Wir haben die besten Tipps für Dresden zusammengestellt, damit deine Reise in die Stadt ein voller Erfolg wird. Von der Semperoper bis zur Frauenkirche und der Dresdner Altstadt findest du hier die Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Außerdem geben wir dir Geheimtipps, wie du das Nachtleben von Dresden so richtig auskostest und welche Bars und Clubs du unbedingt besuchen solltest.

Dresden günstig erleben mit City Card und Vorteilskarte

Besonders günstig kannst du Dresden entdecken, wenn du eines der günstigen Angebote wie die City Card oder die Vorteilskarte Dresden for Friends nutzt. Mit der Dresden City Card fährst du mit Bus und Bahn in der ganzen Stadt kostenlos für so viele Tage, wie du möchtest.

Unser Tipp für deinen Trip nach Dresden:

Mit der City Card bekommst du außerdem Ermäßigungen für zahlreiche Touren, Veranstaltungen und Restaurants in Dresden. Die Dresden City Card kannst du für dich als Einzelperson oder auch für deine ganze Familie kaufen. Mit der 2-zu-1-Vorteilskarte Dresden for Friends wiederum kannst du bei über 200 Vorteilspartnern von einem ganz besonderen Angebot profitieren: Wenn du bei einem der Partner Kinotickets, ein leckeres Essen im Restaurant, Theaterkarten und vieles mehr kaufst, ist jeweils die günstiger oder gleichwertige von zwei Leistungen kostenfrei. So kannst du mit deinem Partner voll und ganz von allem profitieren, was Dresden dir bietet – und ihr zahlt aber jeweils nur für eine Person.

Kaufen kannst du die Dresden City Card am Hauptbahnhof und an der Frauenkirche zu einem Preis von 10 Euro (1 Tag) und 15 Euro für 2 tage.

Dresden Tipps

Die Top 5 der Sehenswürdigkeiten von Dresden

Bevor wir dir die Geheimtipps für deine Tour durch Dresden verraten, kommen wir erst einmal zu den absoluten Must-Sees: Diese interessanten Bauwerke und Orte in Dresden sind die Top 5 der Sehenswürdigkeiten, die jeder, der einmal in Dresden war, gesehen haben sollte! Egal, ob du nur ein Wochenende oder gleich mehrere Urlaubstage in der Stadt verbringst – nicht umsonst ist Dresden eines der beliebtesten Ausflugsziele in ganz Deutschland.

1. Die Dresdner Frauenkirche:

Im Zweiten Weltkrieg fast vollkommen zerstört, wurde die Dresdner Frauenkirche anschließend mithilfe von Spenden – vor allem aus dem Ausland – wieder aufgebaut. Heute ist sie eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, das wie kaum ein anderes Bauwerk für die bewegte Geschichte Deutschlands steht. Die Frauenkirche liegt direkt am Neumarkt – dem zentralen Platz mit zahlreichen Cafés, Restaurants und kleinen Shops. So kannst du deine Tour durch die Dresdner Innenstadt bequem mit einem Abstecher zur beeindruckenden Frauenkirche kombinieren. Der Eintritt für Erwachsene mit der Dresden City Card kostet 6 Euro (regulär 8 Euro). Der Eintrittspreis für Ermäßigte beträgt 5 Euro.

2. Die Semperoper:

Ein weiterer Tipp für deine Tour durch Dresden ist die prunkvolle Semperoper. Diese beherbergt die sächsische Staatsoper Dresden und befindet sich im historischen Kern der Stadt. Benannt wurde das Gebäude nach dem Architekten Gottfried Semper. Heute ist sie nicht nur ein besonders bedeutendes und beeindruckendes historisches Gebäude, sondern auch ein kultureller Hotspot – nutze deinen Aufenthalt in Dresden doch, um einer Ballettaufführung, einer Oper oder einem Symphoniekonzert in der exzellenten Staatsoper beizuwohnen! Öffentliche Führungen durch die Semperoper kosten 11 Euro pro Person.

3. Der Dresdner Zwinger:

Ein weiteres bekanntes Bauwerk und zugleich Kunstwerk in Dresden, das du auf keinen Fall verpassen solltest, ist der Dresdner Zwinger. Der Gebäudekomplex wurde von dem Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann und dem Bildhauer Balthasar Permoser im 18. Jahrhundert erdacht und in Auftrag gegeben. An die zahlreichen aneinander schließenden Bauwerke im Stil des Barock grenzen wunderschöne Gartenanlagen, die zum Verweilen einladen. Der Eintrittspreis liegt bei 10 Euro.

4. Der Dresdner Zoo:

Nicht nur, wenn du mit deiner ganzen Familie und kleinen Kindern in Dresden bist, ist der Zoo eine der größten Attraktionen der Stadt. Über 1500 Tiere und fast 399 verschiedene Arten findest du hier – nicht der einzige Grund, warum der Zoo in Dresden einer der berühmtesten Deutschlands ist. Wie wäre es also, wenn du deine Tour durch Dresden auch dazu nutzt, einen Abstecher in den Zoo zu machen? So sind auch die Jüngsten glücklich: Erst schaut ihr euch die Dresdner Innenstadt an, anschließend geht es in den Zoo und ihr besucht die verschiedensten Tiere aus aller Welt. Die Preise für Erwachsene liegen bei 12 Euro. Die Tickets für Kinder kosten 4 Euro und Ermäßigte (Studenten, Auszubildende, Schüler, Schwerbehinderte) zahlen 8 Euro.

5. Das Grüne Gewölbe:

Auf deinem Trip nach Dresden sollten natürlich auch Museumsbesuche auf der To Do-Liste stehen. Schließlich findest du in Dresden einige der besten Museen in ganz Deutschland. Eines davon ist das sogenannte Grüne Gewölbe, eine große Sammlung, die nach dem Saal benannt ist, in dem sie ursprünglich gezeigt wurde. Es handelt sich dabei um die Sammlung der ehemaligen Schatzkammer der Wettinger Fürsten, die die umfangreichste Kleinodiensammlung in ganz Europa ist. Ausgestellt werden diese Schätze aus den Epochen zwischen Renaissance und Klassizismus im Westteil des Dresdner Residenzschlosses. Den Besuch des Museums kannst du direkt mit deinem Shoppingtrip verbinden, denn das Residenzschloss, das noch weitere Ausstellungen beherbergt, befindet sich in der Innenstadt von Dresden.

Eintrippspreis: 12 Euro

>> Sehenswürdigkeiten Dresden <<<

Dresden Sehenswürdigkeiten in einer Karte

 

Entdecke die City auf einer Stadtrundfahrt durch Dresden

Dresden bietet dir die Möglichkeit zu zahlreichen Aktivitäten. Die schönsten Bauwerke und die interessantesten Orte der Stadt kannst du dir am besten von einem der unverkennbaren roten Doppeldecker-Busse ansehen.

Hop on Hop off heißt hier das Prinzip:

Du lässt dich bequem zu den spannendsten Ecken der Stadt fahren und kannst je nach Belieben an jeder der 22 Haltestellen, die der Bus anfährt, aus- oder einsteigen. So kommst du bequem zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und kannst dir gleichzeitig deinen Zeitplan für die Stadtrundfahrt individuell einteilen. Die Fahrten durch Dresden sind auch mit einer Führung kombinierbar und eine schöne Gelegenheit, um innerhalb kurzer Zeit die schönsten Ecken der Stadt zu sehen. So lernst du die interessantesten Orte der Stadt kennen und kannst dir außerdem ihre Geschichte erklären lassen.

Sachkundige Gästeführer begleiten dich auch, wenn du Dresden bei einer Stadtführung zu Fuß erkundest. Du kannst diese Führungen sogar bei Nacht oder mit integriertem Dinner buchen. Dresden ist die perfekte Stadt für Sightseeing – schließlich haben nur wenige europäische Städte eine derart bewegte Geschichte durchgemacht wie diese. Und natürlich hält diese Stadt nicht nur die Sehenswürdigkeiten bereit, die wir dir in unseren Top 5 Tipps bereits gezeigt haben.

Wir haben hier auch einige besondere Insidertipps für Unternehmungen in Dresden für dich, damit deine Reise nach Dresden zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Hop on Hop off Stadtrundfahrt (22 Haltestellen): 20 Euro Erwachsene, 18 Euro Ermäßigte, Schwerbehinderte kostenlos

Schifffahrt in Dresden – die Weiße Flotte Dresden

Unser Tipp für Dresden: Entdecke die sächsische Landeshauptstadt von der Elbe aus! Egal, ob du einfach nur durch Dresden fahren oder weitere Ausflugsziele ansteuern möchtest. Die Sächsische Damfschifffahrt, auch Weiße Flotte genannt, ist die größte und älteste Raddampfer-Flotte der Welt. Hier schipperst du auf der Elbe mitten durch Dresden hindurch – und lernst die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive kennen. Vielleicht auch die perfekte Gelegenheit, einen romantischen Sonnenuntergang hinter den Dächern von Dresden zu erleben? Übrigens ist Dresden nicht nur als Großstadt interessant.

Unser Tipp:

Nutze deinen Trip nach Dresden auch für Ausflüge in die Umgebung – es lohnt sich!

Tickets unter: https://www.saechsische-dampfschiffahrt.de/

Ein von @48anne geteilter Beitrag am

Unsere Shopping-Tipps für deinen Trip nach Dresden

Dresden hält unzählige Geheimtipps und interessante Orte bereit, die es zu entdecken gilt. Du willst Dresden erleben, aber nicht nur die historischen Sehenswürdigkeiten beim Sightseeing bewundern? Natürlich kann man in der Großstadt, die mit über einer halben Million Einwohnern die zweitgrößte Stadt Sachsens ist, auch hervorragend shoppen. Und gehört nicht Shoppen zu den schönsten Aktivitäten in einer neuen Stadt? Hier sind unsere Insidertipps zum Einkaufen in Dresden:

Shopping in der Neustadt

Ein echter Geheimtipp, um Dresden in all seinen Facetten zu erleben, sind die Viertel Innere und Äußere Neustadt in Dresden. Das Barockviertel Innere Neustadt ist für eine große Vielfalt an kleinen und großen Geschäften und individuellen Shops bekannt. Zu den wohl bekanntesten Shopping Möglichkeiten zählt die Kunsthofpassage. Zudem findest du hier zahlreiche Galerien und Museen, sodass auch Kulturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Die wunderschönen Straßen mit den schicken Häusern und dem historischen Flair laden zum Flanieren ein und machen das Viertel zu einem echten Geheimtipp. Ebenso beliebt ist unter Dresdnern das absolute Szeneviertel, die Äußere Neustadt, in der hippe Cafés und Bars an die neuesten kleinen Läden grenzen.

Shopping in der Dresdner Altstadt

In der Dresdner Altstadt wiederum kannst du ganz besonders Sightseeing und Shopping miteinander verbinden. Wer sagt denn auch, dass man sich für seinen Städtetrip zwischen beidem entscheiden muss? Direkt am Hauptbahnhof von Dresden befindet sich der Wiener Platz, wo du zahlreiche Geschäfte findest. Und direkt an den Platz angrenzend zieht sich die Prager Straße durch die Dresdner Altstadt, die als eine der beliebtesten Einkaufsstraßen in ganz Deutschland gilt.

Der schönste Flohmarkt zum Stöbern in Dresden

Du willst in Dresden nicht nur einfach die bekannten Einkaufsstraßen entlang schlendern, sondern außerdem ganz besondere Schätze entdecken? Unser Geheimtipp für deine Shopping-Tour in Dresden ist der älteste Flohmarkt der Stadt, der Flohmarkt an der Albertbrücke. Dieser findet jeden Samstag an der Albertbrücke statt – direkt an der Elbe kannst du hier nach Herzenslust nach Trödel stöbern. Vielleicht findest du hier auch ein ganz besonderes Mitbringsel von deiner Städtetour?

Ein Beitrag geteilt von Anne (@anne_lph) am

Köstlich speisen in Dresden – die besten Restaurants

Dresden hat auch gastronomisch so einiges zu bieten. Du suchst ein Café oder ein Restaurant in Dresden? Unsere Tipps haben wir hier für dich zusammengestellt – und dabei befinden sich viele der besten Restaurants in Dresden auch noch an besonders interessanten Orten!

Ein Stück Kanada im Ontario in Dresden

Fleischliebhaber werden in diesem Steakhouse in Dresden auf den Geschmack kommen. Im Restaurant Ontario in Dresden wartet ein Stück Kanada auf dich. Auf der Karte stehen saftig gegrillte Steaks von Rind, Elch oder Bison, und die Einrichtung mit Stein, Leder und Holz entführt dich direkt ins ferne Kanada.

Ein Beitrag geteilt von Sylvie (@syl_2804) am

Sophienkeller

Wie dereinst am Hofe August des Starken speist du im Sophienkeller in Dresden. Du findest dieses Restaurant im Taschenbergpalais direkt in der Altstadt. Der Sophienkeller bietet dir neben einer besonders köstlichen Küche eine Erlebnisgastronomie der besonderen Art: Das Thema in dem Restaurant, das in einem stimmungsvollen Gewölbe untergebracht ist, lautet nämlich: Zeitreise in die Epoche des Barock!

Alte Meister

Im Café und Restaurant Alte Meister in Dresden kannst du direkt am Theaterplatz in stilvollem Ambiente die kreative Jahreszeitenküche von Küchenchef Markus Füßling genießen. Und das in einer besonderen Umgebung: Das Café und Restaurant befindet sich in den Räumlichkeiten des einstigen Braun‘schen Ateliers und ist das Museumscafé der weltberühmten gleichnamigen Galerie.

Ein Beitrag geteilt von ddmaxe (@ddmaxe) am

Kastenmeiers

Im Kurländer Palais mitten in der Altstadt von Dresden wartet im Restaurant Kastenmeiers Gourmet-Küche auf dich. Das Fischrestaurant hat sich auf eine leichte, kreative Küche spezialisiert und serviert dir das Beste vom Besten. Auf der Speisekarte stehen vor allem saisonale Zutaten aus der Region. Hinzu kommen die Spezialitätenwochen, in denen die Köche des Restaurants ihre Gäste mit stets neuen Kreationen überraschen.

Dresden 1900

Auch das Dresden 1900 liegt zentral und ist somit der ideale Anlaufpunkt für deinen Dresden-Trip. Direkt am Dresdner Neumarkt erwartet dich hier das ideale Restaurant für ein ausgedehntes Frühstück oder einen leckeren Brunch, und eine ausgesuchte Speisekarte für mittägliche und abendliche Restaurantbesuche. Außerdem erwartet dich hier das Flair einer vergangenen Zeit: Denn bei dem Dresden 1900 handelt es sich um ein Museumsrestaurant, in dem du unter anderem Dresdens ältesten erhaltenen elektrischen Triebwagen bestaunen kannst.

Pulverturm

Der Pulverturm an der Frauenkirche in Dresden macht seinem Namen alle Ehre: Hier speist du in historischem Ambiente und fühlst dich in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Und das nicht nur dank der kulinarischen Köstlichkeiten und der stimmungsvoll eingerichteten Räumlichkeiten: Auch das Personal des Restaurants ist gekleidet, als käme es direkt vom Hofe des Herrschers August des Starken.

Augustiner

Direkt an der Frauenkirche befindet sich ebenfalls das Augustiner. Hier bekommst du nicht nur süffiges Augustiner Bier. Das Restaurant ist ein echtes Wirtshaus mit bayrischem Flair und hier wird den Gästen dementsprechend das Beste aus der bayrischen Küche serviert – und das mit direktem Blick auf die Frauenkirche.

Die besten Bars – unsere Tipps für deinen Abend in Dresden

Dresden ist eine Großstadt mit einer lebendigen Bar- und Kneipenkultur. Nicht nur tagsüber lockt die Stadt mit zahlreichen Unternehmungen – auch nachts solltest du hier einmal auskosten, was sie zu bieten hat. Direkt aus dem Nightlife in Dresden haben wir hier unsere Geheimtipps für einige der besten Bars in der Stadt für dich.

Cocktails in der Karl May Bar

Hier bekommst du leckere und auch mal ausgefallene Cocktails – und das mitten in Dresden in einer Bar, die nach einer der berühmtesten Persönlichkeiten aus Sachsen benannt ist : Karl May erfand den Indianer Winnetou. Nicht umsonst ist man in Sachsen stolz auf ihn!

Ein perfekter Abend in der SonderBar

Ebenfalls eine der wichtigsten Anlaufstellen, wenn du eine Bar für exzellente Cocktails suchst, ist die SonderBar in Dresden. Hier werden nicht nur die Barkeeper besonders kreativ, sondern auch die Preise sind moderat.

Gemütlich und stilvoll im Wohnzimmer

Jetzt wird es gemütlich: Das Wohnzimmer hat nicht nur einen Namen, der Gemütlichkeit verrät. Hier sorgen tatsächlich kuschlige Sofas und urige Tapeten für die richtige Stimmung. Bei leckeren Spirituosen kannst du so den Abend genießen – und dich fast wie zuhause fühlen.

Unsere Geheimtipps für das Nachtleben – die besten Clubs in Dresden

Wer sich in Dresden ins Nachtleben stürzen will, muss ebenfalls nicht lange nach der richtigen Location suchen. Denn neben den zahlreichen Kneipen und Bars hat diese Stadt auch viele hervorragende Clubs zu bieten – für jeden Geschmack ist das Richtige dabei. Mache dich bereit für eine berauschende Nacht in Dresden und einen Ausflug in das Nachtleben! Unsere Party-Tipps für Dresden.

Clubs Dresden

Elektronische Musik im Puschkin

Dieser Club, in dem vor allem Elektro-Partys stattfinden, befindet sich zwischen dem kulturellen Hotspot von Dresden, dem Alten Schlachthof, und dem namensgebenden Puschkinplatz. Fans elektronischer Musik kommen hier auf ihre Kosten.

House im Paula

Im Norden von Dresden gelegen, ist die Paula in einer ungewöhnlichen Location untergebracht: Der Club befindet sich in einem alten Trafo-Häuschen. Dann kann die Party ja losgehen!

Soul im Blue Dance Club

In unmittelbarer Nähe zum Postplatz und damit sehr zentral in Dresden findest du den Blue Dance Club. Hier trifft sich das Partyvolk und tanzt zu ausgesuchten Klängen von Black Music und Soul. Studenten zahlen hier wie in vielen Clubs in Dresden übrigens deutlich weniger Eintritt – Dresden ist eben eine echte Studentenstadt.

Weihnachtsmärkte in Dresden

Winterklamotten an und raus an die frische Luft – Dresden punktet mit dem Striezelmarkt in Sachen Weihnachtsmärkte ganz groß auf. Der Dresdner Striezelmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt. Er wird seit 1434 im Advent meistens auf dem Altmarkt in Dresden veranstaltet und öffnet dieses Jahr am 29. November bis 24. Dezember 2017 täglich von 10 bis 21 Uhr. In unserem Weihnachtsmarkt Dresden Artikel erfährst du alles wissenswerte über den Weihnachtszauber in Dresden.


Dresden

 

Weitere Dresden Tipps


Lena Völkening

Ich bin Journalistin und Bloggerin in Berlin. Früher habe ich Französisch studiert und mich nach Paris zurückgesehnt. Heute schreibe ich für voucherwonderland über die verschiedensten Kulturen und Orte auf der ganzen Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *