Stockholm ist nicht nur die Hauptstadt Schwedens, sondern auch mit 911.989 Einwohnern, beziehungsweise 2,1 Millionen Einwohnern in Groß – Stockholm, die größte Stadt in Skandinavien. Die erste Besiedlung liegt mehr als sieben Jahrhunderte zurück. Seit 1643 hat das schwedische Königshaus seinen Sitz in der Stadt, sowie das schwedische Parlament und die schwedische Regierung. Stockholm gilt auch als kulturelles Zentrum Schwedens. In den folgenden zwei Artikeln erfährst du, weshalb Stockholm auch das Venedig des Nordens genannt wird, nicht nur wegen der Lage am Wasser, sondern auch bezüglich der Sehenswürdigkeiten und der romantischen Altstadt.

Sehenswürdigkeiten

Stockholm
www.flickr.com/Marco Lazzaroni

Gamla Stan

Die Altstadt der schwedischen Hauptstadt zählt zum Pflichtprogramm eines jeden Stockholm Besuches. Die eng verwinkelten Gassen mit bunten, restaurierten Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert hat einen besonderen Charme. Im alten Stadtkern befindet sich auch der sehenswerte Marktplatz Stortorget und eine Reiterstatue des mit einem Drachen kämpfenden St. Georg. Im Winter, wenn es früh und lange dunkel ist, zieht es besonders viele Besucher und Einheimische in die Altstadt, denn diese ist durch unzählige Lichter erhellt. Während der Adventszeit verlockt der Weihnachtsmarkt mit warmem Glühwein und leckeren Pfefferkuchen, eine tolle Atmosphäre in der Weihnachtszeit.

Stockholmer Schloss (111 30 )

Das zwischen 1692 und 1754 erbaute königliche Schloss befindet sich auf der Altstadtinsel Gamla Stan. Der Palast ist einer der prunkvollsten Barockbauten Skandinaviens. Heutzutage wird er nur noch zu repräsentativen Zwecken von Karl Gustav XVI genutzt. Eine Besichtigung der Anlage ist teilweise möglich, auch die in dem Schloss beheimateten Museen können besucht werden. Ein Highlight ist die Wachablösung mit Musikcorp, die täglich in der Mittagszeit stattfindet.
www.kungahuset.se/royalcourt/visittheroyalpalaces/theroyalpalace/otherlanguages/daskoniglicheschloss.4.396160511584257f2180001363.html

Rathaus (Hantverkargatan 1, 111 52)

Das Stockholmer Rathaus wurde im Stil der schwedischen Nationalromantik erbaut und 1923 eingeweiht. Die Fassade besteht aus Backsteinen und der Turm des Rathauses ist 106 m hoch. Im Inneren kannst du die protzigen Repräsentationsräume blaue Halle (Bla Hallen), Galerie des Prinzen (Prinsens Galleri) und Goldener Saal (Gyllen Salen) bewundern.

Schloss Drottningholm (178 02 Drottningholm)

Dieses Schloss, der Wohnsitz der königlichen Familie, wurde um 1700 erbaut und ist UNESCO Weltkulturerbe. An das Schloss schließt sich eine wunderschöne Parkanlage mit Lustschlösschen im chinesischen Stil an. Viele Besucher kehren sogar mehrmals zu der beeindruckenden Anlage zurück, um einen Spaziergang in dem beeindruckenden Schlosspark zu unternehmen. Im Schloss existiert auch ein Theater aus dem 18. Jahrhundert, das noch immer mit der original Bühnentechnik von damals ausgestattet ist und in dem noch heute Aufführungen stattfinden. Bei schönem Wetter kannst du mit der Fähre zum Schloss fahren.

St. – Nicolai Kirche (Trångsund 1)

Die St. Nicolai Kirche wurde 1279 bereits urkundlich erwähnt. Verschiedene Anbauten veränderten die Kirche von dort an immer wieder, um 1740 erhielt sie sogar eine moderne Barockfassade. Im Inneren der Kirche befindet sich eine sehenswerte Plastik des heiligen Georg mit dem Drachen, die auf das 15. Jahrhundert datiert wird. Vom Kirchturm aus hast du, nach dem Erklimmen von 200 Stufen, einen wunderbaren Blick über Stockholm.

Ericsson Globe – Sky View (Globentorget 2)

Stockholm bietet eine Aussichtsplattform der außergewöhnlichen Art. Nicht nur der Blick, sondern auch die Fahrt zum Aussichtspunkt sind ein Erlebnis. Runde Glaskugeln werden auf einem Schienensystem zuerst entlang des Stockholm Skydoms und dann zur Aussichtsplattform auf die Kuppel der Halle gezogen. Oben in 130 Metern Höhe angekommen, hast du eine wunderbare Aussicht über die Stadt und die Natur. In der bunt angestrahlten Halle werden Konzerte und Sportveranstaltungen ausgerichtet. Du kannst also eventuell ein tolles Konzert besuchen und die Fahrt zur Aussichtsplattform damit verbinden. Näher Informationen, auch zu den Veranstaltungen, findest du auf der Webseite des Ericsson Globes.
www.globearenas.de

Museen

Skansen
www.flickr.com/Guido Heitkoetter

Freilichtmuseum Skansen (Djurgårdsslätten 49-51)

Dieses Museum ist das älteste Freilichtmuseum der Welt und zugleich eins der schönsten. Hier kannst du fünf Jahrhunderte Schweden erleben, von Nord nach Süd. Artur Hazelius gründete das Museum im Jahr 1891 ursprünglich als Anhang zum Nordischen Museum. Hier wird dir die skandinavische Lebenskultur auf 30 Hektar interaktiv, zum Anfassen, näher gebracht. Insgesamt 150 Gebäude wurden aus dem ganzen Land in das Museum gebracht und dort wieder aufgebaut. Es wird veranschaulicht wie historische Gewerbe funktionierten und wie die Menschen in der Vergangenheit lebten. Zu dem Museum gehört auch ein kleiner Zoo mit heimischen Tieren wie Elchen, Wölfen und Bären.
www.skansen.se/de/kategori/deutsch

Vasa Museum (Galärvarvsvägen 14)

Das Vasa Museum ist das meistbesuchte Museum Schwedens. Die Vasa ist das weltweit einzige erhaltene Schiff aus dem 17. Jahrhundert. Im Jahr 1628 sank das Schiff bereits auf seiner Jungfernfahrt. Erst im Jahr 196 wurde die Vasa geborgen und schließlich aufwändig restauriert. Nebenbei erwarten dich in dem Museum noch viele Informationen über das Leben der Seefahrer im 17. Jahrhundert und über die Gründe weshalb die Vasa gesunken ist.
www.vasamuseet.se/sv/Sprak/Deutsch

Junibacken (Galärvarvsvägen 8)

Dieses Museum bietet viel Interessantes und Spaß für die ganze Familie. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene können hier Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und Karlsson vom Dach ganz nahe sein. Die Ausstellungsräume sind interaktiv gestaltet, so dass keine Langweile aufkommt.
www.junibacken.se/deutsch

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *