Der Platz ist begrenzt, aber es sollen so viele Sachen mit. Schließlich wisst ihr nie, was euch in eurem Urlaub alles erwartet. Damit das Kofferpacken im wahrsten Sinne des Wortes nicht zur Zerreißprobe wird, haben wir euch die besten Tipps zum Koffer packen zusammengestellt.

So kommt garantiert alles Wichtige mit in den Koffer.

Richtig Kofferpacken und Platz sparen

Tipp #1: Sammeln

Beim Koffer packen gilt zuerst: alles sammeln. Auf einem Tisch oder einem Bett solltet ihr all die Dinge hinlegen, die unbedingt mit sollen.

Tipp #2: Nochmal durchguckt

Bevor ihr nun alles in den Koffer oder Rucksack befördert, schaut euch eure Auswahl noch einmal genau an. Sind für 14 Tage wirklich drei Blusen nötig oder tun es nicht lieber entspannte T-Shirts oder Baumwolltops?

Tipp #3: Rollen statt falten

Wenn ihr eure Klamotten rollt, statt faltet, braucht ihr beim Koffer packen weniger Platz und eure Kleidung knittert weniger, als wenn ihr sie stapelt.

Rollen statt Falten

Tipp #4: Vakuumverpackung

Macht den Koffer zwar nicht leichter, sorgt aber für Platz. Wenn ihr eure Kleidung in luftdicht verschließbare Vakuumbeutel packt, spart ihr ordentlich Platz.

Tipp #5: Handtücher und Föhn bleiben zu Hause

In den meisten Hotels und Unterkünften sind Handtücher und Föhn mittlerweile Standard. Diese Platzfresser könnt ihr also getrost zu Hause lassen. Im Zweifel bei der Unterkunft erkundigen.

Tipp #6: Packliste anfertigen

So behaltet ihr von Anfang an den Überblick und wisst, was ihr einpacken müsst und was ihr wirklich braucht.

  • Hier geht es zu unserer Packliste >>

Tipp #7: Alltagsprobe

Bevor ihr Unmengen an Kleidung in den Koffer werft, überlegt euch, wie viele Klamotten ihr im Alltag in derselben Zeit bei ähnlicher Witterung tragen würdet. Das sind meistens deutlich weniger, als ihr im ersten Moment einpacken wollt.

Tipp #8: Handgepäck und Aufgabegepäck

Wenn ihr mit dem Flieger in den Urlaub startet, dann müsst ihr schon beim Packen darauf achten, dass beim Sachen packen alles im richtigen Koffer landet. Stellt euch beim Handgepäck die Frage, ohne welche Utensilien ihr auf keinen Fall auskommen würdet, wenn das Aufgabegepäck verloren gehen sollte.

Tipp #9: Probiergrößen aufheben

Shampoo, Spülung, Duschgel, Bodylotion, Gesichtscreme… vor allem bei den Damen der Schöpfung kommt an Kosmetik- und Körperpflegeartikeln einiges zusammen. Wenn ihr hier auf Probiergrößen zurückgreift – auch außerhalb des Handgepäcks – dann spart ihr Platz und Gewicht. Ihr könnt etwa Cremes portionieren, indem ihr sie in Kontaktlinsenbehälter umfüllt.


Unser Tipp: Kosmetikartikel einfach vor Ort kaufen. Vor allem bei einem längeren Urlaub oder zu mehreren Personen lohnt sich eine große Packung.


Tipp #10: Vom Großen ins Kleine

Zuerst die großen Kleidungsstücke verpacken, etwa Hosen oder Pullover. In die Zwischenräume könnt ihr Unterwäsche oder Socken stopfen. Mit Socken könnt ihr nicht nur die letzten Ecken ausstopfen, sondern auch die Cups von BHs. So behalten sie ihre Form und verknittern nicht.

Tipp #11: Jede Lücke nutzen

Schuhe könnt ihr hervorragend mit Socken oder anderen Kleinteilen ausstopfen. So spart ihr Platz und sorgt dafür, dass die Schuhe nicht verbeulen.

Tipp #12: Hemden mit Pappe auslegen

Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise, ab und an muss ein gebügeltes Hemd oder Bluse mit in den Koffer. Damit alles knitterfrei bleibt, könnt ihr einen dünnen Pappkarton zwischen die Lagen packen.

Tipp #13: Schuhe einzeln verpacken

Wenn ihr Schuhe paarweise einpackt, dann entsteht schnell ein sperriges Paket. Besser ist es, die Schuhe einzeln zu verpacken und in den Koffer zu stecken.

Tipp #14: Schweres nach unten

Schweres Gepäck, wie Kulturbeutel  oder Bücher gehören auf den Boden des Koffers. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Ordnung schnell durcheinander gerät oder Sachen unnötig zerknittert werden.


Tipp #15: Als Paar über Kreuz packen

Wenn ihr zu zweit in den Urlaub fahrt, dann packt doch einfach Kleidung des anderen in euren Koffer und andersherum. Sollte einer sein Gepäck verlieren oder es verspätet am Zielort eintreffen, könnt ihr immer noch auf die „Notration“ im Koffer eures Partners zurückgreifen.

Tipp #16: Den Nachwuchs instruieren

Kinder neigen dazu unnötig viel Spielsachen und Stofftiere mit in den Urlaub nehmen zu wollen. Die drei Lieblingsteddys sollen schließlich alle das Mittelmeer kennenlernen. Erklärt euren Kindern rechtzeitig, dass nur eine begrenzte Auswahl möglich. Dann können sie sich überlegen, welche Spielsachen sie am liebsten mitnehmen wollen.

Hier erhaltet ihr noch mehr Tipps zum Reisen mit Kinden

Reisen mit Kindern

Tipp #17: Koffer packen ohne Zeitdruck

Der beste Tipp, den ihr beim Kofferpacken berücksichtigen könnt, ist wohl dieser:

Packt ohne Zeitdruck.

Nichts bringt mehr Unordnung und Unnötiges in den Reisekoffer als fehlende Zeit. Statt schnellem Reinschmeißen lieber überlegtes Falten (oder Rollen).

Tipp #18: So wenig Karten wie möglich

Ihr benutzt im Alltag zwei verschiedene EC-Karten, habt drei Kreditkarten im Geldbeutel und unzählige Mitgliedsausweise, von der Stadtbücherei bis zur Universität. Bevor ihr in den Urlaub aufbrecht, solltet ihr alle Karten aus dem Portmonee nehmen, die ihr nicht braucht. Auch die Kreditkarte, die seit zwei Jahren nicht benutzt wurde. Denn, was ärgert mehr, als sämtliche Karten sperren und neu beschaffen zu müssen, die im Urlaub gar nicht nötig waren.

Tipp #19: Kleinkram beisammen halten

Achtet beim richtigen Kofferpacken darauf, dass ihr Kleinteile ordentlich verpackt. Denn nichts nervt mehr, als einzeln rumfliegende Haargummis oder Ringe. In kleinen Filmdosen oder Tic-Tac-Behältern kannst du solche Kleinteile perfekt aufbewahren.

Tipp #20: Kleidung schonen

Wickelt empfindliche Kleidung aus Seide oder Kaschmir in Seidenpapier oder Butterbrotpapier. So schont ihr die empfindlichen Stofffasern und die Klamotten reiben nicht an schweren Stoffen.


Unser Tipp fürs Kofferpacken: Mit Seidenpapier könnt ihr auch Ärmel von Sakkos oder Hemden ausstopfen, so kommt alles knitterfrei ans Ziel.


Tipp #21: Zerbrechliches schützen

Glasflaschen, etwa von Parfums oder Kosmetikprodukten solltet ihr nicht einfach lose in den Koffer werfen. Packt diese lieber in eine Socke. So wird die Flasche sicher transportiert und erreicht heil euer Ziel.

Tipp #22: Form bewahren

Packt eure Gürtel in die Kragen eurer Hemden. So spart ihr nicht nur Platz, sondern sorgt auch dafür, dass die Hemden beim Sachen packen ihre Form behalten.

Tipp #23: Die richtigen Schuhe

Und wieder sind es die Frauen, die mit diesem Punkt Schwierigkeiten haben, die richtige Wahl zu treffen. Ihr habt so viele tolle Schuhe, die unbedingt mit sollen. Abends flaniert ihr in euren neuen High Heels über die Strandpromenade. Was in der Fantasie mondän klingt, wird in der Realität wahrscheinlich nicht passieren. Nehmt lieber ein Paar bequeme Schlappen oder Sandalen mit. Diese sind mindestens genauso schön und ihr könnt darin viel besser laufen.

Tipp #24: Verstecke deine Wertsachen

Nicht nur im Koffer sind sie so unscheinbar versteckt. Auch am Strand ist es eine gute Variante, um seine Wertsachen vor Langfingern zu verstecken. Nehmt dafür einfach eine leere Shampooflasche oder Sonnencremetube und versteckt darin eurer Geld und den Hotelzimmerschlüssel.

Tipp #25: Ketten und Armbänder ordnen

Zu Hause habt ihr euren Schmuck ordentlich in den Koffer gepackt. Bei der Ankunft liegt vor euch nur noch ein großes Knäuel aus Ketten und Armbändern. Um dies zu vermeiden, fädelt eure Ketten oder Armbänder durch Strohhalme und verschließt sie wieder. So bleibt jede Kette schön für sich.

Tipp #26: So bleibt alles frisch

Damit auch auf längeren Reisen eure Kleidung trotz Koffer eine Frischenote behält, könnt ihr zwischen die gefalteten (oder gerollten) Kleidungsstücke Trocknertücher legen. Diese verströmen einen dezenten Duft und sorgen für angenehme Frische. Trocknertücher findest du für wenig Geld in jeder Drogerie.

Tipp #27: Ordnung für die Ohrringe

Genauso wie für Ketten und Armbänder gilt für Ohrringe: Eben waren sie doch noch genau hier! Damit ihr euren Ohrschmuck nicht im ganzen Koffer suchen müsst, könnt ihr sie einfach durch die Öffnungen an einem Knopf ziehen und dann verschließen. So bleiben sie genau dort wo sie sein sollen und das auch noch paarweise.

Tipp #28: Waschen statt Koffer vollpacken

Mit diesem Tipp zum Kofferpacken könnt ihr einiges an Kleidung sparen. Wenn ihr länger in den Urlaub fahrt, nehmt euch eine kleine Packung Waschmittel mit. So könnt ihr das ein oder andere Kleidungsstück unterwegs ganz bequem per Hand waschen.


Unser Tipp fürs Kofferpacken: Erkundigt euch vorher in der Unterkunft. Oft bieten diese auch einen Wäscheservice an.


Tipp# 29: Merken fürs nächste Mal Kofferpacken

Auf jeder Reise lernt ihr ein bisschen dazu. Notiert euch im Laufe des Urlaubs oder hinterher, was ihr beim Packen von Kleidung, Schuhen und Accessoires beim nächsten Urlaub beachten solltet.

Tipp #30: Koffergröße beachten

Auch wenn es verlockend klingt, die erlaubten Kilos der Fluglinie auszureizen oder bei einem anderen Reisemittel gar keine Rücksicht auf das Gewicht nehmen zu müssen, macht euch deutlich: Ihr müsst das Gepäck tragen. Auch wenn die Wege am Flughafen dank Gepäckwagen nur kurz sind, kann es nervig sein, dass schwere und sperrige Gepäck hin und her zu wuchten. Das gleiche gilt natürlich bei Bahn- oder Busreisen.

Tipp #31: Die Kleidung dem Reiseziel anpassen

Wer für fünf Tage nach Rom fährt, der wählt eine andere Garderobe, als derjenige, der für eine Woche in Südtirol wandert. Überlegt euch genau, welche Kleidung ihr in eurem Urlaub braucht und welche wirklich zweckmäßig und sinnvoll ist.

Tipp #32: Auf die Farbe kommt es an

Ihr könnt schon dadurch eine Menge Kleidung sparen, wenn ihr auf mögliche Farbkombinationen achtet. Packt nur solche Klamotten ein, die ihr gut miteinander kombinieren könnt.


Unser Kofferpack-Tipp: Verzichtet auf zu viel neue Kleidung. Nehmt bewährte Kombinationen aus eurem Alltag. Bei diesen Klamotten wisst ihr, wie sie sitzen und zu welchen Teilen sie noch passen.


Tipp #33: Cremes sicher verpacken

Nichts ist schlimmer, als eine aufgeplatzte Cremepackung, die den ganzen Koffer versaut. Um euch vor solchen Horror-Szenarien zu bewahren, solltet ihr einfach ein Stück Frischhaltefolie über die Flaschenöffnung legen und dann den Deckel wieder drauf schrauben.

Tipp #34: Koffer oder Rucksack

Je nach Art des Urlaubes solltet ihr euer Gepäck entsprechend verpacken. Der Koffer eignet sich vor allem für empfindliche Kleidung oder Gegenstände. Er ist allerdings unpraktischer in der Handhabung und sollte nicht für eine Weltreise verwendet werden oder für einen Wanderurlaub. Wenn es etwas praktischer zugeht und die Kleidung auch nicht die empfindlichste ist, dann eignet sich am besten ein Rucksack. Diesen könnt ihr schnell auf den Rücken werfen und los geht’s. Beim Gewicht solltet ihr allerdings beachten, dass er nicht schwerer als ein 1/3 eures Körpergewichtes sein sollte. Der Nachteil am Rucksack ist, dass die Kleidung schnell knittert und ihr nur schwer an die unteren Klamotten herankommt.

Handgepäck

Tipp #35: Duschhauben für Schuhe

Wie wir euch schon gesagt haben, ist es am besten beim Koffer packen, die Schuhe einzeln zu verpacken. In so einem Urlaub werden Schuhe häufig sehr beansprucht oder werden dreckig. Damit sie deine andere Kleidung nicht verunreinigen und auch noch belüftet werden, eigenen sich Duschhauben hervorragend für den Transport von Schuhen.

Tipp #36: 5in1 statt alles einzeln

Für Männer sind sie ein wahrer Traum, Frauen finden sie eher seltsam. Kosmetikprodukte, die mehrere Funktionen vereinen. Duschgel für Haut, Haar und Gesicht ist da nur ein Beispiel. Bei einem Urlaub sollten die Frauen unter euch ruhig mal eine Ausnahme machen. So wird aus drei Shampooflaschen ganz schnell nur noch eine.

Tipp #37: E-Reader oder Hörbücher

Ihr wollt im Urlaub nicht auf eure Lektüre verzichten? Klar, was gibt es schöneres, als in der Strandliege zu entspannen. Nehmet statt fünf Büchern lieber einen E-Reader oder euer Handy voller Hörbücher mit. Das spart mächtig Gewicht und Platz.


Das könnte euch auch interessieren:


 

 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *