Valencia, die drittgrößte Stadt Spaniens ist ein beliebtes Reiseziel für Städtetrips und Kurzurlaube. Wie wäre es, wenn ihr euren Badeurlaub in Valencia verbringt und einen der schönen Strände für einen Tag am Mittelmeer nutzt? Wir zeigen euch die schönsten Valencia Strände. Dabei beschränken wir uns aber nicht nur auf das Stadtgebiet, sondern berücksichtigen auch auf das Gebiet der autonomen Valencianischen Gemeinschaft. Diese grenz im Norden an Katalonien im Westen an Argonien und Kastillien-La Mancha und in Süden an Murcia.

Lernt die schöne Region auf dem spanischen Festland kennen und entdeckt eine echte Alternative zu Mallorca oder den anderen Baleareninseln. Am Ende des Textes verraten wir euch außerdem noch ein paar geheime Strände, die ihr in der Valencianischen Gemeinschaft finden könnt.


Verschenke eine Reise nach Spanien

Hotelgutscheine ab 44,50 € – Madrid, Barcelona, Valencia uvm.

Zu den Angeboten »

 

1. Playa de la Malvarrosa

Ein Beitrag geteilt von Mario M. (@mm_gent) am

Er ist einer der Stadtstrände von Valencia, liegt aber schon etwas außerhalb, beziehungsweise endet im Vorort Alboraya. Rund zwei Kilometer lang erstreckt sich der feine Sandstrand entlang der Mittelmeerküste. Grundsätzlich könnt ihr euch merken: Je weiter ihr vom Hafen weggeht, desto ruhiger wird es am Strand. Das Partyvolk bleibt eher in den vorderen Abschnitten.

Auch Familien schätzen den Strand für ihren Urlaub. Er ist weitläufig und fällt leicht in Wasser ab, sodass die Kinder hier gefahrlos baden können. Entlang des Strandes führt eine Plamengesäumte Promenade. Hier findet ihr Restaurants, Geschäfte und Cafés. Da die Parkplatzsuche sich doch recht schwierig gestaltaltet, lohnt es sich mit dem Rad oder zu Fuß an den Strand zu kommen. Die schöne Strandpromenade lädt geradezu zu einem Fahrradausflug ein.

Im mitteleren Teil des Strandes findet ihr in den Sommermonaten Beachvolleyballfelder und eine Strandbar. Außerdem könnt ihr dort von Mai bis Oktober an verschiedenen Kursen wie Yoga oder Pilates teilnehmen.

  • Parkplätze: nicht vorhanden, geparkt wird in den chronisch überfüllten Straßen
  • Besonders geeignet für… Familien, Partypeople, Sportler

Ihr wollt noch mehr Spanien? Wir zeigen euch die schönsten Sehenswürdigkeiten von Spanien >>


>> Finde die besten Hotels in Valencia <<


2. Playa de Las Arenas

Ein von @conxaporcar geteilter Beitrag am

An diesem Strand der Stadt Valencia wird gerne gefeiert. Der weitläufige Sandstrand von Las Arenas wird nicht nur von Einheimischen gerne besucht, sondern auch von unzähligen Touristen. Am Wochenende werden hier häufig Junggesellenabschiede gefeiert. Aber auch, wenn euch nicht der Sinn nach Party steht, lohnt sich ein Besuch am Strand. Dank seiner Breite findet ihr auf alle Fälle noch einen Platz für euer Handtuch oder ihr mitet euch eine Liege und Sonnenschirm. Auf dem feinen Sand kann man problemlos laufen oder Sandburgen bauen.

Am besten kommt ihr auch zur Playa de Las Arenas mit dem Rad. Die Strandpromenade führt entlang von allen Stadtstränden in Valencia und fungiert so als Verkehrsachse. An der Promenade könnt ihr natürlich auch lecker Essen oder ein kühles Getränk ordern. So lässt es sich am Strand aushalten.

  • Parkplätze: nicht vorhanden, geparkt wird in den Straßen
  • Besonders geeignet für… junge Leute, Partypeople, alle, die keine Ruhe brauchen

3. Playa del Racó

Dieser Strand von Cullera, südlich von Valencia gelegen, ist vor allem für Surfer ein echtes Paradies. Der stetige Wind sorgt hier für die perfekten Bedingungen. Aber nicht nur Surfer kommen an den Strand. Auch viele Einheimische und Urlauber aus Madrid kommen nach Cullera, um hier ihren Sommerurlaub zu verbringen und der heißen Luft im Landesinneren zu entkommen. Am Vormittag und gegen ABend schwächt sich der Wind deutlich ab, dann könnt ihr hier auf alle Fälle baden und in der Sonne liegen.

Ansonsten geht es am Playa del Racó sportlich zu. Neben den Surfern auf dem Wasser wird an Land gerne Fußball gespielt oder Beachvolleyball. An der Promenade und in den angrenzenden Hotels findet ihr gute Restaurants oder Bars. Hier wird auch gerne gefeiert. Auf der Suche nach einer Partylocation werdet ihr dort sicher fündig.

  • Parkplätze: nicht vorhanden, geparkt wird in den Straßen. Hier ist das parken kostenpflichtig und es ist oft sehr voll
  • Besonders geeignet für… Surfer, Sportler, junge Erwachsenen, Aktivurlauber

Doch lieber nach Mallorca? Hier findet ihr die schönsten Traumstrände der Insel>>

4. Playa Port Saplaya

Ein weiterer Stadtstrand von Valencia, der aber etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt, ist der Strand am Hafen von Saplaya. Dieser Strand verfügt auch über einen behindertengerechten Zugang zum Wasser. Im mittelren Teil des Strandes könnt ihr auf der Strandpromenade flanieren, Baden oder euch einfach entspannen. Lauft ihr weiter in Richtung Süden wird die Landschaft etwas ursprünglicher. Ihr trefft auf die Mündung des Carraixet, einem Kanal, der durch die Felder fließt und dann in das Mittelmeer mündet. In diesen Strandabschnitt kommen gerne die Valencianos und auch einige Hunde wirst du hier im Wasser antreffen.

Im Hochsommer stehen am Strand viele Chiringuitos. Aus den kleinen Holzhütten verkaufen die Einheimischen Getränke, Obst, Cocktails und leckeres Essen an die Strandbesucher. Auch im Winter und der kühleren Jahreszeit istt am Strand einiges los. Auch wenn die Wind- und Wellenverhältnisse hier nicht optimal sind, kommen Surfer und auch Stand-Up-Paddler drehen hier ihre Runden.

  • Parkplätze: vorhanden, ihr könnt an einer großen Shoppingmall in Strandnähe kostenlos parken
  • Besonders geeignet für… Surfer, Hipster, junge Leute und alle, die Strandurlaub mögen

Ab auf die Kanaren? Wir zeigen euch die schönsten Strände von Teneriffa >>

5. Playa de San Juan

Ein von @andrea_m_m geteilter Beitrag am


Ganze 11 Kilometer feinster Sandstrand erwarten euch vor den Touren Alicantes in der autonomen Valencianischen Gemeinschaft. Der Strand ist bemerkenswert sauber und wegen seiner Beschaffenheit vor allem bei Familien beliebt. Denn er ist flach, feinsandig und fällt seicht ins Wasser ab. Hier können sich Kinder und Nichtschwimmer also problemlos am Wasser aufhalten.

Die meisten Urlauber drängen sich in den vordersten Reihen dicht am Wasser. Wenn ihr damit leben könnt, ein paar Meter mehr zum Wasser zu laufen, dann findet ihr am Strand viele Stellen, wo ihr ausreichend Platz zwischen euch und eurem Nachbarn haben werdet.

Ihr müsst euch aber nicht auf den Sand legen. Für etwas mehr Komfort könnt ihr natürlich Liegen und Sonnenschirme mieten. Noch exklusiver wird es, wenn ihr euch eure Getränke und Snacks bis an eure Liege oder euer Strandbett liefern lassen wollt. Auch das geht an diesem Strand.

  • Parkplätze: keine öffentlichen Parkplätze, geparkt wird in den Straßen. Sucht etwas weiter weg vom Strand einen Parkplatz
  • Besonders geeignet für... Familien, Luxusurlauber, alle, die Strandurlaub mögen

6. Playa del Albir


Etwas ruhiger geht es zu am Strand von L’Albir zwischen Benidorm und Altea. Der Strand liegt in einer geschützten Bucht direkt neben einem Naturschutzgebiet. Der feine weiße Kiesstrand ist aufgrund seiner Lage somit perfekt für alle, die nicht den ganzen Tag den Wind um die Nase spüren wollen. Je weiter ihr Richtung der Berge an der Westseite des Strandes lauft, desto feiner wird auch der Sand. Im Wasser gibt es hier dafür einige Steine und Felsen. Wenn ihr Schnorcheln und die Unterwasserwelt erkunden wollt, dann seid ihr an der Stelle richtig.

Weiter in die östliche Richtung am rund 500 Meter langen Strand könnt ihr auch ohne Badeschuhe ins Wasser gehen. Durch die Windstille und die wenigen Wellen, die dadurch entstehen, kommen an diesen Strand gerne Familien mit ihren Kindern und Urlauber, die keine Action brauchen.

An der Strandpromenade findet ihr verschiedene Restaurants und Geschäfte. Außerdem könnt ihr natürlich Liegen und Sonnenschirme für den perfekten Strandtag mieten.

  • Parkplätze: keine öffentlichen Parkplätze, geparkt wird in den Nebenstraßen, die aber auch recht voll und eng sind
  • Besonders geeignet für… Familien, ältere Urlauber, Ruhesuchende, Naturfreunde, Schnorchelfans

7. Playa Pau-Pi

In der Stadt Oliva an der Costa del Azahar liegt der Sandstrand  Playa Pau-Pi. Dieser Strand ist, anders als viele der Strände rund um Valencia, nicht mit Hotels bebaut, sondern hier stehen niedrig gebaute Häuser. So bekommt der Strand einen ganz anderen Charme. Grund für die veränderte Bebauung ist die angrenzende Dünenlandschaft rund um den Strand. Sie steht unter Naturschutz, was den Bau von großen Hotelburgen hier nicht möglich macht.

Ebenfalls zu einer Besonderheit der Region gehören die vielen Orangenplantagen, die ihr überall sehen könnt. Schpn seit Jahrhunderten werden in Oliva die valencianischen Orangen angebaut.

Der Strand wird vor allem von einheimischen Urlaubern aufgesucht. Da die meisten Spanier die Mittagssonne meiden, habt ihr den Strand in der Zeit fast für euch allein. Der seichte Wassereinstieg und der feine und breite Sand sind perfekte Voraussetzungen für Familien mit Kindern und Nichtschwimmern. Neben dem Strand befindet sich ein kleiner Jachthafen und eine Surfschule. Ihr könnt gegen die Sonne Schirme und Liegen mieten. An der Strandpromenade findet ihr Restaurtants mit gutem Essen oder eine Bar, wo ihr ein kühles Getränk bekommt.

  • Parkplätze: vorhanden, allerdings etwas weiter vom Strand entfernt. Direkt am Strand könnt ihr nur in den Seitenstraßen parken
  • Besonders geeignet für… Familien, Ruhesuchende, Surfer

8. Playa de la Mata


In der Stadt Torrevieja an der Costa Blanca liegt die Playa de la Mata. Sie ist der längste Strand in Torrevieja und lädt nicht nur zu langen Strandtagen, sondern auch Spaziergängen ein. Rund drei Kilometer Strand kannst du hier entlang schlendern. Anders als an vielen Stränden der Costa Blanca geht es hier noch etwas ruhiger zu. Ihr findet genügend Platz, um euer Handtuch auszubreiten und sitzt nicht direkt mit unter dem Sonnenschirm des Nachbarn.

Das Wasser des Mittelmeeres ist hierwunderbrar blau und der Sand schimmert gülden in der Sonne. Als Familie mit Kindern seid ihr hier benfalls gut aufgehoben. Es gibt zwar Wellen, die sind aber nicht sehr hoch und auch der Wind weht hier nur mäßig. An der Strandpromenade könnt ihr gutes Essen genießen oder einen kleinen Spaziergang machen. Sonnenliegen und Sonnenschirme könnt ihr am Strand gegen eine Gebühr für den Tag ausleihen.

Gut geeignet ist die Playa de la Mata auch für Surfanfänger, die am Strand in eine Surfschule gehen können. Die bereits erwähnten Wellen sind nicht sehr hoch und ihr könnt euch gut an das Brett gewöhnen und die Surftechniken erlernen.

  • Parkplätze: keine öffentlichen Parkplätze vorhanden, geparkt wird in den Seitenstraßen. Hier kann es in der Saison aber voll werden
  • Besonders geeignet für… Ruhesuchende, Familien, Surfer und alle die es werden wollen

9. Playa Miramar


An diesem Strand in Gandia werdet ihr euch wohlfühlen. Die meisten der Besucher sind spanische Touristen, die hier den Strandtag mit der Familie verbringen. Das Gleiche solltet ihr auch tun. Hier könnt ihr einfach mal fünfe grade sein lassen und ausspannen. Kein nerviges Motorboot oder Jetski wird eure Ruhe stören. Denn sportliche Angebote gibt es hier nicht. Auch Strandhütten mit gastronomischen Angeboten sucht ihr hier vergeblich. Nur euch und den Sandstrand. Die Kinder buddeln zufrieden im Sand oder ihr hüpft in das kühle Nass des Mittelmeeres.

Restaurants findet ihr oberhalb des Strandes bei den Hotels. Dort könnt ihr euch aufhalten, wenn ab frühem Nachmittag der tägliche Wind aufkommt. Dieser hält sich bis in den frühen Abend und schgwächt sich dann wieder ab. Wenn ihr euren Tag am Sandstrand von Miramar gut plant, könnt ihr den Wind am Nachmittag locker umgehen.

  • Parkplätze: keine öffentlichen Parkplätze, geparkt wird in den Nebenstraßen, hier lässt sich aber gut ein parkplatz finden
  • Besonders geeignet für… Familien, alle, die ihr Spnaisch aufbessern wollen, Ruhesuchenden, alle, die keine Action brauchen

10. Playa de Mil Palmeras


Zwischen Torrevieja und San Javier liegt an der Costa Blanca der helle Sandstrand Playa de Mil Palmeras. Wunderschönes türkisblaues Wasser und der weiße Strand machen Playe de Mil Palermas zu einer echten Augenweide. Und auch wenn jenseits des Strandes viele Hotels und Geschäfte stehen, tut das der Schönheit keinen Abbruch. Besonders in der Hauptsaison ist der Strand bei Touristen sehr beliebt und ihr solltet euch darauf einstellen, dass es voll werden kann.

Aber das wunderschöne Meer und die sanfte Brise wird euch dafür sicher entschädigen. An den Strandbars könnt ihr euch mit Essen und leckeren Getränken versorgen. Wem einfach in der Sonne liegen oder Schwimmen nicht ausreicht, der kann sich beim Beachvolleyball austoben oder an einem der angebotenen Yoga-, Pilates- oder Arobic-Kursen teilnehmen. Der Strand bietet die perfekte Mischung aus Ruhe und Partylaune. Auch mit Kindern könnt ihr hier angenehme Tage verringen.

Entlang des Strandes führt die fast schon obligatorische Strandpromenade. Von hier habt ihr einen guten Blick über den weiten Strand auf das Wasser. Genießt diese Aussicht bei einem guten Essen oder setzte cuh mit einem leckeren Cocktail einfach an den Strand. Vor allem am Wochenende wird hier in den Abenstunden gerne gefeiert.

  • Parkplätze: keine öffentlichen Parkplätze in der Nähe, geparkt wird in den Seitenstraßen
  • Besonders geeignet für… Partypeople, Sportler, junge Leute, Familien, ältere Urlauber

>> Finde die besten Hotels in Valencia <<


Geheimtipps – abgelegene Strände in Valencia

In der Hauptsaison sind viele Strände von Valencia und der Valencianischen Gemeinschaft gut besucht und voll. Genauso viele Strände entlang der Küste sind aber dank ihrer Weitläufigkeit immer noch gut zu ertragen, auch wenn ihr sie mit anderen teilen müsst. Einer dieser Strände ist zum Beispiel die Playa Rocamar in der Umgebung von Torrevieja. Der Strand unterteilt sich in drei Buchten, die von Felsen und Steinen gesäumt sind. Der Strand selbst besteht aus feinem Sand. Wenn ihr aus der mittelen Bucht, die auch die Hauptbucht ist in die beiden äußeren Buchten ausweicht, findet ihr hier auch in der Saison einige ruhige Plätze.

Ein weiterer ruhiger Strand ist die Playa de la Llastra. Hier findet ihr eine schöne Dünenlandschaft und den perfekten Strand für Kinder. Denn hier ist das Wasser sehr flach und seicht und es gibt so gut wie keine Wellen. Nur an manchen Stellen kann es Strömungen geben. Diese Stellen sind in der Saison aber durch Bojen und Fahnen gekennzeichnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *