Die Deutschen lieben Urlaub in Kroatien. Das Land an der Adria ist perfekt für einen Strandurlaub mit Kindern, für Verliebte oder einen Urlaub mit Freunden. Ihr habt die Wahl zwischen weißen Sandstränden, Naturstränden, unberührten Landschaften oder wunderschönen Städten mit beeindruckenden Altstädten.

Nicht nur die Vielfältigkeit des Landes begeistert uns, auch die absolute Sonnengarantie und die einfache Anreise sind Faktoren, die Kroatien bei uns so beliebt macht. Mit dem Flugzeug erreicht ihr Kroatien bequem schon in weniger als zwei Stunden. Mit dem Auto kommt ihr je nach Abfahrtsort in Deutschland schon nach rund 700 Kilometern am Meer an.

Wir zeigen euch die schönsten kroatischen Sehenswürdigkeiten für euren nächsten Urlaub in Kroatien und verraten euch, warum ihr diese nicht verpassen dürft.

1. Nationalpark Plitvicer Seen

Plitvicer Seen

Er ist der größte und älteste Nationalpark in Kroatien und wohl einer der Schönsten in ganz Europa. Der Nationalpark Plitvicer Seen liegt im Nordosten von Kroatien und ist für die meisten Kroatienurlauber ein absolutes Muss. Die Region ist nicht nur seit 1949 Nationalpark, sondern gehört seit 1979 auch zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Einmalig schön liegen die vielen Seen zwischen den steilen und grün bewachsenen Hängen der Karstlandschaft von Mittelkroatien. Das Besondere im Park Plitvcer Seen ist die intensive grün-blau Färbung der Seen. Besucht den Nationalpark bei einem Tagesausflug und lasst euch von der Einzigartigkeit der Landschaft verzaubern. Die insgesamt 16 Flüsse, die derzeit an der Oberfläche sichtbar sind bilden sich durch den Zusammenfluss verschiedener kleiner Flüsse und unterirdische Karstzuflüsse. Zwischen den Seen führen kleine Stege durch den Nationalpark. So kommt ihr der schönen Naturlandschaft einmalig nahe.

Nicht nur wunderschöne kaskadenförmig angeordnete Seen erwarten euch im Plitvicer Nationalpark. Auch der höchste Wasserfall Kroatiens, der „Veliki slap“ ist im Nationalpark zu finden. Aus rund 78 Metern Höhe stürzt das Wasser nach unten in die Tiefe.

Nicht nur in Kroatien findet ihr schöne Nationalparks. Auch in Deutschland gibt es 16 einmalig schöne Nationalparks >>

2. Dubrovnik

Hafenstadt in Kroatien

Die „Perle an der Adria“, das ist Dubrovnik. Die einmalig schöne Altstadt sucht ihresgleichen und lockt jedes Jahr unzählige Touristen an. Egal, ob ihr einen Städtetrip nach Dubrovnik plant oder euch in der Nähe ein Ferienhaus an der Küste in Kroatien nehmt, dort werdet ihr garantiert eine unvergessliche Zeit erleben.  Besonders sehenswert ist die historische Altstadt von Dubrovnik, die auch völlig autofrei ist. Sie gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders sehenswert sind die Stadtmauern von Dubrovnik. Sie sind 1940 Meter lang und bis zu sechs Meter dick. Gegen Eintritt könnt ihr die Stadtmauer sogar begehen.

Weitere Highlights sind eine alte Apotheke aus dem 14. Jahrhundert, die Kathedrale Mariä Himmelfahrt und Die Rolandsäule sowie der Sponza-Palast. Rund um Dubrovnik findet ihr natürlich auch eine große Zahl von wunderschönen Stränden und Buchten. Ein Beispiel ist der Strand Banje nahe der Altstadt. Vom Kiesstrand aus habt ihr eine wunderschöne Aussicht auf die Stadtmauern und die Insel Lokrum. Genauso schön ist der Strand Cava, der als einer der besten Strände von Dubrovnik bezeichnet wird. Er liegt auf der Halbinsel Lapad, die sich vor der Innenstadt Dubrovniks erstreckt.

Übrigens: Die Altstadt von Dubrovnik diente für einige Szenen aus der Serie „Game of Thrones“ als Drehkulisse.

Dubrovnik eignet sich übrigens auch hervorragend für jeden, der nicht allzu viel Urlaubsbudget ausgeben will. Welche 11 günstigen Reiseziele ihr in Europa besuchen könnt, zeigen wir euch hier>>


>> Finde die besten Hotels in Dubrovnik <<


3. Blaue Grotte

Blaue Grotte Bisevo

Diese einmalige Naturschauspiel findet ihr auf der Insel Bisevo südwestlich der kroatischen Insel Vis. Zur Blauen Grotte könnt ihr eine Tagestour buchen und euch das Erlebnis selbst aus der Nähe anschauen. So schnell vergessen werdet ihr es auf keinen Fall.

Die Grotte liegt an der Ostseite der Insel und ist 24 Meter lang und zwischen zehn und 20 Metern breit, bis zu 15 Metern hoch und maximal 16 Meter tief. Durch den Zugang der Höhle könnt ihr nur mit Paddel- oder Ruderbooten gelangen.

Das Besondere an der Blauen Grotte ist das Lichtspiel zwischen Sonnenlicht und Wasseroberfläche, welches ihr hier an sonnigen Tagen und bei ruhigem Seegang beobachten könnt. Das Sonnenlicht dringt durch eine Öffnung unterhalb des Meeresspiegels in die Höhle ein und färbt das Innere der Grotte in ein sanftes aber intensives Blau. Gegenstände, die in die Meeresoberfläche eingetaucht werden erscheinen dabei in einem silbrigen Glanz.


>> Finde die besten Hotels auf der Insel Vis <<


4. Zagreb

Zagreb Kroatien

Die kroatische Hauptstadt Zagreb darf unter den Sehenswürdigkeiten Kroatiens natürlich nicht fehlen. Die Stadt mit ihren rund 800.000 Einwohnern liegt im Norden des Landes. Charakteristisch ist die von Österreich-Ungarn im 18. und 19. Jahrhundert geprägte Architektur der Großstadt. Das Angenehme an Zagreb: Auch wenn an der Küste und auf den kroatischen Inseln der Tourismus boomt und dieser auch in Zagreb Einzug gehalten hat, ist es hier immer noch recht ruhig. Aufgrund ihrer Größe ist die Stadt auch recht überschaubar und die meisten der Sehenswürdigkeiten erreicht ihr bequem zu Fuss.

Der Ban-Jelacic-Platz ist der zentrale Treffpunkt in der kroatischen Hauptstadt und gleichzeitig eine Sehenswürdigkeit. Auf dem Marktplatz könnt ihr das Großstadtleben beobachten, gemütlich in einem Café sitzen oder von hier zu einer Sightseeing-Tour aufbrechen. Benannt ist der Platz nach Ban Josip Jelačić , einem Feldherrn des Königreich Kroatiens und Slawonien. In Gedenken an ihn steht auf dem Platz ein Reiterstandbild.

Weitere Sehenswürdigkeiten, die ihr in Zagreb anschauen könnt, sind die Kathedrale von Zagreb, Banal-Hof, kroatisches Parlamentsgebäude, Botanischer Garten und der Maksimir Park. Ebenfalls bekannt ist Zagreb für seine vielen Museen und Kunstgalerien. Auch als Liebhaber der Kultur werdet ihr also in der Hauptstadt fündig.


>> Finde die besten Hotels in Zagreb <<


5. Jama Baredine

Jama Baredine

Die nächste Sehenswürdigkeit, die wir euch zeigen möchten ist die Höhle auf dem Brachfeld, auf Kroatisch Jama Baredine. Sie gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Istrien und liegt rund neun Kilometern außerhalb von Poreč. Seit 1996 ist die Höhle für Gäste und Besucher freigegeben.

Unter der Erde erwarten euch beeindruckende Gebilde aus Stalagmiten und Stalaktiten, die sich hier über die Jahrtausende gebildet haben. Insgesamt ist die Höhle rund 122 Meter tief. Als Besucher kommt ihr auf 55 Meter Tiefe. Insgesamt stehen für Besucher fünf Hallen zur Verfügung, die ihr euch bei einem Rundgang anschauen könnt. Im Spaghettisaal erwartet euch ein Tropfsteingebilde mit dem Namen Schiefer Turm von Pisa, ein Schneemann und Madonna im Figurensaal oder die hohen Vorhänge mit einer Gesamthöhe von rund zehn Metern.

Im unterirdischen Höhlensystem gibt es auch zwei Seen, wo eine große Population von Grottenolmen lebt. Einige dieser Tiere leben auch in dem für Besucher zugänglichen Teil der Höhle und können von euch beobachtet werden.


>> Finde die besten Hotels in Istrien <<


6. Amphitheater von Pula

Amphitheater Pula

Das sechstgrößte Amphitheater der Welt findet ihr in der Stadt Pula auf der Halbinsel Istrien. Es bot rund 23.000 Menschen Platz und wurde um 177 von den Römern erbaut, die Pula in der Zeit eroberten und zu einer römischen Kolonie machten. Wo einst die blutigen Gladiatorenkämpfe der Römer stattfanden, könnt ihr heute Konzerte und Filmevents erleben. Auch Stars wie Elton John oder Julio Iglesias traten hier bereits auf.

Das Amphitheater ist in großen teilen in seiner Originalhöhe von rund 32 Metern erhalten. So ist das Amphitheater bis heute ein eindrucksvolles Bauzeugnis für das architektonische Wirken der Römer. Im Untergeschoss des Baus zeigt heute ein Museum die Geschichte der Römer in Pula, vom Weinbau und den antiken Handelsbeziehungen Istriens.


>> Finde die besten Hotels in Pula <<


7. Hum

Hum Kroatien

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Istrien ist Hum. In der „kleinsten Stadt der Welt“ leben nur rund 20 Menschen. Das mittelalterliche Stadtbild und die malerische Landschaft machen Hum zu einem beliebten Touristenziel im Nordwesten von Kroatien. In dem Ort, der kleiner als ein Fußballfeld ist, scheint die Zeit still zu stehen. Hier könnt ihr durch romantische Gässchen schlendern und die historischen Bauwerke bewundern. Ihr betretet die Stadt durch ein kupfernes Stadttor, dass euch ein wenig wie die Pforte in eine andere Welt vorkommen mag.

Besonders schön ist hier die Kirche Maria Himmelfahrt, die Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Inneren könnt ihr fünf reich verzierte Marmoraltäre und kostbare Gemälde bewundern. Sie ist allerdings nicht die erste Kirche, sondern steht auf den Fundamenten eines Vorgängerbaus aus dem 13. Jahrhundert. Das erste Mal erwähnt wurde Hum bereits 1102.

Etwas außerhalb von Hum befindet sich die „Allee der Glagoliten“ Sie ist rund sechs Kilometer lang und umfasst insgesamt elf Denkmäler. Sie alle erinnern an wichtige Stationen in der Entwicklung und Entstehung der ältesten slawischen Schrift, der Glagoliza.


>> Finde die besten Hotels auf Hum <<


8. Goldenes Horn von Brač

Goldenes Horn Brac

Er wird auch „der schönste Strand von Kroatien“ genannt und das vermutlich zu Recht. Das Goldene Horn ist ein langer Sandstran in Form einer Sichel, die mit ihrer einen Seite hinaus ins Meer ragt. Diese charakteristische Form gab dem Strand auf Brač seinen Namen. Auf Kroatisch heißt er übrigens Zlatni Rat. Die Insel Brač gehört zu Dalmatien und liegt vor der Stadt Split im Adriatischen Meer.

Das Goldene Horn ragt mehrere hundert Meter weit in das Meer hinaus und verspricht pures Badevergnügen. Der Strand besteht aus kleinen, runden Kieselsteinen. Hier könnt ihr also ganz entspannt den perfekten Badeurlaub in Kroatien verbringen.

Aber nicht nur der Sandstrand Zlatni Rat ist ein sehenswerter Ort auf Brač. Die gesamte Insel ist ein Highlight von Kroatien und ist perfekt für jeden, der im Urlaub sowohl am Strand relaxen, aber auch ein wenig Wandern und in der Natur unterwegs sein wollen. Die mediterrane Flora und Fauna und die hügelige Landschaft laden dazu ein, die Insel zu entdecken.

Ihr wollt noch mehr schöne Inseln? Wir zeigen euch die schönsten kroatischen Inseln für euren Traumurlaub>>


>> Finde die besten Hotels auf Brac <<


9. Split

Split Kroatien

Sie ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und wird auch als „Hauptstadt von Dalmatien“ bezeichnet. Ein besonderes Highlight ist die wunderschöne Altstadt von Split mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen und schönen alten Gebäuden. Wenn euch Dubrovnik zu voll ist, dann empfehlen wir euch auf Split auszuweichen. Hier sind zwar nicht weniger Touristen unterwegs, aber aufgrund der Stadtgröße verteilen sich die Besucher besser.

Der Ursprung von Split liegt rund 1700 Jahre zurück und das Stadtbild ist geprägt von Griechen, Römern, Venezianern, Osmanen und den Einflüssen des Kaiserreiches Österreich-Ungarn. Das Zentrum der Stadt bildet der Diokletianpalast. Er wurde um 300 n. Chr. errichtet und diente dem römischen Kaiser Diokletian als Alterssitz. Der Palast und die Altstadt von Split gehören seit 1979 zum Welterbe der UNESCO. Weitere Sehenswürdigkeiten, die ihr in Split findet, sind unter anderem, der Dom St. Domnius, das Diokletian-Aquädukt oder die Uferpromenade Riva von Split. Hier könnt ihr entlang flanieren und die Aussicht auf das Wasser genießen. Wenn ihr eine kleine Auszeit braucht, dann solltet ihr den Park Sustipan aufsuchen. Hier erholen sich gerne Einheimische und Besucher. Von kleinen Anhöhen habt ihr einen unverstellten Blick auf die umliegende Stadt.

Split eignet sich perfekt für einen Kurzurlaub. Schon in unter zwei Stunden erreicht ihr mit dem Flugzeug die Stadt an der Adria. Weitere schöne Reisziele mit kurzer Flugzeit haben wir hier für euch zusammengefasst>>


>> Finde die besten Hotels in Split <<


10. Kornaten

Kornaten Kroatien

Die Kornaten sind ein 89 Inseln und Riffe umfassendes Archipel vor der Küste Kroatiens. Seit 1980 ist es ein Naturpark. In den warmen Frühjahr- und Sommermonaten verwandeln sich die Kornaten in ein beliebtes Segelrevier. Zwischen den vielen kleinen Inseln umher zu fahren und an den verschiedenen Marinas festzumachen und an Land die Natur zu genießen, ist für viele ein reizvoller Urlaub.

Genauso wohl wie Segler werden sich auch die Taucher unter euch fühlen. Die Kornaten sind mit ihren Riffen auch perfekt geeignet für einen Tauchausflug. Aber Achtung: ihr dürft nur an geführten Tauchtouren von autorisierten Tauchschulen teilnehmen und auch nur in ausgewiesenen Stellen. Unbegleitetes Tauchen ist strengstens untersagt.

Wenn ihr kein eigenes Segelboot habt, dann könnt ihr natürlich Bootsausflüge zu den Kornaten buchen oder auch Segelboote chartern. An Land erwarten euch auf den Kornaten eine recht spärliche Vegetation. Durch Brandrodung der Hirten ist die Flora stark zurückgegangen und konnte sich nicht neu ansiedeln.

Sehenswürdigkeiten auf den Kornaten sind unter anderem die Festung Tureta aus der Zeit der byzantinischen Herrschaft, illyrische Ruinen und der Aussichtspunkt von Opat. Natürlich bietet sich der Nationalpark perfekt für eine Wandertour an.

11. Zadar

Zadar Kroatien

Ihr könnt euch nicht zwischen Städtetrip oder Strandurlaub in Kroatien entscheiden? Das müsst ihr bei einem Besuch in Zadar auch nicht. Hier könnt ihr die Vorzüge einer historischen Stadt und die eines Strandurlaubs miteinander verbinden. Die historische Altstadt gehört zu den Schönsten in ganz Kroatien. Sie liegt getrennt vom Rest der Stadt auf einer Halbinsel und bietet euch eine Zeitreise durch die spannende 3000-jährige Geschichte von Zadar. Spaziert zwischen römischen Bauwerken, mittelalterlichen Stadtmauern und modernen Sehenswürdigkeiten.

Besonders schön ist es, in den Abendstunden in den Gassen von Zadar in einem der vielen Restaurants zu sitzen und die schöne Stimmung zu genießen. Direkt am Meer könnt ihr auch den Sonnenuntergang genießen und den atemberaubenden Ausblick über die Adria erleben.


>> Finde die besten Hotels in Zadar <<


12. Biokovo Naturpark

Biokovo

Der Biokovo Naturpark findet ihr in der Region Dalmatien. Er verzaubert euch mit seiner wunderschönen Landschaft. Berge, Grotten, Höhlen und Eisgruben dominieren die Region. Auch wenn die Landschaft auf den ersten Blick nicht besonders grün und vielfältig wirkt, ist sie doch recht abwechslungsreich und die Heimat für eine Vielzahl von Tieren. Sieben geschützte Amphibienarten, 21 Reptilienarten, über 100 verschiedene Vogelarten und 13 geschützte Fledermausarten leben hier.

Der Biokov Naturpark ist rund 196 Quadratkilometer groß und umfasst einen etwa 30 Kilomter langen Teil des Biokov-Gebirges. Ein besonderes Highlight ist die Amfora Grotte, sie ist mit 788 Metern die vierttiefste Grotte in Kroatien. Im gesamten Park findet ihr historische Sehenswürdigkeiten, kleine Kirchen und Schäfereien.

Im Park könnt ihr auch sportlich betätigen. Markierte Kletterrouten stehen euch ebenso zur Verfügung, wie Radwege über Hügel und durch Täler. Wenn ihr euch besonders hoch hinauswagen wollt, dann könnt ihr an verschiedenen Punkten auch Paragliden.

Karte Kroatien Sehenswürdigkeiten


Du willst nach Kroatien ?

Kroatien Hotels >>


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *