Solange es nicht um Fußball geht, sind die Niederlande eines der beliebtesten Nachbarländer Deutschlands und ein schönes Kurzreiseziel für Bürger aus dem Westen der Republik. Sightseeing, Segeln, Radfahren – alles möglich in “der geilsten Stadt der Welt” (eine Anspielung auf die geringe Größe des Staates), die man selbst mit dem Auto in kürzester Zeit erreicht. Mit einer Fläche von rund 41.500 km² sind die Niederlande gerade mal 6.000 km² größer als der deutsche Nachbar Nordrhein-Westfalen.

Das beliebteste Reiseziel in den liberalen Niederlanden ist mit Abstand die Hauptstadt Amsterdam. Doch wenn man schon mal dort ist, kann man ohne Probleme einen Tagesausflug nach Rotterdam unternehmen. Die Fahrtzeit für die rund 80 km von Amsterdam bis in die berühmte Hafenstadt beträgt gerade mal 60 Minuten.

Welche Orte und Bauwerke Du unbedingt gesehen haben musst, erfährst Du in unserer Auflistung der 10 Highlights in Rotterdam.

Günstige Tickets für Sehenswürdigkeiten und Touren in Rotterdam gibt es hier

1. Der Hafen von Rotterdam

Rotterdamer Hafen

Der Hafen ist das Prachtstück von Rotterdam und das wichtigste Gebiet der Stadt. Als einer der größten Seehäfen der Welt und der mit Abstand größte Tiefwasserhafen Europas ist er nicht nur von immenser wirtschaftlicher Bedeutung für unsere Breitengrade, sondern schlicht und ergreifend eine imposante Erscheinung. Die Anfänge des Rotterdammer Hafens reichen zurück bis in das 14. Jahrhhundert. Ihr könnt den Hafen besonders gut per Wasser erkunden. Mit einer Hafenrundfahrt lernt ihr einen Großteil des Areals kennen. Besonders beeindruckend sind vom Boot aus die vielen Brücken, die das Wasser überspannen.

Unser Tipp: Jedes erste Spetemberwochenende finden die Welthafentage statt. Als Besucher könnt ihr hinter die Kulissen schauen und mehr über die Geschichte erfahren. Lernt orte kennen, an die ihr sonst nicht kommen würdet.

Adresse für Besucher: Wilhelminakade 909, 3072 AP Rotterdam

Öffnungszeiten für Besucher: tägl. von 8 bis 17 Uhr

Weitere Information: https://www.portofrotterdam.com

 


Hammer Angebot der Woche!

3 Tage Kurzurlaub: 19 Städte – 4 Länder – 32 Hotels – Nur 24,50 €

Zum Angebot »

 

2. Der Alte Hafen

Alter Hafen von Rotterdam

Historischen Charme versprüht der Alte Hafen von Rotterdam. Während sich früher vor allem Seeleute in den Kneipen zum Trinken und Zocken trafen, zieht es heute vornehmlich Studenten und Künstler in die Bars am Wasser. Für die besondere Atmosphäre sorgen die historischen Schiffe im Rotterdamer Innenhafen. Architektonisches Highlight im Alten Hafen ist das Weiße Haus. Dabei handelt es sich um das erste Hochhaus Rotterdams, welches 1898 erbaut, und von seinen Vorreitern in New York inspiriert wurde. Nicht umsonst nennt man Rotterdam auch „Manhatten an der Maas“.  Ein Tipp für alle Nachtschwärmer: Der Alte Hafen ist eines der beliebtesten Ausgehviertel in Rotterdam.

Adresse: Oudehaven, 3011 WB Rotterdam, Niederlande

3. Maritiem Museum


Bleiben wir direkt mal beim Thema Schifffahrt: Hinter dem Rijksmuseum in Amsterdam beherbergt das Maritiem Museum Rotterdam die zweitälteste maritime Sammlung in den Niederlanden. Seit 1874 ist die Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich. Mehr als 1.400 Schiffsmodelle, 300 Gemälde, 5.000 Zeichnungen und Drucke, 145.000 schiffbautechnische Zeichnungen, 2.000 Kartenwerke, 20.000 Buchtitel und rund 80.000 historische Fotos gehören zur beeindruckenden Ausstellung.

Ein Besuch im Museum eignet sich nicht nur für schiffsinteressierte Erwachsene. Auch für Kinder wird einiges geboten, sodass keine Langeweile aufkommt. Ihr könnt euch in einem Offshore-Experiment selbst auf die Suche nach neuen Energiequellen machen und die beste Quelle für die Zukunft finden.

Adresse: Leuvehaven 1, 3011 EA Rotterdam, Niederlande

Öffnungszeiten: Di – So von 10 bis 17 Uhr

Web: https://www.maritiemmuseum.nl/

4. Laurenskerk

Laurentskerk von Rotterdam

Die Laurenskerk (St.-Laurentius-Kirche) ist insofern etwas Besonders, als das sie der einzige mittelalterliche Überrest in Rotterdam ist. Ansonsten wurde das historische Rotterdam im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört. Zwar nahm auch die Laurenskerk bei den Luftangriffen Schaden, doch zwischen 1952 und 1968 wurden die beschädigten Teile des Gotteshauses wieder aufgebaut. 1971 gründete man eine neue Kirchengemeinde – seitdem finden hier auch wieder regelmäßige Gottesdienste statt.

Erbaut wurde das Gotteshaus zwischen 1449 und 1525 im spätgotischen Stil. Besonders sehenswert sind die vier Orgeln, die ihr im Inneren der Kirche findet und die Gräber der Seehelden Kortenaar, Van Brakel und Witte de With.

Adresse: Grotekerkplein 27, 3011 GC Rotterdam

5. Euromast

Rotterdamer Euromast

Der Euromast ist eine der beliebtesten Attraktionen in Rotterdam. Gebaut wurde der Turm anlässlich der Floriade (eine internationale Gartenschau) im Jahr 1960. Allerdings betrug die Höhe damals “nur” 101 Meter. Der charakteristische Mast (Space Tower), der dem Euromast eine Gesamthöhe von 185 Metern verpasst, wurde erst 1970 hinzugefügt. Ein rotierende Gondel schraubt sich den Mast hoch und bietet Besuchern bei klarem Wetter eine Sichtweite von bis zu 30 Kilometern. Auf etwa 100 Metern Höhe befindet sich das Panorama-Restaurant des Turms. Auf der gleichen Etage können Gäste seit 2004 in zwei (nicht ganz so günstigen) Hotel-Suiten übernachten.

Besondere Events:

Wer sich traut, kann sich am Turm abseilen oder aus 100 Metern Höhe mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h hinuntergleiten. Viermal jährlich findet außerdem ein Treppenlauf im Euromast statt: Wer die 589 Stufen bis zum “Krähennest” (die Stahlkonstruktion auf 100 Metern Höhe) am schnellsten schafft, gewinnt.

Adresse: Parkhaven 20, 3016 GM Rotterdam, Niederlande

Öffnungszeiten: tägl. von 10 bis 22 Uhr

Web: euromast.nl

6. Kubushaus


Wenn du durch die Straßen unweit des Maritiem Museums flanierst, könntest du plötzlich stutzig werden, sobald du eine Reihe etwas sonderbarer Gebäude entdeckst. Doch keine Angst, du befindest Dich in keinem Paralleluniversum, sondern stehst wahrscheinlich nur vor den Kubushäusern, einem Entwurfsmuster für Wohngebäude. Der niederländische Architekten Piet Blom entwickelte das Wohnkonzept in den 1970er-Jahren auf Basis von würfelförmigen, auf einer Ecke stehenden Baukörpern.

Der Architekt sah die Häuser als Bäume mit einem Stamm. In der „Baumkrone“ befanden sich die Wohnungen. Heute nutzt die Architekturakademie zwei Kuben. Einer ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann besichtigt werden.

Adresse: Overblaak 70, 3011 MH Rotterdam, Niederlande

Öffnungszeiten: tägl. von 11 bis 17 Uhr

Web: http://www.kubuswoning.nl

7. Erasmusbrücke

Rotterdamer Erasmusbrücke

Die Erasmusbrücke ist eines der beliebtesten Fotomotive in Rotterdam und im wahrsten Sinne des Wortes eines echtes Highlight: Mit 139 Metern ist es die höchste Brücke der Niederlande. Ein Spaziergang, eine Fahrt mit der Tram oder dem Fahrrad über die Brücke gehört zu jeder Stadtbesichtigung dazu. Der Ausblick auf die Neue Maas (Nieuwe Maas) und die Skyline des “Manhattan an der Maas” ist beeindruckend. Besonders schön ist der Anblick der Erasmusbrücke bei Nacht, wenn sich die beleuchteten Stahlkabel vom Nachthimmel abheben. Dank ihrer charakteristischen Bauform wird die Brücke auch „der Schwan“ genannt.

Adresse: 3011 BN Rotterdam

8. Centraal Station


Mit über 100.000 Passagieren täglich ist der Hauptbahnhof von Rotterdam einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Niederlande. So bedeutungsvoll wie seine Funktion, sollte demnach auch die Erscheinung des Bahnhofs sein. Bei der Gestaltung der Centraal Station haben sich die Architekten daher an modernster Architektur orientiert und eine futuristisch anmutende Überdachung geschaffen, die dem Hauptbahnhof den Spitznamen “die Tüte” einbrachte. Wie an jedem bedeutenden Bahnhof gibt es auch in der Centraal Station verschiedenste Restaurants und Shoppingmöglichkeiten. Von der Centraal Station sind es nur ein paar Schritte bis zur zentralen Fußgängerzone Lijnbaan und dem Stadhuisplein, wo sich unzählige Kneipen, Bars und Hotels befinden.

Adresse: Stationsplein, 3013 AJ Rotterdam

9. Fenix Food Factory


Die Fenix Food Factory ist mehr als eine Markthalle. Als außergewöhnliche Food-Location lockt der Ort vor allem ein junges Publikum an. Besonders schön ist die Lage direkt am Wasser, genau gegenüber des bekannten Hotel New York am Südufer der Nieuwe Maas. Im Sommer kann man sich im Außenbereich ein hochwertiges Craft-Beer schmecken lassen und sich der Fleischeslust hingeben – natürlich ist auch für Vegetarier und Veganer etwas dabei. Tipp: Am Wochenende sind die Fenix Food Factory Planks, Bretter mit Frühstücksleckereien und das „Brunchplank“ am späten Vormittag sehr beliebt.

Adresse: Fenix Food Factory, Katendrecht, Rotterdam

Öffnungszeiten Verkauf: Di – Do von 10 bis 19 Uhr, Fr bis 20 Uhr, Sa bis 18 Uhr, So von 12 bis 18 Uhr

Stielman Koffie: Di – So von 10 bis 22 Uhr

Probierlokal Kaapse Brouwer: Di – So von 12 bis 23 Uhr

Web: www.fenixfoodfactory.nl

10. Rotterdam Zoo

Ein Beitrag geteilt von Jeremy (@orrlord) am


Jedes Jahr lockt der Diergaarde Blijdorp im Schnitt 1,6 Millionen Besucher in die Blijdorplaan 8. Damit gehört der Zoo von Rotterdam zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, vor allem bei Familien mit Kindern. Genauer gesagt sind es die über 5.800 Tiere, die Groß und Klein so begeistern. Dazu gehören Tiger, Leoparden, Pandas, Nashörner und viele andere Tierarten. Aufgeteilt ist der Geozoo in sechs Themenbereiche: Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika sowie das Oceanium. Täglich von 9 bis 17:00 Uhr ist der Park geöffnet, der Eintritt für Erwachsene beträgt 22 Euro – Kinder zwischen 3 und 12 Jahren zahlen 17,50 Euro.

Adresse: Blijdorplaan 8, 3041 JG Rotterdam

Öffnungszeiten: tägl. von 9 bis 17 Uhr

Web: www.diergaardeblijdorp.nl

Karte Rotterdam Sehenswürdigkeiten


Lust auf Rotterdam?

Städtereise Rotterdam >>


Das könnte dich auch interessieren:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *