Weitläufige Strände mit feinem Sand, eingebettet in eine malerische Dünenlandschaft und gemütliche Strandkörbe so weit das Auge reicht. So oder so ähnlich sieht es an den meisten Stränden der Ostsee aus. Wenn ihr keine Lust habt, eine weite Anreise in die Länder rund um das Mittelmeer auf euch zu nehmen, gerne Urlaub in Deutschland macht oder mal ein neues Reiseziel für den Sommerurlaub ausprobieren wollt, dann seid ihr in der Heimat gut aufgehoben.

Wir zeigen euch die schönsten Ostseestrände für euren nächsten Urlaub. Am Ende des Textes findet ihr außerdem noch ein paar Geheimtipps, an welchen Stränden der Ostsee ihr auch in der Hauptsaison so gut wie allein sein könnt.

1. Lübecker Bucht, Schleswig-Holstein

Sie ist wohl die bekannteste Bucht an der Ostsee, wenn nicht sogar in ganz Deutschland. Die Lübecker Bucht gilt mit ihren weitläufigen Sandstränden als besonders schön und erfreut sich seit vielen Jahren bei Touristen großer Beliebtheit. Egal ob als Familie, junge oder ältere Urlauber – dort findet ihr garantiert den passenden Strandabschnitt für euch. Besonders bekannt sind der Timmendorfer Strand und der Strand von Scharbeutz.

Beide Strände liegen direkt nebeneinander und gehen quasi ineinander über. Sie gehören zu den schönsten Stränden in ganz Deutschland. An beiden Stränden findet ihr zu jeder Jahreszeit ausreichend Platz. Entweder ihr lasst euch mit eurem Handtuch nieder oder ihr mietet euch für den Tag einen Strandkorb oder eine Sonnenliege. Außerdem verfügen die Strände über barrierefreie Zugänge, Kinder haben genügend Platz zum Sandburgen bauen und alle können sich in verschiedenen Wassersportarten ausprobieren. So kommt hier garantiert keine Langeweile auf.

  • Parkplätze: vorhanden, teilweise kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… jeden, vom Windsurfer bis zum Kleinkind

2. Warnemünde, Mecklenburg-Vorpommern


Er ist einer der größten und schönsten Strände an der Ostsee. Am Strand von Warnemünde findet ihr auf rund 15 Kilometern Länge genügend Platz für euren Strandtag. Auch wenn es in der Hauptsaison sehr voll werden kann und an Ruhe nicht unbedingt zu denken ist, lässt es sich Dank der Weitläufigkeit hier doch sehr gut aushalten. Der Sand des Strandes ist fast überall so fein wie Puderzucker und verspricht echtes Karibikfeeling. Das Wasser ist blau und glasklar.

Besonders Familien schätzen den Strand von Warnemünde. Im östlichen teil ist man ganz auf die Familie eingestellt und hat hier den „Piratenstrand“ errichtet. An diesem gibt es ein Klettergerüst, Spielplätze und Trampoline für die Kleinen. Aber auch den Eltern wird gewiss nicht langweilig. Ihr könnt verschiedene Wassersportarten ausprobieren oder selbst euer Equipment mitbringen.

Wenn ihr etwas mehr Ruhe sucht, solltet ihr in der Hauptsaison auf die Randgebiete des Strandes ausweichen. In verschiedenen Abschnitten ist an diesem Teil der Ostsee auch FKK gestattet. In einigen Abschnitten dürfen Hunde das ganze Jahr frei herumlaufen und mit ins Wasser. Ab Oktober dann auch wieder am gesamten Strand von Warnemünde.

  • Parkplätze: vorhanden, teilweise kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… alle, vom Windsurfer bis Kleinkind, FKK-Freunde und Hundeliebhaber

Lieber an die Nordsee? Wir zeigen euch die 10 schönsten Nordseestrände>>

3. Weststrand Darß, Mecklenburg-Vorpommern


Auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst findet ihr den einmalig schönen Naturstrand Weststrand. Das Besondere an ihm: er liegt inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und wird euch mit seiner einzigartigen Landschaft sicher verzaubern. Bis an den Strand heranstehen hier Bäume. Vom steten Wind sind sie  in eine Richtung geformt, deswegen nennt man sie auch Windflüchter.

Der Strand ist rund 14 Kilometer lang und in weiten Teilen naturbelassen und ohne touristische Infrastruktur. Wenn ihr davon ein bisschen mehr wollt, dann solltet ihr an den Nachbarstrand, den Strand von Prerow gehen. Dort findet ihr auch einen beliebten FKK-Strand, nämlich den Nordstrand von Prerow. Dieser FKK-Strand an der Ostsee ist schon seit über 50 Jahren einer der beliebtesten FKK-Strände in Deutschland und an der deutschen Ostsee.

Am Westtrand von Darß findet ihr neben Ruhe und Natur auch einen Leuchtturm und das Naturaneum, ein kleines Museum, welches sich mit der Geschichte und der Flora und Fauna des Nationalparks befasst. Zusätzlich gibt es hier eine Gaststätte.

  • Parkplätze: vorhanden
  • Besonders geeignet für… Naturliebhaber, FKK-Freunde, Aktivurlauber, Romantiker, Ruhesuchende

4. Ostseebad Karlshagen, Usedom


Auf der Insel Usedom findet ihr die schönsten Ostseestrände. Der Strand ist insgesamt rund 42 Kilometer lang und erstreckt sich vom polnischen Swinemünde bis nach Peenemünde. Einer dieser Abschnitte gehört zum Ostseebad Karlshagen. Am feinen Sandstrand findet ihr gemütliche Strandkörbe zum Mieten und könnt dabei die Aussicht auf das Meer und die Umgebung genießen.

Der Strand ist rund 70 Meter breit und auch im Sommer findet ihr garantiert noch ein Plätzchen, an dem ihr für euch seid. Ansonsten könnt ihr euch auch in die angrenzende Dünenlandschaft zurückziehen. Für Familien mit Kindern ist der Strand optimal geeignet, denn er fällt flach ins Wasser ab und Wellen treten hier nur an stürmischen Tagen auf.

Außerdem findet ihr am Strand, beziehungsweise dahinter ausreichend sanitäre Anlagen sowie gastronomische Angebote.

Macht unseren Test und findet heraus, welche Ostseeinsel am besten zu euch passt>>

  • Parkplätze: vorhanden, teilweise kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… alle, die Strandurlaub an der Ostsee mögen

5. Südstrand, Fehmarn


Der Südstrand auf der größten Ostseeinsel Schleswig-Holsteins ist einer der beliebtesten Strände von ganz Fehmarn. Am Südstrand erwarten euch feiner weißer Sand und blaues Meer. Der Strand fällt ins Wasser seicht ab, sodass auch Familien mit Kindern an diesem Strand glücklich werden. Euren Tag könnt ihr entweder im Strandkorb verbringen, die ihr hier überall mieten könnt. Oder ihr stellt eure eigene Strandmuschel auf.

Auf der angrenzenden Strandpromenade findet ihr Restaurants, Kioske und Eisdielen – so lässt es sich an diesem schönen Ostseestrand aushalten. Reizvoll ist auch die Aussicht, die ihr vom Strand auf die Fehmarnsund-Brücke habt.

Während der Hauptsaison kann es am Südstrand schon mal recht voll werden. Wenn ihr Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, dann solltet ihr den Strand lieber erst gegen Abend besuchen. Im Wasser könnt ihr nur schwimmen, weitere Wassersportarten sind an diesem Strandabschnitt nicht gestattet, ebenso wenig wie FKK oder Hunde. Für all dieses müsst ihr euch weiter in Richtung Wulfener Hals bewegen.

  • Parkplätze: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Familien, Sonnenanbeter, alle, die Strandurlaub mögen

6. Schönberg, Schleswig-Holstein


Der acht Kilometer lange Strand von Schönberg (Holstein) gehört zu den schönsten Stränden an der Ostsee und darf auf unserer Liste auf gar keinen Fall fehlen. Der Strand besteht aus feinem und weißem Sand und das Wasser zeigt sich hier in malerischen Blautönen. Je nach Vorliebe findet ihr auf dem Strand garantiert den passenden Strandabschnitt für euch. Partys am Strand gehören hier ebenso dazu, wie einsame Stellen für einen romantischen Spaziergang zu zweit. Das Ufer fällt seicht ins Wasser ab und Kinder und Nichtschwimmer sind am Strand von Schönberg gut aufgehoben.

Entlang des Strandes führt ein asphaltierter Weg, den ihr mit dem Rad oder Inlinern abfahren könnt. Auch für Kite- und Windsurfer gibt es einen Strandabschnitt, genauso wie für Segler, Wakeboarder, Paddler und Tretbootfahrer. Das Urlaubsfeeling wird hier noch verstärkt von so schönen Namen wie Schönberg-Kalifornien oder Schönberg-Brasilien. Überall findet ihr kulinarische Angebote sowie Sanitäranlagen. Und auch Hunde dürfen an einigen Abschnitten mit ins Wasser und am Strand frei umherlaufen.

Beliebt ist auch der Schönberger FKK-Strand. Er liegt versteckt hinter den Dünen, sodass ihr dort beim hüllenlosen Strandvergnügen vor neugierigen Blicken geschützt seid.

  • Parkplätze: vorhanden und teilweise kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… alle, vom Kleinkind über Wassersportler, Badeurlauber bis FKK-Freund

7. FKK Strand Schaabe, Rügen


Die Schaabe auf Rügen ist eine rund 12 Kilometer lange Nehrung, die die Halbinseln Jasmund und Wittow miteinander verbindet. Zwischen dem Ostseebad Glowe und dem Ostseebad Breege-Juliusruh findet ihr in der einmalig schönen und naturbelassenen Dünenlandschaft den 10 Kilometer langen Sandstrand auf der Schaabe. Hier geht es recht ruhig und beschaulich zu, auch im Sommer. Wie soll man sich an einem 10 Kilometer langen Strand schon auf die Füße treten? Einen ruhigen Platz zu zweit oder mit der Familie findet ihr hier garantiert.

Wenn ihr eine gute touristische Infrastruktur möchtet, dann solltet ihr euch mehr in Richtung der beiden angrenzenden Ostseebäder orientieren. Dort findet ihr alle Annehmlichkeiten, vom Strandkorb bis zum Imbiss. Wenn euch der Sinn aber nach etwas mehr Natürlichkeit und vor allem der Möglichkeit auf FKK steht, dann solltet ihr euch auf der Schaabe aufhalten. Wunderbarer Sandstrand und herrliches Wasser sowie eine malerische Dünenlandschaft bestimmen hier das Bild.

Auch als Nicht-FKKler seid ihr am Strand der Schaabe übrigens herzlich willkommen. Vielleicht lasst ihr euch ja von der Atmosphäre anstecken und wagt einen hüllenlosen Tag am Strand. Genauso gerne wie Anhänger der FK-Kultur nutzen auch Hundebesitzer mit oder ohne Kleidung den Sandstrand.

  • Parkplätze: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… FKK-Liebhaber, Aktivurlauber, Naturliebhaber, Hundebesitzer, Familien, Sonnenanbeter

8. Heringsdorf, Usedom


Der schöne Strand im Ostseebad Heringsdorf punktet nicht nur mit seinem feinen Sand, sondern auch mit der längsten Seebrücke in ganz Deutschland. Rund 508 Meter ragt sie in die Ostsee. Von der Spitze habt ihr einen schönen Blick auf Meer und Strand. Außerdem könnt ihr dort bei Wind und Wetter bummeln gehen oder im Restaurant einkehren.

Den besonderen Charme von Heringsdorf machen natürlich auch die stilvollen Villen direkt am Strand aus. Die Bäderarchitektur des 19. und 20. Jahrhunderts verleiht dem Ostseebad ein ganz besonderes Flair. Im Sommer könnt ihr euch am Strand einen Strandkorb für den Tag mieten oder euch gleich im größten Strandkorb der Welt niederlassen. Dieser steht an der Strandpromenade und fasst bis zu 90 Personen.

Familien mit Kindern schätzen die Familienfreundlichkeit des Strandes. Seichtes Wasser, Spielplätze oder eine Minigolfanlage sind da nur einige Beispiele. Weitere Möglichkeiten, sich am Strand auch sportlich auszutoben sind Stand-Up-Paddling, Beachvolleyball, Yoga oder Strandgymnastik könnt ihr hier ausprobieren. Außerdem findet ihr an der Strandpromenade einen Fitnessparcours mit verschiedenen Geräten.

Auch gastronomisch werdet ihr am Strand und an der Promenade versorgt – vom einfachen Imbiss bis zum noblen Restaurant ist dort für jeden Urlaubergeldbeutel etwas zu haben.

  • Parkplätze: vorhanden und kostenpflichtig, in der Saison kann es sehr voll werden
  • Besonders geeignet für… alle, die Strandurlaub mögen

9. Timmendorf, Poel

Ein Beitrag geteilt von Falk (@backskiste) am


Der Strand von Timmendorf auf der Insel Poel (nicht zu verwechseln mit dem Timmendorfer Strand in der Lübecker Bucht) ist ein herrliches Fleckchen Erde, wenn ihr gerne Surfen oder Kiten möchtet und einen naturbelassenen und ruhigeren Strand sucht. Aber nicht nur Wassersportler finden hier optimale Bedingungen, auch für Familien ist der Timmendorf Strand perfekt geeignet. Das Wasser ist sehr flach und wird nur langsam tiefer. Dadurch ist nicht nur der Einstieg ins Meer für kleine Kinder gut zu bewältigen, sondern das Wasser wärmt sich hier auch besonders schnell auf.

Der feine und weiße Sand lädt zum Buddeln und Sandburgen bauen ein oder einfach zu einem kleinen Spaziergang am Strand. Dort findet ihr auch sanitäre Anlagen und gastronomische Angebote. Anhänger der FK-Kultur und Hundebesitzer finden in Richtung Camping Platz einen Abschnitt nur für ihre Bedürfnisse.

  • Parkplätze: vorhanden
  • Besonders geeignet für… Familien, Romantiker, Naturliebhaber, Nacktbader, Hundebesitzer

10. Graal-Müritz, Mecklenburg-Vorpommern

Ein Beitrag geteilt von biggifee (@biggifee) am


Zwischen Rostock und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegt einer der schönsten Ostseestrände, nämlich der des Ostseeheilbades Graal-Müritz. Der rund fünf Kilometer lange und bis zu 40 Meter breite Strand lockt jedes Jahr eine große Zahl von Besuchern an. Die Wasserqualität ist hier besonders gut und wenn ihr euch nicht auf den Sand legen wollt, könnt ihr am Strand einen Strandkorb für einen Tag mieten.

Der Strand fällt sanft ins Wasser ab, sodass es auch viele Familien hier herzieht. Hinter dem Strand erwarten euch romantische Fischerdörfer und Bündner-Häuser, die für zusätzliche Strandromantik sorgen. Auch die Seebrücke in Graal-Müritz verschafft dem Strand eine ganz besondere Atmosphäre. Für Kinder gibt es verschiedene Spielplätze, Erwachsene können Beachvolleyball spielen oder einfach einen Spaziergang am Strand unternehmen. Das Sportangebot ist an diesem Strand nicht ganz so groß wie an anderen Ostseestränden, aber rund um Graal-Müritz findet ihr Rad- und Wanderwege, die sich für sportliche Aktivitäten anbieten.

Auch Hundebesitzer und FKK-Freunde finden am Strand von Graal-Müritz Abschnitte nur für sie. Das Nacktbaden hat hier eine besonders lange Tradition und wird schon seit rund 100 Jahren betrieben.

  • Parkplätze: vorhanden und kostenpflichtig
  • Besonders geeignet für… Familien, Ruhesuchende, Naturliebhaber, FKK-Freunde, Hundebesitzer

Geheime Strände an der Ostsee

Die Deutschen und Gäste aus dem Ausland lieben die Strände der deutschen Ostsee. So kann es hier in der Hauptsaison schon mal recht voll werden. Warnemünde, Timmendorfer Strand, Usedom oder Rügen sind besonders beliebt und dementsprechend gut besucht. Aber überall gibt es noch die Möglichkeit, etwas Ruhe und Abgeschiedenheit zu finden. Besonders geeignet sind dafür die Schaabe auf Rügen oder etwa die Strände von Fischland-Darß-Zingst. Ein weiterer Strand, an dem es im Sommer noch recht beschaulich zugeht, ist das Ostseebad Thiessow auf Rügen. Ganz am östlichsten Zipfel der Insel findet ihr das kleine Paradies. Hier könnt ihr am vier Kilometer langen Sandstrand relaxen, baden oder surfen.

Ebenfalls etwas ruhiger und beschaulicher zu geht es an den Stränden von Schwedeneck, zwischen Eckernförde und Kiel in Schleswig-Holstein. Dort findet ihr vom touristisch gut erschlossenen Strand bis zum naturbelassenen Fleckchen alles, was das Herz begehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *