Du suchst nach einem Ausflugsziel in NRW, das Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gefällt und nicht so viel kostet?

Wildparks in NRW kombinieren authentisches Naturerleben mit dem Entdecken teils heimischer, teils exotischer Wildtierarten. Einige Wildgehege können sogar kostenfrei betreten werden.

Beobachte majestätische Wölfe, listige Waschbären und scheue Luchse aus nächster Nähe oder streichle Rehe und Schafe.

Was du in den schönsten Wildparks in NRW entdecken kannst, wo sie sind und mit wie viel Eintritt du zu rechnen hast, erfährst du in unserer Zusammenstellung.

1. Naturpark Granat Haltern am See

  • Eintritt: 3,00 € Kinder (2-12 Jahre), 5,00 € Erwachsene
  • Fläche: 60 Hektar
  • beliebteste Tiere: Wölfe, Emus, Kängurus

Der Naturwildpark Granat könnte mit seiner Artenvielfalt an heimischen Raubtieren, imposanten Vögeln und exotischen Kängurus ruhig seinen Namen in „Wildtierpark Garant“ ändern.

Einer der schönsten Wildparks in NRW ist tatsächlich ein Garant für beruhigende Spaziergänge und das Entdecken friedvoller Tiere in natürlicher Umgebung.

Wildpark Granat Känguru
Wildpark Granat Luchs
Wildpark Granat Muffelwild
© Naturwildpark Granat Haltern am See

Auf einer Fläche von knapp 60 Hektar gibt es für wirklich jeden Besucher etwas zu entdecken. Die meisten Wildtierarten laufen neugierig über das gesamte Areal und präsentieren sich teils frech, teils aufgeschlossen den Besuchern.

Majestätische Hirsche verschiedener Gattungen röhren und zeigen ihr Geweih. Liebe Ziegen kreuzen den Rundweg, der dich in ungefähr zwei Stunden auf Tour durch das liebevolle Areal schickt. Beobachte emsige Waschbären an den Wasserstellen oder farbenprächtige Vögel in der Voliere.

Raubtiere wie die publikumsscheuen Luchse oder die herrschaftlichen Wölfe haben ein abgezäuntes Areal und eine naturgetreue Lebensumgebung. Dadurch erholen sich sogar die Bestände der bedrohten Wildtierarten. Das Heulen des Wolfsrudels ist manchmal noch kilometerweit zu hören.

Die Naturwildpark Granat zeigt sich zudem außerordentlich budget- und familienfreundlich. Bist du mit deiner Familie unterwegs oder möchtest dir allein eine Auszeit vom Alltag gönnen, merke dir einen der schönsten Wildparks in NRW vor.

  • Öffnungszeiten: täglich 10:00-18:00 Uhr, Heiligabend und Silvester 10:00-16:00 Uhr
  • Adresse: Granatstr. 626, 45721 Haltern am See
  • Web: www.naturwildpark.de
  • Hunde erlaubt: nein
Familienausflug nach Haltern am See

Sommerrodelbahn in NRW

Haltern am See liegt zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland und eignet sich hervorragend für einen entspannten Familienurlaub oder einen Kurztrip von Münster aus. In 35 Minuten seid ihr in Haltern.

In Haltern am See befindet sich auch der Ketteler Hof. Der Erlebnispark, der besonders großen Wert auf das freie Spiel von Kindern setzt, hat sogar eine der Sommerrodelbahnen in NRW. Diese bereitet Groß und Klein gleichermaßen Freude.

Mehr über die Freizeitparks in NRW>>

2. Wildpark Frankenhof in Reken

  • Eintritt: 8,00 € Kinder (2-14 Jahre), 9,00 € Erwachsene, 1,00 € Hunde
  • Fläche: 35 Hektar
  • beliebteste Tiere: Luchse, Adler, Kängurus

Du oder deine Kinder sollten keine Angst vor Tieren haben, wenn ihr den Wildpark Frankenhof in Reken besucht. Der Wildpark in West-NRW bietet kleinen und großen Entdeckern die Möglichkeit, hautnah mit heimischen Wildtieren in Berührung zu kommen.

Zugegeben, auch wenn die Füchse im Wildpark drollig aussehen, sind die listigen Waldhunde noch immer Raubtiere. Sie und die Luchse findest du nicht im Freigehege, sondern kannst sie in den umzäunten aber detailgetreuen Lebensräumen beobachten.

Die frechen Ziegen im Streichelgehege warten hingegen äußerst freudig auf deine liebkosenden und vor allen Dingen fütternden Hände. Neben wuseligen Frettchen, behänden Dachsen und misstrauischen Wildkatzen kannst du auch Exoten wie Nasenbären und Kängurus entdecken.

Aber auch, wenn sich alle 500 Tiere wie durch Zauberhand verstecken sollten, kannst du einfach in der wunderschönen Kulisse des beliebten Wildtierparks spazieren. Wenn du eine kurze Verschnaufpause brauchst, grill doch einfach ausgelassen mit deiner Familie und deinen Freunden.

Nach vorheriger Anmeldung könnt ihr es euch unter einer der Grillhütten gemütlich machen. Deine Kinder können sich währenddessen auf dem neuen Abenteuerspielplatz auspowern.

  • Öffnungszeiten: Mär-Okt täglich 9:00-18:00 Uhr, Nov-Feb 10:00-17:00 Uhr, Heiligabend und 1. Weihnachtstag geschlossen
  • Adresse: Frankenstr. 32, 48734 Reken
  • Web: www.wildpark-frankenhof.de
  • Hunde erlaubt: ja, angeleint

3. Biotopwildpark Anholter Schweiz

  • Eintritt: 4,00 € Kinder (3-13 Jahre), 7,00 € Erwachsene
  • Fläche: 56 Hektar
  • beliebteste Tiere: Bären, Luchse, Wölfe

Der Biotopwildpark Anholter Schweiz befindet sich an der Grenze zu den Niederlanden. Er ist einer der ältesten Wildparks in NRW und bietet zahlreichen Tieren in eigenen Biotopen einen atemberaubend natürlichen Lebensraum.

1892 als Landschaftspark von Leopold Fürst zu Salm gegründet, ist der Biotopwildpark mittlerweile einer der schönsten Wildparks in NRW.

Das Besondere:

Verschiedene Tierarten leben in einzelnen Biotopen, die genau den Anforderungen an einen artgerechten Lebensraum entsprechen. So leben beispielsweise Wölfe und Fischotter in einem Areal mit weitläufigen Flächen und Bachläufen.

Verschiedene Hirschgattungen leben mit Eulen und Waschbären zusammen auf weiter Flur, um sich auf großer Fläche ausleben zu können. Wildkatzen und Luchse freuen sich wiederum auf verwachsenes Dickicht. Die Kragen- und Braunbären leben extra in einem 2,5 Hektar großen Gehege.

Neben der Liebe zur Natur und zum Artenschutz kannst du obendrein vorzüglich im Park spazieren und im Schweizer Häuschen, das auf einer kleinen Insel in einem See liegt, Rast einlegen.

Komme den Tieren ganz nahe und hilf einem der professionellen Wildpfleger einen Tag lang beim Betreuen der Tiere. Gegen einen Aufpreis kannst du die Wildtiere so auf eine sonst nicht zugängliche Art erleben.

  • Öffnungszeiten: Mitte Mär-Anfang Nov 9:00-18:00 Uhr, Anfang Nov-Mitte Mär 10:00-16:00 Uhr
  • Adresse: Pferdehorsterstr. 1, 46419 Isselburg
  • Web: www.anholter-schweiz.de
  • Hunde erlaubt: nein

Noch natürlicher entdeckst du Tiere nur in Nationalparks. Mehr zu den Nationalparks in Deutschland>>

4. Wildpark Dülmen

  • Eintritt: kostenfrei
  • Fläche: 250 Hektar
  • beliebteste Tiere: Damwild, Rotwild, Heidschnucken

Der Wildpark Dülmen unterscheidet sich von vielen anderen Wildparks in NRW. Tatsächlich kannst du die Parkanlage kostenfrei betreten.

Dafür spazierst du viel mehr durch einen Park, in dem Wildtiere wie Damwild, Rotwild und Heidschnucken vollkommen frei herumlaufen.

Die Tiere haben in dem 250 Hektar großen Park einen natürlichen Lebensraum ohne Begrenzung durch Zäune gefunden. Es gibt insgesamt fünf Rundwege, die dich durch den Park führen.

Kinder werden vielleicht noch nicht in voller Gänze den Erholungsfaktor wahrnehmen können. Aber besonders Erwachsene schätzen die Ruhe und die prächtige Baumlandschaft der Mischwälder, um den Alltag ein wenig hinter sich zu lassen. Der Park wurde 1860 als englische Gartenanlage konzipiert und eröffnet.

Die Stadt Dülmen lässt man dabei weniger hinter sich. Der Wildpark in Nordwest-NRW befindet sich nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum entfernt. In unmittelbarer Umgebung befindet sich auch der Dülmener Bruch, in dem du Dülmener Wildpferde beobachten kannst.

  • Öffnungszeiten: durchgängig geöffnet
  • Adresse: An der Ziegenweide, 48249 Dülmen
  • Web: www.duelmen-marketing.de/1266.html
  • Hunde erlaubt: ja

Dir gefällt der Kleinstadtcharme von Dülmen mehr als das trubelige Treiben in Metropolen? Mehr über die schönsten Kleinstädte in Deutschland>>

5. Wildpark Dünnwald in Köln

  • Eintritt: kostenfrei
  • Fläche: 20 Hektar
  • beliebteste Tiere: Wisente, Hirsche, Mufflons

Neben spannenden Sehenswürdigkeiten in Köln und herzlicher Offenheit, hat die Metropole auch zahlreiche Paradiesvögel zu bieten.

Weniger exotische Exemplare gibt es im Wildpark Dünnwald zu sehen. Das Wildtiergehege in Köln ist einer der Wildparks in NRW, der kostenfrei betreten werden kann.

Rund 25 Minuten fährst du mit dem Auto vom Kölner Dom zum Wildpark Dünnwald. Du kannst Alternativ auch mit der Straßenbahn direkt vor den immer geöffneten Eingang des Parks fahren.

Das beliebte Ausflugsziel schickt dich und deine Kinder auf eine Entdeckungstour durch den 1.000 Hektar großen Stadtwald von Köln.

Auf 20 Hektar leben Wildschweine, Hirsche, Mufflons und Wisente. Die riesigen Wildrinder sind eng mit dem Amerikanischen Bison verwandt und sehen mit ihren zwei Metern Höhe ziemlich imposant auf den Wiesen des beliebten Wildparks aus.

Auf dem Baumpfad lernst du sogar noch etwas über die umgebende Natur, die mit den darin lebenden Tieren ein sensibles Ökosystem bildet. Du kannst auch an einem Wildpark-Quiz teilnehmen und mit deinen Kindern spielerisch den Wildtierpark erkunden. Perfekt für einen budgetfreundlichen Kindergeburtstag.

  • Öffnungszeiten: durchgängig geöffnet
  • Adresse: Dünnwalder Mauspfad 230, 51069 Köln
  • Web: www.wildpark-duennwald.de
  • Hunde erlaubt: ja, angeleint
Vom Wildpark in den Großstadtdschungel: Städtereise nach Köln

Städtetrip Köln

Ein Städtetrip nach Köln lohnt sich für die ganze Familie. Du kannst dir nicht nur einen der beliebtesten Wildparks in NRW ansehen, sondern auch die Tauben auf der windigen Domplatte angucken. Streck deinen Kopf Richtung Himmel und sieh dir unbedingt den Kölner Dom an.

Flaniere am Rhein durch die Altstadt und stöbere auf dem Trödelmarkt am Rheinufer. Hast du noch nicht genug von majestätischen Tieren bekommen, bestaune die Artenvielfalt im Kölner Zoo.

Erlebe Köln noch günstiger:

6. Wildpark im Grafenberger Wald Düsseldorf

  • Eintritt: kostenfrei
  • Fläche: 36 Hektar
  • beliebteste Tiere: Waschbären, Rothirsche, Wildkatzen

Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen hat nicht nur zum Karneval einiges zu bieten. Der Wildpark in Düsseldorf ist ein beliebtes Naherholungsziel und einer der größten Parks in Düsseldorf. Der Eintritt ist frei.

Während du durch den 200 Jahre alten Buchenwald spazierst, kannst du heimische Wildtiere beobachten. Neben Hirschen, traut sich manchmal sogar gehörntes Muffelwild an dich heran und vor deine Kameralinse.

Zu den knapp 100 dort lebenden Tieren zählen auch seltene Wildkatzen und freche Waschbären, die sich mittlerweile in immer mehr Gebieten Deutschlands ausbreiten. Der Wildpark im Grafenberger Wald ist ruhig, entspannt und nicht so überlaufen.

Perfekt also, um einen Familienausflug zu unternehmen und deine Kinder an die Tiere, die in den heimischen Wäldern leben, zu gewöhnen.

  • Öffnungszeiten: täglich Mitte Jan-Mitte Feb, Nov 9:00-17:00 Uhr, Mitte Feb-Mär 9:00-18:00 Uhr, Apr-Sep 9:00-19:00 Uhr, Okt 9:00-18:00 Uhr, Dez-Mitte Jan 9:00-16:00 Uhr
  • Adresse: Rennbahnstr. 60, 40629 Düsseldorf
  • Web: www.duesseldorf.de/stadtgruen/wald/wildpark.html
  • Hunde erlaubt: nein

Du möchtest auch die turbulenteren Seiten von Düsseldorf entdecken? Mehr zu den Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf>>

Grazil geht es im Schloss Benrath zu. Das Rokoko-Schloss hat einen beeindruckenden Schlossgarten und kann bequem mit der U-Bahn erreicht werden.

Mehr über die Schlösser in NRW>>

7. Wildpark Reuschenberg in Leverkusen

  • Eintritt: kostenfrei
  • Fläche: 6 Hektar
  • beliebteste Tiere: Luchse, Schildkröten, Füchse

Man fragt sich, wie es einige Wildparks in NRW schaffen, lebendiges Naturerleben ganz ohne Eintrittskosten zu ermöglichen. Der Wildpark Reuschenberg in Leverkusen gehört auch zu ihnen. Die Artenvielfalt im Wildgehege ist trotzdem überraschen groß.

Entdecke mit deiner Familie teils bedrohte Tierarten, heimische Wildtiere und sogar Reptilien.

Füchse

Sicherlich gibt es größere Wildparks in NRW als den Wildtierpark in Leverkusen. Dafür komprimiert der Wildpark Reuschenberg das Naturerleben beachtlich gekonnt:

Entdecke spannende Lebewesen und lerne gleichzeitig etwas über Nachhaltigkeit, Artenschutz und Respekt vor der Natur.

Luchse und Wildkatzen zählen zwar zu den heimischen Raubkatzen, verfügen aber kaum noch über ursprünglichen Lebensraum in Deutschland. Zumindest im Wildpark Leverkusen haben die Raubtiere ein natürliches und geschütztes Habitat.

Einige internationale Gäste sind sogar dauerhaft geblieben. Eurasische Fischotter schwimmen geschmeidig durch die Flussanlagen, während spanische Wasserschildkröten teils unbemerkt ihre gut getarnten Köpfe aus dem Wasser strecken.

An den riesigen Landschildkröten würden sich selbst die großen Greifvögel des familienfreundlichen Wildparks die Krallen stumpf greifen. Deswegen verharren Uhu und Co. friedlich in ihrer Voliere, während die Störche aufgeweckt durchs Schilf staksen.

  • Öffnungszeiten: Mär-Okt täglich 9:00 Uhr-18:00 Uhr, Nov-Feb 9:00-16:30 Uhr
  • Adresse: Am Reuschenberger Busch 6, 51373 Leverkusen
  • Web: www.wildpark-lev.de
  • Hunde erlaubt: nein

Bist du ökologisch engagiert und suchst nach einer nachhaltigen Urlaubsalternative? Mehr über Biohotels in Deutschland>>

8. Wildpark Schmidt in der Eifel

  • Eintritt: 2,50 € Kinder (3-14 Jahre), 4,50 € Erwachsene
  • Fläche: 36,5 Hektar
  • beliebteste Tiere: Biber, Füchse, Kaninchen

Der Wildpark Schmidt in der Eifel hat eine ganz besondere familiäre Atmosphäre: Schon seit der dritten Generation wird der Wildpark in Südwest-NRW durch Familienhand geführt.

Das Wildgehege ist vielleicht nicht der artenreichste Wildpark in NRW, überzeugt aber durch die liebevolle Gestaltung des Areals und die zufriedenen Besucher und Tiere.

Wenn man die Augen zusammenkneift, erkennt man kaum die Biber, die durch die Bachläufe im Wildtierpark schwimmen. Viel zu gut werden sie durch ihr braunes Fell getarnt. Weitaus extrovertierter zeigt sich da die Pfauen-Männchen, die leuchtend an saftig grünen Wiesen vorbeilaufen.

Fast schon lässig läuft das Dam- und Rotwild an dir und deiner Familie vorbei, während das das Freigehege des Wildtierparks in Nideggen erkundest.

Sicherlich bieten die Zoos in Deutschland ein breites Spektrum an großartigen Lebewesen aus aller Welt, aber es ist von Vorteil, wenn man sich auch mit der heimischen Flora und Fauna auskennt.

Während man mancherorts sogar auf eigentümlich zutrauliche Füchse und Eichhörnchen trifft, hat wohl kaum jemand einen echten Dachs oder glänzende Fasane aus der Nähe gesehen.

Im Wildpark Schmidt kannst du nicht nur Neues entdecken, sondern auch Bekanntes schätzen.

  • Einlasszeiten: Apr-Pkt Mo 9:30-14:00 Uhr, Di-So ).30-17:00 Uhr, Nov, Jan, Mär Mo-Fr 9:30-14:00 Uhr, Sa-So 9:30-16:00 Uhr, Dez Mo-So 9:30-14:00 Uhr, 1. und 3. Advent 9:30-16:00 Uhr
  • Adresse: Wildparkstr., 52385 Nideggen
  • Web: www.wildpark-schmidt.de
  • Hunde erlaubt: ja, angeleint

Baden in beeindruckender Natur: Im Nationalpark Eifel kannst du nicht nur herrlich wandern und scheue Wildtiere entdecken, sondern auch herrlich schwimmen.

Der Rursee in der Eifel ist einer der größten Seen in NRW.

9. Hochwildpark Rheinland in Mechernich-Kommern

  • Eintritt: 4,00 € Kinder (ab 3 Jahren), 7,00 € Erwachsene
  • Fläche: 80 Hektar
  • beliebteste Tiere: Elche, Lamas, Rothirsche

Gefährliche Raubtiere werden dir im Hochwildpark Rheinland nicht begegnen. Der Wildtierpark in Mechernich-Kommern verzichtet auf Zäune. Da ist es sogar ganz gut, dass beispielsweise Wölfe in anderen Wildparks in NRW beheimatet sind.

Dafür können du und deine Familie den Tieren besonders nahe sein.

Ein von @pabonu geteilter Beitrag am

Ungefähr 300 Tiere leben im Wildpark im Norden der Eifel. Die meisten von ihnen haben über die Jahre die Scheu vor den Menschen abgelegt. Bist du auch an einem friedlichen und respektvollen Miteinander interessiert, kannst du stattliche Hirsche und pummelige Minischweine füttern und teilweise anfassen.

Du kannst sogar deinen Hund mit in den Wildpark nehmen und eure gemeinsame Interaktion verbessern. So siehst du, wie sich dein Hund verhält, wenn er die Witterung von Wild aufnimmt und kannst Entspannung üben.

Der Hochwildpark Mechernich-Kommern strebt an, möglichst barrierefrei zu sein. Damit auch Rollstuhlfahrer die teil verregneten Schotterpisten mühelos benutzen können, verleiht der Wildpark sogar E-Rollis.

Möchtest du grillen, kannst du einen der Grillplätze im Wildtierpark anmieten. Der Service im Hochwildpark Rheinland ist einer der besten in einem Wildpark in NRW.

  • Öffnungszeiten: Mär-Okt täglich 9:00-18:00 Uhr, Nov-Feb Mi, Sa-So und in den Schulferien 10:00-17:00 Uhr
  • Adresse: Becherhofer Weg 71, 53894 Mechernich-Kommern
  • Web: www.hochwildpark-rheinland.de
  • Hunde erlaubt: ja, angeleint

10. Wildwald Vosswinkel Sauerland

  • Eintritt: Mo-Fr 4,00 €, Sa-So 5,00 € Kinder (4-16 Jahre), Mo-Fr 4,50  €, Sa-So 6,50 € Erwachsene
  • Fläche: 250 Hektar
  • beliebteste Tiere: Uhus, Waschbären, Hirsche

Während dir die meisten Wildtierparks einen Teil des Wildpark-Areals öffnen, damit deine Sicherheit und die Ruhe der Tiere gewährleistet werden kann, ist im Wildpark Vosswinkel alles etwas größer dimensioniert.

Auf einer Fläche von unglaublichen 250 Hektar kannst du einen ganzen Wildwald erkunden. Damit zählt der Wildwald im Sauerland zu den größten Wildparks in NRW.

Tatsächlich ist die Gesamtfläche des Lüerwald mit rund 5.000 Hektar noch viel größer. Der private Anteil wurde für dich von den Betreibern zum Entdecken hauptsächlich heimischer Wildtiere geöffnet. Das Attribut „geöffnet“ ist dabei wörtlich zu begreifen. Zäune gibt es in dem Wildgehege fast nicht.

Wie in einem richtigen Wald ziehen Wildschweinrotten und Dam- und Rotwild-Herden durch das Dickicht. Marderhunde und Minischweine haben ein separates Gehege, damit sie dem Park und den Besuchern lange erhalten bleiben.

Eine absolute Seltenheit in einem Wildpark in NRW ist der frei fliegende Uhu im Park. Er wurde im Park geboren und an Menschen gewöhnt, ist aber dennoch mit seiner Flügelspannbreite von 1,70 Metern mit Respekt zu behandeln.

  • Öffnungszeiten: Apr-Okt täglich 9:00-17:00 Uhr, Nov-Mär 10:00-15:00 Uhr
  • Adresse: Bellingsen 5, 59757 Arnsberg
  • Web: www.wildwald.de
  • Hunde erlaubt: nein
Übernachten im Wildpark

Baumhaushotel Deutschland

Wenn du das Naturerlebnis im Wildwald intensivieren möchtest, kannst du sogar in einer der zahlreichen Hütten im Wald übernachten.

Manche von ihnen sind befestigt und bieten dir ein Bett, andere sind eher für Campingfreunde geeignet.

Du findest Gefallen am naturnahen übernachten? Mehr über Baumhaushotels in Deutschland>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *