Sie sind die perfekten Erholungsorte für einen Urlaub in Deutschland oder ein erfrischendes Bad im Sommer: Seen in Deutschland. Aber welche sind die schönsten unter den deutschen Seen?

Wir haben unsere Favoriten für euch zusammengestellt. Wo findet ihr die schönsten Sandstrände und welche Freizeitaktivitäten warten dort auf euch? Die Antwort findet ihr hier. Freut euch mit uns schon jetzt auf den nächsten Sommer.

Du möchtest gleich dort übernachten? Mehr zu den schönsten Ferienhäusern am See>>

1. Wannsee, Berlin

See in berlin

„Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nüscht wie raus nach Wannsee.“ So klang es schon in einem Schlager von 1951 und seitdem hat sich an der Popularität des Wannsees nichts geändert und die Berliner und Potsdamer nutzen den Großen Wannsee, so der offizielle Name des Sees, gerne als Naherholungsgebiet im Sommer.

Die Ursprünge des Sees, der eigentlich nur ein bauchiger Arm der Havel ist, liegen im Jahr 1907. Seit dem wird er als öffentliches Bad genutzt.

Vor allem das Strandbad Wannsee ist mit seinem goldgelben Sand und seinen 1200 Metern Länge ein wahrer Traum. Raus aus der stickigen Großstadt könnt ihr hier durchatmen.

Übrigens: Der Sand fühlt sich nicht nur nach Urlaub an, er wurde einst mit Güterwagons aus Travemünde an der Ostsee hier hergebracht. Somit ist er ein würdiger Ersatz für die Strände an deutschen Meeren.

Das Ostseefeeling geht aber noch weiter. Ihr könnt am Wannsee Strandkörbe mieten, Segeln, Surfen oder Tretbootfahren. Und wenn ihr genug vom Baden habt, dann schaut euch doch die schönsten Sehenswürdigkeiten von Berlin an.

Ihr wollt lieber die echte Ostsee? Wir zeigen euch die schönsten Ostseeinseln und verraten euch im Test: Welche Ostseeinsel passt zu dir?

2. Eibsee, Bayern

See in Bayern

Der nächste Platz, der zu einem Urlaub am See einlädt, ist der Eibsee am Fuße der Zugspitze. Er gehört zu den schönsten Seen in Bayern. Auf rund 1000 Metern Höhe findet ihr den wunderschönen Eibsee. Er hat nicht nur glasklares Wasser, sondern auch ein atemberaubendes Panorama zu bieten. Sandstrände werdet ihr an dem See in den Bergen nicht unbedingt finden, aber es gibt schöne kleine Buchten, in denen ihr ein ruhiges Plätzchen finden könnt.

Kinder können im flachen Wasser sehr gut spielen und planschen. Im Sommer könnt ihr hier Ruderboote oder SUPs mieten oder mit einem Motorboot fahren. Durch seine Höhenlage wärmt sich das Wasser des 32 Meter tiefen Badesees nur langsam auf. Besonders schön wird das Badevergnügen hier in den späten Sommermonaten. Mit der Seilbahn kommt ihr direkt vom See hinauf auf die Zugspitze.

Ihr wollt lieber an die Nordsee? Wir zeigen euch die schönsten deutschen Nordseeinseln und verraten euch im Test, welche Insel am besten zu euch passt.

3. Laacher See, Rheinland-Pfalz

See in der Vulkaneifel

Diesen deutschen Badesee findet ihr in der Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Der Laacher See ist der größte See des Bundeslandes und wird gerne als Naherholungsgebiet genutzt. Der See selbst ist vulkanischen Ursprungs, diesem verdankt er auch seine fast kreisrunde Form.

Dass der Vulkan in den nächsten Jahren ausbrechen wird, gilt unter Forschern als sehr unwahrscheinlich. Dennoch könnte es in den nächsten hunderten oder tausenden Jahren noch mal passieren. Zuletzt brach der Vulkan 10930 v. Chr. aus.

Von eurem Badevergnügen werden euch diese Zahlen sicher nicht abhalten. Im Sommer könnt ihr rund um den See wandern gehen, Radfahren oder es euch an einer der Badestellen bequem machen. Dank des vulkanischen Ursprungs findet ihr rund um den See seltene Pflanzen und Vogelarten. Ihr könnt euch ein Boot mieten, Minigolf spielen oder die nahe gelegene Benediktiner Abtei Maria Laach besichtigen.

4. Steinhuder Meer, Niedersachsen

See in Niedersachsen

Der nächste Badesee, den wir euch präsentieren möchten, findet ihr in Niedersachsen. Das Steinhuder Meer liegt etwa 30 Kilometer nordwestlich von Hannover – lange Wege an Nord- oder Ostsee können sich die Menschen der Region also im Sommer sparen.

Auf einer künstlich angelegten Badeinsel und am Nordufer findet ihr zwei schöne Sandstrände, die am See echtes Urlaubsfeeling aufkommen lassen. Auf dem Steinhuder Meer wird nicht nur gerne gesurft und gesegelt, ihr könnt euch auch ein Boot mieten oder euch einfach mit eurer Luftmatratze treiben lassen.

Die Badeinsel wird jeden Abend ab 22 Uhr gesperrt, dann müsst ihr auf den Strand am Nordufer ausweichen. Hier finden oft Beachpartys oder Kinovorführungen unter freiem Himmel statt.

Veranstaltungstipp: Jedes Jahr im August findet das „Steinhuder Meer in Flammen“ statt. Bei dem drei Tage dauernden Volksfest ist das Höhenfeuerwerk das Highlight.

5. Bodensee, Baden-Württemberg

See in Bawü

Er ist der bekannteste See von Deutschland und auch wenn wir ihn uns noch mit Österreich und der Schweiz teilen, darf er auf der Liste der schönsten Seen Deutschlands natürlich nicht fehlen. Jedes Jahr ist er für unzählige Touristen Ziel ihres Urlaubs am See. Neben schönen Badestellen und Stränden findet ihr rund um den Bodensee eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und sportlichen Möglichkeiten.

Auf dem Bodensee findet ihr das perfekte Revier zum Segeln oder Surfen, im Umland könnt ihr in der schönen Region Wandern oder lange Fahrradtouren unternehmen. Eine Vielzahl von Pilgerwegen und Fernwanderwegen führen am Bodensee vorbei.

Ein echtes Highlight und einer der romantischsten Orte von Deutschland ist natürlich die Blumeninsel Mainau. In der schönen Parkanlage findet ihr eine große Zahl von unterschiedlichen Blumen und Pflanzen. Sehenswert ist auch das Kloster Reichenau, welches zum Welterbe der UNESCO zählt und die prähistorischen Pfahlbauten in Unteruhldingen. Ein Naturspektakel ist auch der Rheinfall bei Schaffhausen.

Veranstaltungstipp: Jedes Jahr im August finden am oder genauer gesagt auf dem Bodensee die Bregenzer Festspiele statt. Auf einer spektakulären Open-Air-Bühne könnt ihr dann eine Operninszenierung erleben. In diesem Sommer wird „Carmen“ zu sehen sein.

6. Bleilochtalsperre, Thüringen

Stausee in Thüringen

Den nächsten schönen Badesee von Deutschland findet ihr in Thüringen. Die Bleilochtalsperre ist mit einer Länge von 28 Kilometern und einem Fassungsvolumen von 215 Millionen Kubikmetern der größte Stausee in Deutschland. Die Talsperre wurde 1932 und staut die Saale an.

Die Bleilochtalsperre ist heute nicht nur ein beliebtes Naherholungsgebiet zum Wandern und für andere Sportarten, sondern bietet euch auch echtes Urlaubsfeeling. Insgesamt vier Badestellen sind offiziell als solche ausgewiesen und bieten mit ihrem Sandstrand ein schönes Ambiente. Ihr könnt euch auch auf dem Wasser sportlich betätigen. Mietet Boote, Tretboote oder auch Fahrräder für eine Tour rund um den See. An den genannten Badestellen stehen euch kostenpflichtige und teilweise auch kostenlose Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Veranstaltungstipp: Jedes Jahr im August findet am Ostufer des Sees seit 1997 das Musikfestival „SonneMondSterne“ statt. Mittlerweile kommen rund 35.000 Festivalbesucher zu der Veranstaltung.

7. Mahndorfer See, Bremen


Dieses Kleinod in Bremen entstand als Nebenprodukt beim Bau der Bremer Autobahnen in den 1960er und 1970er Jahren. Der heutige Mahndorfer See wurde nämlich als Sandentnahmestelle für die Bauarbeiten genutzt.

Heute erinnert hier nichts mehr an seine Entstehung. Ein langer Sandstrand am Badesee lässt ein wenig Strandgefühle aufkommen. Rund um den See findet ihr aber auch weitere Liegeplätze auf den Wiesen.

Am Hauptstrand findet ihr einen separaten Nichtschwimmerbereich und im östlichen Teil des Sees auch einen Bereich für Vertreter der Freikörperkultur. Direkt am See steht euch auch ein Parkplatz zur Verfügung.

8. Scharmützelsee, Brandenburg

See in Brandenburg

Der perfekte Ort für einen Wochenendtrip ist der Scharmützelsee in der Nähe von Berlin. Vor allem die Großstädter nutzen die Region rund um den See als Erholungsziel.

Und auch wenn sein Name es nicht vermuten mag, muss hier niemand um sein Leben fürchten. Rund um den schönen See im Osten Deutschlands findet ihr nichts, außer idyllische Natur, Spazierwege und schöne Badestellen. Ihr findet in Bad Saarow, Diensdorf-Radlow und Wendisch-Rietz öffentliche Badestellen und Seezugänge, aber auch viele kleine abgeschiedenen Plätze, wo ihr ungestört Baden könnt.

Rund um den Badesee findet ihr weitere Highlights, die ihr euch anschauen könnt. Für Familien mit Kindern könnte es ein Ausflug zum „Scharmützelbob“ sein. Die Sommerrodelbahn verspricht garantiert Spaß für Groß und Klein. Ebenfalls in der Nähe des Sees findet ihr ein Fahrradmuseum mit allerlei Kuriositäten.

9. Edersee, Hessen

See in Hessen

Er ist zwar nicht vielen bekannt, gehört aber zweifelsohne auf die Liste der schönsten Seen Deutschlands: der Edersee in Hessen. Rund um den drittgrößten Stausee Deutschlands hat sich mittlerweile eine ganze Ferienregion entwickelt. Der Edersee schmiegt sich perfekt in die malerische Hügellandschaft des Naturpark Kellerwald-Edersee.

Nicht nur an schönen Stränden von Rehbach oder dem Strandbad in der Waldecker Bucht könnt ihr euch austoben, auch rund um den See bieten sich euch eine Reihe von Freizeitmöglichkeiten an.  Wagt euch auf die Wasserski-Anlage oder rudert gemütlich mit einem Boot über den 27 Kilometer langen Stausee.

Besucht das Schloss Waldeck, das über dem Edersee auf einem Berg thront. In der Anlage aus dem 12. Jahrhundert findet ihr heute ein Museum, das euch die Geschichte des Schlosses näher bringt und ein Restaurant. Rund um den See führen verschiedenen Rad- und Wanderwege, über die ihr die Region entdecken könnt. Für Kinder ist ein Besuch im Wildtierpark Edersee eine spannende Attraktion. Dort leben Tierarten aus Mitteleuropa wie Wolf, Luchs oder Damwild. In einer Greifvogelshow könnt ihr Gänsegeier, Uhu oder Steinadler in Aktion erleben.

10. Cospudener See, Sachsen

See in Sachsen

Der nächste Badesee auf unserer Liste der schönsten Seen von Deutschland führt uns nach Sachsen in die Nähe von Leipzig. Der Cospudener See ist ein ehemaliger Tagebau, der seit Anfang der 2000er Jahre fertig geflutet ist und zusammen mit anderen ehemaligen Tagebauseen rund um Leipzig ein Naherholungsgebiet bildet.

Auf einem asphaltierten Rundweg könnt ihr rund 11 Kilometer um den See fahren oder laufen. Am Nordstrand findet ihr einen schönen Sandstrand mit Blick über den See und den Hafen auf der anderen Seite. Dort könnt ihr gutes Essen genießen oder euch in einer Sauna direkt am See entspannen.

Besucht bei eurer Rundtour um den „Cossi“ auch den Aussichtsturm auf der Bistumshöhe. Von dort habt ihr einen fantastischen Blick auf die anderen umliegenden Seen, den nahen Freizeitpark Belantis bis nach Leipzig. Von Leipzig aus könnt ihr mit dem Bus oder mit dem Rad bis an den See fahren. Im Sommer ist er nicht für Einheimische, sondern auch für Urlauber ein beliebter Ferienort.

Am benachbarten Markkleeberger See könnt ihr sogar Ferienhäuser direkt am Wasser buchen. Dort findet ihr auch einen Kanupark. Auf zwei Wildwasserstrecken können die Adrenalinjunkies unter euch sich nach Herzenslust austoben.

Am Cospudener See findet ihr neben dem belebten Nordstrand auch viele ruhigere Plätze rund um den Badesee und auch einen extra Abschnitt für eure Vierbeiner. Am See stehen euch kostenfreie und kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Veranstaltungstipp: Am Nordstrand des Cospudener Sees findet jedes Jahr im Juli das Musikfestival „Think!“ statt. Liebhaber von Techno und House kommen hier unter freiem Himmel und direkt am Wasser voll auf ihre Kosten.

11. Öjendorfer See, Hamburg


In Hamburg gibt es nicht nur reichlich Elbwasser, sondern auch einige Badeseen, die die Hamburger im Sommer gerne aufsuchen. Ein besonders schöner Platz ist der Öjendorfer See. Er liegt idyllisch inmitten des Öjendorfer Parks.

Der See ist künstlichen Ursprungs und entstand, als von 1925 bis 1929 dort Sand entnommen wurde, um die Horner Marsch zu erhöhen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er als Schuttkuhle genutzt, bevor ab 1959 die Umgestaltung des Geländes erfolgte.

Heute steht euch am Nord- und am Südstrand jeweils eine Badestelle zur Verfügung. Ein kleiner Sandstrand sorgt für Urlaubsfeeling, viel Platz bieten darüber hinaus die anschließenden Liegewiesen. Die nördlichen Bereiche des Sees sind nicht zum Baden gedacht. Dort findet ihr ein Vogelschutzgebiet. Zwei Kioske versorgen euch mit Essen und kleinen Leckereien. Dort stehen euch auch öffentliche Toiletten zur Verfügung. Nutzt euren Besuch am Öjendorfer See auch für einen Tag in Hamburg und schaut euch die Highlights der Hansestadt an.

12. Großer Goitzschesee, Sachsen-Anhalt

See in Sachsen-Anhalt

Dass auch dieser See mal ein hässlicher Tagebau war, mag heute auch nicht jeder gleich vermuten. Der Große Goitzschesee ist der größte See im Seengebiet des ehemaligen Braunkohlentagebaus Goitzsche bei Bitterfeld.

Heute könnt ihr am Großen Goitzschesee nicht nur an schönen Sandstränden baden und die Seele baumeln lassen, sondern auch einen Spaziergang durch den angelegten Hafen und seine Marina machen.

13. Chiemsee, Bayern

See in Bayern

Er darf auf der Liste der schönsten Badeseen von Deutschland natürlich auch nicht fehlen: der Chiemsee in Bayern. Nach Bodensee und Müritz ist er der drittgrößte See in Deutschland und ein beliebtes Ziel für Urlaub am See.

Rund um den See findet ihr verschiedene Strände und Strandbäder. Ein besonders schöner Sandstrand am Chiemsee ist in Übersee. Hier erwarten euch rund 5 Kilometer Naturstrand. Das Wasser ist besonders flach, sodass auch Kinder hier gefahrlos schwimmen können. In Übersee findet ihr auch den einzigen ausgewiesenen FKK-Strand am Chiemsee.

Außerdem gibt es in Chiemgau eine Thermalquelle, die die Thermen Chiemgau mit dem mineralischen und wohltuenden Wasser versorgen. Sie zählen zu den schönsten Thermen in Bayern.

Wenn ihr zu den Wassersportlern gehört, dann könnt ihr auf dem Chiemsee hervorragend Surfen und Segeln. Außerdem könnt ihr euch Boote mieten oder mit einem Ausflugsdampfer den Chiemsee erkunden.

Das nächste besondere Highlight am Chiemsee, dass ihr euch nicht entgehen lassen solltet, ist die Herreninsel mit seinem prachtvollen Schloss und die Fraueninsel mit ihrer Klosteranlage.

Schloss Herrenchiemsee Herreninsel

Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel wurde von dem bekannten König Ludwig II. als Nachbildung von Schloss Versailles in Auftrag gegeben. Es gehört zu den schönsten Schlössern in Bayern.

Macht dort einen Spaziergang durch die schönen Gartenanlagen, wo auch die Inseltöpferei ihre Waren zum Trocknen auslegt. Von ortsansässigen Fischern könnt ihr hier fangfrischen Fisch aus dem Chiemsee kaufen.

Möchtest du inmitten der ganzen Entspannung auch etwas (positive) Aufregung erleben, lohnt sich ein Abstecher zum Freizeitpark Ruhpolding im Chiemgau. Er ist der einzige Erlebnispark am Chiemsee, der über eine Achterbahn verfügt. Der Vergnügungspark zählt zudem zu den beliebtesten Freizeitparks in Bayern.

Veranstaltungstipp: Jedes Jahr im August findet in Übersee das Musikfestival „Chiemsee Summer“ mit rund 35.000 Gästen statt. Die Künstler des Festivals bewegen sich zwischen Rock, Hip-Hop und Elektro. Auch wenn 2018 kein Festival stattfinden wird, geht es 2019 weiter.

14. Müritz, Mecklenburg-Vorpommern

See in Meck-Pomm

Von Bayern geht es auf unserer Liste jetzt bis fast in den Norden. Die Müritz ist der größte See in Deutschland, dessen Fläche auch komplett im Bundesgebiet liegt. Sie gehört zur Mecklenburgischen Seenplatte und ein schönes Urlaubsgebiet für Erholungssuchende aus ganz Deutschland.

Der Müritz-Nationalpark, der an den See grenzt gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Landschaft rund um den See ist einzigartige geprägt durch weitläufige Wiesen und kleine Wälder.

Rund um die Müritz findet ihr eine Vielzahl von Badestellen und Stränden für die ganze Familie. Auch FKK-Strände und Hundestrände findet ihr rund um die Müritz und die benachbarten Seen.

Für alle, die in ihrem Urlaub am See etwas mehr Action wollen bietet sich die Müritz zum Windsurfen oder tauchen an. Tauch- oder Surfschulen helfen euch ein echter Profi zu werden. In ausgewiesenen Abschnitten ist es auch erlaubt mit dem Wakeboard oder Wasserskiern über den See zu flitzen.

Etwas gediegener geht es bei einer Kanufahrt, mit dem Floß oder auf einem der Fahrgastschiffe zu. Rund um den Müritz-See könnt ihr perfekt Fahrradfahren oder eine der vielen Sehenswürdigkeiten entdecken. Besucht die Stadt Wahren (Müritz) oder den Tiergarten Ivenacker Eichen.

Veranstaltungstipp: Im Mai findet das große Volksfest „Müritz-Sail“ statt. Regatten, Drachenbootrennen oder Höhenfeuerwerk sind nur einige der Highlights der Müritz-Sail.

Karte Seen in Deutschland


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *