Was könnte es schöneres geben als einen wunderbar erholsamen Urlaub in Griechenland? Dabei lockt besonders die Insel Rhodos, die viertgrößte Insel des Landes. Sie stellt zudem die Hauptinsel der Dodekanes dar, die sich im Ägäischen Meer befinden.

Die Insel Rhodos präsentiert sich als ein attraktives Urlaubsziel, welches außerdem eine bedeutende Rolle in der griechischen Mythologie einnimmt. Dem Gott Helios wurde einst die Insel zugeteilt. Dieser benannte die schöne griechische Insel nach Rhode, der schönen Tochter von Poseidon, die er auch später zur Frau nahm. Bei einem Rhodos-Urlaub erblickt man immer wieder die fantastische griechische Kultur und Mythologie!

Hotelempfehlungen: Rhodos Hotels

Die faszinierende Rhodos-Stadt

Weltweit bekannt ist Rhodos in erster Linie durch eines der sieben Weltwunder der Antike, den Koloss von Rhodos. Zu Ehren des Sonnengottes Helios wurde die Statue errichtet. Das einst imposante existiert mittlerweile nicht mehr. An der Nordspitze der Insel Rhodos befindet sich die gleichnamige Stadt. Bereits im Jahre 408 vor Christus gegründet blickt die Stadt auf eine aufregende und wechselvolle Geschichte zurück.

Heute besteht Rhodos-Stadt aus einer modernen Neustadt und einer historischen Altstadt, die vollständig von einer Stadtmauer umgeben ist. Dadurch ergibt sich ein scharfer Kontrast im Stadtbild. Neben modernen Hotels und Geschäften kann man eine Architektur bestaunen, die von einer facettenreichen Vergangenheit erzählt. Diese Mauern hat Rhodos-Stadt in erster Linie der Zeit zu verdanken, in der die Johanniter die Stadt besetzt haben. Sie errichteten viele starke Festungen zum Schutz gegen äußere Angriffe. Bis heute sind diese Bauten erhalten geblieben.

Hippocrates square

Die wunderschöne Altstadt verführt zu langen Spaziergängen, auf denen es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Bereits im Jahre 1988 wurde die Altstadt in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen. An der Uferpromenade am Mandráki-Hafen schlendert man durch eine prägende Historie. Laut der Legende soll hier an der Hafenmündung einst der Koloss von Rhodos über die Stadt gewacht haben. Das lebendige Treiben der Stadt erwacht erst richtig in den Abendstunden.

Genieße in den urigen Tavernen und gemütlichen Restaurants die griechische Gastfreundlichkeit sowie viele hervorragende landestypische Speisen. Neben fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten gehört auch Wild fest auf die Speisekarte der Lokale von Rhodos. Neben dem malerischen Meer bieten die weiten Wälder ein Zuhause für Hirsche und Rehe. Diese wurden vor langer Zeit zur Bekämpfung der Schlangenplage auf Rhodos angesiedelt. Nicht weniger köstlich ist das wunderbare Gemüse, das durch das fruchtbare Land besonders grandios schmeckt.

Wer einen wundervollen Überblick über die idyllische Stadt genießen möchte, der findet diese auf dem Hügel Monte Smith im schönen Mandráki. Hier ergibt sich zudem für interessierte Besucher die Möglichkeit, den Großmeisterpalast zu besichtigen sowie die Straße der Ritter entlangzugehen und die eindrucksvolle Ritterburg zu bestaunen.

Hotelempfehlungen: Die 20 besten Hotels auf Rhodos


>> Günstige Hotels in Rhodos findest du hier <<


Einen Einblick in den imposanten Großmeisterpalast

Der Großmeisterpalast ist bei einem Aufenthalt auf der griechischen Insel Rhodos bei Touristen besonders beliebt. Das großartige Bauwerk stammt aus dem 14. Jahrhundert und gilt heute als eines der Wahrzeichen der Rhodos-Stadt. Er liegt am höchsten Punkt der geschichtsträchtigen Altstadt und wird jeden Tag von tausenden Touristen aus der ganzen Welt besucht. Schon der äußerliche Anblick versetzt einen ins Staunen.

Die Außenfassade des imposanten Bauwerks ist aufwendig gestaltet und durch roten Kalksandstein geprägt. Die einstige Nutzung als Ordenshospitals erkennt man, sobald man sich im großen von Arkaden umgebenen Innenhof des Palastes befindet. Bewundere hier die ursprüngliche Architektur, die von einer Vielzahl erstaunlicher Jahrhunderte zeugt.

Palace of the Grand Master of the Knights of Rhodes, Greece

Betrete den großartigen Palast und bewundere unter anderem eine kleine Burgkapelle, die mit einer modernen Bronzestatue des Heiligen Nikolaos geschmückt ist. Im Inneren sind zudem auch die aufwendig gestalteten Mosaikfußböden im griechischen und italienischen Stil absolut sehenswert. Das obere Stockwerk kann über eine große Freitreppe erreicht werden. Von hier aus erhält man einen traumhaften Ausblick über die gesamte Neustadt von Rhodos. Interessierte Besucher können von den fast 300 Zimmern des Palastes insgesamt 18 Räume besichtigen.

Zwar finden sich rund um die Altstadt zahlreiche Parkplätze, doch am besten erreicht man den Großmeisterpalast zu Fuß. Flaniere einfach auf der Ritterstraße in der Altstadt bis zum Ende und du bist schon da. Für einen Eintritt von sechs Euro kann man das imposante Bauwerk jeden Tag zwischen 8 Uhr und 19:30 Uhr betreten.

Weitere spannende Sehenswürdigkeiten und das Dorf Lindos

Neben dem Großmeisterpalast befinden sich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten auf Rhodos, die man sich nicht entgehen lassen sollte. So befindet sich mitten in der Altstadt von Rhodos der berühmte Seepferdchenbrunnen. Am Platz des Hippokrates befindet sich zudem der Eulenbrunnen. Ebenso bei Touristen beliebt ist der idyllisch gelegene Hafen mit den beiden großen Standbildern „Elafos“ und „Elafina“. Nicht weniger ansehnlich sind die vielen Kapitäns- und Herrenhäuser aus dem 16. Und 17. Jahrhundert. Ihre Innenhöfe besitzen ebenfalls die typischen Kieselmosaiken.

Nicht weniger lohnenswert gestaltet sich ein Besuch der Museen in der rhodesischen Hauptstadt. Der Großmeisterpalast beherbergt neben dem Archäologischen Museum auch das Museum für dekorative Kunst. Das Byzantinische Museum befindet sich hingegen in der Marienkirche Panagia tou Kástrou. Die Panagie-Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Beeindruckend sind hier in erster Linie die zahlreichen Fresken, die im 18. Jahrhundert von einem Mönch aus Symi erschaffen wurden. In drei auseinanderliegenden Gebäuden findet sich das Museum für moderne griechische Kunst.

Greece. Rhodes. Acropolis of Lindos. Doric columns the ancient Temple Athena Lindia the IV century BC and the bay St. Paul

Östlich der Hauptstadt Rhodos-Stadt befindet sich jedoch eine ganz besondere Perle. Das weiße Dorf Lindos präsentiert sich als einen malerischen Ort, dessen weiße Häuser sich eindrucksvoll auf einer Anhöhe an den Berghang schmiegen. Das gesamte Dorf steht unter Denkmalschutz. Die prachtvolle Akropolis von Lindos kann über einen Serpentinenaufgang erreicht werden. Von dort oben kann man die gesamte Ostküste erblicken. Der Aufstieg wird dabei zu Fuß empfohlen. Alternativ kann man auch auf einem Esel bis kurz unterhalb der Akropolis gebracht werden. Die Akropolis mit dem Athena Lindia Tempel stammt aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Umgeben ist das historische Bauwerk von einer Johanniterfestung, die erst im 14. Jahrhundert ausgebaut wurde.

Da Lindos ein ziemlich attraktives Ziel bei Touristen darstellt, wird einem der Besuch nach 16 Uhr empfohlen. Zu dieser Zeit soll der Großteil der Besucher bereits wieder auf dem Heimweg sein, sodass man Lindos in einer etwas ruhigeren Atmosphäre genießen kann. Auch wenn das weiße Dorf fast ausschließlich vom Tourismus lebt, hat es dennoch nichts von seinem einzigartigen Charme eingebüßt.

Entdecke die wundervollsten Strände und Buchten von Rhodos

Wer gerne einen erholsamen Badeurlaub auf Rhodos verbringen möchte, der findet hier eine Vielzahl schöner Strände und verborgener Buchten. Die besten und herrlichsten Strände befinden sich zum Beispiel an der Ostküste. Mit fantastischem Wetter und einer leichten Brise lädt dieser Abschnitt besonders Familien zu einem entspannten Ausflug ein. Der Prasonis im Süden der Insel eignet sich hingegen hervorragend für Surfer. Für Wassersportler bietet sich zudem ebenfalls der fünf Kilometer lange Sandstrand in Faliraki an. Da der Strand jedoch von großen Hotelanlagen umgeben ist, sind hier auch viele andere Touristen unterwegs. Die schönste Bucht der griechischen Insel Rhodos ist wohl die St. Pauls Bay bei Lindos. Der Sandstrand ist hier von Felsen vor dem offenen Meer geschützt. Ebenso reizvoll ist die Anthony Quinn Bay.

Anthony Quinn Bay Rhodes Greece

Einer der sicherlich prächtigsten Strände von Rhodos ist der Tsambika Strand. Hier erwarten dich ein azurblaues Meer und ein feiner Sandstrand. Mit einer Durchschnittstemperatur von 33 Grad und einem schwachen Wind bieten sich einem die perfekten Bedingungen für einen sorglosen Nachmittag am Strand. Wie könnte man wohl besser seine Alltagssorgen vergessen? Eine etwas kleinere Variante zum Tsmabika Strand findet sich mit dem Agathi Strand bei Haraki. Dieser Strand erinnert ein wenig an eine Bucht, hat glasklares Wasser und einen goldenen Strand. Hier schlägt das Herz von Erholungssuchenden höher.

Die reizvolle griechische Insel Rhodos lädt zu fantastischen Ausflügen in historische Örtchen, modernen Stadtteilen und traumhaften Stränden ein. Genieße hier in einem großartigen Klima die prächtigen Sehenswürdigkeiten der Insel und komme der faszinierenden griechischen Mythologie hautnah. Die Spuren von verschiedenen Völkern zeigen sich in der vielseitigen Architektur, in Tempeln und vielen weiteren Gebäuden. Die Insel weiß ihre Besucher mit einer Vielzahl an Traumstränden, dem weiten Meer und interessanten Sehenswürdigkeiten definitiv zu verzaubern!


Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Josefine Baumann

Seit August 2016 schreibe ich für das Reisemagazin von voucherwonderland. In meinen Beiträgen nehme ich euch gerne mit an die schönsten Orte Europas – von manchen hast du vorher vielleicht noch gar nichts gehört ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *