Ja, das schöne Berlin birgt einige vielversprechende Shoppingmöglichkeiten für konsumfreudige Kunden. Wer auf der Suche nach angesagten Klamotten, Accessoires, der neuesten Technik oder Schnickschnack für die Wohnung ist, wird hier mit Sicherheit fündig! Insbesondere in den Einkaufscentern Berlins ballen sich wunderbare Geschäfte, in denen Modeliebhaber, Bücherwürmer und Genießer nach Lust und Laune einpokaufen gehen können.

Das schöne an den Einkaufscentern in Berlin: Sie sind meist überdacht und schützen dich bei schlechtem Wetter vor Kälte und Regen. Der Mix der unterschiedlichen Geschäfte, Dienstleister und dem kulinarischen Angebot, lässt dich ein wenig die Zeit vergessen – der Shoppingtag war also am erfolgreichsten, wenn du aus dem Einkaufszentrum kommst und von den Straßenlaternen angestrahlt wirst, ohne bemerkt zu haben, dass du über Stunden shoppen warst.

Ein weiterer Vorteil der riesigen Einkaufscenter, die nach amerikanischem Vorbild in Deutschland geradezu aus dem Boden sprießen, sind die günstigen Verkehrsanbindungen mit der U- oder S-Bahn und die kostengünstigen Parkplätze, die es in vielen Einkaufscentern Berlins gibt. In jedem Bezirk der Stadt wartet mindestens eines der vielversprechenden Einkaufsangebote – ein Besuch lohnt sich in einigen definitiv: In Berlin ist man stets darauf bedacht, neue Shoppingkonzepte zu testen und die Kunden mit diesen zu überraschen. Also dann: Schnapp dir den prall gefüllten Geldbeutel, deine gemütlichen Laufschuhe und ziehe durch die Einkaufstempel der Hauptstadt!

Einkaufscenter in Berlin Mitte

Beginnen wir mit den Einkaufscentern in Berlin Mitte: Shoppingtechnisch hat das Zentrum von Berlin einiges zu bieten. Neben den vielversprechenden Einkaufsstraßen, auf denen sich süße Boutiquen und internationale Modehäuser befinden, bieten dir die Einkaufscentren eine gute Auswahl für unterschiedliche Bedürfnisse. Durch Berlin Mitte muss jeder Besucher der Stadt früher oder später, denn hier befindet sich unter anderem der Hauptbahnhof und einige der beliebten Sehenswürdigkeiten. Bereits der Berliner Hauptbahnhof lädt zum Bummeln und Shoppen ein: Bücher, Kleidung, Schuhe, Lebensmittel oder Elektronik kannst du bereits nach deine Ankunft in der Hauptstadt erbeuten.

Ein Besuch in der Mall of Berlin, einem der neuen Einkaufscenter Berlin, oder dem Potsdamer Platz Arkaden, lässt sich wunderbar mit einem Spaziergang über den Potzdamer Platz oder das Regierungsviertel verbinden. Umgeben von den höchsten Gebäuden der Stadt und den historischen Mauern, hinter denen sich die politische Prominenz Deutschlands arbeitet, kann man viel Geld für trendige Klamotten, Technik, Kosmetik und vieles mehr ausgeben. Wer dem Alexanderplatz in Berlin einen Besuch abstatten möchte, kommt ebenfalls in den Genuss wunderbarer Shoppingmöglichkeiten. Ein echter Besuchermagnet in der Nähe des Fernsehturms ist das riesige Einkaufszentrum Alexa, in dem sich vielversprechende Dienstleister, Mode- und Schuhgeschäfte geradezu aneinander reihen. Tolle Veranstaltungen und super Einkaufsmöglichkeiten warten auch im Gesundbrunnen-Center im gleichnamigen Stadtteil.

Mall of Berlin (LP 12)

Eine der neuesten Errungenschaften im Bereich Einkaufscenter im Herzen Berlins, ist die Mall of Berlin am Leipziger Platz, die im September 2014 Besucher aus aller Welt zum Shoppen lockt. LP 12 ist übrigens das Kürzel für die Anschrift der Mall, der Leipziger Platz 12. Das Einkaufscenter ist ein echtes Highlight. Bereits von Außen beeindruckt das Gebäude durch seine Größe. Im Inneren wartet auf die Besucher moderne Architektur und ein klarer Stil, der einen schnellen Überblick über das Angebot in der Mall erlaubt. Hier genießt du Shopping in fast 270 Shops auf vier Etagen und eine überdachte Piazza mit Blick auf den Bundesrat – du kannst also Einkaufen mit Sightseeing verknüpfen. Und die Mall soll in den kommenden Jahren sogar über weitere 50 Geschäfte erweitert werden – die Mall of Berlin könnte damit zum größten Einkaufscenter in ganz Deutschland werden.

Bevor die Mall of Berlin hier einzog, war das Kaufhaus Wertheim in dem Gebäude untergebracht. Heute befinden sich in dem Berliner Einkaufscenter nicht nur wunderbare Geschäfte, Dienstleister und Restaurants, mit integriert sind in dem Gebäude Büros, ein Hotel und sogar Wohnungen. Bei einer Shoppingtour in der Mall of Berlin gilt es 76.000 Quadratmeter auszukundschaften. Vertreten ist alles, was das Herz höher schlagen lässt: In der Mode sind große Namen der Branche vertreten. Unter anderem Armani und Boss. Auch bekannte Geschäfte wie H&M oder Märkte wie Saturn laden zum Stöbern ein. Die kleinen Besucher werden sich über den Playmobil Laden freuen und alle, die beim Shopping Kraft tanken wollen, werden im Foodcourt, der aus rund 30 Restaurants besteht zum Verweilen eingeladen. Kulinarisch sind Leckereien aus aller Welt vertreten.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Leipziger Platz 12, 10117 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S25, S2, S1 bis S+U Potsdamer Platz
U-Bahn: U2 bis S+U Potsdamer Platz
Bus: 200, M48, M85, M41, N2 bis S+U Potsdamer Platz

Parkmöglichkeiten: 1000 Parkplätze im Parkhaus, Kosten pro Stunde: 2,50 Euro, Tageshöchstsatz: 20,00 Euro,

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Sonntag: 24 Stunden geöffnet (Wilhelmstraße)
Montag bis Sonntag von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr (Voßstraße)

Telefon: 030 20621770

Internet: www.mallofberlin.de

Alexa Berlin – der “Rote Riese”

Wer sich den Alexanderplatz um den Fernsehturm in Berlin ansieht, sollte auch im Alexa vorbeischauen. Das Alexa Berlin ist ein Einkaufscenter im Herzen der Hauptstadt. Wegen der roten Fassade wird das Alexa auch gerne der “Rote Riese” genannt. Es ist die größte Einkaufshalle in ganz Deutschland und lockt jährlich unzählige Berliner und Touristen zum Shoppen. Das Alexa besteht aus 180 Shops und 17 Gastronomiebetrieben im Foodcourt. Zahlreiche Gastronomiebetriebe laden zu kulinarischen Erholungspausen ein, bei denen man unterschiedliche Landes Küchen der Welt testen kann. Unzählige Sitzplätze laden zum Verschnaufen ein. Das Alexa ist ein Erlebniscenter und eine Flaniermeile – hier warten angesagte Geschäfte mit einem vielfältigen Angebot: Ob Schuhe, Kleidung, Accessoires, Elektronik, Bücher, Kosmetik, Drogerie und vieles mehr – im Alexa Einkaufscenter findet man auf jeden Fall, was man benötigt. Auf einer Fläche von 56.200 Quadratmetern, die sich über fünf Etagen erstrecken dürfen einkaufsfreudige Besucher nach Herzenslust shoppen gehen.

Wer mit dem Auto zum Shoppen fährt, hat im Alexa die Möglichkeit auf einem der 1.600 Parkplätze zu parken. Doch auch die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie der Tram der U-Bahn, der S-Bahn oder dem Bus, erfolgt problemlos – vorm Alexa kreuzten sich mehrere Linien. Damit man im Alexa zügig von einem Geschäft zum anderen kommt, wurden im Gebäude diverse Brücken verbaut, die die Seiten des Einkaufscenters miteinander verbinden. Unzählige Rolltreppen und Fahrstühle an allen ein und Ausgängen gestalten den Besuch im Alexa auch für lauffaule Kunden sehr bequem.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr, der Foodcourt hat auch an Sonntagen von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet

Adresse: Grunerstraße 20, 10179 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S75, S7, S9, S5 bis Alexanderplatz
U-Bahn: U8, U5, U2 bis Alexanderplatz
Tram: M6, M5, M4 bis S+U Alexanderplatz/Gontardstraße
Bus: 248, 200, 100, M48, TXL bis S+U Alexanderplatz

Parkmöglichkeiten: 1.600 Parkplätze, 1. Stunde: 1,00 Euro, jede weitere 1,50 Euro, Tageshöchstsatz: 12,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: 07:00 Uhr bis 00:30 Uhr Ausfahrt jederzeit möglich

Telefon: 030 / 269 340 0

Internet: www.alexacentre.com

Gesundbrunnen-Center

Das Einkaufszentrum Gesundbrunnen-Center wurde 1997 im Ortsteil Gesundbrunnen, im Wedding, eröffnet. Noch heute dürfen Besucher auf 25.000 Quadratmetern in über 100 Geschäften nach Herzenslust shoppen. Natürlich haben die Berliner das umfassende Shoppingangebot mit einigen gastronomischen Betrieben kombiniert, sodass auch für das leibliche Wohl beim Ausflug ins Gesundbrunnen-Center Berlin gesorgt ist. Von Außen erinnert die Architektur des riesigen Gebäudes an ein Passagierschiff, der verglaste Turm am Haupteingang erinnert an eine Kommandobrücke. 2011 wurde das Einkaufscenter als erstes mit dem Qualitätszeichen für generationenfreundliches Einkaufen vom Handelsverband ausgezeichnet. Das Gesundbrunnen-Center befindet sich sehr zentral an der Haltestelle Gesundbrunnen – der Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist deshalb sehr unkompliziert.

Für die Besucher, die mit dem Auto zum Einkaufscenter fahren, stehen 1.000 Parkplätze zur Verfügung – die ersten drei Stunden Parken sind übrigens kostenlos! Im Inneren des Einkaufszentrums Gesundbrunnen-Center wartet ein vielfältiger Branchenmix: Vom Warenhaus, bis zum Elektromarkt und viele kleinere Fachgeschäfte locken zum Einkaufen. Mode, Bücher, Zoobedarf und vieles mehr ziehen zahlreiche Besucher an. Sehr schön im Gesundbrunnen-Center sind die Ruheecken mit Sitzflächen und Spielflächen für Kids. Wer einen Besuch im Gesundbrunnen-Center plant, sollte vorab online den Veranstaltungskalender checken: Im Einkaufscenter werden regelmäßig Events und Sonderaktionen organisiert. Unter anderem haben die Spieler von Alba Berlin das Publikum mit einer Autogrammstunde unterhalten.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Badstraße 4 in 13357 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S1, S2, S25, S41, S42 bis S+U Gesundbrunnen
U-Bahn: U8 bis S+U Gesundbrunnen
Bus: 247, N8 bis S+U Gesundbrunnen

Parkmöglichkeiten: 1.000 Parkplätze, 3 Stunden: kostenlos, jede weitere Stunde: 2,00 Euro, Tageshöchstsatz: 10,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: 08:00 Uhr bis 22.00 Uhr

Telefon: 030 / 493 000 66

Internet: www.gesundbrunnen-center.de

Potsdamer Platz Arkaden

Der Potsdamer Platz ist einer der Hauptknotenpunkte für Verkehr in Berlin. Die Potsdamer Platz Arkaden laden im Herzen der Hauptstadt zum Shoppen ein: Hier trennt sich der Stadtteil Mitte vom Tiergarten. Unzählige Touristen und Berliner passieren den Platz und auch das Einkaufscenter wegen seiner hervorragend zentralen Lage täglich. Die Arkaden verzaubern bereits von Außen mit ihrer Kombination aus moderner Architektur und historischen Details. Auf über 40.000 Quadratmetern dürfen die Besucher hier flanieren, shoppen und genießen. Die Geschäfte, Dienstleister und Restaurants erstrecken sich über drei Etagen.

In den Hallen des Berliner Einkaufscenters warten angesagte Kleidung, die neueste Elektronik, Restaurants und Unterhaltung. Über 130 Geschäfte stehen den Besuchern von montags bis samstags von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr zur Verfügung. Vor allem nach einer Sightseeingtour durch Berlin bietet sich das Einkaufscenter durch seine zentrale Lage bestens an: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln landet man direkt vor den Toren der Potsdamer Platz Arkaden; für Gäste mit PKW stehen insgesamt 4.000 Parkplätze zur Verfügung. Wer eine Pause vom Shopping und Sightseeing benötigt, kann im Einkaufscenter Ruhe tanken: Schöne Cafés, Bars und Restaurants laden zu Verschnaufpausen ein. Die Potsdamer Platz Arkaden bieten den Gästen auch die Möglichkeit, bei vielen Sonderaktionen und Veranstaltungen teilzunehmen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Alte Potsdamer Strasse 7 in 10785 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S25, S2, S1 bis S+U Potsdamer Platz
U-Bahn: U2 bis S+U Potsdamer Platz
Bus: 200, M48, M85, M41, N2 bis S+U Potsdamer Platz

Parkmöglichkeiten: 4.000 Parkplätze, je angefange Stunde: 2,00 Euro, Tagessatz: 20,00 Euro, Monatskarte / Stellplatz: 165,00 Euro, Fester Stellplatz: 215,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag – Sonntag: 24 Stunden geöffnet

Telefon: 030 / 25 59 27 66

Internet: potsdamerplatz.de/potsdamer-platz-arkaden

Einkaufscenter Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf liegt im Westen Berlins und ist nicht nur bekannt für seine Sehenswürdigkeiten aus vielen Epochen, wie die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, den Zoo oder das Schloss Charlottenburg: Nein, in Charlottenburg-Wilmersdorf kommen trendbewusste Modeliebhaber richtig auf ihre Kosten. Charlottenburg ist chic, wenn auch etwas konservativ, nicht immer preiswert und ein Mekka für Besucher, die gerne Shoppen gehen. Das malerische Charlottenburg ist geprägt von alten Villen, Schlössern und den idyllischen Ufern der Spree. An mehreren Spots des Bezirks warten unglaublich schöne Einkaufsmöglichkeiten und natürlich auch Einkaufscenter, die den Gästen einen wunderbaren Mix toller Shops anbieten.

Eine der bekanntesten der Regionen in Charlottenburg, ist die Gegend um den Kurfürstendamm, auch Ku’damm genannt, auf dem sich Designergeschäfte, Einkaufscenter und internationale Kaufhäuser reihen. Hier befindet sich auch die Budapester Straße, auf der trendbewusste Gäste ebenfalls viel Geld für Wohnaccessoires und Kleider ausgeben können. Auf der Kantstraße, an der Wilmersdorfer Straße und am Savignyplatz, weiter westlich in Charlottenburg, befinden sich weitere Einkaufszentren und süße Boutiquen. Obwohl das schöne Charlottenburg zu den konservativen Stadtteilen Berlins zählt, in dem viele Familien und ältere Menschen leben, ist die Mode trotz allem immer auf dem aktuellsten Stand. Bei einer Shoppingtour durch die Einkaufscenter Charlottenburgs dürfen sich Touristen und Berliner über einen bunten Mix aus Marken und Branchen freuen – Restaurants, Bars und Cafés gehören beim gemütlichen Einkaufsbummel in Berlin natürlich zum guten Ton!

Bikini Berlin

Das Bikini Berlin an der Budapester Straße, gegenüber vom Breitscheidplatz, ist eine der neuesten Errungenschaften in der Berliner Modeszene. Das Einkaufscenter am Zoologischen Garten in der City West verfolgt dabei ein ganz besonderes Konzept: Neben zahlreichen festen Geschäften aus unterschiedlichen Branchen, warten auch temporäre “Pop-up-Stores” in denen innovative Produktideen geshoppt werden können. Rund 3.300 Quadratmeter der Gesamtfläche werden den Pop-up Stores zur Verfügung gestellt. 20 temporäre hölzerne Modulsysteme sind für einen Zeitraum von drei bis 12 Monaten an junge Designer vermietet – mit der Miete einer Box können die Unternehmer ihr Konzept testen. Eröffnet wurde das imposante Einkaufszentrum im Bikini-Haus in Berlin 2014.

Das heute denkmalgeschützte Gebäudeensebles wurde bereits in den 50er Jahren eröffnet, aufwendig umgebaut und zum Shoppingspot für Trendbewusste. Auf 17.000 Quadratmetern Verkaufsfläche, die sich über drei Etagen erstrecken, warten Cafés, Bars, Restaurants und fast 60 Fachgeschäfte. Schuhe, Taschen, Accessoires, Mode, Design, Sportequipment, Technik und vieles mehr wartet hier darauf von Besuchern erbeutet zu werden. Hier können besondere Stücke geshoppt werden, die man nicht in den großen Kaufhäusern findet. Ein besonderes Highlight im Einkaufscenter Bikini-Berlin ist die begrünte Dachterrasse, die einen unvergesslichen Blick über den Großstadtdschungel und den Berliner Zoo bietet. Die grüne Oase auf dem Dach und ein Panoramafenster in der Mall, mit Blick auf den Affenfelsen, laden zum Entspannen ein. Eine Bar auf der Dachterrasse bietet einen tollen Blick auf den Zoopalast und die riesigen Gebäude der Umgebung.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Budapester Str. 38-50, 10787 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S5, S7, S3, S75
U-Bahn: U2, U9 Zoologischer Garten
Bus: Berlin Breitscheidplatz 100, 200, Berlin Europa-Center M19, M29, M46, N1, N2, N26, N3, S+U Zoologischer Garten mit dem Bus 249, N26, 100, 200, N2

Parkmöglichkeiten: 2,50 Euro pro Stunde, 24 Stunden 20,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Sonntag, 24 Stunden

Telefon: 030 55496455

Internet: www.bikiniberlin.de

Europa Center

Das Europacenter in Berlin, ein riesiges Einkaufscenter, wurde in den Jahren 1963 bis 1965 im Herzen Westberlins erbaut. Mit einer Höhe von 103 Metern und einer Gesamtfläche von mehr als 80.000 Quadratmetern lädt der Gebäudekomplex Touristen und Berliner zum Shoppen ein. In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts war der Standort des Europacenters das Romanische Café, in dem sich Literaten getroffen hatten. Heute befinden sich in dem Gebäudeensemble zahlreiche Geschäfte und Büroräumlichkeiten. Der Architekturstil der 20er Jahre sollte beim Bau des Einkaufscenters nicht verloren gehen. Seit einigen Jahren steht das Europa Center Berlin unter Denkmalschutz. Die Höhe des Einkaufscenters und der rund 3 Tonnen schwere Mercedes-Stern, der das Dach des Bürogebäudes des Europa Centers ziert, ist ein Wahrzeichen Charlottenburg. Der Stern dreht sich um seine eigene Achse. Am Abend wird er beleuchtet und prägt die Skyline des Zoologischen Gartens in Berlin.

Mehr als 70 verschiedene Geschäfte mit namhaften Anbietern aus den Bereichen Mode, Schuhe, Kosmetik, Elektronik und zahlreichen Restaurants befinden sich in dem Einkaufscenter. Hier kommen Mode Liebhaber oder Touristen, die auf der Suche nach dem perfekten Souvenir sind, auf ihre Kosten. Besonders interessant für die Fußballfans dürfte der Hertha Shop des Einkaufscenters sein. Das Europacenter in Berlin liegt sehr zentral und kann bequem bei einer Shopping-Tour über den Ku’damm besucht werden. Zahlreiche Bushaltestellen sowie der U- und S-Bahnhof ermöglichen eine bequeme Anreise. Wer mit dem PKW shoppen gehen möchte, hat die Möglichkeit sein Auto auf einem der über 1.100 Parkplätze zu parken.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 / 21:00 Uhr, Gastronomie auch an Sonntagen von 10:00 Uhr bis 20:00 / 21:00 Uhr

Adresse: Tauentzienstraße 9-12 in 10789 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S5, S7, S75 bis S+U Zoologischer Garten
U-Bahn: U1, U2, U9 bis S+U Zoologischer Garten
Bus: 100, 200 bis Breitscheidplatz (Berlin)

Parkmöglichkeiten: Circa 1.000 Parkplätze, je Stunde: 2,50 Euro, Tageshöchstsatz: 20,00 Euro, Thermen-Kunden: 4,50 Euro (für 6 Stunden)

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Sonntag 24 Stunden

Telefon: 030 / 264 97 940

Internet: www.europa-center-berlin.de

Stilwerk in Berlin

Wer seiner Wohnung den neuen Anstrich verpassen möchte ist in die Berliner Einkaufscenter Stilwerk genau an der richtigen Adresse. In dem riesigen Kaufhaus warten renommierte Marken auf sechs Etagen. Der Fokus des Stilwerks in Berlin liegt auf hochklassigen Markenmöbeln. Einrichtung, Wohndesign, Wohnaccessoires und Geschenkartikel warten hier auf kauffreudige Kunden, die Wert auf Qualität legen. Schöne Möbel, Büro- und Objekteinrichtungen, sowie Stoffe, Bodenbeläge, Küchen, Badeinrichtungen und sogar Unterhaltungselektronik finden sich im Einkaufscenter Stilwerk. Die Produkte stammen von internationalen Herstellern.

Von der Klassik bis zum Avantgarde ist alles im Stilwerk Berlin vertreten. Regelmäßig werden in dem Einkaufscenter kulturelle Veranstaltungen angeboten. Wer ein Besuch im Stilwerk auf der Kantstraße plant, sollte in jedem Fall den Veranstaltungskalender des Einkaufscenters checken. Das die Werk verfügt außerdem über ein gastronomisches Angebot, in dem sich Gäste zurücklehnen und genießen dürfen. Das Einkaufszentrum für Einrichtung existiert bereits seit 1999 und befindet sich in der Nähe des beliebten Kurfürstendamms. 55 Stores sind auf 20.000 Quadratmetern vertreten. Das Stilwerk lässt sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Auch für Besucher, die mit dem Auto durch Berlin reisen gibt es einige Parkplätze in der Tiefgarage das Kaufhaus.

Öffnungszeiten: Dienstag und Sonntag geschlossen, Mittwoch bis Montag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Adresse: Kantstraße 17, 10623 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn, U1 Uhlandstraße
Bus, Uhlandstr./Kantstr. M49, Savignyplatz M49, X34, Uhlandstr. 109, 110, M19, N10, X10
S-Bahn: Savivnyplatz, S5, S7, S75

Parkmöglichkeiten: 164 Parkplätze, 2,00 Euro, 10 Euro Tageshöchstsatz

Telefon: 030 315150

Internet: www.stilwerk.com/de/

Wilmersdorfer Arcaden

Die Wilmersdorfer Arcaden, ein beliebtes Einkaufscenter in Charlottenburg, befindet sich in der ältesten Fußgängerzone Berlin. Bereits aus der Ferne mach das riesige Gebäude einen besonderen Eindruck: Die geschwungene Ladestraße verfügt über mehrere Eingänge und ist durch seine gläserne Decke besonders lichtdurchflutet. In dem Einkaufszentrum, das regelmäßig viele Berliner und auch Touristen anlockt, befinden sich rund 125 Fachgeschäfte, Dienstleistungen und natürlich ein breitgefächertes gastronomisches Angebot. Auf vier Etagen erstreckt sich das Angebot des Einkaufscenters. Auch hier liegen die Schwerpunkte der Fachgeschäfte in den Bereichen Mode, Schreibwaren, Dienstleistungen, Technik und Gastronomie.

Das Einkaufszentrum wird aber nicht nur von Moodle begeisterten besucht, denn in den Wilmersdorfer Arcaden befinden sich einige Arztpraxen, Büros und ein Fitnesscenter. Die Wilmersdorfer Arcaden liegen sehr zentral im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer einen Shoppingtag plant, wird hier das Einkaufscenter und die umliegenden Geschäfte auf der Wilmersdorfer Straße erkunden können. Das Einkaufscenter in Berlin erreicht man leicht über die öffentlichen Verkehrsmittel und auch die Besucher, die mit dem Auto anreisen, werden zugehörigen Parkhaus einen von 300 Stellplätzen nutzen können.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U2 Bismarckstraße, U7 Bismarckstraße, Wilmersdorfer Straße
S-Bahn: S5, S7, S75 Charlottenburg (Bahnhof)
Bus: Bismarckstr./Kaiser-Friedrich-Str., 109

Parkmöglichkeiten: 300 Parkplätze, 1. – 3. Stunde je 1,00 Euro, 4. – 7. Stunde je 1,50 Euro, Tageskarte 8,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Samstag 06:00 Uhr bis 21:45 Uhr

Telefon: 030 31805290 Internet:www.wilmersdorfer-arcaden.de

Zoom – Charlottenburg

Seit mehreren Monaten wächst im Herzen der City West ein neues Einkaufcenter heran, das in Zukunft wohl viele neugierige Besucher aus aller Welt anlocken wird. Zoom heißt das futuristische Einkaufscenter, das sich im zentralen Glanzpunkt zwischen Ku’damm und Bahnhof Zoo befinden wird. Eine lebendige Fassade und ein toller Mix aus Büroflächen und Einkaufsmöglichkeiten sorgen für mehr urbanen Flair im Westen Berlins. Das Einkaufscenter Zoom empfängt derzeit noch keine Besucher, doch bekannt ist, dass das Grundstück mit seinem Standort an der Ecke Ku’damm und Joachimsthaler Straße jede Menge Passanten in seinen Bann ziehen wird – das höchste Einkaufscenter der Hauptstadt wächst stetig. Es entsteht eine Einzelhandelsfläche von 11.000 Quadratmetern, circa vier bis zehn Einzelhandelskonzepte werden sich im Einkaufscenter Zoom in Berlin ansiedeln, darunter unter anderem der Modemarkt Primark.

Öffnungszeiten: noch nicht geöffnet

Adresse: Joachimstaler Str. 3, 10623 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: S-Bahn: S5, S7, S75 bis S+U Zoologischer Garten, U-Bahn: U1, U2, U9 bis S+U Zoologischer Garten, Bus: 100, 200 bis Breitscheidplatz (Berlin)

Telefon: 030 / 72 62 41 100

Internet: zoom.berlin

Einkaufscenter in Neukölln

Vor einigen Jahren war der Berliner Bezirk Neukölln ein eher verrufener Stadtteil – heute ist Neukölln ein Hotspot, ein Szene-Bezirk, in dem die Mieten steigen. Angesagte Clubs, Einkaufsstraßen und Einkaufscenter finden sich hier en mass. Hin und wieder macht Neukölln noch immer Negativ-Schlagzeilen, wegen erhöhter Kriminalität – doch auch die überregionalen Zeitungen begeistern sich für das bunte Treiben auf Neuköllns Straßen, das Kreative aus aller Welt in ihren Bann zieht. Die erwachende Kulturszene zieht vor allem die jungen, modebewussten Berliner und Touristen in ihren Bann – Theater, Lesungen, Festivals, Galerien, Kneipen und weitere Überraschungen warten auf neugierige Besucher in Neukölln.

Das schlechte Image streift Neukölln zusehends ab. Gute Ideen sprießen in manchen Ecken geradezu aus dem Boden. Das urbane Treiben der Großstadt kann man hier hautnah miterleben. Natürlich kommen auch die Modeliebhaber in dem Stadtteil auf ihre Kosten, schöne Boutiquen, Second-Hand-Shops und natürlich das eine oder andere Kaufhaus gibt es zu entdecken. In Neukölln haben sich im Laufe der Jahrzehnte Familien aus aller Welt niedergelassen und ein herrliche kulinarische Vielfalt auf die Beine gestellt. Wer eine Shoppingtour durch die Einkaufscenter in Neukölln plant, darf sich über Imbissstände, Restaurants, Bäcker und vieles mehr aus den unterschiedlichsten Ländern freuen.

 Gropius Passagen

Die Gropius Passage im angesagten Bezirk Neukölln ist mit einer Gesamtfläche von 92.000 Quadratmetern das größte Einkaufscenter in Berlin. Zu finden ist das Einkaufscenter im Süden von Neukölln. In den vergangenen Jahren haben sich über 150 Händler und Dienstleister in dem monumentalen Bau niedergelassen, darunter Modegeschäfte, Elektrofachmärkte, Buchläden und vieles mehr. Ein Shoppingmarathon, der sich über mehrere Stunden erstreckt, ist hier ohne weiteres möglich. Vertreten ist in der Gropius Passage alles mit Rang und Namen: Große Marken aus aller Welt sind zu finden. Natürlich macht Shopping hungrig! Und wie könnte es anders sein, sind die Berliner Geschäfte bestens auf die Bedürfnisse ihrer Kunden vorbereitet, denn auch hier finden Besucher im kulinarischen Bereich alles, was das Herz begehrt und noch mehr!

Für Unterhaltung ist neben dem reichhaltigen Shoppingangebot der Gropius Passage ebenfalls gesorgt, denn in dem Kaufhaus befindet sich auch ein Kino und ein Fitnesscenter. Wer eine Pause vom Einkaufen und Flanieren braucht, kann sich in den Restaurants, Cafés oder auf den öffentlichen Sitzmöglichkeiten im Einkaufscenter ausruhen. Die Neuköllner Einkaufspassage liegt sehr zentral, sodass man sie leicht mit der U-Bahn und dem Bus erreichen kann. Selbstverständlich muss eines der größten Kaufhäuser Deutschlands auch auf die Gäste vorbereitet sein, die mit dem Auto durch Berlin ziehen: Mehr als 2.100 Parkplätze stehen zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Samstag von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Adresse: Johannisthaler Chaussee 317, 12351 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U7 bis Johannisthaler Chaussee
Bus: 744, 172, M11, X11 bis Johannisthaler Chaussee

Parkmöglichkeiten: 2.100

Parkplätze, 1,00 Euro pro Stunde, nach zwei Stunden 1,50 Euro, Tagesticket 2,50 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus:
Parkhaus 1. Montag bis Donnerstag von 06:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Freitag bis Samstag von 06:00 Uhr bis 24:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Parkhaus 2: Montag bis Donnerstag von 06:00 Uhr bis 23:30 Uhr, Freitag bis Samstag von 06:00 bis 02:00 Uhr, Sonntag: 09:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Parkhaus 3: Montag bis Donnerstag: 06:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Freitag bis Samstag: 06:00 Uhr bis 24:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Telefon: 030 / 67 06 66 40

Internet: www.gropius-passagen.de

Neukölln Arcaden

Eine weitere Shoppingmöglichkeit in Neukölln, die man sich nicht entgehen lassen sollte, sind die Neukölln Arcaden, die sich über fünf Etagen erstrecken und einen wunderbaren Mix aus Mode, Lebensmitteln, Technik, Drogerie, Dienstleistung und Buchläden bieten. Dazu kommt ein Kino und ein Sportcenter – somit sind auch die Film- und Sportliebhaber bei einem Ausflug in das Berliner Einkaufscenter bestens versorgt. Bereits die Architektur des Einkaufscenters verzaubert Besucher – im Inneren der Arcaden spiegelt sich das bunte Treiben, das man auf den Straßen Neuköllns beobachtet wider, denn viele Touristen und Berliner stürmen zu jeder Tageszeit das beliebte Einkaufscenter.

Die Neukölln Arcaden sind bekannt für ihre elegante Atmosphäre, die sich über 27.000 Quadratmeter erstreckt und Berliner Großstadtflair mit stilvollen Elementen mischt. Viele Imbissstände, Restaurants und Cafés laden in den Neukölln Arcaden zum Verweilen und genießen ein. Das Einkaufscenter liegt sehr zentral im lebendigen Stadtteil und kann leicht über die öffentlichen Verkehrsmittel erreicht werden. Wer mit dem Auto zum Shopping in die Neukölln Arcaden aufbringt, kann sein Fahrzeug im Parkhaus des Einkaufscenters kostengünstig unterbringen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U7 bis Rathaus Neukölln
Bus: 104, 194, 700 bis Rathaus Neukölln

Parkmöglichkeiten: 600 Parkplätze, erste Stunde: 1,00 Euro, Tageskarte: für 2,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Jeden Tag 24 Stunden

Telefon: 030 6273973

Internet: www.neukoelln-arcaden.de

Neuköllner Tor

Zum Shoppen im lebendigen Neukölln eignet sich auch das Einkaufscenter Neuköllner Tor bestens. Die Verkaufsfläche erstreckt sich über 15.000 Quadratmeter und bietet vor allem Lebensmittelmärkte, Mode- und Dienstleistungsgeschäfte, wie Postfilialen und eine Apotheke. Hier befinden sich außerdem Räumlichkeiten der Volkshochschule Neukölln sowie ein Frauen- und Kinderfitnessstudio. Das Einkaufscenter befindet sich unweit einer S- und U-Bahnstadtion, weshalb es auch für Besucher ohne PKW leicht zu erreichen ist. Wer mit dem Auto zum Shopping fahren möchte, kann einen der 320 kostenlosen Parkplätze nutzen. Insbesondere Berliner und auch manche Touristen nutzen das Einkaufscenter zum Wocheneinkauf und Bummeln.
Öffnungszeiten: Supermarkt: Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 24:00 Uhr, Samstag von 07:00 Uhr bis 23:30 Uhr, der restliche Shoppingbereich: Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Karl-Marx-Straße 231-235, 12055 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U- und S-Bahnstation Neukölln
Bus: Lahnstr./ U Neukölln 246, 277, 370, 377, 171

Parkmöglichkeiten: 320 kostenlose Parkplätze

Telefon: 030 63227331

Internet: neukoellnertor.de

Einkaufscenter in Friedrichshain-Kreuzberg

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Fleckchen im schönen Berlin gemausert. Viele junge Menschen und Kreative aus der gesamten Welt fühlen sich im angesagten Stadtbezirk pudelwohl – die Mieten steigen und viele Shops und Designer lassen sich nieder. Natürlich warten auch jede Menge hippe Einkaufszentren in Friedrichshain-Kreuzberg, die den Touristen und Berlinern eine bunte Mischung des breitgefächerten Angebots präsentieren. In den Einkaufszentren finden sich Dienstleister, Mode-, Schuh- und Drogeriegeschäfte, Buchläden, Technikläden, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und vieles mehr!

Der zentral gelegene Bezirk gilt als kreativ und alternativ – seinen weltweiten Ruf als beliebtestes Gebiet in Berlin hat sich Friedrichshain-Kreuzberg durch ein aufregendes Nacht- und Kulturleben zu recht verdient! In keinem anderen Stadtteil Berlins ist die Dichte an Clubs so hoch, wie im Süden Friedrichshains. Friedrichshain-Kreuzberg ist von seiner Fläche der kleinste der zwölf Berliner Stadtbezirke, aber auch der, mit der höchsten Bevölkerungsdichte und mit dem geringsten Durchschnittsalter. Friedrichshain-Kreuzberg als Verwaltungsbezirk entstand erst 2001 aus der Fusion des Bezirks Friedrichshain mit dem Bezirk Kreuzberg. Musiker, Designer, Künstler und hervorragendes Essen aus aller Welt und eine unglaublich hohe Dichte Museen, Ausstellungen und Galerien bieten einen unvergleichbaren Kulturmix, der Besucher aus aller Welt in den tollen Stadtbezirk lockt.

Ring Center

Das Einkaufszentrum Ring Center befindet sich auf der Frankfurter Allee und kann bequem über die S- und U-Bahn erreicht werden. Das Ring Center befindet sich genau auf der Grenze zwischen dem Bezirk Friedrichshain und Lichtenberg. Ein Parkhaus mit rund 1.000 Parkplätzen ermöglicht auch den Gästen, die mit dem PKW shoppen gehen möchten, eine unkomplizierte Anreise. Eine Stunde Parken ist hier sogar kostenfrei! Auf einer Fläche von 45.00 Quadratmetern dürfen sich die Gäste des Berliner Einkaufscenters in im vielfältigen Angebot austoben: Große Warenhäuser, wie real und Galeria, Lebensmittelgeschäfte, Dienstleister, Apotheken, Einrichtungshäuser, Drogerien, Technikmärkte, Parfümerien und natürlich jede Menge Mode für unterschiedliche Kunden warten im Ring Center.

Zu finden sind im Einkaufscenter auch Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater. Schöne Cafés, Bäckereien, Restaurants und Bars laden zum Verweilen ein. Erbaut wurde das Einkaufcenter bereits 1995, aber erst im Jahr 2007 wurde ein Neubau für Galeria Kaufhof angebaut. Es erstreckt sich über fünf Etagen und bietet für jede Kundengruppe, vom Baby bis zum Senior, das passende Angebot. Das Einkaufscenter in Form eines Atriums mit einem riesigen Glasdach, macht eine Shoppingtour durch das Ring Center Berlin zu einem unvergesslichen Erlebnis. Regelmäßig werden im Ring Center Berlin auch Events und Aktionen organisiert – hier lohnt sich ein Blick in den Veranstaltungskalender.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21.00 Uhr, real-Markt: Montag bis Samstag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Adresse: Frankfurter Allee 111, 10247 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Haltestelle Frankfurter Allee: S-Bahn-Linien S 8, S 41, S 42, S 85 ( Ringbahn )
U-Bahn-Linie U 5
Tram M 13, M 16

Parkmöglichkeiten: 1.000 Parkplätze, die erste Stunde ist kostenfrei, maximal 3 Euro pro Tag

Telefon: 030 422 64 7 – 0

Internet: www.ring-center.de

East Side Mall

An der U- und S-Bahnstation Warschauer Straße in Berlin Friedrichshain wächst in den kommenden Monaten eines der modernsten Einkaufscenter der Hauptstadt. Die Berliner East Side Mall wird sich über 40.000 Quadratmetern auf drei Etagen erstrecken. Rund 120 Geschäfte, darunter Einzelhändler, Dienstleistungs-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe werden hier einziehen und Besucher aus aller Welt und Einheimische zum Shoppen locken. Der Mix aus unterschiedlichen Branchen im Einkaufszentrum wird einen weiteren urbanen Marktplatz in Berlin erwachsen lassen.

Das Berliner Einkaufscenter wird über zwei Haupteingänge zugänglich sein: von der Warschauer Brücke und der Mercedes-Benz-Arena. Die beliebte Gegend in Berlin ist nicht nur sehr zentral, sondern auch ein Ort in der Hauptstadt, der von unzähligen Passanten täglich besucht wird. Wer nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur East Side Mall reist, kann einen von 760 Stellplätzen für PKW zum Parken nutzen. Natürlich ist neben den bekannten Modehäusern, Lebensmittelgeschäften und weiteren Geschäften auch ein Food Court geplant: Besucher dürfen sich höchstwahrscheinlich auf kulinarische Kreationen aus der gesamten Welt freuen.

Öffnungszeiten: noch nicht eröffnet (Eröffnung wahrscheinlich Ende 2018)

Adresse: Tamara-Danz-Straße, 10243 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U- und S-Bahn Warschauer Straße U1,
Bus: U- und S-Bahn Warschauer Straße 347, N1, 248
Tram: U- und S-Bahn Warschauer Straße M10

Parkmöglichkeiten: 760 Parkplätze

Internet: eastsidemall.de

Plaza Einkaufscenter Berlin

Das Plaza Einkaufscenter befindet sich ebenfalls an der Frankfurter Allee im Bezirk Friedrichshain. Wer eine kleine Shoppingtour in der Hauptstadt plant, gelangt über die U-Bahnstation Samariterstraße zum Einkaufscenter. Derzeit befinden sich auf den 5.000 Quadratmetern Gesamtfläche 36 Fachgeschäfte, Cafés, Restaurants und sogar ein Hotel.

Wer auf der Suche nach Haushaltsware und Lebensmitteln ist, wird im vergleichsweise kleinen Kaufhaus fündig. Wenige Gehminuten vom Plaza Einkaufscenter entfernt, befindet sich auch das Ring Center an der Frankfurter Allee – bei einer Shoppingtour kann man einen Besuch in den beiden Einkaufszentren miteinander verbinden. Neben der guten Anbindung mit Bus, Tram und U-Bahn dürfen Besucher mit einem PKW auf einem von 700 Parkplätzen parken.

Adresse: Frankfurter Allee 71, 10247 Berlin–Friedrichshain

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: Sameriterstraße U5, S- und U- Bahnstation Frankfurter Allee U5, Bus: U Sameriterstraße N5, S- und U- Bahnstation Frankfurter Allee N5
Tram: Scharnweberstr./Weichselstr. M13

Parkmöglichkeiten: 700 Parkplätze, 2 Euro pro Stunde, Tageshöchstpreis 13,50 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: rund um die Uhr

Internet: www.plaza-frankfurter-allee.com

Einkaufscenter in Berlin Lichtenberg

Lichtenberg ist ein Bezirk in Berlin, der seinen Ursprung in einem kleinen Dorf am Rande von Berlin hatte. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts stieg durch die Industrialisierung die Einwohnerzahl Lichtenbergs erheblich an. Bei der Gründung von Groß-Berlin 1920 wurde Lichtenberg schließlich zum Bezirk in Berlin. In den vergangenen Jahren wurde Lichtenberg zu einem echten Trend-Bezirk, denn vor allem junge Familien und Kreative aus aller Welt wissen den Charme der Industriebauten zu schätzen. Zu den beliebten Gebieten in Lichtenberg zählt die Rummelsburger Bucht, in der sich auch einige Bars und Clubs für die Nacht finden. Sehenswert ist das schöne Rokokoschloss Friedrichsfelde und der ehemalige Stasi-Komplex.

In der Architektur vereinen sich riesige Industriebauten, Plattenbauten und historische Gebäude aus unterschiedlichen Epochen. Die Ufer der Spree laden zum Entspannen ein und viele Museen zu Erkundungstouren. Natürlich kommen auch die Shopping- und Modeliebhaber bei einer Tour durch Berlin Lichtenberg auf ihre Kosten. Zahlreiche Einkaufszentren bieten Gästen den perfekten Mix aus Mode, Dienstleistung und allem, was das Shoppingherz begehrt – und das alles unter einem Dach und super zentral, direkt an der U- oder S-Bahn. Hier plant der Berliner seinen Wocheneinkauf und die Touristen begeben sich auf die Suche nach einem Souvenir oder dem perfekten Outfit für die kommende Saison.

Allee Center

Eine beliebte Anlaufstelle zum Einkaufen im Bezirk Lichtenberg ist das Allee Center, das sich direkt an der Landsberger Allee befindet. Seit 1994 gehen Berliner und Touristen hier regelmäßig auf Beutezug. In dem Einkaufcenter findet sich alles für den täglichen Bedarf: darunter auch mehrere Arztpraxen und diverse Büros. Im Allee Center Lichtenberg warten über 50 Fachgeschäfte aus unterschiedlichen Branchen auf 12.000 Quadratmetern. Lebensmittelgeschäfte wie Aldi oder bekannte Mode- und Schuhhäuser locken die Besucher zum Einkaufserlebnis. Auch ein Spiel-, Schreib- und Schmuckladen sowie ein Optiker und ein Buchgeschäft gibt es im Allee Center Berlin Lichtenberg.

Wie alle Berliner Einkaufscenter wartet auch hier ein unglaublich vielseitiges kulinarisches Angebot für den kleinen und großen Hunger. Bistros, Cafés und Fastfood-Geschäfte laden zum Verweilen während der Einkaufstour ein. Wer mit den Kleinen durch das Allee Center Lichtenberg bummelt, hat das Kiddieland für Spiel und Spaß vor Ort. Kostenlos können Elektrokarts im Einkaufscenter geliehen werden. Regelmäßige Veranstaltungen und Events zu unterschiedlichen Themen sind echte Besuchermagneten des Berliner Einkaufszentrums. Die Besucher, die mit dem PKW zum Allee Center reisen, haben die Möglichkeit ihr Auto auf einem der 300 kostenlosen Parkplätze unterzubringen und auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Einkaufscenter unkompliziert zu erreichen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Landsberger Allee 277, 13055 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Tram: M6, 16 bis Genslerstraße (Berlin)
Bus: 256, N56 bis Liebenwalder Straße/Landsberger Allee (Berlin)

Parkmöglichkeiten: 300 kostenlose Parkplätze

Öffnungszeiten Parkhaus: 07:00 bis 20:30 Uhr (Montag bis Samstag)

Telefon: 030 / 971 00 10

Internet: allee-center.berlin

Hansa Center

Das Hansa Center ist ein Einkaufszentrum in Hohenschönhausen. Vor allem die Lebensmittelmärkte des Zentrums locken viele Besucher zum Wocheneinkauf. Auf rund 4.000 Quadratmetern Verkaufsfläche befindet sich außerdem ein Modemarkt, ein Café, eine Bäckerei, diverse Imbissstände, ein Fitnessstudio und eine Bowlingbahn. Das Hansa Center erreichen Besucher einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch die Gäste, die mit dem PKW einkaufen, haben die Möglichkeit einen von 560 Parkplätzen zu nutzen. Hier kommen alle auf ihre Kosten, die gemütlich und ohne Trubel einkaufen gehen möchten.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Hansastraße 236, 13051 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bus: Hansastr./Malchower Weg 256, N56
Tram: Hansastr./Malchower Weg M4

Parkmöglichkeiten: 560 Parkplätze kostenlos

Telefon: 0571 8021203 Internet: www.hansa-center-berlin.de

Tierparkcenter – Einkaufscenter in Friedrichsfelde

Ebenfalls im Bezirk Lichtenberg-Hohenschönhausen befindet sich das Tierparkcenter, das über eine Verkaufsfläche von rund 15.000 Quadratmetern verfügt. In dem Berliner Einkaufscenter sind rund 50 Shops aus unterschiedlichen Branchen untergebracht: Modefachgeschäfte, Lebensmittelgeschäfte, Drogeriemärkte, die Post, diverse Dienstleister und ein vielfältiges gastronomisches Angeboten ziehen viele Besucher an. Das Tierparkcenter hat seinen Namen vom Tierpark Friedrichsfelde, der sich direkt gegenüber vom Einkaufscenter befindet.

Der Heinrich-Dathe-Platz, der ebenfalls am Einkaufszentrum grenzt, bietet an drei Tagen der Woche ebenfalls frisches Obst, Gemüse und Waren aus aller Welt an. In den oberen Etagen des Tierparkcenters befinden sich mehrere Arztpraxen und Fitnessstudios. Besucher des Einkaufscenters können die Gelegenheit zum Bummeln und Einkaufen nutzen. Es wartet außerdem ein Friseur, ein Nagelstudio und viele weitere Angebote. Im Einkaufszentrum befinden sich mehrere Cafés, Restaurants und Imbissstände – hier kann man sich während der Shoppingtour stärken und entspannen. Auch eine Cocktailbar und eine Dachterrasse, auf der man im Sommer essen kann, locken zum Entspannen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 Uhr bis 20:00 Uhr, Samstag von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Adresse: Otto-Schmirgal-Straße 7

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U5 Tierpark
Bus: U Tierpark 296, N50, Erieseering, 296, N50
Tram: U Tierpark 27, M 17

Parkmöglichkeiten: 200 Stellplätze, 1. Stunde kostenfrei, 2. Stunde 0,50 Euro, ab der 3. Stunde 4,00 Euro

Telefon: 030 51099427

Internet: tierparkcenter.de

Linden Center – Einkaufscenter in Hohenschönhausen

Das Linden Center befindet sich im Stadtteil Hohenschönhausen und gehört zu den wichtigsten Einkaufszentren im östlichen Teil Berlins. Eröffnet wurde das Einkaufscenter 1995 am Prerower Platz. Die Verkaufsfläche erstreckt sich über 25.000 Quadratmetern auf drei Etagen. Zu Zeiten der DDR gab es an dieser Stelle bereits ein Handelshaus, Waren und Dienstleistungen angeboten hat. Heute befinden sich im Linden Center über 90 Geschäfte, Dienstleister und Gastronomiebetriebe. In den großen Kaufhäusern, wie Kaufhof, Kaisers oder Media Markt, können Besucher ihren wöchentlichen Einkauf planen. Viele Einheimische treffen sich hier mit ihren Freunden zum Einkaufen und Bummeln – das Linden Center ist der Mittelpunkt im Hohenschönhauser Kiez.

Das Einkaufscenter gilt als familienfreundlich und offen: Kinder können sich im Kid-Car-Verleih das passende Gefährt ausleihen oder im Kiddieland mit Gleichaltrigen spielen. Neben dem breitgefächerten Angebot aus unterschiedlichen Branchen können Besucher auch die Anna-Seghers-Bibliothek besuchen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher im Linden Center ist gesorgt: Burger, Pasta, Eis und die asiatische Küche sind vertreten. Wer das Einkaufscenter in Hohenschönhausen besuchen möchte, sollte einen Blick in den Veranstaltungskalender werfen, denn das Management organisiert in regelmäßigen Abständen tolle Events und Sonderaktionen. Im Parkhaus warten rund 800 Parkplätze und auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Linden Center unkompliziert zu erreichen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 09:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Prerower Platz 1, 13051 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S75 bis S Hohenschönhausen
Tram: M4, M5, M17 bis Prerower Platz (Berlin)
Bus: 154, 197, 256, 893, N56, X54 bis Prerower Platz (Berlin)

Parkmöglichkeiten: 800 kostenlos Parkplätze

Öffnungszeiten Parkhaus: 08:00 bis 20.30 Uhr, 12:00 bis 18:30 Uhr (am verkaufsoffenen Sonntag)

Telefon: 030 / 927 96 10

Internet: www.linden-center-berlin.de

Einkaufscenter Berlin Marzahn

Der Berliner Bezirk Marzahn war zu Zeiten der DDR die größte Großsiedlung. Seinen Ursprung hat der Bezirk Marzahn in einem mittelalterlichen Angerdorf – der ehemalige Dorfkern steht seit den 70er Jahren unter Denkmalschutz. Bis zum Ende der 80er Jahre entstand um das alte Dorf einen riesige druchgrünte Stadtlandschaft und so auch die Großwohnsiedlung aus Plattenbauten, für die Marzahn heute bekannt ist. Schließlich fusionierte 2001 Marzahn und Hellersdorf. Trendbewusster Berliner munkeln, dass sich Marzahn in den kommenden Jahren oder Jahrzehnten vielleicht zu einem angesagten Wohngebiet entwickeln könnte – heute befinden sich hier noch immer überwiegend Plattenbauten, in denen man Wohnungen mit vergleichsweise niedrigen Mieten findet, und einige Parks.

Doch eine vielversprechende Kunstszene entwickelt sich langsam. Die Vorurteile, die viele Berliner, die im Zentrum der Hauptstadt wohnen, gegen die Bewohner in Marzahn hegen, scheinen sich immer weiter zu widerlegen. Bis zu 24 Stockwerke ragen die monumentalen Wohnbauten in die Höhe. Auch einige vielversprechende Einkaufscenter befinden sich zwischen den Platten Marzahns – Mode, Dienstleistung, Kultur und viele weitere Branchen sind hier vertreten. In den Einkaufszentren treffen sich überwiegend Anwohner zum gemeinsamen Einkaufsbummel, denn nur wenige Berlin Touristen sehen sich den Stadtteil bei einer Sightseeingtour genauer an. Wer also etwas abseits vom hektischen Großstadttreiben einkaufen gehen möchte, sollte sich die Einkaufscenter in Berlin Marzahn genauer ansehen.

Eastgate – Einkaufscenter in Berlin Marzahn

Eine besonders schönes Einkaufszentrum in Berlin Marzahn ist das Eastgate, eine neue Einkaufspassage, die nicht nur wegen ihrer schönen Fassade in Erinnerung bleiben wird, das ein eine Sportarena erinnert: Im Inneren des Eastgate warten wunderbare Einkaufsmöglichkeiten und ein toller Mix vieler verschiedener Branche. Mehr als 150 Geschäfte können auf zwei Etagen rund 35.000 Quadratmetern besucht werden. Das futuristische Meisterwerk befindet sich sehr zentral am Marzahner Tor und kann bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel erreicht werden. In einem Parkhaus können Fahrzeuge kostengünstig abgestellt werden.

Im Einkaufszentrum finden kauffreudige Kunden alles, was man braucht oder sich wünscht: Kleine Designergeschäfte und weitläufige Elektrofachmärkte warten auf ihre Kundschaft. Auch in Sachen Kulinarik kann das Eastgate mit Vielfalt punkten – leckeres Essen aus verschiedenen Ländern der Welt stillen den Hunger bei der Shoppingtour. Im Einkaufscenter befindet sich auch eine Open-Air-Bühne, auf der zahlreiche Events und Aktionen organisiert werden, unter anderem im Bereich Mode und Sport.Sogar Musikfestivals heizen der Menge ein. Langeweile ist im Eastgate ausgeschlossen und auch die kleinen Besucher kommen auf ihre Kosten. Das Kinderparadies macht die Shoppingtour im Einkaufscenter auch für die Kleinen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Unmittelbar neben dem Eastgate wartet das Freizeitcenter “Le Prom”, in dem sich ein Kino, eine Bowlingbahn und einige Restaurants befinden.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr Adresse: Marzahner Promenade 1A, 12679 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S7 bis Marzahn
Bus: 191, 192, 195, 291, X54 bis Busbahnhof Marzahn
Tram: 16, M6, N93 bis Marzahn

Parkmöglichkeiten: 1.400 Parkplätze, 1. Stunde: kostenfrei, 2. Stunde: 1,00 Euro, 3. und 4. Stunde: jeweils 1,50 Euro, Tagessatz: 4,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus:
Parkdeck A: Montag bis Freitag: 11:30 bis 20:30 Uhr, Samstag: 10:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Parkdeck B: Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 20:30 Uhr, Samstag: 08:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Telefon: 030 / 91 14 59 0

Internet: www.eastgate-berlin.de

Marktplatzcenter Helle Mitte – Einkaufscenter in Hellersdorf

Das Einkaufszentrum Helle Mitte lockt mit 40 Geschäften zum Einkaufen. Angeboten wird ein vielversprechender Mix aus Modegeschäften, Lebensmittelmärkten und Accessoires, Sportbedarf, Möbel und vieles mehr. Für das leibliche Wohl sorgt man sich im Footcourt des Einkaufscenters, in dem man auf jeden Fall das passende finden wird. Besucher können das Einkaufscenter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen oder mit dem PKW einen von 800 überdachten Parkplätzen nutzen. Ein besonderer Hingucker im Einkaufscenter ist die Innenraumgestaltung und die zwei großen Lichthöfe, die das Helle Mitte besonders schön machen.

Die Architektur erinnert stark an eine amerikanische Shoppingmall. Nicht nur die 250.000 Bewohner des Bezirks Marzahn-Hellersdorf nutzen das Einkaufscenter zum Shoppen. Auch Besucher aus Brandenburg und den umliegenden Landkreisen kommen gerne ins Helle Mitte. Die Berliner können hier nicht nur shoppen gehen, sondern auch das Ärztehaus und diverse Freizeiteinrichtungen besuchen. Integriert ist hier auch der größte Indoor-Kletterpark Europas und das Rathaus des Bezirks. Der riesige Gebäudekomplex gehört von seiner Fläche her zu den größten Einkaufszentren in Deutschland. Ein breitgefächertes Angebot versorgt Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis zu den Senioren stöbern gerne und regelmäßig in dem riesigen Einkaufscenter, das sich aus mehreren Bauten zusammensetzt.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 20:00/22:00 Uhr

Adresse: Stendaler Straße 24, 12627 Berlin-Hellersdorf

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahn: Hellersdorf U5, Bus: 195, X54, N5, Tram: M6, 18, N93

Parkmöglichkeiten: 650 Parkplätze, 1. und 2. Stunde: 0,50 €, 3. Stunde: 1,50 €, jede weitere Stunde: 2,50 €, Tageshöchstbetrag: 12,50 €

Öffnungszeiten Parkhaus: montags bis samstags von 5:00 bis 22:00 Uhr

Telefon: 030 / 992884-0

Internet: www.helle-mitte.net

Einkaufscenter in Berlin Pankow

Der Bezirk Berlin Pankow ist vor allem bei jungen Familien, Akademikern und Künstlern besonders beliebt. Pankow, wozu auch der bekannte Stadtteil Prenzlauer Berg gehört, liegt im Urstromtal der Panke, einem Nebenfluss der Spree. Bereits zu DDR-Zeiten lebte hier die politische und künstlerische Elite wie Christa Wolf, Manfred Krug oder Erich Honecker. Noch heute zieht es viele deutsche Promis und Politiker zum Wohnen in den Bezirk: Schöne Bauten, reichlich Grün, viele Seen und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten locken zum Spazierengehen und Entdecken in Pankow. Viele Cafés, erstklassige Restaurants, Bars, Clubs für die Nachtschwärmer und natürlich unzählige Einkaufscenter prägen den Bezirk. Viele Designer und bekannte Modelabels lassen sich hier nieder – die Mietpreise steigen bis ins Unermessliche.

Straßen und Einkaufszentren, in denen man stundenlang shoppen gehen könnte, füllen sich an den Nachmittagen und am Wochenende mit neugierigen Kunden. Sowohl Anwohner, als auch Touristen stöbern auf den Flohmärkten und auch die Einkaufscenter, die eine besondere Vielfalt toller Geschäfte präsentiert, locken Kunden aus aller Welt. In den großen und kleinen Einkaufszentren Pankows warten neben Mode, Schmuck, Dienstleistern, Unterhaltungsangeboten und vielem mehr natürlich auch unzählige Restaurants, Cafés und Imbissstände. Jeder Teil Pankows verzaubert mit seinem eigenen Charme. Zahlreiche Spielplätze, Kitas und ein wunderbares kreatives Freizeitprogramm für Jung und Alt lassen vermuten, dass hier viele junge kreative Leute und ihre Familien wohnen.

Schönhauser Allee Arcaden

Das Einkaufscenter Schönhauser Allee Arcaden befindet sich im Stadtbezirk Prenzlauer Berg und ist ein echter Besuchermagnet. Das Kaufhaus erstreckt sich über drei Etagen. Über 100 Händler ermöglichen auf den rund 23.000 Quadratmetern stundenlange Shoppingtouren durch das Einkaufszentrum. Das Warensortiment ist sehr vielfältig: Neben Lebensmittelgeschäfte, Mode-, Schuh- und Accessoire-Geschäften können Kunden in Buchläden, Schreibwarengeschäften und anderen Bereichern stöbern.

Für Kunden jeder Altersgruppe findet sich das passende Angebot. Moderne Cafés, Restaurants und Bars laden auch zum Pausieren bei der Shoppingtour ein. Das Einkaufscenter liegt sehr zentral und kann über U-, S-Bahn, Tram und Bus erreicht werden. Ein Parkhaus bietet genügend Stellplätze für das große Publikum. Die Einkaufswelt an der Greifenhagener Straße organisiert jährlich mehrere Events und Veranstaltungen für Mode- und Kulturliebhaber. Neben den Einkaufsmöglichkeiten in den Schönhauser Allee Arcaden befindet sich hier auch ein Fitnessstudio und ein Teil der Stadtbibliothek. Bei schlechtem Wetter kann man in den Schönhauser Allee Arcaden locker einen ganzen Tag verbringen, das perfekte Outfit und ein Souvenir aus Berlin erbeuten.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Schönhauser Allee 80, 10439 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S8, S41, S42, S85 bis S+U Schönhauser Allee
U-Bahn: U2 bis S+U Schönhauser Allee
Tram: M1, N2 bis S+U Schönhauser Allee

Parkmöglichkeiten: 1. Stunde: 1,20 Euro, je weitere Stunde: 1,20 Euro, Tagesmaximum: 5,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 23:00 Uhr, Samstag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Sonntag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Telefon: 030 / 447 117 17

Internet: www.schoenhauser-allee-arcaden.de

Rathaus-Center in Pankow

Wunderbar für eine Shoppingtour in Pankow eignet sich das Rathaus-Center in Pankow, ein Einkaufscenter mit 80 Fachgeschäften auf drei Ebenen. Zu finden sind hier Lebensmittelmärkte, Bioläden, Modegeschäfte, Spielwaren, Bäckereien, Bistros und vieles mehr. Im Haus befinden sich auch einige Arztpraxen, Restaurants und Dienstleister. Im Salzdom des Einkaufscenters können Besucher Kraft tanken und entspannen. Seit 1999 treffen sich im Rathaus-Center Pankow Besucher zum Einkaufen und Kaffee trinken mit Bekannte.

Bei einem Bummel durch das Center kommen Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen auf ihre Kosten. Bevor man das Einkaufscenter in Pankow besucht, sollte man auf jeden Fall einen Blick in den Veranstaltungskalender werfen, denn im Rathaus-Center werden regelmäßig tolle Events für Groß und Klein organisiert. Das Einkaufszentrum ist sehr bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen. Eine S-, U-, Tram- und Busstation befinden sich fast vor dem Eingang zum Center. Für die Kunden mit PKW warten rund 840 Stellplätze, auf denen die ersten 90 Minuten sogar kostenfrei sind, wenn man für 20 Euro im Center eingekauft hat.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Kaufland von Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Adresse: Breite Straße 20, 13187 Berlin-Pankow

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S2, S8, U2 bis Pankow
Tram M1,
Bus 107, 155, 250, 255 bis Rathaus-Center

Parkmöglichkeiten:
840 Parkplätze, die erste und zweite Stunde 1,00 Euro, jede weitere 1,50 Euro, Tagespreis 10,00 Euro, wer für 20 Euro im Center eingekauft hat, parkt in den ersten 90 Minuten kostenlos

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Samstag von 6:45 Uhr bis 22.15 Uhr, Sonntag und Feiertag: geschlossen, bei Sonntagsöffnungen ist das Parken i.d.R. kostenlos

Telefon: 030 / 49 90 55 – 0

Internet: rathauscenter-pankow.de

Mühlenberg-Center im Prenzlauer Berg

Die Besucher des Einkaufscenters Mühlenberg-Center in Pankow dürfen sich auf eine Shoppingtour in 40 Fachgeschäften aus rund 11.000 Quadratmetern freuen. Es warten zahlreiche bekannte Modegeschäfte, die die aktuellsten Trends an Frau und Mann bringen, Drogerien, Lebensmittelmärkte, Dienstleistung und natürlich jede Menge Gastronomie. In den zahlreichen Cafés, Bistros und Restaurants können Besucher beim Bummel durch das Einkaufscenter entspannte Stunden bei leckerem Essen genießen. Im Mühlenberg-Center in Pankow können PKW-Fahrer einen von 80 Parkplätzen der Tiefgarage nutzen. Die ersten zwei Stunden ist die Nutzung sogar kostenfrei! Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sorgen für eine gute Anbindung zum Mühlenberg-Center. Über die S-Bahn und Busse gelangen Einheimische und Touristen schnell zum Shoppingtempel.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Samstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, die Lebensmittelmärkte haben geöffnet von Montag bis Samstag von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Greifswalder Str. 90, 10409 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: Greifswalder Str. S8, S9
Bus: Greifswalder Str./Ostseestr. 156
Tram: Thomas-Mann-Str. M4, Greifswalder Str./Ostseestr. M4, Greifswalder Str. M4

Parkmöglichkeiten: 80 Tiefgaragenplätze für die Dauer von zwei Stunden stehen kostenlos zur Verfügung

Internet: www.muehlenberg-center.de

Einkaufscenter Berlin Reinickendorf

Berlin Reinickendorf im Norden der Hauptstadt ist ein Stadtteil voller Gegensätze: Im Tegeler Forst lockt die Natur dazu den Alltagsstress zu vergessen, die historischen und modernen Villen im Kontrast zu den Hochhaussiedlungen im Bezirk erzählen, welche Menschen in Reinickendorf leben. Hier befinden sich das ältesteste Bauerndorf Berlins und eine die wichtigste Kultstätte der Buddhisten in Europa. Besucher können im Bezirk sogar den ältesten Baum Berlins, die “Dicke Marie” zwischen dem Großen Malchsee und dem Schlosspark bewundern. Der 65 Meter hohe Borsigturm in Reinickendorf ist das älteste Hochhaus in Berlin. Im Gegensatz zu den angesagten Bezirken wie Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg ziehen selten Neuberliner nach Reinickendorf.

Trotz des ausgeprägten Lokalpatriotismus findet sich in Reinickendorf ein echter Mix, was die Bewohner betrifft: Neben vielen älteren Menschen, die bereits in Rente gegangen sind, zieht es auch Familien mit kleinen Kindern in den Bezirk. In Berlin Reinickendorf warten neben den historischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Schloss der Humboldt Brüder, auch viel Grün und zahlreiche Seen, die zu den milden Jahreszeiten zum Relaxen im Freien einladen. Auch in Reinickendorf erwartet Besucher eine wunderbare Vielfalt besonderer Einkaufsmöglichkeiten. In den Einkaufscentern von Reinickendorf spiegelt sich der Mix des Bezirks wider: Modegeschäfte, Buchläden, Elektrofachmärkte, Drogerien, alles zum Thema Gesundheit und Kosmetik und viele weitere Branchen sind in den Einkaufstempeln vertreten.

Hallen am Borsigturm

Vor einigen Jahrzehnten wurden in den Hallen am Borsigturm Eisenbahnen gebaut – seit 1999 befindet sich hier ein vielversprechendes Einkaufscenter, das zahlreiche Berliner und Touristen zum Shoppingbummel lockt. Auf rund 50.000 Quadratmetern öffen Modegeschäfte, Drogerien, Dienstleister und viele weitere Branchen ihre Pforten für kauffreudig Kundschaft. Die alten Hallen strahlen dabei einen besonderen historischen Charme aus. Beim Umbau der Hallen am Borsigturm blieben das einzigartige Runddach und die Stahlträger der Fabrik erhalten. Das Einkaufscenter erstreckt sich auf drei Etagen mit 115 Geschäften.

Bekannte Kaufhausketten haben sich in den Geschäften eingefunden. Zur Unterhaltung werden nicht nur regelmäßig unterschiedliche Events für die ganze Familie geplant: Besucher können in den Hallen am Borsigturm in Berlin Reinickendorf auch eine Bowlingbahn, ein Kino und weitere Freizeiteinrichtungen besuchen. Für Besucher, die mit dem Auto zum Einkaufscenter fahren wollen, stellen die hallen am Borsigturm 1.600 Parkplätze zur Verfügung, die durchgehend geöffnet sind. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin unterwegs ist, kann die S-Bahn und den Bus mit Haltestellen direkt vor der Tür des Einkaufscenters nutzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Am Borsigturm 2, 13507 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U6 Borsigwerke
Bus: 133 und 322 bis Veitstr. oder S Tegel
S-Bahn: S25 Bahnhof Tegel Parkmöglichkeiten: 1.600 Parkplätze

Öffnungszeiten Parkhaus: rund um die Uhr Telefon: 030 / 436544600

Internet: www.hallenamborsigturm.de

Das Märkische Zentrum

Etwa 100 Geschäfte befinden sich im Einkaufszentrum Märkisches Zentrum in Berlin Reinickendorf, das mit einer Grundfläche von 50.000 Quadratmetern zum Bummeln und Einkaufen einlädt. Im Einkaufscenter wird den neugierigen Kunden aus Berlin und anderswo her einiges geboten: Geschenkartikelläden, Modegeschäfte, Bäckereien, Banken, Arztpraxen, Optiker, Kosmetikgeschäfte und vieles mehr ermöglichen den Besuchern, die alltäglichen Erledigungen miteinander zu verbinden. Das weitläufige praktische Märkische Zentrum befindet sich im Märkischen Viertel, im Norden von Berlin. Rund um das Einkaufscenter entwickelte sich über die Jahrzehnte eine Art Kleinstadt in der Metropole, denn viele Großwohnsiedlungen prägen das Bild des Viertels. Seit vier Jahrzehnten findet die Kundschaft im Märkischen Zentrum alles, was das Herz begehrt – das Einkaufscenter gehört fast zu den Berliner Sehenswürdigkeiten, der der Branchenmix, die lange Tradition und die riesige Fläche, auf der hier verkauft wird, ist ein echter Besuchermagnet.

Das Märkische Zentrum in Berlin Reinickendorf glänzt außerdem mit einem bunten Veranstaltungsprogramm und Events: An Donnerstagen und Samstagen findet auf dem hauseigenen Marktplatz ein Wochenmarkt statt. Bis zu 40 Händler bieten hier ihre frischen Waren an. Neben dem wunderbaren Wochenmarkt bietet das Märkische Zentrum über das gesamte Jahr spannende Kulturveranstaltungen an – ein Blick auf die Homepage des Einkaufscenters lohnt sich auf jeden Fall. Bekannt ist das Märkische Zentrum auch, für seine Dekoration, die sich je nach Saison immer wieder verändert. Die hellen Einkaufspassagen laden mit einigen Sitzmöglichkeiten zum Entspannen ein. Im Zentrum des Einkaufscenters finden sich begrünte Flächen, die bei schönem Wetter hervorragend zum Kraft tanken geeignet sind. Der Weg zum Einkaufscenter ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht: Die U- und S-Bahn sowie zahlreiche Buslinien halten am Märkischen Zentrum. Auch mit dem Fahrrad oder dem Auto kann man das Einkaufscenter besuchen. Die PKW Fahrer dürfen sich über eine kostenlose Stunde Parken im hauseigenen Parkhaus freuen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Senftenberger Ring 5A, 13439 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U8 bis Wittenau
S-Bahn: S1 bis Wittenau (Wilhelmsruher Damm)
Bus: 124, M21, N8, X21, X33 bis Märkisches Zentrum

Parkmöglichkeiten: 450 Parkplätze, bis zur 1. Stunde frei, bis 90 Min frei für Kaufland-Kunden, ab der 2. Stunde 1,00 €, jede weitere 30 Min. 0,50 €, Tageshöchstsatz 12,00 €

Internet: www.maerkisches-zentrum.de

Telefon: 030 40710171

Die Nordmeile in Reinickendorf

Die Nordmeile in Berlin Reinickendorf ist ein vergleichsweise kleine Einkaufscenter, in dem man bequem tägliche Dinge erledigen kann. Auf den 12.000 Quadratmetern der Nordmeile warten rund 20 Mode- und Dienstleistungsgeschäfte. Auch ein Gastronomiebereich für den Hunger beim Shoppingmarathon steht den Besuchern zur Verfügung. Gekauft kann auf der Nordmeile neben Mode und Lebensmittel auch Technik, Tierbedarf und Produkte aus der Drogerie.

Vor allem die Einheimischen Reinickendorfs schätzen das gemütliche Einkaufscenter für seinen Branchenmix, die medizinischen Einrichtungen und die Freizeiteinrichtungen. Das Einkaufscenter im Norden von Berlin lässt sich bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel erreichen und rund 450 kostenfreie Parkplätze stehen den Kunden mit PKW zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Oraniendamm 10, 13469 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn (S1 und S85) bis zum Bahnhof WaidmannslustBuslinien 122, 220, 222, 322, N20 und N22

Parkmöglichkeiten: 460 kostenfreie Parkplätze

Telefon: 030 78958142

Internet: www.nordmeile.de

Der Clou – das Einkaufscenter in Reinickendorf

Am Kurt-Schumacher-Platz in Berlin Reinickendorf befindet sich das 19.000 Quadratmeter große Einkaufscenter mit über 40 Fachgeschäften. Der Clou lockt vor allem Einheimische, die hier ihren Wocheneinkauf und Dinge des täglichen Lebens erledigen können. Zu den Geschäften gehören ein Technikmarkt, Modegeschäfte, Drogerien, Banken und ein Blumenfachgeschäft. Es befinden sich außerdem einige Dienstleister, Cafés und Restaurants im Einkaufszentrum. Der Clou befindet sich direkt am U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz an dem auch einige Buslinien halten. Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist also sehr unkompliziert. Für Autofahrer gibt es ein kostenpflichtiges Parkhaus mit rund 500 Stellplätzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Am Kurt-Schumacher-Platz, 13405 Berlin Reinickendorf

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn U6 bis Kurt-Schumacher-Platz
mit den Bussen M21, X21, 122, 125, 128, 221

Parkmöglichkeiten: 500 Parkplätze, bis 30 Minuten 0,50 Euro, Tagesmaximum 2,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Samstag: 06:30 Uhr bis 23:00 Uhr, Sonntag 09:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Telefon: 030 / 495 70 58

Internet: www.derclouberlin.de

Einkaufscenter Berlin Spandau

Das schöne Spandau in Berlin lockt mit vielen Einkaufscentern und Sehenswürdigkeiten. Hier finden Besucher den perfekten Mix aus urbanem Flair und sattem Grün, das zum Entspannen einlädt. Spandau liegt im Westen von Berlin. Von hier bis zum Zentrum der Hauptstadt ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Weile unterwegs – doch der Weg lohnt sich! Über mehrere S-Bahn-, U-Bahn- und Buslinien können Besucher Spandau dennoch schnell und unkompliziert erreichen. In Spandau gibt es vieles zu entdecken. Viele historische Bauten erzählen die Geschichte des Bezirks, der seit 1920 zu Berlin gehört. Besucher dürfen sich die Alte Zitadelle nicht entgehen lassen. Die wunderbaren Grünflächen und schmale Wasserkanäle eignen sich hervorragend zum Relaxen. Wer einen Trip nach Spandau plant, kommt auch als Modeliebhaber auf seine Kosten, denn der Bezirk verzaubert mit weitläufigen Einkaufsstraßen und Einkaufscentern.

Zu den beliebtesten Einkaufsmöglichkeiten gehören die Spandau Arcaden, die sich direkt neben dem Bahnhof in Spandau befinden und das Staaken Center. Besucher aus aller Welt genießen einen Bummel durch die weitläufigen Flure der Einkaufszentren, auf der Suche nach besonderen Souvenirs, einem angesagten Outfit oder der neuesten Technik. Der Branchenmix der Einkaufszentren in Spandau ermöglicht Berlinern bequem ihren Wocheneinkauf und andere Dinge zu erledigen. Besucher können nicht nur ausgiebige Shoppingtouren in den Einkaufszentren planen, sondern auch kulinarisch in den vielen Cafés und Restaurants genießen. Ein neuer Haarschnitt, eine Behandlung im Kosmetikstudio oder Kleinigkeiten, wie Bargeld Abheben oder einen Besuch in der Apotheke sind hier problemlos mit einer Einkaufstour zu verbinden. Die hauseigenen Parkmöglichkeiten und eine gute Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, ermöglichen zudem eine unkomplizierte An- und Abreise.

Spandau Arcaden

Wer sich die historischen Sehenswürdigkeiten im Bezirk Spandau ansehen möchte, sollte die Tour mit einem Besuch in den Spandau Arcaden planen oder sich einen Tag für das vielversprechende Einkaufscenter Zeit nehmen. Rund 160 Geschäfte aus unterschiedlichen Branchen sind auf einer Fläche von 43.500 Quadratmetern untergebracht. Die Dienstleister, Gastronomen und Händler aus den unterschiedlichen Bereichen sind auf drei Ebenen verteilt. Hier planen die Bewohner aus Spandau ihren Wocheneinkauf in den weitläufigen Supermärkten und shoppen bei bekannten Modeketten wie H&M, New Yorker und vielen weiteren die aktuellen Trends in Sachen Klamotte. Schuhgeschäfte, Schmuckgeschäfte, Drogeriemärkte und vieles mehr lädt zum Stöbern in den riesigen Hallen ein.

Natürlich sind auch tolle Restaurants, Bistros und Cafés in den Spandau Arcaden untergebracht. Das Einkaufscenter verwöhnt seine Gäste mit leckerem Essen aus aller Welt. Wer Ruhe und Kraft tanken möchte, sollte das Spa in den Spandau Arcaden besuche. Wer kein Mitglied ist, kann auch ein Tagesticket buchen und relaxen! Der 160 Meter lange Shoppingtempel ist bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar: Nur wenige Meter vom Haupteingang entfernt, befindet sich die Bahnstation Rathaus Spandau, die man mit der S- und U-Bahn erreichen kann. Auch Fernzüge und Regionalbahnen halten kurz vor dem Einkaufscenter. Wer also nur einen kurzen Zwischenstopp in Spandau genießt oder kurz vor der Abreise noch einige Besorgungen erledigen möchte, sollte den Besuch in den Spandau Arcaden nutzen. Wer mit dem PKW anreist, kann das hauseigene Parkhaus mit seinen Stellplätzen nutzen. Das Einkaufscenter ist vor allem vor der Weihnachtszeit und zu den verkaufsoffenen Sonntagen gut besucht.

Öffnungszeiten: Kernöffnungszeiten Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Adresse: Klosterstraße 3, 13581 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der S-Bahnlinie S5 (Haltestelle Spandau), der U-Bahnlinie U7 (Haltestelle Rathaus Spandau), den Buslinien M32, X33 sowie 11 weiteren Linien (Haltestelle Rathaus Spandau)

Parkmöglichkeiten: 1800 kostenpflichtige Parkplätze, 1. Stunde 1,00 €, 2. Stunde 1,00 €, 3. Stunde 1,00 €, je weitere angefangene Stunde 2,00 €, 1. Tag 3,50 €

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Sonntag von 05:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Telefon: (030) 33 00 110

Internet: www.spandau-arcaden.de

Staaken Center in Spandau

Das Staaken Center ist ein Einkaufszentrum, das sich im Spandauer Wohngebiet Obstallee Siedlung befindet. Vor allem bei Anwohnern Spandaus ist das Einkaufscenter eine beliebte Anlaufstelle, um Dinge des täglichen Lebens zu erledigen: Der Wocheneinkauf, das Shopping von Kleidung der neuen Saison oder der Besuch in der Apotheke lassen sich auf den 7.000 Quadratmetern des Einkaufscenters im Handumdrehen erledigen. Insgesamt 30 Geschäfte präsentieren ihr Angebot.

Zu dem Branchenmix gehören neben Mode, Lebensmitteln und Drogerie auch Technik-Shops, Schmuck- und Kosmetikgeschäfte sowie ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Über die öffentlichen Verkehrsmittel lässt sich das Staaken Center problemlos mit mehreren Buslinien erreichen. Wer mit dem PKW zum Einkaufscenter fahren möchte, kann einen von 150 kostenlosen Parkplätzen nutzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 19:00 / 20:00 Uhr
Samstag von 08:00 Uhr bis 16:00 / 18:00 Uhr

Adresse: Obstallee 28-30, 13593 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Berlin, Baluschekweg 137, Berlin, Heerstr./Magistratsweg 131, M37, M49, X49, 137, Berlin, Rudolf-Wissell-Siedlung, 137, 131

Parkmöglichkeiten: 150 kostenlose Parkplätze

Telefon: 030 / 36 47 80 82

Internet: www.staakencenter.de

Einkaufscenter Berlin Steglitz

Berlin Steglitz ist einer der bürgerlichen Stadtteile von Berlin. Hier geht es ruhig zu – weitläufige Grünanlagen, Kultur, Sehenswürdigkeiten und unzählige Einkaufsmöglichkeiten locken Berliner Familien, Studenten, Rentner und Touristen in den schönen Teil der Stadt. Mindestens genauso unterschiedliche wie die Einwohner von Steglitz, ist die Architektur: Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Gründerzeitvillen, Altbauten und Sozialbauten prägen das Stadtbild. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Berlin Steglitz-Zehlendorf gehört der Botanische Garten, der zu den größten und artenreichsten botanischen Gärten weltweit zählt. Zu den architektonischen Zeitzeugen, die man sich in Steglitz nicht entgehen lassen sollten, gehört das Schloss Glienicke, eine italienische Villa von Schinkel, die zum Weltkulturerbe zählt.

Vor allem auch die Modeliebhaber kommen bei einer Shoppingtour in Steglitz auf ihre Kosten. Zu den schönsten Einkaufsstraßen der Metropole gehört nämlich die Schlossstraße. Hier reihen sich riesige Einkaufscenter wie das Forum Steglitz oder das Schloss Straßen Center. Bekannte Kaufhausketten wie H&M, Zara und Primark sind hier vertreten. Auch kleine Boutiquen, Schuhgeschäfte, Elektrofachmärkte, Dienstleister und ein vielseitiges Freizeitprogramm finden Besucher der Einkaufscenter. Die Gastronomie bietet in jedem der Einkaufscenter eine unvergleichbare Vielfalt internationaler Köstlichkeiten: Von bekannten Fastfood Ketten, bis hin zur italienischen, japanischen, chinesischen und indischen Küche, findet sich hier alles, was das Herz begehrt. Ein Besuch in den Einkaufscentern der Schlossstraße lohnt sich bei einer Städtereise nach Berlin auf jeden Fall!

Das Boulevard Berlin

Rund 150 Geschäfte befinden sich im Einkaufscenter Boulevard Berlin in Steglitz, einem der größten Einkaufszentren der Hauptstadt. Hier dürfen sich Besucher auf einen Mix aus Mode, Dienstleistung, Technik und Gastronomie freuen. Die obere der drei Etagen widmet sich mit ihrem vielfältigen Angebot den kulinarischen Finessen unterschiedlicher Länder. Es warten charmante Bistros mit italienischem, asiatischem Essen, Burgern, Pommes, Fisch und vielen weiteren Spezialitäten. Im Untergeschoss und im Erdgeschoss kann nach Herzenslust eingekauft werden: Accessoires, Schuhe, Kleidung, Technik, Bücher und vieles mehr.

Eine Verkaufsfläche von 76.000 Quadratmetern erlaubt den Besuchern einen mehrstündigen Bummel durch die tollen Geschäfte. 2012 wurde das Boulevard Berlin eröffnet – heute gehört das Einkaufscenter zu den beliebtesten Einkaufsmöglichkeiten in Steglitz. Die beeindruckende Architektur, die geschwungene Fassade und die lichtdurchfluteten und breiten Gänge im Innern sorgen für ein unvergessliches Einkaufserlebnis. Auf den vielen Terrassen, die an den Fassaden des Einkaufscenters warten, können kauffreudige Kunden Sonne tanken und entspannen. Auch die Sitzmöglichkeiten, die sich an vielen Stellen im Einkaufszentrum befinden, bieten Platz zum Ausruhen beim Shoppen. Besucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen finden Bahn- und Busstationen direkt vor dem Haupteingang des Einkaufscenters. Für die PKW-Fahrer warten 850 Parkplätze. Eine bequeme Anreise zum Boulevard Berlin in Steglitz ist also problemlos möglich.

Öffnungszeiten: Kernöffnungszeiten der Geschäfte: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Schloßstraße 10, 12163 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U9 bis Schloßstraße, S1 bis Feuerbachstraße
Buslinien M48, M85, 186, 282, N9 Haltestelle U-Bhf. Schloßstraße

Parkmöglichkeiten: 1000 Parkplätze, eine Stunde 1,50 Euro, zwei Stunden 2,50 Euro, 24 Stunden 3,50 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: rund um die Uhr

Telefon: 030 / 797423440

Internet: www.boulevardberlin.de

Das Schloss Einkaufscenter

Derzeit befinden sich 80 Geschäfte im Einkaufscenter das Schloss in Berlin Steglitz. Auf den 36.000 Quadratmetern Verkaufsfläche fühlt sich die Kundschaft fast selbst wie König und Königin. Das Schloss ist eines der edlen Shoppingcenter in Berlin: Weitläufige Flure, Glasfronten, Böden aus Marmor, Granit und edles Interieur empfängt anspruchsvolle Gäste im Einkaufscenter. Im Schloss warten neben den zahlreichen Geschäften im mittleren Preissegment auch eine Bibliothek und ein Herzinstitut. Steglitz ist zu recht stolz auf das prachtvolle Einkaufscenter! Im Inneren des Schlosses sollten Besucher im Zentrum auf jeden Fall den Blick in die Höhe schweifen lassen: Ein High-Tech-Projektor erzeugt Firmamente an der Decke des Einkaufscenters. So können Besucher hier unabhängig vom Wetter Sonne, Mond, Wolken, die Tiefsee oder das Weltall bewundern.

Vom grauen Alltag lenken auch die Einkaufsmöglichkeiten im Inneren des Einkaufscenters ab: Kunden dürfen sich auf eine wunderbare Auswahl von Händlern aus verschiedenen Branchen freue. Es warten Lebensmittel-, Elektro-, Schmuck- und Modegeschäfte sowie weitere Händler. Das Einkaufscenter lädt zum Flanieren und Bummeln ein. Neben einigen höherpreisigen Modehäusern und Juwelieren, können sich die Gäste im Schloss auf Geschäfte im mittleren Preissegment freuen. Das Schloss wertet die Einkaufsmeile in Steglitz optisch stark auf. Neben dem Bierpinsel, ein Turmbauwerk in Rot oder der Betonbrückekonstruktion, sorgt das Schloss und weitere moderne Einkaufscenter auf der Schlossstraße dafür, dass hier täglich unzählige Berliner und Besucher der Hauptstadt shoppen gehen. Das Einkaufscenter lässt sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen und verfügt über ein hauseigenes Parkhaus, für alle, die mit dem PKW anreisen. Bei einem Besuch im Schloss Einkaufscenter lohnt sich auch eine Erkundungstour durch die umliegenden Einkaufszentren, die sich ebenfalls auf der Schlossstraße in Steglitz befinden.

Öffnungszeiten: Kernöffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Schlossstraße 34, 12163 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn-Linie S1 Schlossstraße
U-Bahn-Linie U9 Schlossstraße
Buslinien 170, 186, 188, 282, 283, 284, 285, 380, M48, M82, M85, X83

Parkmöglichkeiten: jede angefangene Stunde 1,50 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Donnerstag von 08:30 Uhr bis 21:00 Uhr, Freitag und Samstag von 08:30 bis 22:00 Uhr Telefon: (0 30) 66 69 12 0

Internet: www.das-schloss-steglitz.de

Das Forum Steglitz

Auch das Forum Steglitz befindet sich auf der berühmten Schlossstraße. Hier können Berliner und Touristen alles für den täglichen Bedarf einkaufen. Das vielfältige Shoppingangebot besteht unter anderem aus Lebensmittelgeschäften, schönen Modeboutiquen, in denen die neusten Trends erbeutet werden können, einem Einrichtungshaus und diversen Dienstleistern wie einem Schuh- und Schlüsselservice, einer Filiale der Post oder auch ein Waschservice für Autos. Das Forum erstreckt sich über sieben Ebenen, mehrere davon bilden das Parkhaus. Das Einkaufscenter verfügt über viele Restaurants und Imbissstände, in denen sich für jeden Geschmack das passende findet. Die gastronomischen Einrichtungen laden zum Genießen und Verweilen ein, während man in den Geschäften des Einkaufszentrums wunderbar stöbern kann.

Das Forum Steglitz gibt es bereits seit 1970, in 2005 wurde es modernisiert. Schwerpunkte sind Mode, Accessoires, Sport und Gastronomie. Die Hertha-Fans werden sich vor allem über den Fanshop des Vereins freuen, in dem Trikots, Tickets und andere Artikel mit dem blau-weißen Print erbeutet werden können. Das Einkaufscenter verfügt über 650 Stellplätze im zugehörigen Parkhaus. Einige der Parkplätze sind mit Elektroladesäulen ausgestattet. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Shoppen fährt, kann zwischen mehreren U-, S- und Buslinien wählen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Schlossstraße 1, 12163 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus: 181, 186, M48, M76, X76, U-Bahn: U9 bis Walther-Schreiber-Platz, S-Bahn: S1 bis Feuerbachstraße

Parkmöglichkeiten: 650 Parkplätze, 1. Stunde 1,00 Euro, 2. Stunde 1,00 Euro, jede weitere Stunde 1,50 Euro, Tagessatz 10,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: rund um die Uhr

Telefon: 030 / 792906

Internet: www.forum-steglitz.de

Schloss-Straßen-Center (SSC)

Kunden des Schloss-Straßen Einkaufscenters auf der bekannten Schlossstraße in Steglitz dürfen sich beim Besuch auf eine kleine Auswahl verschiedener Händler freuen. Hier sind viele Branchen vertreten – Schuhe, Mode, Schmuck, Elektronik, Lebensmittel und Dienstleister ermöglichen auf circa 5.000 Quadratmetern ein entspanntes Shoppingerlebnis für die gesamte Familie. Zu den bekanntesten und beliebtesten Geschäften im Schloss-Straßen-Center gehört wohl der preiswerte Modegigant Primark. Gegen Nachmittag oder am Wochenende füllt sich das Modegeschäft im Einkaufscentern mit Besuchern aus aller Welt, die sich mit kleinem Budget tolle Outfits zulegen möchten.

Neben Primark haben sich weitere namhafte Geschäfte im Einkaufscenter auf der Schlossstraße angesiedelt – natürlich wartet auch hier ein wunderbares Angebot von Fastfoodketten, Bistros und Cafés, die während der Shoppingtour zum Genießen einladen. Gäste, die ihre vollen Einkaufstaschen im Auto transportieren möchten, können einen von 365 kostenpflichtigen Parkplätzen des Centers nutzen. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, kann den Bus oder die U-Bahn, die sich direkt vor der Tür des Einkaufscenters befindet, nutzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Walther-Schreiber-Platz 1, 12161 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn: U9 bis Walther-Schreiber-Platz
Bus: 181, 186, M48, M76, M85, N9, N81, X76 bis Walther-Schreiber-Platz

Parkmöglichkeiten: 365 Parkplätze, 1. Stunde 2,00 Euro, jede weitere Stunde 1,00 Euro, maximal 5,00 Euro am Tag Öffnungszeiten Parkhaus: rund um die Uhr

Telefon: 030/ 88 62 295-0

Internet: www.schloss-strassen-center.de

Zehlendorfer Welle in Steglitz-Zehlendorf

Das kleine aber feine Einkaufscenter Zehlendorfer Weller in der Clayallee besteht aus zwei Gebäudeteilen, die gemeinsam die wellige Form bilden und damit den Namen des Einkaufscenters prägen. In den Passagen der Zehlendorfer Welle befinden sich zahlreiche Geschäfte, die Mode, Schuhe, Elektrogeräte und vieles mehr anbieten. Auch eine bekannte Fitness-Kette, mehrere Arztpraxen und ein vielseitiges gastronomisches Angebot finden sich im Einkaufscenter. Hier können Besucher mit unterschiedlichen Bedürfnissen und aus verschiedenen Altersgruppen flanieren, shoppen und genießen!

Für die Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen rund 360 Parkplätze zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich die Zehlendorfer Welle gut mit dem Bus erreichen. Das Einkaufscenter in Steglitz-Zehlendorf ist der ideale Ort, um mehrere Dienstleistungen, Arzttermine und ein vielfältiges Shoppingangebot in Anspruch zu nehmen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Clayallee 328, 14169 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Scharfestr. 115, 118, 285, N10, Kleinaustr. 101, M48, Zehlendorf Eiche 623, N12

Parkmöglichkeiten:
360 Parkplätze, 1. Stunde 1,50 Euro, je weitere Stunde 1,50 Euro, Tagesentgelt 4,50 Euro, Abendtarif von 18:00 bis 08:00 Uhr je angefangene Stunde 1,50 Euro bis maximal 2,00 Euro

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Samstag von 06:00 Uhr bis 23:59 Uhr, Sonntag 09:00 bis 21:00 Uhr

Einkaufscenter in Berlin Tempelhof

“Ich bin ein Berliner”, sind die wohl bedeutendsten Worte, die vor dem Rathaus Schöneberg im Bezirk Tempelhof-Schöneberg gesprochen wurden. Der amerikanische Präsident John F. Kennedy äußerte 1963 damit seine Verbundenheit zu Berlin. Der Bezirk ist geprägt von ereignisreichen Geschichten, alten Gebäuden, wie dem stillgelegten Flughafen, der regelmäßig zu Festen lockt. Es gibt neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten viel zu entdecken in Tempelhof: so zum Beispiel das berühmte Kaufhaus KaDeWe, das Kaufhaus des Westens, oder auch die zahlreichen Einkaufscenter und Shoppingmeilen. Zwei der bekannten Einkaufszentren in Berlin Tempelhof ist der Tempelhofer Hafen und die Kaiser Wilhelm Passage. Die praktischen Einkaufscenter bieten sich wunderbar an, um Dinge des täglichen Lebens zu erledigen.

Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien, Arztpraxen und diverse Dienstleister befinden sich unter einem Dach. Viele Modegeschäfte, in denen die neuesten Trends vorgestellt werden, Schuhgeschäfte, Elektrofachmärkte, Spielwarengeschäfte, Friseure und weitere Branchen sind in den Einkaufscentern Tempelhofs vertreten. In kurzer Zeit kann man seine To-Do-Liste abarbeiten oder durch die weitläufigen Gänge schlendern und sich von den Ausstellungsstücken in den Schaufenstern inspirieren lassen. In den Einkaufscentern Tempelhofs kommen Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen auf ihre Kosten: Die Kids toben sich in den Spielwarengeschäften oder Spielecken des Einkaufszentrums aus, während für die ausgewachsenen Besucher eine vielversprechende Auswahl unterschiedlicher Geschäfte wartet. Wunderbare Cafés, Bars, Imbissstände und Restaurants versorgen die Besucher mit Getränken und leckerem Essen. Wer hier eine Shoppingtour plant, vergisst die Zeit!

Der Tempelhofer Hafen – Einkaufscenter mit eigenem Hafen

Das Einkaufscenter Tempelhofer Hafen ist eine echte Besonderheit unter den Shoppingcentern in Berlin: Wie der Name bereits vermuten lässt, verfügt das 21.000 große Einkaufszentrum über einen eigenen Hafen. Der Tempelhofer Hafen befindet sich direkt am Teltowkanal und überzeugt mit einer tollen Auswahl von Geschäften aus unterschiedlichen Branchen. Auf der Verkaufsfläche dürfen sich die Besucher des Tempelhofer Hafens über Mode, Accessoires, Dienstleister, Technik, Sport, Drogerie und vieles mehr freuen. Insgesamt befinden sich im Tempelhofer Hafen rund 70 Fachgeschäfte, die es zu erkunden gilt.

Natürlich warten hier auch zahlreiche gastronomische Einrichtungen, in denen man frische Speisen aus aller Welt genießen kann. Das Einkaufscenter liegt direkt am Wasser und verzaubert mit einer wunderbaren Atmosphäre, in der man gerne durch die Fachgeschäfte bummelt und einkauft. Über zwei Etagen erstreckt sich das Einkaufszentrum, in dem man neben den zahlreichen Geschäften auch Arztpraxen findet. Das Shoppingcenter veranstaltet für die neugierigen Kunden regelmäßig Events, wie zum Beispiel live Modenschauen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Tempelhofer Hafen lässt sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Diejenigen, die mit dem Auto zum Shoppen fahren, können einen der Stellplätze im hauseigenen Parkhaus, das sich über drei Etagen erstreckt, nutzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der U-Bahn (U6, Haltestelle Ullsteinstraße)
Bus (170, Haltestelle Tempelhofer Damm / U Ullsteinstr.) oder (N6, Haltestelle Tempelhofer Damm / Ordensmeisterstr.)

Parkmöglichkeiten:
Media Markt- und Edeka-Kunden parken bis zu 90 Minuten kostenlos, 1. Stunde je angef. 20 Minuten: 0,50 €, jede weitere angefangene Stunde: 1,50 €, maximal 12,00 € pro Tag

Öffnungszeiten Parkhaus:
Montag bis Donnerstag von 06:00 Uhr bis 01:00 Uhr, Freitag und Samstag von 06:00 Uhr bis 02:00 Uhr
Sonn- und Feiertage von 09:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Telefon: 030 / 75687790

Internet: www.tempelhofer-hafen.com

Kaiser-Wilhelm-Passage

Die Kaiser-Wilhelm-Passage befindet sich in Berlin Schöneberg und ist das ideale Einkaufscenter um tägliche Dinge, wie einen Arztbesuch in Kombination mit dem Wocheneinkauf, zu erledigen. Das vergleichsweise kleine Einkaufscenter erstreckt sich über 9.000 Quadratmetern, auf denen Kunden einen guten Mix unterschiedlicher Branchen finden: Neben Produkten aus der Drogerie oder dem Lebensmitteldiscounter warten Modegeschäfte, Arztpraxen, Optiker, ein Reha-Zentrum und diverse Dienstleister. Insgesamt 30 Fachhändler bieten in der Kaiser-Wilhelm-Passage ihre Ware an. Das Einkaufscenter lässt sich leicht mit der S-Bahn oder dem Bus erreichen. Kunden mit PKW können einen der 280 Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage nutzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 10827 Berlin–Schöneberg

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: S Julius-Leber-Brücke S1, Bus Berlin, Kaiser-Wilhelm-Platz 106, 187, 204, M48, M85, 104, N42, S Julius-Leber-Brücke 104, 106, 204, N42

Parkmöglichkeiten: 270 Parkplätze

Öffnungszeiten Parkhaus: Montag bis Samstag von 07:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Einkaufszentren in Treptow-Köpenick

Der Bezirk Treptow-Köpenick liegt im Südosten der Hauptstadt und ist eine beliebte Gegend zum Wohnen und Erholen. Treptow-Köpenick ist der größte und wasserreichste Bezirk von Berlin. Neben sehr schönen Wald- und Seenlandschaften, in denen man wunderbar relaxen kann, warten auch idyllische Wohngebiete, die mit zahlreichen Einkaufscentern ausgestattet sind. Die Bewohner von Treptow-Köpenick und die Berlin-Besucher dürfen sich mit dem Angebot zahlreicher Kaufhäuser, Einkaufsstraßen und Shoppingcentern über eine Vielzahl toller Geschäfte aus unterschiedlichen Branchen freuen. Zu den beliebtesten Einkaufscentern in Treptow-Köpenick gehören das Forum Köpenick, das Zentrum Schöneweide und das Allende Center – alle Einkaufszentren bestechen mit ihrem eigenen Charme und unterschiedlichen Fachhändlern, Dienstleistern und einem Unterhaltungsprogramm.

Hier strahlen die neuesten Trends in den Schaufenstern: Kleidung, Schuhe, Taschen, Brillen, Schmuck und vieles mehr können hier eingekauft werden. Gleichzeitig bieten die Einkaufscenter in Treptow-Köpenick die Möglichkeit, Dinge des täglichen Lebens schnell und bequem zu erledigen: Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Schneidereien, Ärzte und vieles mehr befinden sich unter einem Dach. Die meisten Einkaufszentren in Treptow-Köpenick sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt zu erreichen. Auch Kunden mit PKW können ihr Fahrzeug kostengünstig auf den hauseigenen Stellplätzen parken. Im Forum Köpenick, dem Zentrum Schöneweide oder dem Allende Center vergessen Besucher schnell die Zeit!

Forum Köpenick

Im Forum Köpenick finden Kunden alles, was sie für eine gelungene Shoppingtour im Einkaufscenter benötigen: Auf den 40.000 Quadratmetern Verkaufsfläche, ballen sich Fachgeschäfte, Dienstleister, große Handelsketten und vieles mehr. Bei dem gelungenen Branchenmix des Einkaufscenters kommen unterschiedliche Altersgruppen und Kundschaft mit verschiedenen Preisvorstellungen auf ihre Kosten. Zahlreiche Mode-, Schmuck-, Accessoires- und Schuhgeschäft vertreiben die neueste Ware – geshoppt werden kann zu Discountpreisen bis hin zum High-End-Bereich. Hier findet sich Elektronik, Geschenke, Medienprodukte, Kosmetik und Produkte aus der Drogerie. Gleichzeitig können im Einkaufscenter alltägliche Dinge, wie der Besuch beim Friseur, Optiker oder Zahnarzt parallel erledigt werden.

Das wunderbare Forum Köpenick existiert bereits seit 1997 und war das erste Einkaufscenter im südöstlichen Stadtbezirk in Berlin. Sehr zentral befindet sich das Forum Köpenick an der S-Bahnstation Köpenick, sodass man bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Shoppen ins Einkaufscenter fahren kann. Mit der Haupteinkaufsmeile von Köpenick, der Bahnhofstraße, komplettiert sich das Shoppingerlebnis in Köpenick. Inmitten des grünen Stadtbezirks eröffnen sich für kauffreudige Kunden wunderbare Boutiquen, Fachgeschäfte und bekannte Markenhäuser. Das Forum Köpenick passt sich mit seinen lichtdurchfluteten Gängen, Pflanzen und Wasserelementen wunderbar dem Bezirk an – in das Einkaufscenter kommen die Bewohner gerne, um ihre Dinge zu erledigen. Die Atmosphäre wird durch eine Vielzahl wunderbarer gastronomischer Einrichtungen vervollständigt. Cafés, Restaurants und Bistros laden zum Verweilen ein. Seit der Eröffnung werden im Forum Köpenick regelmäßig tolle Events und Aktionen veranstaltet. Beispielsweise findet im Einkaufscenter monatlich ein Kinderflohmarkt statt.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Bahnhofstraße 33 – 38, 12555 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
mit der S-Bahn S3 bis Köpenick
mit der Tram Linie 62, 63, 68 bis Haltestelle S-Bahnhof Köpenick
mit dem Bus Linie 164, X69 und 269 bis Haltestelle Forum

Parkmöglichkeiten: 1.250 Stellplätze, 2 Euro pro Tag

Öffnungszeiten Parkhaus: Montags bis Samstags von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr und an den verkaufsoffenen Sonntagen von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Telefon: Tel: 030 / 65 66 84 0

Internet: www.forum-koepenick.de

Das Zentrum Schöneweide

Direkt am S-Bahnhof Schöneweide befindet sich das 20.000 Quadratmeter große Einkaufscenter Zentrum Schöneweide. Über zwei Etagen sammeln sich über 45 Fachgeschäfte, darunter Einzelhändler, Dienstleister und vieles mehr. Neben zahlreichen Geschäften im Einkaufszentrum finden Kunden ihr auch Büroeinheiten und Arztpraxen: Das breitgefächerte Angebot ermöglicht den Kunden verschiedener Altersgruppen mehrere Dinge beim Besuch im Einkaufscenter zu erledigen. Im Zentrum Schöneweide können die Modeliebhaber in den Boutiquen und bekannten Ketten nach Schuhen, Kleidung und Accessoires stöbern. Auch Drogerien, Schreibwarengeschäfte, Buchläden, ein großer Elektrofachmarkt, ein Supermarkt und vieles mehr finden sich bei der Shoppingtour im Zentrum Schöneweide. Für eine kleine Pause beim Shoppen bietet sich eines der Cafés oder Bistros hervorragend an. Das Einkaufscenter befindet sich sehr zentral in Schöneweide, ein Ortsteil im Berliner Stadtbezirk Treptow-Köpenick. Den Besuchern, die mit dem Pkw anreisen, stehen auf drei Parkdecks knapp achthundert Stellplätze zur Verfügung.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Adresse: Schnellerstrasse 21, 12439 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
mit dem Bus: 160, 166, 167, 265, M11, X11,
mit der Straßenbahn: 21, 37, 63, 67, M17
S-Bahn: S8, S9, S45, S46, S47, S85 jeweils bis Bahnhof Schöneweide

Parkmöglichkeiten: 750 Parkplätze, bis 2 Stunden 1,00 Euro, jede weitere Stunde 1,50 Euro, Tagesmaximum 6 Euro (bei Kartenverlust = 6 EUR).
Bei Einkauf im Kaufland und Media Markt können Sie 90 Minuten kostenlos parken!

Telefon: (030) 632 23 26-0

Internet: www.zentrumschoeneweide.de

Allende-Center in Berlin-Köpenick

Über 8.300 Quadratmeter erstreckt sich das Allende-Center in Kiez des Allende-Viertels im Stadtteil Berlin-Köpenick. Damit gehört das Einkaufscenter von der Verkaufsfläche her nicht unbedingt zu den Berliner Giganten unter den Shoppingtempeln, dennoch ist das Einkaufszentrum eine beliebte Anlaufstelle, um Alltägliches zu erledigen und in den Geschäften zu bummeln. Besucher finden im Allende-Center einen Lebensmittelmarkt, Apotheken, Bäckereien, Bank- und Postfilialen und viele weitere praktische Geschäfte.

In den Modeläden kann neben dem täglichen Bedarf auch der eine oder andere Trend geshoppt werden. Im multifunktionalen Einkaufscenter gibt es außerdem ein gastronomisches Angebot für den kleinen Hunger zwischendurch. Besuchern mit PKW stehen insgesamt 246 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Mit der S-Bahn, Tram und dem Bus ist das Allende-Center auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Sonnabend 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, der REWE-Markt öffnet Montag bis Sonnabend 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Adresse: Pablo-Neruda-Straße 2-4, 12559 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus: Pablo-Neruda-Str. N65, N67,N69, Krkhs. Köpenick/Besuchereingang 169, N65, N67, 165, 269, X69, Tram: Pablo-Neruda-Str. 27, 67

Parkmöglichkeiten: 246 kostenlose Parkplätze

Telefon: 030 88711540

Internet: www.allende-center.de

 

Erlebe die riesige Auswahl an Einkaufscenter in Berlin und tob dich aus beim shoppen!

Kurzurlaub Berlin

 


Weitere Berlin Tipps aus dem Reisemagazin

Berlin Tipps
Shopping Berlin
Kaufhäuser Berlin
Einkaufsstraße Berlin

 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *