Die malerische Stadt Straßburg im Osten von Frankreich liegt nur wenige Kilometer hinter der deutschen Grenze und bietet sich für einen Kurzurlaub ideal an. In der „Hauptstadt Europas“ findet ihr eine wunderschöne und abwechslungsreiche Altstadt. Euch erwarten romantische Bootsfahrten auf dem Ill. Ihr besucht das Viertel der Europäischen Institutionen und erfahrt mehr über die Arbeit der Europäischen Union. Die ganze Stadt ist ein Abbild ihrer wechselvollen Geschichte zwischen den unterschiedlichen Nationen.

Welche Straßburg Sehenswürdigkeiten ihr euch unbedingt anschauen solltet, haben wir für euch zusammengestellt.

1. Straßburger Münster

Münster in Straßburg

Eine der wichtigsten Straßburg Sehenswürdigkeiten ist das Straßburger Münster. Schon von weitem erhebt sich das gotische Bauwerk. Das Münster zählt zu den bedeutendsten Kathedralen der europäischen Architekturgeschichte sowie zu den größten Sandsteinbauten der Welt.

Besonders sehenswert ist das Straßburger Münster wegen seiner filigran und reich verzierten Außenfassade. Vor allem der 140 Meter hohe Turm, die Hauptfassade mit den Portalstatuen und die Fensterrosen mit einem Durchmesser von rund 15 Metern sind besonders sehenswert.

Vom nie vollendeten Südturm aus habt ihr von einer Aussichtsplattform in etwa 66 Metern Höhe einen tollen Panoramablick auf Straßburg und die Rheinebene. Die Plattform erreicht ihr nur zu Fuß über 322 Stufen. Eine Anstrengung, die sich aber wirklich lohnt. Auch das Innere des Münsters wird euch beeindrucken. Die Decke des Mittelschiffs ist 32 Meter hoch und 16 Meter breit. Die Fenster der Kathedrale sind verzierte Bleiglasfenster, vor allem aus dem 14. Jahrhundert.

Ein weiteres Highlight im Münster ist astronomische Uhr. Ihr findet sie im Südschiff der Kirche. Die erste astronomische Uhr stammt aus dem Jahr 1353. Heute befindet sich an ihrer Stelle eine Uhr aus dem Jahr 1842. Sie ist ein einzigartiges Meisterwerk, das die Erdbahn, die Mondbahn und die Bahnen der Planeten Merkur bis Saturn anzeigt.

Besucht, wenn möglich das Straßburger Münster um die Tagundnachtgleiche. Dann könnt ihr eine spektakuläre Beobachtung machen. Etwa um die Mittagszeit wandert dann bei Sonnenschein ein grüner Strahl durch die Kirche. Dieser kommt zustande, weil dann die Sonne genau durch den grünen Fuß von Judas fällt.

Unser Tipp: In den Monaten Juli und August wird mit Einbruch der Dunkelheit ein Teil der Außenfassade mit Licht und Musik in Szene gesetzt.

Öffnungszeiten des Straßburger Münsters: montags bis samstags von 9.30 bis 11.15 und von 14 bis 17.45 Uhr, sonntags von 13 bis 17.30 Uhr

Öffnungszeiten der Aussichtsplattform: von Oktober bis März von 10 bis 18 Uhr, von April bis September von 9.30 bis 20 Uhr

Eintritt: der Eintritt in die Kirche kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Der Aufstieg zur Aussichtsplattform kostet 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro


Auch interessant: Frankreichs schönste Städte


2. Petite France

Petite France

Eine bedeutende Straßburg Sehenswürdigkeit ist das ehemalige Viertel der Fischer, Gerber und Müller im Herzen der Stadt. Heute ist diese Touristenattraktion unter dem Namen Petite France bekannt. Dicht an dicht drängen sich bunte Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Entlang des Ill und drei Kanälen zieht sich das Viertel.

Ihr könnt einen romantischen Spaziergang durch die engen und kleinen Kopfsteinpflastergassen unternehmen oder an einem der traumhaften Plätze verweilen. Auf einer belebten Fußgängerzone, die bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist, könnt ihr nach Herzenslust einkaufen.

Heute ist dieses Viertel ein echter Publikumsmagnet, früher allerdings war es hier weit weniger angenehm. In der Luft hing der durchdringende Geruch von Tierhäuten. Im Mittelalter bot das Viertel Dieben und Gaunern Unterschlupf und ein florierendes Rotlichtviertel zog weitere windige Gestalten an. Seinen Namen hat das Viertel von einem ehemaligen Militärkrankenhaus. Hier wurden Soldaten von Syphilis, damals als Franzosenkrankheit bezeichnet, geheilt.

Unser Tipp: Unternehmt eine Bootsfahrt durch Petite France. Vom Wasserweg aus erlebt ihr das malerische Viertel noch einmal ganz neu. Besonders schön ist dieses Erlebnis bei Abenddämmerung oder in der Nacht.

Ihr wollt noch mehr Frankreich? Hier findet ihr die besten Sehenswürdigkeiten Frankreichs

 


Hotelgutscheine für Frankreich

Frankreich Kurztrip: Paris, Straßburg, Marseille uvm.  schon ab 44,50 €

Zu den Angeboten »

 

3. Viertel der Europäischen Institutionen

Europäisches Parlament

Straßburg ist Sitz des Europäischen Parlamentes, des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und dem Europarat. Diese drei Institutionen der Europäischen Union bringen nicht nur weltpolitisches Flair in die Stadt, sondern auch die Gebäude dieser Einrichtungen sind echte Straßburger Sehenswürdigkeiten.

Ihre Architektur steht im krassen Gegensatz zur Straßburger Altstadt oder wilhelminischer Neustadt und macht das Stadtbild von Straßburg außergewöhnlich. Im Gebäude des Europäischen Parlamentes wurde 2017 ein neuer Besucherbereich eröffnet, den ihr euch unbedingt anschauen solltet.

In einem Panorama-Kinosaal erlebt ihr eine Sitzung im Plenarsaal des Europäischen Parlamentes. Fast so, als wärt ihr live dabei. An interaktiven Stationen könnt ihr außerdem mehr über die Zusammensetzung des Parlamentes, die Funktionsweise der Institutionen und deren Aufgabenbereiche erfahren.

Ihr könnt außerdem nachvollziehen, welche Projekte die Europäische Union finanziell unterstützt und mehr über die Arbeit der Abgeordneten erfahren. In einem Rollenspiel könnt ihr die Arbeit des Europäischen Parlaments simulieren und lernt so Zusammenhänge und die Arbeit des Parlamentes kennen. Auch in Brüssel gibt es Einrichtungen des Europäischen Parlamentes.

Öffnungszeiten: von montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr

Weitere Informationen für eine eventuell nötige Anmeldungen findet ihr hier

Interessant: Welche Sehenswürdigkeiten in Brüssel noch auf euch warten, lest ihr hier

4. Palais Rohan

Palais Rohan

Diese beeindruckende Straßburger Sehenswürdigkeit beherbergt heute drei interessante Museen: das Kunstgewerbemuseum, das Museum für Bildende Kunst und das Archäologische Museum.

Ursprünglich wurde der Palais Rohan 1731 bis 1742 als Residenz des Erzbischofs erbaut. Der Name bezieht sich auf den damaligen Kardinal Armand-Gaston-Maximilien de Rohan-Soubise. Rund 100 Jahre lang stellte seine Familie die Bischöfe. Heute gehört es zu den schönsten französischen Bauwerken des 18. Jahrhunderts.

Seit 1870 ist er Sitz der kaiserlichen Museen Straßburg. Aber auch von außen ist das Gebäude allein schon mehr als beeindruckend. Vor allem die zum Ill hin zeigende Fassade wirkt besonders imposant. Aber auch der dreigeteilte Innenhof, den ihr durch ein großes Haupttor betretet, ist ebenfalls sehenswert.

Kunstgewerbemuseum

Das Kunstgewerbemuseum findet ihr im Erdgeschoss des Palais Rohan und umfasst zwei Sammlungen. Zum einen könnt ihr dort die prächtigen Suiten der Rohan-Dynastie bewundern und zum anderen eine Sammlung von Kunstgewerbe aus dem 18. Jahrhundert. Außerdem werden einige mechanische Spielzeuge aus der Privatsammlung von Tomi Ungerer gezeigt.

Museum für Bildende Kunst

Im ersten Stock des Palais Rohan wartet eine weitere Attraktion Straßburgs auf euch. Das Museum für Bildende Kunst führt euch auf einen Rundgang durch die künstlerischen Schulen und Werke vom 17. Bis ins 19. Jahrhundert. Ihr könnt frühe Maler aus Italien und Flandern sehen, Raffael, El Greco oder Botticelli aus Renaissance und Manierismus. Außerdem Werke von Rubens, Goya, Delacroix und Corot.

Unser Tipp: Wenn ihr eine umfassende Sicht auf die Kunst haben wollt, dann solltet ihr in das Museum für moderne zeitgenössische Kunst gehen. Es schließt chronologische an das Museum der Bildenden Künste an und deckt die Zeit von 1870 bis in die Gegenwart ab.

Archäologisches Museum

Im Untergeschoss des Plais Rohan findet ihr schließlich das dritte Museum. Das Archäologische Museum ist das älteste Museum Straßburgs und wurde bereits im 18. Jahrhundert ins Leben gerufen. Hier könnt ihr die Geschichte von Straßburg und des Elsass von der frühen Vorgeschichte bis zum Anfang des Mittelalters entdecken.

Öffnungszeiten für alle drei Museen: täglich, außer dienstags von 10 bis 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene zahlen 6,50 Euro, Studenten bis 25 und Senioren ab 60 Jahren zahlen 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Homepage: https://de.musees.strasbourg.eu/

 

 

5. Spaziergang durch Straßburg

Vauban-Damm

Bei eurem Kurzurlaub in Straßburg solltet ihr einen ausgiebigen Spaziergang durch die Straßburger Altstadt mit einplanen. Schlendert durch Petite France, entlang der alten Stadtmauer und genießt den Ausblick vom Vauban-Damm. Diese zwischen 1686 und 1700 errichtete Damm mit Schleusenanlage konnte das Vorfeld der Stadtbefestigung zur Sicherung gegen Angreifer fluten. Ihr lauft weiter zur Église Saint-Thomas und erreicht dort die Rue du Vieux-Marche-aux-Poisson, wo auf einem Flohmarkt Kunst und Bücher angeboten werden. Ihr findet dort aber auch regionale Spezialitäten.

Lasst euch einfach ein wenig treiben und lasst das Flair von Straßburg auf euch wirken. Nicht nur die Altstadt auch die Straßburger Neustadt solltet ihr euch anschauen. Hier ist das Stadtbild nämlich ein ganz anderes als in der verträumten Altstadt.

Die Straßburger Neustadt ist um eine rund 1,5 Kilometer lange Monumentalallee gebaut, das Stadtbild wird hier bestimmt von großzügigen Plätzen und herrschaftlichen Villen. Es entstand während der wilhelminischen Zeit und sollte dabei helfen, Straßburg zur Hauptstadt des Reichslandes Elsass-Lothringen zu machen. Besonders beeindruckende Bauwerke sind hier der Palais du Rhin, der ehemalige Kaiserpalast und die prächtigen Villen in historisierendem Stil. Seit 2017 gehört das sogenannte „Deutsche Viertel“ zum UNSECO-Weltkulturerbe.

Unser Extra-Tipp: Nutzt für euren Aufenthalt in Straßburg den Straßburg-Pass. Er ist der perfekte Begleiter für euren Städtetrip nach Straßburg. Er ist drei Tage gültig und kostet für Erwachsene 21,50 Euro. Ihr bekommt damit freien Eintritt in ein Museum eurer Wahl, könnt die Aussichtsplattform des Münsters kostenfrei besuchen oder fahrt umsonst mit einem Boot über die Wasserwege von Straßburg.

Zum halben Preis kommt ihr in ein zweites Museum eurer Wahl, könnt einen Stadtrundgang mitmachen oder eine Führung per Audioguide erleben. Für Kinder gibt es ebenfalls einen Straßburg-Pass. Dieser kostet für Kinder von 4 bis 12 Jahren 10 Euro, für Kinder zwischen 13 bis 17 Jahren 15 Euro. Die Straßburg-Pässe gibt es in den Niederlassungen des Fremdenverkehrsamts Straßburg, zum Beispiel am Straßburger Münster.

6. Museum für moderne und zeitgenössische Kunst


Ein weiteres tolles Museum in Straßburg ist das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, auch MASCS genannt. Neben seiner Dauerausstellung, die auf rund 5000 Quadratmetern moderne Kunst zeigt, hält es auch Platz für die junge Generation von Künstler der aktuellen Kunstszene vor. Drei bis vier wechselnde Ausstellungen im Jahr machen das MAMCS zu einem ganz besonderen Erlebnis für Kunstliebhaber von zeitgenössischen Kunstwerken.

Ihr könnt Skulpturen, Malerei, grafische und fotografische Kunst ansehen. Vertretene Künstler sind unter anderem, Gustave Doré, Max Klinger, Hans Arp, Nadar oder Paul Klee. Das heutige Museum wurde von 1995 bis 1998 erbaut. Die Sammlung zeitgenössischer und moderner Kunst gibt es allerdings schon seit 1871.

Öffnungszeiten: täglich, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene zahlen 10 Euro, Studenten bis 25 Jahren und Senioren ab 60 Jahren zahlen 6,50 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Homepage: https://de.musees.strasbourg.eu/

7. Elsässische Weinstraße


Wenn ihr nach Straßburg reist, dann ist die Elsässische Weinstraße nicht weit. Deswegen solltet ihr unbedingt einen Abstecher dorthin einplanen. Auch wenn sie damit keine Straßburger Sehenswürdigkeit im eigentlichen Sinne ist, gehört sie doch mit auf diese Liste. Die Elsässische Weinstraße führt über 170 Kilometer von Norden nach Süden.

Den Verlauf der Route könnt ihr an der Beschilderung gut erkennen. Eine goldene Traube mit Weinglas und der Aufschrift „Route des Vins d’Alsace“ weist euch den Weg.

Die Straße führt euch durch malerische Weinberge und verträumte Dörfer. Mit Blumen behangene Balkone und bewachsene Straßendurchgänge erwarten euch. Von den Weinbergen habt ihr eine tolle Aussicht auf die umliegende Natur und das großen Weinanbaugebiet des Elsass. Weinlehrpfade, Weinstuben und Weinkeller entlang der Route machen einen Ausflug entlang der Weinstraße noch spannender.

Die herrschenden klimatischen Bedingungen sind besonders gut für die Rebstöcke. Trockene und warme Luft macht die Trauben aus dem Elsass so unverwechselbar. Hauptsächlich werden sieben Rebsorten an der Elsässischen Weinstraße angebaut. Die am häufigsten vertretene Sorte ist der Riesling und der Pinot Blanc. Außerdem der Gewürztraminer, Pinot Gris, Sylvaner und Muscat. Di einzige rote Rebsorte, die auf etwa neun Prozent der Fläche angebaut wird, ist der Pinot noir.

Von Straßburg aus erreicht ihr am besten den nördlichen Teil der Weinstraße. Dieser beginnt in Marlenheim und erstreckt sich bis nach Molsheim. Besonders sehenswert ist das Dorf Obernai mit seiner einzigartigen Renaissance-Architektur.

Ihr könnt die Elsässische Weinstraße natürlich nicht nur als Gruppe oder Paar besuchen. Die Region eignet sich auch hervorragend für einen Ausflug mit Kindern. Entlang der Weinstraße kommt ihr mit dem Fahrrad am besten voran. Wer nicht ganz so fit ist, sollte die Strecke lieber mit einem E-Bike fahren.

8. Straßburg für Verliebte

Brücke in Straßburg mit Schlössern

Jedes Jahr zum Valentinstag schickt sich die Stadt Straßburg an, für alle Verliebten zu einem Mekka der Romantik zu werden. Wenn ihr also noch auf der Suche nach einem romantischen Reiseziel seid, dann ist das Festival „Straßbourg Mon Amour“ für euch genau das richtige.

Vom 9. bis 18. Februar 2018 wird ganz Straßburg zu einer Sehenswürdigkeit. Romantische Konzerte, Tanzveranstaltungen, entspannte Dinner zu zweit, all das könnt ihr dann erleben. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt werden in verträumten Lichterglanz getaucht, sodass euer Winterspaziergang durch die schmalen Gassen von Petite France noch schöner wird.

Wenn ihr noch mehr Tipps für romantische Reiseziele sucht: Hier gibts Ideen für den Pärchenurlaub

Karte Straßburg Sehenswürdigkeiten


Lust auf Straßburg?

günstige Hotels>>


 

2 Kommentare zu “Straßburg Sehenswürdigkeiten: Die 8 besten Attraktionen für 2018

    1. Vielen Dank! Wir wünschen einen großartigen Kurztrip nach Straßburg und sind gespannt, was wohl am besten an der Stadt gefallen wird.
      Ein nettes Café? Ein tolle Route durch die Stadt? Lasst es uns wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *