Handgepäck – was darf rein und wie schwer und groß darf der Koffer eigentlich sein? Das sind nur einige der vielen Fragen, die aufkommen, wenn der nächste Kurzurlaub oder die nächste Flugreise ansteht.

Damit ihr im Dschungel der Handgepäckbestimmungen nicht den Überblick verliert, haben wir euch die wichtigsten Fragen rund um das Handgepäck beantwortet.


Hammer Angebot der Woche!

3 Tage Kurzurlaub: 21 Städte – 6 Länder – 35 Hotels – Nur 34,50 €

Zum Angebot »

Handgepäck, was ist das eigentlich?

handgepäck

Als Handgepäck wird laut Duden all jenes Gepäck bezeichnet, welches der Fluggast mit an seinen Platz nimmt.

Was genau und wie viel ihr mit in die Kabine des Flugzeuges nehmen dürft, ist von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich geregelt und es gibt teilweise sehr große Unterschiede.

Vor allem bei Gewicht und Größe.

Das Einzige, bei dem sich alle Fluglinien einig sind, ist die Mitnahme von Flüssigkeiten. Diese ist durch die EU geregelt und muss eingehalten werden. 

Flüssigkeiten im Handgepäck

Flüssigkeiten-im-Handgepäck

Unter Flüssigkeiten verstehen die meisten Fluggesellschaften bzw. Länder, alles mit einer Konsistenz wie Wasser oder andere Getränke. Außerdem Cremes, Deodorants, Gels, Zahnpasta, Nagellacke, Parfums und Mascara.

Diese Regelungen zu Flüssigkeiten im Handgepäck gelten auch für Lebensmittel, sofern man diese überhaupt einführen darf. Dazu zählen etwa Joghurt, Marmelade, Nutella, Pesto, Streichwurst und Honig.

Das sind die wichtigsten Regeln, die ihr bei Flüssigkeiten im Handgepäck beachten müsst:

1. Behälter mit maximal 100 ml Fassungsvermögen verwenden

2. Größere Behälter, die nur zu einem Teil gefüllt sind, sind nicht erlaubt

3. Die Behälter müsst ihr in einem Beutel mit maximal 1 Liter Fassungsvermögen verstauen

4. Dieser Behälter muss durchsichtig und wiederverschließbar sein

5. Er muss nur problemlos geschlossen werden können

6. Für Medikamente und Babynahrung gelten Sonderbestimmungen

7. Für Einkäufe aus dem Duty-free-Shop gibt es Ausnahmen

8. Der durchsichtige Behälter muss an der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden

was ins Handgepäck

Medikamente

Die Handgepäckbestimmungen für Medikamente besagen, dass die notwendigen Medikamente, auf die ihr während der Reise nicht verzichten könnt im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. Dazu benötigt ihr eine Bescheinigung eures Hausarztes.

Babynahrung

Bei Babynahrung im Handgepäck gilt die 100 ml Grenze nicht. Es darf so viel Babynahrung mitgenommen werden, wie für die Dauer des Fluges nötig ist. Die Nahrung für den gesamten Urlaub muss darüber hinaus aber im Aufgabegepäck transportiert werden.

Duty Free Shop

Flüssigkeiten, die ihr im Duty-free-Shop erworben habt unterliegen nicht den 100 ml Regelungen. Hier müsst ihr beachten, dass ihr die Ware zusammen mit dem Kaufbeleg bis zum Ende der Reise in dem dafür vorgesehenen Sicherheitsbeutel belasst und erst danach öffnet.

Was darf ins Handgepäck – Was nicht?

Was-darf-ins-Handgepäck

Neben Flüssigkeiten gibt es auch noch viele andere Gegenstände, bei denen ihr euch nicht sicher seid, ob diese in Handgepäck dürfen, oder nicht? Wir haben euch eine Liste zusammengestellt, mit all den Dingen, die im Handgepäck erlaubt sind und welche nicht:

1. Rasierer

Vor allem darüber, ob Rasierer ins Handgepäck dürfen oder nicht, herrscht oft Uneinigkeit. Grundsätzlich sind Nassrasierer, Damenrasierer und Rasierapparate erlaubt. Das einzige was nicht gestattet ist, sind klassische Rasierklingen.

2. Schminkartikel

Schminkartikel aller Art, egal ob Lippenstift, Mascara oder Make-up, gehören zu den Flüssigkeiten und müssen in dem durchsichtigen Beutel verstaut werden. Als nicht flüssige Kosmetik gilt hingegen fester Lidschatten, Puder oder Rouge.

3. Deo

Deo- oder Haarsprays gehören in den durchsichtigen Beutel und unterliegen der 100 ml Regelung. Auch wenn diese laut EU-Vorschrift ohne Beschränkungen mitgeführt werden dürfen, wird an der Sicherheitskontrolle oft darauf bestanden, die 100 ml Regelung einzuhalten.


Unser Tipp: Um unnötigem Umpacken oder Wegwerfen zu entgehen eignen sich für das Handgepäck Reisegrößen aus der Drogerie. Dort findet ihr auch leere Behälter für Duschgel oder Shampoo. Garantiert in der richtigen Größe.


4. Essen

Die Verpflegung an Bord des Flugzeuges ist teuer, deswegen greifen viele auf das altbewährte Butterbrot zurück. Aber ist das überhaupt zulässig? Die Antwort ist ja. Allerdings solltet ihr die Einfuhrbestimmungen für euer Zielland beachten. Außerdem kann es sein, dass manch eine Billigairline darauf besteht, dass ihr eure Brötchen mit im Koffer verstaut.

5. Sportgeräte

Sportgeräte, wie Tennisschläger, Ski- oder Wanderstöcke oder Kajakpaddel und Angelrouten dürfen nicht mit ins Handgepäck. Diese müsst ihr beim Aufgabegepäck mit abgeben.

6. Werkzeuge

Bohrer und andere Werkzeuge gehören ebenfalls nicht ins Handgepäck.

7. Chemische Substanzen

Haarfärbemittel und Peroxide sind ebenso wie alle anderen chemischen Substanzen im Handgepäck verboten.

8. Zeltheringe

Zeltheringe dürfen nicht mit im Handgepäck geführt werden.

9. Schere

Messer oder Scheren mit einer Klinge, die länger als 6 Zentimeter ist, gehört nicht ins Handgepäck. Hier gelten je nach Land unterschiedliche Regelungen.


Unser Tipp: Scheren und Messer grundsätzlich ins Aufgabegepäck.


Maße und Gewicht beim Handgepäck

koffer packen

Nachdem ihr nun wisst, welche Gegenstände ihr wo am besten verstaut ist eine weitere Frage, die oft für Unklarheiten sorgt, die, welche Maße das Handgepäck haben darf?

Darauf gibt es keine einheitliche Antwort, denn diese Frage regelt jede Fluglinie individuell. Das gleiche gilt auch für das Gewicht des Handgepäcks.

Im Folgenden haben wir euch die Handgepäckbestimmungen der wichtigsten Airlines zusammengestellt. So behaltet ihr den Überblick über euer Handgepäck und vermeidet unnötiges Umpacken oder Wegwerfen an der Sicherheitskontrolle.

Lufthansa

Grundsätzlich dürfen Handgepäckstücke bei der Lufthansa eine Größe von 55 x 40 x 23 Zentimeter haben. Die Airline unterscheidet beim erlaubten Handgepäck je nach gebuchter Reiseklasse. Für die Economy Class und Premium Economy Class gilt: Ein Handgepäckstück mit acht Kilogramm. In der Business und First Class sind zwei Handgepäckstücke mit jeweils acht Kilogramm zugelassen.

Zusätzlich zu dem angegebenen Handgepäckstück ist ein weiteres Gepäckstück – etwa eine Handtasche oder Laptoptasche zugelassen. Diese darf die Maße von 30 x 40 x 10 Zentimetern nicht übersteigen.

Pro Kind darf ein Babytragekorb, Kindersitz oder ein faltbarer Kinderwagen mit in die Kabine. Dasselbe gilt für Rollstühle oder orthopädische Hilfsmittel wie Rollatoren oder Krücken.

Wenn die Außenmaße des Musikinstrumentes– natürlich mit Koffer – das Maß und Gewicht von Handgepäck nicht übersteigen, darf dieses als Handgepäck mitgeführt werden. Ansonsten gilt dieses Sonder- und Sperrgepäck und unterliegt besonderen Bestimmungen.

Eurowings

Die Tochtergesellschaft der Lufthansa hat die gleichen Regelungen wie die Lufthansa. Jeder Passagier darf ein Handgebäckstück mit den Maßen 55 x 40 x 23 Zentimeter mit in die Kabine nehmen. Außerdem ein weiteres Gepäckstück mit den Maßen 40 x 30 x 10 Zentimetern. Ebenso gelten die Regelungen für Kinder: Je ein Babytragekorb, Sitz oder Buggy pro mitreisendem Kind und orthopädische Hilfsmittel oder Rollstühle.

Musikinstrumente können, wenn sie kleiner oder genauso große wie eine Gitarre sind und in einem Soft-Case verpackt sind, als Handgepäck mitgeführt werden. Größere Musikinstrumente werden auf einem extra Sitz in der Kabine mitgeführt. Eine Ausnahme gilt bei Kontrabässen. Diese werden ausschließlich im Hard-Case als Aufgabegepäck mitgenommen.

Ryanair

Im Januar 2018 ändern sich die Regelungen bei der irischen Billigfluggesellschaft. Bisher konnten alle Passagiere – je nach Platz in den Kabinenfächern – ihr Handgepäck kostenlos mit in der Kabine des Fliegers transportieren. Ab dem 15. Januar gilt dieses uneingeschränkte Recht nur noch für Passagiere mit Priority-Boarding. Dieser Service kostet bei der Fluggesellschaft 5 Euro und muss bei der Buchung zusätzlich ausgewählt werden.

Für Passagiere mit Priority-Boarding gilt: Das Handgepäck darf aus zwei Taschen bzw. Koffern bestehen. Einem mit den Maximalmaßen von 55 x 40 x 20 Zentimetern und bis zu zehn Kilogramm Gewicht. Außerdem einem kleineren Gepäckstück mit den Maßen von 35 x 20 x 20 Zentimetern.

Für alle ohne Priority-Bording gilt: Es ist nur noch erlaubt ein Gepäckstück in der Größe 35 x 20 x 20 Zentimetern kostenfrei mitzuführen.

Das große Gepäckstück muss allerdings erst am Gate und nicht am Check-In abgegeben werden. Somit ändert sich für die Ryan-Air-Kunden gar nicht so viel. Denn auch bisher kam es vor, dass den Passagieren ihr Handgepäck aus Platzgründen abgenommen und im Frachtraum verwahrt wurde.

Für Kleinkinder, das sind bei Ryan Air Kinder im Alter von acht Tagen bis 23 Monaten, die auf dem Schoß mitreisen, ist kein Freigepäck vorgesehen. Jedoch darf die Aufsichtsperson zusätzlich zu ihrem Handgepäck eine Babytasche mit bis zu fünf Kilogramm transportieren.

Bei Musikinstrumenten, die die Maße des Handgepäcks überschreiten, können in der Kabine mitgeführt werden, wenn ihr dafür einen extra Platz bucht. Auf diesen Platz dürft ihr dann aber natürlich kein Handgepäck mitnehmen, sondern ausschließlich das vorgesehene Musikinstrument. Diesen Sitz bucht ihr, indem ihr im Nachnamenfeld „Item Seat“ vermerkt. Im Vornamenfeld muss der Vermerk „Extra“ stehen. Die Daten des Passagiers, dem das Instrument gehört muss bei der Online-Buchung mit angegeben werden.

Ein Beitrag geteilt von Ryanair (@ryanair) am

Easy Jet

Die britische Fluggesellschaft Easy Jet hat ganz klare Handgepäcksbestimmungen. Sie erlaubt ihren Passagieren ein Handgepäckstück mit den Maßen 56 x 45 x 25 Zentimetern. Das Gewicht ist nicht begrenzt. Allerdings schreibt die Airline auf ihrer Homepage: „… du solltest in der Lage sein, dein Handgepäck in das Gepäckfach zu heben.“

Wer außerdem im Besitz einer „easyJet Plus Karte“ bist, einen Flexi-Tarif gebucht hast oder einen Sitzplatz ganz vorne oder einen mit besonders großer Beinfreiheit gebucht hast, dann darfst du eine zusätzliche Tasche mit den Maßen 45 x 36 x 20 Zentimetern mitnehmen. Diese muss allerdings unter dem Vordersitz verstaut werden können. Diese Taschenregelung gilt auch, wenn du mit einem Kleinkind auf dem Schoß reist.

Musikinstrumente könnt ihr bis zu einer Größe von 30 x 120 x 38 Zentimetern in der Kabine als Handgepäck mitführen. Ein Instrument etwa in der Größe eines Cellos muss auf einem dafür gekauften Sitzplatz mitgeführt werden. Ansonsten geht dies auch als Aufgabegepäck im Frachtraum.

Ein Beitrag geteilt von easyJet (@easyjet) am

Condor

Die Fluggesellschaft aus Frankfurt am Main erlaubt bei ihrem Handgepäck Maße von 55 x 40 x 20 Zentimetern. Allerdings unterscheidet sie je nach gebuchter Flugklasse im Gewicht und Menge. Zu dem jeweiligen Handgepäckstück darf eine kleine Handtasche, ein Laptop oder Tablet inklusive Tasche oder ein Regenschirm mitgeführt werden.

Wenn ihr in der Economy Class reist, darf euer Handgepäck bis zu sechs Kilogramm wiegen. In der Premium Class bis zu zehn Kilogramm. Wenn ihr als Passagier der Business Class reist, dann dürft ihr bis zu 12 Kilogramm, verteilt auf zwei Gepäckstücke mitnehmen.

Auf der Internetseite weißt Condor außerdem darauf hin, dass keine Smartphones vom Typ Samsung Galaxy Note 7 mitgeführt werden dürfen. Weder als Aufgabe- noch als Handgepäck. Musikinstrumente können je nach Größe als Handgepäck, auf einem extra Sitz oder im Frachtraum mitgenommen werden.

Tuifly

Bei der Tuifly hält man sich bei der Größe des Handgepäcks an die gängigen Maße von 55 x 40 x20 Zentimetern. Pro Fluggast ist ein Handgepäckstück erlaubt, welches bis zu sechs Kilogramm wiegen darf. Außerdem dürfen zusätzlich zu diesem Handgepäckstück noch weitere Gegenstände mitgenommen werden. So etwa Mantel, Schal, Herren- oder Damenhandtaschen, Bücher und Zeitschriften zum Lesen, Regenschirme ohne spitzes Ende, Gehhilfen oder Krücken. Außerdem Babynahrung oder Wickeldecken.

Musikinstrumente können bei den üblichen Maßen eines Handgepäcks in der Kabine transportiert werden. Andernfalls auf einem zusätzlich gekauften Sitzplatz in der Kabine oder im Frachtraum.

Air France

Bei der französischen Airline Air France darf euer Handgepäckkoffer die Abmessungen 55 x 35 x 25 Zentimeter nicht überschreiten. In der Economy Class dürft ihr maximal 12 Kilogramm Gepäck mitnehmen. Außerdem eine zusätzliche Handtasche. In der Business Class dürft ihr bis zu 18 Kilogramm auf zwei Gepäckstücke verteilt mitführen. Darüber hinaus dürft ihr Mäntel, Buggys und ähnliche Gegenstände mitführen. Gegen Voranmeldung erhaltet ihr eine Babyschale für euer Kleinkind bis 10 Kilogramm Körpergewicht und einer Größe von 70 Zentimetern.

Wenn ihr mit eurem Baby auf dem Schoß reist, dann habt ihr für das Baby Anrecht auf ein Handgepäckstück mit maximal 12 Kilogramm.

Musikinstrumente können je nach Größe entweder als Handgepäck oder auf einem separaten Sitzplatz mitgeführt werden. Bei mehreren Gepäckstücken oder bei größeren Instrumenten, etwa einem Kontrabass, wird das Instrument im Frachtraum befördert.

Aeroflot

Die Gepäckbestimmungen und Gepäckmaße der russischen Fluglinie Aeroflot unterscheiden sich nicht von denen anderer Fluglinien. Für die Maße des Handgepäcks gilt 55 x 40 x 20 Zentimeter. Wenn ihr in der Business Class reist, darf euer Handgepäck bis zu 15 Kilogramm wiegen. Als Passagier der Comfort oder Economy Class dürft ihr, bei denselben Gepäckmaßen, zehn Kilogramm mitnehmen.

Kleinkinder bis 12 Monate und einem Gewicht unter 11 Kilogramm bekommen ein Babybettchen zur Verfügung gestellt. Außerdem dürfen Babynahrung und ein Reisebett mitführt werden. Darüber hinaus auch Regenschirme, Handtasche, Aktenkoffer oder ähnliche Gegenstände.

Musikinstrumente dürfen je nach Gewicht als Handgepäck, auf einem dafür gebuchten Sitzplatz oder im Frachtraum mitgenommen werden.

KLM

Die niederländische Fluggesellschaft unterscheidet bei ihren Handgepäckbestimmungen zwischen Economy Class und Business Class. Als Passagier der Economy Class dürft ihr ein Gepäckstück mit den Maßen 55 x 35 x 25 Zentimeter mitnehmen. Sowie eine zusätzliche Tasche oder Laptop. Insgesamt darf euer Gepäck nicht mehr als 12 Kilogramm wiegen.

Als Reisender in der Business Class dürft ihr zwei Gepäckstücke mit denselben Maßen mitführen, dazu eine kleine Tasche. Insgesamt darf euer Handgepäck 18 Kilo wiegen.

Für Kinder unter zwei Jahren, die keinen eigenen Sitzplatz haben, wird ein Handgepäckstück mit 12 Kilogramm kostenfrei berechnet. Außerdem dürfen ein zusammenklappbarer Kinderwagen oder ein Kindersitz mitgenommen werden.


Weitere interessante Beiträge:


 

 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *