Gran Canaria ist die drittgrößte der kanarischen Inseln und hat eine 236 Kilometer lange Küste zu bieten.

Wegen des milden Klimas eignet sich die Insel das ganze Jahr über für einen entspannten Gran Canaria Urlaub.

Besonders schön sind die Strände auf der Insel, einige davon sind sogar die schönsten Strände in ganz Europa.

Ob touristisch gut erschlossen, naturbelassen, für die ganze Familie, eher versteckt oder mit Strandpromenade, es ist für jedermann der passende Strand dabei.

Natürlich findest du hier die typisch schwarzen Strände mit Lavasand, aber auch zahlreiche weiße und goldgelbe Strände mit weichem Sand.

Wir zeigen dir, welche Strände für Partyurlauber, für Ruhesuchende oder für Wassersportler geeignet sind. Highlight sind natürlich die Strände mit Dünen. Wo sich diese befinden, verraten wir dir ebenfalls.

1. Playa de las Canteras

Playa de las Canteras

Der Strand Play de las Canteras ist einer der bekanntesten Strände auf Gran Canaria und gleichzeitig einer der schönsten Stadtstrände.

Er liegt an der Westküste von Las Palmas, der Hauptstadt der Insel und eignet sich ideal, wenn du Städtetrip und Badeurlaub verbinden möchtest.

Neben Urlaubern kommen aber auch Einheimische gerne an diesen Gran Canaria Strand, denn er hat eine Menge zu bieten.

Das traumhaft blaue Wasser und der goldgelbe Strand laden vor allem zum Sonnenbaden und Plantschen ein.

Durch die vorgelagerten Felsen ist die Bucht sehr gut vor den Wellen geschützt.

Gleichzeitig gibt es hier aber auch zahlreiche Surfschulen, in denen besonders Anfänger ihre ersten Versuche probieren können.

Der 4 Kilometer lange Strand ist touristisch sehr gut ausgebaut.

Es gibt Liegen, die du dir ausleihen kannst, Duschen, Toilette und Umkleidekabinen sowie einen Life Guard, der für die Sicherheit am Tage sorgt.

Auch für den Hunger zwischendurch ist hier bestens gesorgt.

Entlang der Promenade findest du zahlreiche Cafés und Restaurants, von denen du einen traumhaften Blick auf das Meer hast.

Auch Parkmöglichkeiten gibt es ausreichend.

Neben Urlaubern zieht dieser Gran Canaria Strand auch viele Einheimische an, die hier ihren Feierabend verbringen, joggen gehen oder den malerischen Sonnenuntergang genießen.

Info: Da der Strand von Las Palmas im Norden der Insel liegt, kann das Wetter hier schnell mal umschlagen.


  • Besonders geeignet für: Stadturlauber, Familien, Paare
  • Freizeitangebote: Ja
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Ja

2. Playa de Maspalomas

Playa de Maspalomas

An der Südspitze von Gran Canaria findest du einen der beliebtesten Strände und das Aushängeschild der Insel:

den Strand Playa de Maspalomas. Warum er das Aushängeschild ist?

Hier trifft das Meer auf die Wüste, denn direkt hinter dem Strand befinden sich die Dünen von Maspalomas, die aussehen wie die Wüste und eines der Wahrzeichen von Gran Canaria sind.

Hier warten bis zu 20 Meter hohe Sandberge.

Ein wahres Naturschauspiel, das du bei deinem Urlaub nicht verpassen solltest.

An dem 6 Kilometer langen Strand findet man wirklich alles, was man sich für einen entspannten Badeurlaub nur wünschen kann.

Es gibt zwei Strandpromenaden:

Die eine lädt vor allem zum Shoppen und Verweilen in Cafés und Restaurants ein, die andere zum Feiern und Ausgehen am Abend.

Durch ihre Architektur erinnern sie an Palm Springs oder Palm Beach.

Im Westen des Strandes findest du Bars, Lounges und Hotels der etwas gehobenen Klasse.

Der Rest des Strandes ist aber wirklich für jedermann, ob Familien, Paare, Singles, Gruppen – gay friendly ist Maspalomas außerdem.

Nacktbader erfreuen sich an dem FKK Bereich, welcher einer der größten offiziellen auf der Insel ist.

Möchtest du dich hingegen im Surfen üben, gibt es verschiedene Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

Besonders der Sonnenunter- und Aufgang ist von diesem Gran Canaria Strand traumhaft schön anzusehen.

Wenn du mit dem Auto anreist, musst du auf jeden Fall mit Parkplatzsuche rechnen, denn diese sind eher knapp bei so vielen Urlaubern.

Der Süden Gran Canarias ist allerdings auch sehr gut mit dem öffentlichen Busnetz vernetzt, sodass du auch mit dem Bus gut an den Strand kommst.

Tipp: Sollte es dir am Strand mal zu voll und trubelig sein, kannst du dich in die Dünen zurückziehen.

Doch Achtung, vor allem im Sommer kann es hier sehr heiß sein.


  • Besonders geeignet für: Sightseeing (Dünen), Familien, Paare, FKKler, LGBT
  • Freizeitangebote: Ja
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Ja


>> Finde das passende Hotel auf Gran Canaria <<


3. Playa del Inglés

Playa de Inglés

Du fragst dich, warum Gran Canaria so bekannt für seine Strände ist?

Das liegt mitunter auch an dem Strand Playa del Inglés.

Er liegt ebenfalls im Süden der Insel und ist direkter Nachbar des Playa Maspaloma.

Demnach findest du auch hier die beeindruckenden Dünen.

Der Playa del Inglés ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Urlaubsziel.

Im Sommer kommen vor allem junge Urlauber hier her. Das liegt unter anderem an den Shoppingmöglichkeiten, den Wassersportangeboten und dem ausgedehnten Clubleben.

Deshalb ist der Strand auch bei vielen als Partystrand bekannt.

Ab September hingegen, also in der Nebensaison, kommen die jung gebliebenen Urlauber 60+ gerne an den Playa del Inglès.

Auch dann wird noch gefeiert, allerdings in einem anderen Tempo.

Aber der Strand hat neben vielen Partys auch eine ganze Menge mehr zu bieten.

Die Hauptabschnitte sind eher laut und voll mit Urlaubern, die etwas abgelegenen Abschnitte sind hingegen noch naturbelassen und eignen sich ideal für Ruhesuchende.

Auch die Gay-Zene ist am Playa del Inglés gut vertreten, weshalb dieser Gran Canria Strand als Hot-Spot der LGBT-Szene gilt.

Wenn du die Parkplatzsuche umgehen möchtest, bietet es sich an mit den öffentlichen Bussen zu fahren, die im Süden der Insel gut vernetzt sind.


  • Besonders geeignet für: Paare, Senioren, Partyfreunde, LGBT
  • Freizeitangebote: Ja
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Ja

4. Playa de Güigüi

Playa de Güigüi

Bist du ein abenteuerlustiger Typ und nimmst auch gerne mal einen anstrengenden Weg auf dich, um am Ende mit einem traumhaften Strand belohnt zu werden?

Dann auf zum Playa Güigüi an der Westküste.

Er ist einer der einsamsten Strände auf Gran Canaria und liegt versteckt zwischen hohen Felsklippen.

Um den Strand zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Am einfachsten ist tatsächlich der Wasserweg mit dem Wassertaxi oder einem geliehenen Jet-Ski.

Um einiges anstrengender und abenteuerlicher ist der Landweg, denn es geht einen ausgeschilderten Wanderweg entlang, für den du ungefähr 2 – 3 Stunden einrechnen musst.

Wichtig ist, dass du genügend Wasser und Snacks mit nimmst, denn unterwegs und auch am Strand gibt es keine touristischen Einrichtungen und auch festes Schuhwerk ist ein absolutes Muss für den Klippenweg.

Da er nicht ganz so einfach zu erreichen ist, wirst du hier kaum auf Touristen treffen.

Dafür wirst du aber mit einer traumhaften Kulisse und unglaublich weichem, schwarzem Sand belohnt.

Wegen der Abgeschiedenheit kommen FKK-Freunde gerne an diesen Gran Canaria Strand und trotz, dass Wildcampen auf der Insel verboten ist, campen auch einige an diesem Strand.

Wenn das Wetter mitspielt, kannst du von hier aus den Vulkan Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa sehen.

Am Abend hast du hingegen einen unvergesslichen Blick auf den malerischen Sonnenuntergang.

Übrigens:

Es gibt noch eine zweite Bucht, welche du aber nur bei Ebbe zu Fuß erreichen kannst.

Hier musst du auch beachten, dass die Flut schnell wieder einsetzen kann und du zur Not zurückschwimmen musst, was wegen der Wellen allerdings nicht ganz ungefährlich ist.


  • Besonders geeignet für: Abenteurer, Naturliebhaber, Paare, FKKler
  • Freizeitangebote: Keine
  • Gastronomie: Keine
  • Rettungsschwimmer: nein
  • Parkplätze: nein

5. Playa de Amadores

Playa de Amadores

An der Südwestküste findest du einen Strand, der mehrere Spitznamen hat.

Zum einen gilt er als die Bucht der Romantiker, zum anderen aber auch als Familienstrand und absolutes Kinderparadies.

Das liegt daran, dass die fast kreisrunde Bucht mit dem goldgelben, aufgeschütteten Sand flach ins Wasser geht und vor den Wellen des Atlantiks geschützt ist.

Außerdem befinden sich auf der rechten Seite des Strandes ein Kinderspielplatz und ein Wasserpark.

Langeweile hat hier also keine Chance.

Am Abend hingegen kommen frisch verliebte und Paare voll auf ihre Kosten, denn dann kannst du einen unvergesslichen und malerischen Sonnenuntergang genießen.

Deshalb gilt er auch als einer der schönsten Strände auf der Insel.

Im hinteren Strandbereich bieten verschiedene Cafés und Restaurants leckere Spezialitäten an, sodass du den ganzen Tag gut versorgt bist.

Die Strandbar lädt vor allem in den Abendstunden zu einem leckeren Cocktail, inklusive Traumblick ein.

In der Hauptsaison kann es hier doch recht belebt sein, aber dennoch findet man immer ein angenehmes Plätzchen für sich.


  • Besonders geeignet für: Familien, Paare
  • Freizeitangebote: Ja
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Ja

Gran Canaria Hotels direkt am Strand

Hotels am Strand

Du weißt noch nicht, wo du übernachten sollst?

Für einen Badeurlaub eignen sich natürlich Hotels direkt am Strand ideal.

Ob für die ganze Familie, nur für Erwachsene oder um Wellness zu genießen, Gran Canaria Hotels direkt am Strand findest du zahlreiche.

 

Santa Monica Suites | 4,5-Sterne | Playa del Inglés | All-Suite-Hotel

Bull Costa Canaria & Spa – Adults only | 4-Sterne | Maspalomas | Erwachsenenhotel

Bull Reina Isabel & Spa | 4-Sterne | Las Palmas | Wellnesshotel

Hotl Riu Palace Oasis | 5-Sterne | Maspalomas | Familienhotel

Du bist eher Der Selbsversorgertyp? Dann lass dich von den schönsten Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Gran Canaria inspirieren.

6. Playa de Mogán

Playa de Mogán

An der Südwestküste von Gran Canaria, in einem malerischen Fischerhafen, findest du einen idealen Strand für die ganze Familie.

Warum er sich für einen Familienausflug eignet?

Er wurde künstlich angelegt und bietet somit weichen, goldgelben Sand.

Außerdem liegt die Bucht sehr geschützt, weswegen das glasklare Wasser oft etwas wärmer als an den anderen Stränden der Insel ist.

Wellenbrecher sorgen zusätzlich dafür, dass das Wasser eher ruhig ist.

Ideal also für die ganze Familie, auch mit kleinen Kindern.

Damit auch keine Langeweile aufkommt, gibt es eine große Auswahl an Wassersportaktivitäten.

Und wenn auch das nicht reicht, kannst du vom Hafen aus Bootstouren buchen.

Wie wäre es zum Beispiel mit Whale Watching?

Tipp: In Puerto Mogán findest du das Venedig Gran Canarias.

Mache also auf jeden Fall einen Spaziergang durch Puerto Mogán, denn besonders am Abend sind die Brücken, Gassen und Kanäle zauberhaft beleuchtet.

  • Besonders geeignet für: Familien
  • Freizeitangebote: Ja
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Ja

7. Playa de las Nieves

Playa de las Nieves

Der erste Eindruck vom Playa de las Nieves  im Nordwesten der Insel ist nicht der einer Schönheit.

Es handelt sich um einen Kiesstrand mit zwei Buchten an einem Hafen, an dem regelmäßig Fähren an- und ablegen.

Was ihn dann so besonders macht fragst du dich?

Die Aussicht.

Wegen der umliegenden imposanten Berge gilt er auch oft als einer der landschaftlich schönsten Gran Canaria Strände.

Du musst dich also erstmal drauf einlassen, um die wahre Schönheit zu erkennen.

Du hast einen traumhaften Blick auf die schneebedeckten Gipfel von Gran Canaria, weswegen er auch gerne der Schneestrand genannt wird.

Ein weiteres Highlight ist die zweite, etwas kleinere Bucht. Auch diese ist sehr naturbelassen und wenn du an deren Ende über die Felsen kletterst, kommst du zu geschützten Felspools.

Diese sind besonders bei FKK-Freunden sehr beliebt.

Aber auch zum Schnorcheln und um die Unterwasserwelt zu entdecken, eignet sich der Playa de las Nieves ideal, denn das Wasser ist traumhaft klar.

Weil er erst auf den zweiten Blick ein wirklich schöner Strand ist, wirst du hier kaum auf andere Badeurlauber treffen, weswegen er wunderbar ruhig ist.

Ideal also für alle Ruhesuchenden und Naturliebhaber.

Tipp: Da es sich um einen Kiesstrand handelt, sind Badeschuhe an diesem Gran Canaria Strand von Vorteil.

  • Besonders geeignet für: Naturliebhaber, FKKler, Paare
  • Freizeitangebote: Keine
  • Gastronomie: Teilweise
  • Rettungsschwimmer: nein
  • Parkplätze: An der Straße

8. Playa del Confital

Playa del Confital

Unweit von Las Palmas, auf der naturgeschützten Halbinsel La Isletta, findest du den Strand Playa del Confital.

Dieser Gran Canaria Strand ist allerdings nicht ganz so touristisch wie der Hauptstadtstrand Playa de las Canteras, sondern eher naturbelassen und wild.

Wegen der guten Wasserqualität wurde er mit der blauen Flagge ausgezeichnet.

Weil der Strand so naturbelassen ist, wirst du hier keine Liegen und Schirme zum Ausleihen finden und auch touristische Einrichtungen wie Toiletten, Duschen oder Restaurants findest du hier nicht.

Es ist also ratsam Snacks und Getränke mitzunehmen, wenn du hier den ganzen Tag verbringen möchtest.

Vor allem Einheimische kommen gerne an diesen Strand, da er nicht weit von der Inselhauptstadt entfernt ist.

Dann wird gerne ein Pavillon aufgestellt, gegrillt und die gemeinsame Zeit genossen.

Auch Surfer kommen gerne hierher, denn die Windverhältnisse eignen sich hier ideal für Wassersportarten.

Allerdings ist es wegen der Felsen nur ratsam für Fortgeschrittene, für Anfänger kann es schnell gefährlich werden.

Bei Ebbe lohnt es sich außerdem die Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden.

Ein weiterer Vorteil bei Ebbe ist, dass kleine Becken in den Felsformationen zum Vorschein kommen, in denen vor allem Kids ihren Spaß haben.

Um an den Strand zu gelangen, geht es über einen kleinen Off-Road Weg.

Aber keine Sorge, er ist machbar und es lohnt sich.

  • Besonders geeignet für: Familien, Paare
  • Freizeitangebote: Keine
  • Gastronomie: Keine
  • Rettungsschwimmer: –
  • Parkplätze: –

9. Costa de Banaderos

Costa de Banaderos

Ganz im Norden von Gran Canaria erwartet dich Küstenromantik pur.

Nur 13 Kilometer von der Inselhauptstadt Las Palmas entfernt liegen mehrere Buchten in dem kleinen Ort Arucas in einer landschaftlich sehr reizvollen Umgebung.

Und das Beste? Hier wartet sogar ein echter Geheimtipp auf dich:

der Playa El Puertillo.

Das absolute Highlight sind hier die zwei Felsenpools mit ruhigem Meerwasser sowie das spektakuläre Lavagestein in der Bucht.

Am Nachmittag erweitert sich der Strand dann wegen der Ebbe und du kannst sogar bis zu einem Felsenriff schwimmen, an dem du den gigantischen Wellen ganz nah sein kannst.

Diese brechen direkt vor die an den Felsen.

Für deine Sicherheit sorgen Life Guards den ganzen Tag über.

Besonders schön ist auch der Sonnenuntergang am Abend anzuschauen.

Absolut romantisch vor der beeindruckenden Kulisse.

Für den Hunger zwischendurch gibt es ein paar Restaurants an der Promenade und auch ein Kiosk mit kleineren Snacks.

  • Besonders geeignet für: Familien, Paare
  • Freizeitangebote: Keine
  • Gastronomie: Ja
  • Rettungsschwimmer: Ja
  • Parkplätze: Teilweise


>> Finde das passende Hotel auf Gran Canaria <<


Hier noch ein paar weitere Gran Canaria Strand Tipps (Slider)

San Agustin

Östlich vom Playa del Inglés findest du einen deutlich ruhigeren und kleineren Strand, den Strand von San Agustin. Hier warten ein atemberaubender Blick auf die Felsenlandschaft links vom Strand und Ruhe. Der Sand ist hier dunkler Lavasand.

Playa de Pozo Izquierdo

Dieser Gran Canaria Strand ist ein absoluter Hotspot für Surfer. Das liegt an dem dauerhaft starken Wind. An dem an der Südostküste liegenden Strand finden demnach auch regelmäßig Wettkämpfe statt. Zum Baden ist er wegen der Windverhältnisse eher nicht geeignet.

Playas von Telde

Möchtest du dich im Surfen üben oder gar das erste Mal aufs Brett steigen? Dann lohnt sich der Playa del Hombre bei Telde an der Ostküste Gran Canarias. Eine Surfschule bietet Kurse an und verleiht Boards. Zum Baden ist er wegen der Wellen ebenfalls nicht geeignet.

Playa de Tiritana

Ein absolut naturbelassener Strand, an dem gerne wild gecampt wird. Der Weg ist etwas abenteuerlich, dich erwartet aber klares und sauberes Wasser, welches recht schnell abfällt. Umgeben ist der Strand von gigantischen Felsen, weswegen der Einstieg ins Wasser auch nur in der Mitte einfach ist.

Karen Blömer

Komm mit auf eine spannende Reise und zusammen entdecken wir neue Städte, Länder und Kulturen. Lass dich inspirieren und finde dein nächstes Reiseziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *