Ein bisschen Ruhrpott-Charme und kosmopolitische Metropolen in atemberaubender Natur:

Die Sehenswürdigkeiten von NRW bieten dir alles, was du für abwechslungsreiche Ausflüge in NRW brauchst.

Wir sagen dir, was du vom Kölner Dom über die längste Theke der Welt hin zu prächtigen Barockschlössern in bombastischer Naturkulisse alles entdecken kannst.

Damit dir die Navigation etwas leichter fällt, haben wir dir die Sehenswürdigkeiten von NRW thematisch eingeteilt.

 beliebte Städte       ● sehenswerte Schlösser       

Freizeitattraktion       Naturspektakel


Urbane Sehenswürdigkeiten:

Die Sehenswürdigkeiten der Städte Köln und Düsseldorf


1. Sehenswürdigkeiten in Köln

Städtereise Köln

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Köln im Überblick
  • Kölner Dom
  • Hohenzollernbrücke
  • Kölner Altstadt
  • Rheinufer
  • Stadtviertel Ehrenfeld

Entdecke alle Sehenswürdigkeiten von Köln>>

Köln macht einfach Spaß und ist als Ganzes eine Sehenswürdigkeit in NRW für sich.

Wer noch nicht in der Rheinmetropole war, kann sich darauf verlassen, dass ein Städtetrip nach Köln für jeden Geschmack etwas Passendes bietet.

Zugleich sind einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von NRW in Köln fußläufig erreichbar.

Bei einem Spaziergang durch die Kölner Innenstadt wirst du automatisch an der Domplatte und dem Kölner Dom vorbeikommen.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von NRW ist sogar die drittgrößte Kirche der Welt.

Täglich besichtigen zwischen 20.00 und 30.000 Besucher aus aller Welt den sakralen Bau.

Man mag sich kaum vorstellen, dass es bis zur Turmspitze des 157,38 Meter hohen Doms nur 533 Stufen sind.

Es fühlt sich wirklich nach mehr an.

Ein von @tschalk90 geteilter Beitrag am

Dafür wird man mit einem, tatsächlich ist es keine Untertreibung, atemberaubenden Ausblick auf die Millionenstadt und den Rhein belohnt.

Mehr über den Kölner Dom>>

Auch wenn du dich keiner Konfession zugehörig fühlst, lohnt sich eine Besichtigung des Kölner Doms.

Anschließend kannst du deinen weltlichen Gelüsten nachgehen und in der Innenstadt bummeln und shoppen.

Schlendere an den bunten Fassaden der Kölner Altstadt entlang und spaziere am Rheinufer zur Hohenzollernbrücke.

Die beliebten Sehenswürdigkeiten in NRW bilden ein Ensemble aus Gemütlichkeit und Weltoffenheit.

Die Hohenzollernbrücke ist ein besonders beliebtes Reiseziel bei Pärchen.

Eine unfassbare Menge an bunten Metallschlössern, mal mit Inschrift, mal dezent und unauffällig, symbolisiert ewige Liebe.

Wer es etwas wilder mag, besucht einfach den Kölner Zoo oder den bunten Stadtteil Ehrenfeld.

Das charmante Viertel mit kleinen Bars, Streetart und kultureller Vielfalt ist von Luxussanierungen und Gentrifizierung bedroht.

Sieh dir die fluiden Sehenswürdigkeiten von NRW an, solange sie noch da sind. Köln ist stets im Wandel.

Finde jetzt deine passende Unterkunft in Köln:

zu den Unterkünften >>

2. Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Düsseldorf Medienhafen

Die Sehenswürdigkeiten von Düsseldorf im Überblick
  • Düsseldorfer Altstadt
  • Königsallee
  • Schloss Benrath
  • Medienhafen
  • Stadtviertel Flingern und Unterbilk

Entdecke mehr Sehenswürdigkeiten von Düsseldorf>>

Im Gegensatz zum extrovertierten Köln könnte man den Eindruck gewinnen, dass Düsseldorf recht dezent und unauffällig wirkt.

Aber keinesfalls bescheiden:

Mit einer der exklusivsten Shoppingmeilen Deutschlands und einem prunkvollen Rokoko-Schloss lässt die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz die royalen, wenngleich auch nobel-blassen Muskeln spielen.

Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von NRW befinden sich im Stadtgebiet.

Königsallee Düsseldorf

Wenn ihr an der Uferpromenade des Rheins entlangspaziert, vorbei an den markanten Perlen der modernen Architektur am Medienhafen und beim Alten Rathaus in die Innenstadt abbiegt, kommt ihr direkt auf die Königsallee.

Die Luxus-Sehenswürdigkeit von NRW hat nicht nur einen royalen Namen. Ihr müsst teils auch fürstliche Preise für die Designer-Stücke aus den Boutiquen berappen.

Ein wirklich faszinierender Schaufensterbummel ist ein absolutes Muss, wenn ihr in Düsseldorf seid.

Alternative Entdeckungstour: Urbexen in NRW

Solltest du dich für etwas bodenständigere, ja fast schon ramponierte Sehenswürdigkeiten in NRW interessieren, kannst du nach Lost Places in Düsseldorf Ausschau halten.

Findest du das Gelände der ehemaligen und dann leerstehenden JVA oder das verlassene Bordell, das noch immer in zwielichtigem Glanz erstrahlt?

Mehr über die Lost Places in NRW>>

Schloss Benrath Düsseldorf

Wer nicht nur davon träumen möchte, sich in feinen Zwirn zu hüllen, sondern sich auch unfassbar kunstvoll gearbeiteten Pomp ansehen möchte, unternimmt am besten einen Ausflug zum Rokoko-Schloss Benrath.

Das wunderschöne Schloss zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von NRW. Architektur-Enthusiasten und Naturliebhaber werden gleichermaßen begeistert sein.

Der Schlosspark gilt als einer der schönsten Parks in NRW.

Altstadt Düsseldorf

Während Düsseldorf tagsüber etwas geschäftig und sehr mondän wirkt, zeigt es ab dem frühen Abend seine charmante Seite.

Die Düsseldorfer Altstadt wird als längste Theke der Welt bezeichnet und gilt als urigste Sehenswürdigkeit in NRW.

Hier treffen Traditionskneipen auf Kneipentraditionen, Rosi auf Rihanna und Pfeil auf Dartscheibe.

Wer es nicht so urig, aber urban haben möchte, sollte sich die Bars in den Stadtteilen Flingern und Unterbilk ansehen.

Die beiden Viertel sind bei Studenten und Künstlern beliebt. Mittlerweile werden sie zwar gentrifiziert und immer hipper, zeigen Besuchern aber eine moderne Seite von Düsseldorf.


Prunkvolle Sehenswürdigkeiten:

Wundervolle Schlösser in NRW


3. Wunderschöne Schlösser in NRW

 

Schloss Moyland

Die schönsten Schlösser von NRW im Überblick
  • Schloss Nordkirchen
  • Schlösser Augustburg und Falkenlust in Brühl
  • Schloss Benrath in Düsseldorf
  • Drachenburg bei Bonn

Erfahre mehr über die Burgen und Schlösser in NRW>>

Prächtige Palastbauten und abenteuerliche Ritterburgen:

Die Schlösser in Nordrhein-Westfalen sind ganzjährig beliebte Sehenswürdigkeiten in NRW, die bei Regen sogar wunderschöne Dächer zum Unterstellen für dich und deine Familie bereithalten.

Das Beste daran: Erwachsene und Kinder können sich gleichermaßen an den faszinierenden Gebäuden erfreuen und sich vorstellen, wie es wäre, in so einer royalen Behausung zu wohnen.

Schlösser in NRW

Schloss Nordkirchen im Münsterland wird als westfälisches Versailles bezeichnet. Das Wasserschloss überzeugt durch einen riesigen Landschaftspark, kunstvolle Inneneinrichtung und eine sehr entspannte Atmosphäre.

Wer mag, kann sogar selbst in ein historisches Kostüm schlüpfen und an einer Führung durch das Schlossareal teilnehmen.

Schloss Brühl

Die Schlösser Augustburg und Falkenlust in Brühl gehören sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Rokoko-Gebäude sind verspielt, opulent und, man muss es einfach zugeben, wirklich schön.

Im 18. Jahrhundert von Kurfürst Clemens August ausgebaut, erstrahlen die Schlösser mit feinstem Marmor-Interieur in gewienertem Glanz. Lohnenswert.

Drachenburg Königswinter

Über den Dächern von Bonn ragt auf dem Drachenfels in Königswinter die Drachenburg. Die Sehenswürdigkeit ist über NRW hinaus bekannt und war tatsächlich nie der Wohnsitz eines Kurfürsten.

Das schlossähnliche Anwesen wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und diente seither unter anderem als Wohnsitz für wohlhabende Privatpersonen oder als Elite-Internat im Zweiten Weltkrieg.

Mehr über die Schlösser und Burgen in Deutschland>>


Freizeitattraktionen in NRW:

Freizeitparks, Sommerrodelbahnen und Thermen


4. Abgefahrene Freizeitparks

Taron Phantasialand
Phantasialand Wellenflug
Phantasialand Black Mamba
© Phantasialand Brühl

Die beliebtesten Freizeitparks von NRW im Überblick
  • Phantasialand in Brühl
  • Movie Park Germany in Bottrop
  • Fort Fun in Bestwig

Entdecke mehr Erlebnisparks in NRW>>

Zu den rasantesten Freizeitaktivitäten in NRW zählen die abwechslungsreichen Freizeitparks. Der beliebteste Erlebnispark in NRW ist das Phantasialand in Brühl bei Köln.

Der liebevoll gestaltete Freizeitpark ist nicht nur für Achterbahnfans geeignet, sondern entpuppt sich als waschechtes Familienparadies.

Auf dem riesigen Areal kannst du thematisch durchkonzeptionierte Themenbereiche entdecken. Die Katapult-Achterbahn Taron presst dich in Highspeed in den Sitz, während deine ganze Familie im nostalgischen Kettenkarussell Spaß hat.

Plane bei deinem Besuch der actiongeladensten Sehenswürdigkeit in NRW unbedingt einen ganzen Tag ein. Du wirst unfassbar viel entdecken können.

Excalibur Movie Park Deutschland
© Movie Park Germany

Der Movie Park in Bottrop ist hingegen ein Themenpark, der dich vollkommen in die spannende Welt der Film- und Fernsehbranche eintauchen lässt.

Berühmte Figuren wie Spongebob Schwammkopf oder die Charaktere des Animationshits Ice Age lassen vor allen Dingen Kinder große Augen bekommen.

Doch im Gegensatz zum Filmpark Babelsberg, bei dem du beispielsweise hinter die Kulissen von GZSZ blicken kannst, ist der Movie Park Bottrop ein waschechter Freizeitpark.

Es gibt beispielsweise eine Star-Trek-Katapult-Achterbahn und Camelot-Wildwasser-Rafting.

Diese Sehenswürdigkeiten in NRW eignen sich vor allen Dingen dann für dich, wenn du und deine Familie einen erlebnisreichen Tag in fremden Welten erleben wollen.

Oder möchtest du lieber Karussell in einem Atomkraftwerk-Kühlturm fahren oder in die Western-Welt des Fort Fun abtauchen?

5. Rasante Sommerrodelbahnen

Sommerrodelbahn in NRW

Die beliebtesten Sommerrodelbahnen in NRW im Überblick
  • Alpincenter Bottrop
  • Erlebnisberg Sternrodt
  • Erlebnisberg Kappe

Entdecke mehr Sommerrodelbahnen in NRW>>

Wenn sich beim Durchfahren von verschlungenen Achterbahn-Kurven nicht nur der Waggon, sondern auch der Magen umdreht, kann sommerrodeln eine großartige Alternative sein!

Neben architektonischen Wahrzeichen und beeindruckenden Naturdenkmälern gibt es auch Sehenswürdigkeiten in NRW, die selbst Kinder spannend finden.

Die Sommerrodelbahnen in NRW zählen ohne Frage zu ihnen.

Ohne zusätzlichen Antrieb bretterst du mit bis zu 40 km/h steile Berghänge hinunter. Klassische Bobbahnen drücken dich nur mithilfe von Fliehkraft in den Sitz.

Bei Regen wäre eine Abfahrt auf den schnittigen Schlitten allerdings zu gefährlich. Schienengeführte Rodelbahnen können das ganze Jahr über benutzt werden.

Die wohl bekannteste Sommerrodelbahn in NRW befindet sich im Alpincenter Bottrop, das sogar über eine riesige Indoor-Skipiste verfügt.

Die Sommerrodelbahn im Erlebnisberg Sternrodt zählt hingegen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Sauerland.

6. Luxuriöse Thermen

Die beliebtesten Thermen in NRW im Überblick
  • Bali Therme in Oeynhausen
  • Mediterana in Bergisch Gladbach
  • Claudius Therme Köln

Entdecke mehr Thermen in NRW>>

Nach all den aufreibenden Erlebnissen und architektonischen Sehenswürdigkeiten ist es verständlich, wenn du dich nach ein wenig Entspannung sehnst.

Die Thermen in Nordrhein-Westfalen sind so vielseitig, dass sie schon selbst zu den Sehenswürdigkeiten von NRW hinzugezählt werden könnten.

Tropisches Klima, mediterranes Ambiente und ein facettenreiches Wellnessangebot lassen die Thermalbäder zum perfekten Ausflugsziel für den Kurzurlaub in NRW avancieren.

 <

Ein Beitrag geteilt von Mediterana (@mediterana) am

Die Bali Therme in Bad Oeynhausen lässt dich in die Welt des indonesischen Inselparadieses eintauchen. Die Mediterana-Therme in Bergisch Gladbach zelebriert hingegen einen gekonnten Stilmix verschiedener Mittelmeer-Kulturen.

Besuche ein orientalisches Hamam oder döse im maurischen Ruhegarten.

Bei Wassertemperaturen zwischen 32 °C und 36 °C werden selbst die verspanntesten Muskeln gelöst. So fit kannst du wieder damit starten, die anderen Sehenswürdigkeiten in NRW zu entdecken.

Mehr über die Thermen in NRW>>


Natur-Sehenswürdigkeiten in NRW:

Seen, Tropfsteinhöhlen, Wildparks und Naturdenkmäler


7. Wunderschöne Seen

Rursee

Die schönsten Seen in NRW im Überblick
  • Sechs-Seen-Platte in Duisburg
  • Biggesee im Sauerland
  • Rursee im Nationalpark Eifel

Entdecke mehr wundervolle Seen in NRW>>

Die Augen zusammengekniffen bei der Parkplatzsuche, das Portemonnaie gezückt, zum Kassenhäuschen gehechelt und dann trotzdem in der viel zu langen Schlange vor dem Kassenhäuschen anstehen.

Manche Sehenswürdigkeiten in NRW bedürfen schon einiger Geduld, bevor sie bestaunt werden können.

Die Seen in NRW zeigen sich da im wahrsten Sinne deutlich zugänglicher.

Biggesee Sauerland

Auch wenn das Bild über das Ruhrgebiet vor allen Dingen durch den Kohleabbau und raue Industrie im Allgemeinen geprägt ist, findest du tatsächlich große Seen, die einige versteckte Sehenswürdigkeiten von NRW für dich bereithalten.

Wer es naturverbunden mag, kann am Wisseler See im Nordwesten NRWs mit seinem Wohnmobil campen. Im Sauerland am Biggesee bestaunst du hingegen die größte Talsperre im Sauerland.

Im Süden von Duisburg lockt die ruhige Sechs-Seen-Platte als attraktives Naherholungsziel Segler und Naturliebhaber gleichermaßen vor die Tore der Stadt.

8. Bizarre Tropfsteinhöhlen

Tropfsteinhöhlen in NRW

Die schönsten Tropfsteinhöhlen in NRW im Überblick
  • Atta-Höhle in Attendorn
  • Dechenhöhle in Iserlohn
  • Kluterthöhle in Ennepetal

Entdecke mehr faszinierende Tropfsteinhöhlen in NRW>>

Unwirklich und in leuchtendem Gold hängen bizarr geformte Stalaktiten von der Decke. Bohrende Stalagmiten drängen sich aus dem feuchten Höhlenboden empor, an den Wänden siehst du die Überreste von versteinerten Korallen:

Die Tropfsteinhöhlen in NRW sind die wohl auffälligsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in NRW, wenn du dich für packende Naturschauspiele interessiert.

Atta Höhle

Es klingt wie aus einer fremden Wirklichkeit:

Vor 400 Millionen Jahren war das heutige Gebiet von Nordrhein-Westfalen von einem flachen Meer bedeckt. Das Wasser sickerte in die Steinmassive der jetzigen Mittelgebirge und höhlte kilometerlange Areale aus.

Besonders im Sauerland findet man eine enorme Anzahl an Tropfsteinhöhlen. Die bekannteste ist die Atta-Höhle in Attendorn.

Insgesamt kannst du 1.800 Meter der Höhle erkunden und unwirkliche Überreste der Erdgeschichte 50 Meter unter der Erde bestaunen. Sie ist die meistbesuchte Tropfsteinhöhle in Deutschland.

In der Dechenhöhle in Iserlohn erwartet dich ein unterirdischer See, wohingegen du in der Kluterthöhle in Ennepetal an einer Extrem-Wanderung in völliger Dunkelheit teilnehmen kannst.

Diese Grenzerfahrung ist nur Erwachsenen zugänglich. Ansonsten sind Tropfsteinhöhlen aber ideale Sehenswürdigkeiten in NRW, die Kinder auch spannend finden.

9. Packende Wildparks

Dachs Wildpark Schmidt

Die beliebtesten Wildparks in NRW im Überblick
  • Wildpark Dünnwald in Köln
  • Naturwildpark Granat in Haltern am See
  • Biotopwildpark Anholter Schweiz

Entdecke mehr großartige Wildparks in NRW>>

Die markantesten Sehenswürdigkeiten in NRW befinden sich in großen und historisch bedeutenden Städten Köln, Düsseldorf, Bonn oder Aachen.

Wer allerdings genug vom Stadttrubel hat und sich in der Natur erholen möchte, muss die Großstädte meist gar nicht verlassen:

Die meisten von ihnen haben am Stadtrand einen der entspannten Wildparks in NRW.

Wildtierparks NRW

Direkt vor den Toren Kölns findest du beispielsweise den Wildpark Dünnwald. Auf einem Areal von 20 Hektar kannst du majestätische Hirsche und störrische Mufflons bewundern oder einfach herrlich im Park spazieren.

Im Grafenberger Wald in Düsseldorf können deine Kinder und du freche Waschbären und scheue Wildkatzen entdecken.

Wildparks sind perfekte Ausflugsziele in NRW mit Kindern.

Du kannst mit deinen Kleinen staunen und dich über heimische Wildtiere informieren.


Eine größere Artenvielfalt und Tiere aus aller Welt findest du hingegen in den Zoos in Deutschland.

Meist spazierst du sogar durch großartige Biotope, wie im Biotopwildpark Anholter Schweiz.

Bis ins kleinste Detail wurden hier Habitate für teils bedrohte Tierarten geschaffen. Besonders beliebt ist die Bärenfamilie.

Besuch eines Wildparks in NRW oft kostenlos

Man mag es kaum für möglich halten, aber viele der Wildparks in NRW finanzieren sich nur durch Spenden oder durch Zuschüsse der Gemeinden.

Das bedeutet für dich, dass du diese Sehenswürdigkeiten in NRW oftmals kostenlos betreten kannst.

Hat dir der Besuch gefallen, freuen sich die Teams der Wildtiergehege natürlich über symbolische finanzielle Unterstützung.

Aber selbst wenn doch Eintrittspreise erhoben werden, sind diese wirklich fair.

Mehr über die Wildparks in NRW>>

10. Mystische Externsteine im Teutoburger Wald

Externsteine Teutoburger Wald

Sie sind schroff, meterhoch und kulturell höchst aufgeladen.

Die Externsteine im Teutoburger Wald ziehen vor allen Dingen historisch Interessierte auf die Wanderwege in dem Mittelgebirgszug.

Doch warum zählen zu den Sehenswürdigkeiten in NRW Steine?

Am offensichtlichsten ist das Stein-Kliff ein beeindruckendes Naturwunder. Direkt am Wasser gelegen, spiegelt sich die zerfurchte Oberfläche der Steine fast schon mystisch.

Externsteine

Denn die spirituelle Aufladung der Externsteine zieht Besucher magisch an. Sie sollen ein germanisches Heiligtum gewesen sein.

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde die Historie zugunsten germanischer Kultverklärungen wieder populär.

Im Inneren befinden sich zudem Grotten, die Knotenpunkte für spirituelle Energieflüsse sein sollen.

Besonders zur Sommersonnenwende und Walpurgisnacht treffen sich energetisch Empfängliche an der mystischsten Sehenswürdigkeit von NRW.

Mehr über die Naturwunder in Deutschland>>

11. Beeindruckende Natur im Nationalpark Eifel

Nationalpark Eifel

Neben historischen Denkmälern werden auch die Natur-Sehenswürdigkeiten in NRW immer beliebter. Sehenswert ist der Nationalpark Eifel im südwestlichen Nordrhein-Westfalen ohne Frage.

Auf einer Fläche von ungefähr 11.000 Hektar durchstreift ihr üppige Vegetation und auch einige Höhenmeter.

Möchtest du den ganzen Nationalpark durchqueren, plane vier Tage ein. Entlang des Wildnis-Trails streifst du bewachsene Wiesen, Bachläufe und entdeckst vielleicht sogar seltene Tierarten wie Wildkatzen.

Wenn du dich während deiner schweißtreibenden Wanderung abkühlen möchtest, kannst du dich in dem riesigen Rursee an der Urfttalsperre abkühlen. Für technisch Interessierte ebenfalls eine informative Sehenswürdigkeit in NRW.

Mehr über die Nationalparks in Deutschland>>

Ausflugstipp bei schlechtem Wetter: Kaiserstadt Aachen

Sehenswürdigkeiten Aachen

Manche Unternehmungen in NRW fallen sprichwörtlich ins Wasser, wenn es regnet. Solltest du während deines Wanderurlaubs in der Eifel einen solchen Tag erwischen und trotzdem auf Entdeckungstour gehen, lohnt sich ein Ausflug nach Aachen.

Nach einer 45-minütigen Autofahrt erreichst du die sogenannte Kaiserstadt.

Karl der Große war maßgeblich an der Christianisierung der Sachsen beteiligt. Der Aachener Dom trägt die deutliche Handschrift des Herrschers und gilt als das bedeutendes Werk der karolingisches Renaissance.

Der Dom in Aachen ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in NRW. Ansonsten kannst du auch prima durch die ruhige Altstadt schlendern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *