Mallorca: Wer von euch schon immer für kleines Geld auf die Baleareninsel Mallorca reisen wollte, der findet bei einigen Reiseveranstaltern die perfekte Möglichkeit, sich diesen Traum zu erfüllen. Unser Geheimtipp heißt Glückshotel Mallorca. Für Mallorca findet ihr oft eine große Auswahl an solchen Angeboten.

Wir erklären euch, wie das Prinzip Glückshotel funktioniert und wie ihr euer Glückshotel auf Mallorca buchen könnt. Außerdem verraten wir euch die besten Ausflugsziele auf Mallorca und zeigen euch die schönsten Strände der Insel.

Genießt euren nächsten Urlaub für wenig Geld in einem schönen Hotel.

 

Glückshotel Mallorca buchen

Vielleicht habt ihr bisher noch nichts von Glückshotels gehört, dann wird sich das jetzt ändern. Ihr findet sie auch unter den Begriffen Roulette-Hotels, Bingo-Hotels oder Select-Hotels.

Glückshotel Mallorca buchen: So funktioniert´s:

Einige große Reiseveranstalter wie FTI, Opodo oder Travel24 und 5vorFlug haben sie in ihrem Portfolio. Ihr bucht diese Hotels direkt über die Seite der Veranstalter. In die Suchmaske gebt ihr als Reiseziel „Glückshotel“ ein. Ihr könnt dann noch Abflughafen, Hotel -, Zimmer- und Verpflegungskategorie auswählen und im nächsten Schritt bekommt ihr mögliche Hotels angezeigt. Dabei erfahrt ihr über die Glückshotels kaum etwas. Nur die ungefähre Ausstattung und die Region, den Namen des Hotels erfahrt ihr erst bei Ankunft am Urlaubsort.

Ihr könnt euch allerdings sicher sein, dass ihr mindestens die Kategorien erhaltet, die ihr ausgewählt habt. Wenn ihr Glück habt, landet ihr aber auch vielleicht in einem 5- statt in einem 3-Sterne-Hotel.

Wenn ihr euer Glückshotel nicht auf Mallorca buchen wollt, findet ihr auch Angebote für Menorca, Ibiza, Kanarische Inseln, Türkei oder Ägypten. Aber auch Glücksreisen in weiter entfernte Länder sind möglich. Stöbert am besten ein wenig und sucht euch das passende Angebot aus.

Vorteile von Glückshotels

Der größte Vorteil von Glückshotels ist ganz klar: der Preis. Oft bekommt ihr tolle Hotels und sogar All-Inklusive-Verpflegung für einen Bruchteil des Geldes, als wenn ihr eine Pauschalreise gebucht habt. Ihr besucht so einen Urlaubsort, den ihr sonst vielleicht eher nicht gewählt hättet und lernt so neue Ecken der Welt kennen.

Ihr solltet allerdings flexibel sein, was die Reisezeit angeht. Glückshotels sind leichter außerhalb der Hochsaison zu bekommen. Das liegt daran, dass über solche Glücksreisen die Hotels ihre Buchungslücken füllen wollen. Ein volles Hotel ist schließlich besser als ein leeres.

Mallorca Sehenswürdigkeiten

Wenn ihr auf Mallorca euer Glückshotel gebucht habt, haben wir für euch die schönsten Ausflugsziele der Baleareninsel zusammengestellt. So kommt garantiert keine Langeweile auf.

Die Kathedrale von Palma

Ein Besuch der Kathedrale von Palma gehört quasi zum Pflichtprogramm eurer Mallorca Reise. Der beeindruckende Bau in der Inselhauptstadt wurde ab 1230 errichtet. Ehe das imposante Gotteshaus fertiggestellt war, dauerte es aber noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Kathedrale ist die Bischofskirche des Bistums Mallorca und ist rund 110 Meter lang und 33 Meter breit.

Der Innenraum der Kirche ist mindestens genauso beeindruckend, wie ihre äußere Fassade. Ihr findet viele verschiedene Elemente aus den unterschiedlichsten Epochen: Spätgotik, Renaissance, Barock und Klassizismus. Einen besonderen Akzent setzte der berühmte Architekt Antoni Gaudi, als er in den Jahren 1904 bis 1914 an der Innenausstattung der Kirche mitwirkte.

Kathedrale von Mallorca

Cap de Formentor

Mallorca erfreut sich seit einigen Jahren besonders großer Beliebtheit und ächzt in der Hauptsaison geradezu unter der Last der Touristen. Gut also, wenn ihr euer Mallorca Glückshotel ein wenig außerhalb der Saison gebucht habt.

Wenn ihr in der Hauptsaison auf der Insel seid und ein wenig Ruhe sucht, dann solltet ihr nach Cap Formentor fahren. Diese Landzunge am nördlichen Ende der Insel erstreckt sich fast 15 Kilometer weit in das offene Meer. Der beste Ausgangspunkt für Erkundungen der Gegend ist der Ort Port de Pollença. Vielleicht bietet eurer Glückshotel Tagestouren zum Cap Formentor an, ansonsten könnt ihr die Region am besten mit einem Mietwagen erkunden. Die steil abfallenden Küsten und die grüne Landschaft erinnert eher an Regionen in Großbritannien oder Irland. Hier werdet ihr mit atemberaubender Landschaft und einem herrlichen Blick auf das Mittelmeer belohnt.

Cap de Formentor

Coves del Drac

Die Drachenhöhlen findet ihr im Osten von Mallorca. Sie sind ein beeindruckendes Geflecht aus Tropfsteinhöhlen und beherbergen den größten See Europas, der unter der Erdoberfläche liegt.

Das Höhlensystem erstreckt sich über eine Länge von gut zwei Kilometern. Neben dem größten unterirdischen See Europas findet ihr noch weitere sechs Seen in dieser unwirklichen Landschaft unter der Erde.

Ein Beitrag geteilt von Eric (@h3ff1) am

El Arenal

Der Ballermann darf unter den Sehenswürdigkeiten von Mallorca natürlich nicht fehlen. Auch wenn die Partyhochburg rund um den Ballermann und die Schinkenstraße nicht jedermanns Sache ist, gehört er natürlich zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Der Ort El Arenal in der Nähe von Plama de Mallorca hat aber viel mehr zu bieten, als nur Freibier, das Oberbayern und betrunkene Touristen. Die schöne Altstadt von El Arenal solltet ihr euch unbedingt anschauen. Ebenso lohnt sich eine Tour mit dem Mietwagen entlang der Küste. Hier findet ihr viele kleine versteckte Badebuchten abseits des Massentourismus.

El Arenal

Die schönsten Strände Mallorcas

Bei einem Urlaub auf Mallorca darf natürlich auch das Badevergnügen nicht zu kurz kommen. Besonders schön ist die Cala Mondragó. Die Bucht liegt inmitten des Naturschutzgebietes Parque Natural de Mondragó. Sie ist umgeben von einer malerischen Felsenlandschaft und wird euch mit ihrer reichen Flora und Fauna begeistern.

Glasklares Wasser in den schönsten Türkistönen erwartet euch am Plaja de es Trenc. Dieser puderfeine Sandstrand lässt wahre Karibikgefühle aufkommen. Er liegt im Süden der Insel und gehört ebenfalls zu einem Naturschutzgebiet.

Für die Verliebten unter euch ist die Bucht Cala S`Amonia auf jeden Fall der perfekte Strand. Über 122 Stufen gelangt ihr hinunter in die romantische Bucht. Umgeben ist sie von Felsen und kleineren Felsvorsprüngen. Die richtige Umgebung also, wenn ihr euch verliebt in die Augen schauen wollt.  In den Buchten entlang der Südostküste findet ihr außerdem weitere schöne und einsame Buchten.

Etwas lebhafter geht es dagegen in der Hafenstadt Cala Millor zu. Hier findet ihr ebenfalls einen sehr schönen Sandstrand. Er ist gut zwei Kilometer lang und 35 Meter breit. In zahlreichen Bars und Restaurants könnt ihr die mallorquinische Küche genießen. Viele Läden und Geschäfte laden zum Bummeln ein. Auch die Wassersportler unter euch kommen hier auf ihre Kosten. Der Strand eignet sich perfekt zum Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Surfen.

Strand Mallorca

Beste Standorte für ein Glückshotel auf Mallorca



Mehr zu Glückshotels:

 

Julian Senft

Das Schreiben und Reisen gehören schon lange Zeit zu meinen Hobbys. Beim Reisemagazin von voucherwonderland kann ich beides bestens vereinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *