Sommerrodelbahnen sind nicht auf Schnee angewiesen und garantieren auch bei schweißtreibenden Temperaturen einen Rodelspaß. Um eine solche Rodelbahn zu nutzen musst du keinerlei Vorkenntnisse haben, denn du musst nur die Geschwindigkeit mit einem Hegel regulieren. Kleine Kinder dürfen aus Sicherheitsgründen nicht alleine den Schlitten betreten, können aber problemlos bei Erwachsenen mitfahren. So ist der ganzen Familie ein riesen Spaß garantiert.

Sommerrodelbahn
www.flickr.com/Nassfeld

Die Anlagen werden regelmäßig vom TÜV überprüft und sind somit sicherer als auf eigene Faust im Winter mit dem Schlitten einen Hang runterzufahren. Manche Bahnen sind ganzjährig nutzbar und mit einem Schienensystem ausgestattet. Die Schienenführung der Rodelschlitten ist fix, ähnlich einer Achterbahn, sodass ein Umkippen in den Kurven, selbst bei voller Geschwindigkeit, ausgeschlossen werden kann. Zusätzlich gibt es meist Dreipunktgurte zum Anschnallen. Die meisten Rodelbahnen sind zudem mit einer Fliehkraftbremse ausgestattet, die die Höchsttemperatur regelt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt in der Regel bei 40 Stundenkilometern.

Alpsee Coaster (Ratholz 24, 87509 Immenstadt im Allgäu)

Der Alpsee Coaster ist die derzeit längste Allwetterrodelbahn Deutschlands. Die Rodelbahn startet von der Bergstation der Sesselbahn aus und führt direkt zum „Rodelwirt“ neben der Talstation. Auf 2780 Metern Höhe erwartet dich eine drei Kilometer lange Strecke mit insgesamt 68 Kurven, 23 Wellen, 7 Jumps und 4 Brücken. Höhepunkt ist der 430 Grad Schrägstützenkreisel. Je nach Tempo dauert die rasante Fahrt 5 bis 10 Minuten. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 40 Stundenkilometer, beim Überschreiten dieser Geschwindigkeit werden die Schlitten automatisch abgebremst. Im Winter werden sogar Schutzhauben aus Plexiglas montiert, um die Fahrgäste vor den rauen Witterungseinflüssen zu schützen.
www.alpsee-bergwelt.de/spass/alpsee-coaster

Inselrodelbahn Bergen (Rugardweg 7 18528 Bergen auf Rügen)

Die Inselrodelbahn auf Rügen ist die nördlichste Sommerrodelbahn Deutschlands. Die 700 Meter lange Bahn befindet sich am Steilhang einer Waldwiese und hat einen Höhenunterschied von 27 Metern. Auf der Strecke erwarten dich sieben Steilkurven, mehrere Jumps und einen Aktionskreisel. Während der Fahrt wird deine Geschwindigkeit gemessen und auf Monitoren angezeigt. Der Geschwindigkeitsrekord liegt derzeit bei 49,76 Stundenkilometern. Am Ende der Strecke, im Tal angekommen, werden die Schlitten automatisch eingehängt und über eine gerade lange Strecke wieder nach oben zum Startpunkt gezogen.
www.inselrodelbahn-bergen.de

Bayerwald Coaster (Grün 10, 94379 St. Englmar)

Die 1000 Meter lange und auf Stelzen erbaute Bahn überquert mehrmals die 1000 Meter lange und mit Doppel S- und Steilkurven ausgestattete ältere Bobbahn. Wie auch bei anderen Rodelbahnen sind hier Steilkurven und mehrere Jumps eingebaut, zusätzlich gibt es als Highlight in sechs Metern Höhe einen 360 Grad Steil Wandkreisel. Dank des Schienensystems ist die Wetter bei jeder Witterung und zu jeder Jahreszeit geöffnet, bei Regen gibt es eine Abdeckung für die Schlitten.
www.sommerrodeln.de/bob-coaster/bob-und-coaster.html

Blombergbahn (Am Blomberg 2, 83646 Bad Tölz)

Die Blombergbahn bietet Spaß auf 1286 Metern, mit 17 Steilkurven, 40 Schikanen und einem Höhenunterschied von 220 Metern. Sie führt durch durch saftig grüne Almwiesen und ein idyllisches Bergpanorama. Der Aufstieg erfolgt wahlweise bequem mit der Doppelsesselbahn oder zu Fuß über den Wanderweg. Alternativ gibt es seit 2008 den auf Schienen geführten „Bloomberg Blitz“. Diese zweite Rodelbahn hat eine Länge von 730 Metern und bietet mit sechs Steilkurven, drei Wellen, einer Doppelwelle und zwei Jumps rasanten Fahrspaß bei maximal 40 Stundenkilometern. Im Unterschied zur ersten Sommerrodelbahn kann diese auch ganzjährig genutzt werden.
www.blombergbahn.de

Hasenhorn Rodelbahn (Brandenbergstraße 3, 79674 Todtnau)

Diese Rodelbahn erstreckt sich auf stolzen 2,9 Kilometern Länge mit Wellen, steilen Kurven und drei Kreiseln. Zum Startpunkt gelangst du mit der Doppelsesselbahn. Oben angekommen erwartet dich bei jedem Wetter eine rasante Abfahrt hinab ins Tal.
www.hasenhorn-rodelbahn.de

Trapper Slider (Fort Fun Abenteuerland Aurorastraße, 59909 Bestwig / Wasserfall)

Im Fort Fun Abenteuerland erwartet dich eine 1,3 Kilometer lange Rodelbahn mit Kreiseln, wilden Jumps und zahlreiche Wellen. Die Bahn führt quer durch Sauerländer Wälder und Felder. Der Vorteil dieser Bahn ist ihre Lage in einem Freizeitpark, das bedeutet, dass du in dem Abenteuerland noch zahlreiche andere Fahrgeschäfte nutzen kannst, somit wird dir viel Abwechslung und eine Menge Fahrspaß garantiert, für den ganzen Tag, für jeden Geschmack sowie jedes Alter.
www.fortfun.de/de/action/highlights/trapperslider

Alpspitzbahn (Alpspitzweg 5, 87484 Nesselwang)

Auf rund 1000 Metern Fahrtstrecke erstrecken sich 13 Kurven und sogar ein Tunnel. Es können sowohl Schlitten mit Einzel- als auch mit Doppelsitzen gemietet werden. Auf der Strecke befindet sich auch ein Geschwindigkeitsmesser. Wer mit der Bahn fährt erspart sich den Abstieg ins Tal. Im Winter wird die Sommerrodelbahn geschlossen.
www.alpspitzbahn.de

Sommerrodelbahn Willingen (Am Hoppern 2, 34508 Willingen)

Zuerst wirst du auf dem Schlitten sitzend mit dem Skilift den Berg hinaufgezogen, oben angekommen hast du einen traumhaften Blick auf Willingen und die umliegende Berglandschaft, dann geht es, ohne abzusteigen, 700 Meter bergab. Auf der Strecke erwarten dich elf rasante Kurven, drei Jumps und mehrere lange Geraden. Die Rodelbahn ist während der Wintermonate geschlossen, stattdessen kannst du dann in Willingen Ski fahren. Rund um die Rodelbahn befinden sich weitere, vor allem für Kinder interessante, Attraktionen und Spielmöglichkeiten. Ergänzend gibt es Sommertubing. Auf speziellen Rutschmatten kannst du im Wiesengelände bergab rutschen. Für den Transport nach oben gibt es ein Förderband.
www.sommerrodelbahn-willingen.de

Lesetipp:

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *