Die zahlreichen Schlösser in Bayern sind phantastisch, prunkvoll und, manche mögen es so sehen, protzig.

Wir nehmen dich nicht nur mit auf eine Tour durch die Gestaltungsträume von König Ludwig II., dem wohl extravaganteste Thronerben des Freistaats, sondern zeigen dir auch, welche anderen detailverliebten und architektonisch spektakulären Schlösser in Bayern zu finden sind.

Außerdem sagen wir dir, mit wie viel Eintritt du zu rechnen hast und was du rund ums Schloss sonst noch erleben kannst.

Mehr über die Sehenswürdigkeiten in Bayern>>

 


Verschenke einen Kurztrip nach Bayern

Hotels in Bayern: München, Augsburg, Alpen uvm.  ab 24,50 €

Zu den Angeboten »

 

Schlösser in Nord-Bayern:

Unter- und Oberfranken


1. Residenz Würzburg

  • Eintritt:  7,50 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), 6,50 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Ende Oktober 9:00-18:00 Uhr, Anfang November bis Ende März 10:00-16:30 Uhr

Ach wenn die meisten Schlösser in Bayern sicherlich die nötigen Voraussetzungen hätten, um von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft zu werden, findet sich auf der Liste bis jetzt lediglich die Residenz Würzburg wieder.

Die Bauarbeiten an dem barocken Residenzbau wurden 1719 begonnen und haben 25 Jahre gedauert. Die Fertigstellung der Innenausstattung hat noch einmal 37 Jahre mehr beansprucht.

Residenz Würzburg

Auch wenn manche Großbaustelle dieser Tage gefühlt eine ebenso lange Bauzeit hat wie die Residenz Würzburg, versteht man bei jedem noch so kleinen Detail in dem prächtigen Schloss die lange Entstehungszeit.

Oftmals wird die Residenz Würzburg in seiner Opulenz mit den Schlössern Versailles in Paris oder Schloss Schönbrunn in Wien verglichen.

Meterlange Decken-Fresken zieren die verschnörkelten und gleichzeitig einladend ausladenden Treppengeländer der Innenräume, die hin zu einem beeindruckend großen Spiegelkabinett führen.

Der Hofgarten ist geprägt von den geometrischen Formen der Beet- und Teichanlagen, die alle auf die Residenz Würzburg zulaufen und kann kostenfrei betreten werden.

Wenn man sich zwischen duftendem Lavendel im Garten zurücklehnt und auf das Schloss blickt, verwundert es kein bisschen, dass die Residenz Würzburg eines der schönsten Schlösser in Bayern ist.

  • Adresse: Residenzplatz 2, 97070 Würzburg
  • Web: www.residenz-wuerzburg.de
Romanik und Romantik in einem Guss
Die Innenstadt von Würzburg führt das malerische Bild des Schlosses weiter fort und wird deshalb auch, auf der sogenannten Romantischen Straße liegend, zu einem der romantischsten Orten in Deutschland gezählt.

Der Würzburger Dom ist hingegen die viertgrößte romanische Basilika Deutschlands.

Hier findest du noch mehr romantische Reiseziele für deinen Pärchenurlaub>>

2. Neue Residenz Bamberg

  • Eintritt (nur mit Führung): 4,50 € Erwachsene, 3,50 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Ende September 9:00-18:00 Uhr, Anfang Oktober bis Ende März 10:00-16:00 Uhr

Du möchtest beeindruckende Handwerksleistung, prächtige Architektur und sakrale Kunst in einer der schönsten Städte Deutschlands erleben?

Dann besuche die Residenz in Bamberg auf dem Domplatz, die im beginnenden 17. Jahrhundert als Sitz für die Bamberger Fürstbischöfe diente.

Neue Residenz Bamberg

Betritt man das Areal rund um die Neue Residenz ist es fast so, als würde man mit jedem Schritt weiter in die Vergangenheit laufen.

In einem Innenhof blickt man hinauf zu den Mauern der Neuen Residenz, die nach dem Ende der deutschen Monarchie im 20. Jahrhundert zu einem Museum umgedeutet wurde.

Das Innere des beeindruckenden Gebäudes kann man nur durch das Buchen einer Führung besichtigen.

Man erhält dadurch aber auch Zugang zu einer Gestaltungswelt, die durch gekonnte Wandmalerei, facettenreiche Fresken und die Gemäldegalerie alter barocker Meister fesselt. Die Neue Residenz ist eines der beliebtesten Schlösser in Bayern.

Direkt gegenüber befindet sich die Alte Hofhaltung Bamberg, in der heute das historische Museum Bamberg einen Platz gefunden hat.

Aber schon allein von außen lohnt sich der Anblick der Alten Hofhaltung, deren Balkone in den Sommermonaten mit prächtigen Blumenarrangements geschmückt werden. Die Neue Residenz besitzt übrigens auch einen herrlichen Rosengarten.

Mehr zu den Sehenswürdigkeiten in Bamberg>>

  • Adresse: Domplatz 8, 96049 Bamberg
  • Web: www.residenz-bamberg.de
Kaiserliche Grabkammer besichtigen

Besuche auch den Bamberger Dom, der nur ein paar Schritte entfernt ist. Du kannst eine der schönsten Kirchen Deutschlands kostenfrei betreten und dir die Grabstätten von Papst Clemens II., Kaiser Heinrich II. und seiner Frau Kunigunde ansehen.

3. Veste Coburg

  • Eintritt: 4,00 € Erwachsene, 3,00 € Rentner, 2 € Schüler/Studenten, Kinder bis 6 J. frei
  • Öffnungszeiten: Ende März bis Anfang November 9:30-13:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr, Anfang November bis Ende März 13:00-16:00 Uhr (montags geschlossen)

Während Monarchen und Aristokraten ab dem 17. Jahrhundert vorwiegend den Bau von repräsentativen Schlössern in Bayern vorantrieben, wurden die royalen Behausungen im 11. Jahrhundert weitaus funktionaler gestaltet.

Die Veste Coburg in Oberfranken ist eine der größten erhaltenen Burganlagen in Deutschland und thront auf den Hügeln über der Stadt.

Veste Coburg

Der zusammenhängende Burgkomplex bei Coburg wurde im 11. Jahrhundert erstmalig erwähnt und ist damit eines der ältesten Schlösser in Bayern.

Die Veste Coburg konnte wahrscheinlich auch deshalb bis heute so gut erhalten bleiben, weil sie im Laufe ihres Daseins nie kriegerisch eingenommen wurde. Ab dem 16. Jahrhundert diente sie den Wettinern, die sich hauptsächlich in Oberbayern aufhielten, als Landfestung.

Einer der berühmtesten Gäste war 1530 Martin Luther, der in der ruhigen Umgebung an seiner Bibelübersetzung arbeitete.

Die heute in der Veste Coburg versammelten Kunst-Exponate haben aber nur im Entferntesten einen Bezug zu dem bekannten Theologen.

So sind beispielsweise Werke von Lucas Cranach ausgestellt, der unter anderem Martin Luther porträtierte.

Kunstinteressierte finden in der Sammlung Veste Coburg ebenfalls Arbeiten von Albrecht Dürer, Hans Holbein oder Tilman Riemenschneider.

  • Adresse: Veste Coburg, 96450 Coburg
  • Web: www.kunstsammlungen-coburg.de
zu Fuß zum Schloss Ehrenburg

Laufe vom Coburger Hofgarten aus in die Innenstadt und lande beim Schloss Ehrenburg. Das ehemalige Franziskanerkloster wurde im 17. Jahrhundert zu einer barocken Dreiflügelanlage umgebaut und beherbergt heute die Landesbibliothek.

Auch wenn viele Bauten im Laufe der Jahrhunderte eine barocke Umgestaltung bekommen haben, hat man bei genug Phantasie den Eindruck, man wäre ins Mittelalter zurückversetzt worden.

Mehr zu Living History – Urlaub im Mittelalter>>


Schlösser in Süd-Bayern:

Allgäu und Oberbayern


4. Schloss Neuschwanstein in Schwangau

  • Eintritt: 13,00 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), ermäßigt 12,00 €
  • Öffnungszeiten: Ende März bis Mitte Oktober 9:00-18:00 Uhr, Mitte Oktober bis Mitte März 10:00-16:00 Uhr

Detailverliebte Malereien, ein kunstvoll gelungener und durchdachter Architekturstil und eine fast schon unwirklich schöne Kulisse:

Manche mögen das märchenhafte Schloss Neuschwanstein als kitschig ansehen, die meisten anderen sehen in einem der berühmtesten Schlösser Europas vor allen Dingen ein kunstvolles Kulturgut, das bei keinem Urlaub im Allgäu unbesichtigt bleiben sollte.

Das berühmteste der Schlösser in Bayern ist mehr als nur ein beliebtes Photomotiv in Reiseführern.

Schloss Neuschwanstein

Auch wenn es so aussieht, als ob sich die Geister vieler vergangener Jahrhunderte durch die prächtig dekorierten und bemalten Korridore des Märchenschlosses treiben, ist der Bau relativ jung.

Schloss Neuschwanstein wurde ab 1869 auf Geheiß des bayerischen Königs Ludwig II. errichtet.

Er war nicht nur fasziniert von dem Idealbild einer mittelalterlichen Burg, sondern auch von der Synthese verschiedenster Stilelemente zu einem Gesamtkunstwerk.

Das Phantasma vom ganzheitlich Schönen trieb auch König Ludwigs Freund Richard Wagner mit seiner Verwirklichung der Musikdramen voran.

Seine Liebe zu den Werken Wagners spiegelt sich auch in den Wandmalerein Neuschwanstein wider: Szenen aus Wagners Lohengrin und Tannhäuser zieren die Wände des sonst romanisch gehaltenen Bauwerks.

Schloss Neuschwanstein ist in vielerlei Hinsicht beeindruckend und ist mit gutem Grund nicht nur eines der schönsten Schlösser in Bayern, sondern auch eine der schönsten Burgen in Deutschland.

  • Adresse: Neuschwansteinstr. 20, 87645 Schwangau
  • Web: www.neuschwanstein.de
Einmal winken wie die Queen

Fahre für ungefähr 6 € mit der Pferdekutsche von Hohenschwangau bis fast vor die Haustür vom Schloss. Die Kutschen fahren im Pendelverkehr und je nach Nachfrage von Schwangau aus. Herrlich exzentrisch.

5. Schloss Hohenschwangau in Schwangau

  • Eintritt: 13,00 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), ermäßigt 12,00 €
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Mitte Oktober 9:00-17:00 Uhr, Mitte April bis Ende März 10:00-16:00 Uhr

Vom Schloss Neuschwanstein aus wirkt das daneben liegende Schloss Hohenschwangau fast schon übersichtlich. Blickt man aber vom Ortskern von Schwangau auf die neugotische Burganlage, ahnt man, dass das Gebäude mehr ist als ein überdimensioniertes Jagdhaus.

Schloss Hohenschwangau

Obwohl die Burg Schwanstein bereits in Aufzeichnungen aus dem 12. Jahrhundert Erwähnung findet, lag die scheinbar bekannte Burg in den folgenden Jahrhunderten brach. 1832 wurde sie dann von dem späteren König Max II. erworben und in den Folgejahren zum Schloss Hohenschwangau umgebaut.

Die spätere Sommer- und Jagdresidenz der Wittelsbacher ging nach dem Tod des Königs in die Obhut seines Sohnes und wurde von König Ludwig II. umgestaltet.

Was erwartet dich also im Inneren?

Opulente Wandmalereien und die königlichen Appartements.

Auch wenn Schloss Hohenschwangau ebenfalls gut besucht ist, ist es dennoch etwas entspannter als Schloss Neuschwanstein.

Blickt man vom Schloss im Allgäu die bayerischen Voralpen hinab, hat man einen großartigen Ausblick auf die Parkanlage des Schwansees und den Alpsee, der zu den schönsten Seen in Bayern gehört.

  • Adresse: Alpseestr. 30, 87645 Schwangau
  • Web: www.schwangau.de
Am Schwansee spazieren statt tanzen

Unbedingt durch den Landschaftspark am Schwansee spazieren, der u.a. von dem Gestalter des Englischen Gartens in München konzipiert wurde.

6. Schloss Linderhof in Ettal

  • Eintritt: 8,50 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), 7,50 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Mitte Oktober 9:00-18:00 Uhr, Mitte April bis Ende März 10:00-16:30 Uhr

Wenn die Märchenschloss-Vorstellungen von König Ludwig II. und die Innenausstattungs-Phantasien des Theatermalers Christian Jank aufeinandertreffen, verwundert es nicht, wenn das Schloss Linderhof im Stil des Neorokoko zu den verspieltesten Schlössern in Bayern zählt.

Schloss Linderhof

Auf dem Gelände des heutigen Schlosses Linderhof sollte nach den Vorstellungen Ludwig II. ein Byzantinischer Palast entstehen und in der Talebene ein Schloss errichtet werden, das Versailles in Nichts nachsteht.

Obwohl beide Vorhaben nur Luftschlösser blieben, wurde das Forsthaus von Max II. schlussendlich ab 1869 zu einem beeindruckenden Lustschloss nach französischem Vorbild umgestaltet.

Während man sich manchmal beim Kauf von Schmuckstücken der Gretchenfrage stellen muss, ob man etwas in Gold oder Silber haben möchte, schien die Beantwortung der Frage für Ludwig II. klar zu sein:

Von der Quaste am Vorhang über Standuhren bis hin zu Wandbemalung erstrahlt vor allen Dingen das Schlafzimmer in Linderhof in prunkvollem Gold. Außerdem findest du auf dem Gelände ein Marokkanisches Haus und einen Maurischen Kiosk.

Der Park Linderhof ist zudem eine Augenweide. Auch wenn der Platz um das Schloss nicht ausreichte, um einen Garten wie in Versailles nachzubauen, findet man hier liebevolle Blumenarrangements und güldene Brunnenfiguren. Selbst für Spaziermuffel machbar.

  • Adresse: Linderhof 12, 82488 Ettal
  • Web: www.schlosslinderhof.de
Aktivurlaub statt Sightseeing?

Schloss Linderhof liegt in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen, einem der beliebtesten Skigebiete in Deutschland. Selbst im Sommer hast du von der Zugspitze aus einen phantastischen Blick auf die Berge und Täler der Voralpen.

Mehr zu den Aussichtspunkten Deutschlands>>

7. Herrenchiemsee auf der Herreninsel

  • Eintritt: 9,00 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), 8,00 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Ende Oktober 9:00-18:00 Uhr, Anfang November bis Ende März 9:40-16:15 Uhr

Es gibt ein Schlafzimmer, das so prunkvoll und extravagant eingerichtet worden ist, dass selbst die Schatzkammer der Kronjuwelen der Queen wie eine dezente Boutique wirkt.

Das sogenannte Paradeschlafzimmer im Schloss Herrenchiemsee lässt keine Frage darüber offen, wozu es konzipiert wurde:

Um zu beeindrucken.

Schloss Herrenchiemsee

Es mag spöttisch klingen, vermag aber der Wahrheit entsprechen:

Schloss Herrenchiemsee wurde einzig und allein als Reproduktion von Versailles errichtet, um Prunk und Gloria zu zelebrieren. Wer hätte so ein Vorhaben besser voranbringen können, als der fast schon kultige König Ludwig II.?

Möchte man sich das Schloss Sanssouci (das eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Potsdam ist) anschauen, muss man zuerst eine schier nicht enden wollende Treppe mit kleinen Stufen überwinden.

Rocky Balboa hätte seine wahre Freude gehabt. Um zu dem prunkvollsten der Schlösser in Bayern zu gelangen, muss man sogar zuerst eine Wasserstrecke überwinden.

Das Schloss liegt  auf der Herreninsel im Chiemsee, die per Fähre zu erreichen ist. Auch wenn einer der schönsten Seen Deutschlands schon zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bietet, lohnt sich ein Ausflug zu dem majestätischen Schloss tatsächlich.

Das Pracht-Schloss glänzt mit Porzellan-Finessen, Marmor-Treppen und einem Spiegelsaal. Das letzte der Märchenschlösser von König Ludwig II. ist zeitgleich eines der opulentesten unter den Schlössern in Bayern.

  • Adresse: 83209 Herrenchiemsee
  • Web: www.herrenchiemsee.de
Whirlpool mit Blick auf Neuschwanstein

Du möchtest deine Eindrücke von den prächtigen Schlössern etwas sacken lassen? Dann besuche die Königliche Kristalltherme in Schwangau, die zu den schönsten Thermen in Bayern gehört.

Du hast vom Freiluft-Whirlpool Aussicht auf Schloss Neuschwanstein und im Inneren wurden stolze 15 Tonnen Edelsteine verarbeitet.

8. Nymphenburg München

  • Eintritt (Sommersaison): 11,50 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), 9,00 € ermäßigt
  • Eintritt (Wintersaison): 8,50 € Erwachsene ab 18 J. (darunter frei), 6,00 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Mitte Oktober 9:00-18:00 Uhr, Mitte April bis Ende März 10:00-16:00 Uhr

Man mag glauben, dass fast jedes der Schlösser in Bayern eine Geschichte zu Ludwig II. hat. Und auch Schloss Nymphenburg in München hat jene Verbindung zu dem bekannten König.

Ausnahmsweise wurde der Geburtsort des berühmten Monarchen nicht nach seinen Vorstellungen erschaffen.

Die Nymphenburg war schon vor der Geburt Ludwigs eines der prachtvollsten Schlösser in Bayern.

Schloss Nymphenburg

Der Baubeginn für das prächtige Rokoko-Schloss war in der Mitte des 17. Jahrhunderts, wurde aber durch die Folgen des Spanischen Erbfolgekriegs kurz unterbrochen.

Bei der Wiederaufnahme der Baumaßnahmen wurden vorwiegend französische Stilelemente aufgegriffen, weshalb vor allen Dingen die inneren Gemächer äußerst prunkvoll gestaltet wurden.

Auch wenn man schon allein auf dem weitläufigen Außenareal von einem der größten Schlösser in Bayern mit seinen zahlreichen Nebengelässen, beeindruckenden Wasserfontänen und Pavillons einen ganzen Tag verbringen könnte, lohnt sich ein Blick in das Schloss selbst.

Zahlreiche Fresken, Wandmalereien im Allgemeinen und sogar ein Spiegelsaal buhlen um deine konzentrierte Aufmerksamkeit und warten darauf, von dir bestaunt zu werden.

  • Adresse: Schloß Nymphenburg 1, 80638 München
  • Web: www.schloss-nymphenburg.de
Sehen und gesehen werden

Wenn du in München bist und dich für Architektur und das Flanieren gleichermaßen interessierst, lohnt sich ein Spaziergang vom belebten Münchner Marienplatz  hin zur wunderschönen Frauenkirche in München.

Beide Adressen zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von München und sind nur 4 Minuten Fußweg voneinander entfernt.

9. Walhalla Regensburg

  • Eintritt: 4,00 € Erwachsene, 3,00 € ermäßigt
  • Öffnungszeiten: Ende März bis Ende Oktober 9:00-18:00 Uhr, Anfang November bis Ende März 10:00-12:00 Uhr sowie 13:00-16:00 Uhr

Die Walhalla am Donaustauf bei Regensburg unterscheidet sich von den anderen Schlössern in Bayern dahingehend, dass der Bau an meisten an einen Tempel erinnert.

Obwohl der Name des Gebäudes auf die nordische Mythologie rekurriert und den Ort Walhall, an dem sich gefallenen Krieger versammeln, ist der klassizistische Bau im Stile eines griechischen Tempels gehalten.

Ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass der bayerische König Ludwig I. den Kulturtempel in Auftrag gab.

Walhalla

Kriege hinterlassen bei allen Menschen, die ihn erfahren müssen, sowohl physisch als auch psychisch starke Narben.

So auch bei Ludwig I., der die kriegerischen Züge Napoleons mitbekommen hat. Als Mahnmal und Erinnerungsort für die deutschen Kriegsgefallenen konzipiert, beherbergt der 1842 eröffnete imposante Bau heute Büsten von Feldherren, Wissenschaftlern und Künstlern in seinen marmorverkleideten Wänden.

  • Adresse: Walhallastr. 48, 93093 Donaustauf
  • Web: www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/walhalla.htm
Mit dem Kombiticket nach Kehlheim

Kauft euch für ein paar Euro mehr am besten ein Kombiticket, um auch die Befreiungshalle Kehlheim zu besuchen. In dem Bau finden kulturell und historisch Interessierte filigrane Statuen von Göttinnen.

Die Gedenkstätte wurde auch als Reaktion auf die Napoleonischen Kriege errichtet und erinnert ein wenig an das Völkerschlachtdenkmal, das zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Leipzig zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *