster nur in einem Nebensatz zum Kölner Dom erwähnt. Damit das Ulmer Münster einen prominenteren Platz bekommt, haben wir den Beitrag ein wenig überarbeitet. Danke für den Hinweis.

  1. Sehenswürdigkeit 13, Erfurter Dom!
    Die Nr. 13 ist wieder ein Mal eine Pechzahl.
    Wann wurde der Hochaltar angefertigt? in der Beschreibung steht:
    Außerdem ist der Hochaltar erhalten. Er wurde zwischen 1997 und 1707 angefertigt.

    1. Ganz ehrlich, das ging einfach daneben. Danke für den Hinweis. Wir haben die Zahlen korrigiert.
      Der Altar wurde zwischen 1697 und 1707 errichtet. Immerhin sehen sich die Ziffern 6 und 9 in diesem Zahlendreher zumindest außerordentlich ähnlich. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *