Sóller zählt zu den schönsten Orten auf Mallorca und ist bei einem Mallorca Urlaub auf jeden Fall mindestens einen Tagesausflug wert.

Wunderschöne Gebäude im spanischen Jugendstil, kleine Cafés und authentische Restaurants, Sandstrände und das alles in der atemberaubenden Kulisse des Tramuntana-Gebirges eingebettet: Das ist Sóller auf Mallorca.

Damit Du optimal für Deinen Besuch in dem schönen Tal ausgerüstet bist, haben wir Dir die Sehenswürdigkeiten Sóllers aufgelistet und informieren Dich über Strände, Feste und den Wochenmarkt in Sóller.

Außerdem erfährst Du, wann das beste Reisewetter ist, ob sich ein Urlaub in Sóller mit Kindern lohnt und wie Du am besten nach Sóller gelangst.

Hintergrundwissen

Wo liegt Sóller auf Mallorca?

Sóller liegt in einem idyllischen Tal inmitten des Tramuntana-Gebirges und circa 30 Kilometer von Palma de Mallorca entfernt.

Zur Gemeinde Sóller zählen die Kleinstädte L’Horta und Biniaraix, sowie Port de Sóller. Der Ortskern von Sóller liegt circa drei Kilometer vom Meer und vom Hafen entfernt.

Umringt wird die kleine Stadt von einigen der höchsten Gipfel des Gebirgszuges: Dem Puig Major, mit 1445 Metern der höchste Gipfel Mallorcas, dem Puig del’Ofre mit einer Höhe von 1090 Metern und dem Puig des Teix mit 1050 Metern.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sóller und Port de Sóller?

Einige sagen, Port de Sóller ist ein eigenständiger Küstenort auf Mallorca, andere, dass er ein Stadtteil der Kleinstadt Sóller ist.

Auf jeden Fall gehört Port de Sóller zur Gemeinde Sóller und ist nur circa drei Kilometer vom Zentrum der Stadt Sóller entfernt. Die Entfernung zwischen Sóller und Port de Sóller kannst Du bequem mit der historischen Straßenbahn überwinden.

Port de Soller

Woher kommt der Beiname „Tal des Goldes“?

Von den Mauren wurde das idyllische Tal Sullar genannt, was übersetzt sowohl „Gold“ als auch „Muschel“ bedeutet.

Heutzutage ist nicht mehr hundertprozentig nachzuvollziehen, welche Bedeutung damals ursprünglich gemeint war.

„Im Tal des Goldes“ bezog sich auf das Öl aus den Olivenhainen, welches die kleine Gemeinde bekannt und reich gemacht hat.

Doch auch die Muschel-Übersetzung hat seine Berechtigung, da sowohl das Tal als auch die Bucht der Form einer Muschel gleichen.

Durchgesetzt hat sich am Ende „Tal des Goldes“, da das Tal auch heute noch golden leuchtet, denn wenn die Zitronen- und Orangenhaine blühen, verwandelt sich die Gegend in einen riesigen orange- und gelb-schimmernden Garten.


>> Günstige Hotels in Sóller <<


Sóller Sehenswürdigkeiten

Sóller und Port de Sóller haben noch mehr zu bieten als Zitronen- und Orangenhaine. Damit Du bei einem Ausflug nach Sóller nichts verpasst, haben wir Dir die schönsten Sehenswürdigkeiten aufgelistet.

Pfarrkirche St. Bartholomäus

Die Kirche St. Bartholomäus aus dem 13. Jahrhundert wird auch als „Kathedrale der Serra de Tramuntana“ bezeichnet.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie öfter umgebaut und restauriert, das heutige Erscheinungsbild im barocken Stil wurde im 17. Jahrhundert entworfen.

Die besondere Außenfassade wurde nach Plänen des Gaudi-Schülers Joan Rubío in spät-neogotische Form zu Beginn des 20. Jahrhunderts gebaut.

Auch heute sind noch Reste romanischer Tore und Fenster sowie von Befestigungsmauern aus dem 16. Jahrhundert erkennbar.

Banco de Sóller

Die Banco de Sóller, ein ehemaliges privates, spanisches Finanzinstitut, steht mittlerweile unter Denkmalschutz.

Direkt neben der Kirche Sant Bartomeu steht das faszinierende Gebäude, welches ebenfalls von Gaudi-Schüler Joan Rubío geplant wurde.

Gebaut in den Jahren 1909 bis 1912 weist die Fassade die gleiche rustikale Struktur wie die nebenstehende Kirche auf.

Eine weitere Besonderheit sind die schönen Kunstschmiedearbeiten der Fensterbögen im Erdgeschoss.

Bahnhof von Sóller

Der Bahnhof von Sóller befindet sich im Nordwesten der Stadt und ist aufgrund seiner Jugendstil-Elemente eine architektonische Sehenswürdigkeit.

Er wurde von 1911 bis 1912 aus einem alten Gebäude von 1606 umgebaut.

In den renovierten Innenräumen des Bahnhofs werden Werke von Joan Miró und Pablo Picasso ausgestellt.

Was Pablo Picasso mit Sóller auf Mallorca verbindet? Er und Miró waren gute Freunde und besuchten sich öfter gegenseitig.

Schwarz-weiß Aufnahmen der beiden Künstler von den Besuchen hängen in der Wartehalle des Bahnhofs.

Tipp: Der schönste Weg den Bahnhof zu erreichen ist mit dem Roten Blitz von Palma aus.

Botanischer Garten Sóller

Am südlichen Ortsrand von Sóller liegt der Botanische Garten Sóller. 1985 wurde er eingerichtet und schließlich 1992 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Circa 400 Pflanzenarten kannst Du bestaunen, die in verschiedene Bereiche eingeteilt sind: Pflanzen der Balearen, Pflanzen der Kanaren, Pflanzen anderer Mittelmeerinseln und Nutz- und Zierpflanzen.

Ein Besuch in dem Botanischen Garten lohnt sich zu jeder Jahreszeit, da jede Jahreszeit eine besondere Herausforderung an die Pflanzen stellt.

  • Öffnungszeiten: Nov – Feb 10 bis 14 Uhr, März – Okt 10 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen
  • Eintrittspreise: Erwachsene 8 Euro, Kinder unter 6 Jahren Eintritt frei

Ecovinyassa

Ecovinyassa ist ein 18.000 Quadratmeter großer Bauernhof für Umwelterziehung zwischen Sóller und Fornalutx.

Das besondere an der Plantage ist, dass Du die Zitronen- und Orangenhaine ohne Begleitung besichtigen kannst.

Der Rundweg führt Dich einmal durch das gesamte Gelände, neben Zitronen- und Orangen- auch an Avocadobäumen und Olivenhainen vorbei.

Damit Du die schönen Früchte nicht nur anschauen musst, sondern auch mal probieren kannst, wartet auf der Hälfte der Strecke ein prall gefüllter Korb Orangen auf Dich.

  • Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 10-14 Uhr
  • Eintrittspreis inkl. O-Saft und Snack: Erwachsene 12 Euro, Kinder (4-12 J.) 6 Euro, Kinder unter 4 Jahren kostenloser Eintritt

Leuchttürme von Port de Sóller

Auch in Port de Sóller gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Dazu zählen unter anderem die drei Leuchttürme von Port de Sóller: Far de Bufador, Far de sa Creu und Far del Cap Gros.

Die Reste des Leuchtturms Far de Bufador stehen an der nordöstlichen Hafeneinfahrt. Ab 1930 übernahm der Far de sa Creu die Aufgabe des Bufador, weswegen dieser seitdem außer Betrieb ist.

Der Far de sa Creu steht auf einem Kap an der östlichen Buchtseite von Port de Sóller und ist seit 1930 in Betrieb.

Als Gegenstück zum Far de sa Creu steht auf der Westseite der Bucht der Far del Cap Gros. Dieser wurde 1859 vollendet und ist der älteste der drei Leuchttürme.

Wehrturm Torre Picada

Der Wehrturm wurde im 17. Jahrhundert zum Schutz gegen die immer wiederkehrenden Piratenangriffe errichtet.

Mit einer Höhe und einem Durchmesser von rund 11 Metern zählt er zu den größeren Anlagen von historischen Befestigungstürmen auf Mallorca.

Besonderes Merkmal ist die Lage der Eingangstür, die sich mehrere Meter über dem Boden befindet, um direkten Nahangriffen vorbeugen zu können.

Der Torre Picada wurde komplett restauriert und befindet sich in Privatbesitz, weswegen er nicht betreten werden darf.

Dennoch lohnt sich ein Aufstieg zu dem Turm, da er einen besonders schönen Ausblick über Port de Sóller und die Bucht bietet.

Oratori de Santa Caterina d’Alessandria

Auf der östlichen Seite der Bucht von Port de Sóller befindet sich das Oratori de Santa Caterina d’Alessandria, eine Kapelle zu Ehren der Überfahrt von St. Raimund.

Die Kirche wurde um das Jahr 1280 erbaut und fiel 1542 einem muslimischen Piratenüberfall zum Opfer.

Das heutige Gebäude wurde 1550 gebaut und war einer der wichtigsten Wallfahrtsorte im Tal von Sóller.

Ab 1996 bis 2001 wurde die Kapelle komplett saniert und beherbergt jetzt das Museu de la Mar.

Erhalten sind noch der ursprüngliche Glockenturm, die Fenster und das Portal aus dem 16. Jahrhundert.

Wochenmarkt in Sóller auf Mallorca

Wenn es sich mit Deiner Urlaubsplanung vereinbaren lässt, solltest Du einen Tagesausflug nach Sóller an einem Samstag unternehmen, denn samstags ist in Sóller auf Mallorca Wochenmarkt.

Wochenmarkt Soller Oliven

Rund um die Kirche St. Bartholomäus und teilweise bis in die Gassen der Altstadt hinein, erstreckt sich der bunte Markt.

Angeboten werden selbstgemachte Produkte und lokale Lebensmittel, also Wurst, Käse, Fisch und fast alles, was aus Orangen und Zitronen herstellbar ist: Saft, Likör, Marmeladen, Süßigkeiten.

Auch Kleidung, Taschen, Schmuck und vieles mehr kannst Du auf dem Markt kaufen.

Besonders schön ist die Beschilderung für Touristen, die kein spanisch sprechen: An den Wurst- und Käseständen werden kleine Spielzeugtiere (Schafe, Schweine, Kühe) auf die entsprechenden Wurst- und Käsesorten gestellt, damit auf den ersten Blick klar ist, von welchem Tier die Lebensmittel abstammen.

Der Wochenmarkt findet jeden Samstag von 8-13 Uhr statt.

Hotelempfehlung für Sóller auf Mallorca

Sóller Mallorca Feste

Orangenfest

In Sóller auf Mallorca findet seit einigen Jahren Ende März/ Anfang April ein zweiwöchiges Orangenfest statt. Alles dreht sich, wie der Name schon vermuten lässt, um Orangen.

Auf der Plaza de la Constitució werden viele Stände aufgebaut, an denen Du Orangeneis, Orangenlikör, Orangenmarmelade oder einfach nur Orangen kaufen kannst.

Außerdem gibt es Straßenumzüge, Live-Musik, Show-Cooking und Führungen durch die Stadt; einige Restaurants bieten spezielle Orangenmenüs für 20 Euro pro Person an.

Abgesehen vom Orangenfest gibt es noch andere Feste, die nur in Sóller gefeiert werden.

Orangenfest Soller
Kirche St. Bartholomäus mit Zitrusfrüchten nachgebaut

Es Firó de Sóller

Anfang Mai wird der Sieg der Bewohner Sóllers über die angreifenden Sarazenen im Jahr 1561 nachgespielt.

Die Festtage dauern von Donnerstag bis Montag, Highlight ist die Nachstellung der Schlacht am Montag.

Es gibt neben verschiedenen Unterhaltungsangeboten eine Vielzahl an Schlachten zu Wasser und in den Gassen der Stadt.

San Bartolomé

Ende August findet zu Ehren des Heiligen San Bartolomé, dem Schutzheiligen von Sóller, ein einwöchiges Fest statt.

Höhepunkte sind der Umzug der „Esclatabutzes“, maskierte Personen, die durch die Straßen von Sóller ziehen und ein großes Feuer, um die bösen Geister zu vertreiben.

Eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte runden die Feierlichkeiten ab.

Sóller Urlaub mit Kindern

Soller Kinder

In der Gemeinde Sóller auf Mallorca mit Kindern Urlaub machen, bietet sich vor allem in Port de Sóller und bei Urlaub mit Kleinkindern an.

Die Strände in Port de Sóller sind flach abfallenden und das Wasser sehr ruhig, so dass Du einen entspannten Badeurlaub in Sóller mit Babys und Kleinkindern verbringen kannst.

Auch eine Fahrt von Palma nach Sóller mit dem historischen Zug „Roter Blitz“ ist für Kinder ein spannendes Erlebnis.

Ansonsten ist die Gegend sehr ruhig, weswegen sich Urlaub mit größeren Kindern weniger anbietet.

Es gibt wenige Unterhaltungsmöglichkeiten für Teenager, außer sie sind sportlich interessiert, dann lohnen sich Fahrrad- oder Wandertouren durch das Tal und die schönen Gebirgszüge der Serra Tramuntana.


>>Finde das passende Familienhotel <<


Urlaub in Sóller auf Mallorca am Strand

Soller Strandurlaub

Die Bucht von Port de Sóller ist in zwei längere Stadtstrände eingeteilt: Playa Port de Sóller und den Playa d’en Repic.

Die Strände bieten eine beeindruckende Kulisse mit den mächtigen Bergen im Hintergrund und der zentralen Lage an dem schönen Hafen.

Die historische Straßenbahn verläuft an der Promenade entlang und bietet dadurch ein bequemes Fortbewegungsmittel zwischen den Strandabschnitten.

Durch die zentrale Lage, den weichen Sandstrand, der seicht ins Wasser abfällt und das ruhige Wasser eignen sich die Strände perfekt für einen Familienurlaub mit kleinen Kindern.

Die Strände sind touristisch gut erschlossen, es gibt Sonnenschirme und -liegen, Überwachung durch Bademeister und einen Behindertenzugang von der Promenade aus.

Außerdem gibt es einiges an Wassersportangeboten, wie SUP, Kanus, Motor- und Tretboote ausleihen.

An der Promenade reiht sich Café an Restaurant, geboten werden authentische, mallorquinische Küche und viele Fischgerichte.


>> Finde das passende Hotel für den Strandurlaub <<


 Ausflugsziele rund um Sóller

Deia
Deia

Die malerische Stadt Deia ist unter dem Namen „Künstlerdorf Mallorcas“ bekannt. Namhafte Maler und Schauspieler wie Pablo Picasso, Andrew Lloyd Weber, Michael Douglas und Pierce Brosnan haben hier gewohnt oder besitzen einen Zweitwohnsitz in Deia.

>> Zu den Hotels <<

Fornalutx
Fornalutx

Fornalutx wurde schon mehrmals zum schönsten Dorf Spaniens gewählt. Das Bergdorf im Tramuntana-Gebirge überzeugt mit authentischer Atmosphäre, schmalen Gassen und golden leuchtenden Steinhäusern, umgeben von duftenden Orangenhainen.

>> Zu den Hotels <<

Gärten von Alfabia
Gärten von Alfabia

Die Gärten von Alfabia liegen zwischen Bunyola und Sollér und sind ein Zeugnis für die beeindruckende Bau- und Gartenkünste der Mauren. Durch ein ausgeklügeltes Kanal- und Kapillarsystem schufen sie einen paradiesischen Garten am Fuß des Tramuntana-Gebirges.

>> Zur Website <<

Fincahotels in Sóller

Fincahotels Soller

Wie hört sich das für Dich an: Inmitten von duftenden Zitronen- und Orangenhainen in einem gemütlichen Bett aufwachen, anschließend ein typisch mallorquinisches Frühstück genießen, eine Runde im Pool schwimmen und danach die schöne Landschaft des Tramuntana-Gebirges genießen.

Möglich ist dies in einem Fincahotel in Sóller und Umgebung. Fincahotels sind größere Landhäuser und Bauernhöfe, die in authentische Hotels umgebaut wurden.

Die Hotels verfügen meist nur über wenige Zimmer und Suiten und sind im landestypischen Stil gestaltet.  Zu jedem Finca-Hotel in Sóller gehören ein Pool und ein großer mediterraner Garten rund um das Hotel.

Finca-Hotels verbinden die Exklusivität und Abgeschiedenheit einer Finca mit dem Komfort eines Hotels, nicht kochen oder putzen zu müssen.

Hotelempfehlungen für Fincahotels in und um Sóller

Wetter in Sóller auf Mallorca

Durch die Lage an der Serra de Tramuntana ist das Wetter in Sóller etwas regnerischer als im Rest von Mallorca.

An dem Gebirge regnen sich Schlechtwetterfronten aus dem Norden ab, weswegen das Tal in dem Sóller liegt, durchschnittlich mehr Regen abbekommt, als der Rest der Insel.

Soller Wetter (1)
Dies kommt den Zitronen- und Orangenanbau zugute, da die Haine mit genügend Wasser versorgt werden.

Die Gegend um Sóller eignet sich perfekt zum Wandern, dafür bieten sich die Monate April und Mai an, da die Regenwahrscheinlichkeit nicht allzu hoch ist und die Temperaturen noch im angenehmen Bereich liegen.

Durch die Nähe zum Gebirge kann sich das Wetter sehr schnell in Sóller auf Mallorca ändern, deswegen ist es vor allem vor einer geplanten Wanderung wichtig, dass Du nochmal den tagesaktuellen Wetterbericht überprüfst.

Für einen Badeurlaub in Sóller empfehlen sich die Sommermonate Juli bis September, die Temperaturen liegen in dem Zeitraum zwischen 26 und 30 Grad und auch die Wassertemperatur liegt deutlich über 20 Grad.

Soller Wetter (2)

Der Herbst eignet sich gut für abgehärtete Aktivurlauber, denn die Temperaturen sind zwar noch angenehm warm, allerdings sind Oktober und November die regenreichsten Monate des Jahres.

Im Winter gibt es sogar Schnee in Sóller zu bestaunen, allerdings nur auf den Berggipfeln des umliegenden Tramuntana-Gebirges.

Wenn Du einen Ausflug von Palma nach Sóller unternehmen möchtest, ist es wichtig, dass Du Dir den Wetterbericht für Sóller anschaust, da es durchaus möglich ist, dass es in Palma regnet und in Sóller die Sonne scheint und andersherum – das Tramuntana-Gebirge führt teilweise zu starken Abweichungen, da es die Schlechtwetterfronten in beide Richtungen abhält.

Sóller Mallorca: Anfahrt

Mit dem Auto

Seit 1995 ist die Anfahrt nach Sóller auf der gut ausgebauten Hauptstraße Ma-11 möglich, da seitdem ein Tunnel durch das Gebirge führt.

Doch der Tunnel zählte bis 2017 zu den teuersten Straßentunnels Europas, kostete allein eine Strecke 5 Euro Mautgebühr.

Soller Anfahrt (2)
Deswegen sind viele Autofahrer auf die Passstraße durch die Berge ausgewichen. Diese garantierte mit 63 engen Haarnadelkurven, steilen Abhängen und vielen Fahrradfahrern auf der Strecke ein ziemliches Abenteuer.

2017 wurde die Mautgebühr schließlich abgeschafft, innerhalb eines Jahres stieg die Zahl der Autos von 7500 auf fast 10.000 im Jahr.

Die Anfahrt mit dem Auto ist deutlich einfacher und vor allem kostengünstiger geworden als in den 90er Jahren, doch die Parksituation ist in dem kleinen Städtchen noch lange nicht an das erhöhte Autoaufkommen angepasst.

Vielleicht sollte dies aber auch so bleiben, könnten zu viele große Parkplätze den Charme des pittoresken Städtchens zerstören.

Mit dem Zug

Es gibt noch eine Möglichkeit von Palma aus nach Sóller zu kommen: Die nostalgische Eisenbahn „Tren de Sóller“, auch Roter Blitz genannt.

Der Zug hat einen eigenen Bahnhof in Palma und fährt circa eine Stunde von Palma nach Sóller.

Bei der Fahrt durchquert die Bahn die wunderschöne Landschaft des Tramuntana-Gebirges, fährt durch Tunnel, Orangenhaine und über Brücken. Zwischendrin gibt es sogar einen Fotostopp in Bunyola.

In Sóller angekommen, kannst Du Dir die schöne Altstadt anschauen und über den Wochenmarkt schlendern oder Du fährst mit der historischen Straßenbahn Tramvia weiter nach Port de Sóller.

Die Fahrzeit für diese Strecke beträgt 20 Minuten.

Für einen Tagesausflug nach Sóller bietet sich diese Art zu reisen definitiv an, Du sparst Dir die nervige Parkplatzsuche und schon die Anreise nach Sóller ist ein Erlebnis für sich.

Sóller Mallorca Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *