Korfu ist eine der beliebtesten griechischen Insel für einen Sonnen geladenen Badeurlaub. Ob mit der ganzen Familie, mit dem Partner oder mit Freunden, ein Korfu Urlaub verspricht unvergesslich zu werden.

Das liegt vor allem an den traumhaften Stränden und der einzigartigen Natur, welche die Strände malerisch einrahmt. Alle Urlaubsregionen haben ihren ganz eigenen Charme und bieten verschiedene spannende Attraktionen, wie historische Ruinen und Festungen, aber auch Natur und vieles mehr.

Was dich genau in deinem Griechenland Urlaub auf Korfu erwartet, welche Urlaubsregionen und Ausflugsziele sich besonders lohnen und an welchem Strand du entspannen oder feiern kannst, verraten wir dir hier.

Korfu Urlaub Tipps

Achilleion

Achilleion

Schon die österreichische Kaiserin Elisabeth „Sissi“ hat die Insel Korfu für sich entdeckt und ließ, nachdem sie immer wieder auf die Insel gekommen war, 1890 bis 1892 ihren Palast erbauen. Er liegt knapp sieben Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt und ähnelt stilistisch den römischen Villen. Die weiß strahlenden Fassaden hingegen erinnern eher an das Weiße Haus in Washington.

Wegen ihrer Verbundenheit zur griechischen Mythologie und dem griechischen Helden Achilles nannte sie ihr Anwesen Achilleion. Und auch einige Statuen des Achilles sind auf dem Gelände zu ihrer Zeit zu finden.

Wirklich oft residierte die Kaiserin jedoch nicht in ihrer Villa. Einzig dreimal für jeweils mehrere Wochen war sie in den folgenden Jahren auf der Insel, bis sie 1898 erstochen wurde.

Danach erbten ihre beiden Töchter die Villa, hatten jedoch kein wirkliches Interesse, weshalb sie an Kaiser Wilhelm II. verkauften. Dieser gestaltete die Villa maßgeblich um, doch auch er war eher selten hier. Und so diente es zwischendurch mal als Casino, als Kindergarten und als Tagungsort eines EU-Gipfels.

Heute kannst du das „Sissi“ Schloss auf Korfu  mit einigen wenigen übrig gebliebenen Möbeln der Kaiserin besichtigen. Prunkvoll ist es allemal noch und deswegen absolut sehenswert während deines Korfu Urlaubs.

Korfu Stadt

Korfu Stadt

In Korfu Stadt treffen eine Menge verschiedener Stile aufeinander. So wirst du auf venezianische, britische aber auch französische Elemente treffen. Vor allem die Häuserfassaden sind wunderschön anzuschauen mit ihren bunten Farben und den Balkonen.

Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen wirst du immer wieder auf kleine Café und Restaurants treffen, in denen du bestens eine Pause einlegen kannst. Besonders schön ist der Rathausplatz. Für ausreichend Schatten sorgt hingegen die Esplanade, eine Grünanlage mit viel Rasen und Bäumen.

Hier findest du auch die Alte sowie die Neue Festung, welche beide einen Besuch während deines Korfu Urlaubs wert sind.

Mehr zu Korfu:

Mäuseinsel

Mäuseinsel

Die Mäuseinsel ist eine kleine Insel östlich von Korfu im Ionischen Meer und liegt nur wenige Meter vor der Bucht von Chalikipoulou. Die Insel, welche als eines der Wahrzeichen von Korfu gilt, ist gerade einmal einen Hektar groß und in ihrer Mitte befindet sich eine byzantinische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.

Von dem Damm aus, der zur Klosterinsel Vlacherna führt, werden Ausflüge auf die kleine Mäuseinsel angeboten. Wirklich viel Zeit musst du für die Insel nicht einplanen, denn innerhalb von 10 Minuten hast du sie einmal umrundet.

Aber warum heißt die Insel Mäuseinsel? Weil sie von oben wohl an eine Maus erinnern soll. Hier ist deiner Fantasie allerdings keine Grenze gesetzt.

Unser Tipp: Einen tollen Blick auf die Mäuseinsel hast du vom Aussichtspunkt Kanoni, welcher an der Spitze der Halbinsel Analipsi liegt.

Mehr zu Korfu: 

Alte Festung

Alte Festung

Die alte Festung von Korfu liegt auf einer künstlichen vorgelagerten Insel, welche du über eine Brücke erreichst und gilt ebenfalls als eines der Wahrzeichen der Insel. Schon bei der Anfahrt beeindruckt sie durch ihr imposantes erscheinen.

Die Außenmauer der Festung stammt noch von den Venezianern aus dem 16. Jahrhundert. Das innere der Anlage mit ihren Gebäuden hingegen haben die Engländer im 19. Jahrhundert erbaut. Hier befindet sich auch das Museum, in dem du heute alles zur Geschichte der Festung erfährst.

Außerdem befindet sich hier auch die Fakultät für Musik der Korfiotischen Universität. Das heißt im Sommer, wenn die Fenster oft offen stehen, lohnt es sich den Klängen zu lauschen, während du die schöne Aussicht genießt.

Ein Besuch der Festung während deines Korfu Urlaubs ist also definitiv empfehlenswert.

Mehr zu Korfu:

Korission See

Korission See

Der Korission See im Südwesten der Insel Korfu eignet sich ideal für eine Auszeit in der Natur während deines Korfu Urlaubs, denn Hotelanlagen gibt es hier nicht, vielmehr malerische Wanderwege und ein fast schon endlos langer Sandstrand.

Das flache Gewässer wurde damals von den Venezianern angelegt und diente hauptsächlich als Entwässerungsanlage. Außerdem eignete er sich ideal zur Fischzucht und auch heute findet man hier zahlreiche Aale, weshalb der See auch unter Naturschutz steht.

Da diese Region der Insel Korfu noch nicht sehr touristisch erschlossen ist, findest du mit Sicherheit ein ruhiges Plätzchen, an dem du entspannen und die Tierwelt beobachten kannst.

Schloss Mon Repos

Schloss Mon Repos

Vor allem für Fans der europäischen Monarchie ist das Schloss Mon Repos einen Besuch wert, denn hier wurde der englische Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin 1921 geboren. Du ahnst es schon, genau deshalb wirst du hier auf viele Engländer treffen.

Nichtsdestotrotz, auch für andere Besucher ist es eine beliebte Sehenswürdigkeit. Im inneren findest du ein Museum, welches durch Möbel und Gemälde von der Zeit der adeligen Bewohner erzählt. Aber auch archäologische Funde werden hier ausgestellt.

Unser Tipp: Du solltest unbedingt dem ausgeschilderten Weg Richtung Hera Tempel folgen, von dem noch die Ruinen zu sehen sind. Folgst du dem Weg weiter, triffst du auf den Kardaki Tempel, welcher nach der Quelle, die einst dort zu finden war, benannt wurde.

Mehr zu Korfu:

Afionas Strand

Strand von Afionas

Einer der eindrucksvollsten Strände auf Korfu ist der Strand von Afionas, auch Porto Timoni oder Schmetterlingsbucht genannt. Der Name kommt daher, weil die zwei nebeneinander liegenden Buchten wie Schmetterlingsflügel aussehen.

Und der Strand hat eine weitere Besonderheit, denn die Wassertemperaturen unterscheiden sich. Ist dir die eine Bucht also zu kalt, kannst du schnell und einfach zur anderen Bucht wechseln.

Um die beiden Strände zu erreichen, musst du einen kleinen Fußmarsch auf dich nehmen, welcher sich aber absolut lohnt. Zwischendurch hast du auch wunderschöne Ausblicke. Besonders am Abend kannst du von der nahegelegenen Eselswiese einen der schönsten Sonnenuntergänge auf der Insel beobachten und so seinen Korfu Urlaub abrunden.

Mehr zu Korfu:

Paleo Perithia Korfu

Paléo Períthia

Im Nordosten Korfus triffst du auf das kleine griechische Dorf Paléo Períthia. Dieses steht seit 1996 unter Denkmalschutz und hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen, denn es ist quasi ein verlassenes Geisterdorf.

Nach dem Zweiten Weltkrieg haben die letzten Bewohner das Dorf verlassen und sind wegen des lukrativen Fischfangs in das neu gegründete Dorf Néa Períthia weiter unten an die Küste. Seit dem stand es leer und auch heute herrscht hier kaum Leben.

Vielmehr ist es ein Museumsdorf, in dem du während deines Korfu Urlaubs in die Vergangenheit zurückreist. Bei einer Führung wird dir erzählt, wie das Leben hier einst gewesen sein muss oder aber du schaust dir die hinter Bäumen und Ranken versteckten Häuser auf eigene Faust an.

Inzwischen werden einige Häuser restauriert, werden jedoch im Original venezianischen Stil beibehalten. Und auch ein paar wenige Tavernen und eine Pension findest du hier.

Unser Tipp: Von hier aus erreichst du den Berg Pantokrator bestens, welcher sich ideal für eine Wanderung anbietet.

Angelokastro

Angelokastro

Spektakulär auf einem Felsen an der Nordwestspitze der Insel findest du die Festung Angelokastro, welche aus dem 13. Jahrhundert von den Byzantinern stammt. Sie galt damals als wichtigste Festungsanlage und bot schon vielen Menschen Schutz. Heute ist sie immer mehr dem Verfall ausgesetzt, gehört aber dennoch zu einer der beliebtesten Korfu Sehenswürdigkeit.

Von oben hast du einen atemberaubenden Blick über die ganze Insel, den du bei deinem Korfu Urlaub nicht verpassen solltest. Außerdem befindet sich hier eine kleine Kapelle, die du ebenfalls besichtigen kannst. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert und besticht durch wunderschöne Wandmalereien.

Um zur Festung zu kommen, kannst du mit dem Auto bis an den Felsen fahren. Von dort aus ist es dann noch ein kleiner Fußmarsch und du hast das Angelokastro erreicht.

Mehr zu Korfu:

Pantokrator

Pantokrator

Der Pantokrator ist die höchste Erhebung auf Korfu und vor allem bei Naturfreunden beliebt, denn er eignet sich ideal für eine ausgiebige Wanderung.

Aber auch mit dem Auto ist der Gipfel zu erreichen. Der Weg kann zwischendurch allerdings recht abenteuerlich werden mit seinen kurvigen Straßen.

Einmal oben angekommen kannst du die einmalige Sicht genießen, bei gutem Wetter sogar bis Korfu Stadt. Ebenfalls sehenswert ist das prunkvolle Kloster mit seiner beeindruckenden Innenausstattung. Und für den Hunger zwischendurch gibt es eine Taverne mit leckeren griechischen Spezialitäten.

Glyfada Strand

Glyfada Strand

Einer der schönsten Strände auf Korfu ist der Glyfada Strand auf der Westseite der Insel Korfu, eingebettet in eine atemberaubende Berglandschaft. Bei deinem Korfu Urlaub kannst du hier bestens entspannen und gleichzeitig gibt es genug Angebote, die dafür sorgen, dass auch keine Langeweile aufkommt.

Sonnenliegen und Beach-Betten kannst du dir vor Ort ausleihen und für Action sorgen die Wassersportanbieter.  Sollte der Hunger kommen, kannst du in den verschiedenen Tavernen entlang des Strandes typisch griechische Gerichte genießen.

Wer gerne freizügig am Strand unterwegs ist, findet im nördlichen Bereich einen inoffiziellen FKK-Bereich, welcher schlecht vom Rest des Strandes einsehbar ist. So kannst du auch hier ohne verstohlene Blicke bestens relaxen.

Mehr zu Korfu:

Panagia Theotokos

Panagia Theotokos

Dort wo ein gigantischer Felsen an der Westküste von Korfu ins Meer ragt, genau dort findest du das weiße Kloster, welches wahrlich auf dem Felsen thront. Es gehört zu den meist besuchten Klöstern der Insel und besticht vor allem durch die vielen Pflanzen, Blumen und Bäume im Innenhof.

Wann genau das Kloster errichtet wurde ist unklar. Nachdem es im Jahr 1403 allerdings zerstört wurde, wurde es einige Jahre später wieder aufgebaut und somit stammen die meisten Teile aus dem 16. Jahrhundert.

Neben dem Kloster gibt es hier auch noch ein kleines Museum und eine kleine Kapelle mit imposantem Innenraum, die du dir auch unbedingt bei einem Korfu Urlaub anschauen solltest, wenn du einmal hier bist.

Beliebte Korfu Urlaubsorte

Korfu ist ein klassisches Reiseziel in Griechenland und wird immer wieder gerne besucht. Dennoch haben die einzelnen Korfu Urlaubsorte ihren ganz eigenen Charme und machen einen individuellen Korfu Urlaub möglich. Ob etwas ruhiger, inmitten der Natur oder mit viel Trubel rundherum, hier auf der Insel findet jeder sein passendes Plätzchen.


Weitere Korfu Urlaubsorte

Agios Ioannis | Gouvia | Miraitika | Roda| Sidari


Hotelempfehlungen für deinen Korfu Urlaub 2019

Korfu Urlaub am Meer

Korfu eignet sich bestens für einen entspannten Badeurlaub, denn die Strände der griechischen Insel im Ionischen Meer sind ein absoluter Traum. Der Westen und Osten überzeugt vor allem durch naturbelassene Strände und Buchten, während der Norden eher Familien anlockt, der Süden hingegen das Partyvolk.

Urlaub am Meer

Korfu Nordküste

Nordküste

Die Nordküste von Korfu ist erstmal geprägt von spektakulären Klippen und eindrucksvollen Steilküsten, aber etwas weiter nordöstlich eben auch von traumhaften kleinen Buchten und endlos langen Sandstränden.

Diese traumhaften Sandstrände entlang der östlichen Nordküste Korfus sind besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Der Wellengang ist nicht allzu wild und die Strände fallen flach ab, was sie ideal für einen Familienurlaub machen.

Einer der bekanntesten hier ist der Acharavi Beach, an dem du mit Sicherheit auch auf andere Familien treffen wirst. Hotels und Ferienwohnungen liegen in unmittelbarer Nähe in und um den beliebten Urlaubsort Acharavi.

Mehr Infos: Die schönsten Strände auf Korfu

Korfu Westküste

Westküste

Über die Westküste Korfus wird oft gesagt, sie ist der Balkon der Insel. Das liegt daran, dass du hier Klippen und steile Ufer findest und die kleinen Dörfer meist oberhalb der imposanten Steilküsten liegen und somit einen traumhaften Blick über das Ionische Meer bieten.

Und dennoch findest du auch hier einige paradiesische kleine Buchten, die vor allem bei Naturliebhabern und Ruhesuchenden beliebt sind.

Die meisten Buchten an der Westküste erreichst du nicht direkt mit dem Auto. Wegen der bergigen Umgebung musst du meist noch einen kleinen abenteuerlichen Fußmarsch durch Olivenhaine hinlegen oder aber gar das Wassertaxi nutzen, um die Buchten zu erreichen.

Mehr Infos: Die schönsten Strände auf Korfu

Korfu Südküste

Südküste

Die Südküste Korfus ist vor allem touristisch sehr gut ausgebaut und somit auch immer gut besucht. Wer also Trubel mag und gerne mittendrin ist, ist hier genau richtig. In den Hotels kannst du dich von oben bis unten verwöhnen lassen und deinen Korfu Urlaub in vollen Zügen genießen.

Und auch bei Partyfreunden ist die Südküste sehr bekannt, denn in den verschiedenen Beachclubs und Restaurants ist immer etwas los und es wird gefeiert, was das Zeug hält. Der bekannteste Strand dafür ist der Kavos Beach.

Mehr Infos: Die schönsten Strände auf Korfu

Die schönsten Strände auf Korfu

Denkt man an die Strände von Korfu, denkt man zuerst einmal an Kieselsand, wie auch im Rest von Griechenland. Nicht so auf Korfu, denn hier findest du eine gute Mischung. Neben Kiesstränden gibt es also auch zahlreiche weiche Sandstrände, die zum Relaxen und Sonnenbaden einladen.

Und auch das Meer lädt zum Abkühlen und Schwimmen ein: kristallklar, in verschiedenen blau-türkis Nuancen und einfach traumhaft. Ein weiteres Merkmal der Strände auf Korfu ist, dass sie von viel Grün umgeben sind, was du sonst nicht so häufig in Griechenland findest.

Paradise Beach

Wie der Name schon sagt, dieser Strand ist das Paradies der Korfu Strände. Er ist einer der wenigen unberührten Strände und ist nur mit dem Boot über das Wasser zu erreichen. Somit ist er auch touristisch nicht gut erschlossen und du findest ausreichend Platz am Strand. Ein Paradies ist auch die Unterwasserwelt, welche du unbedingt beim Schnorcheln oder Tauchen entdecken solltest.

Myrtiotissa Beach

Ein absoluter Geheimtipp, vor allem unter den FKK-Urlaubern, ist dieser Strand im Südwesten Korfus. Abgelegen und ruhig liegt die Bucht und sorgt so dafür, dass man ungestört ist. Noch dazu findest du hier glasklares Wasser und der Strand gilt als einer der saubersten auf ganz Korfu. Trotz, dass dieser naturbelassene Strand jedes Jahr etwas keiner wird, findest du noch ausreichend Platz.

Kavos Beach

Dieser Strand ist bis über die Grenzen hinaus bekannt, was vor allem am Partyvolk liegt. Denn hier im Süden der Insel kannst du bestens feiern. Ob im Beachclub, direkt am Strand oder im Restaurant, junge Urlauber feiern was das Zeug hält. Gleichzeitig hat der Strand aber auch eine traumhaft schöne Aussicht auf das griechische Festland zu bieten und du kannst herrlich sonnenbaden.

Afionas Beach

Er ist wohl der bekannteste Strand auf Korfu, denn er ist etwas ganz besonderes. Hier liegen zwei Strände direkt nebeneinander, weswegen die Bucht auch Schmetterlingsbucht oder Zwillingsbucht genannt wird. Trotz, dass die beiden Buchten nebeneinander liegen, haben sie unterschiedliche Wassertemperaturen. Ein absolutes Must-See in deinem Korfu Urlaub.

Acharavi Beach

Familien zieht es immer wieder an die Nordküste von Korfu an den Acharavi Beach. Kein Wunder, denn der lange Sandstrand eignet sich ideal für einen Badeurlaub mit Kindern. Das glasklare Wasser hat einen nur leichten Wellengang und der Strand fällt flach ins Wasser. Außerdem ist es der sandigste Strand auf ganz Korfu. Allein deswegen schon lohnenswert für dienen Korfu Urlaub.

Canal d`Amour Beach

Das Wahrzeichen der Insel ist der Canal d`Amour Strand im Norden Korfus. Eingerahmt von beeindruckenden Felsformationen bilden sie einen Kanal, der ins offene Meer hinaus führt. Das Besondere ist aber auch die Legende, denn schwimmt ein Mädchen durch den Kanal und denkt dabei an ihren Traumpartner, wird sie ihn schon recht bald in Wirklichkeit treffen.

Urlaub auf Korfu mit Kindern

Generell ist Korfu bekannt als Reiseziel für Ruhesuchende, Naturliebhaber und Partyfreunde gleichermaßen. Aber lohnt sich ein Korfu Urlaub auch mit Kindern?

Man kann sagen, die Insel ist ein Reiseziel das keine Probleme bereitet, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Vor allem für einen Badeurlaub eignen sich viele Strände ideal, da das Wasser flach abfällt und viele Buchten an der Nord- und Ostküste windgeschützt sind und somit nur ein leichter Wellengang vorhanden ist.

Korfu Urlaub mit Kindern

Korfu hat viel Natur zu bieten und diese hält einiges bereit für Kinder. So sind zum Beispiel einige Wanderwege in Etappen eingeteilt, sodass sie ideal für Familien mit Kindern zu schaffen sind. Und auch die vielen Festungen und Ruinen sind ein Paradies für Kinder. Hier können die ausgelassen spielen, sich in eine vergangene Zeit zurückversetzen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Vorteile eines Korfu Urlaubs mit Kindern:

  • Korfu ist nur 2 Flugstunden von Korfu entfernt und somit schnell und einfach zu erreichen
  • Gehen deine Windel, die mitgebrachte Babynahrung oder die Milch aus, bekommst du diese problemlos in den großen Supermärkten
  • Die Insel hat unglaublich viel Natur zu bieten
  • Strände an der Nord- und Ostküste sind besonders familiengeeignet
  • Es gibt einige verschiedene Ausflugsziele für einen Korfu Urlaub mit Kindern
  • Ermäßigungen bei Schiffsfahrten, Veranstaltungen und auf Bustickets für Kinder bis 12 Jahre

Es gibt aber auch ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Kindersitze für Autos oder Restaurants solltest du selber mitbringen. Denn diese sind eher selten bis gar nicht vorhanden. Bist du mit den Kids auf den Festungen und Ruinen unterwegs, solltest du auf Stolperfallen achten, denn diese sind nicht abgesperrt oder eingezäunt.

Generell kann man also sagen, wer Korfu gerne entdecken möchte, kann dies auch problemlos mit Kindern. Neben familienfreundlichen Stränden gibt es auch einige Ausflugsziele für Kinder. Und auch Familienhotels gibt es verschiedene mit einem großen Angebot für Kinder.

Die besten Ausflugsziele auf Korfu mit Kindern

Minizug fahren

In ganz Griechenland sind die kleinen Elektrozüge auf Rädern zu finden, so auch auf Korfu. In Korfu Stadt kannst du eine solche Fahrt machen. Eine Fahrt dauert circa 40 Minuten und führt bis nach Paleopolis und wieder zurück.

Seelöwenshow

Vom Alten Hafen in Korfu startet regelmäßig ein Schiff, welches die Nordküste von Korfu ansteuert. Hier wird dir dann eine Show mit dressierten Seelöwen geboten und wenn du Glück hast, kannst du vom Boot auch einige bunte Fische unter Wasser beobachten.

Hydropolis

Sollte es am Strand doch mal zu langweilig sein, findest du in Acharavi ein Spaßbad, das für Action pur sorgt. Vor allem die Wasserrutschen sorgen für Adrenalin, aber auch verschiedene andere Attraktionen sorgen für Abwechslung.

Flugzeuge beobachten

Fast nichts ist so spannend für Kinder wie Flugzeuge beim Starten und Landen zuzusehen. Auf Korfu geht das wunderbar, denn die Landebahn liegt bei Kanoni und wenn die Flieger von Süden kommen, kann man dem Piloten fast in die Augen schauen, so tief fliegen die Flieger.

Achilleion

Das Schloss der Kaiserin „Sissi“, das Achilleion, ist geradezu ein märchenhaftes Paradies für Kinder. Denn wann kann man schon mal Teile der originalen Innenausstattung der Kaiserin sehen? Hier fühlen sich die Kids mit Sicherheit direkt wie König und Königin.

Die beste Reisezeit für deinen Korfu Urlaub 2019

Das Klima auf der griechischen Insel Korfu hängt nicht nur von der Lage, sondern auch von der Topografie. So können zum Beispiel Staulagen dazu führen, dass die Winter und auch der Herbst sehr regnerisch sind. Die Sommer sind hingegen sehr heiß und trocken.

Das mediterrane Klima macht Korfu zu einem idealen Reiseziel für einen entspannten und sonnenreichen Badeurlaub. Die beste Reisezeit dafür sind die Monate Juni bis September, denn in dieser Zeit liegen die Temperaturen zwischen 28 und 31 Grad. Und auch die Wassertemperaturen liegen bei um die 21 bis 24 Grad.

Im Herbst und im Winter ist es um einiges kühler. Möchtest du jedoch die Insel und ihre meist noch unberührte Natur bei ausgiebigen Wandertouren erkunden, kann der Herbst recht angenehm sein mit Temperaturen zwischen 13 und 23 Grad.

Anreise Korfu

Korfu Urlaub Anreise

Du hast dich für einen Korfu Urlaub entschieden? Aber wie kommst du am besten auf die kleine griechische Insel?

Am einfachsten ist der Weg mit dem Flugzeug. Knapp zwei Stunden beträgt die Flugzeit und auch von Deutschland gibt es direkt Flüge nach Korfu. Die Flüge gehen allerdings immer nur an bestimmten Tagen. Vom Flughafen aus kannst du dir am besten einen Mietwagen mieten. Damit kommst du nicht nur am einfachsten zu deiner Unterkunft, sondern bist auch während deines Korfu Urlaubs ganz flexibel.

Es gibt aber auch die Möglichkeit mit der Fähre und somit auch mit dem eigenen Auto anzureisen. Diese fahren regelmäßig von Italien aus, wie zum Beispiel von Venedig, Bari, Ancona oder Brindisi. Hier sollte dir aber bewusst sein, dass die Anreise teilweise bis zu 24 Stunden dauern kann.

Wohin willst du als nächstes?

Karen Blömer

Komm mit auf eine spannende Reise und zusammen entdecken wir neue Städte, Länder und Kulturen. Lass dich inspirieren und finde dein nächstes Reiseziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *