Bei Deinem Formentera Urlaub wirst Du Dich wie in der Karibik fühlen, denn die Formentera Strände bieten Dir feinen, weißen Sand und klares, türkisblaues Wasser.

Kein Wunder, dass auch der schönste Strand Europas auf Formentera liegt.

Auf der paradiesische Insel in der Nähe Ibizas reiht sich Strand an Strand, teilweise ist kaum noch möglich zu unterscheiden, wo der eine anfängt und der andere aufhört.

Damit Du bei Deinem Besuch auf der Insel auch wirklich an den schönsten Stränden Formenteras warst, haben wir Dir diese aufgelistet und geben Dir Infos zu den dortigen Begebenheiten.

Damit Du Deine Strandtour optimal planen kannst, gibt es auch noch eine Karte der Strände auf Formentera für Dich.

1. Platja de Migjorn

Der Platja de Migjorn ist mit sieben Kilometern der längste Strand Formenteras.

Der kilometerlange Naturstrand liegt im Süden der Insel und ist von üppigen Pinienwäldern eingerahmt.

Migjorn Strand

Bei dem schneeweißen Sandstrand und dem in allen Facetten von Blau schimmerndem Wasser kommt Karibikstimmung am Mittelmeer auf.

Der Strand besteht aus mehreren aufeinanderfolgenden Stränden, die durch kleine Felsformationen getrennt sind.

Jeder Strandabschnitt des Platja de Migjorn ist anders:

Am westlichsten Zipfel des Strandes gibt es kleine ruhige Buchten, während es ab der Siedlung Es Ca Mari deutlich belebter wird.

Der Strand ist sehr beliebt bei Touristen, da für jeden etwas dabei ist.

Am nordwestlichen Ende eignet er sich gut zum Schnorcheln und Tauchen, für Ruhe und Entspannung eignen sich die kleinen Buchten hervorragend.

Strandbar Blue Bar
 An dem ehemaligen Hippie-Strand solltest Du unbedingt die Blue Bar besuchen.

In dieser haben in den 60er Jahren Weltstars wie Bob Marley und Jimmy Hendrix entspannt bei einem Drink den Tag ausklingen lassen.

Heutzutage findet regelmäßig eine Alien-Show statt, in der sich große, leuchtende Gestalten in Ganzkörperanzügen über die Bar-Terrasse bewegen und die Gäste unterhalten.

Entlang des Strandes gibt es viele Restaurants, die landestypische Köstlichkeiten anbieten.

Da der Strand etwas abseits des Tourismus ist, sind Sonnenschirme und Liegen nicht vorhanden.

In Migjorn ist es wichtig, die Ansage der Küstenwacht ernst zu nehmen, da aufgrund von Sandbänken entlang der Küste gefährliche Unterströmungen herrschen.

Wenn die rote Flagge gehisst wird, darfst Du auf keinen Fall ins Wasser gehen.

Hotelempfehlungen Formentera

2. Playa de ses Illetes

Der Playa de ses Illetes ist das Aushängeschild Formenteras, der Strand ist vielen bekannt durch verschiedene Werbespots, z.B. Raffaello.

Playa de ses Illetes

Der Strand liegt am nordwestlichen Ende der Insel, nahe der unter Naturschutz stehenden Dünenlandschaft, weswegen Autos verboten sind und Besucher in den Dünen nur über die ausgeschriebenen Holzwege gehen dürfen.

Der Playa de ses Illetes wurde bereits zum schönsten Strand Europas und zu einem der schönsten Strände weltweit gekürt.

Durch seine Bekanntheit ist der Strand in der Hauptsaison natürlich sehr voll, jeder möchte einmal an Formenteras bekanntesten Strand sein.

Der naturbelassene Traumstrand, mit weichem, weißem Sand und türkisblauem, kristallklarem Wasser lässt in Dir das Gefühl aufkommen, dass du in der Karibik bist.

Da das Wasser seicht und durch viele kleine vorgelagerte Inseln ruhig ist, eignet sich der Playa de ses Illetes perfekt für Familien mit kleinen Kindern.

Bananenboot

Das sportliche Angebot ist sehr breit gefächert und umfasst Bananenboot fahren, Jetskis, Kayaks, Parasailing, Windsurfen, Kanu- und Tretbootfahren, Katamaranfahren, Schnorcheln und Tauchen.

Auf Formentera ist der Strand auch bei Promis sehr beliebt, die mit ihren luxuriösen Yachten öfter mal vor ihm ankern.

Dies macht sich bei dem gastronomischen Angebot bemerkbar: Es gibt viele Restaurants an dem Strand, diese sind allerdings alle sehr hochpreisig.

Bekannte Restaurants sind ES MOLÍ DE SAL, Juan y Andrea, Beso Beach und El Pirata.

Es gibt keine Kioske für Verpflegung oder Strandbedarf, deswegen denke daran, alles nötige selbst mitzubringen.

Vom Playa de ses Illetes aus siehst Du nicht nur Ibiza in der Ferne, sondern auch die direkt wenige Meter entfernt vorgelagerte Insel Isla de Espalmador, zu welcher Du Dich mit einem Boot fahren lassen kannst.

3. Isla de Espalmador

Die kleine, unbewohnte Insel Isla de Espalmador ist circa 2,7 km lang und 1,3 km breit und nur wenige Meter vom nördlichsten Ende Formenteras entfernt.

Espalmador

Auch wenn es nur nach ein paar kräftigen Schwimmzügen aussieht:

Versuche nicht zu der Insel hinüber zu waten oder zu schwimmen, denn aufgrund der starken Strömung ist dies lebensgefährlich.

Mehrmals täglich fahren Boote ab La Savina die Insel an.

Der Strand ist laut Gerüchten noch weißer und das Wasser noch blauer und klarer als auf Formentera.

Auf der Isla gibt es keine Hotels, Restaurants oder Strandbars, sondern nur eine Finca und einen alten Leuchtturm.

Die Insel steht unter Naturschutz, weswegen sie auch in Zukunft nicht weiter bebaut werden wird.

Ein kleiner Pfad führt Dich durch die weite Steppenlandschaft der Insel zu einem natürlichen, schwefelhaltigen Schlamsee.

Aufgrund der Naturschutzbedingungen ist ein Schlammbad ausdrücklich verboten.

4. Cala Saona

Der Formentera Strand Cala Saona soll besonders romantisch sein:

Da er im Westen der Insel liegt, eignet er sich perfekt, um die traumhaften Sonnenuntergänge auf der Insel zu genießen.

Cala Saona

Die kleine, malerische Bucht ist in der Hauptsaison sehr gut besucht, deswegen lohnt es sich früh morgens da zu sein.

Typisch für Formentera zeichnet sich der Strand durch weichen, weißen Sand und glasklares, türkisblaues Wasser aus.

Flaches Wasser, kaum vorhandener Wellengang und eine angenehme Wassertemperatur machen die Cala Saona perfekt für Familien mit kleinen Kindern.

Umgeben wird die Bucht von zwei Felsformationen aus rotem Felsgestein und einem tiefgrünem Wald, wodurch die Farbpalette dieser Naturkulisse noch beeindruckender wird und an ihre Verwandten auf Mallorca, Menorca und Ibiza erinnert.

Ein paar Restaurants und eine Strandbar sind in direkter Strandnähe, Liegestühle und Sonnenschirme kannst Du Dir ausleihen.

Außer schnorcheln und schwimmen gehen gibt es kein Sportangebot, was der Größe des Strandes aber auch vollkommen ausreichend ist.

5. Playa Es Pujols

Im Norden der Insel liegt Es Pujols, das touristische Zentrum Formenteras und der Ort, an dem sich die meisten Hotels und Einkaufsmöglichkeiten befinden.

Pujol Strand

Wenige Gehminuten vom Ortszentrum entfernt, befindet sich der breite Sandstrand Playa Es Pujols, ebenfalls einer der schönsten Strände Formenteras.

Der kilometerlange Strand ist durch Sanddünen vor Wind und Lärm aus der Stadt geschützt.

Außerdem gibt es viele kleine Felseninseln in Ufernähe, die aus Meerrichtung Wind und Wellen abhalten.

Dazu ist das Wasser sehr flach, so dass der Strand ideal für Familien mit Kleinkindern ist.

Auch hier ist der Sand karibisch weiß und weich und das Wasser türkisblau und klar.

Doch der Strand eignet sich nicht nur für Familien, sondern auch für Sportbegeisterte.

Es wird Dir ein breites Wassersportangebot geboten, darunter eine deutsche Surfschule.

Playa Es Pujols (2)
In dem Zentrum für Wassersportaktivitäten Wet 4 Fun können Bananenboote, Jetskis, Wasserski oder Katamarane ausgeliehen werden.

Gegen eine kleine Gebühr kannst Du dir eine Liege und einen Sonnenschirm ausleihen oder Du legst Dich einfach mit einem Handtuch in den Sand.

Eine schöne Promenade mit vielen Restaurants, Cafés und Bars führt oberhalb des Strands entlang.

Wie zu erwarten, ist der Strand in der Hochsaison sehr beliebt und dementsprechend voll, in der Nebensaison geht es hier deutlich ruhiger zu.

An der Hauptstraße von Es Pujols, die direkt bis zum Strand führt, gibt es einen kleinen Hippiemarkt, der an die Anfänge der Insel erinnert.


Besonderheit: Am Strand befinden sich Rampen, die ins Wasser führen, damit auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen sicher ins Wasser kommen.


6. Playa Tanga

Im Nordosten der Insel Formentera liegt ein Strand, der fast nahtlos in zwei andere Strände übergeht und deswegen oft übersehen wird:

Der Playa Tanga grenzt im Norden an den Playa de Levante und im Süden an den Playa Sa Roqueta.

Playa Tanga

Der Strand hat wenig Zulauf, da in seiner Nähe keine Hotels sind, sondern nur die unter Naturschutz stehende, weitläufige Dünenlandschaft, wodurch der Strand zu den ruhigeren der Insel gehört.

Der Strand ist naturbelassen, mit hellem, weißen Sand und flachem, türkisgrünen Wasser.

Flache Felsen bilden mehrere Badebuchten:

Der Playa Tanga ist ideal, wenn Du mal abschalten möchtest.

Dennoch gibt es in einigen Abschnitten etwas Komfort, nämlich Sonnenschirmen und Liegen zum Ausleihen.

Den Strand findest Du übrigens, in dem Du das Restaurant Tanga suchst, dieses liegt direkt an dem schönen Strand Formenteras und bietet Paella und Fischgerichte, sowie den angeblich besten Kuchen der Insel an.

7. Playa Es Arenals

Der Playa Es Arenals ist genaugenommen ein Strandabschnitt des Playa Migjorn, da er jedoch so karibisch schön ist, muss er einfach extra erwähnt werden.

Auf Formentera ist dieser Strand das Paradies für Muschelsammler.

Es Arenal

Der flach abfallende, weiche Sandstrand wird durchzogen von unzähligen Muscheln in den schillerndsten Farben.

Auch der Playa Es Arenals eignet sich durch seine natürlichen Gegebenheiten perfekt für Familien mit Kindern, außerdem sind Liegestühle und Sonnenschirme vorhanden.

Wie bei allen Stränden Formenteras gilt:

Früh da sein lohnt sich.

Direkt am Meer gibt es eine Tauch- und Windsurfschule und zwar die älteste dieser Art auf den Balearen.

Muscheln 
 Außerdem werden Kajak- und Katamarantouren angeboten, sowie Tretboote verliehen.

Besonderheit des Playa Es Arenals ist der Piratabus, ein ausrangierter Bus aus den 70er Jahren, welcher heute ein Holzkiosk ist.

Er ist 300 Meter vom Strand entfernt und bietet leckere Tapas, entspannte Musik und ausgezeichnete Mojitos an.

8. Playa Tramontana

Der Palya Tramontana ist ein Naturstrand, der sich zwischen der Cala en Baster und Es Caló de Sant Augustín befindet.

Tramontana

Der abgelegene Strand an der felsigen Südostküste der Insel bietet Dir ebenfalls feinen, weißen Sand und türkisblaues Wasser.

Durch Felsen in mehrere kleine, windgeschützte Buchten unterteilt, ist der Strand besonders beliebt bei Paaren und FKK-Anhängern.

Durch Mineralien in den dortigen Felsen besitzt das Wasser eine besonders intensive Blaufärbung und die Sonnenuntergänge sind in den kleinen Buchten ausgesprochen romantisch.

Auch für Familien mit Kindern eignet sich der Strand, da er seicht ins Meer übergeht und der Sand sehr weich ist.

Es sind keine Gastronomie oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden, Restaurants und kleine Läden gibt es aber im unmittelbar angrenzenden Dorf Caló de Sant Agustí.

9. Es Caló des Mort

Weit entfernt von seinem Namen ist das Aussehen des Es Caló des Mort:

Die Todesbucht ist zwar ein rauer, aber beeindruckend schöner Strand im Süden von Formentera.

Es Caló des Mort1

Der Strand liegt halbkreisförmig um eine ausgehöhlte Steilküste und bietet eine einmalige Naturkulisse.

Eingerahmt wird er von lehmfarbenen Felsen, die farblich wie eine Fortsetzung des feinen, flach abfallenden Sandstrandes wirken.

Im Kontrast dazu steht das zwischen tiefblau und türkisgrün schimmernde Meerwasser und die saftig-grün bewaldete Dünenlandschaft.

Die Bucht ist sehr klein und bis auf eine Strandbar unbebaut und naturbelassen.

Da die malerische Bucht sehr beliebt ist, lohnt es sich, früh morgens schon da zu sein und einen schönen Platz zu sichern.

Es gibt keinerlei touristische Infrastruktur, deswegen denke daran, Verpflegung und Sonnenschutz selbst mitzubringen.

Wenige Gehminuten von dem Strand entfernt befinden sich jedoch einige Restaurants.

Der Weg zu der Bucht ist nicht einfach, festes Schuhwerk ist unabdingbar, weswegen die Es Caló des Mort für Familien mit Kindern eher ungeeignet ist.

10. Playa de Levante

Der Playa de Levante ist quasi das Spiegelbild des Playa de ses Illetes.

Levante ist das spanische Wort für Osten und auf der östlichen Flanke des Nordzipfels von Formentera liegt der schöne Strand.

Playa de levante

Die Strände Levante und ses Illetes sind nur wenige Meter voneinander entfernt, der Playa de Levante ist aber deutlich ruhiger als sein berühmter Nachbar.

Da er sehr offen und ungeschützt ist, weht hier teilweise sehr starker Wind und es herrscht immer Wellengang, je nach Wind musst Du mit sehr hohen Wellen rechnen.

Der Strand ist vor allem bei Pärchen und bei Angehörigen der LGBT-Szene, sowie FKK-Anhängern beliebt.

Der große, weitläufige Strand wird durch flache Felsvorsprünge aufgeteilt, die teilweise sehr scharf sein können.

Also lieber Badeschuhe tragen, wenn Du auf den Felsen herumkletterst.

Es gibt ein kleines Restaurant am Strand, ansonsten ist alles naturbelassen und es sind keine weiteren Verpflegungsmöglichkeiten vorhanden.

Es gibt auch keinen Wassersportanbieter, so dass dieser Formentera Strand für Leute, die Ruhe und Entspannung suchen, genau das richtige ist.

11. Playa de Sa Roqueta

Der Playa de Sa Roqueta besteht aus wunderschönen, kleinen und windgeschützte Buchten und liegt zwischen Es Pujols und Playa de Levante.

Playa de Sa Roqueta1

Der weiße Sandstrand mit sandigem Meeresuntergrund ist von flachen Felsen gesäumt, das Wasser ist kristallklar und seicht, wodurch der Strand gut geeignet ist für Familien mit Kindern.

Der Strand ist sehr abgelegen und ruhig, am besten ist er zu Fuß zu erreichen.

Aufgrund der Abgeschiedenheit in den kleinen Buchten ist er auch bei FKK-Fans beliebt.

An dem kleinen Strand gibt es eine traditionelle Strandbar mit landestypischen Gerichten, aber keine weitere touristische Infrastruktur, Liegen und Sonnenschirme sind keine vorhanden.

In dem Sand gibt es relativ wenig Platz zum Hinlegen, dafür kannst Du Dich aber in den sich anschließenden Buchten zurückziehen und Dir ein schönes Fleckchen suchen.

Hotelempfehlungen Formentera

Karte Formentera Strände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *